AEW „Full Gear 2022“ Ergebnisse & Bericht aus Newark, New Jersey, USA vom 19.11.2022 (inkl. Abstimmung)

20.11.22, von David "VidDaP" Parke

Quelle: All Elite Wrestling

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

All Elite Wrestling „Full Gear 2022“
Ort: Prudential Center in Newark, New Jersey, USA
Datum: 19. November 2022
Zuschauer: ca. 12.000

„Zero Hour“ Preshow:

Excalibur, Tony Schiavone und Taz begrüßen uns zur Preshow und sprechen über die anstehenden Matches.

1. Preshow Match
10 Man Tag Team Match
Best Friends (Chuck Taylor, Trent Baretta & Orange Cassidy), Rocky Romero & Danhausen gewinnen gegen The Factory (QT Marshall, Aaron Solo, Nick Comoroto, Lee Johnson & Cole Karter) via Pin nach einem Big Boot von Danhausen an Comoroto.
Matchzeit: 11:43

– Best Friends und Rocky Romero starteten das Match zu viert. Nach zehn Minuten kam Danhausen hinzu und rettete Cassidy aus einer prekären Lage.

Nach dem Match muss auch QT Marshall eine Attacke von Danhausen einstecken, bevor dieser von seinen vier Teammitgliedern umarmt wird.

Renne Paquette hat das neueste Mitglied, Konosuke Takeshita, beim Interview. Er zeigt sich begeistert, wieder bei AEW zu sein. Er ist allen bei AEW sehr dankbar, denn es sei immer sein Traum gewesen, in den Vereinigten Staaten zu kämpfen. Dabei offenbarte Takeshita auch gute Englischkenntnisse.

2. Preshow Match
AEW Full Gear Eliminator Tournament – Halbfinale – Singles Match
„Absolute“ Ricky Starks gewinnt gegen „The Machine“ Brian Cage (w/ Prince Nana) via Pinfall nach dem Roshambo.
Matchzeit: 09:02

– Für das Match nahm Ethan Page bei den Kommentatoren Platz.
– Cage griff Starks schon bei dessen Einzug an.

Starks steht damit im Finale des Eliminator Tournaments am kommenden Mittwoch gegen Ethan Page.

Ein Videopaket zu Saraya und Dr. Britt Baker D.M.D. wird gezeigt.

Renee Paquette interviewt Eddie Kingston. Er steht kurz vor seinem absoluten Dreammatch. Er ist geradezu überwältigt und kann nicht reden, er möchte einfach nur zum Ring.

Wir sehen den Trailer von AEW „Fight Forever“.

3. Preshow Match
Singles Match
Eddie Kingston gewinnt gegen Jun Akiyama via Pinfall nach dem Uraken.
Matchzeit: 10:31

Nach dem Match gibt es Szenen des Respekts zwischen den beiden Männern. Anschließend bricht Kingston unter „Eddie“-Rufen in Tränen aus. Ortiz kommt heraus und feiert mit dem sichtlich bewegten Kingston. Kingston entschuldigt sich bei Excalibur, denn er habe noch etwas zu sagen. Er bedankt sich bei den Fans, dass sie heute erschienen sind und bei Akiyama. Er verspricht, dass Mox heute MJF besiegen wird, bevor ihm vom Mitarbeiter mitgeteilt wird, dass er zum Ende kommen muss. Kingston verlässt den Ring unter „Eddie“-Rufen.

Die Kommentatoren hypen den PPV noch einmal, bevor die Preshow ihr Ende findet. Doch nicht, bevor auch Jim Ross zum Ring kommt, der den PPV mit kommentieren wird.

Main Show:

1. Match
Steel Cage Match
Jungle Boy gewinnt gegen Luchasaurus (w/ Christian Cage) via Submission in der Snare Trap.
Matchzeit: 18:37

– Nach sieben Minuten stahl Cage einem Schiedsrichter die Türschlüssel. Er öffnete die Tür, wurde aber von Security abgeführt. Luchasaurus versuchte das zu verhindern, wurde aber von Jungle Boy daran gehindert. Dennoch konnte Luchasaurus einen Tisch und mehrere Stühle mit in den Ring bringen, die im Laufe des Matches eingesetzt wurden.
– Vor dem Finish zeigt Jungle Boy einen Elbow Drop vom Käfig, mit dem er Luchasaurus durch den Tisch beförderte. Anschließend gewann er das Match.

2. Match
AEW World Trios Championship

6-Men Tag Team Match
Death Triangle (PAC, Penta El Zero Miedo & Rey Fenix) gewinnen gegen The Elite (Kenny Omega, Nick Jackson & Matt Jackson w/ Michael Nakazawa & Brandon Cutler) via Pin von Fenix an Omega nach einem Schlag mit dem Ringglocken-Hammer.
Matchzeit: 18:37

– Don Callis nahm ganz klassisch für das Match Platz bei den Kommentatoren.
– Das Match startete mit „Welcome back!“- und „Fuck CM Punk!“-Chants.
– Nach knapp 16 Minuten warf PAC Fenix wieder einmal einen Hammer zu, den dieser aber nicht einsetzen wollte. Omega konnte die Situation beinahe zum Sieg nutzen.
– Zwei Minuten später versucht PAC erfolglos, den Hammer einzusetzen. Anschließend gibt er ihn wieder Fenix, der ihn benutzt, um aus dem One Winged Angel zu kommen. Danach rollte er Omega zum Sieg ein.

Fenix wirkt von sich selbst angewidert.

3. Match
AEW TBS Championship
Singles Match
Jade Cargill (c) (w/ Kiera Hogan & Leila Grey) gewinnt gegen Nyla Rose (w/ Vickie Guerrero & „The Problem“ Marina Shafir) via Pinfall nach dem Jaded.
Matchzeit: 07:48

Damit steht Cargill bei 42:0.

4. Match
ROH World Championship
4 Way Match
„The Ocho“ Chris Jericho gewinnt gegen „The American Dragon“ Bryan Danielson, „The Spanish God“ Sammy Guevara und Claudio Castagnoli via Pin von Jericho an Castagnoli nach dem Judas Effect.
Matchzeit: 21:42

– Ian Riccaboni nahm, wie immer bei ROH Titelmatches, einen Platz bei den Kommentatoren ein.
– Nach knapp elf Minuten unterbrach Guevara einen Pin-Versuch von Jericho, was zu einer Prügelei der beiden Mitglieder der Jericho Appreciation Society führte.
– Castagnoli hatte Guevara in seinem Swing, als Jericho mit dem entscheidenden Judas Effect angeflogen kam.

5. Match
Singles Match
Saraya gewinnt gegen Dr. Britt Baker D.M.D. via Pinfall nach ihrem DDT.
Matchzeit: 13:29

– Auch Saraya wurde mit „Welcome back!“-Chants begrüßt.

Nach dem Match umarmt eine sichtlich ergriffene Saraya ihren Bruder, der im Publikum steht.

6. Match
AEW TNT Championship
3-Way Match
Samoa Joe gewinnt gegen Wardlow (c) und Powerhouse Hobbs via Submission von Hobbs im Coquina Clutch. → Titelwechsel!
Matchzeit: 09:53

Tony Schiavone interviewt Chris Jericho, hinter dem Jake Hager Grimassen zieht. Er lobt Sammy Guevara für seine Aktionen beim Titelmatch. Er wird unterbrochen von Orange Cassidy (an seiner Seite Danhausen), der Jericho ausrichtet, dass Tomohiro Ishii ihn bei Dynamite um den Titel herausfordern möchte. Hager möchte wissen, was in Cassidys Rucksack ist. Hager sagt, dass es ihm genauso gut wie sein violettfarbener Hut gefällt. Cassidy möchte seinen Titel gegen Hager verteidigen und stimmt ihm zu – es sei ein hübscher Hut.

7. Match
Tag Team No Countout/No DQ Match
Sting & Darby Allin gewinnen gegen Jeff Jarrett & Jay Lethal via Pin von Allin an Lethal nach dem Coffin Drop.
Matchzeit: 11:10

– Beim Einzug von Darby Allin lag ein Leichensack auf der Bühne. Lethal wollte schauen, was es damit auf sich hat und wurde überraschend von Allin attackiert. Währenddessen betrat Sting hinter Jarrett den Ring und das Match startete.
– Allin versuchte, von einer hohen Leiter auf Lethal zu springen, wurde aber einfach von Satnam Singh gefangen, der ihn anschließend einfach auf die Rampe warf.
– Sting zeigte einen Wahnsinns-Spot, als er aus großer Höhe auf Singh, Lethal und Sonjay Dutt sprang.
– Sting hatte Jarrett im Scorpion Death Lock und „no-sellte“ eine Attacke von Dutt. Gegen den Angriff von Singh war er dann aber machtlos und musste fast einen Pinfall von Jarrett einstecken.
– Jarrett fing Darby Allins Coffin Drop mit seiner Gitarre ab.

8. Match
AEW Interim Women’s Championship
Singles Match
Jamie Hayter gewinnt gegen Toni Storm via Pinfall nach dem Hayterade. → Titelwechsel!
Matchzeit: 14:56

– Nach gut zehn Minuten kam Rebel zurück und attackierte Storm ungesehen mit dem Titelgürtel. Kurze Zeit später wurde sie vom Ringrichter in den Backstagebereich verwiesen.
– Auch Dr. Britt Baker D.M.D. griff ein, aber auch dies reichte nicht, um Storm zu pinnen.
– Baker manipulierte den Turnbuckle, kurz darauf knallte Storm in die Ecke und musste Hayters Finisher einstecken.

9. Match
AEW World Tag Team Championship
Tag Team Match
The Acclaimed (Max Caster & Anthony Bowens) gewinnt gegen Swerve In Our Glory (Keith Lee & Swerve Strickland) via Pin von Bowens an Strickland.
Matchzeit: 19:41

– Nach 17 Minuten wollte sich Strickland an den Fingern von Caster zu schaffen machen, dies konnte Billy Gunn aber verhindern. Strickland forderte Lee daraufhin auf, die Zange zu benutzen. Dieser warf die Zange weg und fing sich daraufhin eine Ohrfeige von Strickland ein. Lee verließ daraufhin den Ring.

Für die kommenden Wochen wurden einige Matches angekündigt:

So werden Death Triangle und The Elite in den kommenden Wochen bis zu sechs weitere Male aufeinandertreffen, bis ein Team viermal gewonnen hat. Death Triangle führt also 1:0, am Mittwoch geht es weiter. Zudem werden sie am 30. November und am 14. Dezember gegeneinander antreten, zudem, falls nötig, am 21. Dezember, am 28. Dezember und am 11. Januar.

Außerdem kommt es Mittwoch zum World Title Eliminator Tournament Finale zwischen Ethan Page und Ricky Starks sowie zum All-Atlantic Championship Titelmatch zwischen Orange Cassidy und Jake Hager sowie dem ROH World Championship-Match zwischen Chris Jericho und Tomohiro Ishii. Mittwoch heißt es also:

2. Match der Best of 7 AEW World Trios Championship Match-Serie
6-Men Tag Team Match
Death Triangle [1] (Penta El Zero Miedo, Rey Fenix & PAC) vs. The Elite (Kenny Omega, Nick Jackson & Matt Jackson)

AEW Full Gear Eliminator Tournament – Finale – Singles Match
„Absolute“ Ricky Starks gewinnt vs. „All Ego“ Ethan Page

All-Atlantic Championship
Singles Match
Orange Cassidy (c) vs. Jake Hager

ROH World Champion
Singles Match
Chris Jericho (c) vs. Tomohiro Ishii

10. Match
AEW World Championship

Singles Match
MJF besiegt Jon Moxley via Pinfall nach einem Schlag mit William Regals Schlagring. → Titelwechsel!
Matchzeit: 22:56

– Moxley beförderte MJF mit einem Piledriver durch einen Tisch.
– nach 20 Minuten kollidierte Moxley mit Referee Bryce Remsburg. MJF nutzte die Gelegenheit, seinen Diamond Ring herauszuholen, doch William Regal kam hinzu und drohte ihm, den Ring bloß nicht zu nutzen. Diese Auseinandersetzung nutzte Moxley für seinen Sleeper Hold.
– Paul Turner kam hinzu, doch die beiden Kontrahenten krachten auch in diesen Ringrichter. In dem Sleeper Hold klopfte MJF ab, doch beide Referees sahen es nicht. Regal reichte MJF seinen Schlagring, MJF gewann das Match.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show! KLICK!




46 Antworten auf „AEW „Full Gear 2022“ Ergebnisse & Bericht aus Newark, New Jersey, USA vom 19.11.2022 (inkl. Abstimmung)“

DDP81 sagt:

Egal wie randome so ein pre Show Match ist… Allein bei Oranges Theme Song bekomme ich direkt gute Laune.

Sobel sagt:

10 Matches auf der Card?? Wie lang soll die Show werden??

Alexion07 sagt:

Wrestling pur, aber es sieht alles ein wenig billig aus, vorallem gefühlt wie vor 15 Jahren. Schaue mir mal wieder ein AEW PPV an und ich möchte es mit WWE gar nicht vergleichen, weil es einfach 2 verschiedene Produkte sind. AEW ist einfach Wrestling und WWE ist zwar weniger Wrestling aber auch Show und vorallem sieht es um längen hochwertiger aus. Viel Spaß beim vernichten meiner Meinung. LG

Meffi sagt:

Bis jetzt unterhaltsam. Mal schauen was der Main event kann. Match of the night für mich das Cage Match.

Anonymous sagt:

Der PPV war fantastisch und rundum gelungen. Einzigst Cargill vs Rose war irgendwie öde, aber das war zu erwarten.

Happy_Pain sagt:

Das Jamie Hayter gewonnen hat freut mich sehr. Das und das Cage Match werd ich mir ansehen. Der Rest ist für mich eher uninteressant

GJO sagt:

Yes yes yes eine mega WRESTLING Veranstaltung. Das mit der best of 7 Serie ist zwar peinlich wie der ganze Auftritt der elite, aber so muss man die affenbande bucks leider weiter ertragen. Dafür wurden wir von storm erlöst, Joe nun doppel champ mal schauen ob man da ein Titel einstampfen will. Mit serve hab ich ich genauso vorhergesagt, das team gibt es nicht mehr. Ja und dann endlich MJF, der neue Aew World champion, er hat es endlich geschafft an die Spitze… Es war ein richtiger Mark out Moment. Geil. Danke Toni Khan für diesen Moment. Der Abend war extrem gut durchdacht und mit richtigen Siegern geendet.

Trasher77 sagt:

Grad live im Kino gesehen: Das ist ein WRESTLING PPV….bis auf ein paar Ausnahmen ein sehr starker PPV mit einigen Überraschungen! Hat sehr viel Spaß gemacht!

Dj rüttelplatte sagt:

Hatte Wrrstlingfremde Gäste die komplett begeistert, zufrieden und natürmich dann auch angetrunken nach Hause sind. Wir alle fanden die PreShow so semi. Cagematch war nicht meins. Hätte es besser erhofft. Von den Damen konnte uns nur das Worldtitlematch überzeugen. Rest solide bis supergeil

Neu hier sagt:

Ist MJF Champion? Hier steht nichts von einem Titewechsel

Beastslayer sagt:

Ja MJF ist neuer Champion,vieles konnte man so erwarten wie es passiert ist.

Erst bekommen The Elite sofort ein Titelmatch und dann stellt sich auch noch heraus das es Best of 7 ist, muss ich nicht unbedingt haben und ich hoffe das Death Triangle nach dieser Serie weiterhin die Titel halten.

Sting und Darby sollte man nun trennen, Darby tritt mittlerweile nur noch auf der Stelle.

Edelmann sagt:

Heute Nacht/Morgen mal wach geblieben und live geschaut. Hat sich gelohnt.
Wer den rein sportlichen Aspekt und pures Wrestling liebt sollte hier nicht zu kurz gekommen sein.
Es war einfach ein guter bis überragender PPV welcher ohne große Debüts, Skandale und Wendungen auskam.

Dass MJF kontrovers gewinnt war mir vorher fast klar. Mit Regal wurde schon in den Tagen vorher spekuliert. Hätte es persönlich nicht gedacht.
Jedenfalls war es das dann wohl mit dem BCC, zumindest in der ursprünglichen Konstellation. Vielleicht jetzt mit MJF & Yuta.
World Tag Team Titelmatch diesmal nicht so stark wie vor ein paar Monaten dennoch vollkommen in Ordnung. Natürlich hat hier das richtige Team gewonnen.
Persönlich gefreut habe ich mich über die Siege von Jamie Hayter welche wohl nun Face turnt und von Baker hintergangen wird, Saraya und Samoa Joe.
Überrascht hat mich die Niederlage der Elite.
Von dieser Best of 7-Serie halte ich persönlich nix. War noch nie ein Freund davon. Natürlich werden das tolle Matches aber das sollte man nicht ausreizen.
Keine Ahnung ob sich Punk den PPV privat angeschaut hat aber nach den Fanreaktionen sollte auch er zum Schluss gekommen sein, dass AEW und er getrennte Wege gehen sollten.
Lowlight für mich wie die PPVs vorher schon war das TBS-Damentitelmatch. Keine Ahnung ob es an Cargill direkt liegt oder an der Wahl der falschen Gegnerinnen. Vielleicht kann man hier auf Wochen und Monate versuchen Saraya zu pushen und ihr den Titel spätestens zu Revolution geben.
Alles in allem gebe ich hier eine 2 und gehe mit der Erkenntnis raus, dass es für mich persönlich ein guter Wrestling-PPV Abschluss dieses Jahr war.

Bleibt friedlich und seid lieb zueinander. Schönen Sonntag Euch allen.

Tefo sagt:

Also das mit den Refs fand ich einfach nur bullshit im Mainevent. Das hab ich noch nie gefeiert. Ein Ref wird angerempelt und bleibt 5 Minuten liegen, als hätte ihn ein LKW getroffen, überspitzt gesagt. Ddamit kann ich echt nichts mehr anfangen.

Das mit Regal ist zwar storylinetechnisch interessant, auch hinsichtlich dem gesamten BCC, ich hätte mir aber echt gewünscht, dass MJF das Match ohne Hilfe gewinnt. Das wäre so nice gewesen. Hätte ich einfach gefeiert und Moxley hätte es auch nicht wirklich geschadet, wenn er clean verloren hätte.

Maximus sagt:

@Alexion07

Ganz deiner Meinung….auch WWF 97,98…fand ich viel hochwertiger als die WCW, obwohl diese Anzahl an Topstars heute nirgends mehr sind wie damals vor allem in der WCW

Sobel sagt:

Vorweg der Hinweis, dass ich AEW-Events nur hier nachlese, daher also keine Bewertung zu der Qualität der Matches gebe, nur zu deren Ausgang und der allgemeinen Storyentwicklung dadurch.
Steel Cage liest sich sehr gut, auch klar, dass hier der „Good Guy“ gewinnen muss. Langsam könnte diese Story auch zu Ende gehen, je nachdem, wo man mit JB hin will.
Trios mit blödem Finish, bissl enttäuschend. Und warum daraus ein Best of Seven machen?!? So viel zu zu vielen Wiederholungen der gleichen Matches…
Die Women’s Division bei AEW interessiert mich derzeit leider noch weniger, als die bei SD…
Und Jericho musste man wohl trösten, weil er bei „The Masked Singer“ rausgeflogen ist? Warum sollte er sonst gegen drei deutlich talentiertere Wrestler gewinnen dürfen…? Ich hätte gehofft, dass Danielson endlich Mal dran kommt.
Joe gewinnt auch wieder den Titel, joa. Jetzt, wo er sich gegen zwei solche Powermonster durchgesetzt hat, sollte er den Mal ne Weile halten dürfen.
Wenn Sting und Allin dabei sind, geht meistens ordentlich die Post ab! Vielleicht werde ich mir das Match Mal geben!
Der Zwist zwischen Lee und Strickland wird konsequent fortgesetzt, das Team ist dann wohl so gut wie Geschichte. Lee wird Strickland einstampfen und dann (hoffentlich) alleine durchstarten.
Und Regal turnt gegen Mox um MJF zum Sieg zu verhelfen!? Das ist doch recht überraschend! Schade zwar, dass MJF nicht clean gewinnen konnte, aber irgendwie muss man Mox halt weiter im wichtigen Geschehen halten. Mal sehen, wie sich der Rest vom BCC positioniert.
Also, da muss sich die SuSe schon ordentlich ins Zeug legen, um bei diesem PPV mithalten zu können…

Brayblack sagt:

Voll gut gewesen,

Ist die best of 7 damit HoB in der Zwischenzeit wieder kommen kann :D?

Das Ende mit riegel war gut gemacht muss ich sagen damit habe ich nun nicht gerechnet:).

Wrestling war wie zu meist sehr gut 🙂

Gando sagt:

War doch deutlich besser als ich es erwartet habe.
Spannend wird jetzt sein, wie es weitergeht.

Anscheinend geht es auch für den BBC weiter. Zumindest sah es so aus, bei den Aftershow Videos. Dann halt ohne Reagal.

KEDEVRA sagt:

Guter PPV, gab schon bessere aber auf jedenfall um einiges besser als der letzte.

Ein paar Sachen fand ich etwas unbefriedigend im Ausgang aber dennoch geht das so klar.

Hoffentlich wird MJF in Zukunft etwas häufiger im Ring aktiv sein und auch starke Gegner besiegen können bzw auch besser gegen diese aussehen.
Joes Sieg fand ich überraschend und auch gut so. Bin gespannt, wie es da weitergeht.

Das mit cage und jungle boy wird noch nicht Ende sein, da fehlt noch der große Payback. Hoffe ich zumindest. Für mich auch das beste Match des Abends gegen den luchasaurus.

Die Fans haben mir diesmal nicht so gefallen oder was sagt ihr dazu? Da hatten wir schon mehr Stimmung.

Trasher77 sagt:

@KEDERVA….fand die Stimmung eigentlich sehr gut; Danhausen, Kingston, Starks, Opener, Elite, ROH, Hayter, Darby, Tag Team und Mainer waren sie voll drin! Bei 5 Stunden Show dann auch nicht verwunderlich, dass es auch mal ruhige Momente gab😂

donmh sagt:

Ich frage mich zunehmend wie Cargill es immer wieder zu Großveranstaltungen schafft. Allein das 42:0 spricht Bände.
Generell aber ein sehr guter PPV, hat Spaß gemacht. Kann man von der Konkurrenz zur Zeit ja leider nicht behaupten

KEDEVRA sagt:

@trasher77 ja das stimmt natürlich und ist auch klar. Vielleicht kam es auch nur bei mir so rüber, aber fand schon das zb MJF recht oft vergeblich versucht hat das Publikum noch mehr anzuheizen.

Zur best of seven Serie noch… Finde ich auch nicht so prickelnd, dass so auszureizen aber wenn es eine Paarung machen sollte dann diese

DDP81 sagt:

War wirklich gut. Jedes Match war Minimum OK…
Promo von Kingston in der Preshow mega.
Bei Saraya vs Baker hatte ich nen Tiefpunkt und bin zwischenzeitlich eingepennt.. vom Gefühl her, war es langweilig aber vllt täuschte meine Müdigkeit mich. Muss es mir nochmal in Ruhe ansehen.
Anti Punk Chants…

Und ich finde es gut, dass MJF nicht Clean gewinnen konnte. Denn dann wäre er noch wirklich ein Babyface.
Das Regal Finish hat mich nicht überrascht, aber ich finde es gut. Auch wenn MJF keinen Sprecher brauch… Ein Regal kann mit seiner Art und Weise auch aus einen MJF noch n bissl was her rausholen. Ich mochte den NXT General Manager Regal… Ich fand den BCC noch ne Ecke geiler und ich glaube, dass kann noch besser werden.

@Alexion07 warum sollte man deine Meinung vernichten ? Brauchst Du Aufmerksamkeit?

Axo, Note 2.

glamicqueen sagt:

Hier meine Meinung zu Full Gear 2022. -Jungle Boy vs. Luchasaurus- Fand ich richtig geil. Elbow Drop vom Käfig Dach!? Das muss man erstmal bringen. Ich mag JB total. Da ist so viel Potenzial vorhanden. Nun muss man sehen, wie es weiter gehen soll. Diese Christian Cage Story könnte nun mal abgehakt werden. JB ist bereit für einen Einzeltitel. -AEW World Trios Championship- Tja „The Elite“ ist zurück…bin etwas Zwiegespalten wegen der C.M. Punk Sache. Das Match war sehenswert. Ich fands gut das „the Elite“ nicht den Titel gewonnen hat. Aber die Nummer mit dem Hammer fand ich blöd. Mal sehen wie es mit „Death Triangle“ weiter geht. -Jade Cargill vs. Nyla Rose- Ich weiss nicht so recht. Jade versucht ja mit ständigem Wechsel des Outfits und Styling aufzufallen. Aber das Match fand ich eher nicht so spannend. -ROH World Championship 4 Way Match- Ich hab ja nix gegen Jericho, der hat gut geliefert. Aber irgendwie wäre mir ein anderer Sieger lieber gewesen. Jericho braucht den Titel nicht mal. Die anderen 3 hätten mit dem Sieg mehr anfangen können. Das Match war aber sehenswert. -Saraya vs. Dr. Britt Baker- Da war ich überrascht, dass sich D.M.D. für Saraya hinlegt. Ich freu mich das Paige ähhhh Saraya wieder wrestlen kann. Doch sie war schon nach kurzer Zeit echt aus der Puste. Britt hat sie wirklich gut unterstützt und alle Aktionen perfekt verkauft. Den Ringrost hat man Saraya dennoch angemerkt. Britt kann viel mehr, als sie in dem Match zeigen durfte. -AEW TNT Championship 3 Way Match- Joe hat nun zwei Titel? Naja mich hat sein Auftritt nicht überzeugt. Ich hätte Hobbs lieber als Champ gesehen oder notfalls Wardlow den Titel gelassen. -Sting & Darby Allin vs. Jeff Jarrett & Jay Lethal- Das Match hat mir gefallen, auch wenn ich diesen Satnam Singh als Ringbeleitung total überflüssig finde. Sting hat echt noch was drauf und ich finds gut, dass er nur sehr akzentuiert eingesetzt wird. Darby ist echt ein Knaller. Der ist auch reif für einen Titel. Double J war tatsächlich besser in Form, als ich vorher gedacht hatte. Alle 4 haben gut geliefert. -Jamie Hayter vs. Toni Storm- Endlich hat man Storm den Titel abgenommen. Hab ich richtig für Hayter gefreut. Nun können frische Matches aufgebaut werden. -The Acclaimed vs. Swerve In Our Glory- Ich mag „The Acclaimed“ richtig gern. Die haben richtig was drauf. Ich fands auch gut, dass das Team Lee und Swerve wohl nun aufgelöst wurden. Starker Abgang von Lee und Swerves Gesichtsausdruck war für mich der Moment des Abends. -MJF vs. Jon Moxley- Endlich hat MJF den Titel errungen, aber die Art und Weise war eher schwach. Ein cleaner Sieg hätte MJF geholfen und MOX nicht geschadet. Na zumindest ist diesmal nicht literweise Blut in einem MOX-Match geflossen, dass finde ich positiv. Steht W. Regal nun auf MJF’s Seite? Ist der Blackpool Club nun aufgelöst? Mit MJF hat es jedenfalls den richtigen Sieger gegeben. Mein Match des Abends war das Cagematch. Woran muss gearbeitet werden: Die Ladys sind immer noch nur Pausenfüller. Da wäre mehr Ringqualität schön. Warum wurde Orange in die Pre-Show gepackt? Der ist doch so Over, wie kaum ein anderer? Gibt es nicht eigentlich auch zu viele Titel? Warum braucht man eine Match-Serie der Best of 7 um die AEW World Trios Championship? Zuviel „The Elite“ und zu wenig Chancen für andere. Wo war die „Dark Order“? Ich gebe der Veranstaltung eine 2-.

Angeloski sagt:

Warum kann MJF nicht clean gewinnen wäre so cool gewissen. Wie WWE schade am Ende bescheuerte finish, sonst sehr gute PPV 👍🏻

Apophis sagt:

Liest man sich am Abend die meist 60-70 Kommentare zu WWE PPVs durch: AEW ist ja Sooo viel besser. Nun zeigt allein wieder diese Kommentarspalte: Interessiert aber nicht mal die Hälfte.

E-Drones are the best sagt:

@Apophis

Denn Qualität hat bekanntlich immer etwas mit der größeren Reichweite und Popularität zu tun. Auf Deutschland bezogen heißt das in unserer Zeit also: Fuck Breaking Bad, es lebe GZSZ. Scheiss auf Beethoven, Capital Bra ist der Shit.

So richtig kluge Leute, würden natürlich jetzt auch den Zusammenhang zwischen 10 Euro pro Monat Abo und 22 Euro für eine einzelne Show ziehen, aber hey, auf solche komplexe Gedankengänge kommt halt nicht jeder. Hat ja einen Grund, warum man WWE-Fan ist.

Mr.Nobody sagt:

Bis auf paar Kleinigkeiten, war das ein richtig geiler PPV. Besser als All Out.
Jericho’s Finish war für mich zu billig.
Hayters Sieg konnte man ja abfeiern, wenn sie ihn ohne Hilfe geholt hätte. Aber so..? Nee..
Das lässt sie nicht stark wirken. MjF erinnert mich so bisschen an den jüngeren Regal. Beide so arrogante Gimmick. Die beide würden gut zusammen passen.
Bin jetzt gespannt auf das nächste PPV von WWE. Full Gear hat die Messlatte ziemlich hoch gemacht.

Oodenson sagt:

@apophis

du und leute die solchen schwachsinn posten sind genau jene krebsgeschwüre auf der startseite, die nur da sind um stress zu machen. genau wegen solchen dummen kommentaren, bricht hier unter jeder aew/wwe show eine streiterei aus. leute wie euch sollte man endgültig entfernen, dann wär hier endlich wieder mal schluss mit diesen ewigen streitereien.

HabeHoseVoll sagt:

Licht und Schatten… Die Titelwechsel an Jamie Hayter und Samoa Joe sind stark. Bei Hayter stört mich das es immer noch der Interims Teitel ist und bei Samoa Joe bin ich auf Wardlows Reaktion gespannt. Wo ich schon wieder den Kopf schütteln muss ist wegen der Trios Championship best of 7… Hat man keine anderen Trios zur Hand, das man jetzt so monoton werden muss? oh je… das MJF nun AEW Champion ist war vorhersehbar, genau wie das er wie immer nur durch eine miese unfaire Aktion gewinnen kann. Schwacher Champion! Fair gewonnen, hätte ihm das mal einen push gegeben, so allerdings… naja. Die Show war insgesamt gut aber nicht der hammer! Solides pures Wrestling halt in weiten Teilen und schön viele Matches. Hier bekommt man mehr als bei der WWE für sein Geld in der Masse gesehen! Allerdings hat die WWE immer mal wieder absolute Highlight Matches in den PPVs, die z.b. den Main Event Mox vs. MJF locker in die Tonne treten!

Edelmann sagt:

@Apophis
Ist so ein psychologisches Ding. Wir Menschen tun uns immer schwer mit loben und positiven Äußerungen und können meistens nur negativ argumentieren.
Leider gibt die WWE mehr Gründe zu meckern und zu kritisieren als es AEW tut.
Ich sehe aber auch hier das Positive und ähnlich wie ich werden die meisten hier auch wollen dass WWE wieder ansehnlich wird.
Kritik sollte immer der erste und wichtigste Schritt sein damit sich was ändert.

Keine Ahnung ob du Full Gear geschaut hast aber wenn du wirklich an (Pro-)Wresting interessiert bist wirst auch du mehr positive als negative Worte für die Show finden.

Frager sagt:

Fragen sich echt einige Leute warum ein Heel nicht sauber gewinnt, herrlich….

Trasher77 sagt:

@HabeHoseVoll…..Schwacher Champion? Warum ?nur weil er ab Top Heel unfaire Aktionen macht..ist das nicht von Anfang an, eine Farbe seine Charakters gewesen? Wie ist Ric Flair denn meist Champion geworden? Steve Austin mit der Coperation? Romagn Reigns?…greifen da nicht dauernd irgendwelche Leute ein damit er gewinnt???…
Zudem hat er noch nicht mal einen Auftritt als Champion nach dem Gewinn gehabt. Das als schwach zu „setzen“ finde ich wiederum „schwach“;)
Was sind denn das für Highlight Matches die Du meinst??

Jon08 sagt:

@Edelmann Also ich kenne hier auf der Seite zumindest 1 Person, die in der Lage ist, ihren Gefallen konsequent auszudrücken, sich positiv zu äußern, zu loben und auch dazu steht…

Also mir gibt WWE jetzt keinen großen Grund, sie zu kritisieren oder zu meckern, aber Geschmäcker sind eben verschieden.

Zum PPV enthalte ich mich, weil ich ihn nicht präsent genug verfolgt und nur den Bericht überflogen habe und folgerichtig werde ich auch keine Bewertung da lassen. Da habe ich eiserne Prinzipien.

Brayblack sagt:

Ich kann Trasher Rune zustimmen:

Mjf als Champ zu bewerten funktioniert noch garnicht.

Die Highlightmatches von wwe würden mich auch gerne mal interessieren.

Mir fällt nur ein einziges im mainroster ein Sheamus vs Gunther!

Sonst wüsste ich nicht eins in den letzten Jahren 😀

The Phantom sagt:

Combat Club nun ohne William Reagel
Nach dem Aufbau rund um dieses Match war dieser Heel-Turn von Reagel abzusehen.
Nun kann man Mox oder Bryan zum Anführer machen oder den Combat Club einstampfen und alle 4 Castangiolie, Yuta, Moxley und Bryan als Single Wrestler antreten lassen. Die AEW hat sowieso zu viele Stables

Trasher77 sagt:

@The Phantom: Hast Du Dynamite schon gesehen?😂😂😂Wer sagt denn überhaupt das Regal nun den Combat Club verlässt? Da gibt es doch viele Optionen!

Klartext sagt:

Also Leute, wer hier ernsthaft behauptet WWE zeigt besseres Wrestling als AEW der hat noch nie AEW gesehen.
Da spricht die Person nur aus Sicht eines Fanboys. Ganz unterirdischer Kommentar von HabeNaseVoll.

Gando sagt:

das MJF nun AEW Champion ist war vorhersehbar, genau wie das er wie immer nur durch eine miese unfaire Aktion gewinnen kann. Schwacher Champion!

Setzen 6! Mal eben einfach null den Charakter von MJF verstanden. Aber Hauptsache man kann mal wieder seinen Dünnpfiff Kund geben.

DDP81 sagt:

@HabeHabeHoseVoll welche Matches bei WWE PPVs sind denn sooooo mega überragend? Wenn Brock und Reigns mit nem Bagger Spielen? WWE PPVs sind anders als die weekleys meist solide bis gut…aber was sticht denn da bitte soooo raus?

Ich verstehe nicht, warum alle ein Prob mit MJfs uncleanen Titelgewinn haben . Wollt ihr ihn wirklich als Babyface ??? Denn das wäre das Resultat.

Hell-Coin sagt:

Zero hour
Match 1
OC, trent, danhausen gewinnen, danhausen mit düsterem auftreten +
QT und Konsorten sind wirklich im Eimer
Match 2
Ich mag normalerweise cage mehr, aber die underdog sache zog +
Match 3
Eddie ist zwar kein fave, aber die Intensität war auf Gänsehautlevel erster güte +

Main show
Match 1
Im Prinzip das gleiche wie bei cage/starks, schön mitgefiebert bei den pins +
Match 2
Auch wenn ich kennys entrance musik liebe und die heel elite ne Zeit echt cool fand, fand ich es ätzend das sie direkt ein match bekamen/der hammerschlag und möglicher turn hab ich echt erhofft +
Match 3
Mithilfe von vickie guerrero(props für den einzug) wird mir sogar Jade sympathisch/richtige siegerin, cooles Outfit, hätte nur mit der nächsten Gegnerin gerechnet+
Match 4
Hätte den sieg jedem gegönnt, hab sogar nen turn von hager zu cesaro für möglich plus jsa civil war/hätte gern noch klarer samys position im Anschluss gesehen, aber so sorgt man für Neugier+
Match 5
Ich war für saraya und lobe hier britts heelstärke, aber ich hätte verstanden wenn mal nicht jeder nach x jahren pause mit nem sieg beginnt, sondern sich zurückkämpfen muss/trotzdem+
Match 6
Auch hier hab ich den sieg jedem gegönnt, wobei im vorfeld die persönliche Rangfolge wardlow,hobbs,joe war/ein roh und aew doppelchampion ist glaube ich neu und wäre zum Beispiel ein spannender gegner für jericho+
Match 7
Ich liebe sting und darby, daher subjektiv einfach genial+
Match 8
Ich kann mit toni nichts anfangen, daher war ich für jamie/witzig das man jede unfaire aktion gefeiert hat als wär sie der trickreiche face(auch hier hätte ich mit einer neuen Rückkehrerin gerechnet)+
Match 9
Match lief wie erwartet, alle lieben the acclaimed +
Match 10
Morningstar gegen mox, ich war zuerst sehr erschrocken wie sehr ich hinter mjf stand/bei dem match war die story ungewohnt aber passend/das ende war ein bisschen einfallslos bis jetzt, aber ich habe es ihm trotzdem gegönnt und hätte hier ne best of 7 reihe passender empfunden+

Fazit: der ppv von aew der mir als gesammtes am besten gefiel(mein neunter inklusive forbidden door)
und mein zweitliebster überhaupt (nur 2 oder 3 von wwe gesehen was für deren erinnerungswürdigkeit spricht 😅, aber erster liveppv am Laptop: hardy return bei Wrestlemania und scheinbares abschiedsmatch vom taker sind ne eigene Welt)

Auf ner skala von 0 bis 10 kriegt full gear 8,9 wegen fehlender Überraschung abseits der ringaktion und des derzeit fragwürdigen main-event finishs

Alles persönliche Meinung 😁

HabeHoseVoll sagt:

@ Trasher77
Ja ich bleibe dabei MJF mit dem unsauberen Finish macht das ganze vorher aufgebaute Potenzial wieder kaputt, das er zwar überwiegend den diesen Typ spielt, aber auch mal stark und clean gewinnen kann. Ja der Vergleich von dir zu Roman Reigns passt gut. Auch bei Roman Reigns besteht der Großteil aus Show. Auch Roman Reigns finde ich vom Wrestling her eher schwach. Seine Matches sind so laaaaaaangsam. Ein Beispiel Highlight bei WWE PPVs wäre z.b. Drew McIntyre vs Karion Kross im Käfig. War mal was anderes.

@Klartext
Dafür das du Pfeiffe dich Klartext nennst, kannst du anscheinend nicht richtig lesen. Ich habe die Hose voll und nicht die Nase!^^
Weder WWE noch AEW zeigen besseres Wrestling als der andere. Beide haben ihre Höhen und Tiefen. Wo z.b. Der WWE Summerslam 2021 einer der WWE Tiefpunkte war ist das bei AEW All Out 2022. War beides eine Katastrophe. Dagegen war Full Gear 2022 wieder deutlich besser. Ich freue mich aber total auf den nächsten Ring of Honor PPV im Dezember in der Hoffnung das es so geil wird wie der letzte Ring of Honor PPV davor.

HabeHoseVoll sagt:

@DDP81
Oh je, oh je, oh je…
Na wen es dich beruhigt, wenn wir von den wöchentlichen Shows sprechen gibt es für mich einen mit Abstand klaren Gewinner: AEW!

Die AEW zeigt gefühlt das 10fache an Wrestling was man bei WWE zu sehen bekommt unter der Woche, alleine schon wegen Dark und Elevation.

Gansen sagt:

Das liest sich doch recht gut. Auch das MJF Champion geworden ist gefällt mir. Das er heeltypisch unfair gewonnen hat, schmälert den Sieg absolut nicht. Hab weder erwartet das er clean gewinnt, noch das er in nächster Zeit zum Baby Face turnen könnte. MJF’s Charakter ist so genial, und wer den ändern will ist einfach nur verrückt. Der soll schön so bleiben wie er ist 😉

Taskmaster sagt:

Kein WWE PPV seit dem beginn von AEW kommt da auch nur Ansatzweise ran.

Rockstar25 sagt:

Ich dachte MJF wird Clean gewinnen. Und zum ersten Mal seit ca 10 Jahren wurde ich wieder überrascht 🙂 ganz tolles Finish und MJF bekommt dadurch noch mehr Tiefe. Statt er auf face. Bleibt er Heel !!!! Mox bleibt auch weiterhin. Fast ungeschlagen !!! Es weht ein bisschen wcw und tna durch die Wrestlinglandschaft. Und auch jj war dabei 🙂

Rockstar25 sagt:

Aber auch wenn die wwe mir seit Ewigkeiten nicht mehr gefällt, muss man einen Roman als heel respektieren. Und auch ein Logan Paul. Den ich nicht kenne ( wo ich auch bezweifel das er jemals im Leben Floyd besiegt hätte ) leistet im Ring großes und könnte ein toller hybrid aus lhw und Highflyer sein damals der Feind war auch Klasse. Meiner Meinung ist die wwe nicht mehr das was sie früher war. Aber nicht alles was gemacht wird ist müll !!!!

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube