WWE nimmt Netflix-Star unter Vertrag – Weitere Infos zum letzten Mitglied von Bianca Belairs „WarGames“-Team – Producer der aktuellen „Monday Night RAW“-Tapings

24.11.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: wwe.com

– WWE hat mit Gabi Butler einen Star aus der Netflix-Dokuserie „Cheerleading“ unter Entwicklungsvertrag genommen. Die 24-Jährige verriet gegenüber „People“, dass sie sich ins Pro-Wrestling verliebt habe, nachdem sie im Juli am großen Tryout-Camp am Rande des „SummerSlam“-PPVs in Nashville teilgenommen hatte. In Nashville habe sie etwas Zeit mit WWE Co-CEO Stephanie McMahon verbringen können, die sie dazu inspirierte, sich bei WWE zu versuchen. Butler, die auf TikTok über 2,6 Millionen und auf Instagram über 2,1 Millionen Follower hat, gab allerdings an, dass sie in den nächsten beiden Jahren weiterhin als Cheerleaderin tätig sein wird, bevor sie sich ganz dem Pro-Wrestling widmen will.

– Auch der PWInsider berichtet nun, dass Becky Lynch wohl tatsächlich als letztes Mitglied für Team Belair beim War Games Match der Frauen eingeplant ist. In der Gerüchteküche wurden zuletzt auch Naomi, Sasha Banks und Charlotte Flair gehandelt, aber über diese drei Frauen wurde bezüglich dieses Spots wohl nie diskutiert. Weiter berichtet der PWInsider, dass auch Michelle McCool, The Undertaker und Maryse am Sonntag beim „WWE Survivor Series: WarGames“-PPV backstage erwartet werden. Ob sie nur als Gäste vor Ort sein werden, oder ob es Pläne für sie gibt, ist nicht klar.

– Fightful Select veröffentlichte nun die Liste der Producer, die für die aktuelle „Monday Night RAW“-Tapings verantwortlich waren.
* Die Promo für das WarGames Match der Männer -> Michael Hayes
* Brawling Brutes vs. Judgment Day -> Jamie Noble
* Johnny Gargano vs. Omos -> Shane Helms
* Mustafa Ali vs. Austin Theory -> Jason Jordan
* Alpha Academy vs. Elias & Matt Riddle -> Shawn Daivari
* Baron Corbin vs. Drew McIntyre -> Adam Pearce
* Die Promo von The OC und der Brawl mit Judgment Day -> Jamie Noble
* Asuka vs. Rhea Ripley -> Petey Williams
* Main Event Match: Cedric Alexander vs. Grayson Waller -> Shane Helms
* Main Event Match: Alba Fyre vs. Tamina -> Molly Holly

Quelle: TODAY Show, PWInsider.com, Fightful Select

Diskutiert auch hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




10 Antworten auf „WWE nimmt Netflix-Star unter Vertrag – Weitere Infos zum letzten Mitglied von Bianca Belairs „WarGames“-Team – Producer der aktuellen „Monday Night RAW“-Tapings“

Worthless sagt:

„…dass sie sich ins Pro-Wrestling verliebt habe…“

Also wenn ich „Pro Wrestler“ werden würde wollen, dann wäre eine Liga wie WWE wohl die letzte Wahl…es sei denn man will auch gleichzeitig irgendwo die Unterhaltungsbranche bedienen oder ins schauspielerische und nun merke ich wie sinnlos mein Kommentar eigenlich ist. 🙂

Rikibu sagt:

WWE könnte auch nen Klempner signen, so viel Sch… wie auf netflix läuft

Schotti sagt:

Also in der Serie „Cheerleading“ ist/war Gabi Butler der Star und beweglich ist die junge Dame auf alle Fälle. Mochte die Dokuserie und naja, Cheerleader sind jetzt nicht neu im Wrestling.

Hier liegt der Fokus zwar mehr auf ihrem Bekanntheitsgrad (vor allem in den USA), aber ich lass mich gerne eines Besseren belehren.

Sobel sagt:

Danke @Schotti für deinen neutral-optimistischen Kommentar. Findet man selten auf dieser Seite.
Persönlich brauche ich jetzt nicht noch mehr Quereinsteiger bei WWE, aber ja, hier geht’s wohl eher um die Social-Media-Präsenz.
Auch finde ich es wieder schade, dass, im Zuge von Spekulationen, so unglaublich viel gespoilert wird. Man weiß jetzt quasi schon, dass Lynch die fünfte Dame ist. Hätte man das nicht besser verschleiern können? Dann wäre der Pop doch umso größer…

NewDawn82 sagt:

@Sobel

Das ist auch etwas das mich schon länger stört.
Unglaublich viele Debuts, Comebacks und andere Überraschungen wurden die letzten Jahre gespoilert, was jedes mal den Impact massiv verringerte.
Schade,es scheint aber neue Realität zu sein dass vieles nicht mehr geheimgehalten wird / werden kann.
Egal ob bei WWE oder AEW.
Manchmal aber klappts dennoch. Korrigiert mich wenn ich mich irre,aber zum Beispiel Mox (bei seinem Debut) sowie Keith Lee und Saraya bei AEW, und Bailey und Gargano bei WWE wurden nicht im voraus bestätigt. Es gab maximal nur vage Gerüchte/Vermutungen jeweils

Edelmann sagt:

Musste erstmal schauen wer diese Gabi Butler ist. Also in anderen „Unterhaltungsbranchen“ hätte ich sie gerne mal gesehen aber im Wrestling? Nein!
Muss hier mal Rikibu zustimmen. Auf Netflix läuft immer mehr Dreck. Trash und Reality TV sind dort leider auch im Vormarsch.
Hab gehört es ist dort eine Doku über den Youtuber Drachenlord geplant.

Anonymuhs sagt:

Was habt ihr eigentlich immer mit euren Quereinsteigern.
Viele derzeit große Namen kommen ursprünglich von woanders her. Ist doch scheißegal was jemand vorher gemacht, egal ob YT Star, Musiker, footballer, Boxer, mma Fighter, Cheerleader/Leichtathlet, wenn sich dieser jemand gut entwickelt ist die Herkunft doch unerheblich.
Sind diejenige welche so gelangweilt von ihrem eigenen Leben?

Musste ich Mal los werden.

Viel Spass beim zerreißen

Worthless sagt:

@Anonymuhs: Aufgrund der Partner, Verträge, Deals usw von WWE und AEW ist der Background einer Person, die dort eingestellt werden möchte oder soll, eben nicht egal. Das ist auch einer der Gründe warum man bei beiden Ligen richtiges Intergender Wrestling zu sehen bekommen wird. Es müssen erst neue TV Deals und Partner her und ob sich da die passenden finden lassen, die Familienfreundlichkeit und Intergender Wrestling zusammen packen können…das wage ich stark zu bezweifeln.

Also kurz gesagt: Die Kritik ist berechtig und dein Kommentar absolut unnötig und sinnfrei.

Miku sagt:

Kann nur empfehlen, die Doku „Cheerleading“ auf Netflix anzusehen. Wegen Gabi nicht mal unbedingt, einfach um einen Eindruck vom Sport zu bekommen. Gerade wenn wir im Wrestling athletische, bewegliche Leute wollen, die zudem auch auch Choreos können und gut mit anderen zusammenarbeiten, ist Cheerleading eine gute Vorerfahrung würde ich sagen.

speedyG sagt:

Was ist denn ein Netflix-Star? Ich kenne keine Mitarbeiter von Netflix -ich schaue nur die Filme von dort.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube