„WWE Friday Night Smackdown“ für FOX ein großes Verlustgeschäft – Lob für Pretty Deadly – Werden aus der WWE Universal Championship und der WWE Undisputed Tag Team Championship noch vor „WrestleMania 39“ wieder jeweils zwei Titel?

15.01.23, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Megan Elice Meadows, The Usos 2014, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– „Smackdown“ soll für FOX laut einer Analyse von Morgan Stanley mittlerweile ein großes Verlustgeschäft sein, da die Einnahmen durch Werbung trotz guter Ratings in der Hauptzielgruppe P18-49 vergleichsweise gering sind. Da die Summe, die FOX an WWE für die Übertragungsrechte zahlt, mit jedem Vertragsjahr höher wird, werden die Verluste in den Jahren 2023 und 2024 noch größer. Die Werbeminute während „Smackdown“ kostet 47.000 US-Dollar und damit deutlich weniger als während anderer Prime Time Programme am Freitagabend. In der TV-Saison 2020/2021 zahlte FOX insgesamt 196,7 Millionen US-Dollar für „Smackdown“ an WWE, am Ende machte man in diesem Zeitraum mit dem Programm einen Verlust in Höhe von 134 Millionen US-Dollar. Ein Jahr später, also 2021/2022, waren es dann Ausgaben in Höhe von 208,5 Millionen US-Dollar und ein Verlust von 145 Millionen US-Dollar. Für die Jahre 2022/2023 und 2023/2024 rechne man mit Verlusten in Höhe von 155,6 Millionen US-Dollar und 166,9 Millionen US-Dollar. Dies heißt aber nicht zwangsläufig, dass WWE mit dem neuen TV-Deal weniger Einnahmen generieren wird. Abhängig ist dies letztlich primär davon, wer alles um die Rechte mitbieten wird.

– Pretty Deadly sollen für ihre Houseshow-Matches in der letzten Woche viel Lob erhalten haben. Laut PWInsider haben sich Kit Wilson und Elton Prince in ihren jeweiligen Singles Matches gegen Kofi Kingston in Jackson, Mississippi und Huntsville, Alabama außerordentlich gut geschlagen. Die ehemaligen NXT und NXT UK Tag Team Champions werden bereits seit einiger Zeit mit einem baldigen Aufstieg ins Main Roster in Verbindung gebracht.

– Xero News berichtet, dass es weiterhin Überlegungen gibt, diee WWE Universal Championship sowie die WWE Undisputed Tag Team Championship noch vor „WrestleMania 39“ wieder in WWE Universal Championship und WWE Championship bzw. WWE RAW Tag Team Championship und WWE Smackdown Tag Team Championship zu splitten.

Quelle: Wrestling Observer Newsletter, PWInsider.com, Xero News

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




6 Antworten auf „„WWE Friday Night Smackdown“ für FOX ein großes Verlustgeschäft – Lob für Pretty Deadly – Werden aus der WWE Universal Championship und der WWE Undisputed Tag Team Championship noch vor „WrestleMania 39“ wieder jeweils zwei Titel?“

Sobel sagt:

Soso, Pretty Deadly bestehen jetzt aus den Zwillingen Elton Prince und Elton Prince? 😉

Und zumindest ein Split der Tag-Titel zeichnet sich ja sehr deutlich ab, da jetzt #1-Contender für die JEWEILIGEN Titel gesucht wurden/werden.

Gando sagt:

Das was mit Zahlen nicht stimmen kann, war mir schon klar. Also was Fox zahlt und letzten Endes dafür bekommt, aber dass es so krass ist, hätte ich nicht gedacht.

Realtalk sagt:

Hm… also bei solchen Ratings, wundert mich das nicht.

Lobo sagt:

Vor allen Dingen hinsichtlich der Erwartungen (4 Mio Zuschauer) die man hatte zu Beginn des Vertrages @Realtalk

Hatte ja schon vermutet, dass der alte Lustmolch die Firma auch deswegen verkaufen will, weil die nächsten Verhandlungen für TV-Verträge eher unangenehm für WWE werden.

Basti sagt:

@Lobo >>> das hat man schon häufig gesagt und dann kam immer wieder mehr und mehr Geld bei den TV Verträgen rum. Wie auch immer das geht.

Peter Thiem sagt:

Xero News 😂.4 Millionen erreicht man mit Wrestling heute nicht mehr.Die Zeiten sind vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube