AEW Collision #25 Ergebnisse und Bericht aus Erie, Pennsylvania, USA vom 02.12.2023 (inkl. Abstimmung und Videos)

03.12.23, von David "VidDaP" Parke

© AEW

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

All Elite Wrestling „Collision #25“
Ort: Erie Insurance Arena in Erie, Pennsylvania, USA
Datum: 02. Dezember 2023
Zuschauer: circa. 2.300

1. Match
Continental Classic – Blue Group – Singles Match
Brody King [6] gewinnt gegen Claudio Castagnoli [3] via Pinfall nach einer Lariat.
Matchzeit: 11:00

Jon Moxley wird gezeigt. Er möchte im Turnier beweisen, warum er unantastbar ist. Die nächste Gelegenheit erhält er am Mittwoch gegen Rush.

2. Match
Singles Match
Abadon gewinnt gegen Kiera Hogan nach dem Black Dahlia DDT.
Matchzeit: 04:00

Nach dem Match gehen die Lichter aus, auf einmal ist Julia Hart da. Die Lichter gehen wieder aus, Hart ist weg. Sehen wir bald ein Aufeinandertreffen von Hart und Abadon?

Samoa Joe steht backstage, wo er schnell von Roderick Strong & Co. unterbrochen wird. Sie warnen ihn, dass MJF ihn hintergehen wird. Joe hört sich das aber gar nicht an und verlässt die Szenerie.

3. Match
Continental Classic – Blue Group – Singles Match
Andrade El Idolo [3] gewinnt gegen Daniel Garcia [0] via Pinfall nach dem Hammerlock DDT.
Matchzeit: 14:00
– Matt Menard saß für das Match bei den Kommentaren. Wir wurden informiert, dass ein Eingriff in das Match für seine Kündigung gesorgt hätte.

Wir sehen Willie Mack, der unzufrieden darüber ist, wie Wardlow mit AR Fox umgegangen ist. Er möchte seinen Freund bei Dynamite rächen und fordert Wardlow heraus.

4. Match
Tag Team Match
The Kingdom (Matt Taven & Mike Bennett) (w/ Roderick Strong) gewinnen gegen Iron Savages (Bronson & Boulder) (w/ Jacked Jameson) via Pin an Bronson nach der Hail Mary.
Matchzeit: 03:00

Nach dem Match springt Strong in den Ring und attackiert Jameson, bevor er sich wieder in seinen Rollstuhl setzt.

Wir sehen Ethan Page, der sich freut, nächste Woche in Kanada zu sein. Daher möchte er dort gegen Kenny Omega antreten. Wird dieser akzeptieren?

Ein kurzes Video fasst die Rivalität zwichen Mercedes Martinez und Willow Nightingale zusammen.

5. Match
Tag Team Match
House of Black (Malachi Black & Buddy Matthews) defeated Christopher Daniels & Matt Sydal via Pin von Black an Daniels nach der Black Mass.
Matchzeit: 08:00

Nach dem Match kommen FTR heraus. Black bietet ihnen einen Platz im House of Black an. Bevor Harwood antworten kann, werden FTR vom House of Black auseinander genommen. Black ist belustigt darüber, dass niemand herauskam, um FTR zu helfen.

Toni Storm zeigt sich verärgert über Skye Blue. Sie gibt ihr ein Titel-Match bei Dynamite.

Blue hingegen verspricht, dass Storm die neue Skye Blue kennenlernen werde uns sie ihr den Schuh in den Hintern stecken werde.

Ein Video hypt das Match zwischen Christian Cage und Adam Copeland bei Dynamite.

6. Match
Singles Match
El Hijo del Vikingo gewinnt gegen Kip Sabian nach dem 630 Splash.
Matchzeit: 08:00

Sabian lehnt einen Handschlag nach dem Match ab.

Keith Lee möchte ein Interview mit Lexy Nair führen. Eine Unterbrechung führt aber dazu, dass er von Shane Taylor zu einem Match für den Ring of Honor PPV Final Battle herausgefordert wird. Lee nimmt an.

Miro möchte in die Umkleide von Andrade El Idolo stürmen, wird aber von CJ Perry abgehalten. Sie nimmt Miro das Versprechen ab, El Idolo in Ruhe zu lassen.

7. Match
Continental Classic – Blue Group – Singles Match
Bryan Danielson [3] gewinnt gegen Eddie Kingston [0] via Pinfall nach dem Running Knee.
Matchzeit: 16:00

Diskutiert hier mit vielen weiteren Fans über die Ergebnisse! Klick!

Du hast Lust auf tolle Gewinne? Dann haben wir unseren Adventskalender für Dich. Die Teilnahme ist kostenlos und Du benötigst nur eine gültige Emailadresse für die Teilnahme, da wir die Gewinner über Ihre Emailadresse kontaktieren werden. Das komplette W-I Team wünscht viel Glück!




12 Antworten auf „AEW Collision #25 Ergebnisse und Bericht aus Erie, Pennsylvania, USA vom 02.12.2023 (inkl. Abstimmung und Videos)“

Kai R. sagt:

Ich war ja der Meinung das es zwischen den Top-Leuten dann viele Draws geben wurde… Bisher gabs noch kein Draw, meiner Meinung nach waren bisher aber noch keine Duelle zwischen Leuten die eigentlich auf Augenhöhe sind. (geht mir weg mit Kingston, war völlig klar das er gegen Brodie und jetzt Bryan verliert)

Nun dann das erste Match wo ich drauf gewettet hätte das es ein Draw wird, hätte nicht gedacht das man Brodie clean gegen Claudio gewinnen lässt. Man hat Claudio eigentlich seit längerem Konsequent stark aussehen lassen. House of Black ist aber eben auch grad im Aufwind und gerade Brodie braucht nen Push weil er doch seit Beginn an quasi nur in der Luft hängt. Beide also eigentlich mit nem recht hohen Standing (auch wenn beide keine Chance haben ins Finale zu kommen) so ging ich davon aus das es hier zu einem Draw kommt. Aber nein. Brodie gewinnt, find ich überraschend und gut.

Vielleicht hat man aber auch aus Fehlern der Vergangenheit bei anderen Turnieren dieser Art bei anderen Promotions gelernt. Andere griffen immer wieder zu Draws, unsauberen Finishes und so weiter während solcher Turniere. Und weil das die „Regel“ ist ging ich davon aus das dies auch hier der Fall sein würde. Wirklich positive Überraschung. Hoffe das es so auch weiter geht und gerne darf auch mal Mox oder Bryan ein Match verlieren bevor es ins Finale geht, bin gespannt ob man das macht.

PlatinumCaster sagt:

Ich würde mich ja sehr für Brody freuen. Ich kann mich noch daran erinnern, als ein gewisser Cody Rhodes (bevor er wieder Stardust wurde) sagte:,,Come to AEW and call yourself Brody…it takes guts!!“
Bisher, ob allein oder im Team, hat mich der Mann regelmäßig abgeholt im Ring.
Bei der Konkurrenz kann ich mir das aber leider nicht vorstellen. Ich denke, dass man den Titel einem größeren Namen geben möchte, um evtl auch so ein Abflattern am Rand der Bedeutungslosigkeit wie beim All International Titel zu verhindern.

*Kurze Schweigeminute für alle meine ,, Freunde“ hier* ich habe AEW kritisiert…

okay geht wieder..

Ich freue mich über jeden einzelnen Auftritt von Willie Mack. Das wird zwar böse gegen Wardlow, aber für mich ist und bleibt Mack einer der Most Underrated Guys im Wrestling.

Ethan Page vs Kenny Omega 🤔
Also All Ego darf wegen mir gern wieder mehr TV Zeit bekommen. Und was, wenn der mit den Bucks gemeinsame Sache macht und das nicht ein typisches (oh man AEW..) Match zum Stärken einer Person ist? Also.. ich mein… ich geh stark davon aus, dass es das wohl wird und zwar in hochwertig, aber als Heel hat mit Ethan auch deutlich mehr zugesagt. Träumen darf man ja wohl oder?!

Und habt ihr das gemerkt? Es war KEIN Champion anwesend. Und trotzdem war die Show gut… Ein Schelm, wer böses denk oder Roman?
Aber wenn ich den Luxus habe, Namen wie Danielson, El Idolo, Black, King, Kingston oder Vikingo einzusetzen, muss man sich kaum um die Qualität im Ring sorgen.

Nacho Man sagt:

Leider muss ich gestehen das mir dieses Tunier nicht gefällt. Während ich die beiden Storys um Christian Cage und copeland und mjf mit Joe gg die Unbekannten gut gefallen finde ich das Tunier langweilig und zäh

Karsten Wieser sagt:

@nacho man
das liegt auch daran, dass die Matches relativ lang sind. man versucht hier auf Krampf das G1 zu kopieren. was aber in weeklys keinen Sinn wirklich macht. vielleicht wäre das als YouTube Shows besser geeignet als in den eigentlichen Sendungen.

Robert Schwegle sagt:

-Egal ob Dynamite oder Collision,Matches vom turnier sind so schon ganz gut,kann aber mit dem Turnier selbst nix anfangen,lässt mich irgendwie kalt.

Suzuki sagt:

„Vielleicht hat man aber auch aus Fehlern der Vergangenheit bei anderen Turnieren dieser Art bei anderen Promotions gelernt. Andere griffen immer wieder zu Draws, unsauberen Finishes und so weiter während solcher Turniere. Und weil das die „Regel“ ist ging ich davon aus das dies auch hier der Fall sein würde.“

Kannst du mir auch die Turniere oder den Veranstalter nennen wo das der Fall war?

Frager sagt:

Traurig wenn Leute wie Willie Mack in den Tiefen von ROH verschwinden, was hat der bei Lucha für Matches abgeliefert….

Wrestling Fan weiblich sagt:

Natürlich deshalb darf Blue Sky gegen den Womens Champion ran.Weil Storm ihr Blick nicht gefiel.Also ehrlich TK,das ist doch Schwachsinn.

Ich vermute mal das Brayn gegen Mox das Finale heißt beim Turnier. Das wird ein mega Match .Trotzdem ist das Tunier nicht meins .

Ich persönlich mag die Geschichte mit Miro und Lana ,allerdings ist sie sehr zäh und könnte Power vertragen .

MischaF85 sagt:

wäre schön Penny Ford ma wieder im Ring zu sehn

Phil* sagt:

Oh man, in den arenen sind immer mehr bereiche abgedunkelt weil leer, das sieht mittlerweile echt traurig aus, also an fehlender starpower kann das nicht liegen, und das reine wrestling das geboten wird, also die matchqualität ist auch keine erklärung dafür.

Muss insbesondere für die wrestler recht ernüchternd sein vor solchen kulissen zu worken, als zuschauer am bildschirm bekommt man das ja nicht so direkt mir weil mit den kamerapesrpektiven etc. einiges kaschiert werden kann, aber bei diesem ausmaß ist selbst das kaum noch mehr möglich.

An und für sich ist Collison vielversprechend gestartet, gut, es wurde als CM-Punk show ein wenig „verspottet“ wegen der entwicklungen seinerzeit , punk ist weg, und vielleicht sollte Collison folgen.

Also das logo, mit der ganz klaren hommage an WCW Nitro , das sieht schon cool aus , aber ich denke aew hat mit den 3 weeklies einfach eine übersättigung erreicht, bzw. es ist einfach insgesamt zu viel des guten.

aew setzt ja primär eindeutig auf technisches wrestling, gespickt mit recht viel elementen aus der hardcore ultra violent nische , also blood&gore, was für eine solch große „mainstream“ promotion ungewöhnlich ist, es gibt lange matches, und oft auch hohe matchqualität, aber das paradoxe hierbei scheint, dass es inzwischen so viel davon gibt, dass man es scheinbar nicht mehr als etwas besonderes wahrnimmt und es dadurch inzwischen „gewöhnlich“ geworden ist.

Tk sollte hier ernsthaft nachjustieren, und ich denke es wäre wohl wirklich das beste eine weekly wieder zu streichen.

DDP81 sagt:

ich bin echt irritiert, dass niemand dieses Turnier gefällt… diese frischen Duelle, für die man alleine Storys in einem Turnier braucht, finde ich mega. White vs Strickland, King vs Claudio, Rush vs Mark B. ich bin bisher echt begeistert. die Qualität ist mega, und wenn ich hier lese, dass die Matches zäh und zu lang sind…. und am besten die Idee, sowas besser auf YouTube zu zeigen (???? die besten Matches und dann wie eine Art DARK oder DARK Elevation auf YouTube????????)…. also wenn euch das so null reizt und dann zäh und zu lang vor kommt, dann ist ….und das ist nicht abwertend oder negativ gemeint…. WWE wohl die bessere Alternative für euch. Genau das, was AEW aus macht gefällt euch dann nicht …. auch die Zusammensetzung der Gruppen, was auch schon kritisiert wurde. also bei allen AEW Turnieren waren bisher nie soviele gute Leute drin, weil TK seine „guten“ schützen wollte… über Lethal und Garcia könnte man diskutieren..beide Top Leute aber ohne Erfolge in Den letzten Monaten. Lethal ist ein richtig guter Worker, aber da sehe ich es ähnlich… und bei Garcia passt es zu seiner Story, er wird sich einen großen Sieg davon tragen. Briscoe hat noch nicht bei AEW erreicht , auch hier kann ich Kritik verstehen. aber der liefert wirklich riesig ab. er hat auch noch nichts als Single Wrestler vorzuweisen, aber wirklich versucht man hier mit, etwas anzufangen. aber alle anderen 9 passen doch komplett ins Konzept. selbst in den letzten beiden G1 (die habe ich noch vor Augen) gab es keine größere Dichte an Teilnehmern.
natürlich kann man sich denken, dass Danielson und Strickland vermutlich das Finale sind (ich glaube nicht an Mox, wobei das auch für sein könnte, und auf King hätte ich Lust… aber vermute, dass es Danielsons Turnier wird).

es ist alles Geschmacksache… aber nochmal… wer sowas nicht mag, wird zukünftig kein AEW mehr brauchen…

gidoru90 sagt:

Ich war am Anfang auch kein Fan von dem Turnier. Ich wünsche mir ein bisschen mehr Story Telling. Ich erinnere mich da an die Hangman vs. Elite Story. Die Le Champion Story inkl. Inner Circle mit Gründung des Pinnacles etc. Turniere an sich sind für mich meist aufgrund der fehlenden Story nicht interessant. Daher habe ich mich nicht wirklich gefreut. ABER sowohl die Aufmachung, als auch der Fahrplan der klar vorgegeben wird gefallen mir. Innerhalb des Turniers gibt es widererwarten Stories. Danielson der unbedingt gewinnen will, weil er eigentlich am G1 teilnehmen wollte. Kingston, der super motiviert und selbstbewusst ins Turnier gestartet ist und jetzt auf ein mal von selbstzweifeln geprägt ist. Brody der als Monster aufgebaut wird, Swerve der nach dem Texas Death Match als Killer dargestellt wird und Danny Garcia der sich als Wrestler von 2.0 emanzipieren möchte. Das ganze Booking kommt Toni Khan glaube ich sehr entgegen, dementsprechend sind die Shows aktuell deutlich besser als noch vor einigen Monaten. Gleichzeitig gibt es noch die Stories um MJF, Joe und den Teufel, Cage vs Christian (Fehde des Jahres?!) und Nebenstories wie Timeless Toni Storm und Miro, Andrade und CJ Perry. Aktuell bin ich sehr zufrieden mit dem Produkt.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube