WWE mit Mitarbeitermeeting: Entlassungen „unglücklich, aber notwendig“ – Weitere Matches für kommende „NXT“-Ausgabe und „NXT No Mercy“ bekannt gegeben

20.09.23, von David "VidDaP" Parke

Quelle: World Wrestling Entertainment

Nick Khan, Vince McMahon, Brad Blum, Paul „Triple H“ Levesque und Ari Emanuel hielten am gestrigen Dienstag im WWE-Hauptquartier in Stamford, Connecticut, ein Meeting vor hunderten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ab und sprachen über die Zukunft. McMahon gab dabei an, dass der Zusammenschluss zu TKO dabei helfen werde, WWE auf das nächste Level zu bringen, da die Firma stagniert habe. Viele WWE-Angestellte sollen dabei regelrecht fassungslos gewesen sein angesichts der Rekordzahlen, die WWE in der jüngsten Vergangenheit einfuhr. Viele Mitarbeiter vermuten demnach, dass McMahon den einfachsten Weg suchte, wieder in eine Machtposition bei WWE zu kommen. McMahon adressierte Emanuel während des Meetings als „Boss“. Die jüngsten Entlassungen wurden von den anwesenden Vorgesetzten als „unglücklich, aber notwendig“ beschrieben.

„No Mercy“ wird „Extreme“. Beim NXT-PPV wird Becky Lynch ihre frisch gewonnene NXT Women’s Championship in einem Extreme Rules Match gegen die vorherige Titelträgerin Tiffany Stratton verteidigen. Auch das Match um den NXT Heritage Cup nimmt weiter Formen an, das Finale des Global Heritage Invitational Turniers steht nämlich fest. Butch oder Joe Coffey wird derjenige sein, der gegen Noam Dar bei „No Mercy“ antreten wird. Das Finale wird in der kommenden NXT-Ausgabe stattfinden. Zudem wurden bei der gestrigen NXT-Ausgabe weitere Matches und Segmente für die nächste Woche bekannt gegeben, die ihr folgend findet:

World Wrestling Entertainment „NXT“ #750
Ort: WWE Performance Center in Orlando, Florida, USA
Erstausstrahlung: 26. September 2023 auf dem WWE Network

NXT Global Heritage Invitational – Finale – Singles Match
Butch vs. Joe Coffey

Strap Match
Eddy Thorpe vs. Dijak

Singles Match
Trick Williams vs. Joe Gacy (w/ Ava)

Singles Match
Gigi Dolin vs. Blair Davenport

Tag Team Match
Bronco Nima & Lucien Price vs. Hank Walker & Tank Ledger

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Carmelo Hayes und Ilja Dragunov unterschreiben den Vertrag für ihr Titelmatch bei „No Mercy“.

World Wrestling Entertainment „NXT No Mercy 2023“
Ort: Mechanics Bank Arena in Bakersfield, Kalifornien, USA
Datum: 30. September 2023

NXT Championship
Singles Match
Carmelo Hayes (c) vs. Ilja Dragnuov

North American Championship
Singles Match
Dominik Mysterio (c) vs. Mustafa Ali

NXT Heritage Cup
Singles Match
Noam Dar (c) vs. Butch oder Joe Coffey

NXT Women’s Championship
Extreme Rules Singles Match
Becky Lynch (c) vs. Tiffany Stratton

Singles Match
Bron Breakker vs. Baron Corbin

Quellen: Fightful Select, PWInsider

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




26 Antworten auf „WWE mit Mitarbeitermeeting: Entlassungen „unglücklich, aber notwendig“ – Weitere Matches für kommende „NXT“-Ausgabe und „NXT No Mercy“ bekannt gegeben“

Shamandalie sagt:

Normalerweise bin ich immer dafür zu haben, die WWE und ihre Personalien zu kritisieren. Aber in dem Fall ist es halt logisch, denn durch die Fusion entstehen Doppelstrukturen ohne Mehrwert.
Für die entlassenen Mitarbeiterinnen tragisch und traurig. Aber ist eben nicht zu vermeiden in so einer Situation.

mynameismud sagt:

Na, klar kann man das vermeiden. Dann verzichtet man beim Verkauf auf ein paar Mio. € und behält dafür die Mitarbeiter und bildet sie weiter, damit sie andere Aufgaben übernehmen können.

So was legt man über einen gewissen Zeitraum an und entwickelt in der Zeit auch das Geschäft, dadurch sollten neue Jobs entstehen. Ggf. verlassen auch andere Mitarbeiter freiwillig das Unternehmen.

Das sind alles eben keine Automatismen. Aber dafür müsste Vince halt was auf seine Mitmenschen geben.

Jon08 sagt:

Man muss auch auf menschlicher Ebene nachvollziehen, dass es auch für die Spitze eines solchen Unternehmens durchaus schmerzhaft ist, Mitarbeiter in dieser Situation entlassen zu müssen.

Und es wird sich mit Sicherheit auch um Mitarbeiter handeln, bei denen die Entlassung wohl durchdacht ist.

Ist es schön? Nachwievor nicht.
Ist es richtig? Ja, es ist alles in legalem Rahmen.

sandra sagt:

@mynameismud

Wunschdenken
So läuft das in keiner Firma bzw keiner Fusion
Sinn ist ja auch die Optimierung und Doppel Besetzungen müssen weg.
Naiv zu glauben man könnte sie umschulen
Wozu auch ?
Sind keine offenen stellen für sie da.
Nur doppelte die weg müssen

Bash sagt:

Angeblich möchte WWE für Crown Jewel CR7 booken 🫣

Schotti sagt:

„Unglücklich, aber notwendig für mehr Geld auf unserem Konto.“

The old Man sagt:

So so, die Firma hat stagniert. Woran das wohl hauptsächlich gelegen hat Mr. McMahon ?
Allein für diese Aussage sollten man ihn steinigen. Aber solange ja alles nach seinen
„kreativen“ Ausrichtungen läuft, kann das ja ganz bestimmt nicht der Grund dafür sein …..

sandra sagt:

@The old Man

Schon lange bookt tripleh und logisch führt er die Linie weiter.
Denn die wwe macht immer mehr Umsätze und Gewinn.
Also alles richtig

Und Vince ist akttuell in reha wegen seiner rücken op

TrollHunter sagt:

Mitarbeiter entlassen um Geld zu sparen aber im gleichen Atemzug John Cena the Rock booken für viel Kohle und beim crown Jewel CR7 booken wollen für richtig viel Geld Made my day das was vkm ist einfach nur a sozial meistens sind Erst Mitarbeiter dran und dann die Superstars

einer wird es wieder versuchen gut zu reden

ist wie wenn ein Superstar zu WWE geht angeblich dann wäre es super aber wenn der Superstar WWE einen Korb gibt dann heisst es Mann hätte den eh nicht gebrauchen können

genau wie die Aussage WWE wäre Marktführer wie Mann an Zuschauer zahlen sieht aber vor kurzem die Ratings veröffentlicht wurde dann auf einmal es andere Sportarten in Schuhe schieben weil sie zeitgleich live sind klar sind immer andere schuld das WWE nicht mehr das top Produkt ist

The old Man sagt:

@sandra
Ich zitiere mal wrestling-infos.de vom 13.09.23:
„Vince McMahon ist aus seiner Verletzungspause zurück und ist nach Informationen mehrerer Quellen bereits am Montag stark in die „RAW“-Storylines am vergangenen Montag involviert gewesen.“
Diese Triple H bookt alles Geschichte glaube ich schon lange nicht mehr.
Und ja, wenn die Gewinne steigen ist eine solche Aussage, dass die Firma stagniert umso dreister gegenüber den gekündigten Mitarbeitern. Ich meine gelesen zu haben, dass die beiden letzten Raw Ausgaben die zweit- und allerschwächsten Quoten aller Zeiten hatten. So erhöht man bestimmt keine Gewinne.

Lobo sagt:

Tja, wenn es einem Unternehmen wirtschaftlich schlecht geht, dann ist es notwendig Mitarbeiter zu entlassen. Wie? WE geht es gar nicht wirtschaftlich schlecht, dann wäre es theoretisch möglich andere Wege zu finden, wenn man Mitarbeiterfreundlich wäre…nur ist VKM dafür ganz sicher nicht bekannt.

Jon08 sagt:

Ihr tut so, als wäre WWE das einzige millionenschwere oder größere Wirtschaftsunternehmen, das so verfährt – wobei man nochmal betonen muss, dass es auf wirtschaftlicher Ebene vollkommen LEGAL ist.
Gibt genug Firmen, die genauso handeln und vielleicht muss man auch mal darüber nachdenken, dass das auch für WWE keine leichte Entscheidung, aber vielleicht eine notwendige ist.

Wie gesagt: Es können ja Mitarbeiter drunter sein, die nicht die gewünschte Leistung erbracht haben, Posten wären doppelt und dreifach besetzt…

Sehe absolut keinen Grund, WWE da irgendwie einen schwarzen Peter in die Schuhe zu schieben.

Hohenback sagt:

Jon08@
Hier geht es aber nicht um andere Firmen, hier geht es um Wrestling und in dem Fall die WWE.
Und wenn es nach Leistung geht, die nicht erbracht wird, dann hätte Vince der erste sein müssen der geht, um es mal überspitzt zusagen.

Über alles andere schweigen wir lieber wieder, weil bei dir der schwarze Peter sowieso nie bei WWE zu finden ist.
Es ist leider nicht wegzureden, dass es einfach lächerlich ist mit Einsparrungen zu argumentieren und sich dann aber einen Cena + Rock für 10 Minuten ranzuholen und den beiden ein fettes Sümmchen zuzahlen.
Sicher gehören Kündigungen zum Leben dazu, aber dann soll man das ordentlich kommunizieren und nicht mit nötige Einsparungen begründen.

TrollHunter sagt:

@Hohenback du hast Recht sehe es genau so wenn Mann sparen muss dann engagiert Mann nicht solche ehemaligen Superstars sondern fördert die eigenen Superstars aber leider ist es nicht der Fall und bei einer Person sind immer die anderen schuld hab gehört das die auch Cristiano Ronaldo für das Event haben wollen und das wird nicht billig heisst um das Geld zu haben müssen einige wrestler weg

Jon08 sagt:

@Hohenback

Der Faktor „Einsparungen“ ist doch nur der nach außen kommunizierte Grund. Keiner von uns, außer den Mitarbeitern bei WWE, weiß doch, wie das ganze im Vorfeld thematisiert und untereinander kommuniziert wurde… wenn du mehr darüber weißt, teile das bitte mit uns.

Und wer sagt denn, dass das Geld für Cena und The Rock von diesen Einsparungen bezahlt wird? Die WWE war auch vorher schon millionenschwer, ist ja nicht so, dass sie es durch die Entlassungen nicht bleiben.
Die Entlassungen betreffen Einsparungen/Doppelbesetzungen etc. zugunsten der TK Holding, des neuen Deals mit UFC.

Joa, wenn man aber dieses Vorgehen bei der WWE kritisiert, sollte man das zumindest auch bei den zig anderen Firmen und Unternehmen, die so vorgehen. Sonst wirkt das wieder mal wie leerer Hass auf WWE.

Und ja: WWE hat, meiner Meinung nach, in keinem Fall den schwarzen Peter in dieser Angelegenheit, da sie eben nicht unrechtmäßig handeln.

Jon08 sagt:

Ich gebe dir insofern recht, dass Vince sich allein schon aus moralischer Sicht selbst entlassen sollte.
Aber es ist auch falsch ihm vorzuwerfen, nichts für die WWE zu tun. Denn wer hat die WWE zu dem gemacht, was sie heute ist? Zum Marktführer im Wrestling?
Wer hat den Deal mit UFC durchgeführt?

Hohenback sagt:

TrollHunter@
Den Schwachsinn mit C.Ronaldo habe ich auch gehört. Wenn das so kommen sollte dann darf sicher wieder The Miz herhalten um sich lächerlich machen zulassen. Aber so ist das halt wenn die Saudis mit Geld wedeln, dann bekommen sie was sie wollen. Und wenn die Bernd Schuster haben wollen, dann bekommen sie den auch.

Kauai sagt:

Manche tun hier ja glatt so, als wäre eine Entlassung durch ein Unternehmen ein Todesurteil. Das ist lächerlich, vor allem da es derzeit einen Arbeitnehmermarkt gibt. Niemand von denen wird jahrelang arbeitslos sein. Eine Fusionierung wird immer zum Abbau doppelt vorhandener Stellen führen. Das ist normal und richtig. Alles andere ist Sozialismus. Das Geld für Cena und erst Recht für Rocky ist gut angelegt, wenn es Aufmerksamkeit und Reichweite generiert und sich auch durch Merchandising teilweise refinanzieren lässt.

JoshuaCalvert sagt:

@Jon08 Es geht wie gesagt NICHT darum ob das ganze rechtlich in Ordnung ist. Es geht darum, ob es moralisch in Ordnung ist. Das ist weder bei einer anderen Firma in okay noch bei der WWE um die es hier geht

Und dass Mitarbeiter darunter sind die nicht due gewünschte Leistung erbracht haben ist doch hoch spekulativ.

Wäre echt schön, wenn du zumindest in diesem Fall mal zugeben könttest, dass es MORALISCH nicht in Ordnung ist. Um nichts anderes geht es hier.

Jon08 sagt:

@JoshuaCalvert Ich lege dir dazu einfach mal den Kommentar von Kauai ans Herz.

Also nein, es ist moralisch nicht falsch, vor allem dann nicht, wenn ich Mitarbeiter entlasse, die nicht die gewünschte Leistung zeigen oder nur „auf der Bank“ sitzen.

Lobo sagt:

@Joshua Calvert…vergiss es einfach, du wirst eher einen Hund davon überzeugen zu miauen, anstatt ihn zuzugeben, dass diese Company etwas falsch macht.

Jon08 sagt:

@Lobo Kläre mich auf: Was macht WWE hier falsch?

Nur weil es euch auf „moralischer Ebene“ nicht gefällt, heißt das nicht, dass WWE hier völlig illegal handelt.

JoshuaCalvert sagt:

@Lobo Ja da ist leider Hopfen und Malz verloren. WWE kann tun und lassen was sie wollen und es wird gefeiert. Glaube sowieso immer mehr, dass er nur ein Troll ist. Kein Mensch kann doch egal was gemacht wird immer alles abfeiern. Fan hin oder her. Jeder hat doch normalerweise mal was negatives zu sagen. Bei uns gibt es einen Spruch: Du kannst ja mal versuchen einem Ochsen ins Horn zu pfetzen 🤣

Jon08 sagt:

Joaaa, wenn man gegen den Strom schwimmt oder einfach nur seine Meinung hier vertritt, die vielleicht anders ist als die anderer, ist man direkt wieder ein Troll. Abfeiern darf man ja auch gar nichts mehr, als Deutscher MUSST du kritisieren, meckern etc. Handelt sich ja auch nur um Sport und nicht um etwas weltbewegendes wie den nächsten Krieg oder so.

Und das was du schreibst, @JoshuaCalvert, ist keine Provokation? Würde mich freuen, wenn JME auch mal bei euch etwas konsequenter durchgreift.

Übrigens so wenig wie manche sich hier in meine Position reinversetzen können, so kann ich mich in die Meinung anderer nicht versetzen.

Wieder mal ein Zeichen, dass JoshuaCalvert nichts weiter als ein Troll hier ist.

JoshuaCalvert sagt:

@Jon08 Jetzt hast du mich echt zum lachen gebracht 🤣🤣 Ich gehe einfach nur auf deine Aussagen ein so wie du auf meine 🤷‍♂️ Schön gedreht wieder 🤣🤣

Realtalk (Original) sagt:

Der Troll mal wieder in Hochfrom. Verteidigt WWE ohne Wenn und Aber. Versteht nicht, was wir schreiben, stellt sich wieder als Opfer da und dreht sich alles wieder zurecht. Ich glaube mittlerweile, dass er gar nicht trollt. Er ist einfach maximal verbleibendet und kann einfach nichts Negatives bei WWE finden. Egal, was sie machen. Er kanns einfach nicht sehen. So wie wir kein UV-Licht sehen können, kann er nichts Negatives bei WWE sehen. Das geht einfach an ihm vorbei. Sein Gehirn blockt solche Infos einfach ab und wandelt was völlig anderes draus. Wir sollten wirklich aufhören, diesen armen Kerl, weiter zu erwähnen. Das wäre wirklich das Beste. Egal wie sehr er nach Aufmerksamkeit schreit.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube