Dwayne „The Rock“ Johnson tritt überraschend bei „Friday Night Smackdown“ auf und spricht in der „The Pat McAfee Show“ über die Pläne für ein Match gegen Roman Reigns sowie darüber, warum es bei „WrestleMania 39“ letztlich nicht zu besagtem Match kam

16.09.23, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: Eva Rinaldi creator QS:P170,Q37885816, Dwayne Johnson 2, 2013, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

Dwayne „The Rock“ Johnson feierte bei der gestrigen „Friday Night Smackdown“-Ausgabe in einem Segment mit Austin Theory und Pat McAfee seine überraschende Rückkehr in die WWE-Shows. Der Auftritt kam zustande, da der Hollywoodstar ohnehin in Denver weilte, wo er am Freitag eine Ausgabe der „The Pat McAfee Show“ aufgezeichnet hatte. Das Segment mit Rocky lief länger als geplant, sodass spontan Änderungen am Skript der restlichen „Smackdown“-Show vorgenommen werden mussten. In der „The Pat McAfee Show“ hatte der 51-Jährige nur wenige Stunden vor seinem Auftritt auch über das seit Jahren geplante Match gegen Roman Reigns gesprochen. „The Rock“ bestätigte, dass dieses Match eigentlich fest für „WrestleMania 39“ eingeplant war. Anfang 2022 hatte er sich mit Vince McMahon und Nick Khan getroffen, um über das Dreammatch im SoFi Stadium in diesem Jahr zu sprechen. Laut eigener Aussage wollte er das Match nicht nur unbedingt realisieren, er wollte damit auch etwas nie dagewesenes auf Beine stellen, was die Industrie verändert. Letztlich konnte man den Deal aber nicht finalisieren. Rocky gab weiter an, dass er „WrestleMania 40“ in Philadelphia im kommenden Jahr durchaus eine neue Option ist, um das Match zu realisieren.

„Anfang 2022 war Nick Khan – den ich seit Jahren kenne und der ein sehr guter Freund ist – sehr hilfreich dabei, Vince und mich zusammenzubringen. Wir sind alle nach L.A. geflogen, haben uns getroffen und uns zusammengesetzt. Wir fingen an, über das Potenzial eines Matches zwischen mir und Roman Reigns als Headliner von WrestleMania (39) im SoFi zu sprechen, und wir schüttelten uns die Hände und umarmten uns, alle drei am Tisch, und sagten: ‚Lass es uns tun“. Wir hatten also ein Jahr Zeit, um wirklich darüber nachzudenken. Der Leitgedanke war: „Okay, lass uns nicht etwas Gutes tun, lass uns nicht etwas Großartiges tun, lass uns etwas noch nie Dagewesenes tun.“ Wir können das Match haben, aber der größere Gedanke war, was können wir für die Fans in diesem Geschäft, das wir lieben, tun, damit WrestleMania nicht das Ende von etwas ist, sondern der Anfang von etwas Größerem? Wir waren sehr, sehr nah dran, aber wir konnten nicht herausfinden, was dieses Ding eigentlich sein sollte. Also beschlossen wir, unsere Stifte wegzulegen. Dann haben wir uns geeinigt: ‚Hey, hör mal, es steht eine Fusion an, irgendwann wird das passieren, es gibt WrestleMania (40) in Philadelphia…‘ Ich sage, das ist auch eine Möglichkeit, ich bin offen. Aber noch einmal, lasst uns herausfinden, was das sein soll, denn die Fans verdienen etwas Unglaubliches und noch nie Dagewesenes, und nicht nur das, sondern ich möchte auch die Umkleidekabine und die Jungs und Mädels da hinten unterstützen, die sich den Arsch abarbeiten. Was können wir tun, um sie in die Lage zu versetzen, Teil von etwas zu sein, das eine neue Veränderung, eine neue Ära in der Welt des Pro-Wrestling darstellt?“

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




19 Antworten auf „Dwayne „The Rock“ Johnson tritt überraschend bei „Friday Night Smackdown“ auf und spricht in der „The Pat McAfee Show“ über die Pläne für ein Match gegen Roman Reigns sowie darüber, warum es bei „WrestleMania 39“ letztlich nicht zu besagtem Match kam“

Wrestling Fan weiblich sagt:

Naja quatschen kann man viel um sich bzw Reigns /WWE attraktiv zu halten.
Ich bleibe dabei das nicht eine Versicherung das erlauben wird .Zu groß das Risiko das was passiert, es sei natürlich er will nicht mehr schauspielern.
Was ich aber zugeben ,ich habe mich in The Rock geirrt .Hätte wirklich gedacht er hat mehr Anstand/Rückgrat als sich mit Vinny ins Gespräch zu bringen….naja irren ist menschlich.

Kai R. sagt:

Anstand? Der? Ach bitte sei nicht naiv @WFW

The Rock sind 2 Dinge wichtig, Publicity und Geld.

Beides hat stark gelitten zuletzt. Einige seiner letzten Film/Serien-Projekte waren große Flops. Nun kommt auch noch dieser Streik hinzu der größere Wellen schlägt als manch einer geglaubt hätte. Manch einer kommt besser damit zurecht nicht mehr so im Fokus zu stehen. The Rock nicht. Er ist süchtig nach Rampenlicht.

Ansonsten verstehe ich das „Versicherungs“ gelaber nicht. Von was für ner Versicherung sprichst du? Solange er keinen aktuell laufenden Vertrag für ein Film oder Serienprojekt hat wo klar geschildert ist was er tun darf oder nicht, kann der Mann machen was er will, auch in einen Wrestling-Ring steigen. Und da ist er dann bei WWE angestellt für, und sei es nur für 1 Auftritt, und dort dann auch entsprechend „versichert“

Stand jetzt hat The Rock keinen laufen Filmvertrag als Darsteller. Oder plump ausgedrückt… er ist zur Zeit Arbeitslos. Und die Projekte die sofort wieder anlaufen wenn der Streik vorbei ist, kann er auch mit kaputtem Bein oder Arm oder so machen… und überhaupt, die Zeiten in denen ein The Rock Stunts im Film selber macht sind längst vorbei, wenn es diese überhaupt je gab.

Davon abgesehen bezweifel ich das er ein all zu intensives Match worken würde.

Jon08 sagt:

Wow, WWE holt die ganz große Starpower raus und scheint nun langsam die Weichen für Roman Reigns vs The Rock zu stellen, wenn auch langsam. Eine Fehde, die wir schon seit Jahren erwarten und drauf hinfiebern.

Denke, dass SmackDown zurecht gut abschneiden wird. Man hat einfach Packende Charaktere (LA Knight, AJ Styles, die Bloodline…), gute Fehden (alles um Rey Mysterio und den Aufbau um Theory).

Und nun auch noch The Rock!

sandra sagt:

@Wrestling Fan weiblich

Es wird dazu kommen ob du willst oder nicht 😉
Es wird eh ein kurzes match ohne spots
Geht ja eher um die Familien story

Und auch cena darf kämpfen trotz Hollywood Karriere
Dann sollte rock das auch schaffen

Und Vince ist offiziell raus bei wwe
Also kein Ruf Verlust bzw Vince steht logisch für den aufstieg von wwe zum Milliarden konzern
Logisch wie cena ohne spots

Wrestling Fan weiblich sagt:

Welche Versicherung?Das erkläre ich sehr gern und hoffentlich kannst du danach anständig mit mir schreiben.

Jeder Star ist versichert für den Fall der Fälle (kannst du gerne nachlesen ) .Zum Beispiel hat Heidi Klum sich jedes ihrer Beine Versichern lassen für etliche Millionen .Roger Federer durfte kein Sk7 fahren und die Liste ist endlos.Ich bin mir sehr sicher das dies auch für The Rock gilt .Also,sollte gesetz des Falles ,das The Rock aktiv in den Ring steigen wird und sich verletzt….Wer bezahlt das ?Falls er wie zum Beispiel ein Tyson Kid/Big E sich so schwer verletzt das er danach keine Action Filme mehr drehen kann .Welche Versicherung tritt für diesen Schaden in Kraft ?Nächste Frage ?Woher weißt du das ein Rock nicht für irgendwelche Filme geplant ist .Bist du sein Manager ?

Steve3:16 sagt:

Stimme wfw da zu, the Rock hat Marcel Luft geschnuppert und ist Teil des Marvel Universums. Gibt genug Beispiele für Charaktere die sich nicht „ändern“ durften. losm hemsworth durfte nicht zum Friseur/ oder shape verlieren, ebenso viggor mortision und der ganze Herr der Ringe Verein. Kevin James durfte nicht abnehmen sonst wäre er kein King of Queens mehr. Die Liste ist endlos. Und wenn Marvel Bsp. sagt hey rock wir wollen 2025 black Panther 2348 drehen sei da fit. Dann muss er das sein sonst ist die Rolle weg

Bash sagt:

Wen meint dieser User mit „wir“? Für wen spricht der?

Kugelrund sagt:

Ich glaube WWE wird Reigns noch jahrelang für The Rock on hold halten und es wird nie dazu kommen. Das wird dem Wrestling im allgemeinen mehr Schaden als helfen, ändert aber nichts an den Einnahmen bei WWE, dafür ist die Marke zu fett.
Roman wird dann 10 Jahre den Titel gehalten und dafür nur 50 Matches gehabt haben. Immerhin haben wir World Titel Nummer 3, vielleicht hat der in 10 Jahren ja ein wenig Wert.

Lobo sagt:

@Sandra…hast du eigene neue Infos? Seit wann ist Vinnie raus bei WE? Er ist doch stärker im Sattel denn je durch die Fusion zu TKO.

Kay sagt:

@John08
Was denkst du denn, was das für ein Match sein wird? Wenn The Rock den Titel in dem Match gewinnt, müsste er sich länger für die WWE verpflichten, was aber für seine (derzeit stillstehende) Hollywood-Karriere nicht realisierbar ist.

Aber vielleicht wird das Match tatsächlich so ultimnativ… In dem Vin Diesel und seine Combo in die Halle mit getunten Autos fährt, ein Tresor als Anhänger wo dann Jason Statham rausspringt und Reigns dann umnietet, ähh erschiest… das wäre phantastisch

Sigi Reuven sagt:

@Bash Ich weiß es nicht. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, dass Jon sich die Welt hier mal wieder so macht, wie sie ihm gefällt.

Sehr zum Leidwesen der User, die es tatsächlich schaffen, sich bei seinen wiederholenden Kommentaren mit beißender Kritik zurückzuhalten. Als wenn er hier einen Freifahrtsschein besitzt…

Sei es drum… wie ich schon schrieb:

The Rock ist kein technischer Held im Ring und als Schauspieler finde ich Dwayne Johnson auch ziemlich limitiert und unterirdisch. Zumindest ist keiner seiner Filme ein Knaller, auch wenn er bei Hollywood mitspielt.

Er kann halt nur durch sein Charisma bestechen, sonst nichts. Die Fans würden es doch auch feiern, wenn er sich für 10 Minuten in den Ring setzt und eine Wurst abseilt.
Der stand doch gefühlt 5 Minuten im Ring, hat ins Publikum gestarrt und alle jubeln, als wäre Jesus gerade vom Himmel gekommen.

Hat für mich mit Wrestling wenig zu tun und zeigt, wie anspruchslos die WWE-Fans eigentlich sind. Und dass es keiner der heutigen Generation an Wrestlern schafft, dasselbe Charisma zu entwickeln wie ein Cena mit seinen 3-4 Catchphrases und ein The Rock, der sich in den Ring stellt, den peoples ellbow zeigt und verschwindet.
Wobei das ja eher Vinnie’s Schuld ist, der hat doch außer Rocks Cousin niemanden aufgebaut über die Jahre.

Rock vs Reigns kommt nicht nur einige Jahre zu spät, ich finde jetzt nicht, dass eine Fehde und ein Match der Megaknaller wird.

Aber wenn JonBoy das sagt, dann feiern wir das ja alle ab und sind mega gehyped.

Hohenback sagt:

Kay@
Die Idee gefällt mir, ist wenigstens mal etwas kreativ.
Ich würde es dann aber noch so machen das am Ende des Kampfes der Feind zum Freund ( Familie ) wird.
Vin Diesel haut dann noch sein Standard Word “ Familie “ raus und alle haben sich lieb.

Um dann auch wieder er ernst zu werden, ich kann mir nicht vorstellen das The Rock bei Mania gegen Roman in den Ring steigt. Wenn man die letzten Jahre mal zurückblickt, dann stellt man fest das es dieses Gerede, dass der Kampf stattfindet schon mehrmals gegeben hat, aber passiert ist nie etwas.
Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber solange der Kampf nicht zu 100% fest auf der Card steht und auch Angekündigt und richtig Aufgebaut wird glaube ich das keine Minute.
Dafür ist dieses Gerücht die letzten Jahre zu oft aufgetaucht und passiert ist nie was.
Die Gerüchte und das Gerede um das Match zwischen Roman gegen Rocky sind doch mittlerweile nur noch ein running gag, der jedes Jahr einmal hochgepusht wird um Aufmerksamkeit zubekommen.

Und über den Satz “ WWE holt die Große Starpower raus “ habe ich nur den Kopf geschüttelt.
Es ist traurig wenn im Jahr 2023 ein The Rock herhalten muss um überhaupt Starpower zuhaben und mal richtig Stimmung in die Halle zubekommen. Im Grund bestätigt WWE damit nur ihr komplettes Versagen im Aufbau neuer Stars, wenn immer wieder Wrestler aus der Attitude Era in den Ring gestellt werden müssen um große Starpower zuhaben. Nur mal zur Erinnerung, die Attitude Era ist jetzt schon seit über 20 Jahre vorbei. Man hat es also nicht hinbekommen in dieser Zeit jemanden aufzubauen der auch nur annährend eine solche Starpower hat wie The Rock, Stone Cold, Triple H, Undertaker oder HBK. Daher würde ich mir lieber mal ein Kopf machen und mal etwas in die Zukunft schauen, wenn diese Leute irgendwann nicht mehr sind oder können, was dann ist?

sandra sagt:

@Lobo

Vince hatte doch eine schwere rücken op und macht noch reha.
Tripleh informiert ihn und holt sich nach eigenen Angaben tips von ihm solange er nicht da ist.

Er wird aktuell nicht vor Ort sein

Lobo sagt:

@Sandra…nicht vor Ort zu sein, heißt aber nicht bei der Company raus zu sein. Dein erster Kommentar war da etwas ungenau und ist auch nicht mehr da?

Kay sagt:

@Hohenback
Sollte die WWE tatsächlich vorhaben zur WM den Kampf Reigns vs. The Rock anzusetzen und Rock dann auch noch den Titel gewinnen lassen, wäre das eine Respektlosigkeit gegenüber den aktuellen WWE Kämpfern, die es so noch nie in dieser Liga gegeben hat. Ich kann mir nicht vorstellen, das sowas die aktuellen Stars überhaupt akzeptieren. Während die sich gegen Reigns hinlegen müssen oder gar nicht erst die Möglichkeit zu einem Titelkampf, aufgrund der Lustlosigkeit von Reigns, bekommen dürfen, kommt ein alternder, zurückgetretener Möchtegern-Superstar um die Ecke und gewinnt einfach mal so den Titel.

Sowas trau ich noch nichtmal der WWE zu…

Wobei man allerdings trotzdem anerkennen sollte, das Dwayne Johnson einer der bestbehzahlten Hollywood-Schauspieler ist. Ich glaub er war sogar letztes Jahr in den Top3 was die Höhe der Gagen betrifft. Auch wenn seine schauspielerischen Qualitäten etwas eingeschränkt sind, so hat er es trotzdem in einer so kurzen Zeit geschafft, in Hollywood ganz nach oben zu kommen. Die Studios schmeisen ihm ja nicht umsonst soviel Geld hinterher.

Allerdings frag ich mich dann auch, was er jetzt in der WWE will. Am Geld kann es ja schonmal nicht liegen. Fraglich ist, warum er seinen Ruf den er in der USA derzeit geniest so fahrlässig auf Spiel setzt.

Vielleicht ist ja auch nur so ein persönliches Ego-Ding zwischen Cena und Rock… Wo der eine zum anderen sagt, wenn du das machst, dann muss ich das auch tun… Schließlich bin ich die Nr. 1, Nein ich bin die Nr. 1 (Rock vs Cena im Talk)

Heatseeker sagt:

war auch nie Fan von The Rock. Attitude Äre fand ich eher Leute wie Austin, HHH oder Undertaker gut. maximal overrated sage ich nur zum Thema Dwayne Johnson. keine Ahnung wieso die Amis auf ihn abfahren aber wir reden schließlich von einem Land was Donald Trump (!) als Präsidenten gewählt hat. vielleicht stehen die Leute dort eher auf Blender

Lobo sagt:

@Kay…du traust so etwas WE nicht zu…ich sage da nur Goldberg. Hatten wir nämlich schon einmal, dass ein alter Teilzeitwrestler den Titel hinterhergeschrieen bekam. Na, traust du es denen jetzt zu, oder nicht?

Hohenback sagt:

Kay@
Ich bin auch voll deiner Meinung.
Für mich ist dieser Kampf, sollte es dann dazu kommen, was ich nicht glaube, auch lächerlich und die Krone würde dem ganzen ein Titelgewinn von Rocky aufsetzten. Das wäre wirklich ein Schlag ins Gesicht für jeden Wrestler im Roster, der sich Woche für Woche den Hintern abarbeitet. Dazu kommt noch das Rocky, so gerne ich ihn damals auch mochte, nichts mehr in einem Ring zu suchen hat. Der Mann hat über 10 Jahre keinen richtiges Wrestling Match mehr bestritten und hat bei Smackdown, wenn ich mich nicht verschaut habe, nach seinen 2 Aktionen schon gepumpt wie ein Maikäfer. Die Zeit von ihm ist vorbei.
Und wenn ich mir dann noch vorstelle wie ein Kampf der Beiden aussehen soll wird mir schlecht.
Roman ist nicht in der Lage jemanden durch einen Kampf zuführen und The Rock ist schon zulange raus und auch nicht grade der beste im Ring. Entweder wird das dann ein 5 Minuten Kampf oder ein langgezogener langweiliger Dreck, wo dann beide viele Haltegriffe nutzen um sich zu erholen, darauf kann ich persönlich aber verzichten.
Ich würde es lieber sehen wenn man bei WWE mal anfangen würde mit den Leuten zu arbeiten die im Roster sind.

Kay sagt:

Irgendwie kommt es einem so vor, als wenn die WWE ihrem aktuellem Roster nichts zutraut, steckt die in irrelevanten Fehden und holt dann einfach mal The Rock aus der Versenkung, um den aktuellen Superstars zu zeigen wie man es machen muss. Bei Cena bin ich noch nichtmal überrascht, weil der ja nie so richtig zurückgetreten war, aber Johnson muss echt Langeweile und keine Hobbys haben, das er sich das WWE-Ding wärend des Hollywood-Lockdowns tatsächlich noch mal antut. Und nach diversen „komischen“ Filmrollen (Zahnfee, Baywatch, Jumanji, Doom etc…) nimmt man ihm das alles doch auch gar nicht mehr richtig ab.

Wenn man das ganze weiterspinnt, könnte man meinen das die WWE tatsächlich in einer Vertraunskrise zu dem aktuellen Roster steckt. Es gibt eine Handvoll Wrestler die gepusht werden und die Titel halten. Alle anderen sind nur Statisten, die von der WWE verheizt werden. Bis vor 5 Jahren wechselten die Titel von Mann zu Mann. Bei fast allen PPV gabs neue Champions und das ging hin und her. Fin Balor hat das Ding nen halben Tag gehabt und es kam schon wieder der nächsten, der ihn dann bekam.

Jetzt kann man sich als Gürtelträger ziemlich sicher sein, die Dinger über ein halbes Jahr und länger zu behalten, weil die WWE es ständig verpasst, nach einem Titelgewinn neue Kandidaten und Fehden aufzubauen für den nächsten großen Titelkampf. Stattdessen bleiben alle anderen in der Midcard, aber dürfen dafür für 5 Shows das Scheinwerferlicht geniesen, weil diese in halbherzige Fehden gegen nen Titelträger gesteckt werden (Riddle, Chad Gable, McIntyre, Nakamura…). Bei etwas Glück dürfen die sich nicht nur einmal hinlegen, sondern gleich drei mal. Hauptsache die Gürtel bleiben dort wo sie sind.

Genau daran sieht man, dass die WWE in 80% ihrer Kämpfer kein Potential sehen und diese es wahrscheinlich nicht wert sind, Titel zu bekommen. Deshalb holt man dann aus der Mottenkiste nen Rentner. Solange es Leute wie John gibt, wahrscheinlich der Großteil der Amis, die das gutheißen, wird sich das auch nicht so schnell ändern.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube