AEW „Dynamite #217“ Ergebnisse & Bericht aus Minneapolis, Minnesota, USA vom 29.11.2023 (inkl. Abstimmung und Video der kompletten Show)

30.11.23, von David "VidDaP" Parke

© AEW

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

  • 1 (sehr gut) (43%, 40 Votes)
  • 2 (gut) (14%, 13 Votes)
  • 3 (befriedigend) (3%, 3 Votes)
  • 4 (ausreichend) (4%, 4 Votes)
  • 5 (mangelhaft) (11%, 10 Votes)
  • 6 (ungenügend) (24%, 22 Votes)

Total Voters: 92

Wird geladen ... Wird geladen ...

All Elite Wrestling „Dynamite #217“
Ort: Target Center in Minneapolis, Minnesota, USA
Datum: 29. November 2023
Zuschauer: ca. 4.700

Full Show

It’s wednesday, you know what that means! Excalibur begrüßt uns zur heutigen Ausgabe und auch seinen Co-Kommentator Taz. War da nicht was? Genau! Bryan Danielson unterstützt die Kommentatoren ebenfalls, bekommt aber seinen eigenen Einzug. Die „All In“-Show wird noch einmal beworben, Danielson gibt an, es kaum erwarten zu können, dort nächstes Jahr aufzutreten. Anschließend widmen wir uns dem „Continental Classic“ und den aktuellen Zwischenständen.

1. Match
Continental Classic – Gold Group – Singles Match

Jon Moxley [6] gewinnt gegen Jay Lethal [0] via Submission im Rear Naked Choke.
Matchzeit: 10:27

Moxley übernimmt die alleinige Führung in der Gruppe, Swerve Strickland oder Jay White können später am Abend aber noch nachziehen, wenn sie in einem weiteren Turniermatch aufeinandertreffen.

Wir sehen einen enttäuschten Eddie Kingston, der am Samstag eine Auftakt-Niederlage in das „Continental Classic“ einstecken musste. Er sagt, dass er überheblich gewesen sei. Jetzt wartet Bryan Danielson als nächster Gegner, dafür möchte er sich bestmöglich vorbereiten und verspricht, für den „American Dragon“ bereit zu sein. Sein Kontrahent sitzt am Kommentar und stellt belustigt fest, dass Kingston nach nur einer Niederlage schon voller Selbstzweifel sei. Danielson sagt, er möchte das Turnier gewinnen, ohne Rücksicht auf Eddie Kingston. Andrade El Ídolo und Daniel Garcia sowie Brody King und Claudio Castagnoli werden ebenfalls am Samstag aufeinandertreffen.

Tony Schiavone steht backstage und informiert uns einmal mehr, dass Stings letztes Match bei „Revolution“ im nächsten Jahr stattfinden wird. Die Veranstaltung wird im Greensboro Coliseum stattfinden, wo Sting so viele große Matches hatte. Sting und Ric Flair begeben sich zu Schiavone und schwelgen in Erinnerungen. Beide freuen sich, den letzten Karriere-Weg von Sting gemeinsam zu gehen.

2. Match
Continental Classic – Gold Group – Singles Match
Rush [3] gewinnt gegen Mark Briscoe [0] via Pinfall nach den Bulls Horns.
Matchzeit: 11:24

„Timeless“ Toni Storm ist zu sehen, mit ihrem Butler, RJ City und Mariah May. Storm erzählt RJ City, dass sie gut gefeiert habe, jetzt aber müde sei. RJ City informiert sie, dass sie ihren Titel in der kommenden Woche verteidigen wird.

MJF kommt heraus. Im Ring angekommen, lässt er sich von den Fans feiern, bevor er auf sein anstehendes Titelmatch gegen Samoa Joe bei „Worlds End“ eingeht. Er gibt an, die Person Samoa Joe nicht leiden zu können, doch er habe Respekt für ihn. Joe habe einiges für das Wrestling und für AEW getan. MJF spricht über TNA und speziell Samoa Joes Zeit dort. Bei WWE habe man ihn dann nicht nach seinen Möglichkeiten eingesetzt, dort hat er nie die Chance auf eine World Championship bekommen. MJF bedankt sich bei Samoa Joe, der der Welt gezeigt habe, dass man auch alternativ und dennoch erfolgreich sein kann. Anschließend bringt sich der World Champion noch selbst over. Am 30. Dezember gehe es nicht um Joes Vermächtnis, sondern um das von MJF. Daher verspricht er, egal, was mit seinem Körper passiert, sich nicht unterkriegen zu lassen. MJF will sich erneut feiern lassen, doch die Lichter flackern und vier maskierte Männer betreten den Ring. Die Musik von Joe ertönt und er zieht den Anführer der vier, der einen Baseballschläger in der Hand hält, heraus. Die Männer ergreifen die Flucht, das Bild wird schwarz. Nach einigen Sekunden sehen wir noch das Ende einer Schrift, die hinterfragt, ob Max ein Held sei und ein Tag Team Match gegen unbekannte Gegner für kommende Woche annimmt. MJF verspricht, die Männer zu jagen und den Mann mit der Teufelsmaske zu demaskieren. Er akzeptiert das Match für die nächste Woche, worüber Joe nicht begeistert ist.

Nach der Werbung erfahren wir, dass die IT von AEW untersucht, wie das Signal unterbrochen werden konnte.

3. Match
Singles Match
Wardlow gewinnt gegen AR Fox via Referee Stoppage nach einigen Powerbombs.
Matchzeit: 03:14
– AR Fox bekam keinen Einzug.
– AR Fox gab sein Bestes und attackierte Wardlow schon auf dessen Weg zum Ring. Nach einer Minute übernahm Wardlow aber das Kommando und das Match konnte kurze Zeit später starten.

Wir sehen einen Rückblick auf die schlimme Verletzung von Dante Martin, der inzwischen wieder fit ist. Er steht im kommenden Match!

4. Match
Trios Match
Top Flight (Dante Martin & Darius Martin) & Action Andretti gewinnen gegen The Hardys (Matt Hardy & Jeff Hardy) & Brother Zay via Pin von Dante Martin an Brother Zay nach einem Spinning Side Slam.
Matchzeit: 09:42

Nach der Werbung gratuliert Renée Paquette dem siegreichen Trio. Bevor die Sieger antworten können, werden sie von Penta El Zero Miedo und Alex Abrahantes unterbrochen. Sie haben Komander und El Hijo del Vikingo im Schlepptau, es sieht nach einer Herausforderung zu einem Trios-Match aus.

5. Match
TBS Championship
House Rules – No Submission Singles Match
Julia Hart gewinnt gegen Emi Sakura via Pinfall nach der Moonsault Press.
Matchzeit: 07:37
– Nach knapp sieben Minuten klopfte Sakura im Hartless ab, da Sakura aber die Regel bestimmte, ein Match ohne Submission zu haben, war das Match an der Stelle nicht beendet.

RJ City steht mit Mariah May backstage. Sie gibt an, hungrig zu sein und möchte zeigen, warum sie einen solchen Run bei Stardom hatte. May bedankt sich erneut bei RJ City, sie mit Toni Storm in Verbindung gebracht zu haben, bevor sie an die Bürotür von Tony Khan klopft.

Es ist Zeit für den TNT Champion, Christian Cage. Er hat Security im Schlepptau und bittet Adam Copeland, herauszukommen. Dieser lässt aber auf sich warten. Es dauert einige Zeit, dann wird die Musik des Rated-R Superstars doch noch eingespielt und Copeland begibt sich in den Ring. Cage versteckt sich sofort hinter der Security. Er sagt, dass es die Idee des Managements gewesen sei, Security mitzunehmen, und bittet die Männer, den Ring zu verlassen. Heute würden sie keine Security benötigen. Cage nimmt die Herausforderung für Montreal in der nächsten Woche nicht an, denn dorthin werden sie es nicht schaffen. Er war zunächst sehr sauer darüber, was Copeland Nick Wayne und Luchasaurus angetan habe. Schnell verbessert er sich, denn Luchasaurus heißt nun Killswitch. Cage habe sich letzte Woche auf einen Roadtrip begeben und schwelgt in gemeinsamen Erinnerungen mit Adam Copeland in- und außerhalb des Rings. Cage bezeichnet sich und Copeland als größtes Tag Team aller Zeiten. Doch all dies gehe viel weiter – Copeland hatte nie eine Vaterfigur, diese Rolle habe Cages Vater übernommen. Daher seien sie Brüder. Cage sagt, dass er Copeland liebe und sie Familie wären. Copelands Mutter habe vor ihrem Tod gesagt, dass Cage und Copeland noch einen Run als Tag Team haben sollten. Copeland wirkt emotional berührt, die Gelegenheit für Cage, einen Schlag mit dem Titel zu versuchen. Er läuft aber in einen Low Blow von Copeland, der genau damit gerechnet hat. Er verspricht, Cage nächsten Mittwoch die TNT Championship abzunehmen und fügt an: „Go fuck yourself!“

6. Match
Continental Classic – Gold Group – Singles Match
Swerve Strickland [6] gewinnt gegen Jay White [3] via Pinfall, nachdem er den Bladerunner in einen Rollup gekontert hatte.
Matchzeit: 15:28

Damit stehen Jon Moxley und Swerve Strickland bei jeweils 6 Punkten. Dahinter lauern Rush und Jay White mit jeweils 3 Punkten. Punktlos bleiben Mark Briscoe und Jay Lethal. Alle sechs Kontrahenten haben noch drei Turniermatches vor sich.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show: KLICK!




19 Antworten auf „AEW „Dynamite #217“ Ergebnisse & Bericht aus Minneapolis, Minnesota, USA vom 29.11.2023 (inkl. Abstimmung und Video der kompletten Show)“

JustinCredible79 sagt:

Segment mit Edge und Christian top…wie zu erwarten war.

Haborym616 sagt:

Schade das Jay Lethal bei AEW nur als Jobber eingesetzt wird. Der Mann kann nicht nur gute Promos halten, er ist auch gut im Ring.

Maximus sagt:

Copeland vs Cage hat was

Lobo sagt:

Bis jetzt nicht ein einziger Draw im Turnier. Irgendjemand hatte doch vermutet, dass es sehr viele geben würde. Hartes Match zwischen Strickland und White mit vielen Konteraktionen. Hätte hier eher mit einem Sieger White oder vielleicht auch dem ersten Draw gerechnet.
Nur noch knapp mehr als 3 Monate mit dem aktiven Wrestler Sting….werde ihn vermissen.

Robert schwegle sagt:

dynamite so ganz gut,die matches auch,aber kann mit dem Turnier nicht warm werden.

copeland vs Christian war bei wee schon klasse,wird hier klasse weiter erzählt

Wrestling Fan weiblich sagt:

Das Tunier braucht dringend irgendetwas was es besonders macht.Allerdings sind die Matches toll.

Bin mal gespannt wer sich für Storm hinlegen muss und und warum dieses Match überhaupt stattfindet.

Dieses Outfit vom Devil erinnert mich irgendwie an diese Gruppierung bei WWE die von Ali angeführt wurde.Für mich sieht der Teufel anders aus

Und schon wieder verteidigen MJF und Samoa die Tag -Team Titel .Warum auch immer MJF und Cole die Titel behalten, ich verstehe es nicht.

Ich bleibe dabei TK verliert immer mehr und mehr den Faden.Wrestling gut ,aber der Rest …woran erinnert mich das bloß.

Robert schwegle sagt:

-wfw

-Ach du meinst Retribution,eigentlich ein interessantes Team,aber voll unten gehalten und Ali total lächerlich gemacht.

Ein Teufel sieht echt anders aus,bin gespannt,wer da drunter steckt

OnePunchMan sagt:

Die Show an sich gut!
Jay White hat verloren was echt schade ist aber okay Wrestling ist kein Wunschkonzert!
Die Story um den Teufel ist zwar interessant aber man geht von Gas!
Hab irgendwie das Gefühl T.Khan weiß selber noch nicht wer unter der Maske!
Das zwischen Cage und Edge ist mittlerweile echt langweilig und auf den gleichen dummen Level wie die Bloodline Story bei WWE!
Nur das zwar uns da auf ein Hartes krasses Match der beiden sehen werden.
Aber trozdem als noch mit mehr Spannung und Action als bei der Konkurrenz

Wrestling Fan weiblich sagt:

@Robert schwegle,
Ja so hießen die.Danke !Ganz genau ,die Idee war super,leider hat WWE das mal wieder vermasselt.Wie die Story mit Alexa &The Fiend ..das verzeihe ich WWE nie.

Ich auch,hoffentlich nicht Adam,aber ich hoffe da kommt noch was teuflisches am Outfit.

fansince89 sagt:

Schiavone mit Flair und Sting *markout*
Edge vs Christian *markout*
Cont Classic Turnier aka G1 Climax Kopie *markout*
danke aew……..

Phil* sagt:

ohh jaaaa! @fansince89 & Schivone/Flair/Sting

nostalgieüberdosis 🙂

und wenn du auch schon seit 1989 dabei bist, hast du das alles ja auch voll mitbekommen, so eine geile zeit!

die ära der „(NWA/JCP)“ WCW aus den späten 80ern bis in die frühen 90er liegt mir sehr am herzen, ich sehe mir immer sehr gerne matches, shows, promos aus dieser zeit an.

einfach eine phantastische zeit mit einer ganz besonderen atmosphäre und aura.

beste grüße an dich.

Sheldor2412 sagt:

Schwere Kost, schlechte Kost
Da gerät selbst Impact ja mittlerweile zur besten Alternative.
Sting…Flair…Edge…Christian….Hardys…Wer hier über Nostalgie redet aber EINE Special Ausgabe von RAW dann runterzieht sollte eigentlich Post-Verbot bekommen.
Dazu das sinnlose langweilige Turnier…“Women“-Division die qualitativ unter den Diven-Matches der 90er/00er liegt.
Schlimm was TK aus AEW machte nach den ersten tollen 18-24 Monaten nach Entstehen

Scissorboard sagt:

Jetzt, nachdem QT Marshall ebenfalls AEW verlassen hat, stell ich mir die Frage wie nun das Verhältnis zwischen Nightmare Factory und AEW ist…

Lobo sagt:

@Scissorboard…ist da nicht auch noch Dustin als Trainer tätig? Von daher, glaube ich nicht, dass sich extra viel verändert im Verhältnis.

Scissorboard sagt:

@Lobo: Hoffentlich. Ich würde mich freuen, wenn man mehr Frischlinge von Nightmare Factory und Rhodes Wrestling Academy bei AEW einsetzen würde, damit AEW auch mal richtige Eigengewächse bekommt und nicht immer nur Wrestler von anderen Ligen einkauft.

DDP81 sagt:

so unterschiedlich können Meinungen sein. ich finde das Turnier richtig gut…das erste , dass mlich ein Turnier von TK gern sehe und mich freue.
vermutlich fehlt anderen dazu die Story. ich bin allerdings von diesem Titel noch nicht überzeugt.

Christian ist sowas von Gold wert… ich, weiss er lieferte früher schon am Mic ab, nicht WWE aber TNA. aber das hier ist nochmal 1 bei 2 Stufen derber. Copeland ist da nur die zweite Geige aber auch stark.

auch MJF feier ich weiterhin an. ich hatte ja echt bedenken, ihn als Face zu sehen…. aber es macht aktuell noch viel Spaß. auch wenn jeder weiss, dass Joe verlieren wird, wirkt dieser Stark wie lange nicht mehr.

Frauen ist immer noch Stillstand… verstehe auch nicht, warum Britt solange unten gehalten wird. auch hier gibt’s ja Potential. und eine Mone könnte auch was verändern, wenn sie nicht zu WWE zurück geht.

Lobo sagt:

@DDP…ch würde einen MJF im Moment eher als Tweener bezeichnen…für einen Face fehlt noch das entsprechende Agieren im Ring und in den Promos. Ist mehr wie ein SCSA in seiner Prime…immer unberechenbar…bei einem Face, weiß man immer, wo man dran ist und das ist bei ihm definitiv (noch) nicht der Fall.

DDP81 sagt:

@Lobo ja klar, er ist kein allglatter Face wie Cody und Cena und man will ihn glaube ich auch als Tweener präsentieren. aber der ist soooo over. ja wie Austin. Tweener aber für mich ist man bei solchen Reaktionen klar ein Face.
aber prinzipiell hast du schon Recht.

Großvater Rick sagt:

Voll auf die Nüsse hehe hoffe das Adam die Tage Christian plattmacht.Das Getue von dem Sackgesicht geht mir schon seit ewigkeiten auf den Zünder. Dem haben sie als Kind schon immer ein schnitzel um den Hals gehängt damit wenigstens die Hunde mit ihm spielen. Wünsche ne schöne Woche und haut rein

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube