WWE Friday Night SmackDown #1217 Ergebnisse & Bericht aus Hartford, Connecticut, USA vom 18.11.2022 (inkl. Abstimmung)

19.11.22, von David "VidDaP" Parke

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

World Wrestling Entertainment „Friday Night SmackDown #1217“
Ort: XL Center in Hartford, Connecticut, USA
Datum: 18. November 2022
Zuschauer: ca. 6.200

Michael Cole und Wade Barrett begrüßen uns zur heutigen Show, bevor sich auch schon die Brawling Brutes und Drew McIntyre auf den Weg zum Ring machen. Sheamus schnappt sich ein Mikrofon und sagt, dass er und McIntyre seit über 20 Jahren erbitterte Gegner sind, aber auch großen Respekt voreinander haben. Die Brawling Brutes fühlen sich „brutey“ und es gibt niemanden, den er gegen die Bloodline lieber an der Seite habe als McIntyre. Der Schotte schüttelt Sheamus die Hand, fragt sich dann aber, wer der fünfte Mann ist. Bevor wir darauf eine Antwort erhalten, kommt Sami Zayn heraus. Er sagt, dass er der Bloodline vollkommen egal sei, wer der fünfte Gegner sei. Sheamus bewundert Zayns Mut, sagt aber, dass es jemand ist, den er nicht erwarte und dass er sich in die Hose machen wird, wenn er erfährt, wer es ist.

1. Match
World Cup Tournament – Viertelfinale – Singles Match
Ricochet (USA) gewinnt gegen Mustafa Ali (USA) via Pinfall nach der Shooting Star Press.
Matchzeit: 11:03

Nach dem Match gibt es einen fairen Fistbump und Ricochet hilft Ali in den Backstagebereich.

Wir sehen die Bloodline in ihrer Umkleidekabine. Jey Uso schreit Zayn an, weil dieser im Namen der Bloodline gesprochen habe, was ihm nach Jeys Auffassung nicht zusteht. Jimmy Uso beruhigt die Lage und sagt, dass es nur wichtig sei, herauszufinden, wer der fünfte Kontrahent im Gegnerteam sein wird. Zayn verlässt die Umkleide und Jey fragt Jimmy und Solo Sikoa, ob sie Zayn wirklich mögen, was beide bejahen.

Nach einem Rückblick auf ihr Titelmatch gegen die Usos sehen wir The New Day bei Kayla Braxton. Die beiden fühlen sich nach dem Verlust ihres Rekords alles anders als gut, werden aber schnell von Giovanni Vinci und Ludwig Kaiser unterbrochen. Laut diesen sei der New Day alles, was im modernen Wrestling falsch läuft. Vince bezeichnet die beiden gar als Clowns. The New Day machen sich anschließend über Imperium lustig und versprechen, einen Tag Team Partner zu finden, um gegen die drei antreten zu können.

Wir sehen, wie sich Madcap Moss aufwärmt. Emma kommt hinzu und möchte wissen, wie es ihm nach den Attacken von Karrion Kross geht. Moss möchte einfach nur Rache üben und begibt sich zum Ring.

2. Match
Singles Match
Karrion Kross (w/ Scarlett) gewinnt gegen Madcap Moss via Submission in der Kross Jacket.
Matchzeit: 03:44

Nach dem Match sieht Emma nach Moss.

Bray Wyatt kommt heraus. Er spricht davon, sein Leben lang zu einem bestimmten Weg konditioniert worden zu sein, doch er habe sich seinen Weg angesehen. Dieser sei von Blut und Asche übersät, daher frage er sich, warum er das tut, was er tut. Er entschuldigt sich auch bei LA Knight, den er in einem Moment der Schwäche attackiert habe. Das ist das Zeichen für Knight, auch zum Ring zu kommen. Er ist sich nicht sicher, was er aus der Entschuldigung machen will. Er schlägt Wyatt ins Gesicht und nimmt seine Entschuldigung nun, da sie quitt sind, an. Wyatt sagt, dass er sich jetzt zurückhalten müsse und bietet Knight einen Handschlag an, kassiert aber eine weitere Ohrfeige. Uncle Howdy erscheint auf dem Titantron und Wyatt starrt Knight wütend an, der sich grinsend zurück zum Backstagebereich begibt.

Wir sehen das Aufeinandertreffen von Shotzi und Shayna Baszler aus der vergangenen Woche.

Wir sehen die Bloodline, die Karrion Kross fragt, ob dieser eventuell ihr fünfter Gegner im WarGames-Match ist, was dieser aber verneint. Er werde aber derjenige sein, der Roman Reigns seine Titel abnimmt. Im Hintergrund sahen wir in dem Segment Bray Wyatt mit sich selbst reden.

3. Match
Singles Match
Shotzi gewinnt gegen Shayna Baszler (w/ Ronda Rousey) via Pinfall in einem Einroller.
Matchzeit: 04:50

– Rousey sorgte mehrfach für Ablenkung.
– Raquel Rodriguez kam zum Ring und stellt die numerische Gleichzahl her, was Baszler so ablenkte, dass sie im Einroller verlor.

Megan Morant fängt LA Knight ab, der gerade die Arena verlässt. Auf Nachfrage gibt er an, dass er nicht fährt, weil er Angst vor Wyatt habe, sondern weil seine Arbeit für heute erledigt sei. Knight öffnet die Tür, im Hintergrund sehen wir wohl Bray Wyatt mit einer furchterregenden Maske. Nach der Werbung sehen wir Knight, der bewusstlos in Stühlen und Tischen begraben liegt.

4. Match
6-Men Tag Match
New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods) & Braun Strowman gewinnen gegen Imperium (GUNTER, Ludwig Kaiser & Giovanni Vinci) via Pin von Woods an Kaiser nach der Midnight Hour.
Matchzeit: 07:20

Backstage sehen wir eine Konfrontation von Braun Strowman und Ricochet nach einem Interview von Strowman. Die beiden werden kommende Woche im World Cup Halbfinale aufeinandertreffen.

Die Brawling Brutes und die Bloodline machen sich erneut auf den Weg zum Ring.

5. Match
World Cup Tournament – Viertelfinale – Singles Match
Butch (England) (w/ Sheamus, Ridge Holland & Drew McIntyre) gewinnt gegen Sami Zayn (Kanada) (w/ Solo Sikoa, Jey Uso & Jimmy Uso) via Pinfall nach dem Bitter End.
Matchzeit: 07:48

– Außerhalb des Rings brach im Laufe des Matches pures Chaos aus. So kam es, wie es kommen musste, Jey Uso, der mit Sheamus im Ring kämpfte, störte Sami Zayn bei der Ausführung des Helluva Kick und läutete letztlich das Finale des Matches ein.

Für kommende Woche sind folgende Matches bekannt:

Tag Team Match – Sieger bekommt den „Vorteil“ im WarGames-Match
The Usos (Jey Uso & Jimmy Uso) vs. Drew McIntyre & Sheamus

World Cup Tournament – Halbfinale – Singles Match
Braun Strowman (USA) vs. Ricochet (USA)

World Cup Tournament – Halbfinale – Singles Match
Santos Escobar (Mexiko) vs. Sami Zayn (England)

Tag Team Match
Ronda Rousey & Shayna Baszler vs. Shotzi & Raquel Rodriguez

Nach dem Match prügeln beide Teams weiter aufeinander ein, bis auf einmal die Musik des Tribal Chiefs ertönt, der sich mit Paul Heyman auf den Weg zum Ring macht. Holland kassiert den Superman Punch, Butch und McIntyre den Spear. Sheamus und Reigns liefern sich einen Staredown, aber Zayn sorgt für die entscheidende Ablenkung, sodass Reigns auch hier die Oberhand gewinnt. Er macht sich zum Spear bereit, doch plötzlich hören wir die Musik von Kevin Owens, der großartige Reaktionen des Publikums erhält! Der Kanadier ist also doch fit genug für die Survivor Series und ist fünftes Mitglied des Teams um McIntyre und die Brawling Brutes. Reigns bereitet den Spear vor, muss letztlich aber den Stunner einstecken. Die Bloodline zieht sich zurück, ihr Gegnerteam steht triumphierend im Ring. Damit endet die heutige Show.

Fallout:

Diskutiert hier mit vielen weiteren Fans über die Ergebnisse! Klick!




30 Antworten auf „WWE Friday Night SmackDown #1217 Ergebnisse & Bericht aus Hartford, Connecticut, USA vom 18.11.2022 (inkl. Abstimmung)“

Edelmann sagt:

Tendenz eher 👎🏻

Jon08 sagt:

Was für eine bärenstarke Ausgabe, v.a. der Main Event mit der Rückkehr von Kevin Owens. Dann noch Wyatt vs Knight, das sich durch die Show zog. Und Ricochet, der sein Match gegen Ali gewinnt.
Sowie tolles Wrestling.

Ich gebe SmackDown eine 1-. Man hat echt so gut wie alles richtig gemacht. Hat mir gefallen.

Holger sagt:

Stimmen die Ergebnisse so? Warum is Sami Zyan im Halbfinale wenn er gg Butch verloren hat??

meikfranz sagt:

Da ich wahrscheinlich der einzige bin, der die Show wirklich gesehen hat, kann ich die Show auch wirklich einschätzen.
Insgesamt sehr kurzweilig, gute Ausgabe.

Zockerwesen sagt:

Butch ist im Halbfinale. Nicht SZ.
Ansonsten alles recht gut

Nagge sagt:

Schade, hatte gehofft das der 5. Mannschaft eventuell The Rock sein würde 😜.Vielleicht wird ja jetzt mit einer Niederlage das Ende der Regentschaft der Bloodline eingeleitet.
Sieht so aus,das die Comebacks von Bray Wyatt und Brown Strowman verpufft sind.

Apophis sagt:

Ist ja schön, dass mit Moss und Tenille nun auch in der Storyline zusammenbringt.

Tefo sagt:

also ich hab mir nicht die ganze Show angeschaut, teilweise geskipped, aber das Ende der Show fand ich echt gut. Als Roman Reigns seine Musik ertönt….hat einfach schon was episches mittlerweile. Man bekommt einfach das Gefühl, dass da jetzt der Endgegner kommt. Auch wie Kevin Owens reinkam, fand ich gut. Reigns hat nicht nur gegrinst, sondern war geschockt, was auch noch mal das Feeling gab, dass mit Owens ein echter Gegner kommt. Beide haben ja immer noch eine Rechnung offen.
Also ich freu mich schon auf War Games muss ich sagen. Das könnte echt gut werden.

AndradeElIdolo sagt:

Positiv überrascht diese Woche.
3+

Relentless sagt:

Sami immer noch GOAT, WWE muss sein Hype nutzen

Lobo sagt:

Habe mir gerade ein paar der eingebundenen Videos angesehen. Ricochet vs Ali war das zu erwartende Spotfest mit starkem Highflyingwrestling. Wyatt scheint endlich mal eine echte Fehde zu bekommen…wurde auch Zeit.
Imperium als Stable mittlerweile schon fast komplett begraben, nur Gunther noch nicht.
Gut das KO scheinbar fit ist, wertet das Match definitiv auf im Käfig. Vorteil wird wie üblich an die Heels gehen, der Sieg aber wahrscheinlich an die Britisch-kanadische Vereinigung.

Basti sagt:

War gar nicht so schlecht die Ausgabe.(aber auch einiges geskippt) Freue mich mega das Owens dabei ist. Ich hoffe nicht, dass er danach gegen Reigns antreten darf. Der Junge hätte es verdient, bei WM den Titel zu holen. Hoffe, dass es irgendwann mit Owens und Sami gegen die Bloodline weiter gehen wird.

Raven1802 sagt:

@meikfranz – haste das in Deinem Kaffeesatz gelesen oder wie kommst Du auf den Schwachsinn dass Du der einzige warst, der die Show gesehen hat?! Und wie kommst Du auf den Bullshit dass Du dann als einziger das Recht hast, die Show zu beurteilen?! Größenwahn?

Bis auf das Ende war es eine recht chaotische und teilweise eher schlechte Show.

Bray vs. L.A. Night verspricht jetzt schon furchtbar zu werden. Night kann einfach nicht schauspielern. Das wäre als Gegner von Wyatt jedoch wichtig.

Frauenwrestling war mal wieder unterirdisch. Wann lernen die Damen endlich mal Moves ordentlich zu verkaufen?

Die Streitigkeiten zwischen Jey und Sammy sind nur noch nervig und öde. Das man dem überhaupt noch Zeit schenkt ist unmöglich.

Ricochet vs. Ali war richtig gut. Auch wenn klar war, das Ali mal wieder verlieren muss.

New Day mit Random Partner x gegen das Imperium hätte man sich sparen können. War wirklich nicht gut.

Zum Finale. Hier hat eigentlich nur K.O geglänzt. 2 von 3 Superman-Punches des Pig of the Table gingen eher daneben. Klar, wenn man mehr mit Popel zählen als mit Training beschäftigt ist. Die Spears wurden auch nicht ordentlich durchgeführt.

Zum Glück wird Reigns beim Wargames Match eh wieder nur den Eckpfeiler spielen, weswegen es doch ein gutes Match werden könnte.

Alles in allem eine 3- in meinen Augen.

Arne sagt:

Kurze Frage: hat man Bray Wyatt als Talker oder Wrestler zurückgeholt?

ThreeCount sagt:

@meikfranz

Hab die Show auch live gesehen.
Muss dir zustimmen, war besser als erwartet.

@Tefo
Mit Reigns gebe ich dir absolut Recht, wenn die Musik kommt, hat man irgendwie das Gefühl da kommt was großes…richtig gut mittlerweile.

Frager sagt:

Imho hat man heute Gunter begraben. Wenn sein Chop Strowman nur kurz schmerzt (wo sonst jeder bisher zusammensank) und er 2x aus dem Ring flieht, wie soll er dann den Titel gegen Ihn glaubwürdig verteidigen? No way…schade

Enra sagt:

Nur für diejenigen die sinnlos beleidigen: es heißt Einfaltspinsel… 🙂

Nagge sagt:

Schade dachte das the Rock der 5. Mann wäre😜.
Hoffentlich wird jetzt mit einer Niederlage das Ende der Regentschaft der Bloodline eingeleitet.

DDP81 sagt:

Gunter befragen ist jetzt aber auch wieder völlig übertrieben . ..

Sigi Reuven sagt:

@0815spacko Also so wie ich das sehe ist die Notenvergabe oben eindeutig auf der positiven Seite.
Und auch der Großteil der Kommentare äußert sich überwiegend billigend zur Show…

Man sollte auch einfach mal Meinungen anderer akzeptieren und sie den Leuten lassen. Bildet euch eure eigene Meinung, diskutiert gerne, wenn ihr etwas anders seht. Aber verurteilt nicht diejenigen, die, aus eurer Sicht, was ungerechtfertigtes geben…

Und Usern wie Jon wird immer vorgeworfen zu polarisieren und zu provozieren. Und was machst du mit deinem Comment? Die Folgen sind dir wohl hoffentlich bewusst.

Zu SmackDown: Hab’s GESEHEN und schließe mich dem Urteil derjenigen an, dass es eine sehr anständige Ausgabe war. Dass Gunther gleich begraben ist, weil er gegen Strowman den Kürzeren zieht und vor dem Hünen lieber feige agiert… Ich finde es eher smart, ihn auch mal nicht wie den unangefochtenen IC Champion darzustellen, gerade im Hinblick aufs Turnier.

Letzte Woche haben die meisten noch eine Niederlage Ricochets prophezeit. Tolle Überraschung sein Sieg gegen Mustafa Ali und starkes Wrestlingmatch.

Alles im Main Event war absolut klasse inszeniert. Vom Brawl bis zu Kevin’s Rückkehr. Die Arena ist abgegangen. Und ja, es war bestimmt nachbearbeitet, kam aber definitiv nicht vom Band. Und die Teams für War Games stehen so gut wie fest. Bin gespannt, ob Bray Wyatt der 5. Mann von Team Reigns wird, aber der hat in LA Knight einen interessanten Fehdengegner gefunden.

Das mit der neuen Maske und dem unter den Gegenständen begrabenen Knight fand ich sehr kreativ. Da erfahren wir bestimmt mehr über Brays Egos und Uncle Husky. Und gleichzeitig hilft es Knight over zu kommen und sein Modellgimmick zu vergessen. Win win würde ich sagen.

Sami verliert leider, aber das war im Hinblick auf die Bloodline zu erwarten.

Man kann auch Sachen unnötig schlecht reden und schlechter machen als sie eigentlich sind und sollte dann vielleicht mal sein Verhalten hinterfragen, ob man es anderen Menschen unbedingt madig machen muss. Jeder hier hat Meinungsfreiheit, ja. Aber schreibt doch anderen nicht vor, was sie gut zu finden haben und was nicht und verurteilt sie nicht für ihren ehrlichen Geschmack. Und das ist als allgemeines Statement gemeint und nicht, weil Jon unbedingt Schutz braucht. Auch ich teile seine Meinung oft nicht (mehr). Aber er ist kein schlechter Mensch und hat oft betont, dass er die Dinge positiver/lockerer sieht, Fanboy ist und seinen ehrlichen Geschmack hier mitteilt. Respektiert euch endlich mal.

Sobel sagt:

Wieder einmal eine sehr durchwachsene Show.
Highlight ganz klar Ali vs Ricochet, was für ein tolles Match!!
Das Six-Man-Tag war wieder Mal unnötiger Mist, Hauptsache, Strowman ist wieder Mal Aushilfsgorilla und man macht Imperium lächerlich. Irgendwie hätte man sich Kaiser und Vinci auch sparen können, die tragen nicht zu Günnis Ruhm bei, so, wie man sie zum Affen macht…
Von Wyatt kommt endlich Mal etwas mehr als nur wirre Promos, die nach Salbeitee schreien, mit LA Knight hat man einen passenden Kontrast zu ihm. Mal sehen, ob das noch weiter führt.
Moss/Kross und das Damen-Match waren sehr lahm, zum einschlafen. Kross ist jetzt in der unteren Midcard angekommen, spuckt aber bei den Usos große Töne! Witzig.
Ich fand den Sieg für Butch OK, die gesamte Bloodline musste jetzt zum Schluss Mal ordentlich aufs Maul bekommen. Das WG-Match werden die wahrscheinlich eh gewinnen.

Nagge sagt:

Warum wird mein Kommentar nicht angezeigt

Atticus Finch sagt:

@DDP
Ja, man sollte ihn besser nicht befragen.

Torrez sagt:

Ich finde es mittlerweile amüsant wie alle hier gegen Wyatt pöbeln. Bei seiner Entlassung hieß es immer er sei der beste, und WWE war immer zu blöd mit ihm und er solle bei AEW Champ werden etc. Jetzt ist er zurück und alle meckern das er das tut was er immer tut, Sich langsam aufbauen. Gleichzeitig war immer der Lieblingskritikpunkt bei WWE das es keine Langzeitpläne gibt und wenn es einen gibt ist es aber auch falsch weil nach circa 4 Wochen eh alles langweilig ist.

Linn Dovato sagt:

Ich glaube, dass der Angriff auf Knight eher das Werk von Uncle Howdy und nicht von Wyatt war.

Interessant wäre doch die Storyline für mich, wenn man in den Augen einiger WWE-ler Wyatt als Depp sieht und man denke, man könne mit ihm so umgehen, wie es eben LA gerade macht.

Nur dass Uncle Howdy sich dafür auf gewisse Art und Weise an den rächt.

So könnte es „Folterungen oder Entführungen“ in Katakomben durch Howdy und den „Kreaturen“ geben oder sonstiges. Irgendwann durchschaut aber Wyatt den Plan und sagt, dass er sich selber verteidigen kann, wenn er es will.

Howdy widerspricht, das Bray einfach zu weich geworden ist und er lieber mit den „Fans“ spricht und mit diesen sich verbündet als mit seinen Gleichgesinnten.

Uncle Howdy und die anderen stellen Bray die Frage auf welcher Seite er sein will und Wyatt sagt auf seiner eigenen.

Er gehöre niemanden und um das ein für allemal unter Beweis zu stellen, werde er mit seiner richtigen Familie die gesamte Wyatt 6 herausfordern.

In diesem Moment, erscheint im dunklen Hintergrund hinter Wyatt Bo Dallas …

Peeger sagt:

@0815spacko

Junge weil andere Leute positiv bewerten und nur weil du es vielleicht nicht cool findest musst du nicht so ein Drama draus machen mich nerven so Welche Leute die nur andere sagen ja das und das ja aber das ist so doof bla bla bla egal so Welche Leute wie dir sind einfach Respektlos naja jetzt will ich nicht über dich reden sondern über wwe

Ist Sami Zayn wirklich im Halbfinale wenn ja mega also ich denke Mal das aber braun strotmann gewinnt und Intercontinental Champion wird so wie der angebliche Ring General vor ihm geflüchtet ist😂

Ich finde das wäre ein geiles Match bei war Games la Knight gegen bray Wyatt oder besser the finde oder

Karrion kross gegen moss

Ich freue mich aber schon mega auf maina 39 nächstes Jahr ich habe nämlich mit bekommen das the rock und Cena wider kommt

Oodenson sagt:

also ich finde wyatt immer noch großartig. endlich wird mal was ganz langsam aufgebaut und nicht gleich gerusht. auch wenn viele mit wyatt nix mehr anfangen können (inkl. podcast team :P), ich lass mir das nicht madig machen. ich steh da drauf und bin gespannt was da alles noch kommt. wünsch mir auch wieder alexa in irgendeiner art und weise an seine seite zurück. dann würd sie wieder vernünftiger eingesetzt werden. bei den saudis, gabs ja einen kleinen querverweis, mal sehn.

fand die show grundsätzlich auch recht solide. matches kurzweilig bis gut. mit den mädels tu ich mir bei smackdown ein wenig schwer.
wyatt/knight fand ich hervorragend. ich mochte knight schon zu seinen TNA zeiten als eli drake, yeah.
main event war stark inszeniert, mit k.o alles richtig gemacht. krass, so positiv hab ich schon lang nicht mehr wwe kommentiert.

und jetzt gehts zu full gear 🙂

Jon08 sagt:

@0815spacko Ganz dünnes Eis. Der Letzte, den ich auf seine Rechtschreibung hingewiesen habe – der liebe AndreJoinsTheDarkOrder -, sagte, er hat LRS und das glaube ich ihm auch.
Wie @Sigi Reuven sagt: Lern bitte erstmal, was Respekt bedeutet.

Btw. sollte dir die Löschung deines comments hoffentlich endlich zu denken geben. Weiß aber eh, dass auf meinen comment jetzt wieder nur „HDF Lutscher“ oder irgendein beleidigender Schrott kommt.

Raven1802 sagt:

@jon08 was ist bitte ein HDF-Lutscher? Sorry für meine blöde Frage….Habe letztens erst lernen müssen, das GOAT nicht Ziege heißt, sondern greatest of all Time….Von daher bin ich, glaube ich, zu alt.

dape sagt:

Wyatt und Night sind Mega!! Einfach großartig !!

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube