Update zu Jade Cargill und einem möglichen Wechsel der früheren TBS Championesse zu WWE — Vorschau auf die heutige Ausgabe von „AEW Collision“: Sechs Matches bestätigt — „AEW Rampage: Grand Slam“ wieder zweistündig: Erstes Match angekündigt

16.09.23, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: Adam Marantz, WMC AEWBAKER-CHAMP, bearbeitet, CC BY-SA 4.0

Im Laufe dieser Woche wurde bekannt, dass Jade Cargills AEW-Vertrag ausläuft und die 31-Jährige möglicherweise vor einem Wechsel zu World Wrestling Entertainment steht. In einem Update heißt es nun, dass AEW und die frühere TBS Championesse über einen neuen Vertrag verhandelt haben, man konnte sich aber finanziell nicht einigen. Demnach verlangt Cargill wohl ein stattliches Jahresgehalt, auch wenn ein möglicher Wechsel zu WWE keine rein finanzielle Entscheidung sein würde. Noch soll der Abgang von Cargill keineswegs zu 100% klar sein, aber sowohl bei WWE als auch bei AEW geht man aktuell davon aus, dass sie sich WWE, um genau zu sein dem NXT-Brand anschließen wird. Beim Marktführer glauben einige Personen sogar, dass man sie sofort unter Vertrag nehmen kann, sobald der Vertrag mit AEW ausgelaufen ist, was möglicherweise bereits in dieser Woche der Fall war oder sein wird. Fix soll der Deal aber noch keineswegs sein. Andere Quellen berichten sogar davon, dass AEW eine Option für eine Vertragsverlängerung ziehen kann oder sie sogar einen neuen Vertrag bei AEW unterzeichnet hat. Dagegen spricht jedoch, dass Jade backstage nach ihrem Match gegen Kris Statlander bei den „AEW Rampage“-Tapings am vergangenen Mittwoch viele Talente und Mitarbeiter umarmte, was gemeinhin als Zeichen des Abschieds gesehen wurde. Dabei soll sie aber einen bevorstehenden Wechsel zu WWE nicht thematisiert, sondern vielmehr erklärt haben, dass sie sich fortan auf ihre Familie sowie auf ihr Softball-Team konzentrieren möchte. Einige Top-Stars bei WWE hörten bereits Anfang der Woche davon, dass Cargill vor einer Unterschrift bei WWE steht und auch backstage bei „Monday Night RAW“ soll dies Thema gewesen sein. Klar sein dürfte, dass Cargill bei WWE keinen normalen Entwicklungsvertrag unterzeichnen wird, selbst wenn sie zunächst für den „NXT“-Brand eingeplant sein sollte. Ihre Gehaltsforderungen sollen demnach deutlich höher sein und der Bezahlung im Main Roster entsprechen.

Für die heutige Ausgabe von „AEW Collision“ sind sechs Matches angekündigt. So verteidigen FTR ihre AEW World Tag Team Championship gegen die Iron Savages und Britt Baker erhält eine Chance auf die TBS Championship von Kris Statlander. Darüber hinaus kommt es zu Andrade El Idolo vs. Scorpio Sky, Evil Uno vs. Anthony Bowens, The Righteous (Vincent & Dutch) vs. The Hardys (Jeff Hardy & Matt Hardy) sowie Blackpool Combat Club (Bryan Danielson & Claudio Castagnoli) vs. Ricky Starks & Big Bill. Nachfolgend das aktuelle Line-up:

All Elite Wrestling „Collision“ #14″
Ort: Bryce Jordan Center in Pennsylvania State College, Pennsylvania, USA
Erstausstrahlung: 16. September 2023

AEW World Tag Team Championship
Tag Team Match
FTR (c) (Cash Wheeler & Dax Harwood) (c) vs. Iron Savages (Bronson & Boulder)

TBS Championship
Singles Match
Kris Statlander (c) vs. Britt Baker

Tag Team Match
Blackpool Combat Club (Bryan Danielson & Claudio Castagnoli) vs. Ricky Starks & Big Bill

Tag Team Match
The Righteous (Vincent & Dutch) vs. The Hardys (Jeff Hardy & Matt Hardy)

Singles Match
Andrade El Idolo vs. Scorpio Sky

Singles Match
Evil Uno vs. Anthony Bowens

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Jay White meldet sich zu Wort.
* Wir hören von Aussie Open (Kyle Fletcher & Mark Davis).
* „Memphis Wrestling“-Kommentatorenlegende Dave Brown gibt sich als Gast-Kommentator die Ehre.

Derweil wurde bestätigt, dass das Match Sting & Darby Allin vs. Christian Cage & Luchasaurus in der kommenden Woche bei „AEW Rampage: Grand Slam“ stattfinden wird. Laut Fightful Select wird „AEW Rampage: Grand Slam“ auch dieses Jahr wieder als zweistündiges Special laufen. Nachfolgend die aktuellen Cards der beiden „AEW Grand Slam“-Shows:

All Elite Wrestling „Dynamite #207: Grand Slam 2023“
Ort: Arthur Ashe Stadium in New York City, New York, USA
Datum: 20. September 2023

AEW World Championship
Singles Match
MJF (c) vs. Samoa Joe

AEW International Championship
Singles Match
Jon Moxley (c) vs. Rey Fenix

ROH World Championship/NJPW Strong Openweight Championship
Singles Match
Claudio Castagnoli (c) vs. Eddie Kingston (c)

AEW Women’s World Championship
Singles Match
Saraya (c) vs. Toni Strom

Singles Match
Chris Jericho vs. Sammy Guevara

All Elite Wrestling „Rampage #111: Grand Slam 2023“ (Tapings: 20.09.2023)
Ort: Arthur Ashe Stadium in New York City, New York, USA
Datum der Erstausstrahlung: 22. September 2023

Tag Team Match
Darby Allin & Sting vs. Christian Cage & Luchasaurus

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




7 Antworten auf „Update zu Jade Cargill und einem möglichen Wechsel der früheren TBS Championesse zu WWE — Vorschau auf die heutige Ausgabe von „AEW Collision“: Sechs Matches bestätigt — „AEW Rampage: Grand Slam“ wieder zweistündig: Erstes Match angekündigt“

DDP81 sagt:

Finanziell scheint sie absichert zu sein, auch ohne Wrestlingdeal wie sie mal berichtete.

von daher muss sie nicht, kann aber auch Forderungen stellen. da könnte ich TK schon verstehen, sich nicht drauf einzulassen, je nach Forderung.

nur Ihre letzte Aussage zum Thema TK /Arbeitgeber ist da seltsam. aber abwarten, was passiert. aber WWE …mit dem Entertainmentfaktor … da passt eine Jade schon gut hin. und im Performance Center kann man ja auch an Ihr bzw mit ihr arbeiten.

Rikibu sagt:

Nia Jax wird schon richtig was aus Jade rausholen… 🙂

Rudi sagt:

Oh Jade Cargill bei WWE ist ja schon genial. Auch bei AEW war es genial.
Klar, dass sie die Forderungen hat auch wenn sie es nicht nötig hat. Da sie finanziell ja gut abgesichert ist mit ihrem Softball Team

Sven sagt:

Finde es nur witzig das ich vor nicht mal 1 Woche ein Interview gelesen habe mit ihr wo sie meinte sie könnte sich keinen anderen Arbeitgeber als AEW vorstellen.
Wie sich das plötzlich ändert wenn die Scheine nicht stlmmen

DDP81 sagt:

naja kann man mit einem Softballteam finanziell abgesichert sein ?

PlatinumCaster sagt:

,, nur ihre letzte Aussage ist seltsam..“
Dachte ich zunächst auch, dann dachte ich daran, was MjF gesagt hat. Dieser Streit AEW vs WWE herrscht nicht unter den Beteiligten, sondern nur den Fans.
Ich stehe auch eher hinter Aussagen eines Eric Young, wenn es um die Debatte Tony Khan oder Vincent Kennedy geht, aber ein Wechsel sagt nicht zwingend etwas über persönliche Beziehungen aus.

Als Frau immer noch für Vincent Kennedy arbeiten zu wollen ist für mich das unverständliche hier.
Jade wird aber in ihrem Alter, mit Kind definitiv einen Plan haben und ob der nun Softball, AEW oder WWE heißt, ihren Platz findet sie.
Zudem kann ich nur nochmal wiederholen:
Was kann ein Baron Corbin im Ring, was sie nicht kann?!

DDP81 sagt:

sie sagte aber ja auch, dass sie sich keinen anderen Arbeitgeber vorstellen kann…. nicht nur, dass sie TK gut leiden kann…
als Frau zu WWE zu gehen, finde ich ok, solange man nicht jeden Tag sich persönlich mit Vinny persönlich auseinandersetzen muss…
wenn’s grundsätzlich darum geht, nicht für Vinny zu arbeiten, bin ich im Prinzip dabei. aber in den Business gibt’s dann nicht viele Alternativen um gut zu verdienen.

und jetzt wieder der Corbin Vergleich? wer hat dich jetzt da getriggert? weil jemand Nia Jax schrieb oder was genau ist es diesmal ?

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube