Mögliche Pläne bis einschießlich „WrestleMania 39“: Wohin führt die Storyline um The Bloodline, Sami Zayn und Kevin Owens? – WWE plant für den Januar 2023 eine Show in Indien – WWE Draft wohl erst nach „WrestleMania 39“

28.11.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Miguel Discart, Sami Zayn WrestleMania 32 Axxess, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Wie geht es nach dem „WWE Survivor Series: War Games“-PPV mit der Storyline um The Bloodline, Sami Zayn und Kevin Owens weiter? WrestlingNews.co will auf diese Frage eine Antwort haben, denn wie die Webseite nun berichtet, wird Roman Reigns seine Undisputed WWE Universal Championship beim „Royal Rumble“-PPV im Januar 2023 gegen Kevin Owens aufs Spiel setzen. Im Februar soll es bei „Elimination Chamber“ in Montreal, Kanada dann zum Titelmatch zwischen Roman Reigns und Sami Zayn kommen. Der logische Höhepunkt der Storyline würde dann wohl bei „WrestleMania 39“ zu erwarten sein, für die größte WWE-Show des Jahres soll demnach bereits The Usos vs. Kevin Owens & Sami Zayn um die Undisputed WWE Tag Team Championship angedacht sein. Bereits seit einiger Zeit wird spekuliert, dass die Storyline in eine Wiedervereinigung von Kevin Owens und Sami Zayn und in einen Gewinn der Tag Team Titel münden wird.

– Laut eines Berichts von Sportskeeda ist für den Januar 2023 eine große WWE-Show in Indien geplant. Vermutlich wird die Show am Mittwoch, den 18. Januar 2023 in Hyderabad stattfinden, was fast genau zwei Jahre nach dem letzten Special-Event für den indischen Markt wäre. Am 22. Januar 2021 zeichnete man in Orlando, Florida eine Show mit dem Namen „WWE Superstar Spectacle“ auf, welche dann am 26. Januar 2021 ausgestrahlt wurde. Bei dieser Show standen indische bzw. indischstämmige Talente im Vordergrund.

– Wie Dave Meltzer in der aktuellen Ausgabe des Wrestling Observer Radio berichtet, wird der nächste Draft vermutlich erst im nächsten Jahr stattfinden. Innerhalb der Company wird diesbezüglich der Zeitraum nach „WrestleMania 39“ diskutiert. In den vergangenen Jahren fand der Draft meist im Oktober statt.

Quelle: WrestlingNews.co, Sportskeeda.com, Wrestling Observer Radio

Diskutiert auch hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




17 Antworten auf „Mögliche Pläne bis einschießlich „WrestleMania 39“: Wohin führt die Storyline um The Bloodline, Sami Zayn und Kevin Owens? – WWE plant für den Januar 2023 eine Show in Indien – WWE Draft wohl erst nach „WrestleMania 39““

Brayblack sagt:

Klingt nach gutem langzeitbooking!

Das was über Jahre gefehlt hat!

Sollte es so kommen haben Sie wahrscheinlich die beste Story seit Jahren erzählt!
Auch gäbe es unter der Bedingung viel Spielraum in der Tat-Division!

Würde mich für wwe sehr freuen wenn es darauf hinaus läuft 🙂

Rikibu sagt:

Wenn da nicht der umstand wäre, dass zayn jahrelang wie ein clown inszeniert wurde und er für den supermanpuncher mit stammtischplatz wegen seiner Gesundheit nicht mehr wirklich mega matches abliefern kann oder will.

Wer soll das bitte schlucken, dass zayn der top guy ist, nachdem herr stammtisch gefährlichere gegner weggemacht hat?

Owens und zayn hätten schon vor 5 jahren wrestlemania headlinen müssen. Da sies nicht taten, dümpeln sie seit jahren rum

Brayblack sagt:

Da gebe ich dir völlig recht riki aber das steht doch erstmal auf einem anderen Blatt.

Die Entscheidung die beiden in die Tt-spitze zu bringen finde ich unter diesen Umstand trotzdem besser als die Alternativen.

Denn das beide spitze sind denke ist steht fest!

Sobel sagt:

Klingt doch nach nem Plan! Ich hätte schon bei SuSe mit nem Turn von Sami gerechnet und dann zusammen mit Owens die Tag-Titel geholt (beim RR zum Beispiel), aber so geht’s auch. Owens und Zayn werden beide vom Tischkopf abserviert, tun sich daraufhin zusammen und dann verliert die Bloodline bei WM sämtliche Titel auf einmal. Die Usos an Zayn/Owens und Reigns an Rocky. Und dann erst Mal Urlaub für die ganze Bande. Bis auf Sikoa vll. Der hält die Stellung.

bschuss sagt:

Man kann auch nicht fordern, dass HHH alles umkrempelt, aber dabei nur auf völlig neue Gesichter setzt. Sami wird ja gerade wieder einigermaßen aufgebaut, auch wenn er ein Singles Title Match natürlich niemals gewinnen darf – aber für die Tag Team Story ergibt das schon sehr viel Sinn.

Und ja, Long-Term-Booking tut da sehr gut. Ich bin aber auch einer der wenigen, die nichts gegen Romans langen Run haben und die Bloodline aktuell durchaus feiert.
Das Problem ist und bleibt für mich, dass abseits davon sehr wenig an Booking stattfindet, was interessant und langfristig ist. Bei den Brutes und Imperium sowie (dass ich das mal sagen würde) Austin Theory und Bobby Lashley spüre ich positive Ansätze, aber das war es dann schon fast. Achso, Seth macht natürlich weiterhin aus absolutem Mist pures Gold.
Judgement Day und Dmg Cntrl sind leider weiterhin komplett uninteressant, Riddle seit Ortons Verletzung komplett beerdigt, Ronda immer noch eine wahnsinnig schlechte Schauspielering, Corbin mit dem x-ten Ansatz nach wie vor nur bei Go Away Heat, Hit Row wurde schon wieder aufgegeben (anders kann ich mir das mit den Viking Raiders nicht erklären). Selbst bei Bray Wyatt scheint man es aktuell in den Sand zu setzen, da muss sehr bald was kommen.
Vielleicht haben Legada del Fantasmo Potenzial, genauso wie evtl. LA Knight jetzt wieder.

Und alle anderen sind (auch wenn ich bestimmt jemanden einfach nur vergessen habe) einfach egal. Drew ist Lückenfüller geworden, Braun Strowmans Comeback verpufft, Elias genauso, Kross jetzt schon wieder irrelevant, Ricochet wird nie charismatisch genug sein für mehr als Midcard.

Aber irgendwo muss es ja anfangen, und spätestens nach Wrestlemania hat man hoffentlich die Titel gesplittet.

speedyG sagt:

Seitdem der alte Vince nichts mehr zu melden hat, dürfen Wrestler endlich wieder Wrestler sein und wrestlen -siehe Sami Zayn. Die Erniedrungskacke hat endlich aufgehört.

Daniel Paltian sagt:

Dann hoffen wir mal, dass bis dahin eine richtige Konkurrenz in der Tag Team Scene vorhanden ist. BB und Imperium stärken…und vllt dann irgendwann als Main Event….geil aufgebaut….
Zayn und Owens vs DIY…. Ach wäre das geil.

Aber dazu muss Gargano erstmal durch dieses, aktuelle miess booking.

CD sagt:

Man muss das alles mal mit der AEW vergleichen, die Storys sind bei RAW und SMACKDOWN sehr langweilig geworden und ich kann euch vor jedem match schob sagen was passieren wird und wer gewinnt, als grosser Fan, erwarte ich endlich mal mehr Kreativität und das endlich was passiert hinter den Kulissen, ansonsten sollten Sie mir mal die Leitung übertragen, dann würde es rund gehen.

Lobo sagt:

Das mit dem fehlenden Booking außerhalb von Bloodline und in Ansätzen Stables wie Judgment day und Dmg Cntrl ist ja auch der Grund, warum es keine klassische Survivor Series geben konnte, da es einfach nicht genügend Fehden/Storylines gab um diese sinnvoll zu füllen für Eliminationsmatches.
Zu dem Glauben, dass The Rock zum einen bei WM Auftritt und zum anderen das Tischtoastbrot entthronen wird…ich glaube nicht daran. Es war immer das Ziel das Toastbrot als einen der größten aller Zeiten dastehen zu lassen und was passt da (leider) noch besser als ein Sieg gegen Rocky? Zum anderen, was dann, falls es doch so kommen sollte? Direkt eine Niederlegung und Vakantierung des Titels? Sorry, aber alle Titelregentschaften der BL gehen jetzt schon viel zu lange und leider werden wir das mindestens noch bis WM ertragen müssen, wenn nicht sogar noch darüber hinaus!

Spiegeleye sagt:

VMcM-WWE Longtime-Booking: Roman Reigns hält den Titel bis 2027, und wir sehen dann von Woche zu Woche, wer gegen ihn verlieren darf. Zur Not reaktivieren wir irgendeinen Hall-of-Famer, der sich für ihn auf die Bretter legt, vorher zwei, drei Wochen Sprücheklopfen, das reicht.

Ich hoffe schwerst, dass HHH das ändert, Ansätze sehe ich durchaus, und es wäre schön, wenn die auch nicht alle im Sande verlaufen

Maximus sagt:

Roman muss Champ bleiben und ihn gegen den richtigen verlieren, NICHT ROCKY…..

Cody soll das Momentum erhalten ,da wäre soviel Potenzial drin …..und es nicht unrealistisch ,er besiegte davor 3 Mal in Folge Seth…..im Stil eines Rocky Balboa als Underdog soll er Drago Reigns besiegen!

Taskmaster sagt:

Was hat sich denn bitte verändert wo Vince nur noch im Hintergrund agiert ? Nichts. Irgendwelche Idioten springen natürlich auf den Hypetrain auf. Alles ist/wird besser bla bla. Ich sehe nur Stammtisch-Reigns als gesundheitlich angeschlagenen part time Champion der schon immer am Mikrofon und im Wrestling mittel bis schlecht war. Als Krönung des ganzen zwingt man uns auch noch die UUUSSS-OOHHH-Pfeifen als undisputed Tag Team nullen auf. Am besten gibt man die restlichen Titel dem Solo Sikoa deppen dann haben wir es hinter uns.

Sobel sagt:

Fragt da einer ernsthaft, was sich geändert hat??
– Rückkehr talentierter Wrestler, die nicht Vinnies Idealbild entsprechen
– 24/7-Müll eingestampft
– wenig bis gar keine Hochzeits-/Essensschlacht-/sonstige Comedy-Segmente mehr
– meistens längere Matchzeiten
– Aufwertung von NXT

Um nur ein paar Dinge zu nennen.
Es wäre albern zu erwarten, dass man Giga-Reigns jetzt einfach so hopplahopp absägt, nur weil Hunter übernommen hat. Der ist jetzt so gottgleich dargestellt, das muss man jetzt erst Mal fortsetzen, sonst ist es lächerlich. Sackgasse, klar. Und es funktioniert für die Fans in den Hallen und die Merchandise-Verkäufe! Das heißt nicht, dass es jedem gefallen muss.

JustMe sagt:

@ Taskmaster

Der einzigste Depp hier bist du!

Jon08 sagt:

Der Plan klingt her-vor-ra-gend! Ist die Frage, ob wir dann ab dem Rumble noch einen Auftritt von The Rock sehen und es dann ab dem Match Zayn vs Reigns übergeht in The Rock vs Reigns, aber ganz grundsätzlich gefällt mir die Idee, Owens erstmal gegen Reigns ziehen zu lassen und Zayn, der zwischen den Fronten steht und immer mehr Zweifel an der Bloodline bekommt.

Dann Owens und Zayn vs Usos bei Mania, was Owens zum Grand Slam Champion macht und Zayn einen weiteren Titel beschert.
Und Reigns vs The Rock oder Cody Rhodes mit einem Match um min. einen Titel.

Sehr tolle Idee! Läuft, würde ich sagen.

Spiegeleye sagt:

@ Taskmaster

Die Usos sind Pfeifen? Sicher, dass Du die letzten Jahre Wrestling und nicht SpongeBob oder Bob der Baumeister geschaut hast und da jetzt irgendwas verwechselst?

speedyG sagt:

doch er hat das verwechselt. die usos sind keine pfeifen, sondern Flaschen. so, jetzt zufrieden?

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube