WWE möchte Diskussion um den wahren World Champion anheizen – NXT-Wrestlerin entlassen – Neuverpflichtung feiert ihr WWE-Debüt – Producer der aktuellen „Monday Night RAW“-Tapings

08.02.24, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Chairman of the Joint Chiefs of Staff from Washington D.C, United States, Roman Reigns Tribute to the Troops 2016, bearbeitet, CC BY 2.0

Eine WWE-Quelle bestätigte gegenüber Fightful Select, dass es kein Zufall ist, dass Undisputed WWE Universal Champion Roman Reigns und World Heavyweight Champion Seth Rollins immer wieder kleine Sticheleien austauschen. Nicht weil in naher Zukunft ein Match zwischen den beiden geplant ist, sondern weil WWE die Diskussion, wer denn nun der wahre und würdige World Champion ist, forcieren möchte. So sollen die Fans darüber diskutieren, ob den nun der Champion, der selten auftritt aber jeden besiegt, oder der Titelträger, der seinen Titel häufig verteidigt, der wahre World Champion bei WWE ist.

NXT-Wrestlerin Amari Miller wurde von WWE entlassen. Dies verriet die 27-jährige selbst in einer Instagram-Story. Camron Clay, so ihr bürgerlicher Name, stand seit 2021 unter WWE-Vertrag, nachdem sie zuvor bereits unter dem Namen Camron Bra’Nae einige Jahre als Independent-Wrestlerin unterwegs war. Sie bedankte sich bei den Fans und WWE für die vergangenen drei Jahre und versprach, in Zukunft woanders ihre Ringstiefel zu schnüren.

Derweil feierte mit Jay Malachi in dieser Woche eine Neuverpflichtung ihr offizielles WWE-Debüt. Der 20-jährige steigt seit 2018 in den Ring und bestritt in den vergangenen Jahren unter anderem bereits Matches für AEW, GCW und CZW. Seine Verpflichtung zeichnete sich bereits seit einigen Monaten ab, am Dienstag feierte er bei „NXT Level Up“ unter seinem neuen Namen Je’Von Evans nun sein Debüt gegen Brooks Jensen.

Fightful Select veröffentlichte nun die Liste der Producer, welche für die Matches und Segmente bei den aktuellen „Monday Night RAW“-Tapings verantwortlich waren.
* Die Promo von Seth Rollins, Cody Rhodes und Drew McIntyre: Michael Hayes & Bobby Roode
* DIY vs. The New Day vs. The Creed Brothers vs. Imperium: Jason Jordan
* Becky Lynch vs. Shayna Baszler: Petey Williams
* Akira Tozawa & Maxxine Dupri vs. Ivar & Valhalla: Adam Pearce
* The Miz vs. JD McDonagh: Michael Hayes & Bobby Roode
* Das Segment mit Gunther & Jey Uso: Adam Pearce
* Katana Chance & Kayden Carter vs. Kabuki Warriors: Kenny Dykstra & Molly Holly
* Cody Rhodes vs. Shinsuke Nakamura: Jamie Noble
* Das „Main Event“-Match Tegan Nox & Natalya vs. Piper Niven & Chelsea Green: Molly Holly
* Das „Main Event“-Match Apollo Crews vs. Bronson Reed: Bobby Roode

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




5 Antworten auf „WWE möchte Diskussion um den wahren World Champion anheizen – NXT-Wrestlerin entlassen – Neuverpflichtung feiert ihr WWE-Debüt – Producer der aktuellen „Monday Night RAW“-Tapings“

PlatinumCaster sagt:

WWE möchte also, dass über ein Thema diskutiert wird, das kein Thema ist?!

Prinzipiell 2 Worldchampions, ein Status.
Zur Wahrheit gehört aber auch, dass auf dem Titel, der regelmäßig im Urlaub ist, UNDISPUTED Champion steht…

So gesehen habt ihr euch damit die Frage selbst beantwortet..

Wenn die Frage wie hier lautet…:

,, Wer ist der größere Champion, der der nie da ist und trotzdem gewinnt oder der der immer da ist und gewinnt?“

… dann stellt sich eigentlich auch die Frage nicht..
Einen Titel gewinnen und ihn fast nie aufs Spiel setzen.. logisch, dass dadurch die Länge der Regentschaft zunimmt. Wer das Ding aber regelmäßig aufs Spiel setzt und selbst mit verletztem Knie antritt… verdammt geht mir der Tribal Guy auf die Nerven ey..

Die eigentliche Frage, die ich gern beantworte hätte ist, wie man in Connecticut allen Ernstes auf die Idee kommt, man könnte die beiden überhaupt vergleichen?!

Verdammt die schmieren uns ja sogar bei jeder Promo ins Gesicht, dass der Typ nie da ist und seinen Plastikrekord weiter ausbauen darf… Und jetzt wollt ihr ernsthaft die Leistung von Rollins mit dieser Nichtleistung vergleichen?!

Spuck mir nächstes Mal bitte direkt ins Gesicht Hunter…

DominikderKnastBruder sagt:

So einen Blödsinn hab ich noch nie gelesen.
Die Fans sollen diskutieren wer der wahre und würdige Champion ist. Es gibt einen für Raw und einen für Smackdown (der nie da ist). Wird ja alles wieder super dargestellt. Seth Rollins besiegt doch auch jeden als Champion?
Jetzt noch die Sache mit The Rock? Warum weil kein Starpotential da ist. Wenn man immer nur ein Gesicht der Firma und Dauerchampions hat wird’s auch nichts. Sollen Sie lieber The Rock dem seine Zeit schon längst vorbei ist den Spot und sogar den Titel geben damit bei Wrestlemania in 20 Jahren immer noch die selben Opas und Teilzeit Wrestler zusehen sind. Meine Fresse wenn ich dran denke wie oft die Gürtel vor 25 Jahren gewechselt haben und wie viele Gesichter der Firma es da gab. Da wars auch nicht mal schlimm wenn mal einer ausfiel. Naja um zum Thema zurückzukommen. Wenn dass das größte Problem ist herauszufinden welcher Champion der bessere und größer ist dann Gute Nacht.

Kane sagt:

Da alles nur Script ist ist keiner der wahre champ, nur gute Athleten und Schauspieler, und beliebt bei den Writern, denn gute Athleten hat wwe genug, aber das gewisse Etwas wird einigen ja leider da genommen!

Aber trotz script würde ich wenn dann Rollins nehmen, ich finde sein Look zwar furchtbar nur er ist immer da und fightet allein gegen andere, reigns kämpft selten ohne hilfe und hat laut Script nur deshalb sein Titel noch

Also kurz gesagt, der eine ist präsent und kämpft Mann gegen Mann

Der andere ist eher Ausnahmsweise da, bekommt Hilfe um zu gewinnen!

Denke da gibt es keine 2 Meinungen

Übrigens das selbe mit Lesnar, der wird auch übertrieben dargestellt, in der ufc war er mal hart aber im Wrestling auch nur nen Schauspieler mit 1-2 moves, das einzig gute ist das er noch dieses kämpfen im Blut hat, die anderen haben nur script wrestling!

Endgame22 sagt:

Aber schadet man nicht immens den Titeln damit oder will man die nochmal zusammenführen?

Sigi Reuven sagt:

Joa, man schafft sich zwei World Titel, für jede Show einen und soll dann darüber diskutieren, welcher der „währe“ World Champion ist? Wertet das Unternehmen damit dann nicht einen Titel komplett ab? Ehrlich, dann sollen sie die Titel zusammenführen, wenn man schon zu solchen dämlichen Debatten ausruft.

Aber vergleichen wir es mal:

World Heavyweight Titel = getragen von einem FIGHTING Champion, nahezu immer in den Shows vertreten.

Undisputed WWE Championship (ehemals Universal Titel) = die meiste Zeit nicht in den Shows zu sehen, seit über 1000 Tagen von derselben Person gehalten, eigentlich nur über Heymans Schulter…

Ganz klar, für mich der World Heavyweight Titel. Hat auch eine längere Historie und ist nicht bloß eine Gürtelkopie des anderen.

Wenn man jetzt noch Rollins mit Reigns vergleicht… ich hab nicht allzu viel gegen Reigns, ziehe aber in allen Belangen Rollins vor.

Schön, wie WWE sich selbst und die eigenen Leute mit solchen Fragen abwertet.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube