WWE Monday Night RAW #1538 Ergebnisse + Bericht aus Louisville, Kentucky, USA vom 14.11.2022 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)

15.11.22, von "Chr1s"

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

WWE Monday Night RAW #1538
Ort: KFC Yum! Center, Louisville, Kentucky, USA
Erstausstrahlung: 14. November 2022
Zuschauer: ca. 7.000

Die heutige Monday Night RAW Ausgabe startet mit der Musik des amtierenden United States Champion Seth „Freakin“ Rollins! Dieser wird seinen Titel heute gegen Finn Bálor aufs Spiel setzen müssen. In der Vorwoche kam es bekanntlich zu viel Chaos, als Seth eine Open Challenge ausgesprochen hatte. Mustafa Ali wollte diese eigentlich annehmen. Bobby Lashley hatte etwas dagegen. Er verprügelte Ali und nahm die Herausforderung selbst an. Doch der „All Mighty“ hatte andere Pläne. Er vernichtete Rollins und überließ ihn Austin Theory! Letzterer löste seinen Koffer gegen den United States Champion ein und hatte das Match praktisch gewonnen. Doch Lashley hatte wieder etwas dagegen und mischte sich ein. Seth Rollins nutzte das zu seinen Gunsten und verteidigte am Ende seinen Titel erfolgreich gegen Austin Theory. Damit ist der Koffer dahin und Rollins ein glücklicher Mann. Er begrüßt die Fans zu Monday Night Rollins! Seth erinnert uns daran, dass er immer noch U.S. Champion ist. Auch Seth erkennt das große Chaos aus der Vorwoche an. Da spricht er eine harmlose Open Challenge aus und gleich mehrere Superstars haben ihre Gier nach dem Titel gezeigt. Mustafa Ali, Bobby Lashley, Finn Bálor und schließlich Austin Theory. Bei diesen Namen gibt es „This was Stupid“ Chants von den Fans. Doch am Ende bleibt eine Sache gleich. Seth „Freakin“ Rollins ist und bleibt der United States Champion. Plötzlich ertönt die Musik vom „All Mighty“ Bobby Lashley. Letzte Woche hat Lashley großes Chaos angerichtet. Er hat Seth absolut vernichtet und diese Tracht Prügel wird es auch weiterhin geben, bis er sich die U.S. Championship gesichert hat. Rollins beruhigt den „All Mighty“ und unterstreicht die Tatsache, dass dieser sicher nicht der nächste Herausforderer ist. Immerhin hat er gegen Brock Lesnar verloren! Nun hören wir die Musik von Mustafa Ali. Er hat auch einen Ringrichter dabei und will offenbar sofort ein Match. Lashley kann darüber nur lachen. Er fragt bei Ali nach und ist sich nicht sicher, ob dieser die Tracht Prügel aus der Vorwoche schon vergessen hat. Ali lässt sich aber nicht verunsichern und attackiert den „All Mighty“. Lashley kann sich zur Wehr setzen und Ali aus dem Ring werfen. Rollins nutzt diese Ablenkung und verschwindet. Lashley hingegen hat genug von Ali und beabsichtigt diesen zu einem Match herauszufordern. Ein Ringrichter steht bereit und das Match wird angeläutet.

1. Match
Singles Match
Bobby Lashley gewann gegen Mustafa Ali via Referee Stoppage, nachdem Ali im Hurt Lock das Bewusstsein verloren hatte.
Matchzeit: 04:28

Cathy Kelley hat backstage „The O.C.“ beim Interview. Sie will wissen, wie die Stimmung ist, nachdem man Mia Yim rekrutieren konnte. AJ Styles ist glücklich über die Entwicklung der letzten Woche. Endlich haben sie jemanden, um Rhea Ripley in Schach zu halten. Deswegen fordert Styles nun Finn Bálor zu einem Match bei der „Survivor Series“ heraus. Dort soll diese Geschichte endlich ihr Ende finden.

Wir hören die Musik von Mia Yim. Diese feiert also endlich ihre Rückkehr in einem Match bei Monday Night RAW. Wir sehen ein paar Highlights aus der Vorwoche, wo Yim sich Ripley vorgenommen hatte. Heute bekommt sie es mit Tamina zu tun. Vor dem Match kommen Rhea Ripley und Dominik Mysterio heraus, um sich das Match aus nächster Nähe anzusehen.

2. Match
Singles Match
Mia Yim gewann gegen Tamina via Pin nach dem Eat Defeat.
Matchzeit: 01:58
-Damage CTRL haben sich das Match aus nächster Nähe angesehen.

Nach dem Match fordert Yim Ripley heraus, in den Ring zu steigen. Rhea deutet dies auch an, nur um am Ende doch einen Rückzug zu machen. Ein erfolgreiches Debüt für Yim bei RAW.

Backstage sehen wir Matt Riddle. Er ist bei Cathy Kelly beim Interview. Diese will wissen, warum denn Elias nicht an seiner Seite ist. Riddle erklärt die Abwesenheit von Elias damit, dass dieser sich um Merchandise und Tickets für zukünftige Konzerte kümmert. Immerhin sind die beiden der heißeste Akt und das braucht entsprechende Vorbereitung. Die Alpha Academy kommt dazu und die sind nicht sonderlich angetan vom neuen Tag Team. Chad Gable verspricht, dass er mit Riddle den Boden wischen wird. Danach verschwinden die beiden wieder und lassen einen genervten Riddle zurück.

Mia Yim wird backstage von Damage CTRL abgefangen. Diese sind begeistert von der Leistung und die drei Damen wollen Yim für War Games bei der „Survivor Series“ rekrutieren. Yim ist zwar angetan vom Angebot. Allerdings hat sie persönlich kein Problem mit Bianca Belair, Alexa Bliss und Asuka. Deswegen lehnt sich das Angebot an. Bayley, Kai und SKY finden das nicht besonders gut. Yim soll es sich doch erneut überlegen und den vier Frauen Bescheid geben.

3. Match
Singles Match
Chad Gable (w/ Otis) gewann gegen Matt Riddle via Pin, nachdem Otis beim Cover entscheidend für Gable nachgeholfen hatte.
Matchzeit: 09:47
-Otis hat Riddle mehrmals abgelenkt und entscheidend beim Sieg seines Tag Team Partner beigetragen.

John „Bradshaw“ Layfield und Baron Corbin sind backstage Poker spielen und zocken dabei einen Mitspieler ab. Danach kommt Akira Tozawa dazu und will ebenfalls einsteigen. JBL fragt nach, ob dieser jemals Poker gespielt hat. Tozawa verneint diese Frage und wird daraufhin sofort zum Spielen eingeladen.

Wir hören die Musik von The Miz. Es wird Zeit für eine Entschuldigung des „A-Listers“ für die Geschichte rund um Dexter Lumis. Miz begrüßt uns zu dieser speziellen Ausgabe von „Miz TV“ und in dieser Ausgabe wird er nicht den Host spielen, sondern Byron Saxton. Letzterer wird das Interview leiten und Miz wird zu Gast sein. Byron stellt sofort die Frage, ob Miz es bereut, Lumis angeheuert zu haben. Der „A-Lister“ hat eine Stellungnahme vorbereitet und wird mit großen Buhrufen konfrontiert. The Miz bereut es, Dexter Lumis, um dessen Hilfe gefragt zu haben. Doch wir müssen das verstehen. All die Jahre hat Miz alles getan, um den Respekt der Fans zu bekommen. Das Gleiche wollte auch Dexter Lumis und jemand musste das einfach stoppen. Deswegen hat Miz Lumis um dessen „Hilfe“ befragt. Miz ist doch nur ein liebevoller Vater und er wollte doch nur das Beste für alle Beteiligten. Plötzlich hören wir die Musik von Johnny Gargano. Dieser glaubt kein Wort, das von Miz gesprochen wurde. Gargano hat genug, davon, dass Miz immer den einfachen Weg nutzen will. Er soll endlich zugeben, dass Lumis engagiert wurde und Miz ihm Geld schuldet! Der „A-Lister“ hat genug von Gargano und versteht nicht, warum dieser ein solches Interesse hat an dieser Geschichte. The Miz ist doch ein guter Mann! Es tut ihm doch leid! Diese Geschichte soll endlich ein Ende haben. Dieses Stichwort wird von Gargano übernommen. Denn in zwei Wochen wird das ein Ende haben. The Miz wird auf Dexter Lumis treffen. Sollte letzterer gewinnen, dann muss Miz seine Schulden abbezahlen und Dexter bekommt einen offiziellen WWE-Vertrag. Plötzlich entkleidet sich ein Kameramann hinter Miz. Es handelt sich dabei um Dexter Lumis! Der „A-Lister“ läuft panisch davon und das Segment endet mit einem Staredown der beiden Superstars.

Cathy Kelly hatte vor der Show Shelton Benjamin beim Interview. Doch sein Interview wurde sofort von Dominik Mysterio und Damien Priest unterbrochen. Dominik verspottete Benjamin für dessen Niederlage in der letzten Woche und auch dessen Karriere. Shelton ließ sich nicht respektlos behandeln und stellte sich den beiden Männern. Priest drohte dem erfahrenen Superstar und erinnerte diesen an die Taten des „Judgment Day“. Davon ließ Benjamin sich nicht abschrecken und er forderte Dominik Mysterio zu einem Match heraus. Letzterer blieb überrascht zurück und musste sich etwas sammeln. Das Match ist aber offiziell und wird als Nächstes stattfinden.

4. Match
Singles Match
Dominik Mysterio (w/ Rhea Ripley & Damien Priest) gewann gegen Shelton Benjamin via Pin nach dem Frog Splash.
Matchzeit: 04:59

Austin Theory steht backstage bereit für ein exklusives Interview. Cathy Kelley kündigt den „ehemaligen“ Mr. Money in the Bank an und sie will wissen, was seine Gedanken zu seiner Niederlage sind. Theory meint, dass niemand weiß, wie es ist, in seinem Körper zu stecken. Niemand weiß, wie es ist, der nächste Top-Star zu sein. Jeder will, dass er versagt. Jeder will, dass seine Karriere den Bach untergeht. Der Besitz des Koffers war der schlecht möglichste Zeitpunkt aller Zeiten. Roman Reigns ist zurzeit unantastbar. Immerhin wird er von den Usos beschützt. Theory hat es ja probiert, wurde aber immer wieder außer Gefecht gesetzt. Deswegen wollte er ein Zeichen setzen und gegen einen der besten aller Zeiten kämpfen. Er löste seinen Koffer gegen Seth Rollins ein und das Match hatte Theory auch gewonnen. Doch Bobby Lashley griff ein und versaute alles. Plötzlich wird das Interview von Dolph Ziggler unterbrochen. Dieser bezeichnet den Cash-In als den schlechtesten aller Zeiten. Dabei wollte Ziggler Theory sogar helfen, aber die Hilfe wurde abgelehnt. Austin Theory hat es satt, dass Leute immer auf ihn herabsehen und respektlos behandeln. Seine Zukunft ist auch weiterhin gesichert. Die von Ziggler, schon bald zu Ende. Letzterer ist unbeeindruckt und lässt Theory einfach zurück.

Die Kommentatoren sprechen über War Games in zwei Wochen bei der Survivor Series. Damage CTRL suchen weiterhin nach einer Partnerin für das Match. Doch vorher gibt es Action im Ring. WWE Women’s Tag Team Champion IYO SKY wird auf Dana Brooke treffen. Letztere ist wütend über die Niederlage in der Vorwoche und der Tatsache, dass der 24/7 Titel in den Müll geworfen wurde.

5. Match
Singles Match
WWE Women’s Tag Team Champion IYO SKY (w/ Damage CTRL & Nikki Cross) gewann gegen Dana Brooke via Pin nach dem Over the Moon-Sault.
Matchzeit: 03:19

Nach dem Match lassen sich Damage CTRL feiern. Doch diese werden von Mia Yim unterbrochen. Yim will ihre endgültige Antwort bekannt geben und sie hat sich für das Team rund um RAW Women’s Champion Bianca Belair entschieden! Dies lässt Bayley und ihre Kolleginnen wütend zurück.

Wir sind wieder beim Poker-Spiel und Akira Tozawa scheint JBL und Corbin an ihre Grenzen zu bringen. Tozawa hat den beiden das ganze Geld abgezockt. Sie können Akira nicht mal alles bezahlen. Deswegen soll die Angelegenheit später im Ring zu Ende gebracht werden.

Die Musik von Austin Theory ertönt. Kein Koffer und kein Smartphone. Er trifft im nächsten Match des Abends auf Dolph Ziggler.

6. Match
Singles Match
Austin Theory gegen Dolph Ziggler endete via Referee Stoppage, nachdem Theory nicht mehr aufgehört hatte, auf Ziggler einzuprügeln.
Matchzeit: 14:36
-Austin Theory hatte das Match eigentlich gewonnen, nachdem er zweimal seinen Finisher zeigen konnte. Allerdings wollte er weiter auf Ziggler einprügeln.

Nach dem Match prügelt Theory weiter auf seinen Gegner ein und er muss von sämtlichen Offiziellen gestoppt werden. Danach zieht sich ein wütender Theory langsam zurück.

John „Bradshaw“ Layfield und Baron Corbin machen sich auf den Weg zum Ring. Baron Corbin bekommt es mit Akira Tozawa zu tun.

Damage CTRL sind backstage etwas am Verzweifeln. Doch dies soll sich schnell ändern. Rhea Ripley kommt dazu und kündigt an, dass sie sich gegen Bianca Belair stellen möchte und daher an der Seite von Damage CTRL kämpfen wird, außer jemand hat etwas dagegen. Bayley, Kai und SKY schütteln fröhlich die Köpfe und freuen sich, Rhea Ripley als Team-Mitglied gewonnen zu haben.

7. Match
Singles Match
Baron Corbin (w/ JBL) gewann gegen Akira Tozawa via Pin nach dem End of Days.
Matchzeit: 03:35

Der moderne Wrestling-Gott kann also ein weiteres Match gewinnen. Gemeinsam mit JBL feiert Corbin seinen Sieg.

Die Kommentatoren erinnern uns an das „I Quit“ Match zwischen Edge und Finn Bálor. Letzterer konnte sich auf kontroverse Art und Weise durchsetzen. Seine Frau Beth Phoenix kassierte dabei einen Con-Chair-To von Rhea Ripley.

Man zeigt uns erneut die Attacken von Austin Theory gegen Dolph Ziggler. Letzterer wird immer noch von den Ärzten behandelt.

Rhea Ripley hat sich also Damage CTRL und Nikki Cross angeschlossen. Cathy Kelley hat Bianca Belair, Mia Yim, Alexa Bliss und Asuka zu Gast. Sie will wissen, was diese von dieser Ankündigung halten. Belair gibt zu, dass Ripley definitiv ein starker Zugang ist, aber sie werden sich nicht dadurch aufhalten lassen und Damage CTRL endlich zum Schweigen bringen. Nächste Woche wird es Matches der acht Damen geben, um den Vorteil für das War Games Match zu ermitteln.

Finn Bálor steht bereit für sein Match gegen Seth „Freakin“ Rollins. Byron Saxton kommt dazu und will wissen, ob dieser die Herausforderung von AJ Styles für die „Survivor Series“ annimmt. Bálor ist außer sich bezüglich dieser Frage. Waren Edge oder Rey Mysterio bereit? Nein. AJ ist es auch nicht. Bálor ist bereit und akzeptiert. Doch Styles wird erst in zwei Wochen ein Thema sein. Heute wird sich Finn um Seth Rollins kümmern und der neue United States Champion werden!

8. Match
WWE United States Championship
Singles Match
Seth „Freakin“ Rollins (c) gewann gegen Finn Bálor via Pin nach einem Stomp.
Matchzeit: 21:13
-Während des Matches kamen die Mitglieder des Judgment Day heraus, um Finn Bálor zu helfen. Allerdings kamen The O.C. heraus und ein Brawl brach aus. Der Ringrichter war dadurch abgelenkt und AJ konnte Bálor vom Turnbuckle werfen. Dies nutzte Rollins zum Sieg aus.

Nach dem Match will Rollins seinen Sieg feiern. Doch sofort wird er von Austin Theory attackiert! Dieser knallt Seth mehrmals gegen das Kommentatorenpult und die Barrikaden. Danach prügelt er weiter auf den „Visionary“ ein und verpasst diesen abschließend einen ATL. Ein Statement von Austin Theory zum Abschluss der Show. Er schnappt sich den United States Titel und schlägt mit diesem auf Rollins ein. Danach posiert er mit dem Gürtel und mit diesen Bildern geht die heutige Ausgabe von Monday Night RAW zu Ende.

Fallout:

Diskutiert in unserem Forum mit vielen weiteren Fans über diese Show! KLICK!




31 Antworten auf „WWE Monday Night RAW #1538 Ergebnisse + Bericht aus Louisville, Kentucky, USA vom 14.11.2022 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)“

DragonMaster sagt:

Theory der bis zum Erdkern begraben wurde dominiert plötzlich wie sonst was und ist jetzt wohl wie Lashley auf dem Pfad der Zerstörung und Riddle wieder zum Undercarder und zum Pausenclown degradiert.

Show an sich war halt von den Matchzeiten her solide, aber ansonsten nichts besonderes und kanns kaum abwarten bis DMG CTRL und JD wieder Geschichte sind. Beide stables zum einschlafen und bitte schickt Dom zurück in die Indie Liga, der Typ ist grauenhaft und gehört bei WWE nicht in den Ring.

Kugelrund sagt:

Ist Rollins jetzt Heel oder face? Matches durch cheaten gewinnen aber dann von einem Heel vermöbelt werden? Oh Man das ist echt grauenhaftes Booking.

sXe4life sagt:

Typisches 50/50 booking vom Noseman. Triple H ist halt einfach ein grauenhafter Booker

Snippy Chippy sagt:

Ripley von Judgement zu CTRL
Hääääääää ?
Ich raffs nicht
Warummmm ????
Zuviel Durcheinander

Carlos sagt:

@ Snippy Chippy 🤦‍♂️

Edelmann sagt:

Es liest sich nach einer sehr zähen Show. Die Showlänge von 3h macht es für Zuschauer sicher auch nicht einfacher.
Mal eine Frage (an die Zuschauer & Leser): Findet ihr das aktuelle WWE Produkt soviel besser als noch vor 4-5 Monaten?
Nachdem Hunter damals als Chefbooker anfing, war es ja schon erkennbar besser. Ich erinnere mich an den Streefight zwischen McInytre & Sheamus. Aber nun? Fürchterlich!
Ich verstehe nicht wieso RAW & Smackdown so schlecht ist obwohl es angeblich von der gleichen Person geleitet wird welche uns vor Jahren mit NXT begeistert hat!?!
Liegt es am zu jungen Publikum? Liegt es an den TV Sendern und deren Vorgaben?
WWE, Quo vadis???

Basti sagt:

Die Ausgabe war, um es höflich auszudrücken, allgemein ziemlich öde.

Das einzige was mich glücklich stimmt ist Rollins als Face und dass man die Midcard Title wieder relevant macht (was ich mir auch bei All Elite wünschen würde, denn dort trägt man die TBS und TNT Championships gefühlt nur noch als dekoratives Accessoire).

Taskmaster sagt:

Oh jee jetzt wirds wieder richtig schlecht. Miese Matchzeiten, keine/dumme Storys, immer die selben Schnarchnasen. Wenn WWE schon kein besonderes Wrestling abliefert dann bitte wenigstens etwas Entertainment …

Angela sagt:

ich lese da immer wieder was von 3 Stunden.
Auf Pro7Maxx dauert das 2 Std. (normal von 22-24h, Mittwoch und Samstag). Fehlen da viele Werbepausen (der Amis?) oder Interviews. Geht mir gar nicht ein.

Edelmann sagt:

@Angela
Es ist zwar schon jahre her, dass ich mal eine komplette RAW Show angeschaut habe aber damals war es so, dass mindestens 1/3 der Shows aus Werbung und Rückblenden was während der Show passierte bestand.

Realtalk sagt:

@Angela: Prosieben Maxx bekommt eine gekürzte Version von RAW von der WWE zugeschickt. Also die selbst schneiden Segmente und/oder Matches raus und kürzen das auf 1,5h. Prosieben Maxx fügt lediglich noch insgesamt 30 min Werbung hinzu.

Zur Show: Ordentlich. Theroy erklärt seinen Cash-in und ist stinksauer. Er bekommt also ne neue Ausrichtung und darf den Edeljobber verkloppen. Lashley ist ebenfalls wütend und verkloppt ständig Ali, der mal eigentlich gegen Rollins gehen möchte. Allgemein hat Rollins ganz schön zu tun. Balor, Ali, Lashley, Theroy… man man man. Aber hey, wenigstens wird der US-Titel ein wenig relevant.

Alles im Allen: 3++

TheRealGecko13 sagt:

@Angela
Die Show ist auf Pro7 gekürzt

nWo-Joe sagt:

Dachte zuerst, Theory hätte man mit dem fehlgeschlagenen Cash-In „begraben“. Aber wie man das jetzt darstellt find ich ganz gut. Bin mal gespannt, wie das mit ihm weitergeht.

Die Matchzeiten würd ich jetzt nicht kritisieren…die Kürzeren Matches waren doch eher Squash-Matches, um eben einen Wrestler zu pushen. Find ich jetzt nicht schlimm ehrlich gesagt. Die längeren Matches gefielen mir dann auch richtig gut.

Ja, mir fehlen die Titel…ja, mich nervt die Story um Miz/Lumis…
Man macht einiges richtig, aber besonders der fehlende zweite World-Titel macht sich mMn schon bemerkbar. Leider ist hier keine Besserung in Sicht 🙁

Worthless sagt:

Hach war das früher noch bei WWE schön, als es Charaktere wie Hakushi, den alten Kane, Ken Shamrock oder Hardcore Holly zB noch gab. Als Wrestler nicht zwingend ewig rumpalaverten, sondern das taten was man von ihnen erwartet hatte…wrestlen. WWE heute hat zwar durchaus interessante Ansätz bei manchen Gimmicks, aber wenn dann ständig nur gelabert wird und ausser Promos nix kommt…was soll man damit anfangen? Bray Wyatt zB. Ja super kreativer Typ, kann tolle Promos machen usw. Aber im Ring ist der Typ einfach nur schlecht, langweilig und schlecht. Ein Wrestler mit einem Gimmick wie Bray Wyatt es hat sollte tough dargestellt werden. Das ist aber nicht der Fall. Einem Bray Wyatt würde ich weder einen Sieg über Matt Riddle und schon gar nicht über Brock Lesnar abkaufen.
Das sehe ich auch bei vielen anderen Wrestlern bei WWE. Nakamura zB ein eigentlich tougher Strong Styler der sehr stiff agieren kann, wenn er will. Bei WWE hab ich eher den Eindruck Nakamura wäre einfach nur ein random japanischer Wrestler mit ADHS.

Ich seh mich absolut nicht in der Zielgruppe für WWE. 🙂

Ex-Supervisor sagt:

Der neue Pausenclown nach R-Truth ist jetzt also endgültig Tozawa (wobei der ja auch schon die Monate davor der „Vize“-Kasper war). Und ich hoffe stark, dass es zumindest ein weiteres War-Games-Match und weniger „normale“ Matches bei den SS geben wird.

Mr. Wrestleking sagt:

wat für ne Grütze. WWE ist so am Arsch

mynameismud sagt:

Keine Starpower, quasi ausschließlich mid- und/oder undercard Typen. Storys from out of nowhere. Keine Überraschungen bei den Matches. Dann wie immer diese ganzen Frauen-Kram übersprungen. Bleibt halt nicht mehr viel übrig.

Seth fällt mir zumindest positiv auf. Der unterhält, wenn auch das Beiwerk zum Vergessen ist.

Ein Midcard-Titel bleibt ein Midcard-Titel – auch wenn sie „ihm“ mehr Sendezeit geben. Dazu kommt dann noch dieser sinnfreie Cash-in vom Koffer.

Man lässt es halt am Dienstag morgen mal eben nebenbei laufen – könnte ja mal was passieren. Aber selbst mit HHH geht es ja in dieser Belanglosigkeit weiter.

Aber es gibt bestimmt wieder welche, die das nun als tolle Show bezeichnen werden. Von einem „starkem“ Raw reden werden…

Arne sagt:

Schon traurig wenn man versucht beide Midcard Titel krampfhaft wieder einen Mehrwert zu geben weil die World Titel praktisch nicht mehr existent sind. Kannste dir nicht ausdenken.

Jon08 sagt:

Tolle Show! Das starke Showing von Theory, seine backstage-Promo zum Cash-In, das Match gegen Ziggler und nun die Fehde gegen Rollins… Sehr geil inszeniert.
Auch das Segment von The Miz, Gargano und Lumis war ziemlich gut.

Ansonsten einige Matches leider zu kurz, aber alles in allem eine schön Show. Hat mir sehr gefallen und ich gebe daher eine, wie ich finde, verdiente 2+.

Jon08 sagt:

Tolle Show! Das starke Showing von Theory, seine backstage-Promo zum Cash-In, das Match gegen Ziggler und nun die Fehde gegen Rollins… Sehr geil inszeniert.
Auch das Segment von The Miz, Gargano und Lumis war ziemlich gut.

Ansonsten einige Matches leider zu kurz, aber alles in allem eine schön Show. Hat mir sehr gefallen und ich gebe daher eine, wie ich finde, verdiente 2+.

Gando sagt:

Ein guter Wendepunkt bei Theory, aber nicht wirklich glaubhaft bei seiner Statur, wenn er jetzt einen auf Zerstörung macht.

ScreamEagle sagt:

Da haben die Fans doch mal schön kundgetan was sie vom einlösen des Koffers letzte Woche halten.
Und es ist genau das was die User hier zum Großteil auch geschrieben haben, es ist einfach totaler Blödsinn gewesen.
Die Show an sich wirkte total wild gebookt.
Die Matchzeiten werden immer weniger, dabei hat es vor ein paar Monaten eigentlich gut angefangen.
Was will Rhea jetzt bei Damage CTRL?
Riddle der total over gewesen ist, ist in ein paar Wochen vom potenziellen Main-eventer zum Pausenclown verkommen.
Theroy wurde letzte Woche noch lächerlich gemacht und begraben, diese Woche ist er der Superheld,
das kannst du keinen erzählen.
Und was Seth nun ist Heel oder Face, das weis WWE sicher selber nicht.
Corbin wieder in einen Squash Match, ich verstehe es einfach nicht warum man die Wrestler wie Corbin, Braun oder auch Bray zurückbringt und dann keine ordentliche Story für die in der Tasche hat?
Dann sollen sie sich die Rückkehrer klemmen, das bringt weder den Wrestlern was, noch der WWE, außer einen kleinen Moment von Aufmerksamkeit.
Wie gesagt, wildes 50/50 Booking, wüsste ich es nicht besser, würde ich sagen Vince Russo ist zurück und bookt wie bei den letzten Zuckungen von WCW. Einfach nur Chaos pur.
Mehr als eine 4- ist nicht drin.

Edelmann@
Ich finde es auch so wie du, es hat eigentlich vielversprechend angefangen. Mit guten Ansätzen und Matchzeiten, eine Aufbruchstimmung ist zu erkennen gewesen. Warum das jetzt auf einmal noch schlimmer als unter Vince ist kann ich mir nicht erklären. Du stellst schon die richtige Frage, ob der Sender hier irgendwo seine Finger im Spiel hat, was wir aber leider nicht wissen. Aber ich würde natürlich auch gerne wissen, wo dieser extreme Absturz innerhalb so kurzer Zeit herkommt.

Y2Jericholic sagt:

Neuer Charakter für Theory könnte was glaubhaftes werden, da er dieses dämliche McMahon Gimmick nun endlich abgelegt hat.

Zu RAW insgesamt, im Ring konnte man bis auf das United States Title oder Ziggler vs Theory Match die Action knicken zumal die anderen Matche wieder viel zu kurz waren.

Hoffentlich hat es nach der Miz Niederlage in zwei Wochen endlich ein Ende mit dieser viel zu lang gezogenen schlechten Fehde.

Bin übrigens gespannt ob es bald zu einer Neuauflage vom Hurt Business kommen wird.

Worthless sagt:

Hab mir das gerade noch mal mit Austin Theory gegeben. Wenn das wirklich ein Gimmickwechsel wird und nicht nur ein Heelturn, dann gibt es hoffentlich den Austin Theory wie man ihn noch aus seiner Zeit von EVOLVE Wrestling kennt. Der war nämlich nicht so limitiert mit dem Gimmick und ein grandioser Heel. Wenn man das richtig macht, dann bekommt man vielleicht endlich Austin Theory’s ganzes Können zu sehen.

Worthless sagt:

Ich kann übrigens jedem der / die Interesse hat ans Herz legen sich bei Youtube die EVOLVE Mini Docs von Austin Theory anzuschauen.

0815spacko sagt:

2+ was ein Volltrottel🤣🤣🤣🤣

Ikard sagt:

Das Match zwischen Shelton und Dominik, war ja nun nicht wirklich deren ernst? Dominik nur am Eddie teasen, wirkt behäbig, rollt sich raus, cheap shotet nichtmal richtig…also der gehört für mich nicht in einen Ring mit Shelton Benjamin. Verkackt selbst den Move wo er Shelton in die Ringecke schickt.

Einziger Lichtblick Seth.

Mr. Wrestleking sagt:

haha
Jon08 gibt eine 2. nicht alle Latten am Zaun oder was?

Torrez sagt:

Was soll man sagen, Rollins – Balor war ein gutes Match (außer der OC JD Kram Drumherum)

Theory gegen DZ war auch ein cooles Match, und ihn jetzt Mal ausrasten zu lassen war nett anzusehen.

Ansonsten wird es schwierig, die Vorbereitung zum Wargames Match der Frauen ist blamabel, für mich wirkt das so als ob man die Idee hatte und dann erst bemerkt hat das man ja 5 Frauen braucht pro Team.

Überhaupt ist das ganze Booking gerade in einer Sackgasse aufgrund der Titelsituation. So müssen Lashley, Rollins als Maineventer um den Midcard Titel kämpfen, was zwar dem Titel gut tut aber halt alle andere in ein Vakuum wirft. Nehmen wir Vorhin z.B. ich mag die Paarung von ihm und JBL und ich mag Corbin generell als Heel (finde er hat da ne gewisse Ausstrahlung) aber was soll man mit ihm machen? In nem Titelrennen ist kein Platz und er bräuchte dringend Mal nen großen Erfolg.
Oder Riddle, der wird jetzt mit Elias gepaart weil Orton verletzt ist, aber was soll daraus werden, ich bezweifle das die beiden die Usos stürzen dürfen, also steckt er in einer grottig behandelten TagTeam Division, mit einem Partner der ihm nichts bringt. weil Solotitel (den er vom Können her tragen kann auch wenn man das Gimmick vielleicht nicht mag) ausgebucht sind.
Die Lumis Geschichte ist auch völlig verbookt, und mit der Stipulation muss Lumis ja der Sieger sein denn alles andere wäre einfach nur dumm. Und so könnte man durch den gesamten Kader gehen

Lobo sagt:

Kurze Frage…seit wann gibt es sowas wie Referee Stoppage mitten in einem Match anstatt eines Double Count out oder einer DQ des Wrestlers, der einfach nicht normal weitermachen will. Seltsames Booking beim Match Theory vs Ziggler in meinen Augen.
Zu dem altbekannten Vorwurf, dass jemand nicht „big enough“ sei. Es hat schon 50 Kilo Frauen gegeben, die mit genügend Drenalin im Körper nach einem Autounfall, dasselbige angehoben haben um ihremPartner die oder Kinder zu befreien.

Sobel sagt:

Ja, irgendwie war die Ausgabe wieder sehr konfus. Die Matches selbst waren eigentlich ganz gut, aber wenn man es nach dem Anschauen hier liest, liest es sich wie eine Ausgabe Dynamite: der kommt raus, wird von dem unterbrochen, worauf sie sich kloppen und dann die rauskommen und den save machen. Nach einem Match: der kloppt weiter auf den ein, Referees/beliebiges Stable kommt raus und helfen. Willkürliche Matches, gerade bei den Damen. Dann weiter: Match läuft, aber die sind Ringside, greifen dauernd ein, worauf die anderen rauskommen und die ersten verkloppen. Wie gesagt. Dynamite-Stil.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube