Weiteres AEW-Urgestein hat die Company verlassen – Bandido vor Rückkehr – Mögliche Probleme beim Booking von NJPW-Stars für den „AEW Wrestledream“-PPV – „AEW Dynamite #204“ kostenlos und in voller Länge

04.09.23, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: All Elite Wrestling

Am 01. Oktober wird AEW in Seattle bekanntlich erstmals einen PPV mit dem Namen „Wrestledream“ präsentieren. Die Show wird zu Ehren der verstorbenen Wrestling-Legende Antonio Inoki stattfinden und geht es nach Tony Khan, so werden auch Stars von New Japan Pro Wrestling auftreten. Dies könnte aber problematisch werden, da New Japan am selben Tag im Rahmen der „Road to Destruction“-Tour eine Show in Tokio veranstaltet, für die fast alle großen Stars der Promotion gebookt sind. Es wird angenommen, dass NJPW die Card nicht kurzfristig ändern wird, sodass Auftritte von Größen wie Tomohiro Ishii, Hiroshi Tanahashi, Jeff Cobb, Shingo Takagi, Yota Tsuji, Minoru Suzuki, Kazuchika Okada, Tetsuya Naito, Hiromu Takahashi, Sanada und David Finlay bei „Wrestledream“ vermutlich ausgeschlossen sind. Die prominentesten Namen, die nicht für besagte NJPW-Show gebookt sind, sind Will Ospreay, Hirooki Goto und YOSHI-HASHI. Diese drei Stars könnten also durchaus bei „Wrestledream“ mit von der Partie sein. Man geht davon aus, dass Tony Khan auch mit den Verantwortlichen von New Japan gesprochen und die Ankündigung, dass NJPW-Stars bei „Wrestledream“ auftreten werden, nicht getätigt hat, ohne sich zu versichern, dass dies möglich ist.

Vor einigen Tagen wurde das Profil von Sony Kiss von der Rosterpage auf der AEW-Webseite entfernt. Im Anschluss an den gestrigen „All Out“-PPV bestätigte Tony Khan dann, dass er den Vertrag des 29-Jährigen nicht mehr verlängert hat. Er brachte Kiss als großartigen Wrestler over, gab aber an, dass er nicht jeden Vertrag verlängern kann, zumal das Roster groß und die Sendezeit begrenzt ist. Kiss gehörte zu den Urgesteinen der Company und war seit dem Start von AEW ein Teil des Rosters. Fightful bekam dies mittlerweile auch Sein bisher letztes Match bestritt er bei den „AEW Dark“-Tapings am 24. März 2023, überhaupt wurde er seit über einem Jahr nicht mehr in den Hauptshows eingesetzt. Seit Oktober 2020 bestritt Kiss ohnehin nur ein einziges Match bei den TV-Shows, am 10. August 2022 bei „AEW Rampage“ gegen Parker Boudreaux. In den letzten Monaten trat er vermehrt wieder bei Independent-Shows auf. In den letzten Monaten wurden bereits die Verträge von Brian Pillman Jr., Leva Bates, Fuego Del Sol, Vickie Guerrero und Trench nicht mehr verlängert.

Derweil wird Bandido wohl bald wieder in den Ring zurückkehren. Der Mexikaner hatte sich im Juni das Handgelenk gebrochen und musste sich einer Operation unterziehen. Man geht davon aus, dass er noch in diesem Monat wieder einsatzbereit sein wird.

Der „DMAX Wrestling DE“-Kanal hat mittlerweile die aktuelle Ausgabe von „AEW Dynamite“aus der letzten Woche auf Youtube zur Verfügung gestellt. Wer also bisher keine Chance hatte, die Shows zu sehen, bekommt hier kostenlos die Möglichkeit dazu:

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




3 Antworten auf „Weiteres AEW-Urgestein hat die Company verlassen – Bandido vor Rückkehr – Mögliche Probleme beim Booking von NJPW-Stars für den „AEW Wrestledream“-PPV – „AEW Dynamite #204“ kostenlos und in voller Länge“

Joe sagt:

„Dies deutet darauf hin, dass auch der 29-Jährige die Company verlassen hat. Kiss gehört zu den Urgesteinen der Company und war seit dem Start von AEW ein Teil des Rosters. Sein bisher letztes Match bestritt er bei den „AEW Dark“-Tapings am 24. März 2023, überhaupt wurde er seit über einem Jahr nicht mehr in den Hauptshows eingesetzt“

How dare you😅

klausi sagt:

Kiss wurde doch durch Lucha underground over
Seitdem kennt ihn die masse

robert schwegle sagt:

kiss das stimmt den habe ich zuerst mal bei Lucha underground gesehen habe jetzt eigentlich erwartet dass er bei AEW da seine Klasse Karriere weiter macht die ja dort schon hatte aber okay

hat eigentlich auch was für sich da will man eine große Veranstaltung machen zu Ehren einer großen wrestling-legende und dann sind von seinen eigentlichen top Kollegen so gut wie kein einziger da weil Japan dort eine eigene Veranstaltung hat zu dem Zeitpunkt nehmen wir halt die Superstars wo da sind und dann eben halt zum Großteil AEW

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube