WWE Monday Night RAW #1597 Ergebnisse & Bericht aus San Diego, California, USA vom 01.01.2024 (inkl. Abstimmung und Videos)

02.01.24, von Florian "Craggy" Stange

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

World Wrestling Entertainment „Monday Night RAW #1597“
Ort: Pechanga Arena in San Diego, California, USA
Erstausstrahlung: 01. Januar 2024
Zuschauer: ca. 11.000

Das neue Jahr ist hier und wir wünschen allen Lesern einen guten Start in 2024. Für die heutige Show sind einige Titelmatches angekündigt, wenn Seth „Freakin“ Rollins seine World Heavyweight Championship gegen Drew McIntiyre auf Spiel setzt und Rhea Ripley ihre Women’s World Championship gegen Ivy Nile. Zudem wird heute Becky Lynch auf Nia Jax treffen und es werden neue mögliche Herausforderer auf die Women’s Tag Team Titel zwischen Tegan Nox & Natalya und Shayna Baszler & Zoey Stark ausgefochten.

Nach dem Intro-Video begrüßen uns Micheal Cole und Wade Barrett im Ring zu „Monday Night Raw – Day 1“ und 2024 und sprechen über die angekündigten Matches. Zudem wird uns ein ehemaliger WWE Champion besuchen, wie von HHH via X (Twitter) angekündigt. Doch zunächst gehen wir gleich in der erste Match über. Hierfür erhalten wir ein ausgedehntes Videopaket zu der Geschichte zwischen Nia Jax und Becky Lynch. Die beiden sind seit jenem verhängnisvollen Moment, als Jax die Nase von Lynch brach, nicht mehr gegeneinander angetreten und Becky Lynch will beweisen, dass sie nicht nur wegen Nia Jax zu „The Man“ wurde.

1. Match
Singles Match
Nia Jax gewann gegen Becky Lynch via Pin nach dem Annihilator.
Matchzeit: 11:49
– Während des Matches schaffte Jax es, Lynch mit einem rechten Haken ins Gesicht zu treffen, was das Matchende einleitete und Lynch blutend im Ring zurück ließ.

Wir sehen einen Rückblick auf die Weihnachtsgeschichte von Shinsuke Nakamura, welche er vor zwei Wochen an Cody Rhodes gerichtet hatte. Dieser hatte dies nicht sehr gut aufgenommen und Nakamura daraufhin angegriffen. Nun ist er auf dem Weg zum Ring, um die aktuelle Situation zu adressieren.

Und schon betritt der „American Nightmare“ die Arena, macht sich auf den Weg zum Ring und lässt sich dort ein Mikro reichen. In typischer Manier fragt er, worüber er denn sprechen solle. Zunächst einmal begrüßt er die Fans zu dieser „Day 1“ Ausgabe. Normalerweise sei dies eine Zeit der guten Vorsätze und Pläne fürs neue Jahr, doch er stehe vor einem Hindernis und dieses Hindernis sei Shinsuke Nakamura. Nakamura allerdings sei kein Hindernis, weil er über Rhodes‘ Familie rede, oder ihm seinen Poison Mist ins Gesicht gesprüht habe, sondern weil dies längst vorbei sein sollte. Und dies ende nun hier und jetzt auf der Stelle. Nakamura meldet sich daraufhin per Videobotschaft zu Wort. Er dachte nicht, dass es so einfach sei, in Rhodes‘ Kopf zu gelangen und sein letztes Kapitel zu schreiben. Er habe den „American Nightmare“ an seine Grenzen gebracht und wolle Rhodes noch eine weitere Woche zum Träumen geben, bevor er dessen Geschichte beenden und dieses Buch endgültig schließen werde.

In einem kurzen Videorückblick sehen wir die Konfrontation zwischen Kofi Kingston und Imperium aus der letzten Ausgabe, bei der Jey Uso zur Hilfe eilte, was zu der folgenden Matchansetzung führte. Zudem wird angekündigt, dass CM Punk nächste Woche bei Raw sein wird.

2. Match
Tag Team Match
Kofi Kingston & Jey Uso gewannen gegen Imperium (Ludwig Kaiser & Giovanni Vinci) via Referee Stoppage, nachdem Giovanni Vinci sich verletzt zu haben schien.
Matchzeit: 06:25
– Ein Arzt begleitete Vinci aus der Arena, der sich bei einem Dropkick von Kingston am Kopf verletzt zu haben schien.

Wir sehen ein Promopaket zu Ivy Nile, die später am Abend noch Rhea Ripley um ihre Women’s World Championship herausfordern wird. Backstage bereitet sich Nile auch schon auf ihr Match vor, angefeuert von den Creeds und der Alpha Academy.

The Miz betritt die Arena, um eine Ausgabe von MizTV abzuhalten. Als Gäste sind die Mitglieder des Judgment Day angekündigt. Doch lediglich R-Truth kommt heraus. Er beteuert, dass die anderen direkt hinter ihm gewesen seien. Miz fragt ihn, ob er wieder Unsichtbare sehen würde, woraufhin Truth sich nach Little Jimmy umsieht. Etwas, das er schon lange tun wollte, sei die Anwesenden zu begrüßen und so ruft er auf, dass alle sich erheben sollen, für den Judgment Day. Miz fragt Truth nach seiner Rolle in der Gruppierung. Diese seien vielfältig. Er sei primär für PR zuständig, doch auch für Administratives, wie vor zwei Wochen. JD McDonagh und Domoinik Mysterio haben genug gehört und kommen heraus, um das Segment zu unterbrechen. Truth fragt McDonagh, was er denn hier wolle, immerhin sei er doch gar nicht mehr im Judgment Day und auch Miz streut Salz in die Wunde des verlorenen „Miracle on 34th Street Fight“ von vor zwei Wochen. Mysterio versucht dagegen anzureden, indem er Miz‘ Niederlagenserie in 2022 anspricht, ist aber vor lauten Buhrufen kaum verständlich. Miz betont, dass er besser als je zuvor sei und macht sich über Mysterio lustig, der selbst in seiner Heimat vor lautem Buhen nicht verständlich sei und bei der letzten Houseshow von CM Punk besiegt wurde. Er akzeptiert ein Tag Team Match und stellt fest, dass es die Wiedervereinigung von Awesome Truth sei. R-Truth ist davon etwas verwirrt, denn er gehöre ja zu dem Judgment Day und er werde sicherlich nicht mit JD McDonagh zusammen antreten. Miz erklärt ihm die Teamzusammensetzungen und Truth gibt Mysterio ein Augenzwinkern und erklärt, dass er im Namen des Judgment Day akzeptiere. Mysterio und McDonagh versuchen Miz und Truth anzugreifen, doch werden aus dem Ring geworfen.

3. Match
Tag Team Match
The Miz & R-Truth gewannen gegen The Judgment Day (JD McDonagh & Dominik Mysterio) via Pin nach dem Skull Crushing Finale von Miz an McDonagh.
Matchzeit: ca. 07:28 (das Match begann während einer Werbepause)
– Während des Matches verwechselte Truth teilweise die Ringecken, von denen aus er eintaggen sollte, und versuchte auch Dominik Mysterio einzutaggen.

Es gibt einen Rückblick auf den Titelgewinn von Kayden Carter und Katana Chance aus der letzten Raw-Ausgabe, als diese sich die Women’s Tag Team Titel von Chelsea Green und Piper Niven sichern konnten. Wir sehen dann Green und Niven sich durch einen Club drängeln, bis sie die feiernden Carter und Chance finden. Sie wollen ein Titel-Rückmatch und sind bereit bis ganz nach oben dafür zu gehen. Die neuen Champs wollen kämpfende Champions sein und haben nichts gegen ein Rückmatch, doch zunächst sei Party angesagt.

Vor dem nächsten Match erhalten wir noch ein Videopaket zu Rhea Ripley, die natürlich gelobt, kurzen Prozess mit Nile zu machen.

4. Match
Women’s World Championship
Singles Match
Rhea Ripley (c) gewann gegen Ivy Nile via Pin nach dem Riptide.
Matchzeit: 13:01

Backstage sehen wir Seth Rollins, wie er sich auf sein Championship Match später am Abend vorbereitet.

Im Ring wird die Rückkehr eines ehemaligen WWE Champions angekündigt. Es ist … Jinder Mahal. Er macht seinen Weg in den Ring, wo er das Wort ergreift. Er kann kaum glauben, dass die Fans enttäuscht seien, dass er zurück sei. Es sei enttäuschend, was aus den United States of America geworden sei. Nichts sei mehr United. Politik, Medien, alles sei entzweit. Einst sei dieses Land eine Supermacht gewesen, doch nun sei es ein Witz. Nun allerdings sei Jinder Mahal zurück und er werde sie wieder vereinen. Er spricht etwas auf Indisch, bevor er noch einmal betont, dass er sie vereinen wolle. Die Fans würden ihn ausbuhen, weil er anders sei als sie, doch er spreche mit Klasse, er spreche die Wahrheit, entgegen früheren Superstars, wie dem Iron Sheik. Er will noch etwas auf Indisch sagen, doch er wird unterbrochen von niemand anderem als THE ROCK! Er kommt in den Ring und lässt sich ebenfalls ein Mikro geben. Rock meint, dass Jinder Mahal jetzt ganz schön Probleme habe. Doch zunächst wolle er anerkennen, dass Mahal tatsächlich nicht wie der Iron Sheik sei. Denn dieser würde sich ebenfalls fragen, was für ein Jabroni da im Ring stehe. Mahal ist genervt, denn The Rock würde immer auftauchen, wenn die WWE beleidigt werde. Er solle sich schämen diese Leute zu verteidigen. The Rock sagt aber, dass er stolz sei, der People’s Champion zu sein. Mahal komme hier heraus und sage, dass die Leute ihn ausbuhen würden, weil er anders sei, weil er Indisch spreche, doch in Wirklichkeit würden sie ihn buhen (er schaut kurz nach oben und tut so, als würde er mit dem Iron Sheik reden), weil er ein Arschloch sei. Er habe nur einen Gesichtsausdruck und sei langweilig. Wenn er einer von Rockies Filmen sei, dann sei er Baywatch. Mahal wirft ein, dass er Baywatch nicht gesehen habe, und Rock kontert, dass es niemand gesehen habe. Er fragt nochmal, ob Mahal den Film wirklich nicht gesehen habe, unterbricht dessen Antwort aber, denn „It doesn’t matter!“. Amerika sei kein Witz für ihn und die Fans zuhause. Von nun an sei Mahal nicht mehr der Modern Day Maharaja, sondern der Day 1 Douchebag. Er nenne sich selbst einen Wiedervereiniger, Rockie werde die Fans vereinen in einem Fangesang, bei dem die eine Hälfte der Arena „Day 1“ rufe und die andere Hälfte „Douchebag“. Dies klappt dann auch ganz gut und regt Mahal sichtlich auf. Ein letztes Geschenk habe Rock noch für Mahal. Er singt einen Vers über Mahals mangelnde Potenz und seine mangelnde Klasse. Mahal greift Rock daraufhin an, doch dieser kann schnell zurück schlagen, zeigt den People’s Elbow und wirft Mahal aus dem Ring. The Rock wünscht den Fans ein frohes neues Jahr, doch eines wolle er noch loswerden, bevor er geht. Er wolle heute noch feiern und will wissen, ob er in einem Séparée, an der Bar oder am Kopf des Tisches (Head of the Table) sitzen solle. „If you smell, what The Rock ist cooking!“

5. Match
Tag Team Match
Shayna Baszler & Zoey Stark gewannen gegen Tegan Nox & Natalya via Pin nach dem Z-360 von Zoey Stark an Tegan Nox.
Matchzeit: 05:35

Vor dem Main Event sehen wir noch einmal einen Rückblick auf alle Geschehnisse, die zu der Matchansetzung geführt hatten. Drew McIntyre will beweisen, dass er ein World Champion ist und ist bereit, dafür über Leichen zu gehen. Seth Rollins sieht in ihm einen Heuchler und hat genug davon, dass McIntyre keine Verantwortung übernimmt und immer die Schuld bei anderen sucht.

Nächste Woche werden bei Raw Shinsuke Nakamura und Cody Rhodes aufeinander treffen. Kayden Carter und Katana Chance werden ihre neuen Tag Team Titel in einem Rückmatch gegen Chelsea Green und Piper Niven verteidigen. Zudem wird CM Punk erwartet.

6. Match
World Heavyweight Championship
Singles Match
Seth „Freakin“ Rollins (c) gewann gegen Drew McIntyre via Pin nach dem Stomp.
Matchzeit: 18:00
– Während des Matches kam Damian Priest mit Dominik Mysterio heraus, um seinen Money in the Bank Koffer einzulösen, doch beide wurden von McIntyre abgefertigt, nachdem sie Rollins mit dem Koffer angegriffen hatten. McIntyre nutzte die Gelegenheit, um fast den Sieg einzufahren, aber bei seinem Pin zog er die Beine von Rollins etwas zu weit und sie landeten auf dem untersten Ringseil, was den Pin unterbrach.
– Zum Ende des Matches wollte McIntyre Rollins durch den Kommentatorentisch befördern, dieser konnte das aber kontern und stattdessen ging McIntyre durch den Tisch, was das Matchende einleitete.

Damit bleibt Seth „Freakin“ Rollins der World Heavyweight Champion, doch auch Damian Priest ist weiterhin im Besitz seines Money in the Bank Koffers. Drew McIntyre bleibt unverrichteter Dinge zurück, während Rollins seinen Sieg feiert.

Highlights und Fallout:

Diskutiert über diese Show in unserem Board. Einfach HIER klicken!




44 Antworten auf „WWE Monday Night RAW #1597 Ergebnisse & Bericht aus San Diego, California, USA vom 01.01.2024 (inkl. Abstimmung und Videos)“

Robbi D. Rob sagt:

Rocky Rocky Rocky <3

anton sagt:

the rock ist wieder da und mahal 🙂

da haben wir unseren ex champ

denke damit hat niemand gerechnet

Daniel sagt:

– Rock vs. Reigns
– Rhodes vs. Orton
– Punk vs. Rollins
I Like 🙂

zerebrat108 sagt:

Jinder Mahal…really? 😀
frohes neues jahr euch allen.

anton sagt:

@zerebrat108

Der star war ja therock und das jetzt endlich die story startet

Agogo sagt:

Hat nur für MJ und nicht für MJF gereicht…

Edelmann sagt:

Nachträglich noch ein gesundes neues Jahr für Euch.

Folgende Dinge sind mir aufgefallen:
– McIntyres vorerst letztes großes Match bei WWE? 🤔
– The Rock schön und gut aber solche Segmente bringen keinen Mehrwert und trotz der letzten Worte glaube ich nicht an ein Match gegen Reigns.
– Persönlich stehen Miz, Truth & JD für alles was mich vom WWE anschauen abhält. Kann mit diesen Kasperköpfen nix anfangen.

Der Rest war halt da wie Taubenkot auf dem Piazza del Duomo.

Björn sagt:

Sagte doch… Cena oder The Rock 🪨 um ein Match Down Under einzuleiten

detothep sagt:

Punk wie Lesnar zu besten Zeiten kaum Anwesend. Find ich blöd.

Sein Momentum wird nicht genutzt.
The Rock…Ja cool, aber ohne feste Fehde oder Rückkehr in den Ring, auch nicht besonders. Mal schauen ob das was Richtung Reigns passiert. Selbst wenn, Thema Head of the Table ist nicht mehr interessant.

Ansonsten Drews Serie an Niederlagen geht weiter, was hoffentlich n Grund hat.

Neu hier sagt:

Liest sich nach einer „ok“ Ausgabe.
Kurze Matches wohl wegen The Rock.

Mal schauen, ob Miz und R-Truth wieder ein Team werden.
Irgendwie viel Retro für eine Ausgabe im neuen Jahr^^

Dor Falk sagt:

Echt jetzt? Der Joke war richtig gut, erst Mahal und dann The Rock. Der soll ja auch schon mal Champ gewesen sein.😜

SCSA sagt:

Roman Reigns Vs. The Rock 🤩

Robert Schwegle sagt:

-So eine ganz gut zu lesende RAW Ausgabe,aber Jinder Mahal ist der ehemlige Rückkehrer,ich lach mich weg.Hätte echt mit MJF gerechnet.

Edelmann sagt:

@zerebrat108 & Robert Schwegle
Habt ihr den ganzen Bericht gelesen? Selbst ich habe es diesmal getan.
Der rückkehrende ehemalige WWE Champion war natürlich, der später im Abschnitt erwähnte, The Rock.

Robert schwegle sagt:

-ja Edelmann ich habe es noch mal durchlesen gesehen dass es sich bei dem Rückkehrer um the Rock handelt und nicht um mahal sorry

– dann kommt der doch das Match zustande bei WrestleMania Roman reigns gegen The Rock und den Titel und um festzustellen wer wirklich der Chef hier im Haus ist

Rikibu sagt:

Moment… The Rock ist immer dann da, wenn WWE beleidigt wird? Stimmt nicht… wir haben immernoch Reigns als Champ, der das ganze WWE lockerroom Gefüge beleidigt durch seine schwache Heelwork, schwaches micwork, schwaches in ring work, schwache work rate im Ring…. und Rock interessierts n Scheiß….. was aber andererseits auch nicht schlimm ist… schlimm genug ist, dass man eine so hart gestagte Präsentation eines Jinder Mahal bringen muss, um die Präsenz von The Rock zu rechtfertigen…
Beide sind doch fürs WWE Produkt derart irrelevant…. warum soll ich als Zuschauer in diesen Klamauk investiert sein?

Jon08 sagt:

Hab die Show GESEHEN und es war ein sehr guter Einstieg ins neue Jahr! Rocky ist zurück, wir haben ein World Championship Match der Extraklasse bekommen… kann so weitergehen.

Ich gebe eine, wie ich finde, hochverdiente 2+. Die Show war echt gut.

nWo-Joe sagt:

Schön mit den „Gefühlen“ der Fans und Trolle gespielt 😁 Was wäre los gewesen, wäre Mahal tatsächlich der Rückkehrer gewesen. Oder auch Andrade. Witzig, dass einige hier wohl schon nach dem ersten Satz kommentierten (und sich damit auch blamierten) und gleich mal zeigten, warum sie hier sind…
Rock am Mikro einfach sowas von stark, Nostalgie pur.
Für die Fans vor Ort natürlich ein super Erlebnis, der Mann bringt immer Stimmung rein (auch dauerhaft, keine Promo flacht hier ab).

Hoffen wir mal, dass es echt ne Fehde mit der Bloodline gibt. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass man diese dann um den Titel führen wird/würde. Irgendwie muss man Reigns aber fast vom Titel befreien.

Dass hier einer Punk schon mit anderen Part-Timern vergleicht ist natürlich auch Trollen auf niedrigem Niveau, aber gut, ist auf dieser Seite leider Standard geworden.

An sich gute Ausgabe, bei 3 Stunden kann ich auch mit nem Comedian wie Truth sehr gut leben.

nWo-Joe sagt:

@Platinum, weil Punk in seinem ersten Match nach langer Zeit noch nicht allzu viel gezeigt hat, kann er jetzt schon nix mehr?
A: Ringrost
B: Es war eine Houseshow

Generell spekulierst du ja extrem viel und steigerst dich dadurch brutal in das Ganze (negative) hinein. Warte doch mal ab. Es wirkt so, als glaubst du, dass alles, was du da so VERMUTEST, quasi schon in Stein gemeißelt ist.
Schimpf halt nach dem RR bzw WM. Aber achte am 2.1. doch bitte noch auf deine Gesundheit 😂

Habehosevoll sagt:

uuuuhhh… The Rock ist zurück bei WWE, welch Überraschung nach mehreren finanziellen Hollywood Flops in Folge und zwei kommenden Flops mit Ansage (Realverfilmung zu Vaiana und das nächste Hobbs Spin Offs zu Fast & Furious mit Jason Momoa als Schurken). Da klappt es vielleicht mit Wrestling noch mal besser wer weiß. Bin jedenfalls mehr als unterbegeistert!

Ganz ehrlich… Wrestlemania 40 – The Ringrost Rock vs. Roman Slow Motion Reigns… Main Event? oh je…

Socke sagt:

Ich verstehe nicht so ganz, wie sich Wrestling-Fans ehrlich auf Rock vs. Reigns freuen können. Da wird der Überstar noch mal von dem alten Überstar over gebracht…Sowas brauch kein Mensch. Lass die Alt-Stars doch mal neue Talente over bringen, sonst wird es schnell Dunkel an der Spitze von WWE. Sowas wie Lesnar v Walther macht ja Sinn. Aber eine 10 Minütiges anstarren von Reigns und Rock brauch ich bei Mania nicht.

Edelmann sagt:

Punks erstes WWE-Match seit 10 Jahren nach seiner Rückkehr bei einer Houseshow(?!?) zu bringen wo es kaum einer sieht kann auch nur den Verantwortlichen von WWE einfallen. Kannste dir nicht ausdenken.
Wenn man bedenkt wie sein erstes Match bei AEW gegen Allin aufgezogen worden ist… Da hat alles gepasst.

Am meisten bin ich aber auf Jade Cargill gespannt und wann sie ihr erstes offizielles Match bei WWE haben wird. Gerüchte zufolge soll sie ja Teil vom Videospiel 2K24 sein welches im März erscheinen soll. Ob sie bis dahin ein Match bestritten haben wird?
Allgemein frage ich mich bei der Kausal „JADE CARGILL“ wie Wrestlingspromotions „casten“ bzw. neue Talente finden. Im realen und leistungsbezogenen Sport werden sie ja in Aktion beobachtet und gescoutet.
Hat sich Triple H (oder wer für ihre Verpflichtung verantwortlich war) jemals ein Match von ihr angeschaut?

Edelmann sagt:

Rock vs. Reigns wird genauso eine Katastrophe werden wie die von mir erwähnte Cargill vs. Charlotte auch wenn beide eine ähnliche Physis haben.

The Rock wird auf der Road to WM so gut wie nie da sein, maximal 4-5x. Wie will man da ein Match aufbauen?
Desweiteren wird Dwayne Johnson Vinnies Schoßhündchen in den Promos und Segmenten in Grund & Boden „talken“. Auch so wird Roman Reigns bis Mania klar wie der Unterlegene ausschauen nur um am Ende im Match wieder nur nach Eingriff eines anderen glücklich zu gewinnen.

nWo-Joe sagt:

Konnte kaum mithalten 😂😂😂
Und Cody immer noch Stardust nennen soll vermutlich witzig sein?
Die Frage bzgl. des Titels bei Rock stellte ich auch im Kommentar zuvor. Evtl. kann mans mit nem Cash In in Australien oder so regeln?

Man merkt ja, dass du entweder ne brutale Abneigung gegen WWE hast (oder einfach nur provozieren willst?), aber dass es grad bergauf geht solltest du ja auch mitbekommen haben.

Bei Punk versteh ich das mit der Houseshow auch nicht so ganz – wobei es immer noch der MSG war und man dort sehr viele Zuschauer hatte. Andere Promotions hätten diese Zahl gern bei einigen ihrer PPVs

Kugelrund sagt:

Das mit der Houseshow bei Punk ist ganz einfach, man will das er wieder warm mit dem WWE Produkt wird und dafür sind Houseshows pures Gold wert. Die Shows bedeuten nichts und werden maximal in Ausschnitten von Fans publik gemacht. Hier kann man durch regelmäßige Matches auch Programme ausarbeiten wie moves und ähnliches, sprich die Gefahr von Botches im TV sinkt deutlich, schließt sie natürlich nicht aus da es immer zu Fehlern kommen kann. WWE ist Jahrzehnte sehr gut mit den Houseshows gefahren und die Halle war ausverkauft, das ist dann nochmal ein guter Bonus. Das offizielle erste Match von Punk gab es somit noch nicht, außer natürlich für die Twitter Fans, die aber deutlich weniger sind als die gesamte Fanbase. Dank Houseshows sind die Live TV Shows bei WWE weniger fehleranfällig.

Darkness Over You sagt:

Ojee Rikibu gute besserung es ist alles Show und Roman ist in Real der Lockerroom leader alle mögen und Respektieren Ihn deine Ansichten sind nur Oberflächlich aufgrund der Storylines du hasst keine Ahnung was Roman hinter den Kullissen alles macht selbst der Undertaker und andere Hall of Famer erkennen seine Arbeit an und das ist nicht immer alles was wir zu sehen bekommen. Und die AEW Fanboys nichts gegen AEW ich mag die Liga auch trotz der Tatsache das Sie immer mehr zu WCW 2.0 Mutiert denoch haten die Fanboys ohne Ahnung und Sinn hier und raten jede Show in den Abgrund ohne Sinn und Verstand. Und gerade die AEW Fanboys sollten nicht über Cody ätzen denn der hat eure Liga nachweislich mit Leuten wie Mox Jericho und Omega aufgebaut ohne diese Zugpferde und deren Know How wäre AEW nie was geworden !

Nagge sagt:

@Edelmann
Das passt schon Roman Reigns wird ja auch nur 5oder 6 mal da sein.
Wäre nur schön wenn er vorher den Titel verliert, vielleicht durch Rock beim Rumble, es wirklich gut aber zu lange, die Bloodline Geschichte. Ausserdem wird es Zeit,dass Smackdown seine eigenen Tagteam Titel bekommt

Sigi Reuven sagt:

Lässt sich The Rock auch mal wieder blicken… hat wohl gerade keinen Blockbuster, in dem er spielen kann, so wie Cena vor ein paar Wochen. Sei’s drum.

Wenn WWE nichts hilft, einfach Goldberg, Lesnar, Cena oder Rock anrufen. Dann ist die Welt wieder heile. Warum nicht gleich den Undertaker aus der Pension zurückholen. Bei dem Mangel an charismatischen und wirklich ikonischen Wrestlern heutzutage braucht man eben Quereinsteiger wie Logan Paul oder Rentner, die weiter machen.

Ich hoffe mal, dass wir jetzt endlich die Fehde zwischen Rock und Reigns hinter uns bringen. Wahrscheinlich endet die dann bei Mania mit irgendeinem Eingriff von Solo oder Jimmy und dann kann Reigns weitere 365 Tage Champion bleiben.

Ich bezweifle auch mittlerweile, dass Priest seinen Koffer erfolgreich eincasht… Und selbst wenn wird er den Titel wahrscheinlich direkt wieder verlieren. Allgemein ist der Judgement Day für mich einfach nur totgeritten.

Awesome Truth ist zurück! Wenn auch für ein Match. Das ist doch mal eine gute Nachricht.

Und der große WWE Champion Jinder Mahal wird wieder mal abgewatscht. Ich bin mir sicher, dass Andrade bei WWE wie Mahal endet… im Nirgendwo oder bei NXT.

Insgesamt war die Show solide, aber, meiner Meinung nach, weit entfernt von einer guten Show.

VollerLiebe... sagt:

Wenn hier Kommentare mal nicht permanent gelöscht werden würden🙈

Joe erzähl mir Punk ist gut genug um Ring für den Main Event.. Größeren Unsinn hab ich hier um ehrlich zu sein noch nie gelesen. sorry..

Rikibu sagt:

@Darkness Over You

Haha, guter Witz. Es mag sein, dass der Stammesbruder backstage viel leistet. Das ist mir nicht nur egal, sondern mag nur den workern dort helfen. Dass er aber mit seinem Mitspracherecht dem Erfolg der Liga straight im Weg steht, noch kein einziger an seinem heel run over gebracht wurde, geschweige denn er irgendwie denkwürdige matches geworkt hat, die seinen dominanten Titlerun rechtfertigen… all das ist nicht da… und auch die Zukunft der Liga sieht arg uneuphorisch aus… man möchte meinen, wenn Reigns irendwann mal nen 3 count kassiert, ist der Fiebertraum endlich vorbei… aber danach wirds nich besser.

Cody als Sparkassenvertreter im Stillstandsgimmick, welches bereits bei AEW auserzählt war, dümpelt auch so vor sich hin… wenn der nen Gürtel trägt wirds ja auch nicht interessanter…. auch bei Punk haben wir jüngst alles gesehen, was er im Ring zu leisten im Stande ist…

Neumaterial als aufstrebende Stars sind zwar quantitativ da, aber interessieren halt charakterlich und in ring technisch zumindest mich nicht.

In meinen Augen macht die Liga derzeit alles falsch was man falsch machen kann…
Liegt aber auch daran, dass andere Ligen (nicht nur AEW) das Wrestling als Benchmark doch arg viel höher hängen als es der Marktführer zu leisten vermag. Irgendwie ist da kein Aspekt bei WWE, der mich wieder zum Zuschauer macht.

Maxwell Jacob Friedman sagt:

36 x Note 6
6 x Note 5
Stand jetzt.

Neues Jahr aber die gleichen AEW Trolle unterwegs.

Zum Glück kann ich WWE und AEW gucken ohne Neid und Groll.
Gute Besserung an den Rest. 🙂

Phil* sagt:

habe mir diese special DAY1 RAW live angeguckt und es hat sich gelohnt.

hat durchweg gut gefallen und beim mahal / rock segment hatte ich richtig spaß, es hat sich gut angefühlt, das war wirklich top. the rock ist so dermaßen over und beliebt, das ist unfassbar und nicht zu beschreiben.

diese andeutung als finish, also entweder das war ein massiver und meisterlicher troll teaser, der sich letztlich nicht materialisiert,
oder aber es war der offizielle begin hin zum mega match über das nun schon so lange spekuliert wird, und es passiert endlich tatsächlich.

in jedem fall ein sehr gelungenes segment für die ewigkeit, das seine wirkung nicht verfehlen wird, und welches man sich immer wieder gerne ansehen können wird.

ein super auftakt am 1.1.2024 !

hierfür vergebe ich gern mal die bestnote für diese DAY1 RAW weil es mir wirklich sehr viel spaß gemacht hat diese show live mitzuverfolgen.

Alexander Neuhaus-Raschka sagt:

haha….the rock…boring as hell diesel episode…leider mangelhaft

Bon Scott sagt:

Die Kommentare hier sind ein Spiegelbild der Gesellschaft bzw. der Welt.

Voller Hass, Narzissmus, Neid alles nach dem Motto:

Alle denken nur noch an sich, nur ich, ich denke an mich!

Deaktiviert doch bitte die Kommentarfunktion.
Ein Jahr würde genügen.

@MJF
„Zum Glück kann ich WWE und AEW gucken ohne Neid und GrolL“

Bester Kommentar, sehe es genauso.

Gesundes Neues an alle stillen Mitleser und Normalos

Edelmann sagt:

@Bon Scott

Voller Hass, Narzissmus, Neid alles nach dem Motto:

Alle denken nur noch an sich, nur ich, ich denke an mich!“

Verstehe ich nicht ganz.
Hier wurden nur Kritik & teils eigene Ansichten geäußert von einigen. Nix weswegen man ein Fass aufmachen muss und die Kommentarfunktion eingestellt werden muss. Hier wurde nicht mal gegen andere User geshootet oder gehatet.
Ich wiederhole mich gerne nochmal: Kritik sollte unter jedem Bericht (egal ob WWE oder AEW) erwünscht sein.

Gott sagt:

Auch auf die Gefahr hin, dass ich damit Träume zerplatzen lasse…
Selbst WENN Dwayne Johnson sich zu einem Match in den Ring begibt:
1.) werden es ca. 2 Minuten in Down Under, und
2.) nicht gegen Reigns (der bis dahin bereits den Titel verloren hat), sondern nur gegen Jinder Mahal. 🤭
Möglicherweise um den „Head of the table“ in einem Bollywood-Streifen. Auch wenn Jinder Mahal eigentlich überhaupt kein Inder, sondern Kanadier ist.

Und danach widmet sich Dwayne Johnson wieder den wirklich wichtigen Dingen, nämlich dem nächsten Teil der Fast & Furious-Reihe.

Sobel sagt:

Also im Großen und Hanzen war die Show OK, Rock kommt nun doch tatsächlich fürs WM-Match gegen Reigns zurück! Das muss er aber eigentlich verlieren, was soll Mr. Hollywood mit nem World Title? Seine Sprüche waren aber knackig, wie gewohnt.
Was ich absolut nicht nachvollziehen kann ist, warum man Drew jetzt zum dritten Mal gegen Rollins verlieren lässt? Will man ihm so deutlich zeigen, wie gering man ihn schätzt? Hat HHH ein Problem mit ihm? Bei dem scheiss Booking steht für mich schon fast fest: der ist weg, wenn sein Vertrag ausläuft.

DDP81 sagt:

negativ (nur gelesen)… Nia Push und Face Miz.

mega witzig: Mahal zu bringen ^^

@Schwegler
du hast wirklich mit MJF gerechnet ? zur Ankündigung eines ehemaligen WWE Champs hätte er nicht gepasst. aber trotzdem ?
ich habe zwar auch bedenken, dass er zur WWE geht… aber zum jetzigen Zeitpunkt hätte ich es absolut nicht erwartet. so ganz ohne DirtSheets etc… die gab’s ja auch bei Punk bis zum Comeback . das wäre aus WWE Sicht der absolute Hammer gewesen. vorallem es soooooo geheim zu halten.

Beckylynchteuchalle sagt:

jinder Mahal. Mensch, den gibs auch noch…

KO sagt:

WWE als Platzhirsch flext mal eben zu Beginn 2024. Rock und RR werden bis WM die Schlagzeilen dominieren. Das wird ein absolutes Moneymatch. Dazu noch viele geile Möglichkeiten mit Paul, Orton , Cody, Rollins, Punk und Gunther. Das wird eine bockstarke Road to WM. Da kann einem AEW die nächsten Monate nur leid tun…

NWOFORLiFE sagt:

@KO stimmt wir armen AEW Fans: müssen uns die nächsten Monate mit Will Osprey, MJF, Samao Joe und soviel Nachwuchs etc rumschlagen! Das wird so schrecklich! Da schauen wir lieber The Rock und CM Punk beim Geld zählen zu! 🤮🤮🤮🤮Wir sind als Wrestling Fans aber auch gestraft!

Robert Schwegle sagt:

-@DDP81

-Wäre schon was witziges geworden mit MJF,aber ok,The Rock bereitet sich nun auf Roman vor für Wrestlemania,ja,hätte Punk auch erwartet.

-Wenn ich mal dich bitten darf,wenn du mir schon kommentierst,dann schreib nicht immmer Schwegler,ja entweder Robert Schwegle.sowie es Kollege Edelmann macht,oder einfach Robert,aber Schwegler unterlässt du bitte,ok.ist doch einfach lesbar

Zockerwesen sagt:

@KO Dem ist nicht viel hinzuzufügen. Vor allem, es ist halt keine Kritik mehr sondern wirklich Hate was als Kritik bezeichnet wird. RAW wird heute Abend geguckt.

KO sagt:

@NWOFORLiFE
AEW wird sicher ein ordentliches Produkt 2024 bieten. Falls Backstage mal Ordnung einkehrt. Aber allein Punk und Rock werden alle Aufmerksamkeit in den nächsten Monaten auf sich ziehen, die Namen sind nun mal einfach (noch) größer als ein MJF. Da wird es AEW einfach schwer haben

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube