Backstage-Notizen zu „RAW is XXX“: Warum das Steel Cage Match nicht stattfand und die Bella Twins trotz Ankündigung nicht auftraten – Rekord-Ticketeinnahmen – Producer der Matches und Segmente

24.01.23, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Miguel Discart, Becky Lynch WrestleMania 32 Axxess, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

-Das ursprünglich für die gestrige „Monday Night RAW“ angekündigte Steel Cage Match zwischen Bayley und Becky Lynch fand aus Zeitgründen nicht wie geplant statt. Wie Fightful Select berichtet, sollte das eigentliche Match und die Attacke von Damage CTRL gegen Becky Lynch eigentlich aus zwei Segmenten bestehen, da das Segment mit The Bloodline und Sami Zayn aber viel länger lief als geplant, wurde das Match gestrichen und einige andere Segmente gekürzt. Die Attacke durch Damage CTRL wollte man aus Storyline-Gründen nicht streichen und da das Steel Cage Match dann nur 1-2 Minuten Zeit bekommen hätte, entschied man sich dazu, es gar nicht erst anzuläuten. Die eigentlichen Pläne sahen einen Sieg von Becky Lynch sowie die anschließende Attacke durch Damage CTRL vor.

– Eigentlich hatte WWE für die gestrige Show auch einen Auftritt der Bella Twins angekündigt. Brie und Nikki Bella befanden sich auch in der Stadt, traten letztlich aber nicht auf. Wie die ehemaligen WWE Divas Champions mittlerweile bestätigten, hatten sie einem Auftritt nie zugestimmt, dennoch wurden sie von WWE angekündigt. Mittlerweile heißt es, dass den Bellas nicht zugesagt hat, was WWE für sie geplant hatte. Auf Instagram zeigten sich die beiden Frauen in der vergangenen Nacht auch ungewöhnlich kritisch gegenüber WWE. So zeigten sie sich unzufrieden damit, dass WWE die „Women’s Revolution“ im Laufe der „RAW is XXX“-Show quasi komplett ignoriert hat. Auch dass WWE weder Mercedes Moné (fka Sasha Banks) and Saraya (fka Paige) nicht erwähnten, sahen de Bellas kritisch.

– Wie WWE mittlerweile bekannt gab, generierte man mit einer „RAW“-Ausgabe in den USA noch nie so hohe Einnahmen wie mit der gestrigen Episode. Fast 14.000 Tickets verkaufte man für die Show im Wells Fargo Center in Philadelphia, Pennsylvania

– Der PWInsider veröffentlichte nun die Liste der Producer, welche für die Matches und Segmente der gestrigen „RAW“-Ausgabe verantwortlich waren.
* The Bloodline Tribal Court -> Michael Hayes
* Das Segment mit Bray Wyatt, LA Knight und The Undertaker -> Chris „Abyss“ Park
* Das Segment mit Becky Lynch und Damage CTRL -> Tyson Kidd
* Das Segment mit der DX sowie Imperium vs. Sreet Profits & Seth Rollins -> Shane Helms
* Das Segment mit Charlotte Flair und Bianca Belair sowie Belair vs. Sonya Deville -> Petey Williams
* Das Segment mit The Miz und Kevin Owens -> Jason Jordan
* Bobby Lashley vs. Austin Theory -> Adam Pearce

Diskutiert hier mit vielen weiteren Fans über die aktuellen Neuigkeiten! Klick!




20 Antworten auf „Backstage-Notizen zu „RAW is XXX“: Warum das Steel Cage Match nicht stattfand und die Bella Twins trotz Ankündigung nicht auftraten – Rekord-Ticketeinnahmen – Producer der Matches und Segmente“

Sobel sagt:

Naja, irgendwie haben die Bellas ja auch Recht! Leute wie Danielson und Jericho, die mit großem Trara zur Konkurrenz gegangen sind, sieht man in den Videopackages, Banks und Paige allerdings kein bisschen. Und die problemlose Absage eines Damen-Steel-Cage-Matches zugunsten von etwas mehr Gelaber der Bloodline spricht auch eine deutliche Sprache über die Wertigkeit der Women’s Division. Hätte man halt das Poker-Segment gekürzt, oder HHH’s Wortsucherei und hätte Zora und Karen wenigstens 7-8 Minuten gegeben…
Naja, vielleicht wird’s ja nachgeholt.

Rasgarius sagt:

kaum ist der Stiefpapa nimmer da darf man endlich sagen was man denkt.

Kristen Tarnol sagt:

Totalversagen der WWE für eine Show für deren ordentliche Planung man quasi 30 Jahre Zeit hatte!…

Blackswan sagt:

wieder das selbe Palaver wie immer ihr werden langweilig werte freunde

Wrestling Fan weiblich sagt:

Ich finde die gestrige Show hat gezeigt was WWE von Frauen hält ….NICHTSEs Hauptsache, die Bloodline ist ewig lang zh sehen .War ja nicht so das die SD Show zu 90 Prozent um sie geht .

Kristen Tarnol sagt:

Das stimm leider. Es ist (wieder) schlimmer geworden!

Blackswan sagt:

tja dann werden die bellas wohl bald nen AEW Run hinlegen

Worthless sagt:

Keine Zeit für das Käfigmatch, aber genug Zeit um den Käfig aufzubauen haben…that’s WWE. 🙂

Oodenson sagt:

gott bewahre, die braucht niemand bei AEW. die sibd eine gefahr für sich und andere workerinnen, wenn ich an die letzten auftritte denke.

Andre sagt:

Ich finde die Story um die Bloodline sehr gut. Sie zieht sich über einen längeren Zeitraum und bleibt spannend.

Da kann man auf das eine oder andere Frauenmatch auch schon einmal verzichten.

Jon08 sagt:

Finde auch, dass die Story mit Zayn rund um die Bloodline ziemlich spannend ist. Lieber kann man solch längere Segmente und Promos mit Reigns und Co. bringen, als beispielsweise sowas wie das Segment mit The Miz und Kevin Owens.

Na ja, und so kleinere Promos wie Bliss Promo bringt WWE schon gut rüber. Finde auch nicht, dass die Bella Twins zwingend nötig für die Show gewesen wären. Die besitzen, wie ich finde, keinen Legendenstatus und wrestlerische haben die auch nicht so sehr hervorgestochen.

Starke Ticketzahlen. Finde ich, hat RAW XXX sich auch verdient.

Gando sagt:

Gute Entscheidung der Bellas.
Trotz aller Unkenrufe, aber Sasha Banks und Paige gehören trotzdem dazu, ohne die Beiden hätte es die heutige Womens Division nicht gegeben.

Raven1802 sagt:

Tja, wer alte Leute engagiert um ein Möchtegern-Poker Tounier zu veranstalten oder dass diese wirre Sachen ins Mikro stammeln…“Week and Week… ähm Week after Week“, Wer sich lieber selbst profilieren will, damit aber auf die Nase fliegt, weil er sagt dass er überfordert ist, wer das Bloodline Segment in die länge zieht, wie Kaugummi,der muss sich nicht wundern, dass für die Damen keine Zeit mehr war.

In meinen Augen wurde RAW30 so richtig verkackt. Aber das ist nur meine Meinung.

horzella82 sagt:

Das Segment mit der Bloodline war viel zu lang. Das bei einer Jubiläumssendung die aktuellen Stories etwas hinten anstehen war abzusehen. Da hatte das gesamte Timing besser sein müssen. Mit der Frauen-Division bin ich bei den Bellas. Wenn man an so einem Abend allerdings Nostalgie verbreitet, muss auch wenigstens einer der Legenden anwesend sein, der der WWE bis heute die besten Quoten in der Geschichte beschert hat, nämlich Austin oder the Rock. Klar hat Rock einen vollen Kalender, aber Austin wäre sicher irgendwie drin gewesen.

Gando sagt:

Leider waren die Quoten wieder sehr viel besser. Das bestätigt einfach, dass die neue Generation keine Zugkraft hat.

Pokerturnier hin, gestammel ins Mikrofon her, es scheint das zu sein, was der gemeine Raw Zuschauer sehen will @Raven.

Raven1802 sagt:

@Gando – offensichtlich ja. Kann auch jeder toll finden. Ich mit meinen 40 Jahren, erwarte mir etwas anderes…Wrestling eben…Aber ja, sicher gefällt vielen diese leichte Kost. Geschmäcker sind unterschiedlich. Gott sei Dank.

Upsala sagt:

Die Show war genial und kurzweilig.Kritik kann man nicht sowieso nicht vermeiden und niemandem kann man es recht machen.Aber das gehört dazu.

Upsala sagt:

Die Show war genial und kurzweilig.Kritik kann man sowieso nicht vermeiden und niemandem kann man es recht machen.Aber das gehört dazu.

Edelmann sagt:

Vor kurzem war die frühere Summer Rae bei AEW zu sehen und nun werden die Bella Twins auch mit dem qualitativen Marktführer in Verbindung gebracht? TK, mach bloß keinen Scheiß!

ScreamingEagle sagt:

Fürchterlich

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube