WWE Monday Night RAW #1537 Rating auf dem USA Network vom 14.11.2022

16.11.22, von David "VidDaP" Parke

Quelle: wwe.com

– Die „Monday Night RAW“-Ausgabe am 14. November 2022 auf dem USA Network erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,648 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (Vorwoche: 1,593 Mio. Zuschauer) gewann man ca. 55.000 Zuschauer. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 15. November 2021 (1,585 Millionen Zuschauer) gewann man bei den Zuschauern ca. 4 %.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erreichte „Monday Night RAW“ ein Rating von 0,44 Punkten (Vorwoche: 0,43 Ratingpunkte), was zu Platz 6 der meistgesehenen Shows im US-Kabelfernsehen in der US-Hauptzielgruppe am Montag reichte (Vorwoche: Platz 6). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 08. November 2021 (0,42 Ratingpunkte) stieg das Rating in der Hauptzielgruppe um ca. 4,8 %.

„RAW“ lief in dieser Woche zeitgleich gegen das „Monday Night Game“ der amerikanischen American Football-Liga NFL.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen …

… in den vergangenen 12 Wochen:

14. November 2022: 1,648 Millionen Zuschauer (auf USA)
07. November 2022: 1,593 Millionen Zuschauer (auf USA)
31. Oktober 2022: 1,500 Millionen Zuschauer (auf USA)
24. Oktober 2022: 1,641 Millionen Zuschauer (auf USA)
17. Oktober 2022: 1,804 Millionen Zuschauer (auf USA)
10. Oktober 2022: 1,824 Millionen Zuschauer (auf USA)
03. Oktober 2022: 1,599 Millionen Zuschauer (auf USA)
26. September 2022: 1,674 Millionen Zuschauer (auf USA)
19. September 2022: 1,594 Millionen Zuschauer (auf USA)
12. September 2022: 1,710 Millionen Zuschauer (auf USA)
05. September 2022: 2,094 Millionen Zuschauer (auf USA)
29. August 2022: 2,100 Millionen Zuschauer (auf USA)

… in den vergangenen 11 Jahren:

14. November 2022 – 1,648 Millionen Zuschauer
15. November 2021 – 1,585 Millionen Zuschauer
16. November 2020 – 1,779 Millionen Zuschauer
18. November 2019 – 2,127 Millionen Zuschauer
12. November 2018 – 2,445 Millionen Zuschauer
13. November 2017 – 3,018 Millionen Zuschauer
14. November 2016 – 2,878 Millionen Zuschauer
16. November 2015 – 3,293 Millionen Zuschauer
17. November 2014 – 3,771 Millionen Zuschauer
18. November 2013 – 3,802 Millionen Zuschauer
12. November 2012 – 4,066 Millionen Zuschauer

Quellen: showbuzzdaily.com, Twitter: @BrandonThurston

Diskutiert auch hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Zahlen! Klick!




9 Antworten auf „WWE Monday Night RAW #1537 Rating auf dem USA Network vom 14.11.2022“

Jon08 sagt:

In ganz kleinen Schritten geht es aufwärts, aber ich sehe da mehr drin. Fand RAW qualitativ ziemlich stark.

dudleyville sagt:

nicht wirklich wenn man mal bedenkt das vor 10 jahren über 4 Millionen den mist schauten. ist das rating sehr schwach für die sogenante a show.

Johnny sagt:

Diese Woche ein bisschen aufwärts, nächste Woche wieder ein bisschen Abwärts.
Ist doch immer das gleiche:-)
Denke zwischen Februar und August ist wieder ein bisschen mehr drin.
Aber auch das ist ja jedes Jahr das gleiche. Von den 12-20 Mios. NFL Zuschauer schalten Maximal 500k bei RAW ein.
Mehr wie ca. 2 Mios. geht einfach nicht mehr. Es gibt einfach kein großes so Wrestling Interesse mehr.

Edelmann sagt:

User Johnny hat Recht. Quotentechnisch ist das ein Auf und Ab, sowohl bei WWE wie auch bei AEW. Mal hat man eine Woche 100.000 mehr und mal die andere Woche wieder das Gleiche weniger. Ein klarer Aufwärtstrend ist definitiv nirgends zu merken, maximal ein Abwärtstrend bei WWE wenn man es auf die letzten Jahre hoch rechnet.

Jon08 sagt:

Na ja, also 4 Mio. Zuschauer sind in den heutigen Zeiten wahrscheinlich eher Wunschdenken und ist zwar WWE-intern die Messlatte, aber nicht fürs ganze Wrestling. Gibt doch heute keine Promotion mehr, die das schaffen wird.
Also von daher sehe ich das positiv.

DDP81 sagt:

Außerhalb der WWE wird auch keiner mit 4 Mio kalkulieren. Und selbst da ja mittlerweile nicht mehr…

DDP81 sagt:

Innerhalb der USA. Wie das mit AAA in Mexico oder NJPW in Japan aussieht, habe ich null Plan.

Sigi Reuven sagt:

Ich weiß auch nicht, wer ernsthaft den Maßstab bei 4 Mio. ansetzt, kann wahrscheinlich bei keiner Promotion mehr sein Glück finden.

V.a. da sich über die letzten Jahre das Guck-Verhalten vieler Zuschauer gewandelt haben wird, es wird viel stärker gestreamt, auf Websites oder per Abonnement geguckt als vor dem Fernseher. Und wir sprechen hier von TV-Zahlen, die die Sender generieren.

Auch wenn FOX Erwartungen zur Prime Time um 20.15 Freitags natürlich höher sind und man wahrscheinlich so um die 3 Mio. erwartete, wird WWE noch lange brauchen, um da ranzukommen.

Und dieses „ich-red-mir-die-Welt-wie-sie-mir-gefällt“, @Jon, finde ich kurios. Du findest echt bei jedem Rating eine kreative Ausrede, wieso das nur ein Ausrutscher sein soll, dass die Shows doch viel qualitativer sind… Das ist schon kurios.
Aber man kann diese Zahlen einfach nicht schön reden. WWE hat herbe Verluste gemacht, die Tendenz der Zahlen ging stetig abwärts. Das ist einfach Fakt. Natürlich dauert das dann wieder einige Jahre bis sich das wieder einpendelt, aber 1,6 Mio. sind für eine Show, die sich als FLAGGSCHIFF bezeichnet oder Flaggschiffshow angesehen wird, einfach deutlich zu wenig. SmackDown hat ca. 600.000 Zuschauer mehr!!! Und soll die „B-Show“ sein, hinter RAW.

Also realistisch sollte man da schon bleiben. Ich sehe es keineswegs, dass je wieder eine Promotion mit 4 Mio. Zuschauern aufwarten wird, auch nicht AEW, aber man sollte auch nicht verkennen, dass diese Zahlen, die RAW zumindest schreibt, absolut im Keller liegen! Ohne nennenswerte Konkurrenz als Ausrede!

Mankind sagt:

@dudleyville
Die Zahlen vor 10-20 Jahren sind doch in der heutigen Zeit kein Maßstab mehr. Das betrifft nicht nur WWE, sondern jedes Format das im TV läuft. Sport und Nachrichten mal außen vor gelassen. WWE ist für mich kein Sport. Alle, wirklich alle Formate haben Zuschauer verloren.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube