WWE Friday Night SmackDown #1253 Ergebnisse & Bericht aus New Orleans, Louisiana, USA vom 28.07.2023 (inkl. Abstimmung und Videos)

29.07.23, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

World Wrestling Entertainment „Friday Night SmackDown #1253“
Ort: Smoothie King Center in New Orleans, Louisiana, USA
Datum: 28. Juli 2023
Zuschauer: Circa 8.000

Michael Cole und Wade Barett eröffnen die heutige Smackdown Ausgabe. Die Kommentatoren erinnern uns, dass wir noch eine Woche vom Summerslam entfernt sind! Im Ring steht „Main Event“ Jey Uso welcher auch angekündigt wird. „Main Event Jey Uso is now in your City“ ertönt es von Jey Uso. Bevor dieser noch etwas sagen kann, hören wir die Musik des „Tribal Chief“ Roman Reigns und dieser kommt zusammen mit Solo Sikoa und Paul Heyman heraus. Im Ring angekommen, bekommt Roman Reigns von Paul Heyman das Mic überreicht. „New Orleans, Acknowledge me!“ hören wir vom Tribal Chief. Roman fragt, ob die Fans denn wissen, weshalb sie die Usos mögen? Aufgrund von ihm. Weshalb denkt Jey, dass er als rechte Hand des Tribal Chief oder Main Event Jey Uso genannt wird? Alles nur seinetwegen. Denkt er, er sei nun der neue Tribal Chief? Jey entgegnet, dass er das alles nie wollte. Er wollte nur ihn beschützen. Er hat an ihn geglaubt. Er sei für drei Jahre die rechte Hand gewesen. Die Tatsache ist, Roman brach die Bloodline, er brach die Usos und auch Jimmy und das sei alles Romans Schuld. Roman will sich das nicht länger anhören. Gehen wir einen Sprung zurück, genauer gesagt drei Jahre zuvor. Jey sei nur die rechte Hand geworden, weil sein Bruder Jimmy verletzt war. Nachdem Roman Jey beim Summerslam besiegt hat, wird dieser kein Fuß mehr in die Firma setzen. Sollte jedoch Jey Roman wirklich besiegen, wird er der neue Champion und Tribal Chief. Roman wird allerdings Roman bleiben. Jey erinnert ihn daran, dass er Roman bereits gepinnt hatte und bei Summerslam wird er ihn wieder pinnen. Jey lässt das Mic fallen und verlässt zufrieden den Ring und lässt nachdenklichen Roman sowie Solo und Heyman zurück im Ring.

Wir bekommen das Match Flo von beiden U.S Invitational zu sehen, in welchen sich jeweils Santos Escobar und Rey Mysterio durchsetzen konnten.

Backstage läuft Jey Uso Grayson Waller in die Arme. Dieser sieht schon die Niederlage von ihm beim Summerslam und lädt ihn zu seiner Talkshow an. The Grayson Waller Effect und sein Special Guest „little Jimmy Uso“. Beide fangen zu lachen an, allerdings fängt sich Waller eine von Jey.

1. Match
United States Championship Invitational – Finale – Singles Match
Santos Escobar gewann gegen Rey Mysterio via Referee Stoppage, nachdem Rey Mysterio nicht mehr weiter kämpfen konnte.
Matchzeit: 14:15
– Vor dem Match gibt es ein Handshake der beiden und beide zollen sich Respekt.
– Austin Theory sieht sich das Match von einer Lounge aus an, in der Arena.
– Vor der Werbeunterbrechung verletzte sich Rey Mysterio bei einem getroffenen Dive außerhalb des Rings von Santos Escobar.

Rey und Santos umarmen sich nach dem Match. Kurz danach sehen wir ein Staredown zwischen Austin Theory und Santos Escobar.

Backstage hat Kayla Braxton Bianca Belair zu Gast und befragt sie zu ihrem Tripple Threat Match beim Summerslam. Belair entgegnet, dass dies nur Zahlen seien und sie ihre Gegnerinnen besiegen wird, als plötzlich die amtierenden Tag Team Champions Sonya Deville und Chelsea Green dazu kommen und sich über Bianca lustig machen. Bianca würde am liebsten ihnen zeigen, was sie drauf hat, was wiederrum Charlotte Flair auf den Plan ruft und sagt, sie will Belair bei 100% haben für ihr Match beim Summerslam. Außerdem habe sie bereits ein Tag Team Match zwischen Charlotte und ihr gegen die Tag Team Champions bei Adam Pearce gefordert, was Bianca nicht sonderlich glücklich stimmt.

Hit Row steht im Ring und halten eine Promo als diese von LA Knight unterbrochen werden. Es kommt wohl zum nächsten Match.

2. Match
Singles Match
LA Knight gewann gegen Ashantee „Thee“ Adonis (w/ Hit Row – Top Dolla & B-Fab) via Pin nach dem Blunt Force Trauma.
Matchzeit: 01:30
– Top Dolla mischte sich in das Match ein als der Referee nicht hinsah.

Backstage unterhalten sich Jey Uso und Adam Pierce. Adam meint, da Jey und Grayson ein kurzes „Aufeinandertreffen“ hatten, wird es später noch ein Match der beiden geben. Jey geht zufrieden weiter.

Backstage stehen wir die Street Profits mit Bobby Lashley. Bobby sagt, dass die Street Profits Stars sind und er etwas für sie habe. Bobbys Assistentin kommt mit einer Klamottenstange samt Klamotten, welche alle für die Street Profits seien.

3. Match
(Non-Title) Tag Team Match
Charlotte Flair & Bianca Belair gewannen gegen WWE Women’s Tag Team Champions Sonya Deville & Chelsea Green via Pin nach dem Big Boot von Charlotte an Chelsea Green.
Matchzeit: 10:30

Nach dem Match regt sich Bianca über das Finish auf, da dies ihrer Meinung nach ihr Sieg war.

Backstage hat sich Bayley das ganze angeschaut und amüsiert sich darüber, als Plötzlich Iyo Sky dazukommt, fragt sie, was die Aktion letzte Woche sollte, als Bayley Iyo Sky zurückgelassen hat. Bayley versucht sich zu erklären und findet ein Bild auf welchem mehrere Bilder von ihr sowie die Aufschrift „Bayley, ich werde dich holen“ steht, als beide verschwinden wollen. Asuka kommt hinzu und macht sich über beide lustig. Iyo sagt abschließend, dass Asuka auf ihren Titel aufpassen sollte, andernfalls werde Iyo ihren Koffer einlösen werde. Sie lassen Asuka stehen.

Beim „Summerslam“ werden wir eine Battle Royal sehen. Die Teilnehmer werden nächste Woche verkündet.

Backstage telefoniert Adam Pearce, als LA Knight dazu kommt. Er habe es satt, jedes Mal unten gehalten zu werden und fordert einen Platz in der Battle Royal. Unterbrochen werden sie von den Brawling Brutes die sich über LA Knight lustig machen. Bevor es zwischen Sheamus und LA Knight zu einer Prügelei kommt, macht Adam Pearce ein Match der beiden für nächste Woche offiziell, außerdem nehmen beide an der Battle Royal teil.

Wir sehen ein Earlier Tonight Video vom Segment zwischen Jey Uso und Grayson Waller.

Backstage erwischt Cathy Kelly Grayson Waller beim Warm-Up für sein Match gegen Jey. Sie sagt, dass Grayson Jey provoziert habe, was Grayson anders sieht. Jey habe im Moment zu viel im Kopf als dass er sich auf das Match konzentrieren könne. Er werde Jey Uso eine Lektion erteilen.

Der O.C. feuert vor dem nächsten Match Karl Anderson an. Dieser sagt nur, dass das Match etwas Persönliches sei und er allein herausgehen werde.

4. Match
Singles Match
Karrion Kross (w/ Scarlett) gewann gegen Karl Anderson via Pin nach dem Saito Suplex.
Matchzeit: 02:08

Nach dem Match nimmt Karrion Anderson wieder in den Sleeper Hold, bis AJ Styles und Michin den Save machen.

Backstage sitzt ein nachdenklicher Roman Reigns in seinem Sessel, als die Musik von Jey Uso ertönt. Kopfschüttelnd schaut sich Roman das Match Backstage an.

Für die „Smackdown“-Ausgabe in der kommenden Woche wird LA Knight vs. Sheamus angekündigt. In zwei Wochen wird dann Austin Theory seine WWE United States Championship gegen Santos Escobar aufs Spiel setzen.

5. Match
Singles Match
Jey Uso gewann gegen Grayson Waller via Pin nach dem Uso Splash.
Matchzeit: 11:09
– Während des Matches ertönt die Musik von Roman Reigns. Dieser kommt auch zusammen mit Solo Sikoa und Paul Heyman heraus, was Jey Uso ablenkte.

Nach dem Match attackiert Solo Sikoa Jey Uso von hinten. Als Solo zum Samoan Spike ansetzen will, kann Jey mit einem Superkick kontern. Roman stürmt daraufhin in den Ring und will Jey attackieren, allerdings kann Jey hier ebenfalls kontern und setzt zum Spear gegen Roman an. Als Jey noch den Uso Splash zeigen möchte, schmeißt Solo ihm vom Top Rope und Solo attackiert Jey. Solo und Roman fertigen Jey mit einer Spike / Spear Kombi ab. Jey liegt regungslos am Boden. Roman ist dies aber noch nicht genug und es kommt zur zweiten Spike / Spear Kombi. Mit einem regungslosen Jey Uso endet die heutige Ausgabe.

Fallout:

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Ergebnisse! Klick!




17 Antworten auf „WWE Friday Night SmackDown #1253 Ergebnisse & Bericht aus New Orleans, Louisiana, USA vom 28.07.2023 (inkl. Abstimmung und Videos)“

Rob sagt:

Na das sieht dann ja doch nach einem Push von LA Knight aus. Erstmal ein Sieg gegen die Jobber und nächste Woche dann gegen Sheamus und ne Battle Royal. Ist doch erstmal ok, mal schauen wo das hin führt.

Und wieviele hier meinten dass Rey auf alle Fälle gewinnt und sich den Titel holt weil WWE. Tja doch nicht so vorhersagbar, wa? 😉

Jon08 sagt:

Bärenstarke Show, in der alles gestimmt hat. Die ganze Geschichte um Jey ist schon sehr pointiert erzählt. Und auch das Match gegen Grayson Waller war stark.
Weitere Highlights sind der Sieg von Kross gegen Anderson und das Tag Team Match der Frauen.

Toll, gebe eine verdiente 2+. Hat Spaß gemacht zu schauen!

PlatinumCaster sagt:

@Rob

im Bericht steht eindeutig, dass Rey sich verletzt hat. Logisch sind Verletzungen nicht vorhersehbar du Intelligenzbestie 🙈

Die Show an sich war mit Abstrichen zwischen den 80% Bloodline in Ordnung.
Ich persönlich finde keinen Zugang zu LA Knight, aber sehe gerne, wie Hit Row verprügelt wird.
Die Profits passen in ein neues Stable definitiv besser, als Cedric und Shelton und Mal schauen was da passiert.

und sonst?

ach ja! Wieder kaum einer der letzten NXT Call-ups überhaupt in der Show und der der kämpfen darf, verliert sein zweites von zwei Matches (unabhängig vom Gegner).. mit wie viel TAMTAM sind die damals ins Main Roster geholt worden alle und die erste Raw auch alle da gewesen und jetzt? Kayden, Katana und Grayson sind Edeljobber*innen und der Rest bekommt nahezu gar keine Einsatzzeit. Zoe stark dabei einmal ausgeklammert.

Bianca und Charlotte? Skip!!

Und dann natürlich das Match des Abends:

Kross vs Anderson.. ach das ging nur zwei Minuten? Uff! Potentiell wirklich MotN aber was sollen die beiden innerhalb von zwei Minuten machen?

Mir kommts so vor, als waren viele durch diese ganzen Rückholaktionen von Hunter begeistert gewesen und wie viel toller es unter läuft, als unter Vince. Angenommen wir sind nicht der ehrenvolle EY und arbeiten immer noch da:

Wer von Hunters Rückbringsel hat aktuell wirklich was zu melden in den Shows? Es ist bekannt, dass die Klappspaten von Hit Row und ein paar mehr nur gekommen sind, um das Roster voll zu machen, aber am Ende stehen immer noch die selben im Rampenlicht wie bei Vince. Roman, Bianca, Charlotte, Rollins u.a. alles das gleiche und nur weil HHH nach seiner Übernahme das Roster vollgemüllt hat, ist nichts anders geworden mmn. Spontan fällt mir gerade echt nur Bronson Reed ein, der irgendwas ansatzweise relevantes zu Stande bringt.. Chelsea Green nicht. Sie und Sonya reichen ja auch nur, um sich für ein Nichttageam aus zwei die keiner sehen will hinzulegen.

Wie gesagt an sich die Show komplett in Ordnung, aber ich erkenne wenig Veränderung.

Aber hey keine Sorge.. wenigstens hat WWE ja quasi schon gespoilert, dass Cody bei WM ein Rematch gegen Reigns hat. Vorfreude auf einen offenen Ausgang beim Summerslam. WIE IMMER. <3

Johannes sagt:

@Rob geht’s noch? das was Rey da abbekommen hat war Real. schau dir einfach Mal die Landung an. das sah übel aus. Gut das er sich nicht noch mehr getan hat, und gut das die WWE so schnell reagiert hat. Hoffentlich keine Gehirnerschütterung. alles gute Rey. da sieht man mal wieder. selbst solche Leute können nicht alles kontrollieren.

Scissorboard sagt:

Schade, dass das Match zwischen Rey Mysterio und Santos Escobar auf diese Weise endete und schade, wenn sich Rey wirklich verletzt haben sollte. Hätte gerne eine Fehde zwischen den beiden gesehen.

Nagge sagt:

Man kann LA Night auch pushen, wenn man ihm 7 oder 9 Minuten Matchzeit gibt. Das gleiche gilt für Karrion Kross.

Robert Schwegle sagt:

-Smackdown im Ganzen sehr gut gemacht. oh je,das sah übel auf,Hoffe Rey ist nicht schwer verletzt, war bis zu dieser Aktion ein ganz cooles Match gegen Escobar.

-L.A.Knight sowie Karrion Kross faängt man anscheinend an,beiden am den Push zu geben,den sie brauchen. Beide Matches waren sehr gut gemacht,bei Kross treibt es die fehde mit Styles immer mehr nach vorne.

-Main Event Jey Uso will Roman zeigen,das er der wahre Tribal Chief ist & will ihn beim Slam besiegen. Die Vorbereitung gegen Waller war ein ganz gutes Match.

-Sonya/Chelsea als Champion sind schon gewöhnungsbedürfitg,dann noch ein Match gegen Bianca/Charlotte,das bruachte ich jetzt nicht.

DDP81 sagt:

man versucht Kross zu pushen ^^
wie kommst du denn darauf ? weil er jetzt mal gewinnen durfte ?

und L A Knight fordert eines Platz in einem Battle Royal, in dem alle teilnehmen werden, die gerade nichts zu tun haben… so AEW Style, Randome, mit einem Großteil, der nie im Leben gewinnne würde. das ist seine Forderung….
dann bringt man ihm dort mit einem Sieg over? also nicht bei den Fans…meine so Storyline, Bookingtechnisch…

diesmal liest sich das Bloodlineding auch eher 0815, aber man kann auch da nicht immer abliefern.

Edelmann sagt:

Da gewinnen Knight und Kross jeweils mal ein kurzes Match und schon reden alle von einem Push!?!
Auch die Einsetzung von Waller kann ich nicht verstehen. Dann lasst ihn doch gegen Jey Uso dank Mithilfe von Reigns und Solo gewinnen. So bleibt es glaubwürdig und man hat niemanden geschwächt. Verliert er nun auch die Fehde gegen L.A. Knight dann war es das erstmal für ihn.
Die Damen Tag Team Champions (egal was man von den ihnen hält) verfüttert man erstmal an 2 verfeindete Rivalinnen. Hier wäre ein Sieg von Deville und Green nach einer Unstimmigkeit der Gegnerinnen besser gewesen.
Ich hoffe TK macht nicht den gleichen Fehler bei FTR sowie Cole & MJF.

Für mich heute ein komisches und keinesfalls nachhaltiges Booking. Macht vieles keinen Sinn.

Suzuki sagt:

„Unterbrochen werden sie von den Brawling Brutes die sich über LA Knight lustig machen.“
Verständlich, wenn jemand die Teilnahme an einer Battle Royal fordert weil er unten gehalten wird.

„Kopfschüttelnd schaut sich Roman das Match Backstage an“
Kopfschüttelnd habe ich diesen Bericht gelesen. 😊

„Beide Matches waren sehr gut gemacht,“
nix gegen deine Meinung, aber was genau fandest du an diesen Matches Gut ?

„,bei Kross treibt es die fehde mit Styles immer mehr nach vorne“
Nach Vorne ? AJ hat Kross innerhalb von paar Wochen zweimal in den Weeklys besiegt, zuletzt in unter 2 Minuten. Ich frag mich da, Wozu das ganze ? Der Drops ist dochschon längst gelutscht.

DDP81 sagt:

@Johannes naja Rey sollte aber angeblich auch nicht gewinnen. ansonsten aber hoffe ich natürlich auch, dass Rey keine schwere Verletzung davon getragen hat und schnell wieder fit ist.

Rob sagt:

@Johannes: Ja sorry, hoffe natürlich auch dass die Verletzung nicht so schlimm ist und er schnell wieder fit wird. Für mich sah es aber auch so aus als wäre er nicht als Sieger geplant gewesen, sonst hätten die doch wieder so eine Aktion wie bei Wrestlemania mit Miz durchgezogen. Schnell improvisiertes Finish ohne große Gefahr für Rey und dann nicht noch ne Weile Show im Ring, sondern gleich ab zum Doc. Oder meinst du das haben die auch noch fix improvisiert?

PlatinumCaster sagt:

@Rob

auch das ist nicht richtig! 2/2 Bruder…
Bei Mania hat sich Shane VOR und nicht WÄHREND dem Match verletzt. während des Matches hast du den Matchplan im Kopf. Miz hätte bei Mania nicht genauso schnell reagiert, wenn er mitten im Match gesteckt hätte..
Um Qualität in eigene Aussagen zu bringen, solltest du drüber nachdenken WAS du sagst man..

Rikibu sagt:

Eben durch Zufall mal bei Pro7Max das Anfangssegment mit Häuptling und Uso gesehen…

kann man das eigentlich noch langweiliger inszenieren?
Nicht nur, dass Reigns noch immer nicht reden kann, wozu er Heyman dabei hat, weiß auch keiner… und dann dauert das gefühlt 100 Jahre um am Ende im Ring anzukommen und so absolut impact loses gesabbel vom Stapel zu lassen?

man dreht sich quasi 3 Jahre im Kreis, um den Usos im Ansatz den payoff zu geben, ohne dass die sich irgendwie entwickelt haben? das fühlt sich alles genauso lame an wie vor 3 Jahren…

Das war der große Masterplan, nachdem man die Chancen mit Sami, Cesaro und co. vollkommen hat verstreichen lassen?

na holla hiti… das ist so absolut uninspiriert, dass mir nicht nur die Füße einschlafen.

Sobel sagt:

Wow, die Show war ja Mal harter Mist!
Der Opener hätte was werden können, aber das mit Rey ist echt dumm gelaufen. Hoffentlich nix Ernstes!!
Dann aber nur noch Schrott. Knights Push läuft, er darf jetzt einen nutzlosen Jobber besiegen, Yeah!
Greene und DeVille sollen die Women’s Tag-Titel aufwerten? Ah ja, klar, darum verlieren sie als Champs auch Mal direkt gegen ein willkürliches Team aus zwei Kontrahentinnen! Saudämlich.
Kross jobbt Anderson weg, eine Schande für ein solches Talent wie Karl.
Und Waller erfährt tatsächlich auch einen spürbaren Push, erst von Part-Time-Edge besiegt, dann den Pin im Four-Way gefressen und jetzt vom halben Uso als Aufbaugegner verwurstet. Japp, so geht’s.

Neu hier sagt:

Smackdown war schon deutlich besser. LA Knight gegen Sheamus könnte gut werden und Santos Escobar muss wirklich den US Titel gewinnen, damit endlich wieder Bewegung um den Titel entsteht!

Bloodline ist auch schon sehr ausgelutscht. Stimme hier voll zu.

Uwe sagt:

Ray und Santos wird immer lächerlicher. Was die Abliefern war kein Wrestling. Bloß nicht den anderen weh tun. Flair und Belair fand ich amüsant. Ein Sieg mit Ansage. Die Bloodline nur noch ein Schatten vergangener Terror Tage. Echt schade. Ihre Schreckensherrschaft war der Grund das WWE wieder interessant wurde. Schuld am Zusammenbruch sind weder Roman noch Jay. Der Schuldige ist der Verräter Sami Zayne. Meine Meinung.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube