Aktuelle Pläne für den „WWE Royal Rumble 2023“-PPV – WWE Hall of Famer und WWE gehen getrennte Wege – Ehemaliger NJPW Star feiert sein WWE-Debüt

22.01.23, von Jens "JME" Meyer

Quelle: wwe.com

– Der WWE Hall of Famer Devon Hughes, besser bekannt unter seinem Ringnamen D-Von Dudley, vermeldete am Donnerstag via Twitter, dass er sich mit WWE einvernehmlich auf eine Vertragsauflösung geeinigt hat. Seit seiner Rückkehr 2016 arbeitete der 50-Jährige als Road Agent für den Marktführer, ehe er zu NXT wechselte und dort bis Juni letzten Jahres als Trainer fungierte. Er selbst sieht diesen Schritt für beide Seiten als den besten an und bedankt sich via Twitter, insbesondere bei Vince McMahon, Triple H und dessen Frau Stephanie.

https://twitter.com/i/web/status/1616154483012010019

https://twitter.com/i/web/status/1616154574225539085

– Der ehemalige NJPW-Star Karl Fredericks feierte am Freitag bei einer Houseshow in Fort Pierce, Florida, (zu den Ergebnissen gelangt ihr HIER! Klick!) sein Debüt für World Wrestling Entertainment. Der 32-Jährige bestritt zwar kein Match, attackierte nach einem Match zwischen Axiom und Oroh Mensah aber den erstgenannten. Fredericks hatte Anfang Januar seinen Dienst bei WWE angetreten. Er begann seine Karriere im Jahr 2015 und trainierte von 2018 bis 2022 im LA Dojo von New Japan Pro Wrestling unter Katsuyori Shibata. Sein Vertrag bei New Japan Pro Wrestling war im August ausgelaufen und auf Titter gab Fredericks an, dass er sich entschieden hat, diesen nicht zu verlängern. Sein letztes Match für die japanische Promotion bestritt er bereits im Mai 2022.

– Fightful Select gab nun ein Update zu den aktuellen Plänen für den „WWE Royal Rumble 2023“-PPV.

* Es heißt, dass WWE von mehreren Veteranen bezüglich möglichen Überraschungsauftritten beim „Royal Rumble“ kontaktiert wurde. Man lehnte in einigen Fällen aber ab, da man dieses Jahr dazu neigt, eher „nicht traditionelle Überraschungen“ präsentieren zu wollen.

* Ronda Rousey soll zuletzt nicht mehr für den „Royal Rumble“-PPV eingeplant gewesen sein. Dies könnte sich aber durchaus noch ändern, nachdem die ursprünglichen Pläne aus dem Dezember noch ein Singles Match von Ronda beim Pay-per-view vorsahen.

* Im letzten Jahr musste man noch viele ehemalige WWE-Wrestlerinnen kontaktieren, da das Frauen-Roster nach den vielen Entlassungen sehr dünn besetzt war. Wie im Vorjahr wird, Tyson Kidd als Producer für die Battle Royal der Frauen verantwortlich sein. Ihm wird Indie-Wrestler Jason Cade helfen, der auf Wunsch von Kidd hin als Gast-Producer fungieren wird.

* Wie genau das Pitch Black Match zwischen Bray Wyatt und LA Knight aussehen wird, ist bisher weitestgehend unklar. Laut Fightful wird für das Match aber „Neon“-Elemente verwenden. Es soll auch bereits erste Proben für das Match gegeben haben.

Quelle: Fightful Select

Ihr habt Lust mit vielen anderen Wrestling Fans über dieses Thema zu unterhalten? Dann einfach „HIER“ klicken.




49 Antworten auf „Aktuelle Pläne für den „WWE Royal Rumble 2023“-PPV – WWE Hall of Famer und WWE gehen getrennte Wege – Ehemaliger NJPW Star feiert sein WWE-Debüt“

Kristen Tarnol sagt:

Der alte Sexverbrecher Vince ist wieder da. Und die WWE wird vermutlich zu den Saudis verkauft…
Da macht D-Von Dudley das einzig richtige!

Gordan A. Schulze sagt:

Der Rumble 2023 dürfte absolut gigantisch werden und das nicht nur bezüglich der Rekordkulisse die in San Antonio Texas zu erwarten ist.

Hatte persönlich mal das Vergnügen diese Stadt bereisen zu dürfen, und war u.a. Auch im Alamodome, phantastische wunderschöne Stadt und der Dome ist enorm und absolut beeindruckend.

Kristen, also entschuldige aber das ist vollkommener Schwachsinn!
Mr. Vincent Kennedy McMahon wurde rein gar nichts nachgewiesen, und kennen Sie den Grundsatz der Juristik und der Rechtstaatlichkeit!?
Da versuchen wohl viel eher sicher noch einige der „metoo‘er“ last minute noch Kasse zu machen, es trägt alle
Anzeichen der typischen bekannten Rufmordkampagnen Machenschaften.
Mr. McMahon war leider schlecht beraten, weil er Geld gezahlt hat, freilich wohl mit der naiven Annahme, dann wäre schon Ruhe, Nun, das geht so gut wie immer schief.

Letzlich noch an Sie, die WWE wird niemals mehrheitlich verkauft !
Und schon mal gar nicht nach ausserhalb Amerikas, gar an die Saudis, diese dürfen höchstens zukünftig noch mehr Millionen $ für die WWE auslegen.

Grüß-Gott!

Blackswan sagt:

Danke gordan etliche einer der den unterschied zwischen Vorwurf und schuld kennt. ,,unschuldig bis zum Beweis der schuld“ sollten sich einige mal drüber Gedanken machen. Vor allem da KEINEN der Damen versucht hat ihn ins Gefängnis zu bringen falls das keinem aufgefallen ist. Das finde ich persönlich… suspekt, um es höflich zu formulieren. weiss aber leider auch das die meisten wIeder nur ihre Meinung akzeptieren werden… Wie immer

Kristen Tarnol sagt:

Okay okay, weil ihr es nicht schafft, in Erfahrung zu bringen, warum D-Von Dudley gegangen ist, schreibe ich es kurz: WWE hatte D-Von im Dezember von einer Tributshow für die frühere Liga ECW abgezogen und den Veranstaltern mit juristischen Schritten gedroht. Der Pro Wrestling Insider berichtete, dass er vergeblich bei WWE-Kreativ- und Talentchef „Triple H“ Paul Levesque vorstellig geworden sei, um die Angelegenheit zu lösen.Wegen des Zoffs durfte D-Von auch nicht zu einer mit der Show verbundenen Convention mit dem Titel „Icons of Wrestling“. Die Organisatoren machten in einer Mitteilung öffentlich, dass D-Von „mehr als am Boden zerstört“ sei.

Sobel sagt:

Mir egal, was Vince mit wem wann gemacht oder nicht gemacht hat, er schadet dem kreativen Prozess der WWE. Und sicher schaden schon allein die Vorwürfe und die negative Aura, die ihn derzeit umgibt, dem Ansehen des Unternehmens.
Trotzdem bleibe ich auf den Rumble gespannt, ist mein Lieblings-PPV im Jahr. Kann echt super werden, aber leider auch das genaue Gegenteil. Hoffen wir mal das Beste.

Kristen Tarnol sagt:

„Mir egal, was Vince mit wem wann gemacht “

Moral hast du wohl keine, was?! Hauptsache das Ansehen des Unternehmens bleibt erhalten?! Schäm dich!

Edelmann sagt:

Also wenn Schweigegeld nachgewiesen bezahlt wurde und ein „offizieller“ wenn auch nur temporärer Rücktritt erfolgte würde ich mal schon zu 99,99% davon ausgehen dass Vince zumindest nicht unschuldig ist.
Aber von der ganzen Thematik abgesehen wissen wir ja alle was für ein widerliches Individuum er ist.

Sobel sagt:

Kristen, was bist du denn für ein neuer Troll? Wenn dein Leben aus dem Klatsch und Tratsch anderer Menschen besteht und du deine Alibi-Moralität daran festmachst, empört über diese deinen virtuellen Kopf zu schütteln, schön für dich. Lass aber andere Menschen mit deinen unqualifizierten Kommentaren in Ruhe, davon gibt es auf dieser Site gerade genug.

Sobel sagt:

@Edelmann
Eben, das ist es, was zählt, die nachgewiesenen Fakten. Und die sprechen eben eine eindeutige Sprache…

Blackswan sagt:

JeaH das er etwas getan hat was sehr häufig in der geschäftswelt passiert (schweigen erkaufen)… Wo wahr jetzt die genaue Straftat? Und den Grund, warum reiche Menschen dafür bezahlen, habt ihr selber genannt😉

Blackswan sagt:

Und welche STRAFTAT wurde jetzt bitte nachgewiesen?

Kristen Tarnol sagt:

Wenn Schwmachmaten bei irgendwas Schlechten ertappt wurden, reagieren sie für gewöhnlich mit dem größten Internet-Totschlag „Argument“: TROLL. Was kann ich denn dafür das du so ein unmoralischer Typ bist? (Und es ist wohl eher das was du geschrieben hast ein unqualifizierter Kommentar!)

Vince HAT viele Millionen Schweigegeld bezahlt! Das kann man auf vielen anderen Wrestling Seiten nachlesen. Nur hier steht überraschenderweise nichts darüber!?

Blackswan sagt:

Stand es Kristen aber auch an dich: welche Straftat wurde nachgewiesen? Das er seinen Ruf schützen wollte oder das er was mit Frauen hatte?

Kristen Tarnol sagt:

z.B:
„Der an die Machthebel zurückgekehrte WWE-Mogul Vince McMahon hat den Vergewaltigungsvorwurf der Ex-Ringrichterin Rita Chatterton mit einer Millionenzahlung juristisch hinter sich gelassen.

Wie das Wall Street Journal berichtet, hatte der 77-Jährige bereits im Dezember eine außergerichtliche Einigung mit Chatterton erzielt. Das Medium, das McMahon mit seinen investigativen Recherchen zum Rücktritt als CEO veranlasst hatte, berichtet von einer „Multi-Millionen-Beilegung“.“
uvm

PS: Natürlich kann ihm so nur schlecht etwas nachgewiesen werden. Schuldig kann man aber auch ohne Beweise sein. Merkt euch das, ihr unmoralischen WWE Fanboys.

Blackswan sagt:

Also wenn was mit Frauen (oder männern ) zu haben ne Straftat ist… O verdammt dann bin ich wiederholungstäter 😂😅😂

Torrez sagt:

Also zur Vince Sache, JA er hat Schweigegelder gezahlt, aber die Frage ist halt, hat es Geld bezahlt damit eine legale Affäre o,ä. geheim bleibt oder aufgrund möglicher Straftaten, und die Frage hat wenn ein Gericht zu beantworten. Man kann von ihm halten was man will aber er ist kein verurteilter Sexualverbrecher, Punkt.

Kristen Tarnol sagt:

Er hat seine Macht- und finanzielle Position definitv ausgenützt und andere Frauen sexuell dadurch ausgebeutet und benutzt usw.
Aber mit unmoralischen WWE Fanbyos muss man über sowas nicht weiter diskutieren. Das ist Zeitverschwendung.

Blackswan sagt:

Und der Rest des Artikels? Ich hatte das auch gelesen und da stand noch mehr;) oder gefiel dir der Rest nicht?🤔

Kristen Tarnol sagt:

Nur weil man nicht verurteilt ist, bedeutet das noch lange nicht dass man unschuldig ist. Vince ist ungefähr so unschuldig und nett wie Donald Trump!
Blackswan… Du ahnungsloser Jon08 Klon. „Etwas mit Frauen haben“ nennst du das also? Du weißt doch gar nicht wovon du redest.
-Zeitverschwendung-

Zockerwesen sagt:

Wenn das Zeitverschwendung ist, dann verlass auch diesen Artikel. Nichts als Beleidigungen von dir. Ist ja echt nervig von dir

Blackswan sagt:

kennst du ihn persönlich? Und trump? Du vergisst den Grundsatz der modernen Justiz. Was währe wenn dir das jemand vorwirft? währest du dann auch automatisch schuldig? Und nochmal: Jon und ich teilen lediglich das Interesse am Wrestling (glaube ich, kommt drauf an ob er ein er ist) 😉

Kristen Tarnol sagt:

Was ihr miteinander teilt ist wohl eher dass ihr hier als Trolle seid.

Blackswan sagt:

erklär mir bitte wie ich deiner Meinung nach, ,trolle“. Bin ich bei einem IMPACT NJPW oder AEW seite und behaubte war schlecht ohne es gesehen zu haben?

Realtalk sagt:

Es gibt immer verblendete Fanboys, die ihr Idol in den Himmel loben und nicht war haben wollen, wie er wirklich ist. Es gibt unzählige Berichte und Zeugenaussagen von Vince’s Umfeld, die allesamt bestätigen können, dass er ein widerlicher Mensch ist. Allein die Tatsache, dass der Lockerroom heil froh war, dass er endlich weg war, spricht Bände. Oder das er die Frauen anwies, sich feizügiger im Ring zu kleiden. Seine Machtposition auszunutzen, um eine Affäre am Arbeitsplatz zu beginnen, ist im höchsten Maße verwerflich. Und dann die Frau noch wie Ware einfach weiter zureichen, wenn man keine Lust mehr auf sie hat, ist einfach nur ekelhaft. Wenn man so ein Verhalten dann noch verteidigen oder relativieren will, spricht das Bände und ist ebenfalls maßlos ekelhaft.

Lobo sagt:

@Blackswan…du würdest doch alles was mit WWE verteidigen selbst wenn es hundertprozentig klar wäre, dass Vince es getan hätte. Du bist definitiv ein hundertprozentigiger Fanboy mit rosaroter Brille auf der Nase.
Ist dir eigentlich klar, wie viele Fraen keine Anzeigen nach Vergewaltigungen oder sexueller Belästigung erstatten, damit sie sich nicht der Befragung der Geschehnisse danach aussetzen müssen?
Ehrlich gesagt widert es mich an, wie du so eine Person wie VKM da noch in Schutz nehmen kannst.

Snowi sagt:

Kristen kann nicht mal normal schreiben aber Hauptsache Internetrambo spielen…

Socke Leute mag ich🙈

Lalala sagt:

„Nur weil man nicht verurteilt ist, bedeutet das noch lange nicht dass man unschuldig ist“

Doch im Sinne des Gesetzes bedeutet es genau das..😂😂

Phil* sagt:

hallo, ja ein interessantes thema das, wie an der diskussion hier mal wieder gut zu sehen ist, polarisiert und die gemüter köcheln lässt.

Meine vermutung dahingehend ist, dass Vince möglicherweise mal eine außereheliche durchaus schon länger zurückliegende affäre hatte oder zumindest den versuch dazu unternommen hat, und ihm dann genau damit sozusagen später gedroht wurde.
Dann hat er leider, wie Gordan A. Schulze völlig richtig schon schrieb, den fehler gemacht, und geld gezahlt.

Wie man sieht, nehmen das hier einige dann direkt auch schon als „beweis“ für seine „schuld“, und daran sehen wir schon das problem, abgesehen davon dass das natürlich absoluter schwachsinn ist, und von keinem rechtsstaatlichen gericht resp. Verfahren als solches so gewertet würde.

Schweigegeld geht mit nahezu 100% für den zahler schief, und nach hinten los, und bewirkt letztlich das gegenteil von dem was sich zunächst von einer zahlung erhofft wurde.

wenn man diesbezüglich z.B. mal an den angeblichen pädophilie skandal von Michael Jackson denkt, der hatte auch millionen von Dollar gezahlt, das resultat ist bekannt, nachgewiesen wurde letztlich nie etwas, und sämtliche „zeugen/vermeintliche opfer/betroffene“ haben sich dann auch als überaus dubios und unglaubwürdig rausgestellt.

Nun denn, zuletzt noch an den Edelmann, nein, „wir“ alle hier, „wissen“ nicht dass Vince „widerlich“ ist, wie denn auch, denn niemand hat persönliche gesicherte kenntnis oder erfahrung von/über oder gar mit ihm.
Wir haben lediglich meinungen, und ihn als widerlich zu bezeichnen ist sehr vermessen und unangebracht.
So zu urteilen sollte man sich einfach nicht rausnehmen.

Sicher, ein sozialarbeiter deutscher prägung ist der mann sicherlich keineswegs, sonst hätte er auch niemals das erreicht und ge-/erschaffen was er hat!

Aber wenn man sich da nun mal ansieht, was z.B. in namen bzw. viel eher unter dem deckmantel von wohltätigkeit, spiritualität, religion etc. von den entsprechenden personen&institutionen so alles angerichtet wird, (AWO, Bethel, Kirche, usw.) dann kann man da doch schon viel eher von „widerlich“ sprechen.

Nicht wahr!?

wie dem auch sei, beste grüße an euch alle, und ich wünsche uns allen einen phänomenalen Royal Rumble 2023 !

Kristen Tarnol sagt:

Lalala, ich rede nicht vom Gesetz. Ich rede von Schuld! (Und wer glaubt dass Vince da unschuldig ist, der glaubt sicher auch noch an den Weihnachtsmann!)
Danke sehr Lobo, Du sagst es! Und das was Du geschrieben hast, trifft nicht nur auf Blackswan zu sondern auch auf Jon08 -ein und das selbe.

Johnny sagt:

Oh man Kirsten… dein wievielter Account ist denn das?
10 werden es locker schon sein…
Wird es dir nicht irgendwann zu doof?
Und ohne ersichtlichen Grund greifst du Jon08 an…
Man bist du erbärmlich…
Wünsche Jon eine schöne Royal Rumble Woche!!!!

Suzuki sagt:

Ich brauch mal den Rat von den Experten hier, allen voran Blackswan, phil und goedan, ich hab deine Idee.

Ich würde auch gerne paar Millionen Schweigegeld von Vinnie kassieren.
Muss ich ihn dafür persönlich getroffen haben und echt eine Affäre beginnen oder reicht es wenn ich das einfach behaupte und das Geld bei ihm einfodere. So großzügig wie Vince das Schweigegeld bezahlt, kennt man ihn gar nicht, die meisten Wrestler kassieren nichtmal soviele Kohle.

Also was denkt ihr? Wie bekomme ich ein fettes Stück von Vince Sxhweigegeld Kuchen ab ? Am liebsten ohne das ich mein Allerwertesten dafür hinhalten muss.

Kristen Tarnol sagt:

„ohne ersichtlichen Grund“ ???
Genauso ohne ersichtlichen Grund etwa, wie dann wenn Lobo was zu Blackswan sagt?! Du verwechselst da die Wörter, das Wort das du verwenden wolltest, nennt sich „offensichtlich“! PS: Das ist mein erster Account hier.

Lobo sagt:

@Kirsten…der Unterschied zwischen Blackswan und Jon ist, dass sich zweitgenannter mittlerweile deutlich von VKM distanziert.

Realtalk sagt:

Also ich bin doch sehr verwundert, wie viele hier für Vince Partei ergreifen und alles relativieren wollen. Ich kann die ganzen Berichte und Augenzeugenberichte über Vince nicht mehr zählen. Da wurde dich eindeutig und von mehreren Seite bestätigt, was für ein Ekel und widerlicher Mensch er doch ist. Das als inhaltslos zu bezeichnen, mit der Plattitüte: „WaRsT dU dEnN dAbEi? KaNnSt Es Ja GaR nIcHt wIsSen?!“, ist so armselig. Ernsthaft. Habt ihr die Berichte gar nicht erst gelesen oder einfach ignoriert? Kanns mir nicht erklären. Entweder hat man selbst ein altmodisches Weltbild oder eine herbwürdigende Einstellung gegenüber Frauen oder man ist ein Vollblutfanboy.

Lalala sagt:

@Kristen

Aha ok…😅 und was definiert Schuld wenn nicht das Gesetz?

Jon08 sagt:

Danke, @Lobo und Johnny!

Kristen unterstellt mir, kognitive Beeinträchtigungen zu haben und kein Fan zu sein, nimmt sich aber das Recht raus, gegen mich zu bashen. Zeigt mir nur, dass die Person nicht ernstzunehmen ist bzw. auch nur Schwachsinn labert.

Blackswan sagt:

schuld muss bewiesen werden wenn wenn ihr irgendeine HANDFESTEN beweis vorlegen könnt bin ich gerne bereit das anzuerkennen. P.S: opfer von tatsächlichen Übergriffe wollen für gewohnlich das der TÄTER ins Gefängnis kommt und sagen vor Gericht aus und versuchen nicht kohle zu bekommen. hört auf vorwürfe als beweise zu intapretieren das zeigt nur wie widerlich ihr seid. Das was ihr tut ist verleumdung und rufmord und liebe Freunde das sind Straftaten. lasst es euch mal durch eure weichbirnen gehen

Pascal Osterholt sagt:

jo stimmt auch wieder ich kann beide Seiten verstehen

Lobo sagt:

@Blackswan…gerade im Bereich der Belästigung und Vergewaltigung gehen eben nicht alle vor Gericht, sondern schämen sich sogar dafür, dass sie Opfer wurden. Deine generelle Verteidigung hältst du doch auch nur noch aufrecht, weil du einfach darauf hoffst, dass dein Chef deiner geliebten Company nicht Dreck am Stecken hat. Aber sei mal ehrlich, gerade ein VKM hätte sich nie erpressen lassen, wenn er nicht besagten Dreck am Stecken hätte. Der hätte doch denjenigen vor Gericht gezerrt, der so etwas versucht hätte, wenn es nicht wahr gewesen wäre. Aber lebe du ruhig weiterhin in deinem Traumschloss und errichte deinen persönlichen Altar für VKM darin zum Anbeten.

Kristen Tarnol sagt:

Stimmt, Lobo.

Realtalk sagt:
23. Januar 2023 um 12:26 Uhr

Also ich bin doch sehr verwundert, wie viele hier für Vince Partei ergreifen und alles relativieren wollen. Ich kann die ganzen Berichte und Augenzeugenberichte über Vince nicht mehr zählen. Da wurde dich eindeutig und von mehreren Seite bestätigt, was für ein Ekel und widerlicher Mensch er doch ist. Das als inhaltslos zu bezeichnen, mit der Plattitüte: „WaRsT dU dEnN dAbEi? KaNnSt Es Ja GaR nIcHt wIsSen?!“, ist so armselig. Ernsthaft. Habt ihr die Berichte gar nicht erst gelesen oder einfach ignoriert? Kanns mir nicht erklären. Entweder hat man selbst ein altmodisches Weltbild oder eine herbwürdigende Einstellung gegenüber Frauen oder man ist ein Vollblutfanboy.

Vollkommen richtig, Realtalk!!!

SCHULD ist nicht erst dann Schuld wenn es ein Gericht bewiesen & bestätigt hat! Schuld ist es ab dann, wenn man ein VERBRECHEN begangen hat!!! (Und wer glaubt dass Vince die Sachen NICHT begangen hat die ihm vorgeworfen werden, der glaubt auch noch an den Osterhasen!) Wenn einige hier geistig nicht in der Lage sind diesen Unterschied zu kapieren, muss man mit denen hier nicht weiter reden.

Blackswan sagt:

nochmal legt beweise vor dann gLaube ich euch gerne. und in seiner Position ist es einfacher Geld zu zahlen wenn eine Beziehung endet als einen Skandal zu haben;) aber hey ihr wisst offenbar mehr als alle Juristen auf der Welt.
Kristen zu dir: du wiederst mich an. Ich hatte mit tatsächlich betroffenen zu tun und weiss von der sham die viele zum Schweigen bringt. Dennoch war der Wunsch bei allen der gleiche und das war nicht Geld. Also leg Beweise für deine behaubtungen vor oder schweig lieber ansonsten könntest du verklagt werden 😉

Raven1802 sagt:

@Blacksawn – Es bedarf kein Beweis Vince ekelhaft zu finden. Das ist ein Gefühl. Ob und wann er dafür seine Strafe bekommt, wird sich noch herausstellen. Spätestens dann wird es auch Beweise geben. Komm dann bitte nicht an und mach dann bitte nicht einen auf Betroffen. Es ist schlimm das man Frauen immer noch nicht glaubt wenn ihnen sowas widerfahren ist. Ekelhaft. Aber Du musst Dich im Spiegel ansehen.

zu den anderen News.

„Es heißt, dass WWE von mehreren Veteranen bezüglich möglichen Überraschungsauftritten beim „Royal Rumble“ kontaktiert wurde. Man lehnte in einigen Fällen aber ab, da man dieses Jahr dazu neigt, eher „nicht traditionelle Überraschungen“ präsentieren zu wollen“

Ich glaube eher, dass die WWE alle abgeklappert hat aber keiner Bock hat für das Schwein zu arbeiten und den guten Namen dafür herzugeben.

Vince ist in meinen Augen ein Schwein und ich hoffe er wandert für seine Straftaten welche noch bewiesen werden in den Knast.

Blackswan sagt:

Wenn es beweise gibt gehört er bestraft ohne Frage. ABER ihr betreibt hier rufmord und ne hasskampange was ich nicht gutheißen kann. Warum geht euch nichts an. Und wenns nach Gefühl geht seid ihr für mich ein paar erbärmliche Kinder die entweder kein echtes leben haben oder bezahlt werden dafür Hass zu schüren. sowas wie euch gewähren zu lassen währe eine Schande für jeden mit Anstand.

Blackswan sagt:

Und zu deiner Frage warum Frauen selten geglaubt wird… weil es bedauerlicher weise zu oft vorkommt das es falsche anschuldigungen gibt. Sei es aus Rache an dem ex oder wegen Geld oder wegen der aufmerksamkeit dadurch bekommen tatsächliche opfer solcher Taten zu selten Gerechtigkeit…

Edelmann sagt:

Moralische Schuld und juristische Unschuld stehen leider viel zu oft im Einklang miteinander.

Kopfnuss sagt:

Immer nur stiller Leser bisher gewesen, aber hier werden ja Argumente gebracht da wird einem schlecht.
Hier wurde unter anderem geschrieben, dass man nicht sagen könne ob VKM widerlich ist weil man nicht dabei war oder ihn kennt. Also krasses Beispiel, aber ich halte Adolf Hitler für ein Monster, einen Massenmörder und einen der schrecklichsten Menschen den die Welt erlebt hat. Ich hab ihn nicht gekannt, wie auch da das alles weit vor meiner Zeit war. Darf ich mir dann keine Meinung erlauben? Außerdem ist mir nicht bekannt, dass er für seine Verbrechen, unter anderem im zweiten Weltkrieg, verurteilt wurde. Bedeutet das er ist unschuldig? Ich habe hier mehrmals gelesen, dass ein Mensch nur schuldig ist, wenn er verurteilt wurde.
Ist Chris Benoit für seine abscheuliche Tat damals als schuldig zu sehen? Er hat sich anschließend selbst das Leben genommen. Sprich er wurde NICHT verurteilt. Wollen die Besserwissen hier deshalb sagen, dass er unschuldig ist?

Also wie wenig Moral hier von einigen an den Tag gelegt wird und wie verhältnismäßig viele hier VKM noch in Schutz nehmen ist absolut erschreckend.

Kristen Tarnol sagt:

Leider kommen solche Leute wie Vince (oder auch Trump) mit genug Geld & Macht häufig straffrei davon. Und falls doch mal eine Strafe dann eher nur eine sehr geringe. (Und für solch REICHE & MÄCHTIGE Leute wie Vince sind Frauen doch eh nur Freiwild. Der Typ ist alles andere nur kein moralischer anständiger Gentleman!) Blackswan, bitte grüße mir doch den Weihnachtsmann und den Osterhasen wenn du die beiden das nächste Mal siehst. Und liebe Grüße an dein alter ego.

Genau Raven1802, so ist es! 🙂

Schlumpf sagt:

@Kopfnuss

Bleib mal besser beim stillen lesen…
Erstmal VKM und die anderen beiden sind zwei völlig verschiede Taten (ehrlich vergleich mit (Massen-)Mördern??). Zum Zweiten kannst du keine Toten Menschen verurteilen obwohl bei diesen die Tat hinreichend BEWIESEN ist. Auch wenn es manch anderer hier geschrieben hat ist es auch egal ob man dabei war oder nicht oder man die Person kennt, es kann jeder einer Behauptung aufstellen, aber dann liegt es auch an dieser Person diese zu beweisen… aber hey das lohnt sich hier wirklich nicht noch tiefer in die Materie rein zugehen..

Kristen Tarnol sagt:

Mit etwas hat Kopfnuss aber auf alle Fälle recht:

„Also wie wenig Moral hier von einigen an den Tag gelegt wird und wie verhältnismäßig viele hier VKM noch in Schutz nehmen ist absolut erschreckend.“

Ja dem stimme ich komplett zu. Es ist erschreckend, wie widerlich unmoralisch hier einige Leute sind.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube