Update zu den Plänen für einen Rostersplit und zur Zukunft von „AEW Rampage“ – Titelmatch für die nächste „ROH Honor Club TV“-Ausgabe angekündigt – AEW nimmt Wrestlingjournalisten als „Wrestling Administration Coordinator“ unter Vertrag

05.05.23, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: Eva Rinaldi creator QS:P170,Q37885816, CM Punk 2, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Wie sowohl der Wrestling Observer als auch Fightful Select mittlerweile berichteten, wird der angedachte Rostersplit zwischen „AEW Dynamite“ und „AEW Collision“ sehr wahrscheinlich nicht strikt umgesetzt. So werden vor allem die weiblichen Stars regelmäßig bei beiden Shows auftreten, da man in der Women’s Division nicht die Starpower für zwei Shows hat. Aber auch die männlichen Stars werden bei beiden Shows eingesetzt, wenn dies erforderlich ist. CM Punk soll der Star von „AEW Collision“ werden, aber auch er wird von Zeit zu Zeit bei „AEW Dynamite“ auftreten. Die Probleme zwischen CM Punk und einem Teil des Rosters sollten vorher natürlich gelöst werden und bisher soll dies noch nicht der Fall sein. Bezüglich „AEW Rampage“ heißt es, dass die Show weiter als einstündiges Format am Freitagabend auf TNT laufen wird, aber die Show wird in Zukunft ein Hybrid aus dem bisherigen „Rampage“-Format und den bisherigen „AEW Dark“- bzw. „AEW Dark: Elevation“-Shows sein. Man wird also vermehrt jungen Talenten eine Chance bei „AEW Rampage“ geben. „AEW Dynamite“ und „AEW Rampage“ werden weiterhin am Mittwoch aufgezeichnet, am Samstag wird man neben „AEW Collision“ auch „ROH Honor Club TV“ aufnehmen.

– Für die „ROH Honor Club TV“-Ausgabe in der nächsten Woche, die man an diesem Wochenende in den Universal Studios in Orlando aufzeichnen wird, wurde bereits ein Titelmatch zwischen ROH Women’s World Champion Athena und Sky Blue angekündigt.

– AEW hat den Wrestling-Journalisten und Podcaster Will Washington (Fightful.com) als AEW Wrestling Administration Coordinator unter Vertrag genommen. Er wird in den Bereichen Live-Events, Social Media, Creative und PR arbeiten. Zu den Aufgaben, die Washington übernehmen wird, gehören die Überwachung der Kontinuität und die Unterstützung der langfristigen kreativen Arbeit, wobei er direkt mit Tony Khan zusammenarbeiten wird. Wie auch Sonjay Dutt, QT Marshall, Pat Buck und Tony Schiavone wird Washington den AEW-Präsidenten beim Schreiben der Shows helfen.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Ergebnisse! Klick!




3 Antworten auf „Update zu den Plänen für einen Rostersplit und zur Zukunft von „AEW Rampage“ – Titelmatch für die nächste „ROH Honor Club TV“-Ausgabe angekündigt – AEW nimmt Wrestlingjournalisten als „Wrestling Administration Coordinator“ unter Vertrag“

Storm sagt:

Hoffentlich verzettelt man sich da nicht, wenn man nun versucht die eher unbekannten Talente bei Rampage unterzubringen. Letztlich bleibt dann vermutlich trotz der neuen Show einigen etablierten Leuten trotzdem wenig bis keine TV Zeit.

Kugelrund sagt:

sehe das Problem bei Rampage nicht, die Show interessiert in der Regel doch eh nur die richtigen Fans von AEW, alle anderen schauen das nur gelegentlich.

PlatinumCaster sagt:

Ich sag jetzt Mal so, wenn’s ne Mischung wird, also zwar schon Präsentation junger Talente und trotzdem ein gewisses Niveau, wie es Rampage trotzdem hatte, dann gerne

Schwierig wird das eher vom Gefühl her mit Collision. Auch wenn CM Punk wohl nun doch wieder im Ring steht, möchte ich wie viele sicher zwei Dinge sehen:

1.. in welcher Verfassung er körperlich ist. Die letzten Jahre waren ja eher im Abwind.

2. Und das ist evtl viel interessanter, dass er ordentlich einsteckt im Ring.
Das Thema hängt jetzt schon ewig bei AEW und Punk ist sicher weiterhin ein großer Draw für Zuschauer, aber bei aller Liebe zu FTR, kommt Punk einfach nicht gut weg bei all dem. Mal sehen was passiert.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube