WWE Monday Night RAW #1587 Ergebnisse & Bericht aus Dallas, Texas, USA vom 23.10.2023 (inkl. Abstimmung und Videos)

24.10.23, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

World Wrestling Entertainment „Monday Night RAW #1587“
Ort: American Airlines Center in Dallas, Texas, USA
Erstausstrahlung: 23. Oktober 2023
Zuschauer: ca. 11.800

Zu Beginn von „Monday Night RAW“ sehen wir einen Rückblick auf die Geschehnisse der letzten Woche um die Tag Team Championships, als der Judgment Day die Titel von Jey Uso und Cody Rhodes zurück gewann, dank der Hilfe von Jimmy Uso.

Nach dem Intro zur Show kommen auch gleich die neuen Undisputed WWE Tag Team Champions Finn Bálor und Damian Priest heraus in den Ring, um ihren Titelgewinn zu feiern. Bálor begrüßt uns zur Show. Beide sind guter Dinge, während der Rest ihrer Fraktion sich im Clubhouse um „Judgment Day Geschäfte“ kümmere. Priest will gerade ausführen, was für Dinge sie für heute geplant haben, da unterbricht Cody Rhodes die Szene und kommt ebenfalls zum Ring. Er will von den Champions wissen, wie es sich anfühle unterbrochen zu werden. Zudem habe er ein paar Worte für den Anführer des Judgment Day, doch Rhea Ripley sei nicht hier. Er geht sogar noch weiter und vermutet, dass Ripley auch die „Mami“ der beiden Champions sei, denn sie mache alle Deals, inklusive mit der Bloodline. Dann wendet er sich direkt an Damian Priest, denn dieser verpasste Rhodes einen Tiefschlag letzte Woche und er sieht die Angelegenheit noch nicht als beendet an. Priest erinnert Rhodes daran, dass er ihn auch durch einen Tisch geworfen habe. Was diese „Geschichte“ von Rhodes angehe, von der alle reden, könne er mittlerweile nur noch davon ausgehen, dass dieser versagt habe. Rhodes nimmt dies nicht so gut auf und lockert seine Krawatte. Priest schlägt vor, dies auf Crown Jewel zu verschieben und Rhodes ist einverstanden, will aber schonmal eine Vorschau darauf geben. Doch dann kommen Rhea Ripley und Dominik Mysterio heraus und im Ring entsteht ein Handgemenge zwischen den Kontrahenten. Jey Uso kommt heraus und fängt Mysterio ab, bevor dieser mit eingreifen kann und Finn Bálor geht diesem helfen. Doch auch JD McDonagh kommt hinzu und er und Priest bearbeiten Rhodes weiter und attackieren dessen Bein mit einigen Stuhlschlägen, bevor die Security herauskommen kann, um die Situation aufzubrechen.

Backstage stützt Jey Uso Cody Rhodes, dessen Bein ihn aktuell im Stich zu lassen scheint.

1. Match
Tag Team Match
The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods) gewannen gegen Alpha Academy (Chad Gable & Otis) (w/ Maxxine Dupri & Akira Tozawa) via Pin durch Xavier Woods nach einem Elbow Drop vom obersten Ringseil an Otis.
Matchzeit: 10:17

Backstage begrüßt Jackie Redmond die NXT Champion Becky Lynch. Sie fragt, warum Lynch ihren Titel heute gegen Indi Hartwell verteidige, wenn auf sie gleich bei NXT das nächste Titelmatch auf sie warte. Hartwell habe den Titel nie verloren und verdiene diese Chance. Wenn Lynch den Titel jede Nacht verteidigen müsse, dann sei es so. Sie wisse auch, dass ihre nächste Gegnerin, Lyra Valkyria, heute anwesend sei, um sie aus ihrem Rhythmus zu bringen, doch das werde ihr nicht gelingen.

Ein Videoeinspieler zeigt Ivar, der sich von Valhalla in einer nächtlichen Zeremonie, umgeben von Wikingern, Lob und eine Art Krone abholen darf. Die Götter seien den großen Kriegern gewogen, so Valhalla.

Backstage ist Seth Rollins unterwegs, als er Rhea Ripley über den Weg läuft. Er meint, wenn sie Drew McIntyre suche, dann müsse sie weitersuchen, doch Ripley will mit Rollins reden. Sie meint, nach allem was passiert sei, würde Rollins ihre Hilfe benötigen. Aktuell sei er nur EIN World Champion, doch er könne DER World Champion werden. Wenn er sich mit dem Judgment Day zusammen tun würde, dann könnte Damian Priest seinen Koffer woanders einlösen. 1000 Tage sei eine lange Zeit, doch mit Hilfe des Judgment Day sei es möglich, dass auch Rollins „anerkannt“ würde. Dieser scheint nicht ganz so begeistert und meint, er sei nicht wie Roman Reigns, was, wie Ripley bemerkt, aber kein Nein sei.

Im Umkleidebereich bereitet sich Indi Hartwell mit Candice LeRae auf ihr Match vor, als Natalia hinzu kommt. Sie will Hartwell alles Gute und viel Glück wünschen. Auf die Frage nach Tegan Nox, bestätigt sie, dass es dieser gut gehe, sie sich nur etwas erholen müsse. Heute sei aber Hartwells Nacht und wenn sie Hilfe benötigen würde, sei Natalia da für sie.

2. Match
NXT Women’s Championship
Singles Match
Becky Lynch (c) gewann gegen Indi Hartwell via Submission nach dem Disarmer.
Matchzeit: 09:16
– Lyra Valkyria verfolgte das Match aus der ersten Zuschauerreihe, Candice LeRae auf einem Monitor aus dem Backstagebereich.

Nach dem Match greift Xia Li im Backstagebereich Candice LeRae an und sagt dieser, dies sei auch eine Nachricht für Indi Hartwell.

Backstage ist Adam Pearce mit einem Vertrag beschäftigt, als Nick Aldis an diesen heran tritt. Er meint, die beiden seien auf dem falschen Fuß gestartet und dies sei Aldis‘ Schuld. Er sei hier der Anfänger und habe seine Position stärken wollen und dafür entschuldige er sich. Pearce scheint etwas überrascht von dieser Entwicklung, nimmt aber die Entschuldigung an. Und nachdem Aldis ihn letzte Woche rauschgeschmissen habe, wolle er ihm heute zeigen, wie das Aushängeschild der WWE arbeite und lädt ihn ein zu bleiben. Aldis nimmt dankend an. Nachdem er das Büro verlassen hat, konferiert Pearce allerdings mit einem seiner Schiedsrichter darüber, wie viel Security sie heute im Gebäude haben.

Im Ring begrüßt uns als nächstes Adam Pearce mit dem zuvor abgenickten Vertrag für das Fatal-5-Way Match um die Women’s World Championship, welches bei Crown Jewel stattfinden wird. Zunächst begrüßt er alle Herausforderinnen im Ring und lässt sie nacheinander abzeichnen: Raquel Rodriguez, Shayna Baszler, Zoey Stark und zuletzt Nia Jax. Jax wundert sich, warum Rhea Ripley nicht anwesend sei und Pearce meint, dass er ihre Unterschrift später holen würde, um Chaos zu vermeiden. Nachdem Jax unterzeichnet hat, kommt aber dann doch die Championesse heraus. Sie beschwert sich, dass sie jede ihrer Kontrahentinnen einzeln besiegen könne, doch irgendjemand habe etwas gegen sie und sie werde herausfinden, wer. Nichtsdestotrotz werde sie das Match gewinnen, denn „Mami sei immer obenauf“. Nia Jax hat genug gehört. Sie geht davon aus, dass Ripley wolle, dass Jax ihrer Kontrahentinnen für sie besiege und spricht jede einzeln an. Die lassen sich das nicht gefallen und greifen Jax an, während Ripley von außen belustigt zusieht. Security versucht mehrfach die Frauen voneinander zu trennen, doch am Ende schafft Jax es tatsächlich alle Gegnerinnen abzufertigen.

Giovanni Vinci bereitet sich backstage auf sein Match vor und wird von Ludwig Kaiser dabei beschworen, dass er dieses Match besser gewinne, denn Vincis Leistung spiegele sich nun auch auf Kaiser wieder. Bronson Reed kommt dazu und sagt, er sei bereit für eine weitere Runde mit Gunther. Kaiser meint aber, Reed könne ihm das selber sagen und Imperium macht sich auf den Weg zum Ring und lassen Reed stehen, doch Akira Tozawa nutzt diese Gelegenheit, um Bronson Reed herauszufordern. Dieser will erst nicht, um Tozawa einen Gefallen zu tun, doch der lässt nicht locker und bekommt sein Match. Maxxine Dupri war offenbar auf der Suche nach Tozawa und ist über diese Entwicklung nicht begeistert, da sie auf ihn aufpassen sollte.

3. Match
Singles Match
Johnny Gargano gewann gegen Giovanni Vinci via Pinfall nach dem One Final Beat.
Matchzeit: 02:42
– Während des Matches kam Tommaso Ciampa heraus und griff Ludwig Kaiser an.

Wir sehen einen Videoeinspieler von Shinsuke Nakamura. Er ist zufrieden mit seinem Ergebnis von letzter Woche, doch nun suche er einen Gegner, der ihm die Möglichkeit gebe, sich ordentlich auszudrücken. Wer könnte das sein?

Zurück in der Arena betritt Logan Paul den Ring. Er begrüßt die Fans und lästert ein wenig über seinen letzten Boxgegner. Dann kommt er auf Crown Jewel zu sprechen, denn dort will er US Champion werden, indem er Rey Mysterio besiegt. Dominik Mysterio nutzt die Gelegenheit, um herauszukommen. Logan Paul lobt Dominik für sein Talent und seine Erfolge und meint, dass es eigentlich Rey sei, der hier Respekt lernen müsse. Dominik freut sich, unter lauten Buhrufen, darauf der einzige Mysterio mit einem Titel zu sein. Paul lädt als nächstes Samantha Irving in den Ring ein, denn er schulde ihr eine Entschuldigung. Er habe es ihr nicht leicht gemacht, als er ihren Verlobten Ricochet besiegte und bittet sie, ihn als neuen US Champion anzukündigen. Die ganze Situation wirkt etwas unangenehm, da Samantha Irvin hier offensichtlich nicht mit machen will und nur in den Ring gekommen ist, weil Logan Paul nicht aufhört. Auch Ricochet hat genug gesehen und wirft Paul und Mysterio aus dem Ring, bevor er nach seiner Verlobten sieht.

4. Match
Tag Team Match
Chelsea Green & Piper Niven gewannen gegen Natalya & Nikki Cross via Pinfall nach dem Running Crossbody von Piper Niven an Natalya.
Matchzeit: 03:07
– Nikki Cross wirkte geistig abwesend während des Matches und starrte nur geradeaus, ohne wirklich teilzunehmen, bevor sie mitten im Match wieder Richtung Backstage ging.

Nach einem Rückblick auf das Eröffnungssegment des Abends, bei dem Cody Rhodes offenbar verletzt wurde, bestätigen die Kommentatoren, dass es sich um eine Verletzung am Fußgelenk handle.

Backstage wärmt sich Jey Uso für sein Match auf. Drew McIntyre kommt hinzu und entschuldigt sich für letzte Woche. Er könne sich kaum vorstellen, wie es sei wenn die Bloodline einem den Titel koste, doch Uso solle darüber hinweg kommen. Er will schon gehen, doch dann hat er noch eines los zu werden. Was heute mit Sami Zayn geschehe, sei Usos Schuld, denn wenn Kevin Owens nicht zu SmackDown getauscht worden wäre, dann wäre es nicht zu dem nächsten Match gekommen.

Adam Pearce wird backstage von The Miz abgepasst, der unglücklich darüber ist, dass er seit Wochen nichts zu tun habe. Rhea Ripley kommt von der Seite und gibt Pearce den unterschriebenen Vertrag für ihr Titelmatch bei Crown Jewel, behält aber den Stift. Als sie geht, folgt ihr die Kamera, was auch The Miz bemerkt und sich aus dem Hintergrund darüber beschwert.
Ripley trifft als nächstes auf Dominik Mysterio und checkt sein Gesicht auf Verletzungen nach dessen Zusammentreffen mit Ricochet.

5. Match
Singles Match
Drew McIntyre gewann gegen Sami Zayn via Pinfall nach dem Claymore.
Matchzeit: 14:54
– Während des Matches kam Rhea Ripley heraus und lenkte Sami Zayn ab, was das Matchende einleitete.

Backstage ist Nick Aldis im Gespräch mit Kayden Carter und Katana Chance als Adam Pearce dazu kommt. Er ist nicht so begeistert, dass Aldis sich mit seinen Superstars unterhält, anstatt die Show anzuschauen. Aldis verabschiedet sich daraufhin. Nikki Cross schleicht einmal durchs Bild und Pearce beschließt, dass er einen Drink vertragen kann.

6. Match
Singles Match
„Big“ Bronson Reed gewann gegen Akira Tozawa (w/ Maxxine Dupri) via Pinfall nach dem Tsunami.
Matchzeit: 02:32

Alpha Academy und The New Day unterhalten sich backstage. Akira Tozawa und Maxxine Dupri stoßen dazu und auch DIY (Johnny Gargano & Tommaso Ciampa) lassen sich blicken. Sie sind beeindruckt von der aktuellen Tag Team Division. Chad Gable verspricht, auch aus Tozawa einen guten Tag Team Wrestler zu machen und The New Day ist sich einig, dass Tozawa trotz seiner Niederlage in ihren Augen ein Champion sei.

Drew McIntyre wird nach seinem Match von Seth Rollins abgepasst. Der Champion beglückwünscht McIntyre zu seinem ersten Sieg als Mitglied des Judgment Day. Der Schotte will davon aber nichts wissen. Die Ablenkung habe ihn fast sein Match gekostet und es sei Rollins gewesen, der früher am Abend mit Ripley im Gespräch war. Rollins meint daraufhin, dass er den Judgment Day nicht brauche und beide einigen sich darauf, dass bei Crown Jewel der bessere Mann gewinnen werde.

7. Match
Singles Match
Damian Priest gewann gegen Jey Uso via Pinfall nach dem South of Heaven.
Matchzeit: 12:17
– Während des Matches kam Finn Bálor heraus, um den Ringrichter und Jey Uso abzulenken.

Nach dem Match greift Finn Bálor Jey Uso weiter an und zeigt einen Coup de Grace. Dann schnappen sich Bálor und Priest jeder einen Stuhl, doch Cody Rhodes humpelt in die Arena und schafft es beide mit Hilfe der Stühle abzufertigen. Er will Priests Bein mit dem Stuhl weiter malträtieren, doch Bálor kann seinen Kumpanen retten. Mit den feiernden Cody Rhodes und Jey Uso im Ring und dem unverrichteter Dinge abziehenden Judgment Day endet die dieswöchige Ausgabe von „Monday Night Raw“.

Highlights und Fallout:

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show! Klick!




35 Antworten auf „WWE Monday Night RAW #1587 Ergebnisse & Bericht aus Dallas, Texas, USA vom 23.10.2023 (inkl. Abstimmung und Videos)“

Hallo liebe Tanzsportfreunde sagt:

wohin soll diese Storyline um LK und JV nur führen?

Chris sagt:

@TrollHunter Satzzeichen wären schön. Gebe deinem Kommentar eine 6-

Edelmann sagt:

Extrem viel Chaos & Belangloses. Außerdem die Erkenntnis dass es (egal ob HHH oder McMahon) wohl qualitativ nur noch schlimmer wird. Die Hoffnung, dass mir WWE irgendwann nochmal gefällt schwindet immer mehr auf gleich 0.

Benni sagt:

Mit Vinci könnte ich mir vorstellen das er demnächst rausfliegt. Ein paue und dann in ein paar Wochen wieder kommt. Er sagt das er weiß das Gunther der dominierende champ ist aber er jemanden hat der Gunther bezwingen wird. Und so könnte dragunov ins Main roster kommen und direkt ic Champ werden

andre thiemann sagt:

Das einzige was ich dazu sagen kann, ist die WWE wird nie wieder so sein wie es einmal war wir haben einfach kaum noch richtige Stars im Main Roster,die goldenen Zeiten sind vorbei, es hat schon vor ein paar Jahren angefangen die Shows sowohl SmackDown als auch RAW interessieren mich schon lange nicht mehr ich gucke nur noch die Highlights und die Pay Per Views.Das ist mir alles ein totales Durcheinander geworden die einzigen Leute die für mich noch interessant sind zum anschauen sind, Roman Reigns, Seth Rollins das sind die einzigen beiden die mich noch interessieren die anderen weniger wenn ich das mit früher vergleiche.Wenn die beiden nicht da sein würden, würde ich gar nicht mehr WWE schauen.

PlatinumCaster sagt:

Manchmal frag ich mich ehrlich, ob WWE sich eigentlich ihren Unsinn selbst glaubt…

Adam ,, the Personality“ Pearce ist unglücklich, dass Aldis mit Kayden und Katana, SEINEN Superstars, redet… ach die beiden Superstars, die mittlerweile seit fast einem halben Jahr im Kader sind und noch nicht ein einziges Mal vernünftig eingesetzt wurden, aber dafür eine große Lücke bei NXT hinterlassen haben?!

Auch aus Akira Tozawa macht Chad Gable einen guten Wrestler.. an dem Satz ist jedes Wort falsch…
Aus wem hat er den noch gute Wrestler gemacht? Kurzer Partnercheck von Chad Gable:

– Jason Jordan: Karriereende
– Shelton Benjamin: entlassen
– Otis: Was hat das mit WRESTLING zu tun?!

Also shoooosh du Kampfzwerg ohne Persönlichkeit!

Warum WWE Woche für Woche zwei ausgewählten hochtalentierten Superstars wie Vinci und Gargano weniger als drei Minuten im Ring gönnt, während Leute wie Baron Corbin und Nia Jax TV Zeit bekommen, ist ein Rätsel was gelöst werden möchte!

Ansonsten naja.. Sehr viel Reah Ripley!

Dafür ein Segment mit dem Champion, der gegen den JD, Cody und Jey immer weiter zur Nebenfigur wird..

Wrestling Fan weiblich sagt:

Völlig egal ob Vinny oder Hunter …Meine Güte ,soviel Mist kann man erstmal produzieren.

Strenger Rostersplit …ja offensichtlich.Hunter,der angebliche „kreativ Chef“ scheint über denselben Gedächtnisverlust zu leiden wie sen Schwiegervater.Ja,eure Ausreden könnt ihr euch sparen.Ich weis, die SuSe kommt und Hunter braucht Zeit.Bin gespannt welche Ausreden kommen nach der SuSe.

Auch für die Womens scheint es mit Hunter aufwärts zu gehen….die Matchzeiten (bis natürlich auf Becky.War ja bei Vinny nicht anders( sind ja großartig.

Und wieviel JD und Rhodes kann man noch in eine Show packen? Dazu noch Logan Paul.

Angela sagt:

Aldis schmeißt Pierce bei SD letzthin raus, so wie Jimmy, der 10.000 Dollar strafe kassiert.
Aldis selber wird aber bei Raw von Pierce nicht raus geschmissen, obwohl auch er bein der anderen Show Backstage NIX verloren hat? AHA.

7 Show bei Raw gegenüber 3 bei SM (das ich mir gestern zeitversetzt anschaute). Hmmm. SM war aber trotzdem kurzweilig.

Und Rhodes hat schon wieder aua?

Die Länge der gestrigen Kämpf – öhm? Keine Kondi oder was ;o(

Hallo liebe Tanzsportfreunde sagt:

@Andre
An eine Trennung will ich nicht glauben, im November kommt neues Merch, auf dem alle drei mit Gunther abgebildet sind.

PlatinumCaster sagt:

@Hallo liebe Tanzsportfreunde

kleines Gegenbeispiel gefällig?
Chris Jericho und AJ Styles waren für zwei Wochen auch Mal ein Tag Team in der WWE und haben ein Y2AJ Shirt bekommen.

Die zwei Wochen sind nicht über oder untertrieben tatsächlich. Hat gereicht, um Profit draus zu schlagen offenbar.

Also so Safe ist Vinci gar nicht, nur weil WWE Geld mit seinem Gesicht machen will.

legasthenie sagt:

Mahlzeit

Nach euren Kommentaren nach fandet ihr die Show kacke.
Leider muss ich sagen mir Persöhnlich hat sie sehr gefallen.
Die storys werden vortgesetzt es macht spass zu sehen wo die Reise hingeht.
Ich bin eigentlich ein AEW fanboy abe rzur zeit fehlt mir was ganz wichtiges bei AEW eine geile Story oder stars was so richtig over sind. es gibt welche aber wie lange wieder?
naja Wie gesagt ich fand die Show echt richtig gut würde ihr eine 2 geben.

An alle Rechtschreib detektive viel spass beim fehler suchen.

Jon08 sagt:

@TrollHunter Besser Rechtschreibung und weniger Stichelei gegen andere, wäre schön. Und übrigens, unser Notensystem geht nur bis 6, 6- gibt’s nicht.

Ich fand RAW wirklich sehr gut. Judgement Day ist weiterhin sehr präsent. Finde es gut, wie das Stable versucht, die Kontrolle bei RAW aufrecht zu erhalten.
Tolle Segmente und noch bessere Matches. Zayn vs McIntyre war überzeugend.
Gebe eine, wie ich finde, verdiente 2+.

Rikibu sagt:

@TrollHunter
Meinst du die Natalya, die immer wenn sie einen wichtigen Spot bekommen hat, total versagt hat, weil sie zb. nicht mal wusste, wie rum sie die Beine zum Sharpshooter verdrehen musste? Ich erinnere mich da noch massiv an so eine Szene, weiß nur nicht mehr gegen wen…

Sigi Reuven sagt:

@TrollHunter Und dann wundern sich einige, wenn Jon hier viel diskutiert? Genau solche Provokationen sind es doch, die ihn oft – nicht immer, häufig ist er auch selbst Initiator – herausfordern und ganz ehrlich, ich würde mich auch wehren, wenn ich durch den Kakao gezogen werde.

Jetzt kommt wahrscheinlich wieder so was Fadenscheiniges, wie dass du Jon doch nicht explizit mit Namen erwähnt hast. Ganz ehrlich, lass doch einfach mal diejenigen, die eine 2 oder besser geben in Ruhe und konzentriere dich auf deine eigene Meinung.

Immer diese Provokation von beiden Seiten ist einfach unerträglich.

NWOFORLiFE sagt:

Alpha Academy und The New Day unterhalten sich backstage. Akira Tozawa und Maxxine Dupri stoßen dazu und auch DIY (Johnny Gargano & Tommaso Ciampa) lassen sich blicken. Sie sind beeindruckt von der aktuellen Tag Team Division.
Bin ich auch absolut beeindruckt von😂😂die drei oder vier Teams sind schon der Hammer!
Ansonsten holt mich das gesehende nicht ab! Nichts was wirklich spannend oder gar unterhaltend ist! Dazu Houseshow Matches! Gebe aber trotzdem eine 1, weil heute Dienstag ist!

Neu hier sagt:

Keine gute Ausgabe!
Langatmig, kurze Matches und fast nur JD.. so funktioniert es nicht.

OnePunchMan sagt:

Wrestlerisch war die Show Top!
Aber nervig diese ganzen Storylines die wer weiß wo hin führen sollen.
Alpha Acadmeny bekommt neues Mitgelied und man versucht uns zu erzählen das Otis und Akira Anwärter auf die Titel sind?
Das seh ich ja nicht mal wenn es 2 Titel gäbe.
Selbst New Day die meilenweit besser sind haben zuruzeit nicht mal die Chance sich den Titel anzunähern aber okay!

Imperium wo will man hin ?
Auf Trennung?
Auf Gunther vs Kaiser vs Vinci bei Mania?
Soll Gunter durch den Streit bei Imperium seinen Titel verlieren um dann bei Mania gegen Lesnar anzutreten.
Soll die Mitgliedschaft von Dragunov somit erklärt werden.
Naja die nächsten 2 NXT Ausgaben könnten Licht ins Dunkel bringen.

Pearce ist sauer weil Aldis mit den beiden Edeljobberinen von Raw spricht?
Warum er weiß ja offensichtlich nix mit ihnen anfangen zukönnen!

Judgement Day Lutscht erst bei Drew und dann bei Seth.
Ich versteh ja das versucht Spannung sein zubringen ob Seth,Priest oder Drew JC als Champion verlässt!
Aber dieses Lutschen ist sowas von unnötig Priest hat den Koffer und Judgement Day ist in der Überzahl.
Man könnte nach den Titel Match den Ring stürmen und den Koffer einlösen.
Dann ist Priest Champ so einfach aber will man jetzt Drew bei JD dazu holen.
Fragen über Fragen die nicht sein müssen.

Es ist okay das man versucht einen Roten Faden in Storylines zumachen aber das klappt nicht wenn die Storys schon lange laufen und vorher nicht der Ansatz eines Roten Faden erkennbar war.
Das einziege was wirklich Sinn gemacht hat war Ciampa hilft seinen Freund und Bruder!
Und das die Frauen sich versucht haben gegenseitig Fertig zumachen.

Also halten wir fest Wrestlerisch könnte man eine 2 bis 3 geben
Durch die Storys die man grade macht aber eher eine 5 wenn man ganz nett ist eine 4 aber höher kann man da nicht gehen bei aller Liebe.
Ist ja alles schön und gut das es jetzt wirklich Storys bei WWE gibt.
Aber muss man gleich übertreiben.
Wir hatten die letzten 5 bis 8 Jahre nur eine Storyline mit der Bloodline wo es nicht mal einen Roten Faden gab und wenn nur 3 Wochenlang immer mal wieder bis er dann völlig zerstört würde von Vince.
Aber ich glaube man hätte besser mehr Zeit ins Wrestling bei Raw investieren sollen als aufeinmal überall Storys aufbauen zuwollen.

Rob sagt:

„Nikki Cross schleicht einmal durchs Bild und Pearce beschließt, dass er einen Drink vertragen kann.“

Joar verständliche Reaktion von ihm, nach den Backstage Segmenten die er da so mitmachen musste. Was für ein Charakter von Nikki Cross soll das eigentlich werden? Einer der die Zuschauer representiert die die 2-3 Minuten Match schauen?

Der Show kann man leider echt nur wenig positives abgewinnen, der NXT Titel wird bei Raw verteidigt? Sinn? Rhea versucht jetzt alle relevanten Leute in den JD zu holen? Klar alle wünschen sich ein Heel Stable mit mehr als 10 Leuten die dann garantiert in jedes Match entscheidend eingreifen.

Tja positives…Richochet und seine Verlobte werden nochmal in die Story rund um Logan Paul einbezogen. Ist wenigstens mal ein Hauch konsequenter Story. Mehr fällt mir hier echt nicht ein.

OnePunchMan sagt:

Manche Kommentare hier sind echt pures Gold

Judgement Day versucht die Kontrolle von Raw zuübernehmen indem seit Wochen bei andern Lutsch erst bei Jey,dann bei Drew und jetzt bei Seth.
Scheint für mich eher das man einen Unbediengt einen Anführer sucht,weil man überfordert ist ohne einen!

Es wird auf den Postersplitt geschissen?
Welcher SmackDown wrestler war den bei Raw Logan Paul gehört keinen Roster an und Aldis ist GM von SmackDown!
Könnte man zwar so sehen das er da nix zusuchen hat aber immerhin waren die SmackDown Tag Team Titel auch bei Raw!

Warum sollte Perace einen Aldis rauswerfen?
Weil Jey eine Geldstrafe bekommen hat.
Dann könnte man ihn rauswerfen okay aber ich bezweifel dann ein GM den andern eine Geldstrafe auferlegt.
Außerdem muss man ja irgendwie eine Story bauen damit man einen Grund hat die Titel zutrennen

Rumburak sagt:

Punkto Storylines = Künstlich in die Länge gezogen. Es wird auf die Dauer langweilig und verwirrend. Charaktere in Gruppierungen hinein gewürfelt die garnicht hineinpassen. Was hat ein Tozawa bei der Alpha-Akademie zu suchen? JD McDoof beim Judgement Day? Bei 50% der Matches kann nur noch durch eingreifen anderer gewonnen werden. Sei es bei RAW oder Smackdown.

Wenn ich überhaupt guck dann auf Pro7Maxx (Aufnahme). Matchzeit bei der aktuellen Ausgabe 55 Minuten bei einer Sendezeit von knapp 2 Stunden (Geht doch noch)…lol

Chris sagt:

Ich verstehe die Kommentar-Sektion hier nicht.

1. Heute Morgen gab es einen Post von TrollHunter, auf den ich mich und andere Usere mit einem @-Zeichen beziehen. Dieser Post ist nun verschwunden, die ganzen „@TrollHunter-Post“ sind aber noch da.

2. Manchmal werden meine Beiträge sofort veröffentlicht, manchmal erst Stunden später. Ich erkenne da keinen Zusammenhang

3. Die Reihenfolge der Diskussion kommt durch Punkt 2 auch Durcheinander

4. Warum werden Kommentare, wenn Sie doch erlaubt sind, nicht von Admins moderiert? Ist ziemlich toxisch, die Diskussionskultur hier auf WI.

Mal sehen, wann/ob mein Post erscheint…

Sheldor2412 sagt:

@Chris
Vollkommen richtig. Bei mri dauert es auch öfter…und dann mal ohne jeglichen Grund wird es nicht freigeschaltet.
Dagegen dürfen die Hater hier posten was sie wollen.
Ich hätte schon längst solche wie Troll, Edel und Co hier bei WWE gesperrt. Geben selber zu nix zu gucken und wissen alles besser und dann alles natürlich Mist^^
Vielleicht ja auch gewollte Strategie….Clicks generieren.
Zu RAW:
War OK, gute Matches, auch mit guter Länge viele (10min*) und Storymäßig alles gut fortgeführt..wohl auch schon Richtung der Series.
Weiterer Vorfall: Es gibt hier generell wenigstens Storys und ich bin im Gegensatz zu letzter Woche Mittwoch Nacht nicht eingeschlafen^^

BOSSTIME sagt:

Also , mal ganz ehrlich. Was der ein oder andere hier von sich gibt ist absoluter Quatsch. Wer hier eine 5 oder 6 gibt hat null Ahnung bzw. will einfach nur polarisieren.

Was den Inhalt der Show angeht, so sind die Geschmäcker verschieden. Klar, ist ja normal. Dem einen gefällt alles und wird durch jeden Spot abgeholt. Dem anderen gefällt nix. Auch gut. Bei der Alpha Academy und New Day verdrehe ich auch immer nur die Augen. Cody mochte ich noch nie. Die Usos mochte ich nur vor 5 Jahren. Mein Pech.

Was aber hier scheinbar viele nicht können, ist die Sache mal neutral zu bewerten.
Denn was die Matches bei RAW diesmal angeht, so gibt es es nicht viel zu meckern. Wer das trotzdem tut, hat es vielleicht nicht verstanden. Es gab 4 (!) Matches über 9 bis 15 Minuten. Qualitativ durchaus in Ordnung für eine Weekly. Dazu 3 Matches als squash Matches zum pushen der Gewinner.

Reed gegen Akira: Push für Reed! Wie lange soll denn da ein Match zwischen den beiden gehen? Akira ist doch kein Gegner, der ist seit Jahren verheizt und kommt erst wieder in letzter Zeit zu mehr In Ring Zeit. Und kommt mir jetzt nicht damit, dass Akira gefördert werden muss! Der ist doch bestimmt froh, dass er nicht mehr wie so ein Bekloppter dem 24/7 Titel hinterherrennen muss…

Als einer der ältesten Diven ist es Natties Job sich für die jüngeren hinzulegen und diese so zu pushen. Dient außerdem scheinbar einem Wandel von Nicki. Wie immer der auch aussehen soll. Hauptsache weit entfernt vom furchtbaren ASH Gimmick. Das hatte ja schon was entferntes von Alex Bliss unter dem Einfluss vom Fiend… Komische Geschichte…

Gargano gegen Vinci: Na ist doch super, dass Gargano gewonnen hat. Letzte Woche haben alles geheult weil er verloren hat. Ja, hat er, aber unfair. Nun hat er gezeigt wie gut er ist. (Natürlich auf die aufzubauende Story bezogen). Die beiden Matches können also als push verstanden werden in dem er aufgebaut wird.

Aber schon klar. Lassen wir einfach gefühlt jede RAW und SD Folge mit einer Massenprügelei enden, zeigen den ein oder anderen Wrestler wie er für seinen Buddy den Rasen mäht und setzen nur noch Dream-Matches ohne vorhergehende Handlung an…. Kommt das jemandem bekannt vor. Ach Echt Wo…

ThreeCount sagt:

@ Chris und Sheldor

muss euch da absolut zustimmen, macht langsam weniger Sinn als alles was bei wwe passiert.
Ist mir auch schon oft passiert das mein Kommentar einfach weg war oder gar nicht veröffentlicht wurde. Bei anderen die wirklich angreifen und auch nur Mist schreiben wird jeder Kommentar veröffentlicht…egal was sie schreiben. Das sollte mal jemand erklären

Bash sagt:

Diesem Meisterwerk einer Show kann ich nur eine 2+ geben. Storys genial weitergeführt und von Cody vs. JD kann man nicht genug bekommen.

Blackswan sagt:

leider sind die Kommentare mal wieder mal WWE-bashing von feinsten. geschmack kann natürlich jeder selbst definieren, ich z.b fand die Ausgabe von Anfang bin Ende klasse, eine gelungene Mischung aus Sport und Entertaiment und den Anreiz weiter zu gucken(drue und auch akira, wo führt der Weg hin?) z.t vorhersehbar aber gewollt (jeder mag es recht zu haben oder?;)). frei mich sehr such crown Juwel und das Damen match

PlatinumCaster sagt:

@Bosstime

ich stimme dir teilweise definitiv zu.
MJF meinte doch selbst Mal, dass der ,, Krieg“ unter den Fans die Talents gegenseitig nur amüsiert. Die sind doch Liga unabhängig teilweise für befreundet.
Auch beim Thema Geschmack bin ich voll und ganz bei dir. Nur beißt es sich bei Personen wie mir, die Wrestling nicht erst seit Beginn von AEW gucken (seit 2002 in meinem Fall). Damals gab es halt nahezu nur die WWE und bis zu einem gewissen Punkt auch TNA.
Die 2010er Jahre dürften, abgesehen von einzelnen Highlights, als die vom Booking her schlechtesten Jahre der WWE Geschichte gelten, auch wenn sich natürlich auch hier die Geister spalten können, klar. Peoples Power, Roman Overpush und was weiß ich noch alles.. All das hat (verständlicherweise) bei vielen für Frust gesorgt, dem AEW eine willkommene Alternative bietet. Die Zauberworte heißen in dem Fall ,, Sports Entertainment“ & ,,Pro Wrestling“.
Deswegen ist es mmn absolut okay, wenn sich Leute vom aktuellen Produkt entertainen lassen, genauso wie, wenn andere lieber den Fokus im Ring, als drum herum haben.
Da kommen wir auch zum nächsten Punkt. Es ist mmn in unter vier/fünf Minuten schwer möglich, nicht unmöglich, ein wirklich gutes Match zu präsentieren, wo beide zur Geltung kommen. War wohl bei Bronson vs Akira auch nicht das Ziel, aber Vinci wirkt durch eine Niederlage in unter drei Minuten sehr schwach. Und wenn ich Imperium gegen #DIY & einen Partner (Dexter Lumis evtl) aufbauen will, dann helfen Squashes für gewöhnlich nicht wirklich dabei. Außerdem spielt da dann meine Ansicht bzgl Fokus auf In-Ring natürlich mit rein, weil du in zweieinhalb Minuten nicht viel Zeit zum Genießen hast.
Ein großer Punkt ist meistens auch weniger die Performance im Ring, sondern die Vorhersehbarkeit, wie zum Beispiel die Blutlinien Geschichte und Überrepräsentation einiger Talente, während die Hälfte von Roster in der Kabine bleibt.

Egal wer sich woran stört, man sollte anfangen zu genießen, was man genießt und wenn für manche Roman Reigns vs Cody Rhodes attraktiver klingt, als Kenny Omega vs Will Ospreay, dann sei es so. Frieden und Liebe.

Persönlich hoffe ich, dass Hunter Mal ein wenig Sinn in den Laden bekommt, weil du kannst gute Matches zeigen, wie du willst (z.b. ein Gunther, jede Woche), aber wenn alles drum herum vorhersehbar und oder sinnlos wirken aufgrund von Logikfehlern in Verhalten und Reden von on Air Persönlichkeiten, dann ist das schlichtweg schlecht. Wer trotzdem seinen Spaß daran hat, dem sei es doch gegönnt..
So richtig gebrochen hat mich diese Thematik, als Sami bei Elimination Chamber gegen Roman verloren hat. Es gab aufgrund von Booking selten die Chance einen so massiven Schockmoment zu kreieren, wie dort und Sami als Champion den Abend beenden zu lassen. Mmn viel mehr Feigheit von WWE, als wirkliches Storytelling und so war der liebe Tribal Guy drei Monate weg, einmal da und wieder weg.
Naja wems gefällt 🫶

NWOFORLiFE sagt:

@Sheldor2412: was war denn Mittwochsnachts ohne Storyline? Vielleicht biste da schon zu früh eingeschlafen und hast die eine oder andere verpennt?😂

Sheldor2412 sagt:

@PlatiumCaster
Bedingt hast Du Recht…Mit den Kommenatren usw natürlich zu 100%.
ABER: Ich gucke noch länger und Früher gab es quasi nur Sqaush-Matches bist auf den Mainevent! Schau dir mal RAW Folgen an mit den Matches HBK, Taker, 123 , Razor etc..es war und ist immer so. Heute da sogar teilweise besser!
Und defintiv bewirkt Konkurrenz positives. Aber wenn dein „Gegner“ die gleiche Scheiße wie WCW und auch TNA macht, dann kann man die nicht ernst nehmen. AEW die ersten 1-1,5 Jahre wanre mega. Dann nur noch bergab…bis heute keien Storys, quasi nur Ex-WWEler, Crossover Kacke mit 28 anderen Promotions und 725 Titeln…zeigt sich ja leider auch in den Zahlen alles.

Beckylynchteuchalle sagt:

die Kommentare hier sind viel interessanter als die WWE selbst😆😆

PlatinumCaster sagt:

@sheldor

danke für den Tipp✌️
Spontan fällt mir in der Zeit halt auch nur das hier nicht förderliche Beispiel Razor Ramon vs 123 Kid ein 😅

Wie bereits gesagt, muss man hier Sports Entertainment und Pro Wrestling unterscheiden, anstatt hart alles miteinander zu vergleichen.
Da scheiden sich die Geister, aber ich gucke lieber wrestlerische Abrisse, wie Kenny Omega mit Vikingo oder Ospreay, als dreieinhalb Jahre Blutlinie ohne Titelspannung und teilweise sogar ohne Champion.

Außerdem liegt offensichtlich auch der Stil der Promos ganz woanders zwischen den Ligen. Im Entertainmentbereich so gern Long Term genannt und Hauptsache Storys voran bringen und sein wir ehrlich, ein Rocky oder John Cena konnten/können Storys komplett mit Promos tragen.
Im Gegenzug dazu meine Empfehlung an dich, die Promo von Samoa Joe bei Battle of the Belts. Der Fokus liegt viel mehr auf ,,nicht lang herum reden, direkt ins Gesicht!“ und dann können natürlich Herausforderungen und Matches willkürlich wirken, was aber mmn auch mit daran liegen kann, dass man eben vor AEW quasi nur diesem Long Term WWE Stil ausgesetzt war und einige sich wohl dachten ,, Hey Wrestling ist ja ein zwei Moves sauber beherrschen und Hauptsache reden können“ oder etwa nicht, wenn ich so an die Enzo Amores ihrer jeweiligen Generation denke?

Da lobe ich mir dann doch ppvs von beiden Promotions.
Da kann man dann auch Mal längere Matches sehen und die Talente können sich besser zeigen und evtl auch Sachen versuchen und somit begeistern. AEW Revolution hat mir zum Beispiel dadurch sehr imponiert, dass es nicht eine einzige Backstage Promo gab in der Main Show, sondern einfach knappe fünf Stunden Wrestling in dein Gesicht.
Am Ende ist alles sicher irgendwo eine Frage des Geschmacks und deswegen eben wichtig nicht die Axt an Promotion vs Promotion anzusetzen, sondern zwischen Pro Wrestling und Sports Entertainment zu unterscheiden. Sonst frag Bryan Danielson aus dem Frühjahr nochmal.. Vorsicht Verletzungsgefahr😅
Peace

BOSSTIME sagt:

@PlatinumCaster
Da stimme ich dir ebenfalls zu. Die permanenten Logikfehler gehen mir ebenfalls auf den Keks. Jemand der vielleicht nur ein oder zweimal im Monat WWE schaut oder die „Rahmenhandlung“ gar nicht bewusst verfolgt, bekommt diese Fehler unter Umständen gar nicht mit. Für die anderen ist das sehr ärgerlich und enttäuschend.
Die Sache mit der EC zwischen Roman und Samy war wirklich einer der dicksten Böcke, die die Verantwortlichen bei WWE in den letzten 10 Jahren geschossen haben. Das war sau blöd. Aber wahrscheinlich gibt es irgendwo einen Vertrag zwischen RR und der WWE in dem genau drin steht wie lange er Champ bleibt. Wundern würde es mich nicht…
Was die Choreografie eines Kampfes angeht ist es sicherlich schwierig einen kurzen Kampf gut zu gestalten. Wenn es kein Squash Match ist, dann zeigt meist der Dominante sein können und wird durch einen Fehler überrumpelt. Bedingt war das auch bei Gargano und Vinci der Fall. Vinci hat klar dominiert und ein paar deutliche Powermoves ausgeführt. Aber keine Frage, länger sollten die Matches für meinen Geschmack auch gehen. Gefühlt guckt man einmal zwischendurch aus dem Fenster und das Ding ist gelaufen. Aber wahrscheinlich muss man froh sein dass die Matches noch nicht TikTok Länge angenommen haben…
Mein persönliches negativ Beispiel für einen längeren Kampf war der letzte Kampf von Lesnar gegen Rhodes. Das war ein permanenter Mist. Brock dominiert ohne Ende, schmeißt Rhodes zig mal aus dem Ring…und Cody gewinnt am Ende doch. Hätte man jedem einen Gefallen getan hätte man das auf 5 Minuten gekürzt… Das hätte dann aber Cody nicht als Mega-super-ultra Fighter zeigen können… komisch, dass so ein unbezwingbarer dann doch den Tag Team Titel verliert. Eigentlich hätte er mit den Nehmerqualitäten das Ding alleine klarmachen müssen…

Scharegg sagt:

@Sheldor2412 :

„..AEW die ersten 1-1,5 Jahre wanre mega. Dann nur noch bergab…bis heute keien Storys, quasi nur Ex-WWEler, Crossover Kacke mit 28 anderen Promotions und 725 Titeln..“.

Puuhh, da ist aber der Sheldor richtig sauer..

Keine Storylines bei AEW ?
Wenn man sieht, dass bei WWE seit Jahren genau nur eine einzige Storyline einigermassen Relevanz hat, diese mittlerweile aber auch nur noch sinnfrei in die Länge gezogen wird; und der Rest der „Matches“ Woche für Woche wild/zusammenhangslos, wirklich ohne eine Story, zusammengewirbelt wird, sollte man nicht angeblich fehlendes Storytelling bei anderen Wrestling-Ligen reklamieren.

Den mit den „Ex-WWEler“ ist einfach auch (einmal mehr) komplett substanzlos.

Oder meinst Du tatsächlich, dass die Aktiven bei WWE vorher nicht in anderen Ligen aktiv waren ?!
Um bei Deiner „Logik“ zu bleiben; somit besteht die WWE nur aus Ex-MLW, GCW, ROH, OVW usw. Leuten.
Na, jetzt doch auch gemerkt ?!

Vieleicht haben aber auch die von Dir erwähnten „Ex-WWEler“ gemerkt, dass sie bei AEW endlich wieder richtig wrestlen dürfen !

„Crossover-Kacke“ ?!

Kommt natürlich immer darauf an, welche Ansprüche/Interessen man hat.

Wenn man die Möglichkeit hat, fantastische Matches mit/gegen Leute von u.a. NJPW, AAA, CMLL zu organisieren und dem Fan zu zeigen, ist dies für einen Fan des Wrestling doch einfach klasse.

Bei NJPW gab es gesamt bisher schon um die 80(!) 5-Sterne (und mehr) Matches, AEW hatte auch schon etwas mehr als 20 5-Sterne Matches; bei WWE waren es in der langen Geschichte um die 10.

Man kann auf diese Bewertungen natürlich geben was man will; jedoch sollte man sich, bevor man sich negativ auf eine andere Company ein“schiesst“, schon etwas mit den Fakten befassen.

Dass AEW momentan leider tiefe Zuschauerzahlen in den Hallen hat, ist genau so Fakt, wie dass es es bei WWE (das originale NXT ausgenommen) seit vielen Jahren kein qualitativ gutes Wrestling mehr gibt.
Warum auch, bei WWE ist Wrestling schon lange nur noch überzähliges Beiwerk.
Auf Buchstabierwettbewerbe, Essensschlachten usw. geh ich jetzt mal nicht näher ein.

Wrestling an sich ist allgemein eben (mit Ausnahme u.a. in Mexico) doch nur ein Nischenprodukt.

Aber eben, jedem das, was ihm gefällt.

DDP81 sagt:

es liest sich schon alles nach Plan und Story…mit sinn.. das gab es lange lange Zeit nicht. ich finde schon, dass man Hunters Handschrift liest…. und die ist schon einigermaßen leserlich. Vinnys war katastrophal.

es ist weiterhin nichts für mich, weil mir bei zuviel Leuten die Luft raus ist… aber kommt mir alles positiver vor…

sobald Punk dort Auftritt bin ich wieder am Start 😄 oder wenn Zayn Reigns Regentschaft beendet.

es ist eh nur noch eine Frage der Zeit, bis Vinny komplett gefeuert wird. nach außen wird er erzählen, dass es seine Entscheidung war, hinter den Kulissen bekommt er seinen riesigen Geldkoffer und wird vor die Tür gesetzt.

Beckylynchteuchalle sagt:

Chris

geht mir auch so, entweder werden Kommentare erst Stunden später veröffentlicht oder gar nicht.
so macht es kein Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube