WWE Friday Night SmackDown #1260 Ergebnisse & Bericht aus Denver, Colorado, USA vom 15.09.2023 (inkl. Abstimmung & Videos)

16.09.23, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

World Wrestling Entertainment „Friday Night SmackDown #1260“
Ort: Ball Arena in Denver, Colorado, USA
Datum: 15. September 2023
Zuschauer: 12.700

Die Show beginnt mit Kevin Patrick, der uns willkommen heißt, als die Musik von Pat McAfee ertönt. McAfee kommt mit einem Mikrofon zum Ring. Er sagt, dass er die Mile High City liebe und nennt Smackdown „die größte Wrestling-Show, die jemals im Fernsehen ausgestrahlt wurde“. Ebenfalls sagt er, dass das WWE Universum das größte Universum der Erde ist. Als er uns zu Friday Night Smackdown willkommen heißt, hören wir die Musik von Austin Theory, welcher direkt auch schon zum Ring kommt.

Theory meint, dies sei nicht Smackdown, sondern Austin Theory Live. Er beleidigt die Leute in Colorado und sagt, dass er noch eine Rechnung mit McAfee offen hat. McAfee antwortet, dass dies niemals Theory’s Show sein wird, denn dies sei „the people’s Show“. Austin Theory versteht nicht so recht, als plötzlich die Musik von The Rock ertönt und dieser kommt unter massiven Pops heraus und in den Ring!

Lautstarke „Rocky“ Chants ertönen, während Johndon diese Energie der Fans förmlich aufsaugt. Im Ring angekommen, meint Theory, dass sich The Rock in seinem Ring befinde. Er versucht weiter gegen ihn zu sticheln, allerdings kommt von The Rock lediglich, dass Theory ruhig sein solle, denn er wisse nicht, wie die Dinge hier laufen. Als er seine Jacke auszieht, bekommen wir die wohl bekannteste Catchphrase zu hören: „Finally, The Rock has come back to Denver!“ Theory versucht diese Catchphrase ebenfalls, wird allerdings lautstark ausgebuht. Eines Tages wird Theory so großartig sein, dass er der auf dem gesamten Mount Rushmore sei. Als The Rock versucht etwas zu sagen, wird dieser von Theory mit den Worten „It doesn’t matter what The Rock says!“ unterbrochen. Daraufhin kontert The Rock, dass man sich sehr wohl interessiere, was er zu sagen habe. Er fragt die Crowd, ob er Theory auf die Matte schicken solle, was diese mit „Hell Yeah“ quittieren. Rocky nennt Theory ein Arschloch und die Fans fangen mit passenden Chants dazu an. Heute hat Jonhson viel Spaß mit dem Publikum und meint, dass er eine eigene Theorie habe. Diese lautet, Theory innerhalb drei Sekunden auf die Matte zu schicken. Theory kann Jonhson zuvor kommen und startet einen Angriff. Jedoch kann sich Johnson schnell wehren und verpasst seinem Angreifer einen Spinebuster, gefolgt von dem People’s Elbow. Die Musik ertönt und McAfee kommt in den Genuss Theory zu schlagen und zeigt seinen ganz eigen People’s Elbow. Die Musik ertönt erneut und damit endet das erste Segment.

1. Match
Singles Match
Finn Balor gewann gegen AJ Styles via Pin nach dem Roll-Up.
Matchzeit: 08:30
– Kurz vor dem Finish mischten sich Dirty Dom und Damien Priest ein, welche AJ Styles ausschalten konnte.
– Kurz darauf tauchte Jimmy Uso auf, welcher Styles attackierte, womit das Finish eingeleitet wird.

Backstage wird eine Unterhaltung zwischen The Rock und McAfee gezeigt, bis The Rock sich umdreht und John Cena erblickt. Beide schütteln sich die Hände und Cena sagt ihm, dass er in seinem Zuhause willkommen ist. Die Kamera wechselt in einen anderen Bereich, wo Jimmy Uso zu sehen ist. Balor kommt hin zu, der die Hilfe von ihm zu schätzen wisse und bedankt sich. Jimmy meint daraufhin, dass er seine Schuld bei dem Iren beglichen hat, da er von ihm letzte Woche Hilfe bekommen hat. Balor meint, dass er Jey bei RAW gesehen habe und möchte, dass die Usos sich dem Judgment Day anschließen. Jimmy ist nicht daran interessiert, allerdings betont Balor, dass der JD keine Anführer, im Sinne von Roman Reigns habe. Wir sehen Paul Heyman, der die ganze Szenerie heimlich beobachtet, ehe wir wieder zurück in den Ring schalten, denn dort wartet die LWO auf uns.

Rey Mysterio sagt, dass vor einem Jahr seine Karriere eine Einbahnstraße gewesen sei und persönlich ist er durch die Hölle gegangen. Er war am Boden zerstört und sein Herz war gebrochen. Die LWO habe ihm allerdings gezeigt, was Familie sei und aufgrund dessen ist er nun der U.S. Champion. Escobar schnappt sich ein Mikrofon und sagt, dass seine Familie voll von Champions sei. Er erzählt, wie Mysterio gegen Austin Theory angetreten ist und dieser war zufrieden damit. Sein Karrieretraum war immer, ein Match gegen Mysterio, wo der Titel auf dem Spiel steht. Escobar fragt Rey, ob er ihm diesen Wunsch erfülle und Rey stimmt zu.

Bobby Lashley´s Musik ertönt und dieser kommt zusammen mit den Street Profits heraus. Vor ein paar Wochen kündigte er an, dass er alles übernehmen werde und nachdem er sich die LWO anschaut, wird dies leichter, als er gedacht habe. Die Street Profit machen sich bereit für einen Kampf und wir kommen zum nächsten Match.

2. Match
Tag Team Match
The Street Profits (Angelo Dawkins & Montez Ford w/ Bobby Lashley) gewannen gegen LWO (Cruz Del Toro & Joaquin Wilde w/ Zelina Vega, Santos Escobar & Rey Mysterio) via Pin an Wilde durch Ford nach einer Sky High/Neckbreaker Kombination.
Matchzeit: 00:45
– Dieses Match startete während der Werbepause.

Im Anschluss fordert Lashley seine Schützlinge dazu auf, einen Angriff gegen die LWO zu starten. Kurz daraufhin schlagen sie auf ihre Gegner ein, bis Escobar und Mysterio den Save machen. Lashley nutzt einen Augenblick der Unachtsamkeit und schlägt Escobar nieder. Es folgt ein kurzer Staredown mit Mysterio, bevor sich die Heels zurückziehen.

3. Match
Singles Match
LA Knight gewann gegen The Miz via Pin nach dem BFT.
Matchzeit: 11:32

Nach dem Match ergreift LA Knight das Wort und beginnt mit „Let me talk to ya!“, was die Fans mit großem Jubel zustimmen. Knight hat jedem gesagt, dass er für das Gold gekommen sei. Ihm sei egal, gegen wen er letztlich antrete, ob es GUNTHER, Steh Rollins, Rey Mysterio oder Roman Reigns sei. Er sagt, dass es nicht nur eine Catchphrase wäre, wenn er sagt, dass er auf der Top-Zwei sei, denn er sei keine Nr. 2. Als LA Knight wieder Richtung Backstage läuft, sehen wir Paul Heyman und Solo Sikoa. Diese schauen das Geschehen im Ring an. Heyman meint, dass er bisher nicht das Go von Reigns erhalten habe, damit Solo Knight ausschalte. Er sagt weiterhin, dass Jimmy Uso Deals mit dem Judgment Day mache, da dieser denkt, er sei wieder in der Bloodline, obwohl das nicht der Fall ist. Sie dürfen nur handeln, sofern Reigns dies erlaube. Sikoa sagt zu Heyman, dass er bereits weiß, was zu tun ist und er wird noch heute etwas erledigen. Das Segment endet damit, dass Heyman Roman Reigns anruft.

In einem anderen Bereich der Backstage Area sehen wir Pretty Deadly bei Adam Pearce. Elton Prince sagt, dass seine Schulter bislang nicht ausgeheilt sei. Pearce fragt ihn daraufhin, warum er denn dann im Rollstuhl sitze. Kit Wilson entgegnet ihm, dass diese zurück sein werden, ehe jemand davon weiß. Prince gibt ein lautes „Yes Boy!“ von sich und das Team verschwindet.

Bayley und Dakota Kai unterhalten sich backstage. Kai sagt zu Bayley, dass diese gegen Asuka antreten muss, allerdings hat Bayley Angst, dass Shotzi auftauchen könnte. Dakota fragt Bayley, ob diese bereit für Asuka sei. Kurz darauf hören wir schon den Entrance von Asuka.

4. Match
Singles Match
Asuka gewann gegen Bayley via Pin nach einem Backslide.
Matchzeit: 08:57
– Vor dem Ende des Matches tauchte Shotzi auf und überraschte Bayley, um sie in den Ring zu schmeißen, was das Finish einleitete.

Das letzte Segment des Abends kommt nun, denn Grayson Waller lädt John Cena zu seiner „Grayson Waller Effect“ Show ein.

Waller beginnt damit, dass es für Cena ein Traum sein muss, in seiner Talkshow aufzutreten. Er nimmt Bezug auf die Coach Prime-Kontroverse um das Abnehmen von Hüten und das Tragen von Sonnenbrillen. Der Australier sagt, Cena müsse mehr wie er sein und soll sich zurücklehnen und die Stars strahlen lassen. Laut Waller habe Cena das Problem, dass er sich stets wieder in den Mittelpunkt drängt. Er spricht weiter, dass Cena bei Payback wieder im Ring gestanden hat, aber nicht als Teilnehmer, sondern nur als Special Guest Referee. Waller sagt, dass Cena die Leute angelogen hat, denn dieser will kein Wrestler mehr sein. Es gebe keinen Zweifel, dass Cena der Größte aller Zeiten sei, aber im Moment sei er nicht dies nicht.

Waller erwähnt, wie Cena bei „WrestleMania“ eine Niederlage gegen Theory erlitten hat. Dies reizt Cena so sehr, dass dieser sich kampfbereit macht. Danach möchte er das Wort ergreifen, doch die Musik von Jimmy Uso stoppt ihn. Uso kommt in den Ring und entreißt Cena das Mikrofon aus der Hand. Jimmy nennt Waller „Kangaroo Jack“ und sagt, dass niemand Cena sehen möchte. Es folgen „Cena!“-Chants, bis Uso ihn vor die Wahl stellt. Entweder verlässt er den Ring oder es kommt zu einem Duell. Es ertönt die Musik von Solo Sikoa und er kommt in Begleitung von Heyman heraus. Es folgt ein Staredown zwischen Cena und Sikoa, bevor dieser sich seinen älteren Bruder schnappt. Sikoa deutet den Samoan Spike an, doch dies ist eine Finte, damit Uso einen Superkick gegen Cena zeigen kann. Die beiden Bloodline-Mitglieder greifen Cena an, bis AJ Styles den Save macht. Cena kann Sikoa aus dem Ring werfen und will den Attitude Adjustment gegen Jimmy Uso zeigen. Auf Befehl von Heyman rettet Sikoa seinen Bruder vor dem Finisher. Mit dem Ertönen von Cena’s Musik, findet die Show ihr Ende.

Highlights und Fallout:

Diskutiert mit vielen weiteren Fans in unserem Forum – anmelden, austauschen, Spaß haben!




42 Antworten auf „WWE Friday Night SmackDown #1260 Ergebnisse & Bericht aus Denver, Colorado, USA vom 15.09.2023 (inkl. Abstimmung & Videos)“

TIMO sagt:

Also verstehe ich das richtig.. da hat man Rocky endlich mal booken können und tut dies nicht in der Bloodline Story?? hmm.. wo soll die Story hin wenn sie nicht auf rr vs Rock hinaus läuft..

PlatinumCaster sagt:

Puh.. Erstmal tief durchatmen. Zum Glück hat Dynamite ja etwas Luft gemacht:)

Zunächst dachte ich, Rocky direkt zu Beginn? Am Ende wars klar.
Immer für einen Feelgoodmoment gut der liebe Dwayne. Auch zu Cena kann ich nie etwas schlechtes sagen. Aber dann fängt der Spaß erst an..

Balor vs Styles. Ein Main Event Level Match von der Ansetzung her, als Opener. Fährt SmackDown jetzt groß auf? Weit gefehlt..
Denn im Anschluss kommen Bobby und die Profits heraus für ein Match. In den letzten Wochen bereit gemacht für den ersten großen Auftritt im Ring…… 45 Sekunden und in der Werbung gezeigt. Woooooow.

Knight vs Miz war auch passabel, but they all gonna fall for the tribaaaaaal chiiiieeeef, yeah. Acknowledge the boringness.

Apropos wo war er? Man bekommt langsam wirklich Erinnerungen an Brock Lesnar und den Universal Titel. Aber um den Plot ein bisschen in Gang zu bringen, erwähnt der JD die Hierarchie in den Gruppierungen und plötzlich ist, zumindest im Bericht, jeder zweite Satz gefühlt ,, Roman muss es erlauben“. Kreatives Schreiben 4-

Schön ist aber dann von der Logik her auch, dass der Typ, der vor einigen Jahren nichts lieber gemacht hat, als mit seinen beiden Kumpels, wo auch immer die schon wieder sind, John Cena zu verprügeln, John Cena rettet. Hab ich schon John Cena erwähnt? John Cena John Cena John Cena. Da vergisst man glatt, dass Jimmy Uso gut dargestellt werden soll und mit Theory und Waller zwei junge Talente mit diesen Stars arbeiten dürfen und das sollte was heißen.

Wenn wir uns auch immer gern über die Matchzeit streiten, was war das denn?
Wenn bei AEW (sorry das böse Wort) die Luft raus ist, wie definiert ihr dann Miz macht den Job für Knight Teil 2, kein Champion anwesend, JD hier da und überall Bloodline für immer Gewäsch, was zwischen Cena und Rocky da abgelaufen ist?
An dieser Stelle großen Dank an Vincent Kennedy, für eine nahezu karmisch überflüssige SmackDown:)
Nicht falsch verstehen, nicht hassen, just enjoy the Battle

Realtalk (Original) sagt:

Okay. Zwei Dinge waren wirklich gut. Der überraschende, also wirklich sehr überraschende Auftritt von The Rock. Der Typ zieht einfach immer und erinnert an Zeiten, als die WWE noch unterhaltsam war. Und Elton Prince. Als er meinte, seine Schulter sein gebrochena, aber in nem Rollstuhl saß… Okay da musste ich echt lachen.

Der Rest war belanglos und unterirdisch und habs auch schon wieder vergessen.

Kai R. sagt:

Grad auf ner anderen Seite gelesen das The Rock bei WWE auftrat. Hätte nicht gedacht das dies noch mal vor kommt, und schon gar nicht bei Smackdown in Denver. Aber da ist er.

Brauch ich Ihn? Nein auf gar keinen Fall. Aber ich kann mir auch nicht vorstellen das man Ihn nur für dieses kleine Stell dich Ein auftreten lies.

Im Grunde ist das ja schon seit dem Start der Bloodline-Story die beherrschende Theorie das nur „The Rock“ das ganze beenden kann. Nimmt man jetzt echt diesen Exit? Wäre irgendwie… in meinen Augen jedenfalls, ne Verzweiflungstat.

Bei dem ganzen wie das aufgezogen wurde, muss man doch Reigns gegen „the next big thing“ verlieren lassen. Das kann weder ein The Rock, noch Cody Rhodes sein.

Leider tat sich WWE noch schwerer im „neue Gesichter“ aufbauen als AEW. Ich sehe da aktuell keinen geeigneten Kandidat, aber ganz ehrlich, wenn man das wirklich mit The Rock machen will wäre das Perlen vor die Säue.

Bin dennoch gespannt was man mit dem Auftritt jetzt bezwecken will und wozu das führen soll.

Robert Schwegle sagt:

-Eine ganz gute Smackdown Ausgabe diesmal,Auftritt von Rock hat mich echt überrascht,coole Show wie immer,plant man jetzt vielleicht doch in nächster Zukunft, Rock vs Roman um den Titel.

-Profits vs LWO erwähne ich jetzt mal garnicht,weil es eh nicht wirklich ein Match war,sondern eine Demontage.Nächste Woche wieder LWO vs Profits.

-Knight ist weiter auf dem Weg nach oben & besiegt Miz in einem unterhaltsamen Match.

-Asuka & Bayley liefern ein klasse Damenmatch ab,was Asuka im Blick auf das Titelmatch gewinnt, würde ein Triple Threat mit Bayley daraus machen,um zu sehen,wie die Freundaschaft zwischen Bayley & IYO wirklich noch besteht.

-Ein spitzen Opener zwischen Styles & Balor,das Match gehört zu einem PPV,Sieg von Balor war schon klasse,aber ein fader Beigeschmack,weil Balor durch einmischung gewonnen hat,hätte echt nicht sein müssen.

-Grayson Waller Effect mit Cena,war auch ein wunderbarer Abschluß von Smackdown.

Basiliko sagt:

Hat mich super unterhalten. Hatte wirklich big time wirklich und war alles so unerwartet.

FlyingElbow1988 sagt:

Interessant wie sich der Hollywood Streik auswirkt, dass sogar The Rock „zurückkehrt“

Bis auf das Tag Team Match mit der LWO fand ich es nicht so schlecht

Rikibu sagt:

Wo ist eigentlich die einstige Dominanz, Entschlossenheit von Asuka hin? Irgendwie wirkt es im obigen Ausschnitt des Matches so, als würde sie einen Charakter verkörpern, der darstellt, wie Amerikaner Japaner wahrnehmen… absolut generisch… auch die Move-Folgen selbst hat man schon zig mal so gesehen…

Ah The Rock jetzt bei WWE…. erst ist er Teil des Problems, weldhes den writers strike erzeugt hat und nun zeigt Opa wieder sein Gesicht woanders, weil wohl niemand seinen neuesten 08-15 Streifen promoten will… oder gar schreiben…

Johannes sagt:

The Rock und John Cena im Sommer 2023 in einer SmackDown Ausgabe und es unterhaltsamer als alle Ausgaben des kompletten Jahres bisher. geht noch mehr Offenbarung.

Jon08 sagt:

Wow, diese Show war ein richtiger Knaller und actiongeladen! Von The Rock am Anfang bis Cena und Styles am Ende.

Ein toller Start ins Wochenende mit einer Show, die qualitativ hervorragend war und Bestleistung gezeigt hat: Note 1!

JohnnyCologne sagt:

Na ja durchschnittlich wie immer das einzige was ich nicht verstehe
Warum zum Teufel tut sich dwayne das nur an.

nWo-Joe sagt:

Gänsehaut, als Rockys Musik ertönte. Das Segment, auch durch Theory (It doesn‘t matter what the Rock says 😁) einfach stark. Denke mal, das war ein one Night only, daher nix zur Bloodline…

nWo-Joe sagt:

Ach ja, das „Jonhson“ im Bericht hat den Monk in mir ganz schön getriggert 😂

Zentralrat der Luden sagt:

Wenn man sieht wer alles dabei war und sich überlegt was möglich gewesen wäre so muss man sagen dass es eine schwache Show war. Potential nicht ausgenutzt und Hausaufgaben nicht erledigt. Manchmal fragt man sich echt was für unfähige Leute im Kreativprozess dran teilnehmen dürfen.
Entlasst erstmal Leute aus der Chefetage angefangen mit der kompletten McMahon Sippe.

billy sagt:

Ich habe es immer gesagt das rock kommen wird 😉

Aber die Experten hier waren sich so sicher das es nie passieren wird *hehe*

Dabei war es nur logisch

mynameismud sagt:

Wenn man Starpower hat, dann ist die Story auch egal.

The Rock kann zehn Minuten in das Publikum gucken und alle gehen ab. Und das ist nachvollziehbar(!). ^^

Einfach ein Alltime-Allstar. Schön, wenn es dann noch mal für einen Run (nächstes Jahr?) reichen wird. Cena liefert auch und macht Laune.

Am Ende zeigt es halt das Problem: Es gibt niemanden in dieser Liga. Niemanden im Ansatz.

Gigi84 sagt:

The Rock ist zurück und er bekommt pops wie aus den 90ern..

Wahnsinn!

Da merkt man halt das den heutigen wrestlern alle das Charisma und sonstiges fehlt..

Mehr braucht man nicht sagen..

Maximus sagt:

finally ,The Rock is Comeback to SMACKDOWN

Der Typ zieht ,das ist der Hammer ,der übertrumpft sogar in Sachen Stimmung das AEW Debut von Punk

Hohenback sagt:

Gigi84@
Ich würde nicht sagen das es daran liegt das heute kein Wrestler Charisma hat.
Für mich liegt es daran das WWE seit Jahren richtig schlecht arbeitet in Sachen Aufbau neuer Stars.
Es sind genug Wrestler in den letzten Jahren richtig over gewesen. Das Problem ist, dass es entweder nicht von WWE gewollt gewesen ist das diese Wrestler over sind, Zayn und Knight sind hier für mich das jüngste Beispiel und sie dementsprechend auch deshalb nicht ordentlich eingesetzt wurden.
Dann haben wir noch die, die gut Aufgebaut wurden und richtig over gewesen sind und dann an Roman verfüttert wurden und danach extrem schlecht gebookt wurden. Hier würde ich Owens als das Abziehbild für schlechten, nicht zu ende gebrachten Aufbau nehmen. Owens ist 2 mal richtig gut over gewesen und anstatt den letzten Schritt zugehen, indem man ihn den Champion-Titel gibt, durfte er sich dann in der undercard mit Typen wie Ezekiel abplagen.
Wie gesagt, Möglichkeiten gab es genug, nur wurden diese alle zerstört und deshalb ist für mich auch die WWE schuld und nicht die Wrestler die wie du sagst wenig Charisma haben.

Sigi Reuven sagt:

Dieses plötzliche Comeback ist doch die reinste Verzweiflungstat, wenn Vince nicht auf die beschissenen Ratings bei RAW reagieren möchte.

Cena und The Rock in einer Weekly zeigt doch, dass man mit dem aktuellen Personal nicht in der Lage ist, die Talfahrt in den Ratings zu retten.

Und man entlässt 40-50 Mitarbeiter, um The Rock und Cena die Millionenschecks zu bezahlen. Abscheulich mal wieder.

Ich finde das wirklich sehr traurig, dass man keinen Wrestler auch annähernd an das Charisma eines The Rock rangebracht hat. Der Typ kann eigentlich stundenlang im Ring rumstehen und die Leute schreien sich einen aus dem Hals… Wenn unser Olaf Scholz mal dieses Charisma ausstrahlen würde, dann hätten wir mit Sicherheit kein Problem mit rechts. Aber was weiß ich schon.

Jon nutzt das auch wieder direkt als Anlass, um seinen Senf hier abzulassen… Toll, SmackDown kriegt daher von mir eine 4.

Flo sagt:

falls wer die Pat McAffee Show gesehen hat, da hat The Rock bestätigt das er gegen Roman bei Wrestlemania antritt… mal schauen… wie das von statten geht

Sobel sagt:

Die Show insgesamt war OK, Knight/Miz und Styles/Balor waren solide Matches. Bin Mal gespannt, wohin das Kuddelmuddel um Styles, JD, Jimmy und die Bloodline führt. Schade nur, das Legado schon wieder verwurstet wurden, das haben die zwei echt nicht verdient.
Und dann: The Rock und John Cena in einer Show? Welches Jahr haben wir??? Dazu finde ich den Zeitpunkt für Rockys Rückkehr ein klein wenig ungünstig gewählt, betrachtet man den Shitstorm, den er in sozialen Medien erfährt, wegen seiner Aktion in Zusammenhang mit dem Feuer auf Maui…
Naja, aber Vince hatte ja noch nie einen Sinn für angebrachtes Timing. Mal sehen, wie oft wir Rocky jetzt zu sehen bekommen und wann/ob man ihn gegen Reigns aufbaut.

Zockerwesen sagt:

Warum wird denn der Kindergarten von Gando freigeschaltet? Denke mal es war ein Versehen oder ging automatisch. Respektlos gegenüber von JME und den anderen Admins die vor einiger Zeit eine Ansage gemacht haben.
Smackdown wird natürlich heute Abend geguckt.

Johannes sagt:

ich hab ne Vermutung warum man jetzt Rocky erstmal gegen Theory Bringen könnte. Zumal er scheinbar immer noch bei Vince in der Gunst steht wenn man ihm zuerst Cena gibt und jetzt Rocky. Aber damit kann man ihn von Roman bis zur Road Fernhalten, weil jetzt hat man die Möglichkeit das Roman Cody beim Rumble besiegt und dadurch nochmals seine Unantastbarkeit festigt die dann zu einem Duell wie eben der Legende The Rock führt. Quasi das absolute Duell der Titanen der alten und neuen Zeit bei WWE. klingt kitschig ist aber bei WWE absolut möglich.

HabeHoseVoll sagt:

Lustig der Hype… Die Rückkehr von The Rock zur WWE nach mehreren massiven Hollywood Flops wie zuletzt Black Adam, kommt nicht überraschend. The Rock hat zur Zeit nur ein Fast & Furious Spin Off mit Jason Momoa in Planung. Er braucht das Wrestling wieder als zweites Standbein…

Gando sagt:

@Habehosevoll

Wollte es auch erst sagen, aber dann springen gleich wieder alle an den Zaun und fangen an zu bellen.

Zusätzlich dazu gibt es noch den Streik, wodurch die Filmindustrie eh auf Eis gelegt ist.
So kann The Rock auch sicher erstmal, die Versicherung und das Risiko was er eingeht außer acht lassen.

Bash sagt:

Sponge, was ist denn die AEW Fraktion und was bitte sollten diese streicheln?

NWOFORLIFE sagt:

@Sponge spricht aus Dir der Neid, dass es bestimmte Fans gibt, die Ihr Produkt lieben können?;I

Scissorboard sagt:

@NWOFORLIFE: Du meinst die par wenigen die sich bei AEW in die Halle verirren (damit die nicht ganz leer sind) oder die wenigen die beim Durchzappen zufällig auf dem Spartensender DMAX hängen bleiben, weil grad woanders Werbung läuft? 🙂

Frage mich immer warum man sich etwas anguckt, wenn man sowieso schon vorher weiss, das es einem nicht gefallen wird. Ihr wisst ganz genau, dass bei WWE nur wenig „Wrestkung“ zu sehe ist und dennoch argumentiert ihr ständig mit dem alten Hut der schon ausgelutscht und langweilig ist und dass AEW mehr „Wrestling“ bietet bringt der Liga nachweislich auch nicht mehr Zuschauer…aber hey was solls. Hauptsache mal wieder kritisiert, weil mans einfach nicht lassen kann und anscheinend schon zwanghaft ist. Es gibt übr 100 Ligen, zig Ligen laden ihre Wochenshows kostenlso bei Youtube hoch. Wie wäre es also seine Zeit mal dafür zu nutzen sich das Wrestling anzugucken was einem gefällt? So kompliziert ist das nicht, es gibt für jeden Geshmack das Richtuge.

Scissorboard sagt:

*…“Wrestkung“… = Wrestling

NWOFORLIFE sagt:

@Sissorboard: Wenn ich mich recht erinnere, waren wir vor drei Wochen noch über 80 000 Fans in der Halle – aber ist klar das man nur das negative sieht oder wie war das? Das es da einen Abwärtstrend gibt, weise ich gar nicht ab. Die Fanbrille ist zwar drauf aber sehr realistisch. Das es viele Deutsche gibt, die nicht in Genuss von AEW WRESTLING kommen ist mir auch klar.
Und das ich zudem ein WWE Fanboy bin, weise ich sogar noch weniger ab. Die Vergleiche wird es immer geben und mal trift es AEW härter und mal WWE. Allerdings unterscheide ich hier: Der Marktführer ist ein Milliardenunternehmen. Da ich als Fan dort sehr viel Zeit investiere, habe ich dort auch eine gewisse Erwartungshaltung. Die wird allerdings jede Woche immer und immer kleiner. Und mit wem soll ich mit denn austauschen, wenn nicht mit Fans? Mit meiner Oma? Wofür ist die Funktion da? Herr Jon schreibt doch auch seid Jahren immer und immer das gleiche generische Zeug. Frage mich daher, wieso Du überhaupt noch so auf meinen Beitrag reagierst;

Kay sagt:

Gerade bei Smackdown merkt man, dass sich die WWE in die JD und Bloodline Storys zu sehr verrannt haben und in eine Sackgasse geraten. Die anderen wurden klein gehalten und die beiden Heel-Combos wurden extrem gepusht, was dazu beiträgt, dass jetzt ohne Bloodline und JD keine richtigen Fehden und Storys mehr erzählt werden können.

Überall muss irgendwie JD und Bloodline (bzw. Uso Twins) eingebunden werden, weil es keine anderen Top-Fehden gibt. Jetzt ist die Suppe gelöffelt und der Drops gelutscht, die WWE hat sich mit JD und Bloodline kaputt erzählt… Man könnte auch sagen, die Insel der Relevanz wurde von den beiden Gruppen zerstört.

Bin echt gespannt wie die WWE da wieder rauskommen will. Nur Cena und The Rock werden da nicht viel beitragen können. Es müsste schon die komplette Rentner-NWO zurück kehren und gegen BL und JD fehden und dem ganzen ein Ende bereiten.

DDP81 sagt:

einen Rock als Überraschung ohne, dass vorher was durchsichert… Glückwunsch, dass schafft nicht jeder.

aber wenn ich mir Spotfight dazu anhöre, scheint der Rest der Show ja so gar nichts gewesen zu sein, vorallem das Uso booking.

da Rocky so null auf Roman einging, scheint es noch kein Pläne für das Duell der beiden zu geben. vermutlich lässt es Rocks Terminkalender noch nicht zu, aber kann ja noch werden….
oder er ist nur da für ein Tag Team Match mit Cena oder Mehrmann mit Styles und oder Knight dazu, für Saudimania…. aber ohne Bloodline dann.

und Jonboy natürlich hast du gestichelt oder was soll uns dieser Satz sagen ?


Aber jaaa, ist natürlich oben wieder technisch anfällig und kein richtiges Ergebnis und die Reaktionen in der Arena wurden nachbearbeitet usw. usf.“

ich sehe keinen Bezug zu den Kommentaren davor ?!!?!

zu guter Letzt eine kleine Stichelei von mir…. zwar eigentlich gegen keinen User von hier, aber einige werden in den Verteidigungsmodus gehen ^^

The Rock wird das heute nicht ohne Bezahlung gemacht haben…. und das diese Bezahlung hoch gewesen sein wird, wird und kann keiner Abstreiten.
TKO wollte sicherlich was präsentieren, zur ersten Show unter deren Flagge. kann man nachvollziehen, hat ja irgendwie auch was von einer neuen Zeitrechnung.
und ja, ich weiss… Marketing ist ein anderes Buget als Gehälter von Angestellten.
aber ist schon einwenig Makaber, dass man 100 Leute entlässt, um Geld zu sparen und einen Tag später das Jahresgehalt von bestimmt 20 Mitarbeitern verwendet, um einen Rock für eine Nacht zu präsentieren?
ja ich weiss, ob das mit den Geld für 20 stimmt, ist nur grob geschätzt, ohne genaues wissen, vllt übertrieben…. aber für 200.000 Dollar wird Rocky nicht aufgetreten sein….

Uwe sagt:

Was ne müde Show. The Rock war noch ganz nett. Cena sollte schnellstens wieder verschwinden. Der Rest ne lahme Labershow. Die Fights vorhersehbar und müde.

Erika Frau Huemer sagt:

100 Leute entlassen und sich für einige Minuten mal schnell einen Rock „gönnen“ und einen Cena dazu?!

Tja, wenn nur noch so hmmm absurde Filme wie „Black Adam“ (der letzte Film, den ich mit Rock sah) gedreht werden, dann braucht er wohl von irgendwo her ein Erfolgserlebnis. Zumind.die Kasse hat ja wohl ordentlich geklingelt.

Zockerwesen sagt:

Was ist denn das für ein Quatsch? 100 Leute entlassen, damit man The Rock bezahlen kann? Also langsam wird es aber wirklich albern mit diesen Theorien

Angela sagt:

mir gefällt inzw. NXT schon weit besser als Raw und SD. Dort wird mehr gekämpft und weniger gequatscht.

Lobo sagt:

@Angela…das mit NXT war aber schon immer so und früher war das Verhätnis vom Wrestling dort noch höher als heute. Seit dem Rebranding hat dort die Entertainmentschiene auch ziemlich starken Einzug gehalten.

Hohenback sagt:

Zockerwesen@
Lesen und verstehen.
Es wird kritisiert das 50-100 Leute entlassen wurden weil man kosten einsparen will, nur um sich dann Tage später einen Rocky zu gönnen, der sicher für diesen Auftritt mehr kassiert hat als viele der entlassenen zusammen im Jahr verdient hätten.
Also ist das schon ziemlich fragwürdig auf der einen Seite Leute zu feuern weil man sparen möchte, dann aber beigeht und einen The Rock anheuert, der sicher nicht aus purer Liebe einen Auftritt hingelegt hat, sondern weil er einen fettes Sümmchen kassiert hat.
Dazu kommt dann auch noch Cena, der auch eine schöne Summe bekommen hat.
Leute feuern um zu sparen, dann aber ein Haufen Geld rausfeuern für Rock und Cena, weil die Ratings im Sturzflug sind.
Ich denke jetzt merkst du es auch selber warum das kritisiert wird.

Arne sagt:

Weiß gar nicht wieso so ein Gewese um Dwayne Johnson gemacht wird. Der Mann hatte durch den Streik Zeit und WWE hatte nach den Entlassungen das Geld. War nicht mehr als ein kurzer Goodfeelmoment für oberflächliche Fans. Wird Jahre dauern bis er mal wieder im WWE TV zu sehen ist.
Und mal Butter bei die Fische, wirklichen Mehrwert für das aktuelle WWE Programm & den Storylines hatte sein Auftritt nicht.

BOSSTIME sagt:

Tja… schwierige Ausgaben von Smackdown. Wenn ich ganz ehrlich bin, fand ich sie richtig schlecht.
Das hat mehrere Gründe:
Rock und Cena, beide da…klar ein bisschen Feelgood aber andererseits zeigt das schön das Momentane Dilemma der WWE. Da muss man 2 „Opas“ holen um die Shows zu pushen und dann bringen die nicht mal die Storylines ansatzweise weiter. Was soll denn das mit Theory und Waller? Was bringt es den beiden denn sich mit den Cena und Rock rumzuschlagen? Klar, Cena hat sich für Austin hingelegt, aber Rock wird das sicherlich nicht tun, schon gar nicht wenn man ihn wirklich gegen Roman schicken will. Und Waller ist m.E. völlig überbewertet. Davon abgesehen nerven mich diese Shows eh, ist immer das gleiche. Miz TV, Waller Effect, etc. Der einzige der es drauf hat /hatte war/ist KO.
Dann Street Profits gegen LWO… Abgelutschtes Hard Business 2.0 ohne MVP squasht LWO. LWO wäre ja nett ohne Rey. Der ist einfach sowas von über. Die ganze Zeit lässt er sich das Bäuchlein pinseln. … lass doch die jungen ran, die machen das schon. Auch ohne Rey. Das hätte auch den Vorteil, dass sie nicht in seinem „Schatten“ stehen…
Bayley gegen Asuka war ein nettes Match, auch wenn ich das Ende so nicht gebraucht hätte. Shotzi’s Auftauchen war da jetzt ein wenig drüber. Zumal das ja auch eine Fehde ist, die letztendlich nirgendwo hin führt.
Im Moment habe ich den Eindruck, dass das ganze Booking noch mehr Kopflos stattfindet als sonst. Wirkt für mich so, dass niemand aus dem Kreativteam weiss wo die Reise hingehen soll und demnach auch keine Weichen gestellt werden können.

Zum Vergleich NXT gegen die Mainshows. Ja, Qualitativ nähert sich NXT mittlerweile auch leider den Mainshows. Allein dieser Quatsch um den NXT Heritage Cup, das Stable um Noam Dar und deren Lounge. Wer braucht denn diesen Kindergarten? Naja, wenigstens holen sie jetzt anscheinend Thea aus der Chase University raus und lassen sie nicht mehr total verblöded aussehen.

naja, meine 5 cents zum Thema.

Kay sagt:

Rock ist einer der bestbezahlten Schauspieler… Er ist auf das Geld der WWE bestimmt nicht angewiesen. Es ist ja nicht so, dass er derzeit, wegen des Streiks keine Einnahmen hat.

Mit einem guten Anlageberater, vermehren sich seine Millionen auch dann, wenn er keine Gagen bekommt. Mit einem guten Agenten, verdient er an seinen Filmen bis zum Tod, sobald diese irgendwo ausgestrahlt oder per Streaming übertragen werden.
Und mit einem guten Anwalt saugt er jedem Geld aus dem Nacken, der schlecht über ihn redet. *g*

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube