Update zur Moral innerhalb von WWE: Paul „Triple H“ Levesque und Co. geben den Talenten den verloren gegangenen Glauben an die Führung und den Spaß zurück – Booker T kündigt Rückkehr in den Ring an

30.11.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Miguel Discart, Triple H WM Axxess 2014, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Seit dem Rücktritt von Vince McMahon scheint sich weitaus mehr zum Besseren gewandelt zu haben, als „nur“ das seitdem angebotene Produkt des Marktführers. Im letzten Quartalsbericht wurden starke Zahlen präsentiert, die der neuen Ära unter Stephanie McMahon, Nick Khan und Paul „Triple H“ Levesque eine finanzielle Sicherheit gewähren sollten. Doch auch die Gesamtzufriedenheit hinter den Kulissen soll sich signifikant verbessert haben. So habe sich laut aktuellen WWE Superstars die Locker-Room Atmosphäre stark zum positiven entwickelt, auch habe man wieder deutlich mehr Spaß daran, zur Arbeit zu kommen. Fast alle von Fightful befragten Talente gaben an, dass die Arbeit nun viel einfacher sei und mehr Spaß mache, als noch unter Vince McMahon. Unter anderem herrscht nicht mehr die Angst vor, dass man aus Gründen, die nicht in der eigenen Hand liegen, plötzlich entlassen werden könnte. Zwar gibt es immer noch einige Talente, die nicht oder wenig effektiv eingesetzt werden, aber auch hier sieht man eine deutliche Verbesserung unter dem neuen „Regime“. Auch haben die Talente nun wesentlich mehr kreativen Einfluss auf ihre Storys und Matches. Vor allem vor dem Hintergrund, dass sich die Stimmung hinter den Kulissen nach dem „Royal Rumble 2022“ quasi auf einem Allzeit-Tief befand, ist die positive Veränderung deutlich zu bemerken. Spätestens seit dem „Royal Rumble 2022“ hatten viele Personen innerhalb von WWE den Glauben an Vince McMahon und seine Fähigkeiten als Booker, Head of Creative und Anführer verloren. Auch wenn nicht alles perfekt ist, so hat sich Paul „Triple H“ Levesque in den letzten Monaten genau in diesen Bereichen hervorgetan.

– Booker T kehrt in den Ring zurück! Der WWE Hall of Famer und aktuelle NXT-Kommentator wird allerdings nicht für den Marktführer, sondern für seine eigene Promotion Reality of Wrestling noch einmal die Stiefel schnüren. So gab Booker T bekannt, dass er am 18. Dezember an der Seite von Mysterious Q in einem Tag Team Match auf Fly Bro & Zack Mason treffen wird. Seit seinem letzten Match für WWE im April 2012 bestritt der 57-Jährige fünf Matches, davon vier für seine ROW Promotion. Letztmals stand er im Juli dieses Jahres im Ring.

Quelle: Fightful Select

Diskutiert auch hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




18 Antworten auf „Update zur Moral innerhalb von WWE: Paul „Triple H“ Levesque und Co. geben den Talenten den verloren gegangenen Glauben an die Führung und den Spaß zurück – Booker T kündigt Rückkehr in den Ring an“

Sobel sagt:

Schön zu hören! Also, nicht unbedingt das mit Booker, sondern, dass die Stimmung gut ist. Kann nur zum Positiven für die Company sein. Hoffentlich hälts.

speedyG sagt:

ist ja logisch dass die stimmung super ist seitdem der alte vince weg ist.

Spiegeleye sagt:

Booker T kündigt Rückkehr in den Ring an

Ich dachte zuerst, dass er der nächste ist, der sich für Roman Reigns hinlegen darf

billy sagt:

Stimmung wird sich wieder verschlechtern
Denn das booking ist wieder genauso schlecht und teilweise unlogisch
Und immer die gleichen matches in den shows

ScreamEagle sagt:

billy@
Und das hast du von deiner Glaskugel mit der du in die Zukunft sehen kannst?
Dann bitte für alle hier die Lottozahlen der nächsten Wochen.

Jon08 sagt:

@billy Also wenn das Booking aktuell doch „ach so schlecht“ ist, frage ich mich, warum das nicht jetzt schon auf die Stimmung schlägt 🤔. Vielleicht scheinen hier einige die Shows schwärzer zu malen als sie eigentlich sind.

Kugelrund sagt:

Die Stimmung kann auch trotz schlechtem Booking positiv sein @billy solange die Talente das Gefühl haben sie werden gehört. So viele dürften nicht am Gesamtprodukt interessiert sein sondern nur für ihre eigene Rolle.

nWo-Joe sagt:

Wäre tatsächlich verwunderlich, wenn die Stimmung NOCH schlechter geworden wäre – aber eine Verbesserung ist natürlich schon mal was. Dass unter HHH nicht sofort alles besser würde, hat jeder, der einigermaßen normal denken kann, ja schon nach dem „Machtwechsel“ so gesagt. Es wird langsam – nicht alles ist super, aber es wird zumindest einiges besser.
Man kann halt nicht das, was man gefühlt im letzten Jahrzehnt „abgerissen“ hat, in 3-4 Monaten wieder aufbauen.
Nur tolle Storys gibts auch bei den anderen Promotions nicht, für die interessieren sich halt auch nicht so viele Leute, diese polarisieren nicht so stark wie der Marktführer. Und wenn die Moral überall so viel besser wäre, würde es wohl nicht „andernorts“ Backstageschlägereien unter den Top-Stars geben 😉

Drücken wir mal die Daumen, dass HHH noch einsieht, dass jede Show einen eigenen World-Titel braucht – das wäre mein Wunsch zu Weihnachten 😀

Sobel sagt:

Danke für den sachlichen, neutralen Kommentar @nWo-Joe!

speedyG sagt:

Booker T wieder aktiv in den ring zurück? gegen wen denn? Goldberg? Kurt Angle? Undertaker?

speedyG sagt:

Ich finde Paul „Triple H“ Levesque richtig gut. wer noch?

Edelmann sagt:

@speedyG
Ich fand ihn mal gut, als er noch vor Jahren NXT gebookt hat.
Jetzt legen wir mal lieber den sprichwörtlichen Mantel des Schweigens über.

Storm sagt:

@speedyG
Steht im Artikel: „Der WWE Hall of Famer und aktuelle NXT-Kommentator wird allerdings nicht für den Marktführer, sondern für seine eigene Promotion Reality of Wrestling noch einmal die Stiefel schnüren. So gab Booker T bekannt, dass er am 18. Dezember an der Seite von Mysterious Q in einem Tag Team Match auf Fly Bro & Zack Mason treffen wird.“

billy sagt:

@ScreamEagle

Wozu ?
Es ist doch keine Zukunftsvision sondern Gegenwart
Seit Wochen nichts neues und immer das gleiche.

Da werden die Leute nicht glücklich sein die nicht geplant sind

ScreamEagle sagt:

billy@

„Stimmung wird sich wieder verschlechtern.
Denn das booking ist wieder genauso schlecht und teilweise unlogisch“

Das ist der Satz den du geschrieben hast.
Ist die Aussage “ Stimmung wird sich wieder verschlechtern“ kein blick in die Zukunft von dir?
Wenn du keine Zukunftsvision gehabt hast, woher weist du dann das sich die Stimmung wieder verschlechtert?

Das, booking ist in den letzten Wochen aber auch für mich unlogisch gewesen, also da Stimme ich dir zu.

speedyG sagt:

@ Edelmann: besser einmal als kein mal.

Raven1802 sagt:

Ich glaube sogar dass die Stimmung besser ist Schon alleine bei den Frauen die jetzt keine Nachteile mehr befürchten müssen, wenn sie nicht auf Vince sein Schoß hüpfen. Das es sowas 2022 überhaupt noch gibt ist abartig.

Klar ist das Booking nicht perfekt. Aber darum ging es hier nicht.

Freue mich, wenn die Worker sich wohlfühlen.

speedyG sagt:

das ist wirklich sehr gut

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube