Christian Cage hat seinen AEW-Vertrag verlängert – Bryan Danielson kehrte früher als erhofft zurück: Wird er fortan ein wichtiger Bestandteil von „AEW Collision“? – Wessen Idee war der Auftritt von Dennis Rodman? – Security zog „CM Punk“-Schilder ein – Erstes Match für „AEW Dynamite #205“ bestätigt

04.09.23, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: John Manard, Christian Feb 2020, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

Im Zuge der Pressekonferenz nach dem „AEW All Out“-PPV verriet Christian Cage, dass er seinen AEW-Vertrag verlängert hat. Es soll sich um einen Mehrjahresvertrag handeln. Der 49-Jährige hatte im Frühjahr 2021 sein AEW-Debüt gefeiert.

Bryan Danielson feierte beim gestrigen „AEW All Out“-PPV nach über zwei Monaten Verletzungspause seine Rückkehr in den Ring und lieferte mit Ricky Stars direkt wieder eine starke Performance ab. Wie Fightful Select mittlerweile berichtet, erhielt der 42-Jährige in der vergangenen Woche die Freigabe von den Ärzten. Starks erfuhr aber erst am Samstag, dass Danielson sein neuer Gegner beim PPV sein wird. Die Freigabe holte sich der frühere Daniel Bryan laut eigener Aussage nicht nur vom AEW-Arzt, sondern auch von dem Chirurgen, der ihn nach seinem Armbruch operiert hatte. Danielson kehrte damit deutlich früher zurück, als man ursprünglich geglaubt hatte. Eigentlich war man davon ausgegangen, dass er erst wieder Ende September oder Anfang Oktober einsatzbereit sein würde. Dementsprechend wurde das Match gegen Starks auch extra so gestaltet, dass er seinen Arm noch etwas schonen kann. Danielson bestätigte auch, dass er mit seinem rechten Arm nicht mal einen Schlag ausführen musste. Weiter heißt es, dass man für Danielson bereits einen Gegner beim „AEW Wrestledream“-PPV im Oktober im Auge hat. Zukünftig wird Bryan Danielson wohl ein wichtiger Bestandteil von „AEW Collision“ sein. Auch Tony Khan erklärte nach dem gestrigen PPV, dass es für Danielsons Work-Life-Balance wohl gut wäre, wenn er vor allem am Samstag eingesetzt würde. Auf der Pressekonferenz nach „AEW All Out“ wurde er auch darauf angesprochen, ob er nun mehr in die kreativen Entscheidungen bei „AEW Collision“ involviert sein wird, antwortete Danielson, dass er dort einspringt, wo er gebraucht wird.

Der Auftritt von Dennis Rodman war laut Fightful Select eine Idee von Jeff Jarrett.

Während der gestrigen Show wurden, wie bereits am Samstag bei „AEW Collision“, von der Secutity „CM Punk“-Schilder eingezogen. Kursierende Gerüchte, laut denen Fans mit „CM Punk“-Shirts darum gebeten wurden, diese auf links anzuziehen, entsprechen aber nicht der Wahrheit.

Für die „AEW Dynamite“-Ausgabe am kommenden Mittwoch wurde das Match Aussie Open (Kyle Fletcher & Mark Davis) vs. Chris Jericho & Sammy Guevara sowie eine Promo von „Hangman“ Adam Page angekündigt.

All Elite Wrestling „Dynamite #205“
Ort: Indiana Farmers Coliseum in Indianapolis, Indiana, USA
Datum: 06. September 2023

Tag Team Match
Aussie Open (Kyle Fletcher & Mark Davis) vs. Chris Jericho & Sammy Guevara

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* „Hangman“ Adam Page

Diskutiert in unserem Forum mit anderen Wrestlingfans über diese Show! Klick!




9 Antworten auf „Christian Cage hat seinen AEW-Vertrag verlängert – Bryan Danielson kehrte früher als erhofft zurück: Wird er fortan ein wichtiger Bestandteil von „AEW Collision“? – Wessen Idee war der Auftritt von Dennis Rodman? – Security zog „CM Punk“-Schilder ein – Erstes Match für „AEW Dynamite #205“ bestätigt“

sandy sagt:

Bryan der neue punk von collision 😁

Darf ja jetzt schon booken

klausi sagt:

Und aew zensiert punk Fans
Von wwe abgeschaut

DasWstehtfürWrestling sagt:

Hmmm… Christian Cage verlängert… Was da wohl am 20. September passiert 😁

Beckylynchteuchalle sagt:

habt ihr gesehen, rodman in Crocs🤣🤣🤣🤣🤣, das kann auch nur er.
Stilikone

Scharegg sagt:

@sandy :

Tony Khan bezieht Danielson schon länger backstage mit ein.

Fightful meldete dieses Frühjahr unter anderem auch schon :

„..werden neben Danielson auch Jerry Lynn, Christopher Daniels und Dean Malenko kreativen Input für Collision liefern. Während sie mit ihren Beiträgen helfen werden, wird das Team, das größtenteils hinter der Show stehen wird, AEW-Präsident Tony Khan, AEW-Vizepräsident für Talententwicklung Pat Buck, AEW Wrestling Administration Coordinator Will Washington sowie die Produzenten Sonjay Dutt und Q.T. Marshall sein.

sandy sagt:

@Scharegg

Ich weiß
Er sagte ja das Bryan in der zeit das booking macht wenn Tony etwas passieren sollte

Lebkuchen sagt:

Ich hoffe mal, dass die Schilder Zensur rechtfertigen. Hieß es bei Start von AEW nicht, dass das Publikum äußern dürfe, was es denke? Selbstredend, solange es nicht beleidigend wird.

Lobo sagt:

Ich denke mal, dass jemand wie Danielson durchaus geeignet für die zugedachte Rolle ist, zudem wurde ja auch schon berichtet, dass er innerhalb des Rosters eine sehr große Akzeptanz hat. Dürfte wesentlich einfacher für ihn werden, als für so manch anderen.
Zu Christian…ich bin weiterhin der Meinung, dass AEW mehr als genügend Altstars im Roster hat und es einen Edge dort nicht auch noch braucht.

Habehosevoll sagt:

Wenn Edge und Cage wieder vereint werden bei AEw kommt es vielleicht zu einer Neuauflage der legendären Hardcore Leiter Matches gegen die Hardy Brothers? Die dritte Partei könnten hier die Young Bucks sein und als viertes (um etwas neues einzuführen^^) MJF & Cole oder FTR oder Aussie Open?

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube