AEW und Warner Bros. Discovery kündigen „AEW Collision“ offiziell an: Rückkehr von CM Punk und Verlängerung des TV-Deals bisher nicht thematisiert + Updates zum geplanten Rostersplit sowie zum aktuellen Stand der Dinge zwischen CM Punk und The Elite

17.05.23, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: Eva Rinaldi creator QS:P170,Q37885816, CM Punk 2, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Was nun schon seit Monaten ein offenes Geheimnis war, wurde im Rahmen der Upfronts von Warner Bros. Discovery am heutigen Mittwoch nun offiziell bestätigt: AEW bekommt mit „Collision“ eine weitere zweistündige TV-Show, welche immer am Samstagabend von 20 Uhr bis 22 Uhr US-Ostküstenzeit auf TNT laufen wird. Die erste Ausgabe wird am 17. Juni 2023 über die Bildschirme flimmern. Promo-Material zeigte AEW Champion MJF, Andrade el Idolo (dessen Rückkehr damit ebenfalls bald anstehen dürfte), Miro, Thunder Rosa, AEW Tag Team Champions FTR, AEW Trios Champions The House of Black, Powerhouse Hobbs und Samoa Joe. Interessanterweise sucht man den Namen CM Punk in der Pressemitteilung vergebens, obwohl die neue Show eigentlich um den ehemaligen AEW World Champion aufgebaut werden soll. Auch dass die erste Ausgabe im United Center in Chicago stattfinden soll, wurde bisher nicht bestätigt. Dies lässt darauf schließen, dass längst nicht alle Probleme zwischen CM Punk und der Company aus dem Weg geräumt sind. Auch von einer Verlängerung des TV-Deals, über den in der letzten Woche viel spekuliert wurde, war bisher nicht der Rede. Der aktuelle Deal zwischen AEW und WBD läuft allerdings auch noch bis Anfang 2024 und Warner Bros. Discover kann den Deal per Option um ein weiteres Jahr für eine höhere Summe als bisher verlängern.

Wie Fightful Select berichtet, könnte der angedachte Rostersplit zwischen „AEW Dynamite“ und „AEW Collision“ auch härter ausfallen, als bisher angenommen. Davon gehen zumindest einige Talente aus. Ausgenommen wären demnach nur die AEW Champions. Wie genau die Aufteilung auf die Shows dann ermittelt würde, ob bspw. mit einem Draft, bleibt abzuwarten. Um beide Shows mit entsprechend Starpower ausstatten zu können, holt man mit Miro, Andrade El Idolo und Thunder Rosa auch einige Talente zurück, die zuletzt ausverschiedenen Gründen nicht eingesetzt wurden.

Wie bereits berichtet sieht der Plan vor, am Mittwoch „AEW Dynamite“ sowie „AEW Rampage“ aufzuzeichnen, während am Samstag „AEW Collision“ sowie „ROH Honor Club TV“ aufgenommen wird. „AEW Rampage“ wird im Zuge dessen vermehrt den Platz einnehmen, den bis vor kurzem noch „Dark“ und „Dark: Elevation“ einnahmen. Hier werden Midcard-Talente die Chance bekommen, sich vermehrt im TV zu zeigen. Indie-Talente, die ihre Chance bei „Dark“ und „Dark: Elevation“ erhielten, werden dazu in Zukunft vor allem bei „ROH Honor Club TV“ die Gelegenheit bekommen. Generell geht man davon aus, dass die Streichung von „Dark“ und „Dark: Elevation“ deshalb keinen negativen Einfluss auf die Einsatzzeiten von Talenten in den unteren Card-Regionen haben wird. Die bei „AEW Rampage“ eingesetzten Talente werden vielmehr in Zukunft von deutlich mehr Zuschauern gesehen, als dies bei den Youtube-Shows der Fall war.

Innerhalb von AEW geht man eigentlich von einer Rückkehr CM Punks aus, was natürlich die Frage aufwirft, inwiefern die Streitigkeiten aus dem Weg geräumt wurden. Bisher soll dies nicht der Fall sein, die Situation ist demnach unverändert. Es soll auch rechtliche Probleme geben und weiterhin ist es niemanden erlaubt, öffentlich über die Situation zu sprechen. Ein Top-Offizieller gab gegenüber Dave Meltzer an, dass man immer noch nicht näher an einer Lösung der Probleme ist, aber es ist mehr Vernunft eingekehrt, was eine gute Grundlage sein dürfte. Mindestens eine der am „Brawl Out“ beteiligten Personen soll auch bereit für eine Entschuldigung sein, ihm ist es aber derzeit nicht erlaubt, mit der Gegenseite Kontakt aufzunehmen. Hierbei soll es sich nicht um CM Punk handeln. Gerade von Punk erwartet man aber eigentlich den ersten Schritt und es ist unklar, ob er dazu bereit ist. Alle Beteiligten müssen sich entschuldigen, so der Tenor innerhalb von AEW, aber Punk sollte der Erste sein. Die Vertragsverhandlungen mit Kenny Omega und den Young Bucks, deren Verträge im Laufe dieses Jahres auslaufen, zeigten zuletzt keine Fortschritte und dürften auch von der Causa CM Punk abhängig sein. Es heißt, dass „AEW Collision“ definitiv auch ohne CM Punk gestartet wäre, auch wenn sich WBD den 44-Jährigen natürlich zurückwünscht.

Die Tatsache, dass CM Punk der Star von „AEW Collision“ werden soll und „ROH Honor Club TV“ ebenfalls am Samstag aufgezeichnet werden soll, wirft auch die Frage auf, was dies für Colt Cabana bedeutet. Dieser arbeitet nämlich als Producer bei Ring of Honor und wäre samstags damit gemeinsam mit CM Punk bei den Tapings anwesend.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

 




18 Antworten auf „AEW und Warner Bros. Discovery kündigen „AEW Collision“ offiziell an: Rückkehr von CM Punk und Verlängerung des TV-Deals bisher nicht thematisiert + Updates zum geplanten Rostersplit sowie zum aktuellen Stand der Dinge zwischen CM Punk und The Elite“

Scharegg sagt:

Das Logo von Collision erinnert, besonders was den Style und die Farben betrifft, stark an jenes von Nitro/WCW.

Was macht überhaupt Vince Russo mittlerweile ? DAS war mal Chaos-Booking damals.

Was weitere News (TV Deal / Punk) betrifft, wird vielleicht Tony Khan heute Nacht bei Dynamite noch genaueres verkünden.

Wrestling Fan weiblich sagt:

Vielleicht habe ich ja Glück und Punk kehrt nicht zurück. Ich freue mich auf die neue Show und bin gespannt was TK nachher erzählt .

Lobo sagt:

Ch würde ja versuchen ohne Punk klarzukommen, alleine, was hier schon an Problemen aufgeführt wird spricht deutlich gegen ihn. Der Verlust der Elite wäre definitiv größer als der Verlust von Punk.

Storm sagt:

Alle haben sich mit Punk getroffen und professionell miteinander gesprochen, nur The Elite nicht und genau die lassen sich jetzt auch noch um eine Vertragsverlängerung bitten.
Vielleicht wäre es ja gar nicht so schlecht für AEW, das professionelle Arbeiten, wenn TK mit den beiden einfach nicht verlängern würde, denn wie professionelles Verhalten geht, das zeigen Jericho, Moxley, Danielson etc., nur leider nicht die Bucks.
Meine Meinung, anhand dessen was berichtet wird.

„Mindestens eine der am „Brawl Out“ beteiligten Personen soll auch bereit für eine Entschuldigung sein, ihm ist es aber derzeit nicht erlaubt, mit der Gegenseite Kontakt aufzunehmen. Hierbei soll es sich nicht um CM Punk handeln.“
Hier vermute ich, dass es sich um Omega handelt.

Edelmann sagt:

@Scharegg
Geht man nach dem enttäuschenden Booking in den WWE Main Roster Shows möchte man meinen Vince Russo ist noch beim Marktführer. 😀

Masch sagt:

@Storm

Hast du überhaupt gelesen, was in dem Text oben steht? Wer ist denn „alle“, wenn darüber sprichst, dass sie sich mit Punk getroffen haben? Der Elite ist es nicht erlaubt mit Punk zu sprechen und andersherum. Und nach allem was man weiß, ist es das mindeste, dass Punk sich entschuldigt und niemand weiß, ob er dazu überhaupt gewillt ist.

Storm sagt:

„und niemand weiß, ob er dazu überhaupt gewillt ist.“
Is klar. Wie kam es denn dann zu den Treffen mit Khan, Jericho etc.?

thedeluxa sagt:

Für mich braucht AEW keinen CM Punk. Starpower ist genug vorhanden. Ich würde es lieber sehen, wenn wieder mehr Platz für Talente geschaffen wird.

Trasher77 sagt:

Ist doch logisch, dass sie nicht sofort alles ankündigen. Ich gehe mal stark davon aus, dass die Punk Rückkehr noch einen eigene Form / Ankündigung findet….Werde es mir gespannt anschauen und habe mega Bock drauf

Masch sagt:

@Storm

Das Punk gerne seinen Job behalten und zurück will, heißt in keiner Weise dass er sein Verhalten bereut und bereit ist, seine Fehler einzusehen. Deshalb hat das Treffen mit Jericho und Khan überhaupt nichts mit seinem Streit mit der Elite zu tun.

Gando sagt:

@Mash

Wieso gehen alle immer davon aus, dass nur Punk sich entschuldigen muss? Die Elite war genau so dabei.
Die ganze Wahrheit werden wir eh nie erfahren, aber es gibt schon bewusst Leute, die eindeutig auf Punks Seite stehen. Die werden dafür ihre Gründe haben.

Es ist halt einfach Mal gut. Es sind alles Erwachsen Menschen und diese Diven Namens Bucks sollten ruhig auch mal ihre Eier auf den Tisch packen.
Der Schlauere gibt nach. Das wurde mir schon als Kind beigebracht und nach all den Jahren, kann ich das nur bestätigen.

Vor allem hätte das auch nach Außen eine große Signalwirkung.
Ja, wir hatten ein Problem, aber dieses ist behoben. Werden alle beteiligten die besten Freunde werden? Mit Sicherheit nicht, aber das braucht es auch nicht.
Man sollte jetzt einfach das Beste daraus machen, gute Storys dazu erzählen und das maximale an Geld damit verdienen.

Lobo sagt:

@Gando…dass nur Punk sich entschuldigen (oder den ersten Schritt machen muss) liegt auch in der Untersuchung des Vorfalls begründet, während dessen alle beteiligten Wrestler suspendiert waren und mittlerweile halt alle wieder wrestlen, außer eben Punk. Das muss doch im Umkehrschluss bedeuten, dass die Untersuchung zu dem Ergebnis geführt hat, dass die Hauptschuld bei ihm lag und ergo er derjenige sein muss, der auf die anderen zugeht.

DDP81 sagt:

wie ich gerade beim Dynamite Eintrag schon meinte :

das mit der Ankündigung war diesmal lau…vorallem weil es ja längst Pressemitteilungen über das neue Format gibt.

jetzt verkündet man also nächste Woche, wo die erste Folge stattfindet.
wenn mit Punk alles in trockenen Tüchern ist…why not..kann man so machen.
da könnte dann auch sowas kommen wie : und in den nächsten Wochen Teile ich euch mit, wer alles zum Kader gehören wird. da könnte man jede Woche bis zum Start einige Namen nennen und Punk wird erst den Mittwoch den Mittwoch davor bekannt gegeben. z.b.

aber falls das Ding mit Punk nicht durch ist. und auch nichts wird..und man Veranstaltet es im united Center oder so….also Chicago… wird die Enttäuschung bei den die hard Fans gross sein.

und fand es schön enttäuschend, wie der Deal mit Sasha Banks nicht klappte bzw Mone. man teaste es so oft, weil man davon ausging, dass man sie für das Match wird gewinnen können. und mit Punk wäre das Echo viel größer….

die Erwartung ist jetzt da, ( ja ich weiss, gibt auch genug, die das nicht wollen…aber auch die werden einschalten ^^)
die dirt sheeds bringen Tag für Tag Material.TK weiss das…. bin daher guter Hoffnung .

DDP81 sagt:

die Insta Sachen von Punk sind wieder interessant…. ach ich hoffe mal, dass das alles bei Zeitlang gut gehen wird, er bis Vertragsende liefert und dann vllt seine Karriere im guten beendet… falls da immer noch soviel Stress im Hintergrund ist. am besten ist das Bild mit der geschlossenen Tür, mit dem Zettel drauf, geschlossen lassen , weil Larry drin ist ^^

DDP81 sagt:

aber das wirkt weiterhin alles so toxisch, dass ich alle Leute verstehe, die gegen seine Rückkehr sind. aber vllt ist man hinter den Kulissen schon viel weiter als wir smart Marks alle denken.

Scharegg sagt:

@Lobo :

Dass Punk wegen seinem Trizepsriss letzten Herbst nun mehrere Monate gar nicht mehr wrestlen konnte, hast Du mitbekommen ?!

Gott sagt:

@Storm:
„Alle haben sich mit Punk getroffen und professionell miteinander gesprochen(…)“

ALLE? Nur Chris Jericho und Tony Khan haben mit ihm gesprochen. Und der Kerl sieht sich immer noch im Recht, lehnt eine Entschuldigung (beiderseits) ab, und macht ein eventuelles Comeback jetzt tatsächlich auch noch davon abhängig, ob Ace Steel zurück kommen kann. 😂
(So wird zumindest von PW Insider berichtet – und die sind nun wirklich nicht dafür bekannt Punk-Gegner zu sein)

Bei diesen Verhaltensweisen ist eine zumindest professionelle Zusammenarbeit wohl kaum möglich. Auch wenn zumindest Jericho dazu bereit wäre: Wäre die Gegenseite es auch?

AEW braucht diesen Troublemaker nicht! Das Programm ist auch so gut genug, und im Ring hat CM Drunk auch nicht mehr die Klasse, wie noch zu RoH/TNA-Zeiten.

Lobo sagt:

@Scharegg…ja habe ich, aber er wurde weder in Promos noch in Einspielern gezeigt, was ja sonst möglich gewesen wäre.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube