WWE Monday Night RAW #1591 Ergebnisse & Bericht aus Grand Rapids, Michigan, USA vom 20.11.2023 (inkl. Abstimmung und Videos)

21.11.23, von Florian "Craggy" Stange

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

World Wrestling Entertainment „Monday Night RAW #1591“
Ort: Van Andel Arena in Grand Rapids, Michigan, USA
Erstausstrahlung: 20. November 2023
Zuschauerzahl: circa. 7.100

Die Survivor Series steht vor der Tür und mit dem Event, War Games. Zu Beginn der Show sehen wir nochmal die Ereignisse der letzten Woche, als der Judgment Day mit Hilfe von Drew McIntyre die Tag Team Titel verteidigen konnte. Die Fronten zwischen den beiden War Games Teams verhärten sich.

Drew McIntyre beginnt die Show dann auch bereits im Ring. Er verlangt vom Publikum, ihm zuzuhören. Er habe guten Grund, enttäuscht über die Ereignisse der letzten Zeit zu sein und wer gut zu gesehen habe, hätte keinen Grund überrascht, über seine Aktionen zu sein. Der Schotte gebe nichts darauf, was die Fans von ihm halten. Er habe Jey Uso letzte Woche nur zurückgegeben, was dieser ihm vorher zugefügt habe. Alle würden von ihm verlangen, dass er über die Bloodline hinweg komme, doch das könne er nicht. Die Bloodline habe ihn den größten Moment seiner Karriere gekostet und er werde dies nicht vergessen. Nun sei die große Frage natürlich, ob Drew McIntyre dem Judgment Day beigetreten sei. Dies sei er natürlich nicht, doch er werde sie bei War Games unterstützen. Warum? Weil Rhea Ripley ihm Jey Uso in einem Stahlkäfig anbieten konnte. Dies nutzt besagter Uso als Anlass, herauszukommen. Jey Uso ist auch der Meinung, McIntyre solle endlich über die Vergangenheit hinweg kommen. Doch zunächst könne er sich einen „Yeetdown“ abholen. Kaum nähert sich Uso dem Ring, kommt der Judgment Day aus dem Publikum und versammelt sich neben McIntyre. Seth „Freakin“ Rollins, Sami Zayn und Cody Rhodes kommen ebenfalls heraus und sie stürmen gemeinsam in den Ring. Adam Pearce kann die Konfrontation gerade noch verhindern. Nachdem McIntyre dem Judgment Day Team beigetreten sei, benötige das andere Team aber noch ein fünftes Mitglied und Pearce verlangt, dass diese sich heute entscheiden, sonst werde er für sie entscheiden.

Später am Abend wird ein Match zwischen je einem Mitglied der jeweiligen Teams stattfinden, um den Vorteil bei War Games auszukämpfen.

Backstage unterhält sich der Judgment Day über das kommende War Games Match bei der Survivor Series. Damian Priest konfrontiert Rhea Ripley, denn er denkt als Anführer des War Games Teams hätte er über das Hinzufügen von McIntyre mit entscheiden müssen, auch wenn er die Idee grundsätzlich gut findet. Ripley meint, sie wäre sich bis zuletzt nicht sicher gewesen, ob der Schotte überhaupt zustimmen werde, doch es hätte am Ende ja alles gut geklappt. Priest wundert sich, wo McIntyre sei und Ripley versichert ihm, dass dieser in Kürze dazustoßen werde. Priest geht dann zum nächsten Thema über, denn er denkt, dass er in dem Vorteilsmatch später am Abend antreten solle. Ripley kontert aber, dass sie dies als Gruppe entscheiden sollten und will daher auf McIntyre warten.

1. Match
Singles Match
Nia Jax gewann gegen Raquel Rodriguez via Pin nach dem Annihilator.
Matchzeit: 09:01

Wir sehen ein Promovideo zu Xia Li, welches den Fokus auf ihren Spinning Heel Kick legt, mit dem sie in den letzten Wochen einige Siege einfahren konnte.

Wieder Backstage beim Judgment Day wird immer noch über die Ergänzung von Drew McIntyre diskutiert und JD McDonagh ist auf der Seite von Priest. Dieser beschwert sich, dass McIntyre immer noch nicht da sei, doch genau in diesem Moment taucht dieser auf. Er schlägt vor, dass er statt Priest an dem Vorteilsmatch teilnehmen solle, was Priest nicht so toll findet. Er hat immer noch eine Rechnung mit McIntyre offen, da dieser ihm vor nicht allzu langer Zeit seinen Cash-In auf die World Heavyweight Championship gekostet habe. McIntyre jedoch sieht seinen ungebundenen Hass auf Jey Uso als besten Motivator, das Match zu gewinnen und Priest lässt sich überzeugen.

In einem Rückblick auf die letzte Smackdown-Ausgabe sehen wir, wie sich die Teams des anderen War Games Matches für Survivor Series zwischen Damage CTRL und Bianca Belair, Charlotte Flair, Shotzi und Becky Lynch gebildet hatten.

Backstage bei dem anderen Raw War Games Team diskutieren Seth „Freakin“ Rollins, Sami Zayn, Jey Uso und Cody Rhodes darüber, wer sie bei dem Vorteilsmatch vertreten solle. Nachdem Drew McIntyre für den Judgment Day antrete, will Jey Uso das Match. Die anderen sind sich nicht ganz sicher, doch lassen sich schnell überzeugen. Bezüglich des fünften Mitgliedes werden dann ein paar Ideen in den Raum geworfen. Offenbar sind Smackdown Stars nicht ausgeschlossen, was Zayn auf eine Idee bringt. Auch Rollins hat ein paar Leute im Hinterkopf und Rhodes erinnert sich an einen alten Freund, den er kontaktieren könne.

2. Match
Singles Match
Becky Lynch gewann gegen Xia Li via Pin nach dem Manhandle Slam.
Matchzeit: 12:35
– Zum Match saß NXT Women’s Champion Lyra Valkyria in der ersten Zuschauerreihe.

Nach dem Match feiert Becky Lynch im Ring ihrem Sieg, als Damage CTRL aus dem Zuschauerraum kommt. Doch bevor sie es in den Ring schaffen, werden sie von ihren War Games Kontrahentinnen angegriffen, die ebenfalls im Publikum anwesend sind. Es entsteht ein Handgemenge, das von den Offiziellen getrennt werden muss.

Im Backstagebereich ist Ludwig Kaiser unterwegs zu Giovanni Vinci. Er ist nicht sehr zufrieden, dass Vinci sich so sehr beim Ringgeneral in den Vordergrund drängt, doch dieser betont den Erfolg der letzten Woche gegen Tommaso Ciampa, was Kaiser nur noch wütender macht. Gunther habe ihm die Verantwortung für Vinci gegeben und dieser solle genau hier bleiben, wenn er sich heute um Johnny Gargano kümmere.

Wir sehen ein Promovideo zu Zoey Stark, der Herausforderin um die Women’s World Championship bei Survivor Series.

3. Match
Singles Match
Johnny Gargano (w/ Tommaso Ciampa) gewann gegen Ludwig Kaiser via Pin nach dem One Final Beat.
Matchzeit: 11:02
– Während des Matches kam Giovanni Vinci heraus, um Kaiser anzufeuern, doch dieser ließ sich dadurch ablenken, was zum Matchende führte.

Früher am Abend waren die Women’s Tag Team Champions Chelsea Green und Piper Niven bei Adam Pearce und beschwerten sich  darüber, dass sie ihre Umkleide mit anderen teilen müssen, als Natalia und Tegan Nox dazu kamen und nach einem Titelmatch um die Women’s Tag Team Titel fragten. Kayden Carter und Katana Chance kamen ebenfalls hinzu, genauso wie Candice LeRae und Indi Hartwell und Maxxine Dupri mit Ivy Nile, die eigentlich über etwas anderes reden wollte. Pearce setzte daraufhin ein 4-Way Match an, um die nächsten Herausforderer zu bestimmen. Chelsea Green drohte, mit Nick Aldis darüber zu reden und Adam Pearce sagte, sie solle ihm viele Grüße ausrichten.

Backstage ist Rhea Ripley mit Dominik Mysterio zu ihrem Backstagebereich unterwegs und erbost darüber, dass Zoey Stark und Shayna Baszler sich in dem Clubhouse breit gemacht haben. Stark findet den Bereich ganz ansprechend, aber ist auf ihr Titelmatch bei Survivor Series fokussiert, ganz im Gegensatz zu Ripley. Diese meint, sie würde normalerweise eine solche Respektlosigkeit nicht dulden, doch Stark werde sich ihre Abreibung bei Survivor Series abholen.

4. Match
4-Way #1 Contender’s Tag Team Match
Natalya & Tegan Nox gewannen gegen Kayden Carter & Katana Chance, Candice LeRae & Indi Hartwell und Maxxine Dupri & Ivy Nile via Pin durch Tegan Nox an Maxxine Dupri nach einem Einroller.
Matchzeit: 11:47
– Zum Match saßen Chelsea Green und Piper Niven am Kommentatorentisch.

Ludwig Kaiser und Giovanni Vinci streiten sich lautstark backstage, als Gunther hinzukommt, angelockt von dem Geschrei. Kaiser ist wütend, dass seine Verantwortung über Vinci nicht so funktioniert, wie er sich das vorgestellt hat, nachdem er sein Match heute verloren hat. Gunther jedoch ist zufrieden mit Vincis Einsatz und fragt sich, ob er vielleicht dem falschen Mitglied die Verantwortung übertragen habe. Sie sollen beide zusehen, wie er sich um The Miz kümmern werde, um davon zu lernen.

Anderswo backstage ist Adam Pearce weiterhin schwer gefragt, denn mehrere Tag Teams diskutieren lautstark und verlangen ein Titelmatch. Daher wird es nächste Woche ein Tag Team Turmoil geben, um auch für die Männer einen neuen #1 Contender zu bestimmen. Pearce fragt einen Techniker daraufhin nach Nick Aldis, der wie gerufen auftaucht. Die beiden gehen zusammen, um etwas zu besprechen.

Im Ring ist The Miz angekommen und will über Respekt reden, denn Gunther zeige ihm zu wenig Respekt. Der Intercontinental Champion unterbricht die Rede und kommt ebenfalls zum Ring. Er stellt klar, dass er nicht wenig, sondern gar keinen Respekt für Miz habe. Der Ring sei zum Kämpfen und Miz sei nur ein Unterhalter. Dieser findet das jedoch nicht schlecht. Er benennt Legenden wie Shawn Michaels und Bret „The Hitman“ Hart, die ebenfalls den Intercontinental Championship getragen haben und sie alle waren mehr als nur Wrestler, mehr als nur eindimensionale Kämpfer. Gunther gibt zu, dass Miz ein guter Unterhalter sei, denn er fühlt sich amüsiert, doch Miz zeigt auf, dass er sich im Laufe seiner Karriere immer wieder angepasst habe. Er habe mehrfach den Berg erklommen und sei wieder runtergefallen, nur um wieder hinaufzuklettern. Gunther habe den Fuß des Berges noch nicht gesehen, daher wisse er nicht, wie das sei. Miz werde bei der Survivor Series, wenn nötig, den Respekt in Gunther reinprügeln und ihn von seinem Berg runterstoßen. Gunther glaubt nicht, dass er einen mehrfachen Champion und zukünftigen Hall-of-Famer als Gegner haben werde. Stattdessen stehe er nur einem kleinen Jungen gegenüber, der aufgewachsen sei während er seine Stars angehimmelt hat, bis er sie endlich treffen konnte. Doch er werde nie so wie sie sein und tatsächlich glaube er, dass Miz nicht genug gemobbt worden sei. Er fängt daraufhin an, Miz zu schubsen und verlangt, dass er sich verteidige. The Miz tut dies auch nach einer Weile und nach einem kurzen Handgemenge schafft er es, Gunther einen Tiefschlag zu verpassen und ihn mit einem Skull Crushing Finale auf die Matte zu schicken.

Backstage feuert Seth „Freakin“ Rollins Jey Uso für sein kommendes Match an. Uso ist aufgedreht und bereit für Drew McIntyre.

Wir sehen ein Video von Ivar und Valhalla, die Bronson Reed für nächste Woche herausfordern.

5. Match
Singles Match
Shinsuke Nakamura gewann gegen Chad Gable (w/ Otis, Akira Tozawa & Maxxine Dupri) via Pin nach einem Einroller.
Matchzeit: 12:08

Vor dem Main Event stoßen Drew McIntyre und der Judgment Day noch einmal aufeinander. McIntyre verlangt, dass die Gruppierung zurückbleibt und Priest meint, dass sie auch nichts anderes vorhatten. Ripley beschwört McIntyre, den Vorteil für War Games zu holen. Dieser will nicht nur das machen, er will auch Jey Uso vorab ausschalten.

Backstage meldet sich noch Bronson Reed zu Wort. Er denkt nicht, dass Ivar ein echter Krieger ist, sondern nur ein Cosplayer und akzeptiert die Herausforderung für nächste Woche.

Auch Jey Uso darf sich noch letzte Worte vor seinem Match abholen, bevor er sich auf den Weg zum Ring macht. Bezüglich des letzten Mitgliedes sind Sami Zayn und Seth „Freakin“ Rollins leider schlechter Dinge, doch Cody Rhodes hat seinen Kontakt erreichen können und dieser hat zugesagt. Wer mag es wohl sein?

6. Match
Singles Match um den Vorteil bei War Games
Drew McIntyre gewann gegen Jey Uso via Pin nach dem Future Shock DDT.
Matchzeit: 18:42

Damit hat der Judgment Day den Vorteil für War Games bei der Survivor Series am kommenden Wochenende. Rhea Ripley kommt heraus und feuert McIntyre an, Jey Uso fertig zu machen, was dieser auch versucht, doch Uso kämpft zurück. Der Judgment Day kommt raus, mit Stühlen bewaffnet und ein Handgemenge entsteht, bis der Judgment Day aus dem Ring geworfen wird. Cody Rhodes greift sich ein Mikrofon und verkündet, dass er froh sei, dass sie nicht den Vorteil haben, denn ihr fünfter Mann sei jemand, mit dem er eine „Legacy“ habe. Ein „Apex Predator“ und sie würden hier nicht nur Stimmen in ihren Köpfen hören, die Fans hätten es schon rausbekommen.

Doch bevor sie einen Namen nennen, geht die Show off air.

 

Highlights und Fallout:

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show! Klick!




37 Antworten auf „WWE Monday Night RAW #1591 Ergebnisse & Bericht aus Grand Rapids, Michigan, USA vom 20.11.2023 (inkl. Abstimmung und Videos)“

Robert Schwegle sagt:

-Eine miteelmäsige Show von RAW,passt aber zum PPV,McIntyre also beim Judgement Day & Cody Rhodes macht andeutungen,das also Randy Orton zurückkehrt,find ich mega

andre thiemann sagt:

Vielleicht kriegen wir dann im Januar beim Rumble Roman Reigns gegen Randy Orton.

andre thiemann sagt:

Hab ich das richtig gesehen das Nia Jax, Yokozuna kopiert hat mit dem Pin gegen Raquel Rodriguez.Solo Sika ist Umaga 2.0 und Nia Jax macht Jetzt Yokozuna 2.0 ich weiß nicht was das alles soll.

Nagge sagt:

Liest sich doch gut, ordentliche Matchzeiten, die Mädels haben auch viel Zeit bekommen, Randy als 5. Mitglied, alle Champions anwesend, passt doch.

Edelmann sagt:

Heute mal seit Wochen den kompletten Bericht gelesen. Was soll ich sagen?
Wie es NWOforLife mal schrieb: wer mit JD & Cody Rhodes nix anfangen kann hat hier schon verloren.
Bewertung bleibt aus bei mir weil ich an sowas kein Interesse habe. Hoffentlich erlebe ich irgendwann nochmal eine WWE die mich inhaltlich wieder begeistert.

Werde heute an meinem ersten freien Tag seit langem Full Gear anschauen.
Liebe Grüße gehen raus an meine „Brüder im Geiste“ wie NWO, Lobo, Realtalk und PC. Habt einen schönen Dienstag.

NWOFORLIFE sagt:

Jetzt geht man zumindest offen damit um, dass Orton zurück kommt. Somit dürfte auch keiner mehr von einer Punk Rückkehr ausgehen.
Die Show war ordentlich, wobei für mich die Quälerrei mit JD nicht auffhört und ich diese Road zur Series wirklich öde fand.

PlatinumCaster sagt:

McIntyre sagt, er habe sich dem JD nicht angeschlossen. Adam,, the Personality Pearce“ sagt Backstage ,,… da er sich dem JD angeschlossen habe…“
Anschließend laufen Maxi und Ivy einfach random durch die Gegend und bekommen dafür ein Match für den Hauptherausforderspot.

Adam ,, the Personality“ Pearce.. absolut kompetent in seinem Job.
Absolute Witzfigur der Mann.

Die Ankündigung von Cody kann auf zwei Arten enden… Entweder, es ist wirklich Randy. Wozu dann bitte dieser ,, Cliffhänger“? komplett unnötig.
Der Cliffhänger wäre nur sinnvoll, wenn es NICHT Randy Orton wäre.
Ich fühl mich von Show Finish dezent verarscht, weil überflüssig. Wie hirnlos ist denn das, das Cody in einer Stadt jemanden ankündigt und in der anderen Stadt kommt der dann? So unnötig das Ende.

Jon08 sagt:

Was für eine bärenstarke Go Home Show mit ordentlichem Wrestling und einer sehr starken Ankündigung auf eine Rückkehr Ortons zum Schluss!

Bei McIntyre habe ich keinen Zweifel, dass er seinen Vertrag – verdientermaßen – verlängert. Der Heelturn lässt ihn geradezu frisch wirken und gibt ihm neue Power.

Eine gute Wrestlingshow, die sehr gut auf die SuSe hypt. Daher gebe ich eine gerechte 2+. Hat mir gefallen.

Gehe stark davon aus, dass die SuSe einer der besten Wrestling-PPVs des Jahres wird.

Realniko sagt:

Cody kann man doch nur hassen, oder? ich verstehe es einfach nicht. nichts gegen die, die ihn feiern ich will niemanden was verderben. aber er macht den Retter bei SD dann hier bekommt er die große Bühne mit dem announcement. ich natürlich sehr subjektiv, aber er macht mir wwe so kaputt zur Zeit. allein schon dass es bei WM wieder auf Rhodes und reigns II hinausläuft sagt mir, ich kann das halbe Jahr skippen.

Rikibu sagt:

Stillstands Cody scheint halt das zu machen, wofür er bei AEW zurecht kritisiert wurde. Für WWE und dessen crowd scheints noch zu reichen. Und trotzdem fühlt sichs an wie zündeln, wenn das Publikum irgendwann zu viel vom eindimensionalen Saubermann hat.

Neu hier sagt:

Die Ankündigung von Randy Orton war ein netter Teaser, auch logisch, dass es Cody macht, wegen deren Geschichte.
Randy scheint aber noch nicht zu 100% fit zu sein, da er nicht heraus gekommen ist.
Wahrscheinlich wird er nicht mehr lange im Ring stehen können,aber das ist auch ok.Er hat ehe alles erreicht.

Kugelrund sagt:

Warum soll Orton heraus kommen wenn man die crowd auf den PPV Hypen will? Das macht ja nun wirklich keinen Sinn.

Wrestling Fan weiblich sagt:

Immer wenn ich Cody sehe denke ich er kommt oder geht zu AEW .Selbst seine biederen Anzüge sind 1 zu 1.So ein farbloser und aalglatter Typ,ohne Ecken und Kanten,furchtbar .

Indie tut mir echt leid .Wenn du noch nicht mal in ein Titelmatch für die Womens Tag Teams Titel gebookt wirst ,weißt du auch was man von dir hält .

@Jon08 ,eine Frage.Wie kommst du darauf das Drew neu unterschrieben hat?Sein Vertrag läuft doch noch ,wenn ich mich nicht irre .Oder hast du Informationen die ich nicht gesehen habe.

Traurige Wahrheit….selbst eine SuSe kann man bei WWE nicht richtig hypen, das ich sie sehen möchte .

Rob sagt:

Nach recht guten Shows in den letzten Wochen wieder eine eher mittelmäßige RAW.

Der Aufbau für das War Games Match begann schon etwas seltsam, ist Drew nun Teil des JD oder nicht? Irgendwie wirkt es auch als will man ihn als neuen Leader etablieren und Damien Priest einen Solo Run starten lassen. Fände ich auch die beste Variante und man könnte es mit den ganzen Spannungen erklären die sich jetzt schon aufbauen. Etwas unlogisch ist es dann aber dass Drew für das Match ausgewählt wird mit dem Argument er hasst Jey am meisten. Ja und woher wussten die dass die Faces Jey auswählen würden? Also ja stand so im Skript, aber davon sollte man ja jetzt nicht ausgehen wenns um Logik geht 😀

Das Match zwischen Nia und Raquel war ganz ok, zumindest wird den Damen jetzt wirklich dauerhaft mehr Ringzeit gegönnt. 9 Minuten, und dann im nächsten gleich noch mal 12 Minuten? Sehr positiv, nur warum muss Xia Li gleich wieder verlieren nachdem sie jetzt so gepushed wurde? Ein Sieg von ihr notfalls wegen Eingriff um das War Games Match etwas zu hypen wäre doch ok gewesen.

Und dann die traurige Damen Tag Team Division. Da hast eigentlich was anderes vor und bist plötzlich in nem Tag Team und nem Contender Match. Großartig. Und dann gewinnt auch noch das Random zusammengewürfelte Team. Kann dem irgendjemand was positives abgewinnen?

Gunther wieder richtig gut am Mic, aber ich kann persönlich nichts mit Miz anfangen, deswegen reizt mich die Fehde jetzt nicht so wirklich, da ist eher spannend was beim Rest von Imperium los ist. Und siehe da Gargano darf auch mal gewinnen!

Das ME war dann auch recht ok, aber ebenfalls mit negativen und positiven Aspekten. Warum muss Orton angekündigt werden? Gerade er mit dem „RKO out of Nowhere“ war doch prädestiniert für einen überraschenden Return. Chance verpasst, schade. Positiv aber und das schon die ganze Show lang, waren die Anspielungen auf vorherige Storylines. Ob das nun die Vergangenheit zwischen Cody und Orton ist, die zwischen Drew und Jey oder mein Favorit – die zwischen Jey und Orton. Habt ihr Jeys Reaktion gesehen als Cody das verkündete? Er war ja storylinetechnisch ein Grund dafür dass Orton so lange ausgefallen ist. Und das macht das War Games Match dann doch noch recht interessant. Ich erwarte da nicht nur einen Turn.

Basti sagt:

Joar… Die Ausgabe war gar nicht so verkehrt. Drew gefällt mir so deutlich besser.
Hätte eher auf Owens statt auf Orten gehofft. Bin aber auch froh, dass es nicht Punk ist.

Benni sagt:

Cody ist und bleibt das was die Amis wollen.ein strahlender Amerikaner der unter der US Flagge das böse (JD) vertreibt. Kann man gut verdienen oder nicht. In Amerika funktioniert es. Bei Orton befürchte ich das er keinen oder eher sehr selten den RKO auspackt wegen seinem Rücken. Daher hat man denke ich darauf diesmal verzichtet. Zur Ankündigung klar will man so die Punk Gedanken vertreiben aber ich befürchte das die Nakamura dazu führt. Ich hoffe es nicht weil ich persönlich Punk nicht brauche aber kann mir vorstellen das er am Samstag im Ring steht und wieder über den einen spricht auf den er wartet und dann kommt cult of personality. Punk are Back

Jon08 sagt:

@WFW Bitte genau lesen: Ich habe nicht geschrieben, dass er ihn bereits verlängert hat, sondern dass ich keinen Zweifel hege, dass er ihn verlängert bzw. verlängern WIRD.

Kay sagt:

@John08
„Der Heelturn lässt ihn geradezu frisch wirken und gibt ihm neue Power.“

Das hast du doch aus der Nivea Werbung geklaut…

Wer sagt denn, dass es Randy Orton überhaupt ist? Überraschend wäre ja, wenn es am Ende jemand ganz anderes ist. Vielleicht ja jemand aus Smackdown? Die einzige Erklärung für Orton ist, dass Cody keine anderen Freunde hat.

Maxxine Dupri jetzt also auch offiziell Wrestlerin. Na das ihr da mal nicht die Fingernägel abbrechen.

BigRedKane sagt:

Es wurde doch schon seit einer Weile immer wieder berichtet, dass Ortons Rückkehr vor der Survivor Series bekannt gegeben werden soll, damit die Leute wegen Punk nicht enttäuscht werden.

NWOFORLiFE sagt:

@Rob …Orton muss angekündigt werden, weil sonst alle denken das Punk kommt! Davon will man sich scheinbar im Vorfeld schon distanzieren! Sonst brüllen alle nur noch CM PUNk in der Halle oder der der rauskommt, wird noch ausgebuht!

Anvil sagt:

Dürfte der Uso eigentlichs schonmal n Match gewinnen?

Basti sagt:

NWOFORLiFE:

die CM Punk Chants werden in Chicago so oder so kommen.

Irgendwas in mir sagt mir auch dass die Sache mit Punk und der WWE weiter ist als wir alle glauben wollen. Ich meine mal, die teasen seit Wochen mehr oder weniger immer häufiger was an dass auf ihm zurück zu führen ist, da müssen die den einfach bringen. Es sei denn die wollen dass die Chicagoer denen am Samstag die Hütte auseinander nehmen, denn diese Fans solltest du lieber nicht veräppeln.

OnePunchMan sagt:

Show an sich ganz okay!
Das Wrestling kriegt wieder Aufmerksamkeit bei Raw finde ich gut!
Das man sich für eins vs eins Entschieden hat auch sehr gut!
Weil ehrlich gesagt wäre es ziemlich unglaubwürdig gesehen hätte das 4 vs 4 Match mit einen pinn geendet.
Grade weil man uns seid Wochen versucht so erzählen das nur ein WarGames Match zwischen beiden Teams möglich ist!
Aber das einziege was mich stört warum hat Jey verloren?
Er sollte doch gepusht werden aber verliert nur und muss sogar bei Tag Team Matches muss er den Pin einstecken.
Komischer Push!
Bin gespannt wie Fit Orton ist und ob Priest seinen Koffer nach den WarGames Match einlöst

PlatinumCaster sagt:

@NWOFORLiFE

es ist doch mittlerweile hinlänglich bekannt, dass man bei WWE zur Not die gewünschten Fanreaktionen einfach vom Band abspielt💁

Kay sagt:

CM Punk ist doch immer derjenige gewesen, der die Gerüchte angeheizt und in die Welt gesetzt hat. Die WWE musste dann jedesmal darauf reagieren und sagen, dass nix dran sei.

Würde CM Punk es langsam mal sein lassen mit seinen Gerüchten, dann würde auch niemand davon ausgehen, dass er zur WWE zurückkehrt.

Rob sagt:

@NWOFORLiFE: Hmm ok dann ist es verständlich. Aber irgendwie trotzdem schade dass man das so machen muss, hätte sonst ein guter Moment bei Suse werden können. Oder halt auch bei Raw schon.

Beckylynchteuchalle sagt:

geil, Randy Orton 🐍.
ein Lichtblick für mich

Lobo sagt:

@OPM…egal ob Push oder nicht, vor einem War-Games-Match verliert immer das Face-Team, damit die Heels den Vorteil haben und die Fans die armen Faces noch mehr bedauern dürfen. Ich kann mich zumindest nicht daran erinnern, dass einmal das Face-Team den Vorteil hatte (kann mich aber auch irren, bin ja nicht mehr der Jüngste).
Zu Drew und Jon’s Annahme, dass dieser verlängern wird. Er war sich aiüuch ganz sicher bei Adam Cole, Cesaro und Daniel Bryan und Edge……schließlich gibt es seiner Meinung nach keinen besseren Arbeitgeber als WWE.😉😂😂😂

Beckylynchteuchalle sagt:

Jon08

dude, Wrestling ist nichts für dich. Telenovelas eher schon.

Realtalk (Original) sagt:

Also ich habe niemanden angegriffen, niemanden getrollt, habe die Show als durchschnittlich bewertet und Edelmann nen guten Tag gewünscht. Und dieser Kommentar von mir wird nicht freigegeben? You know what WI-Team??? You just made the List!!!!

Blackswan sagt:

randys Ankündigung war klasse für long Times fans(daher verwirrt mich ein wenig das einige die sage schon seit Jahrzehnten WWE zu gucken es nicht gemerkt haben) als Cody damals bei WWE war war er der Handlanger von Randy in der gruppe LEGACY (zusammen mit Teddy dibiasi jr). apaxpedeter ist einer der Beinamen von orton;) und die voices waren der Finale besser da seine theme ,,voices “ heisst. hihi rest der Show war auch Hammer besonders der caterpiller von maxxim

Sobel sagt:

Insgesamt fand ich die Show OK bis ganz gut. Es gab fast 90 Minuten In-Ring-Action, die noch dazu zum großen Teil gut anzuschauen war, eine tolle Ankündigung mit Orton und sogar die Frauen haben diesmal ordentliche Leistungen zeigen können. Gerade Chance und Carter machen immer wieder Spaß!
Die Promos zwischendurch waren teilweise echt langweilig, gerade Miz/Gunther fand ich viel zu lang. Pearce wirkt als GM auch immer nutzloser, man sollte bei SuSe ein einziges Brand vs Brand Match machen, und zwar Pearce vs Aldis. Und dann zeigt Nick ihm, wo der Hammer hängt!
Schade, dass Randy nicht live da war, aber klar, den Hype hebt man sich für den PPV auf.
Ich bleibe Mal halbwegs gespannt und leidlich erwartungsvoll.

Indy-Guy sagt:

Chance und Carter -> ein eingespieltes Tag Team, die WIRKLICH gutes Tag-Team-Wrestling zeigen können, stattdessen bekommen Nattie und Tegan den Spot. Ich versteh es einfach nicht.

Und Jey Uso nun also auch den Rücken komplett tätowiert. Ich frag mich, wie lange er noch braucht, bis der Hals, das Gesicht oder der Arsch dran kommt… Gibt es heutzutage eigentlich noch Worker OHNE Tätowierungen? Einfach zu viel für mich.

Lobo sagt:

@Indy-Guy…ist doch deren persönliche Sache. Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass wenn ich die Kohle dafür hätte, wahrscheinlich auch noch viel mehr Tattoos hätte…ist aber leider ein sehr teurer Spaß.

Uwe sagt:

Cody Rhodes wird immer unerträglicher. Was die Verantwortlichen in ihm sehen ist mir genauso ein großes Fragezeichen wie das Publikum vor Ort das ihn regelmäßig feiert.

Junge aus Bielefeld sagt:

Endlich gehtes wieder bergauf-nur wenn Drew gewinnt muss Rääändyy verlieren und umgedrreht-man kann nicht alles haben. Orten wurde von Uso verletzt! Ob das funktionieren wird?
Schätze der „gute Jey“ wird nochmal bezahlen müssen.

OnePunchMan sagt:

@Andre ich denke mal das wir beim Rumble erstmal Reigns vs AJ Styles kriegen

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube