WWE wird die Laufzeiten der Verträge von Randy Orton und Alexa Bliss verlängern – AJ Styles vor Rückkehr – Vorschau auf die heutige „NXT“-Ausgabe

05.12.23, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Miguel Discart, AJ Styles WrestleMania 32 Axxess, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

Der aktuelle WWE-Vertrag von Randy Orton läuft eigentlich im Herbst 2024 aus, wie Fightful Select berichtet, ist es aber wahrscheinlich, dass WWE den Vertrag um die lange Verletzungspause des 43-Jährigen verlängern wird. Orton fiel bekanntlich fast 18 Monate aus und diese Zeit wird man wahrscheinlich an seine ursprüngliche Vertragslaufzeit anhängen. Somit würde man ihn noch bis ins Jahr 2026 hinein an die Company binden. Ein hochrangige WWE-Offizieller soll Fightful mitgeteilt haben, dass WWE diese Option wahrscheinlich wahrnehmen wird. Gleiches gilt übrigens auch für Alexa Bliss, die in der vergangenen Woche ihr erstes Kind zur Welt brachte. Auch hier geht man davon aus, dass WWE die Zeit, die Bliss aktuell pausiert, am Ende an ihre Vertragslaufzeit dranhängen wird. Der aktuelle Vertrag von Alexa Bliss läuft eigentlich wohl ebenfalls im kommenden Jahr aus.

Wie Dave Meltzer in der neuesten Ausgabe des Wrestling Observer Radios berichtet, ist für die „Friday Night Smackdown“-Ausgabe am kommenden Freitag das Comeback von AJ Styles geplant. Der 46-Jährige pausiert seit der „Smackdown“-Ausgabe vom 15. September, bei welcher er mit einer Storylineverletzung nach einer Attacke der Bloodline aus den Shows geschrieben wurde. Ursprünglich sollte Styles bereits vor einigen Wochen in die Shows zurückkehren.

Für die heutige „NXT“-Ausgabe sind zwei Iron Survivor Challenge Last Chance Qualifier Matches sowie ein Six Person Tag Team Match zwischen Alpha Academy (Otis, Chad Gable & Maxxine Dupri) und Meta-Four (Noam Dar, Oro Mensah & Lash Legend) angekündigt. Darüber hinaus werden sich Baron Corbin und NXT Champion Ilja Dragunov in einem Face-to-Face-Segment gegenüberstehen und Andre Chase wird sich Chase U Kontroverse äußern. Nachfolgend das aktuelle Line-up:

World Wrestling Entertainment NXT #760
Ort: WWE Performance Center in Orlando, Florida, USA
Erstausstrahlung: 05. Dezember 2023 auf dem WWE Network

Iron Survivor Challenge Last Chance Qualifier – 4 Way Match
Kiana James vs. Roxanne Perez vs. Fallon Henley vs. Thea Hail

Iron Survivor Challenge Last Chance Qualifier – 4 Way Match
Iron Survivor Challenge Last Chance qualifier: Carmelo Hayes vs. Eddy Thorpe vs. Joe Coffey vs. Tyler Bate

Six Person Tag Team Match
Alpha Academy (Otis, Chad Gable & Maxxine Dupri) vs. Meta-Four (Noam Dar, Oro Mensah & Lash Legend)

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Baron Corbin und NXT Champion Ilja Dragunov in einem Face-to-Face-Segment vor ihrem Titelmatch bei „NXT Deadline“.
* Andre Chase äußert sich zur Chase U Kontroverse.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

Du hast Lust auf tolle Gewinne? Dann haben wir unseren Adventskalender für Dich. Die Teilnahme ist kostenlos und Du benötigst nur eine gültige Emailadresse für die Teilnahme, da wir die Gewinner über Ihre Emailadresse kontaktieren werden. Das komplette W-I Team wünscht viel Glück!




13 Antworten auf „WWE wird die Laufzeiten der Verträge von Randy Orton und Alexa Bliss verlängern – AJ Styles vor Rückkehr – Vorschau auf die heutige „NXT“-Ausgabe“

Nagge sagt:

Mit AJ Styles kommen eventuell auch The OC zurück, ein weiteres Tag Team, Theory und Waller sollen ja auch für ne längere Zeit ein Tagteam bilden, eigentlich hat man für beide Rosters genug Teams und Triple H soll endlich die Tagteam Titel trennen bzw für Smackdown neue World Tagteam Titel einführen.

DDP81 sagt:

oder besser die Tag Team Scene auf beide Brands legen. oder nur Tag Team Wrestling bei einem Brand. und dann mal richtig was machen… so viele Teams, die Titelkandidaten sind, gibt’s nämlich auch nicht. ich verstehe eh nicht, warum die Tag Team Scene bei WWE und AEW so stiefmütterlich behandelt wird.
bei AEW sind ja richtig geile Teams aber man macht einfach nichts draus….

Sobel sagt:

Och, ich finde, die Tag-Szene ist ganz gut bestückt! Schon deswegen sollte man die Titel trennen und bei beiden Brands Champs krönen. Bei SD hätte man da zB die Profits, die Brutes, wenn sie wieder zusammenfinden, Pretty Deadly, LWO, Escobar und seine Anhänger (vermutlich Carillo/Garza), A-Town Down Under, die Bloodline…
Und bei RAW stehen JD, New Day, Die Vikings, die Creeds, #DIY, Imperium, Alpha Academy…
Und dann können sich ja immer noch spontane Teams bilden. Also, ich finde, es wird Zeit, da was zu tun.
Und was Styles angeht, so bin ich gespannt, ob er sich beim Rumble für Reigns hinlegen darf, oder direkt Punk.

Nagge sagt:

@Sobel

geb dir vollkommen Recht, die Zeit der vereinigten Titel ist entgültig vorbei.

DDP81 sagt:

ich weiss nicht… klingt für mich zu sehr nach Undercard… zum größten Teil. aber ist halt Geschmackssache. ich würde es auch bei den Frauen so machen…. man könnte es sogar bei den Männern machen, wenn nicht gerade Reigns der Champ ist… oder der desfrühere Brock. aber dann gibt’s ja wieder Stress mit dem Rostersplitt.aber bei den Tag Teams würde ich es so handhaben.
aber noch habe ich den Job des Tag Teams Booker bei WWE noch nicht ^^

und Frauen Tag Team Titel sofort weg damit….

ThreeCount sagt:

Wie @Sobel schon gesagt hat, die Tag Teams sind bei wwe eigentlich kein Problem mehr. Das Problem sind die Titel selber, man sollte sie trennen und dann auch klar jeweils einem Brand zuteilen. Den Rostersplit nimmt man(meine Meinung) in letzter Zeit wieder ein Stück mehr ernst. Bei Nxt hat man auch noch Teams die man demnächst hochziehen kann. Potential ist da, man müsste nur den A… hochkriegen

Jon08 sagt:

Denke auch, dass Gallows und Anderson dann auch ihren Weg zurück in die Shows finden. Auf Styles freue ich mich, man merkt schon, dass er nicht da ist.

Das mit den Verträgen bei Orton und Bliss finde ich gut gelöst. Die beiden waren lange Zeit nicht anwesend, also ist es nur fair, wenn man diese Zeit anrechnet!

BOSSTIME sagt:

Ein paar mehr vernünftige Fehden um die Titel fände ich ebenfalls durchaus sinnvoll und spannend. Dafür müsste man in der Tat die Titel wieder trennen.
Was ich aber auf keinen Fall ertrage sind diese multi 3 vs 3 oder 4 gegen 4 Tag team matches wie bei AEW. Furchtbar anzuschauen und mega langweilig. Da bleibt dann das können der einzelnen Teilnehmer komplett auf der Strecke…

Storm sagt:

@BOSSTIME
Die 3vs3 etc. Matches sind oft auch dazu da um verletzte Wrestler zu schonen, sie aber, u.a. um Storylines weiterzuführen, trotzdem einzusetzen. Da sich gerade bei AEW sehr viele Leute verletzen, häufen sich da natürlich solche Matches.

BOSSTIME sagt:

@Storm: Ja das stimmt, da gebe ich dir in beiden Punkten echt. Wobei man sich natürlich fragen sollte, ob das dann sinnvoll ist. Theoretisch ginge ja auch 2 vs 2, oder 1 vs 1 mit Begleitung und dann Eingriff von aussen. Für die Storyline wäre das ja letztendlich wurscht, es sei denn sie soll mit einem klaren Finish beendet werden. Aber bei der letzten Ramapge Ausgabe gab es nur Multi-Matches, das war schon wirklich too mutch. Für mich zumindest. Ist ja auch alles eine Geschmackssache…

OnePunchMan sagt:

Einfach die Tag Team Titel Trennen und man hat wieder viele Krasse Tag Team Matches mit Sinn!

Zu Orton schön das WWE seinen Vertrag um die Verletztubgszeit verlängern will aber die Frage ist eher ob Randys Körper das mit macht nicht das wir bald jemand wie AEW mit Matt Hardy hat wo man sich fragt ob der es überhaupt zum Ring schafft

Lobo sagt:

@Storm und @BOSSTIME…die Multiman-Matches bei AEW haben weniger mit Verletzungen zu tun, sondern mehr, um dem großen Roster und mehr Jobbern TV-Zeit zu ermöglichen (insbesondere bei Rampage, dem Dark-Ersatz).
Wenn man in der gleichen Zeit nur Singles- oder TT-Matches bringen würde, dann würden viele Wrestler ohne Einsatz bleiben und da dabei auch einige sind, welche nur nach Auftritt bezahlt werden, auch deren Lebensunterhalt.
Es wurde hier ja noch vor kurzem berichtet, dass AEW viele solcher Wrestler einsetzt.

BOSSTIME sagt:

@Lobo: Völlig verständlich. Aber wenn ich den Kader nicht vernünftig einsetzen kann, da er zu groß ist, sollte ich mir schon Gedanken darüber machen was da nicht stimmt. Eine eventuelle Verkleinerung wäre da dann dauerhaft sinnvoll. Oder, ich bringe jede Woche einen Royal Rumble. Dann könnte man zumindest mehr Wrestlern zu ihrer In Ring Zeit verhelfen. Man sogar ne Story drum herum bauen und Titel verteilen. Die gibt es bei AEW ja eh wie Sand am mehr. Das fände ich persönlich sogar noch interessanter als zig Multi Matches…

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube