Will Ospreay über sein Verhältnis zu Tony Khan und seine Zukunft bei NJPW – Vorschau auf „ROH Honor Club TV #40“

30.11.23, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Carter Sterling, Will Ospreay, June 2022 (cropped), bearbeitet, CC BY-SA 2.0

Will Ospreay sprach in dieser Woche mit Sports Illustrated über sein Verhältnis zu und seine Wertschätzung für seinen neuen Boss Tony Khan. So verriet er, dass es bereits im Februar 2019, also vor dem Start von All Elite Wrestling, ein erstes Gespräch zwischen den beiden gab.

Damals fragte mich Tony, ob ich daran interessiert wäre, den nächsten Schritt in meiner Karriere zu tun. Ich sagte ihm, dass mein Fokus auf Japan liegt und er respektierte das. Ich werde mich immer daran erinnern, wie respektiert ich mich fühlte. […] Tony ließ mich bei AEW wrestlen, wie diesen Summer bei „All In“ im Wembley Stadion, er hätte dies nicht tun müssen. Er vertraute mir. Das bedeutete mir die Welt. Nun, da ich zu AEW komme, vertraue ich ihm den Charakter Will Ospreay an. Tony Khan hat ernsthaft mein Leben verändert. Im Gegenzug möchte ich die besten Matches abliefern, die ich abliefern kann.

Ospreay bestätigte außerdem, dass er auch in Zukunft weiter für NJPW wrestlen wird.

Ich werde weiter bei NJPW involviert sein, besonders mit meiner Gruppierung United Empire. Dies ist sehr wichtig für mich. Ich bin in Japan groß geworden und bin noch nicht dazu bereit, loszulassen.

Für die heutige Ausgabe von „ROH Honor Club TV“ wurden bisher 10 Matches bestätigt. Unter anderem trifft ROH World Champion & NJPW Strong Openweight Champion Eddie Kingston in einem Proving Ground Match auf Lee Johnson, Dalton Castle nimmt es mit Evil Uno auf und AAA Cruiserweight Champion Komander bekommt es mit Gringo Loco zu tun. Nachfolgend das aktuelle Line-up:

Ring of Honor „Honor Club TV #40“ (Tapings: 22.11.2023)
Ort: Wintrust Arena in Chicago, Illinois, USA
Erstausstrahlung: 23. November 2023 auf
watchroh.com
Zuschauer: circa 5.000

Proving Ground – Singles Match
ROH World Champion & NJPW Strong Openweight Champion Eddie Kingston vs. Lee Johnson

Singles Match
Brian Cage (w/ Prince Nana) vs. Action Andretti

Singles Match
Dalton Castle (w/ The Boys: Brandon Tate & Brent Tate) vs. Evil Uno

Singles Match
AAA Cruiserweight Champion Komander (w/ Alex Abrahantes) vs. Gringo Loco

Tag Team Match
The Blade & The Butcher vs. Iron Savages (Boulder & Bronson)

Singles Match
Billie Starkz vs. Marina Shafir

Singles Match
Willie Mack vs. Robert Anthony

Singles Match
Trish Adora vs. Emi Sakura

Tag Team Match
The Infantry (Carlie Bravo & Shawn Dean) gewannen gegen The Boys (Brandon Tate & Brent Tate)

Singles Match
Leyla Hirsch vs. TBA

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Ergebnisse! Klick!




5 Antworten auf „Will Ospreay über sein Verhältnis zu Tony Khan und seine Zukunft bei NJPW – Vorschau auf „ROH Honor Club TV #40““

DDP81 sagt:

dieses Japan Ding wird schon wichtig für seine Entscheidung gewesen sein. bei AEW gibt’s Forbidden Door, Wrestledream und die Möglichkeit, weiter einige Auftritte im Jahr dort zu absolvieren. das hätte WWE so nicht bieten können .

aber die haben dafür Punk bekommen.^^

Lobo sagt:

@DDP…das wird für alle Wrestler, welche Abwechslung lieben (verschiedene Companys) und auch teilweise woanders auftreten möchten, immer ein Grund sein, nicht zu WWE zu gehen. Bei TNA sind ja auch einige, welche ab und an bei anderen Companys auftreten. Man muss sich also wirklich dazu entscheiden nur noch bei WWE aufzutreten, bevor man dort unterschreibt und das wollen halt insbesondere die jüngeren und ehrgeizigeren Wrestler nicht alle.

Front sagt:

Forbidden Door & Wrestledream kann man als Konzept vergessen da AEW ständig die Tür aufmacht für Japan usw. Das macht das alles obsolet.
Und ich freu mich ja für Will Ospreay das er bei AEW Vertrauen geniesst – was bringen die geilsten Matches wenn das drumherum nicht passt wie aktuell zu sehen ist. Das Booking von Storys ist gelinde gesagt derzeit unter aller Kanone. Da könn die noch so alle rumhüpfen im Ring.
Bin trotzdem gespannt wie Ospreay eingesetzt wird.

since89 sagt:

ein Ospreay, Omega, Okada, Naiti, Ishii, Tanahashi, Ibushi sollte immer in Japan bleiben, wenn USA dann eben AEW, bitte geht niemals zu WWE, da passen sie alle nicht hin.

DDP81 sagt:

@Lobo korrekt… aber auch erfahrene wie Mox oder zum Ende Danielson haben dieses weg gewählt.

@Front das die Storys oft eher mies waren, streite ich nicht ab. aber aktuell ist doch vorallem durch die MJF und Christian Sache alles im soll. und ich denke um Don Callis wird auch bald wieder was passieren. aber vermutlich schaust du aktuell gar nicht.
aber es ist ja auch NUR deine Meinung. ist halt die Alternative.
bei dem Frauen gibt es Nachholbedarf. jede Menge.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube