Randy Orton vor großem Comeback! – Kreative Finessen oder einfallslose Improvisation? Was dürfen wir für die Survivor Series 2023 erwarten? – W-IPin Wrestling Weekly #253

23.11.23, von Benjamin "Cruncher" Jung

 

Heute im Angebot: Survivor Series Ausblick!

In nahezu jeder Woche passiert in der Welt des Wrestlings viel im und auch außerhalb des Rings. In unseren Wochenrückblick-Podcasts lassen wir von Wrestling-Infos.de regelmäßig die vergangene Wrestling-Woche Revue passieren, um auf die TV-Weeklies wie insbesondere „Monday Night RAW“, „SmackDown Live“ bzw. „NXT“ einerseits sowie „Dynamite“ oder Impact-Wrestling andererseits und die wichtigsten Nachrichten aus dem Business einzugehen. Was passierte bei „World Wrestling Entertainment“, „All Elite Wrestling“, „New Japan Pro Wrestling“, „Impact Wrestling“ oder wie sie alle heißen? Darüber wollen wir sprechen. Für New Japan Pro Wrestling stehen unsere Jungs von Shuyaku zur Verfügung, AEW wird in der „Elite Hour“ besprochen, Impact Wrestling gibt es bei „Impact Asylum“, während der Marktführer WWE und Themen, nach denen uns sonst noch so sein sollte, wie gehabt im „Wrestling Weekly“-Format besprochen werden. In dieser Woche tun das wieder der Christian (aka Chr!s) und der Andreas (aka Silentpfluecker). Wir freuen uns auf euch. Also: Reinhören!!! 🙂

Aufgrund diverser Nachfragen in der Vergangenheit: Wenn ihr wollt, dass Silent auch euer Lieblingsbier einmal in einem Podcast testet, dann schickt es einfach mit ein paar Worten an die W-I-Adresse (Wrestling-Infos, Falkenstraße 14, 91154 Roth) und staubt im nächsten Podcast einen fetten Gruß ab! Motto: Bier für Silent! 🙂
Oder wenn ihr sonst Fragen habt, dann schreibt Chris und mir gerne eine E-Mail an folgende Adresse: andreas.s@wrestling-infos.de

Wenn ihr weitere (mal qualifizierte, mal dusselige, mal spannende, mal belanglose) Kommentare von unserer WWE-Crew im weitesten Sinne hören wollt, dann schaut gerne mal bei uns bei Twitter rein und fühlt euch natürlich auch eingeladen, uns zu folgen:

Wrestling-Infos.de:@Wrestling_Infos

Silentpfluecker: @Silentpfluecker

Chr1s: @Chr1st1anTalks

JME: @TheOneJME

ZackAttack: @ZackAttack885

Nexus 3D: @nexus_wi

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diesen Podcast!

Unsere Podcasts sind jederzeit bei Youtube, Apple Podcasts und Spotify verfügbar. Klickt einfach auf den entsprechenden Button und folgt uns auf der jeweiligen Plattform, um immer als Erster in den Genuss eines neuen Podcasts zu kommen.

 

Eine weitere Auswahl unserer Podcast-Historie findet Ihr hier!




1 Antwort auf „Randy Orton vor großem Comeback! – Kreative Finessen oder einfallslose Improvisation? Was dürfen wir für die Survivor Series 2023 erwarten? – W-IPin Wrestling Weekly #253“

Schnubbelboo sagt:

Funkeli, Funkela, wieder war ein Podcast da!
Sehe die meisten Dinge genauso wie ihr!! Außer, was Miz und Gunther angeht. Eigentlich finde ich schon, dass Miz Gunther den Titel abnehmen darf. Aber nicht so! Das muss ein Multiman Match sein wo nachher irgendein Fallobst von Miz gepinnt wird. Das würde Gunther auch nicht Schaden und er könnte den Rollins dann dessen Titel abnehmen um diesen Titel vielleicht mal relevant zu machen.

Damage Control ….ich will keinen Splitt. Aber ich sehe auch Potential … Ein Beispiel!! Bayley wird immer mehr ausgebootet. Kairi und Asuka holen sich die Womens Tag Team Championship. Dakota stellt sich irgendwann (wenn sie gesund ist) auf Bayleys Seite. Dann haben wir einen inneren Konflikt in Damage Control. Die Japanerinen turnen komplett gegen die zwei. Das führt zu Matches zwischen Bayley & Dakota vs. Kairi & Asuka. Nicht nur, dass man die Storyline weiterführt ohne eines von den Damen rauszuschreiben und in der Versenkung verschwinden zu lassen. Nein man hätte erstmals eine anständige Fehde um die Women’s TagTeam Championship seit den Golden Role Models. Das wäre ein Match, dass sogar Wrestlemania würdig wäre oder eben für einen großen PPV. Io Sky wäre dann auch im Konflikt auf welche Seite sie sich schlussendlich stellt. Evtl. auf die von Bayley und Dakota. Evtl. werden dann Kairi und Asuka als „Störenfriede“ entfernt und das alte Damage Control ist am Ende wieder zusammen.
Vielleicht nicht die Beste Storyline, aber eine galante Lösung. Man kann es über Monate ziehen, gibt dem TagTeam Titel ausnahmsweise mal ne Relevanz … und hat 5 Workerinen beschäftigt und ständig als Gegenstand der Shows. Was will man mehr?

Tausendmal besser als jede Cody Sekunde.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube