WWE Monday Night RAW #1567 Ergebnisse + Bericht aus Hartford, Conneticut, USA vom 05.06.2023 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)

06.06.23, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

World Wrestling Entertainment Monday Night RAW #1567
Ort: XL Center in Hartford, Conneticut, USA
Erstausstrahlung: 05. Juni 2023
Zuschauer: ca. 8.900

Willkommen zu einer neuen Ausgabe von Monday Night Raw. Wir hören die Musik vom World Heavyweight Champion Seth „Freaking“ Rollins und dieser kommt unter lauten Pops zum Ring.

Rollins begrüßt uns zu Monday Night Rollins! Er fragt sich, wann das letzte Mal ein Championship-Match live bei RAW war. Vor ca. zwei Jahren war es das letzte Match dieser Art, was Seth so nicht stehen lassen kann, also sprach er via Twitter eine Open Challenge aus, welche vom Judgment Day Member Damian Priest auch angenommen wurde. Er lobt den Judgment Day, allerdings sind diese nicht so gut wie er selbst. Kurz darauf ertönt die Musik der Gruppierung, um Seth zu unterbrechen. Heraus kommen allerdings nur Damian Priest und Finn Balor
. Damian Priest meint, er soll sich keine Gedanken um Dominik und Rhea machen, da diese anderweitig Ihre Probleme regeln. Das einzige Problem für Seth sei er. Finn fügt an, dass Damian als Champ die Show verlässt. Damian sagt, dass er niemanden vom Judgment Day benötigt, um Rollins zu besiegen. Rollins provoziert Priest, um ihn für ein 1 vs. 1 zu erhalten, bei dem der Judgment Day nicht am Ring anwesend sein wird, worauf Priest zustimmt. Der Visionary ist zufrieden mit seinem Plan und verlässt lachend den Ring, während Balor
nicht sehr glücklich mit der Entscheidung aussah.

Uns erwartet heute noch ein Miz TV Segment mit Cody Rhodes als Gast außerdem erwartet uns nach der Werbung das erste Money in the Bank Qualifikationsmatch.

1. Match
Money in the Bank Qualifikation – Singles Match
Becky Lynch gewann gegen Sonya Deville (w/ Chelsea Green) via Pin nach dem Manhandle Slam
Matchzeit: 11:19
Während des Matches tauchen Trish Stratus & Zoey Starks auf, um Becky aus dem Konzept zu bringen
-Chelsea Green griff während des Matches zugunsten Sonya Deville ein

Nach der Werbung werden wir einen Blick auf die letztwöchige Smackdown Ausgabe werfen, in welchem es bei der Bloodline zu internen Spannungen gekommen ist.

Zurück aus der Werbung sehen wir den Recap aus der letztwöchigen Smackdown Ausgabe rund um die Bloodline Konfrontation.

Backstage interviewt Byron Saxton die Tag Team Champs KO & Sami Zayn, welche nicht sehr überrascht über die Ereignisse der Bloodline bei Smackdown sind. Kurz darauf erscheinen Imperium, um die Champions zu konfrontieren. Sie verlangen einen Shot auf die Titel.  Dies will KO nicht so stehen lassen und fordert Gunter zu einem Match heraus, welches wir nach der Werbung sehen werden.

2. Match
Singles Match
Gunther (w/ Imperium Ludwig Kaiser & Giovanni Vinci) gewann gegen Kevin Owens (w/ Sami Zayn) via Pin nach dem Einroller.
Matchzeit: 17:16
– Sehr starkes Match. Beide haben abgeliefert.
– Kurz vor dem Finish kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Kaiser & Vinci auf der einen sowie KO & Sami auf der anderen, wobei Kaiser den Stunner von Owens im Ring noch einstecken musste.

Mit den zufriedenen Gesichtern von Imperium geht es in die nächste Werbung.

Zurück aus der Werbung empfängt Cathy Kelly Backstage Matt Riddle. Dieser wird von Kaiser und Vinci konfrontiert, welche versuchen ihn abzufertigen. Allerdings geht dies nach hinten los und Vinci findet sich im Angle Lock wieder.

Wieder im Backstagebereich interviewt Byron Saxton „the Baddest Team of the Planet“ Ronda Rousey & Shayna Baszler, welche allerdings von Katana Chance & Kayden Carter unterbrochen werden und diese zu einem Tag Team Match herausfordern. Ronda Rousey & Shayna Baszler akzeptieren die Herausforderung und wir bekommen unser nächstes Match wie immer nach der Werbung.

Vor dem Match erhalten wir einen Blick auf das Team bestehend aus Katana Chance & Kayden Carter.

3. Match
Tag Team Match
Shayna Baszler & Ronda Rousey gewannen gegen Katana Chance & Kayden Carter via Submission durch Baszler an Carter im Kirifuda Clutch.
Matchzeit: 06:37

Backstage wärmt sich Ricochet auf, als Bronson Reed dazu kommt. Die beiden reden über Bronson Reed’s Niederlage gegen Shinsuke Nakamura als dieser ebenfalls dazukommt. Ricochet und Nakamura machen sich über Reed lustig, welcher daraufhin wütend verschwindet. Die beiden Erstgenannten werden heute Abend in einem Match aufeinandertreffen.

Nach der Pause bekommen wir einen besonderen Blick auf Johnny Gargano gezeigt, u. a. seine Regentschaft als Tag Team Champion mit Ciampa bei NXT. Werden wir hier wohl die baldige Rückkehr des Tag Teams #DIY zu sehen bekommen?

4. Match
Singles Match
Shinsuke Nakamura gewann gegen Ricochet via Disqualifikation, nach einem Angriff von Bronson Reed.
Matchzeit: 08:08

Nach dem Match fertigt Bronson Reed Ricochet mit einem Tsunami vom obersten Turnbuckle ab.

Wir sehen einen Rückblick auf die letzte RAW-Ausgabe, in welcher Imperium die Alpha Academy abfertigte.

Backstage sehen wir die Alpha Academy welche über die Viking Raiders sprechen, sie werden Maxine Dupri auf ihr Match vorbereiten, zwischen ihr und Valhalla, von den Viking Raiders.

Woanders backstage sehen wir die Ankunft von Cody Rhodes. Miz TV startet nach der Werbung.

Zurück aus der Werbung sehen wir The Miz im Ring und alles ist bereit für Miz TV. Miz begrüßt als erstes „The American Nightmare“ Cody Rhodes. Dieser kommt gut gelaunt zum Ring. The Miz möchte wissen, was es mit der Herausforderung an Brock Lesnar auf sich hat, welche er in der letzten RAW Ausgabe aussprach. Denn nachdem dieser bei Night of Champions besiegt und sein Arm vom Biest gebrochen wurde, fragt er sich, wie Cody so dumm sein kann. Cody nimmt es gelassen und macht ein paar Witze auf Kosten des Gastgebers (u. a. Tiny Balls). The Miz scheint sich davon nicht aus der Fassung bringen zu lassen und begrüßt seinen Überraschungsgast: Dominik Mysterio. Dieser erscheint auch zusammen mit der Smackdown Women’s Championesse Rhea Ripley im Arm. Als Miz die erste Frage stellen will, unterbricht ihn Ripley schnell, sodass Dominik eine Frage an Cody stellen möchte, allerdings lassen ihn die Fans erst gar nicht zu Wort kommen. Er versteht nicht, was Cody hier macht, während er sich doch um seine Tochter kümmern soll. Aber er ist wie sein sturer alter Herr. Cody entgegnet, dass er zwar im Gefängnis war, allerdings bei WrestleMania von seinem Dad den Hintern versohlt bekommen hat, das will Dom Dom nicht so stehen lassen und verpasst Cody eine Ohrfeige. Danach verziehen sich Dominik und Rhea Richtung Backstagebereich, während Cody The Miz einen schallenden Schlag verpasst.

In einem Earlier Today Video sehen wir nochmal die Konfrontation zwischen Seth „Freaking“ Rollins auf der einen, sowie Priest und Balor auf der anderen Seite.

Backstage macht sich eben jener Damian Priest warm und wir schalten wieder in den Ring, wo das nächste Money in the Bank Qualifying Match stattfindet.

5. Match
Money in the Bank Qualifikation – Singles Match

Zoey Stark (w/ Trish Stratus) gewann gegen Natalya via Pin nach dem Z-360.
Matchzeit: 03:51

Backstage sehen wir Paul Heyman der für Smackdown damit wirbt, dass sich Jey Uso für seinen Bruder Solo Sikoa entscheiden und somit diesen Fakt anerkennen wird.

Nach der Werbung sehen wir ein Tag Team Match zwischen Shelton Benjamin & Cedric Alexander vs. Indus Sher (Veer & Sanga w/Jinder Mahal).

Die angekündigten Teams kommen in den Ring, allerdings sehen wir hier eine totale Dominanz seitens Indus Sher gegen Cedric Alexander & Shelton Benjamin, wodurch das noch vor der Werbung angekündigte Match nicht zustande kam.

Nun wird es Zeit für den Main Event

6. Match
World Heavyweight Championship
Singles Match
Seth „Freakin“ Rollins (c) gewann gegen Damian Priest via Pin nach dem Stomb.
Matchzeit: 21:54
-Kurz vor Matchende versuchte Finn Balor, Rollins zu attackieren

Nach dem Match gibt es noch ein Staredown zwischen Rollins und Balor, damit endet die heutige Ausgabe von Monday Night RAW.

Fallout:

Diskutiert in unserem Forum mit vielen weiteren Fans über diese Show! KLICK!




37 Antworten auf „WWE Monday Night RAW #1567 Ergebnisse + Bericht aus Hartford, Conneticut, USA vom 05.06.2023 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)“

ThreeCount sagt:

Starke Ausgabe, gibt es fast nix zu kritisieren. Wäre echt schön wenn es jede Woche so wäre.
Vinny war heute auf jeden Fall nicht dabei.

manni sagt:

@ThreeCount

Vince ist logisch immer dabei

Gott sagt:

Der Alte war zwar anwesend (Hartford liegt quasi direkt um die Ecke), hat sich aber glücklicherweise rausgehalten:
Mit Rollins/Priest und Owens/Walter 2 starke Matches.
Dass Sonya gegen Becky verliert, war natürlich zu erwarten – aber immerhin erst nach etwas mehr als 10 Minuten, nicht als wehrloses Opfer.
Selbst Miz-TV mit Cody als Gast und Knasti als Überraschungsgast hat nicht gestört.

Wenn es etwas zu kritisieren gibt, ist es das neuerliche Sozialarbeiter-Gimmick von Shayna Baszler: Diese andere Tussi kann sie doch eigentlich nur beim Obdachlosen-Treff oder irgendeinem sozialen Brennpunkt aufgegabelt haben…

Hoffentlich schafft man es, die Qualität der Show auch über die nächsten Wochen zu halten (oder gerne noch zu steigern: Diesen sozialen Krüppel unter der Fittiche von Baszler loszuwerden).

Raven1802 sagt:

Positiv war das Priest vs. Rollins Match, was mit knapp 22 Minuten, Priest endlich mal wieder stark aussehen ließ. Da er ja mit Dominik in einem Stable sein muss, wird er ja bedauerlicherweise mit abgewertet.

Ebenfalls stark war das KO vs. Kaiser Match. Schade nur, dass es hier keinen klaren Sieger gab. Ich verstehe dass das Imperium böse rüberkommen muss aber daa ständige Eingreifen lässt Gunther immer schwächer dastehen als er ist.

Das war es dann aber auch. Der Rest der Matches war in meinen Augen schlimm bis ganz schlimm. Nakamura vs. Ricochet wirkte fremd und unpassend. Die Damen haben mal wieder die wenigste Zeit erhalten und wurden schlecht dargestellt.

Und die ganze Talkshow drumherum war wieder langweilig. Sowas kann man auch besser gestalten.

Mit nur zwei starken Matches, hat die Show leider nur eine 3- verdient.

Maximus sagt:

Schon schlimmere Kommentare gelesen, muss hier auch selbst sagen ,der Weg ist momentan net verkehrt.

Priest gehört schon längst auf die
Main Card ,aber nicht durch den JD….
Priest wäre ein absolut glaubhafter
Rumblesieger und könnte im Main Event bei Wrestlemania stehen ,wenn er zum richtigen Zeitpunkt turnt.
Aber auch ein Loslösen vom JD und trotzdem Heel bleiben,gebe es zahlreiche Möglichkeiten.

Neu hier sagt:

Damien Priest gehört bereits lange ins Main Event. Er war auch ein großartiger US-Champion, bis er sinnlos von Finn Balor besiegt wurde, nur um dann beide in den JD zu stecken.

Jetzt müssen beide raus und Damien gepusht werden.

Mami und der Doofkopf können dann mit JD MxDonough den JD bilden.

Sonst scheint es zur Fehde Riccochet vs Bronson Reed zu kommen.

Damen Matches auch länger als sonst, was gut ist.

Realtalk sagt:

Diese Ausgabe war mal nicht die Schlimmste. Matchzeiten waren bei den Männern okay, bei den Frauen wieder sehr kurz gehalten (Vinny war wohl doch wieder am Pfuschen). Owens vs Gunther war richtig stark. Genau wie der Main Event. Aber leider gibt es keine Storys bei Raw. Nix. Einzig Owens und Zayn vs Imperium hatte eine Vorgeschichte. Der Rest war belanglos und nächste Woche wieder völlig vergessen.

Gutes Wrestling diese Woche? Ja. Storys? Nein. Daher 4-

DDP81 sagt:

Walter vs ko werde ich mich ansehen müssen. coole Sache und auch völlig i.o., dass es ein Einrollersieg ist… für ein richtiges Ende muss das Match auf größerer Bühne stattfinden.

und man muss der WWE ja lassen, neben der Bloodline funktioniert auch die Sache rund um Dom Dom und Rhea. das die beiden im JD sind ist mittelweile egal. der zieht so gut heet und auch die Darstellung, wie er sich hinter Rhea versteckt… ist echt gut. habe nur keine Ahnung, wo und wie das enden soll . weil für richtig große Regionen ist Dom Dom im Ring nicht annähernd interessant. Mal sehen, wie weit und gut man das erzählt bekommt. ist natürlich in diesem Moment auch gold für Cody…. aber da muss er echt aufpassen. es könnte den Zeitpunkt geben, wenn er weiterhin nervt..das die Reaktionen zu Dom Dom wechseln ^^ aber das ist, glaube ich, noch weit entfernt. hätte auch nie gedacht, dass sich Cody so lange als Face Nummer 1 hält….ich kanns nicht nachvollziehen, aber es funktioniert ja.

Jon08 sagt:

Ein 5-Sterne Match bei RAW: Owens vs Gunther! Eines der besten Matches der letzten Wochen, gut geführt, viel Action… einfach bärenstark, was die beiden ablieferten.

Rollins vs Priest am Ende hat auch nochmal die Hütte abgerissen. Ein grandioser Main Event.

Hab jetzt eigentlich nicht gemerkt, dass VKM großen Einfluss auf die Show hatte und, selbst wenn, dann hat er es richtig gemacht.

RAW war sehr stark, halte eine 2+ für verdient.

Nagge sagt:

Schließ mich an ordentliche Matchzeiten, schau ich mir morgen abend an, Priest gegen Seth kam vielleicht zu früh, kann man aber beim Summerslam wiederholen. KO gegen Gunter natürlich ein geiles Match, aber warum KO, es gibt genügend andere im Roster, nach der neuen Aufteilung die man gegen Walter stellen kann, KO und Samy sollten momentan mMn keine einzelmatches machen, klar als Tagteam gegen Imperium. Sie sollten wie Reigns einen neuen Gürtel bekommen und bei Smackdown sollte man wie vor Jahren wieder die World Tagteam Titel einführen.

Sigi Reuven sagt:

@Nagge Finde, dass es an sich schon seinen Sinn hat, Gunther gegen einen der beiden zu stellen. Ist doch seit jeher Standardbooking, die einzelnen Tag Team Partner gegeneinander zu stellen. Und anschließend ist ja noch ein großer Brawl losgegangen.
Mit KO und Zayn vs Imperium gehe ich völlig d’accord, vor allem, weil dadurch nun auch diese endlose Fehde KO/Zayn vs Bloodline zu Ende ist.

Aber ich finde, man muss schon in einem gewaltigen Märchenland leben, um das als 5* Match anzusehen…
Da war eher Rollins vs Priest näher an 5* als Gunther gegen KO. Gunther durfte viel zeigen, das ist richtig, aber er darf bei WWE dennoch sein move Repertoire nicht voll ausnutzen bzw. muss sich an einen relativ woken Stil anpassen. Das Match war gut, kein Zweifel!
Aber 5*???

Tja, der Rest war ja auch schön und gut – aber leider absolut belanglos. Matchzeiten hin oder her, aber allein das Nakamura-Match und der Eingriff von Bronson Reed wirken sehr irrelevant. Bronson Reed vs Ricochet wirkt auch irgendwie dahingeklatscht.

Und was war das für ein Quatsch um Cody, Dominik und The Miz eigentlich??? Wenn das nun der Plan für den großen Cody Rhodes ist, sich mit diesen beiden Geeks rumzuschlagen, dann hat der Wechsel von AEW zu WWE ja alles gebracht – wahrscheinlich den größeren Paycheck.

Die Money in the Bank Qualifizierungsmatches der Frauen haben immer noch zT. unterirdische Matchzeiten – das Match zwischen Lynch und Deville kriegt 11 Minuten… warum das zweite nur 3?

Rollins vs Balor kann man auf jeden Fall für die nächsten Wochen bringen.

Es war jetzt keine schlechte RAW, aber leider auch keine besonders gute. Obwohl ich natürlich alles affengeil und bärenstark, löwenkräftig und elefantenschlau fand, gebe ich trotzdem nur eine 3+.

Lobo sagt:

Wer denkt, dass das Match zwischen Gunther und KO ein 5* Match war, der hält vermutlich auch einen Kuhfladen für ein 3* Menü. Nee, im Ernst….das Match mag ja ganz gut gewesen sein, aber niemals ein 5* Match (außer, es geht bis 10).
Zu VKM…vermute mal, dass seine Änderungen wahrscheinlich hauptsächlich mal wieder die Frauen betroffen haben.
Was mich auch zusätzlich nervt…man hat angeblich eine klare Rostertrennung, verschwendet aber einiges an Sendezeit mit Rückblicken auf SD.

Jon08 sagt:

„Wer denkt, dass das Match zwischen Gunther und KO ein 5* Match war, der hält vermutlich auch einen Kuhfladen für ein 3* Menü.“

Deine Argumente, dass es kein 5* Match war, sind genauso hieb- und stichfest, wie meine Aussage, dass ich es für ein 5*-Match halte.

Wrestling Fan weiblich sagt:

Was hat ein Smackdown Segment auf RAW zu suchen?Und schon wieder rennt die Smackdown Womans Champion auf RAW rum …soviel zu der strikten Rostertrennung .
Miz TV einfach gruselig mit dem „Knasti“ und seiner“ Mom „.Zudem noch mit dem Überbringer der frohen Botschaft und dem Duracell Hasen Miz .
Dann das Pokemon Duo ,ihres Zeichen Womens Tag-Team Champion,wovon man beim zuschauen Übelkeit bekommt …furchtbar.
Das Becky gewann war klar und richtig .
Das Match von Seth gegen Priest war super und Gunther liebe ich .

Ehrlich gesagt habe ich schlimmeres erwartet nachdem bekannt wurde das Vinny anwesend ist ,aber es hielt sich in Grenzen. Trotzdem viel Luft nach oben .

Edelmann sagt:

@Lobo
„Wer denkt, dass das Match zwischen Gunther und KO ein 5* Match war, der hält vermutlich auch einen Kuhfladen für ein 3* Menü.“…
Die betreffenden Personen haben sicherlich noch nie in ihrem Leben NJPW, AEW etc. geschaut. Sei es drum.
Positiv auf jeden Fall heute dass die Bloodline im Großen und Ganzen kein Thema war. Matchansetzungen auch recht erfrischend.

Suzuki sagt:

Was ist aus Maze und Mansoor geworden ?Mussten sich da monatelang lächerlich machen und bekommen nichtmal einen kleinen payoff dafür, oder hab ich da was verpasst?

Indy-Guy sagt:

Kann mich Suzuki da nur anschließen – sind die Maxximum Male Models schon wieder Geschichte? Nicht, dass ich sie vermissen würde, aber der Turn von Maxxine (the hottest Chick in WWE) zur Alpha Academy und dem damit verbundenen Ende der MMM hätte man zumindest in irgendeiner Weise „erklären“ können. Aber was reg ich mich auf… Klassisch WWE halt!

Wrestling Fan weiblich sagt:

Ich würde einem gewissen Herrn gerne ein PPV diesen Monat ans Herz legen .Da arbeiten 2 Ligen zusammen und es sind erst zwei Matches angesetzt ,aber was für welche .Nachdem er dieses PPV gesehen hat ,ich meine wirklich gesehen hat ,kann er vielleicht noch mal Matches als 5 * Matches bewerten .Oder wer wirklich die Nummer 1 im Wrestling Geschäft ist .

Aber das ist natürlich nur meine persönliche Meinung

ThreeCount sagt:

@wrestling Fan weiblich

Wenn das deine persönliche Meinung ist, dann las ihm doch SEINE persönliche Meinung. Wo ist dein Problem damit? Ist schon Wahnsinn wie hier jeder angegangen wird wenn er was positives über wwe sagt. Kindergarten!

Lobo sagt:

@WFW…um ehrlich zu bleiben, wissen wir nicht, ob es bei dem PPV ein 5* Match geben wird, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass einige Matches besser als das gestrige Match werden. Allerdings ist es dann immer noch zweifelhaft, ob das dort gebotene dem Geschmack von Jon entspricht, da ja das Entertainment, was er ja so feiert, dort anders aussieht (weniger Talkshows, sondern Spektakel Im Ring).

Wrestling Fan weiblich sagt:

@Lobo ,natürlich nicht ,aber da ich das letztjährige PPV noch gut in Erinnerung habe und die 4 Namen schon vielversprechend sind ,gehe ich mal davon aus .

Aber du hast Recht ,ob Jon so ein PPV ,mit so hochkarätigen Wrestlern gefällt ,bleibt zu bezweifeln .Es war ja nur ein gut gemeinter Rat ,damit er mal sieht wie es laufen kann .

Schall und Rauch sagt:

@Suzuki Der Pay off war doch: sie waren im Tv, die 5 minute berühmtheiten müssen sich damit begnügen erst recht wenn Vince steuert.^^

Zur Show:
Positiv: 2 ganz anständige Matches das war es aber auch.

Negativ: Rollins ein Handshake + Titel und schon wird aus dem Heel/dämmlich lachendem IdI ein Face und weshalb weil der Judgement Day ja pöse ist.^^ Ich weiß auch nicht ob es so schlau ist Priest gleich 20 Minuten gegen Rollins durchhalten zu lassen. Denn sonst hat er in wesentlich kürzerer Zeit verloren. Wirkt dadurch nicht der Champ schwach?

Bei der Story habe ich aber Angst wir werden früher oder später Dominik gegen Rollins sehen da Mami das so will. Die einzige Frage wäre nur ob vor oder nach Balor, ich hoffe vor dann ist wenigstens keine Siegesgefahr dabei. Ansonsten könnte es einen Grauen: Champ Dominik.

Dachte zudem das es eine Kadertrennung gäbe aber anscheinend springt jeder wieder überall rum wie bei der Kalkleiste üblich.

Pascal Osterholt sagt:

Starke Matches
gutes Storytelling
Rhea Rhipley ist zu Raw gedraftet worden, sie sollten endlich mal mit Asuka die Titel tauschen. Bloodline Story ist das heißeste Eisen im Wwe Feuer,daher richtig kurz drauf zurück zublicken und Paul Heymann Smackdown hypen zu lassen. Wer hat denn die Kadertrennung nicht eingehalten?

Hunter sagt:

ThreeCount@
Er wird nicht angegangen weil er WWE gut findet. Er wird veralbert weil er Dinge sieht die nicht gezeigt werden und weil er mittlerweile bei jeden seiner Beiträge maßlos übertreibt und sich wirklich alles schön quatscht. Hier mal eine kleine Kostprobe:
Vince verbreitet Chaos und die Angestellten haben angst vor ihm. Seine Aussage: Ist doch nicht so schlimmm, ein wenig Chaos ist normal.
Vince vergeht sich an Frauen und Cena kriecht ihn trotzdem in die Körperöffnungen. Seine Aussage:
Würdet ihr jemanden den ihr liebt und sowas macht einfach fallen lassen? Ihr seit ja tolle Freunde.
Das Fan sein will ihn sicher niemand nehmen. Aber alles andere was von ihn kommt ist nur noch lächerlich, wie du an den Reaktionen der anderen User hier auch lesen kannst.

Zur Show:
Seth gegen Priest ist richtig gut gewesen, das kann man glaube ich sagen.
Gunther und Owens haben sich auch einen schönen Kampf geliefert.

Das Problem für mich ist nur, das hinter keinen dieser Kämpfe eine richtige Story steckt. Was bringen mir tolle Kämpfe wenn die Würze in Form einer Story komplett fehlt?

Alles weitere ist mal wieder WWE Standartkost gewesen, viel gequatsche und die anderen Kämpfe konnte man allesamt vergessen.
Und den Rostersplit hätte man sich auch klemmen können, es tauchen doch sowieso immer wieder Leute vom anderen Roster bei Raw oder Smackdown auf. Typische WWE Logig halt.
Wenigstens ist es durch die 2 oben genannten Kämpfe diesmal nicht so schlecht wie die Wochen zuvor gewesen.

Realtalk sagt:

@Hunter: Hinzufügen möchte ich noch: Vinny bestreitet ein Match bei WM – Das ist doch super. Macht kein anderer Chef. WWE hat ein Alleinstellungsmerkmal.
-Roman Reigns soll der beste Wrestler überhaupt sein und größer als The Rock, Austin, Undertaker, HBK, Bret Heart etc. Alles nichts im Vergleich zu Roman Reigns.
-Buchstabierwettbewerbe, Essensschlachten, sehr kurze Machtes, Trashsegmente ist alles mega toll und super Aufbau einer nicht vorhandenen Fehde. Alles ist spannend und jeder Gegner von Reigns ist glaubhaft dargestellt worden… indem die mal drei Matches gewinnen durften und danach sofort wieder in der Midcard oder Undercard oder komplett verschwunden sind.

Hunter sagt:

Realtalk@
Danke für die Ergänzung. 🙂
Ich wollte hier nicht komplett den Rahmen sprengen, deshalb habe ich 2 Beispiele genommen, um es ThreeCount@ zu verdeutlichen worum es eigentlich geht.
Alle verblendeten Aussagen zusammenzutragen hätte sicher Stunden gedauert, das ist mir Zeitmäßig doch etwas zu aufwendig gewesen.

Wrestling Fan weiblich sagt:

@Hunter, du kannst es kurz fassen…alles was WWE macht ist super .Da gibt es nichts zu meckern oder kritisieren. Es macht kein Unterschied ob etwas 2 Minuten dauert oder 20 Minuten .Alles ist perfekt bei WWE …kurz gesagt 2 + .Ist schließlich Marktführer .

Und das Frauen sich vielleicht eine einfangen von einem Mann ist nicht schlimm.
Das Vinny wieder mitmischt,ist kein Problem.
Das Old Stars Vinny weiter huldigen keinn Problem .

WWE ist einfach perfekt .

Hunter sagt:

Wrestling Fan weiblich@
Nur 2+, du gehst aber sehr niedrig mit der Bewertung ran.
1+ mit Sternchen und die beste Show die jemals ausgestrahlt wurde wäre die richtige Benotung, weil ja alles super ist und es auch sonst nichts zu verbessern gibt. 🙂

Mich würde mal interessieren ob er so ein Feedback von seiner Freundin oder Freund in bestimmten Situationen auch bekommt. Egal ob es 2 Minuten dauert oder 20, beides ist super und es gibt nichts zu verbessern. 🙂

Wrestling Fan weiblich sagt:

@Hunter ,ich habe unter einem anderem Bericht aber eine 1 + mit Sternchen gegeben ,weil ich habe nichts zu kritisieren. Leider geht die Bewertung nicht höher ,aber vielleicht kann ich ja mal Vinnys Speichellecker werden .. einen guten Lehrmeister habe ich hier ja .

Ich musste so lachen bei der Vorstellung wie er sich erst RAW anschaut und dann seine 2 Minuten Kür hinlegt ,während er seinem besten Freund sagt,er soll ihn stolz machen 😅😅😅😀😀😀

Ach ja ,falls ich gesperrt werde ,es war toll mit dir/euch .

Hunter sagt:

Wrestling Fan weiblich@
Man passt sich als riesen Fan halt der WWE an.
Im Durchschnitt liegen die Wrestler in den Wochenshows nach einer Kampfzeit von 2 bis 4 Minuten ja auch erschopft auf der Matte und können nicht mehr.
Da Frage ist halt,ob man dann danach noch so frech ist und behauptet das diese 2 bis 4 Minuten absolute spitzenklasse gewesen sind und der Partner das akzeptiert? 🙂

Wrestling Fan weiblich sagt:

@Hinzer ,natürlich. Schließlich weis WWE genau was die fäFans wollen,als Marktführer .

Wahrscheinlich benotet sie 8hn danach mit einer 2 +…gibt ja nichts zu meckern und zu kritisieren 😅 Ob es auch nur einmal wöchentlich ist ?

Wrestling Fan weiblich sagt:

sorry @Hunter für die falsche schreibweise,😅
Höre gerade Latein und Chemie ab ..habe vergessen drüber zu lesen .

Hunter sagt:

Wrestling Fan weiblich@
Das wird sicher so in der Art wie bei WWE ablaufen.
Erst viel gequatsche, dann ein kurze 2 Minütige Runde auf der Matte und am Ende herrscht große Enttäuschung, weil es mal wieder viel heiße Luft um nichts gewesen ist, wie bei WWE auch.
Und natürlich ist am nächsten Tag schon wieder alles vergessen, weil nichts besonderes passiert ist.

Ich habe vor lachen schon Tränen in den Augen, wenn ich mir das bildlich vorstelle.

Sigi Reuven sagt:

@WFW Sehr schön! Latein und Chemie, besser geht’s nicht!

Ich jedenfalls bin mit meinem Latein – auch wenn ich es unterrichte – hier am Ende.

Macht’s gut, Leute, ich brauche mal eine Pause vom Wrestling und vor allem dem Quatsch, den man hier tagein tagaus inzwischen liest.
Bis irgendwann.

Sigi Reuven sagt:

@WFW Sehr schön! Latein und Chemie, besser geht’s nicht!

Ich jedenfalls bin mit meinem Latein – auch wenn ich es unterrichte – hier am Ende.

Macht’s gut, Leute, ich brauche mal eine Pause vom Wrestling und vor allem dem Quatsch, den man hier tagein tagaus inzwischen liest.
Bis irgendwann.

patchi sagt:

Fand die Show solide, hab mir das Owens vs Gunther Match ganz angeguckt und es war wirklich sehr gut. Die restliche Show ging auch fit. Jinder als Manager gefällt mir, er wirkt schon irgendwie bedrohlich.

Man muss auch wirklich mal die Berichte hier loben, dafür dass die Seite hier sicherlich nicht hauptberuflich betrieben wird, sind die Berichte wirklich immer sehr schnell da und schön geschrieben.

Zu den Kommentaren hier unter dem Bericht: Einige Personen sollten sich vielleicht mal darüber Gedanken machen, ob ihr toxische Art, geboren aus dem Glauben Überlegen oder Fan der „richtigen“ Promotion zu sein, wirklich das ist, womit sie ihren Mitmenschen in Erinnerung bleiben möchten.

Uwe sagt:

War enttäuscht das Damian Priest nicht neuer Champ wurde. Gleichzeitig war auch klar das Rollins nicht gleich die erste Titelverteitigung verliert. Es ändert sich eben nichts. Außer das der Kasper Rollins jede Woche auftritt. Seine Fans sind begeistert. Rhea Ripley begeistert mich immer. Und Dom blüht unter ihr richtig auf. Den Codes zu ohrfeigen war ein echtes Highlight. Den mag ich noch weniger.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube