Dream Match zwischen CM Punk und „Stone Cold“ Steve Austin wird bereits diskutiert + weitere Hintergründe zur Rückkehr von CM Punk, den Plänen und zum (vermeintlichen) Unmut von Seth Rollins und Drew McIntyre

01.12.23, von David "VidDaP" Parke

Quelle: Eva Rinaldi creator QS:P170,Q37885816, CM Punk 2, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

Für CM Punk werden naturgemäß einige potenzielle Gegner diskutiert. Interessanterweise fiel dabei, neben „offensichtlichen“ Gegnern wie Seth Rollins oder Roman Reigns, zuletzt der Name „Stone Cold“ Steve Austin. So soll man innerhalb von WWE verhalten optimistisch sein, dass das Match in der Zukunft stattfinden wird. Demnach soll es erste Ideen geben und wenn alles gut geht, so werden sich Punk und Austin persönlich treffen und verschiedene Ideen erörtern. Austin stieg in den letzten 20 Jahren ein einziges Mal in den Ring, bei „WrestleMania 38″ im vergangenen Jahr traf er auf Kevin Owens. Auch für zukünftige Austin-Matches sollen, wenn sie überhaupt stattfinden, wohl nur große WWE-Shows infrage kommen, primär natürlich „WrestleMania“. Auch wenn „Stone Cold“ die Tür für mögliche weitere Matches offen hält, so lehnte er alle Angebote für mögliche Matches bei „WrestleMania 49“ ab.

Auch Dave Meltzer nahm sich im Wrestling Observer Newsletter natürlich dem Thema CM Punk an. So soll der Deal zwischen WWE und Punk um die zehn Tage vor dem Event verhandelt worden sein, involviert waren auf WWE-Seite aber wohl nur Nick Khan und Paul Levesque (fka. Triple H), was dafür sorgte, dass dir Rückkehr Punks ein Geheimnis blieb. Triple H und vor allem Nick Khan waren auch die treibende Kraft hinter der Rückkehr von CM Punk, diese wäre wohl nicht zustande gekommen, wenn Vince McMahon weiterhin das alleinige Sagen hätte. Vor einigen Jahren, als CM Punk als WWE-Analyst bei FOX beschäftigt war und FOX sich auch eine Rückkehr zu WWE wünschte, lehnte Vince dies kategorisch ab. Der Umstand, dass Vince McMahon nach der Gründung der TKO Holding wieder deutlich an Einfluss verlor, machte dementsprechend erst den Weg frei für die Rückholaktion. Die ersten Gespräche zwischen WWE und Punk gab es erst, nachdem Triple H von Endeavor bzw. Ari Emmanuel gestärkt und Vince damit teilweise entmachtet wurde. Vince McMahon hatte wie auch Endeavor keinerlei Einfluss auf den Entscheidungsprozess.

Auch zu Seth Rollins gibt es einige Neuigkeiten. So soll nicht nur seine Reaktion beim Premium Live Event selbst, sondern auch Aussagen in Interviews, in denen er Punk als „Krebsgeschwür“ bezeichnete, vor dem Hintergrund einer möglichen Rückkehr erfolgt sein. Seth Rollins vs. CM Punk soll demnach auch das erste große Programm des Rückkehrers werden. Anschließend soll es nach ersten Überlegungen ein Programm mit Roman Reigns geben. Einmal mehr könnte und würde hier wohl Paul Heyman eine große Rolle spielen, der mit Punk ebenfalls eine größere Vergangenheit hat. Sogar ein Face-Turn von Reigns wird hier als möglich erachtet, um gegen einen CM Punk in Heel-Rolle anzutreten. Bei „WrestleMania 40“ aber soll es wohl nach aktuellen Planungen zu Punk vs. Seth Rollins und Roman Reigns vs. Cody Rhodes kommen.

Der zügige Abgang Drew McIntyres hingegen soll kein „Work“ sein und es ist nicht klar, ob er überhaupt mit der Rückkehr Punks zu tun hat. Am nächsten Tag trat er dann auch wieder ganz normal seinen Dienst an und verhielt sich professionell wie eh und je, wodurch seinem Verhalten beim PLE keine zu große Bedeutung geschenkt wird.

Weiter verriet Dave Meltzer, dass CM Punk und AEW gleich mehrere NDAs (Vertraulichkeitsvereinbarungen) unterzeichnet haben, die es beiden Seiten untersagen, bezüglich bestimmter Themen in der Öffentlichkeit übereinander zu sprechen.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen weiteren Wrestlingfans über die Neuigkeiten! Klick!

Du hast Lust auf tolle Gewinne? Dann haben wir unseren Adventskalender für Dich. Die Teilnahme ist kostenlos und Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse für die Teilnahme, da wir die Gewinner über Ihre E-Mail-Adresse kontaktieren werden. Das komplette W-I Team wünscht viel Glück!




28 Antworten auf „Dream Match zwischen CM Punk und „Stone Cold“ Steve Austin wird bereits diskutiert + weitere Hintergründe zur Rückkehr von CM Punk, den Plänen und zum (vermeintlichen) Unmut von Seth Rollins und Drew McIntyre“

crossrhodes sagt:

natürlich sagt er für wm49 ab. da wäre er auch schon fast 70 jahre alt

Rasgarius sagt:

ja Seth hat keinen Bock auf ihn und darf die erste Fehde starten. richtig geil, ich glaube auch nicht dass sich der liebe Punk am Ende hinlegen muss in der ersten Fehde.

Ernst gemeinte Frage, kann Punk Stone Cold überhaupt durch ein Match ziehen wie Kevin Owens?

Maximus sagt:

Punk vs Austin?????

Sehe da lieber Seth vs Punk bei Wrestlemania ,eine andere Bühne käme für Austin wohl sowieso nimma in Frage….

Austin soll von mir aus gegen Zayn oder Styles antreten ,die könnten ihn sicher besser durch das Match ziehen….

….sollte Austin vs Punk kommen ,darf man sich auf eine epische Show ohne grosse Wrestlinghighlights gefasst machen ,aber das wird dem WWE Fan trotzdem gefallen.

Ich freue mich auf jegliches Programm rund um Punk ,egal was kommt.

Jon08 sagt:

So, Punk ist also eine Zeitbombe und sorgt für Unruhe im locker room?

Dass er einen schwierigen Charakter hat und ein Eigenbrötler ist, keine Frage.

Aber das mit Seth war mit allergrößter Sicherheit ein Work für WM nächstes Jahr.

Und McIntyre verhielt sich einfach nur unprofessionell und ließ sich einmal von seinen Affekten leiten. Das hat Zayn bei RAW ja auch gut zusammengefasst.

Aber Punk hat bisher keinen generellen Unmut verursacht, hier sollte man die Kirche im Dorf lassen.

Dennoch MUSS Punk jetzt einfach zeigen, dass er sich integrieren und unterordnen kann. Ein Match gegen SCSA ist eine grausame Vorstellung, das schon bei Owens schlecht geklappt. Stone Cold ist einfach zu alt für diesen Kram. Genauso gut könnte man den Taker oder Goldberg reaktivieren. Die sollten einfach mal zu Hause bleiben und den Ruhestand genießen, ich kann die auch langsam echt nicht mehr sehen. Gastauftritte gerne, aber keine Matches mit Verletzungspotenzial.

Sigi Reuven sagt:

😂😂😂😂 Da holt man CM Punk zurück und welche Fehde ist die erste, die man – abseits von Rollins vs Punk bei WM 40 – diskutiert und ins Spiel bringt???

Punk versus Stone Cold 😂😂

Sorry, aber dass man sowas im Jahr 2024 oder 2025 noch bringen möchte, ist hoffentlich ein schlechter Scherz vom WWE Team. Das will echt niemand sehen.

Man hat doch schon bei KO vs SCSA gesehen, dass Owens ihn komplett durchs einseitige „Match“ ziehen musste. Ein Stone Cold gehört einfach nicht mehr in einen Wrestlingring. Außer man möchte ihn oder Punk mit bleibenden Schäden ausstatten.

Ehrlich, Nostalgie ist ja gut und schön, aber diese Planung wirft uns zurück in die frühen 2000er.

Holt doch gleich Pat Patterson und den Undertaker zurück in einem Rentner Rollstuhl Street Fight.
Oder Vince McMahon vs Donald Trump.

Das will keiner sehen.

Ehrlich, an Punk vs Rollins, Punk vs Reigns, Punk vs Rhodes, Punk vs Owens, Punk vs Orton kann man ja denken. Aber doch nicht an CM Punk vs Stone Cold Steve Austin.

klausi sagt:

Seth aussagen waren doch lange vor der Entlassung.
Also können sie nicht work sein
Da war er langfristig bei aew angestellt und eine wwe Rückkehr unrealistisch

PlatinumCaster sagt:

Ich hoffe ja, dass Stone Cold so schlau ist und nicht noch 9 Manias macht😅

Aber ich wüsste ehrlich gesagt nicht, was an einem Out of shape phil vs Legende, die schon längst nicht mehr im Ring stehen sollte, ein Dream Match ist🤨

Kugelrund sagt:

Drews aggressiver Abgang soll angeblich irgendwas mit dem War Games Match zutun gehabt haben, hab mich auch gefragt ob er wirklich irgendwas mit Punk am Hut hat, anders als bei Seth kenne ich keine Historie der beiden.

Kay sagt:

Diese komischen „Insider“ haben schon viel versprochen, was das nicht eingetreten ist. Und kann es sich die WWE überhaupt leisten, soviel gestandene, alteingessessene und etablierte Talente, die sich immer hinter die WWE gestellt und alles dafür getan haben, in der Mainevent und Titelfrage nur wegen Punk fallen zu lassen.

Es gibt mind. 10 andere Wrestler die sich mehr ein Titel-/Mainevent Match bei WM verdient haben, als Punk. Aber wahrscheinlich ist man besser dran, wenn man ein „Arschloch“ ist, anstatt loyal zu sein.

Edelmann sagt:

Punk vs. Austin? Vom körperlichen Zustand wären beide schonmal auf ähnlichem Level. Keine Ahnung wer das sehen will?
Stellt Punk gegen Reigns und lasst ihn gewinnen. Dann hat man mindestens 3/4 der Fans schonmal auf seiner Seite.

Lobo sagt:

Achtung, Achtung…Fähnchen-im-Wind-Alarm. Letzte WM noch absolut begeistert von Owens vs SCSA, jetzt auf einmal nicht mehr? Woher das Umdenken lieber Jon? Oder warst du damals nicht ganz klar bei Verstand?
Mal ganz im Ernst….diese Ideen kommen doch nur, weil man es die letzten Jahre extrem versäumt und verbockt/verbockt hat neue richtige Stars aufzubauen…und nein, ein RR ist kein richtiger Star.

DDP81 sagt:

ich würde da jetzt gar nicht zuviel draus machen.
das Punk Vs Austin Match würde von den ganzen (sicherlich),geilen Promos leben. das Match wäre ein 3 Minuten Brawl mit 1 bis 2 stunners und 1 bis 2 GTS, je nachdem wer gewinnt, darf seinen finisher ein zweites Mal auspacken, beide esten werden ein nearfall sein.

und @all Universe Fans… egal obs das Match jetzt geben wird oder nicht… diese Art gehört doch zu Mania dazu. selbst wenn Goldberg auftaucht wird hier doch sowas geschrieben wie : auch wenn ich den im Ring nicht brauche, der sorgt für Tickets, Quoten etc…und sorgt halt auch für Zuschauer, die nicht mehr so aktiv dabei sind.

wir werden sehen, ich kann mir aber vorstellen, dass beide (bei Stone Colt nur ne Vermutung) Bock drauf hätten… wobei… ob Punk auch Bock drauf hat, wenn er verliert ?
das Talent aus Chicago will bestimmt vom Veteranen over gebracht werden ^^

Darkness Over You sagt:

Jon08 Punk hat keinen Unmut verbreitet? Er hat schon einen Abgang damals von WWE gehabt wegen seinem Verhalten jetzt vor kurzem noch den Mist den er bei AEW gemacht hat der Typ ist Unmut in Persona !

RolandSB sagt:

So so… Roman Reigns ist also kein star! Alles klar 😂

Wenn dein Wecker klingelt sag bescheid 🤣🙈

PlatinumCaster sagt:

Roland

Selbst the Miz ist alles in allem ein größerer Star als der Tribal Guy

Jon08 sagt:

@Lobo Jeder, der sich auch nur annähernd mit der Personalie Kevin Owens befasst, weiß, dass KO einer der größten Stone Cold Fans ist und Stone Cold einer der Initiatoren von Steens Wrestlingkarriere war.
Und da ich einem Owens 100%ig mehr Gemeinschaftssinn zutraue als einem Punk, schafft er es auch immer seinen Gegner durch ein Match zu führen.

Und ja, das ganze Segment und das daraus folgende Match bei WM waren nicht nur pure Unterhaltung, sondern auch ordentlich geführt – was ich nicht unbedingt SCSA attestiere.
Also ich feiere das Segment bei Mania nach wie vor, allerdings im größten Sinne für Owens!

Ob Punk auch den Willen und die Kraft hätte, einen Stone Cold durch so ein Match zu führen, bleibt bei dem doch eher egozentrisch ausgerichteten Charakter abzuwarten.

Lobo sagt:

Irgendwie widersprichst du dir mal wieder selbst Jon. Im ersten Kommentar schreibst du, dass es eine grausame Vorstellung wäre Punk vs SCSA zu sehen, da es schon mit Owens nicht geklappt hätte (muss demnach also auch grausam gewesen sein), kaum wirst du von mir darauf angesprochen, war es auf einmal wieder fantastisch. Also, es tut mir echt Leid, aber ich kann dich immer weniger ernst nehmen, wenn du dir schon innerhalb weniger als von 24 Stunden selbst widersprichst. Entweder es war Murks oder es war gut…Aber es kann nicht beides gewesen sein. Oder war es ein fantastischer Murks?

RolandSB sagt:

PlatinumCaster

Ach ist das so? Sorry war mir nicht bewusst… 🤣🙏

Jon08 sagt:

Owens vs Steve Austin fand ich in Ordnung und unterhaltsam! Brauche ich in der Form allerdings nicht nochmal.

Punk vs Steve Austin brauche ich gar nicht!

Ende der Durchsage. Außerdem brauche ich mir von einem 54-jährigen Frührentner, der Sport lange hinter sich hat, nicht erklären lassen, wie mein Geschmack ist. Und selbst wenn… wüsste nicht, was an meinem Verhalten schlimm ist. Dann bin ich eben jemand, der die Meinung wechselt. Ja, und? Ist doch nicht schlecht, oder?

Sigi Reuven sagt:

Lass es sein, Lobo. Mit Jon (und Black swan) über Ansichten zu diskutieren, ist, als wenn man mit dem Kopf gegen eine Backsteinmauer rennt.

Sie werden sich ihre Meinung nicht madig machen oder ausreden lassen.
Lass ihn doch, ist doch eh sein Problem, wenn er wie ein Fähnchen im Wind hin und her fliegt und ihn am Ende niemand mehr ernstnehmen kann.

RolandSB sagt:

PlatinumCaster

Echt, ist das so? Sorry mein Fehler, dass war mir leider nicht bewusst… 😂🙏

Realtalk (Original) sagt:

Echt der Hammer der Troll😂 Widerspricht sich nun innerhalb eines Tages und feiert seine eigene Ambivalenz. Und nicht nur das. Nun muss er auch gleich andere angreifen, wenn man ihn drauf aufmerksam macht. Glaube bei ihm geht’s weiter bergab oder hat gerade nen psychotischen Schub oder sowas. Hoffentlich hilft man dir bald.

Und zum Thema: SCSA bei Wrestlemania? Klar warum nicht? Nur in kein Match stecken bitte. Das ist doch echt schon lange vorbei.

Lobo sagt:

@Jon…ich gönne dir gerne deinen Geschmack…auch wenn er seltsam ist, es ist halt dein Geschmack. Aber du sagst erst, dass du etwas gut findest, Monate später, dass du es Sch…findest und dann Stunden später wiederum gut…das stört mich halt.
Zu deinen Beleidigungen mir gegenüber, wenn du in mein Alter kommst und soviel unverschuldete Sch…wie ich mitmachen musstest, dann können wir uns gern noch einmal unterhalten. Bis dahin bitte ich dich dahingehend dich doch etwas mit persönlichen Angriffen zurückzuhalten, okay?

Bash sagt:

Im Sinne des Forums, lieber Jonathan.
Egal welche Meinung. Eure Sache

Der Spruch mit dem Frührentner ist über.

DDP81 sagt:

aber sowas von über!

Jon08 sagt:

Hä??? Seit wann sind denn Soldaten bzw. ist die Armee denn der „Unterdrücker von Moral“??? Ich merke, dass hier keiner richtig ernsthaft jemals bei der Bundeswehr war bzw. nicht gedient hat.

Dann wüsstet ihr, dass man in der Armee die Befehle von oben befolgen muss und kaum die Möglichkeit hat, sie zu hinterfragen!
Des Weiteren ist die amerikanische Armee keine Armee, die ausschließlich in fraglichen Einsätzen handelt. Sie ist Sicherheitsgarant für viele Krisengebiete und die USA, es ist schließlich nicht die Armee einer Diktatur.

Und als Soldat musst du Befehlen gehorchen. Richtet euren Unmut gegen die Agenda der Regierung, denn die gibt die Einsätze vor!

Lobo sagt:

Ich war (unfreiwillig) bei der Bundeswehr. In Amerika ist es aber die Entscheidung der jeweiligen Person, ob sie überhaupt Soldat wird (Ausnahme große Kriege). So gesehen hat man dort, wie mittlerweile auch hier, schon eine Möglichkeit der Entscheidung, ob man den Schwachsinn überhaupt mitmacht….denn seien wir doch mal ehrlich, praktisch jeder Krieg, den die amerikanischen Truppen seit dem 2. Weltkrieg bestritten haben, war vermeidbar.

OnePunchMan sagt:

Austin vs Punk wäre wirklich eins der wenigen Punk Matches die ich mir ansehen würde nicht wegen Punk aber Austin.
Grade mit einen Punk könnte Austin gut das Match führen!

Und zu seit wann haben Soladaten Moral die haben sie nicht sonst würden sie nicht in der Armee Freiwillig dienen darann erkennt man schlechte Menschen

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube