AEW Dynamite #163 Ergebnisse & Bericht aus Bridgeport, Connecticut, USA vom 16.11.2022 (inkl. Video der kompletten Show & Abstimmung)

17.11.22, von David "VidDaP" Parke

Quelle: All Elite Wrestling

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

All Elite Wrestling „Dynamite #163“
Ort: Total Mortgage Arena in Bridgeport, Connecticut, USA
Datum: 16. November 2022
Zuschauer: ca. 3.200

Full Show

It’s wednesday. You know what that means. Excalibur begrüßt uns zur letzten Dynamite-Ausgabe vor „Full Gear“. An seiner Seite hat er Tony Schiavone, Ian Riccaboni und Taz. Zusammen gehen sie die Matchcard durch, bevor sich die ersten Kontrahenten zum Ring begeben.

1. Match
Tag Team Match
„The American Dragon“ Bryan Danielson & Claudio Castagnoli gewinnen gegen „The Ocho“ Chris Jericho & Sammy Guevara via Submission von Jericho im Scorpion Death Lock von Castagnoli.
Matchzeit: 18:00

– Das Match startete mit einem wilden Brawl der vier Kontrahenten.

Ein Video zum AEW World Titelmatch zwischen Champion Jon Moxley und MJF wird eingespielt.

Nach der Werbung wird ein weiteres Video eingespielt, in dem sich Darby Allin aus einem Leichensack befreit. Er und Sting sitzen im Auto, bei „Full Gear“ wird es heißen: Showtime!

Jeff Jarrett reagiert auf das Video und sagt, es werde nicht Showtime sein, sondern Stings letztes Mal („last time“).

The Acclaimed feiert ihren Einzug und präsentieren ihr Musikvideo, in dem auch Captain Insano (aka. Big Show/Paul Wight) mitspielt.

2. Match
Singles Match
Swerve Strickland gewinnt gegen Anthony Bowens via Pinfall.
Matchzeit: 09:39

– Vor dem Match attackierte Billy Gunn Swerve Strickland. Dies nutzte Bowens, um noch vor dem Match ein paar Attacken zu landen.
– Strickland widmete sich der rechten Schulte Bowens, die er sich auch nach dem Match noch hielt.

Die Fehde zwischen Jade Cargill und Nyla Rose wird zusammengefasst.

Tony Schiavone steht im Ring und er bittet ROH TV Champion Samoa Joe in den Ring. Dieser hatte letzte Woche urplötzlich Wardlow attackiert. Bekommen wir jetzt Antworten auf unsere Fragen? Samoa Joe wundert sich darüber, dass seine Aktionen die Leute so schockiert haben. Warum schockt es Leute, dass er kein Opfer sein möchte? Wardlow habe ihn nicht als das angesehen, was er ist: der gefährlichste Mann der Liga. Er sei kein Opfer und habe sich nur selbst gerettet. Wer damit ein Problem hat, könne es direkt mit ihm ausmachen. Powerhouse Hobbs kommt hinzu und sagt, dass es zu schade sei, aber er sei an der Reihe, Wardlow zu verprügeln, doch zunächst möchte er sich Joe widmen. Unterbrochen werden die beiden von Wardlows Musik. Wardlow selbst sprintet durch die Zuschauer in den Ring, eine Prügelei unter den drei Männern bricht aus. Viele Mitglieder der Umkleidekabine versuchen, Schlimmeres zu verhindern, was eher mäßig gelingt (was vielleicht auch daran liegt, dass z. B. die Dark Order eher amüsiert zusieht). Am Ende ist es Wardlow, der aufrecht im Ring steht.

Dr. Britt Baker, D.M.D. hält backstage eine Promo. Sie bezeichnet sich als Anführerin der Liga. Sie sei ihr eigenes Vorbild, denn ihr sei nichts geschenkt worden. Baker habe Respekt vor Saraya, doch Wrestling schulde ihr nichts. Und sie solle Baker nicht länger kleinreden, denn sie ist Herz, Seele und Puls der Liga.

3. Match
AEW World Trios Championship
6-Men Tag Team Match
Death Triangle (PAC, Rey Fenix & Penta El Zero Miedo w/ Alex Abrahantes) gewinnen gegen AR Fox & Top Flight (Darius Martin & Dante Martin) via Pin von PAC an Fox nach dem Black Arrow.
Matchzeit: 11:33

– Während des Matches bestätigten die Kommentatoren, dass All Elite Wrestling 2023 eine Show in London veranstalten wird.
– AR Fox zeigte ein paar tolle Aktionen.
– Das Match erhielt „This is awesome!“-Chants.

PAC schnappt sich nach dem Match ein Mikrofon und fragt die Zuschauer, ob man sie für dumm hält. PAC verspricht, sollte es bei „Full Gear“ zu einer Rückkehr gewisser Individuen kommen, sollten sie nicht mit einem Sieg über Death Triangle rechnen. Doch sollten sie eine Abreibung wollen, das Death Triangle renne vor niemandem weg. Passend dazu sehen wir eine Grafik, die uns ein Match für „Full Gear“ bestätigt. Death Triangle verteidigt die Titel gegen … The Elite! PAC freut sich, denn auf die Elite hätte das Death Triangle seit einiger Zeit gewartet.

Ein Rückblick auf Lance Archers Attacke auf Ricky Starks wird gezeigt. Starks zeigt sich beeindruckt von Archer. Doch bei Rampage werden sie endlich aufeinandertreffen. Und dort werde Starks gewinnen.

Vor dem nächsten Match hält Ethan Page noch eine kurze Promo und verspricht, das Turnier zu gewinnen.

4. Match
AEW World Title Eliminator Tournament – Halbfinale – Singles Match
„All Ego“ Ethan Page (w/ Stokely Hathaway) gewinnt gegen Bandido via Pinfall nach dem Ego’s Edge.
Matchzeit: 09:08

Ein Video fasst die Geschichte um Christian Cage, Luchasaurus und „Jungle Boy“ Jack Perry zusammen.

Saraya hat sich früher am Tag mit Renee Paquette unterhalten. Sie gibt an, glücklich zu sein, wieder in einen Ring steigen zu können. Doch die Zahnärztin gehe ihr langsam auf die Nerven. Sie sei es satt, zu reden. Samstag werden Taten folgen.

Excalibur rasselt eben ein paar Matches von der Matchcard von Samstag herunter.

Eddie Kingston und Ortiz sprechen in einem Interview über ihr Match bei AEW Rampage.

5. Match
Singles Match
Toni Storm gewinnt gegen Anna Jay A.S. Texas via Submission im Texas Cloverleaf.
Matchzeit: 07:06

Direkt im Anschluss kommen Jamie Hayter, Dr. Britt Baker D.M.D. und Rebel heraus. Hayter und Storm haben einige Worte zu wechseln.

Matchcard für Rampage am Freitag:

FTW Championship
Singles Match
Hook (c) vs. Lee Moriarty

Singles Match
Athena vs. Madison Rayne

AEW World Title Eliminator Tournament – Viertelfinale – Singles Match
Starks vs. Archer

Tag Team Match
Eddie Kingston & Ortiz vs. Jun Akiyama Konosuke Takeshita

Anschließend wird der Countdown zu „Full Gear“ ausgestrahlt. Excalibur geht die PPV-Matchchard in atemberaubendem Tempo durch.

AEW World Champion Jon Moxley macht sich in Begleitung von William Regal auf den Weg zum Ring. Dort angekommen, fordert er ein Mikrofon. Er bezeichnet sich als besten Wrestler der Welt. Er sei krank im Kopf, denn er liebe es, zu kämpfen. Mox liebe sowohl seine als auch die Schmerzen seiner Gegner. Wer Jon Moxley ist? Jemand, dem im Ring alles egal sei. Er habe sich aber auch mit MJF beschäftigt. Dieser sei ein ausgezeichneter Sänger und habe in den vergangenen sechs Monaten genau ein Match gewonnen, zudem hat er das schlechteste Leitermatch aller Zeiten gewonnen. Daher zittere Mox nicht gerade vor Angst. MJF sei ein Kind, das Wrestler spielt, jemand, der seinem Hype nicht gerecht wird. Er möchte, dass MJF ihm beweist, dass er Eier hat. Es ist Stokely Hathaway, der herauskommt. Die Firm überfällt Moxley und Regal, die gegen die zahlenmäßige Überlegenheit nichts ausrichten können. Endlich ertönt MJFs Musik, der sich gleich um die Firm kümmert und die Mitglieder ausschalten kann und schließlich das Publikum anstachelt. Er empfiehlt Hathaway und Konsorten, Connecticut zu verlassen, bevor er sich endgültig um sie kümmern kann. Dann sagt er Moxley, dass er ihn nur gerettet habe, da er ihn bei „Full Gear“ bei 100 % benötigt. Keine Ausreden, keine Abkürzungen. Er möchte beweisen, der beste Wrestler der Welt zu sein. Es sei die Zeit von MJF. Bevor er seine Catchphrase aussprechen kann, entreißt ihm Moxley das Mikrofon. Er verspricht, MJF die Stützräder am Samstag zu entfernen.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Ergebnisse! KLICK!




14 Antworten auf „AEW Dynamite #163 Ergebnisse & Bericht aus Bridgeport, Connecticut, USA vom 16.11.2022 (inkl. Video der kompletten Show & Abstimmung)“

Y2Jericholic sagt:

Go-home Episode war in Ordnung.
Der Opener und Death Triangle gegen Top Flight/AR Fox waren gute Matches.
Ana Jay als Ersatz für The Bunny (soll aber kein ernster Grund sein warum sie die Ringfreigabe nicht bekam) kann man machen. So oder so hätte Storm hier gewonnen.
Sehr sehr starke Promo von DMD aber auch nach der Show gab es ne interessante von MJF inklusive Real Talk.
Death Triangle gg Elite dürfte gut werden.
Bin gespannt ob Jake Roberts nun wieder bei Archer in der „Ecke“ stehen wird. Er braucht ja nun keine Sauerstoffmaske (wegen COPD) zu tragen.

Edelmann sagt:

*Um Missverständnisse auszuräumen: Folgende Zeilen beruhen vorerst nur auf das Gelesene.

Liest sich nach einer grundsoliden Go Home-Show.
Wenn man allein schon die 4 Teilnehmer im ersten Match sieht weiß man wieso AEW die Nr. 1 (außerhalb Japans) im Pro-Wrestling ist.
Auch der Rest der Matches sowie die Sieger ergaben Sinn wenn man sich die Storyentwicklungen der vergangenen Wochen anschaut.
Auch die Promos und Zwischensequenzen machten Sinn und stimmen auf den PPV ein.

Ich freue mich auf einen tollen PPV und hoffe dass es dabei bleibt.
Leider wurde All Out, was ein unterhaltsamer PPV war, von dem was danach passierte überschattet und man redete kaum noch über die eigentliche Veranstaltung.

Schollenator sagt:

Schwache Ausgabe, aber als Go-home noch ok. Die Elite wird dann wahrscheinlich direkt mal wieder die Titel gewinnen, auch wenn ich als neue Champs lieber das House of Black sehen würde. MJF wird den Titel gewinnen und dann gegen den Eliminator Sieger Page kämpfen.
Insgesamt muss AEW aber dringend wieder konstanter werden.
Aber zumindest gibt es wieder mehr gute Promos und auch gute Video Packages

Phenom sagt:

Wieviel Zuschauer waren in der Halle?

Nacho Man sagt:

Für mich ne gute Show. Ich freue mich auf den ppv. Ich persönlich würde starks bei Rampage gegen lange gewinnen lassen um ihn auch bei Full Gear in der pre show gewinnen lassen. Auch Jade vs rose würde ich in die pre show setzen.
Gerne hätte ich ein kürzeren PPV.
Aber beim Trios Titel hätte ich gerne ein triple thread gesehen mit den Champs, the Elite und house of Black.

Trasher77 sagt:

Grad Gesehen: gute Go Home Show! Hoffe das wir am Samstag einige Titel Wechseln sehen und damit wieder Fahrtwind aufgenommen werden kann!
Wer Samstag Nacht noch nichts vor hat: in Unna gibt es Full Gear live im Kino zu sehen ab 0 30 gehts los! Werde da sein👍🍾🍾

Brayblack sagt:

Unna sind halt mal geschmeidige 650 km hätte mir was zentrales gewünscht

Ansonsten Go Full gear ich freue mich auf Sonntag:)

Froozwnice sagt:

Ich werde seit Wochen das Gefühl nicht los, dass die Shows belanglos sind und irgendwie nichts weiter als Solide.
Früher hatte ich bei Darby, Bryan, Pac, OC, FTR und wie sie alle hießen das Gefühl, dass diese groß dargestellt wurden – das ist irgendwie für mich alles flöten gegangen. Ein Bryan Danielson humpelt da irgendwo herum, wo es um die ROH Championchip geht – nicht für Ungut, aber er sollte definitiv in größeres Verwickelt sein … und nicht nur er, seit den vielen Titeln ist es so still um FTR geworden, Darby ist gefühlt kaum noch zu sehen, bei Pac bewege ich mich mal so mal.
Die Hallen bzw. Zuschauer machen mir ebenfalls große Sorgen – die Halle sah brutal leer aus und Stimmung war gen 0. Die Zahlen für die Ticketverkäufe sind seit Wochen mehr als schwach.

Irgendwie Schade

WrestleManiac sagt:

@Froozwnice Bin ich vollkommen bei Dir, die Shows sind gerade leider nicht mehr als solide. Die großen Worker wie Kenny,Bucks, Miro, Archer fehlen fast immer, FTR sieht man auch kaum noch ihre diversen Titel verteidigen! Des weiteren hat der gute Tony die Ticketpreise mal sowas von angezogen das die Vorverkaufe für die Shows auch in neuen Städten nicht gut laufen. Die Show gestern in Bridgeport hatte gestern etwas mehr als 3000 Zuschauer, wobei man aber auch viel Tickets für 15Dollar rausgehauen hat um die Halle wenigstens für die Hardcam voll aussehen zu lassen. Alles in allem alarmierend für AEW und Tony sollte m.M. zu den alten Ticketpreisen zurückkehren!

Lobo sagt:

Ich vermute mal, dass auch in den USA das Leben wesentlich teurer geworden ist und sich viele überlegen, wofür sie ihr Geld ausgeben wollen/müssen.
Ich könnte es mir wahrscheinlich finanziell nicht leisten, solche Shows live zu verfolgen vor Ort, ohne dafür an anderer Stelle stark sparen zu müssen.

hampfi sagt:

überraschung – regal wird gegen mox turnen…. sowas von vorhersehbar

Scharegg sagt:

@WrestleManiac und Froozwnice:

Sehe es +/- gleich; das Interesse einzuschalten und ganze Shows zu schauen, fehlt mir nun schon seit Monaten. Ich hab mir die letzten paar Jahre fast nur Indy / NJPW / AEW – Shows angesehen; aber wie erwähnt, es reizt mich überhaupt nicht mehr.

Besonders bei AEW geht es mir wie mit einer neuen Freundin; am Anfang alles cool und yuhuii, dann war sie irgendwie einfach nur noch da und mit der Zeit ist man froh, wenn man sie nicht mehr sehen muss.
Dynamite und Rampage sind irgendwie auch einfach nur noch da; mehr nicht.

Und, wie @WrestleManiac bereits erwähnt hat, werden u.a. Miro, FTR, Darby (hängt schon viel zu lange an Sting), Jack Perry (streicht endlich das Jungle Boy-Gimmick) gar nicht oder total uninteressant präsentiert.
Klar, (etliche) verletzte Wrestler, wie Cole zum Beispiel, fehlen dem Programm schon auch.
Aber irgendwie denke ich, dass nun auch die Rückkehr der Elite nicht so interessant verlaufen wird.

Und das grosse Roster von AEW und die (noch) zu kurze Sendezeit ist eben auch immer noch nicht so zielführend für die Liga.

cooleisbaer sagt:

Idee:
Powerhouse Hobs gewinnt den Titel indem er Joe pinnt und dann geht es gegen Stark.
MJF wird den Titel gegen Mox gewinnen.
Und dann geht es erst Mal MJF gegen Wardlow, nachdem dieser ohne Titel dasteht…

Ruffy sagt:

@Trasher77.

Würde mich mal interessieren wie viel in unna sich die Show im Kino angucken und wie die Stimmung ist.

Wäre nett wenn du mal ein Statement abgeben könntest. Eventuell tue ich mir das auch mal an.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube