Kategorie | WWE, WWE Raw Ratings

WWE Monday Night RAW #1538 Rating auf dem USA Network vom 21.11.2022: England vs. Iran schlägt „RAW“ auf schlechterem Sendeplatz in der US-Hauptzielgruppe deutlich

23.11.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: wwe.com

– Die „Monday Night RAW“-Ausgabe am 21. November 2022 auf dem USA Network erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,646 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (Vorwoche: 1,648 Mio. Zuschauer) verlor man ca. 2.000 Zuschauer. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 22. November 2021 (1,698 Millionen Zuschauer) verlor man bei den Zuschauern ca. 3%.

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,831 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,789 Mio. Zuschauer), 1,641 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,684 Mio. Zuschauer) und 1,467 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,470 Mio. Zuschauer).

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erreichte „Monday Night RAW“ ein Rating von 0,41 Punkten (Vorwoche: 0,44 Ratingpunkte), was zu Platz 7 der meistgesehenen Shows im US-Kabelfernsehen in der US-Hauptzielgruppe am Montag reichte (Vorwoche: Platz 6). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 22. November 2021 (0,49 Ratingpunkte) sank das Rating in der Hauptzielgruppe um ca. 16%.

„RAW“ lief in dieser Woche zeitgleich gegen das „Monday Night Game“ der amerikanischen American Football-Liga NFL. Das Spiel sahen auf ESPN und ESPN DEPORTES insgesamt 11,319 Millionen Zuschauer (3,37 Ratingpunkte in P18-49). Interessanter Fakt: Das Spiel der Fussballweltmeisterschaft zwischen England und Iran, welches am Montagmorgen ab 7:41 Uhr US-Ostküsenzeit auf FS1 lief, sahen 1,388 Mio. Zuschauer (0,55 Ratingpunkte in P18-49).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen …

… in den vergangenen 12 Wochen:
21. November 2022: 1,646 Millionen Zuschauer (auf USA)
14. November 2022: 1,648 Millionen Zuschauer (auf USA)
07. November 2022: 1,593 Millionen Zuschauer (auf USA)
31. Oktober 2022: 1,500 Millionen Zuschauer (auf USA)
24. Oktober 2022: 1,641 Millionen Zuschauer (auf USA)
17. Oktober 2022: 1,804 Millionen Zuschauer (auf USA)
10. Oktober 2022: 1,824 Millionen Zuschauer (auf USA)
03. Oktober 2022: 1,599 Millionen Zuschauer (auf USA)
26. September 2022: 1,674 Millionen Zuschauer (auf USA)
19. September 2022: 1,594 Millionen Zuschauer (auf USA)
12. September 2022: 1,710 Millionen Zuschauer (auf USA)
05. September 2022: 2,094 Millionen Zuschauer (auf USA)

… in den vergangenen 11 Jahren:
21. November 2022 – 1,646 Millionen Zuschauer (NFL: 11,319 Millionen Zuschauer)
22. November 2021 – 1,698 Millionen Zuschauer (NFL: 10,343 Millionen Zuschauer)
23. November 2020 – 1,808 Millionen Zuschauer (NFL: 12,612 Mio. Zuschauer)
25. November 2019 – 2,100 Millionen Zuschauer (NFL: 10,925 Mio. Zuschauer)
19. November 2018 – 2,493 Millionen Zuschauer (NFL: 16,610 Millionen Zuschauer)
20. November 2017 – 3,018 Millionen Zuschauer (NFL: 10,758 Millionen Zuschauer)
21. November 2016 – 3,002 Millionen Zuschauer (NFL: 11,790 Millionen Zuschauer)
23. November 2015 – 2,964 Millionen Zuschauer (NFL: 14,26 Millionen Zuschauer)
24. November 2014 – 4,246 Millionen Zuschauer (NFL: 10,87 Millionen Zuschauer)
25. November 2013 – 4,135 Millionen Zuschauer (NFL: 13,16 Millionen Zuschauer)
19. November 2012 – 3,835 Millionen Zuschauer (NFL: 12,400 Millionen Zuschauer)

Quellen: showbuzzdaily.com, Twitter: @BrandonThurston

Diskutiert auch hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Zahlen! Klick!




23 Antworten auf „WWE Monday Night RAW #1538 Rating auf dem USA Network vom 21.11.2022: England vs. Iran schlägt „RAW“ auf schlechterem Sendeplatz in der US-Hauptzielgruppe deutlich“

Realtalk sagt:

Also wenn in einem Land, wo der Fussball nur belächelt wird und Wrestling groß geworden ist, ein Fussballspiel in Katar, dessen Teilnehmer nix mit der USA zu tun haben und auf einem wesentlich schlechteren Sendeplatz lief, trotzdem viel mehr Zuschauer in der Hauptzielgruppe zieht, merkt man, wie grottenschlecht das WWE-Produkt eigentlich sein muss. Wahnsinn. Also das kann man unmöglich schönreden

Kafka666 sagt:

Spitzenquote… also für England vs Iran

Raven1802 sagt:

Ja, schade. Da nach den ganzen Lippenbekenntnissen nach Vince seinem Abgang sich aber auch nichts geändert hat brauchen sie nicht wundern.

Wenn RAW endlich wieder einen eigenen Champion hätte, welcher auch mal regelmäßig seinen Titel verteidigt, wären die Quoten vielleicht besser. Da man aber weiterhin an Reigns festhält, welcher mittlerweile bei den Merch-Verkäufen weit hinter McIntyre, Wyatt und Sammy Zyan liegt, werden die Quoten leider noch weiter sinken.

erdzack,peter sagt:

Zumal der Reigns schon lange nur noch Mittelklasse ist . Ohne seine Komiker -Helfer würde er fast jeden Kampf verlieren . Nicht Vergessen ! Es wird vorher festgelegt wer zu Gewinnen ,zu verlieren hat . Wer kein Geld mehr einbringt hat zu verlieren .So einfach ist das bei dieser Schau .

ScreamEagle sagt:

Realtalk@
Ich glaube deinen Beitrag braucht man nicht mehr viel hinzu zu fügen.

Es gibt hier wirklich nichts mehr zu beschönigen, wenn man sieht das ein Fußballspiel ohne Beteiligung vom eignen Nationalteam mehr Ratings zieht als WWE ist alles gesagt.
Ich hoffe nur das jetzt auch die letzten, die hier jede Woche andere Ausreden für die schlechten Rating finden, sei es NFL, NHL, NBA oder was weis ich was, einsehen das es daran nicht liegt.
Die Show am Montag ist einfach mal wieder ein grauenhaftes Booking-Chaos gewesen und solange bei WWE nicht endlich der Hebel umgelegt wird und sie die Fehler abstellen sehe ich schwarz. Der Skandal Effekt ist verpufft, die Übernahme von Hunter hat keine großen Änderungen gebracht und die Comebacks wurden alle grandios vergeigt. Demzufolge sinkt auch das Interesse der Zuschauer wieder.
Ich würde mir eins ins Fäustchen lachen wenn AEW in den nächsten Monaten WWE in den Ratings überholt, verdient sein würde es und würde wohl der mal dringend benötigt Schuss vor dem Bug für WWE sein, so das sie endlich mal aufwachen.

Edelmann sagt:

Man kann ja von der WM in Katar halten was man will aber rein sportlich ist doch ein Fußballspiel was 6:2 endet deutlich interessanter und ansprechender als dieser grenzwertige Mist den die WWE montags und freitags liefert.
Fußball könnte in Amerika einen großen Hype erfahren die nächsten Jahre, nicht zuletzt wegen dem dort stattfindenden Turnier 2026.

Jon08 sagt:

Stimme @Edelmann da ausnahmsweise mal voll und ganz zu, schade, finde die Quoten recht unverdient niedrig für eine, wie ich fand, qualitativ gute RAW, aber bei der WM als Konkurrenz, bei der wahrscheinlich viele einschalten, nur um zu sehen, ob es ähnliche Skandale gab, wie die Kataris, die das Stadion verließen…

ScreamEagle sagt:

Edelmann@
Für Amerika ist das aber eigentlich ungewöhnlich, da kann man vom WWE Programm halten was man will.
Fußball ist da zwar im kommen, aber doch immer noch weit unter den der Beliebtheit etablierten Standard Sportarten wie Football, Baseball, Eishockey oder Basketball anzusiedeln. Deshalb finde ich das schon überraschend, grade weil es ja nicht das Nationalteam von Amerika gespielt hat.
Das Fußball in den nächsten Jahren immer beliebter in Amerika wird glaube ich auch, ich sehe in der Mannschaft von Amerika auch wirklich einige richtig gute Spieler, die den Hype noch richtig schön in die Höhe treiben können. Auch bei der WM sehe ich die Mannschaft als einen kleinen Geheimtipp auf den Turniersieg, das Talent dafür ist zumindest vorhanden. Festzuhalten ist, das es eine richtig schöne Backpfeife für WWE ist und das ist bei dem derzeit gebotenen Programm auch vollkommen verdient.

Gigi84 sagt:

Herrlich wenn ich immer lese die AEW überholt die WWE in den Ratings..

Wann ist es denn endlich soweit?
Genug Zeit hatte die AEW ja jetzt schon..
Wie schlecht muss ein Produkt sein wie AEW wenn sie es nicht schaffen die sogenannte „grottige“ WWE zu überholen?

Oder kommt jetzt wieder diese die AEW hat nicht die Reichweite blabla Mist?

RAW hat 1.6 Millionen Zuseher und diese Reichweite schafft TBS nicht?

Wenn AEW so toll ist wieso schauen dann nur 800tausend? Kann mir nicht vorstellen daß es bei TBS nicht möglich ist das auch dort 1.6 Millionen AEW schauen könnten..

Bash sagt:

Fanboys und Whataboutism.

Ist doch latte wie die Ratings bei AEW sind. Zumal sie kaum eigene Vergleichswerte haben. Die WWE Quoten sind und bleiben mies.
Werdet ihr bei den nächsten TV Verträgen sehen. Speziell FOX wird nicht so dumm sein und zu gleichen bezügen verlängern. Wenn es dann soweit ist können wir gerne über das „warum“ diskutieren.

WcW sagt:

Na da bin ich ja mal gespannt wie AEW gegen die WM Ankommt. Freu mich schon auf denn Bericht und die Kommentare dazu. Hmmmm wenn es überhaupt welche gibt die Harten AEW Fanboys geben ja lieber jammer Kommentare bei denn WWE Berichten ab anstatt bei ihrer super tollen AEW zu Kommentieren.

ScreamEagle sagt:

Gigi84@
Texte verstehen sollte man schon wenn man sie liest.
Ich habe geschrieben „Ich würde mir eins ins Fäustchen lachen wenn AEW in den nächsten Monaten WWE in den Ratings überholt, verdient sein würde es“
Ich habe nicht geschrieben das es passiert, oder das ich denke das es passiert. Welche Liga derzeit das bessere Programm abliefert sei mal dahin gestellt, obwohl meine Persönliche Meinung nach AEW derzeit besser liefert als WWE, auch wenn bei AEW nicht alles super ist.
Ich bin halt nur der Meinung das WWE genau das mal braucht um vielleicht endlich mal aufzuwachen.
Ich will hier mit den ewigen WWE gegen AEW Schwanzvergleich auch überhaupt nicht wieder anfangen, weil mir das einfach zu kindisch ist. Mir ging es rein darum das WWE so ein Dämpfer mal gut tun würde, um mal zu überdenken was sie den Leuten zurzeit für ein Rotz vorsetzen.

ScreamEagle sagt:

WcW@
Und da haben wir schon den ersten, der den weit Pinkelwettbewerb zwischen WWE und AEW eröffnet.
Ist ja nur eine Frage der Zeit gewesen. Kritisch äußern darf man sich hier wirklich nicht mehr, weil es wirklich jedesmal in irgendwelche Pipimatz vergleiche ausartet.
Das ist schlimmer als im Kindergarten und selbst die Kindergartenkinder würden sich von sowas nicht so triggern lassen wie einige hier.

Bash sagt:

Hier haben echt einige krasse Komplexe.

DDP81 sagt:

Its time, 4 the Schwanzvergleiche…

Johnny sagt:

Jeder weiß das die WWE Ratings nicht gut sind.
Aber ist echt interessant das unter WWE Artikeln mehr angebliche AEW „Fans“ schreiben wie unter AEW Artikeln.
Unter AEW Artikeln ist stellenweise nicht 1 Kommentar. Also ist das Interesse doch mehr daran WWE zu kritisieren anstatt sich mit AEW zu Beschäftigen.
AEW Ratings sind auch nicht sonderlich Berauschend. Und ich persönlich glaube auch das da nicht mehr gehen wird.
Wrestling ist in den USA im Main Stream einfach Out.
Und AEW wird WWE wirtschaftlich niemals angreifen können.
WWE nimmt mit den Royal Rumble Tickets mehr als 5 Mios. ein. Das sind 4-5 AEW PPV‘s.
Also wird der WWE Untergang für viele leider Wunschdenken bleiben.
Und das WWE es besser könnte und der Triple H Hype vorbei ist wissen auch die WWE Sympathisanten.

E-Drones are the best sagt:

Niemand: AEW holt WWE ein!
E-Drones: Ich lese überall AEW holt angeblich WWE ein, haha!

AEW muss gar nicht den Anspruch haben WWE einzuholen. AEW ist ein Startup und nach 4 Jahren müsste WWE noch immer einen meilenweiten Vorsprung haben. Darf ja jeder ein neues IT-Unternehmen gründen und schauen, ob er nach 4 Jahren halb so viel verkauft wie Apple.

Der Umstand, dass WWE als Marktführer die Zahlen von AEW in P18-49 nichtmal verdoppeln kann, trotz 50 Jahren Vorsprung und einem 100x höheren Budget, ist kein Grund zu jubeln. Klar, wenn man es für erstrebenswert hält, dass ein Produkt ein Boomer-Fest ist, kann man sich einen drauf wedeln, dass WWE bessere Quoten hat. AEW muss ein besseres, jüngeres und frischeres Produkt abliefern, damit man ein jüngeres Publikum anspricht. Und das klappt noch immer gut, auch wenn es schon mal besser lief.

Auch das WM Spiel zeigt das. Mehr junge Menschen schauen ein Soccerspiel anderer Nationen an einem Montagmorgen, als WWE am Abend.

Typen wie Gigi84 werden solche Dinge auch in Jahrzehnten nicht verstehen, da dafür das notwendige Rüstzeug zwischen den Ohren fehlt.

ScreamEagle sagt:

Johnny@
Schon mal was davon gehört das man auch Fan von beiden Ligen sein kann und trotzdem kritisch mit dem gezeigten umgehen kann? Ich hasse diese AEW/WWE Fan Geschreibe wie die Pest. Es ist ein Bericht über die WWE Ratings und nicht über AEW und wenn man hier nicht einmal Kritik anbringen kann das WWE gegen ein Fußballspiel abkackt und das völlig zurecht dann tut es mir leid.
Diese ständigen Schwanzvergleiche sind unterstes Kinderkrippen Niveau. Und das dann wie immer die üblichen verdächtigen hier abgehen als wenn man ihnen einen Lutscher geklaut hat ist mal wieder vollkommen klar gewesen. Dabei wurde hier nur zurecht erläutert warum WWE derzeit so abschmiert.
Und ich schreibe es nochmal, nicht jeder der Kritik anbringt ist ein Fanboy, aber das scheint hier bei einigen in ihrer schwarz und weiß Denkweise, wo es anscheint nichts dazwischen gibt im Hirn anzukommen. Dann wird hier sofort wieder eine riesen Welle gemacht und wie Kleinkinder umhergeheult wie böse doch die angeblichen AEW Fanboys sind.
Zu einigen kann man wirklich nur noch sagen “ werdet endlich erwachsen“.

Johnny sagt:

@ScreamEagle : Ich habe hier niemanden beleidigt und bestimmt auch nicht auf Kinder Niveau geschrieben.
Was ich nur anmerken wollte ist das es den Leuten die AEW feiern und WWE kritisieren anscheinend wichtiger ist ständig zu meckern und bei AEW Artikeln nichts zu schreiben.
Und die Zahlen zu Tickets usw. kann man ja nicht weg diskutieren.

ScreamEagle sagt:

Johnny@
Das unter einen WWE Artikel mehr Leute schreiben als unter einen AEW Artikel sollte glaube ich eigentlich klar sein. WWF/WWE gibt es schon Jahrzehnte und AEW ein paar Jahre. Wer da die größere Anhängerschaft hat ist glaube ich auch klar. Man kann das vielleicht auch gut mit Fußball vergleichen, FC Bayern mit seiner großen Fananzahl gegen Lepzig die es seit ein paar Jahren gibt, das da Leipzig von der Aufmerksamkeit nicht so zieht wie FCB ist doch klar. Viele hier halten sich mit der Kritik nicht zurück weil sie, so wie ich das lese auf Besserung hoffen, weil sie schon lange Fans sind ( manche schon seit den 90er Jahren ) und vom gezeigten die Schnauze voll haben. Und wer die Zeit damals mitbekommen hat belächelt das was WWE heute bietet und kritisiert das gebotene zurecht. Nicht umsonst ist der durchschnittliche WWE Fan Ü-50 und männlich, das ist zum Großteil der harte Kern von damals. Man sieht es doch das WWE nicht in der Lage ist die Zielpersonen 18-49 zum einschalten zu bewegen und das aus gutem Grund. Wer will schon kotzende Wrestler im Ring sehen, Mode Präsentation für Tennis Kleidung, Rollerrennen oder Buchstabier Wettbewerbe? Und das ist nur ein kleiner Auszug aus der Peinlichkeitenkiste der letzten Monate.
Das da die Zuschauer irgendwann abschalten sollte klar sein. Ich sehe schon schwarz wenn die Ü-50 Zuschauer in den nächsten Jahren auch Stück für Stück verschwinden. Sieht man sich die Ratings für die eigentliche Zielgruppe an, was ja die Zukünftigen WWE schauer sind, dann weis man ungefähr wo wWE in den nächsten Jahren in Sachen Ratings hingeht und das wird dann nicht mehr weit entfernt von AEW sein. Und falls hier von einigen gleich wieder geheult wird, nein ich bin kein AEW Fanboy.
Ich verfolge beide Ligen, WWF/WWE seit mit der 90er und AEW seit ihrer Gründung also könnt ihr eure Zapfhähne drin lassen.

Das du jemanden beleidigt hast habe ich nicht geschrieben und das wollte ich dir auch nicht unterstellen. Sollte das bei dir so angekommen sein dann sorry dafür. Eigentlich ist der erste Teil für dich gewesen und der zweite größere Teil ging eigentlich an die Kleinkinder hier, die dann immer gleich ihren Pipimatz rausholen um zu vergleichen.

Johnny sagt:

@ScreamEagle: Ich gebe dir ja auch recht mit den Dingen die du schreibst. Ich habe auch schon die guten WWF Zeiten gesehen und auch die miesen Jahre um WM 11 und 12. Auch in den legendären Attitude Jahren war viel Trash und schlechter Geschmack dabei. Leider fehlt halt einfach die letzten Jahren viel was Aufbau, Storys usw. angeht.
Sieht man ja daran das man wirklich KEINEN ernsthaften Herausforderer für Reigns hat. Und Triple H muss langsam auch mal anfangen die Dinge zu verändern und verbessern.
Was mich halt stört ist dieses ständige Gemecker und Aussagen auf schlechtem Niveau. Und das ständige Provozieren von vielen Clowns hier.
Aus Fan Sicht wäre es ja das beste wenn man 2 starke Ligen hätte.

Mr.Nobody sagt:

So Vorgestern auf Pro 7 maxx gesehen (so wie immer).
War okay für mich. KO endlich wieder die coole Sau. Bin gespannt auf’s Wochenende. Tippe (hoffe)auf Becky als 5. Mit Ali kappier ich nicht. Gibt es keine Fitten im Roaster?
Was hier nicht verstehe, das User sich selber Spoilern. Erst lesen und dann gucken? Würde mir nie einfallen.

@Edelmann ich lese jede Nacht die Kommentare (nur). Ich meine mal von dir vor kurzem gelesen zu haben, daß Du Dich aus der WWE ausklinkst (oder so ähnlich).
Trotzdem schreibst Du Woche für Woche irgend ein Kommentar unter WWE.
Versteh ich nicht.
@jon08
Reden ist Silber….

Manchmal (?) beim lesen frag ich mich wie alt all die User hier sind. Tw richtiges Kindergarten – Verhalten hier im Fred.
Meine Fresse, das ist „nur“ Wrestling und kein Grund sich hier blöd an zu machen.
Ob die Show (egal welche) , nun geil oder grottig verlief. Davon wird die reale Welt sich nicht verändern.
Werden in diesem Forum die Schow’s bewertet oder die Meinungen der Anderen nieder gemacht?

Edelmann sagt:

@Mr.Nobody
Ich gehöre zu der Art Nörglern und „Hatern“ welche dies tut weil man unzufrieden mit dem Produkt ist und weil man will dass es besser und für einen persönlich ansehnlicher wird.
Gegenwärtig werde ich es auch beim Lesen belassen. Ab und zu schaue ich mir sogar Highlights auf YouTube an, aber diese meistens nicht mal bis zum Ende weil ich davor schon genug habe.
WWE in der aktuellen Form ist schlichtweg nicht meins.
Und ja, ich habe mir auch schon Gedanken darüber gemacht dass es nie mehr gut werden wird. 🙁
Ich werde älter und die Zielgruppe vom WWE Produkt jünger.
Aber ja, ich werde es auch weiterhin HIER verfolgen. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich kann nicht einfach etwas aufgeben was ich seit nun mehr 30 Jahre verfolge.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube