„AEW Collision #10: Fight For The Fallen“ Rating auf TNT vom 19.08.2023

23.08.23, von Benjamin "Cruncher" Jung

© AEW

– Die „AEW Collision“-Ausgabe am vergangenen Samstag, den 19. August 2023 auf TNT, sahen durchschnittlich 482.000 Zuschauer:innen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche (476.000 Zuschauer:innen) gewann man circa 6.000 Zuschauer:innen.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erreichte „AEW Collision“ ein Rating von 0,17 Punkten und 223.000 Zuschauer:innen, was zu Platz 13 der meist geschauten Shows in der US-Hauptzielgruppe im US-Kabelfernsehen am Samstag reichte (Vorwoche: Platz 11). Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche (0,17 Punkten und 223.000 Zuschauer:innen in P18-49) blieb das Rating unverändert.

Wie fast jeden Samstagabend hatte „Collision“ wieder mit großer Konkurrenz zu kämpfen. Unter anderem lief die Show gegen ein NFL Preseason-Game auf dem NFL Network, gegen die UFC PPV Prelims auf ESPN (0,51 Ratingpunkte in P18-49) sowie ein Premier League Spiel auf USA (0,22 Ratingpunkte in P18-49).

Zum Vergleich die Auflistung des Zuschauer-Traffics während der einzelnen Segmente auf TNT:
* Backstage Promos, das Segment um Samoa Joe und CM Punk sowie Dalton Castle vs. Jay White sahen 0,544 Mio. Zuschauer, davon 240.000 in der Hauptzielgruppe.
* Das restliche Match, das Anschlusssegment sowie die Live-Promo des Bullet Club Gold verloren 87.000 Zuschauer (0,457 Mio. Zuschauer, davon 210.000 in der Hauptzielgruppe).
* Eine Promo von Iron Savages und Jameson, Iron Savages & Jacked Jameson vs. The Gunns & Juice Robinson sowie ein Video zum House of Black gewannen 50.000 Zuschauer (0,507 Mio. Zuschauer, davon 236.000 in der Hauptzielgruppe).
* Ein Video mit Rush und José, Ricky Starks Backstage, Derek Neal vs. Big Bill und das Post-Match mit Starks verloren 1.000 Zuschauer (0,506 Mio. Zuschauer, davon 241.000 in der Hauptzielgruppe).
* Diamante vs. Willow Nightingale inklusive Post-Match mit Martinez und Statlander sowie ein Video zu den Young Bucks und FTR verloren 29.000 Zuschauer (0,477 Mio. Zuschauer, davon 221.000 in der Hauptzielgruppe).
* Toni Storm Backstage, Powerhouse Hobbs vs. Kevin Ku sowie das Post-Match mit Miro verloren 11.000 Zuschauer (0,466 Mio. Zuschauer, davon 220.000 in der Hauptzielgruppe).
* Christian Cage vs. Darby Allin verlor 44.000 Zuschauer (0,422 Mio. Zuschauer, davon 199.000 in der Hauptzielgruppe).
* Der Rest von Christian Cage vs. Darby Allin inklusive Post-Match mit Luchasaurus gewann 57.000 Zuschauer (0,479 Mio. Zuschauer, davon 221.000 in der Hauptzielgruppe).

Abschließend die Zahlen der bisherigen Erstausstrahlungen von „AEW Collision“ auf TNT zum Vergleich:
19. August 2023: 482.000 Zuschauer:innen (0,17 Ratingpunkte und 223.000 Zuschauerinnen in P18-49)
12. August 2023: 476.000 Zuschauer:innen (0,17 Ratingpunkte und 223.000 Zuschauerinnen in P18-49)
05. August 2023: 417.000 Zuschauer:innen (0,13 Ratingpunkte und 164.000 Zuschauerinnen in P18-49)
29. Juli 2023: 739.000 Zuschauer:innen (0,27 Ratingpunkte und 354.000 Zuschauerinnen in P18-49)
22. Juli 2023: 618.000 Zuschauer:innen (0,18 Ratingpunkte und 237.000 Zuschauerinnen in P18-49)
15. Juli 2023: 579.000 Zuschauer:innen (0,20 Ratingpunkte und 258.000 Zuschauerinnen in P18-49)
08. Juli 2023: 580.000 Zuschauer:innen (0,21 Ratingpunkte und 279.000 Zuschauerinnen in P18-49)
01. Juli 2023: 452.000 Zuschauer:innen (0,13 Ratingpunkte und 172.000 Zuschauerinnen in P18-49)
24. Juni 2023: 595.000 Zuschauer:innen (0,21 Ratingpunkte und 272.000 Zuschauerinnen in P18-49)
17. Juni 2023: 816.000 Zuschauer:innen (0,33 Ratingpunkte und 432.000 Zuschauerinnen in P18-49)

Quelle: wrestlenomics

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Zahlen! Klick!




3 Antworten auf „„AEW Collision #10: Fight For The Fallen“ Rating auf TNT vom 19.08.2023“

Schotti sagt:

Mittlerweile kann man wohl gut und gerne behaupten, dass der „harte Kern“ an AEW-Zuschauern, die sich wirklich alles anschauen, was sie im TV sehen können, aus 450.000 – 500.000 Zuschauern besteht.

Ist halt jetzt nur die Frage, ob der Sender auf lange Sicht mit den Zahlen zufrieden sein wird.

Scharegg sagt:

@Schotti ;

„..die sich wirklich alles anschauen, was sie im TV sehen können..“.

Ich hoffe nicht, dass die von Dir erwähnten Zuschauer wirklich täglich 24h alles im TV anschauen. 😃

Aber um bei den Ratings zu bleiben; im September/Oktober fangen dann die meisten US-Sports Ligen/Übertragungen wieder an.

Wird spannend werden, wie sich dies dann auf die Collision-Ratings auswirken wird.

Im Herbst steht ja auch noch die Fusion Endeavor/UFC/WWE an.
Mal sehen; vieleicht steht ja bei der da zu erwartenden Entlassunswelle bei WWE auch noch der ein oder andere brauchbare Wrestler bald bei AEW/Collision unter Vertrag.

DDP81 sagt:

@Scharegg noch mehr Leute einstellen?
es gibt nicht Leute, die zu kurz kommen?
Keith Lee, Archer z.b… und viele, die mehr Storys gebrauchen könnten, als in irgend einem Stable zu versauen, Hoobs.
ich glaube, Personal gibt’s genug.

man muss mehr draus machen….

aber jetzt alles an Tv Quoten fest zu machen, ist auch schwierig… ich gucke das wenigstens „live“ im TV…. fast alles versetzt, selbst Bundesliga (darf man dann nur nicht Spoilern lassen). Streaming ist die Zukunft. TV wird weniger und weniger…. und sagt jetzt nicht, WWE hat auch dazu gelegt .. wartet mal ab was passiert, wenn die Bloodlinestory vorbei ist und man jede Woche Cody mit Gürtel und Mic als Highlight sich reinziehen muss…

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube