WWE „Tribute to The Troops 2022“ Taping-Ergebnisse aus Indianapolis, Indiana, USA vom 11.11.2022

12.11.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: wwe.com

World Wrestling Entertainment „Tribute to The Troops 2022“ (Tapings: 11.11.2021)
Ort: Gainbridge Fieldhouse in Indianapolis, Indiana, USA
Erstausstrahlung: noch unbekannt
Zuschauer: circa 8.800

1. Match
Six Man Tag Team Match
Drew McIntyre, Ricochet & Sheamus gewannen gegen Imperium (Giovanni Vinci, Gunther & Ludwig Kaiser).

2. Match
Tag Team Match
Ronda Rousey & Shayna Baszler gewannen gegen Emma & Tamina Snuka.

3. Match
Singles Match
Braun Strowman gewann gegen LA Knight.

Quelle: PWInsider.com

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Ergebnisse! Klick!




14 Antworten auf „WWE „Tribute to The Troops 2022“ Taping-Ergebnisse aus Indianapolis, Indiana, USA vom 11.11.2022“

Edelmann sagt:

Wenn das ein „Tribut an die Truppen“ sein soll dann hält die WWE wirklich nicht viel vom U.S.-Militär.

Jon08 sagt:

@Edelmann Hast du es geguckt? Ist auch sehr aussagekräftig, dieser „Bericht“, wenn man es so nennen kann. Kann mich auch nicht erinnern, dass irgendeine andere Promotion so ein Tribute to the Troops veranstaltet, wenn doch, klärt mich bitte auf, aber die anderen Male war es nicht vielmehr.

Also man kann es mit „Kritik“ auch echt übertreiben. Einfach mal freuen, dass man ÜBERHAUPT sowas für die Soldaten veranstaltet.

Raven1802 sagt:

Naja Edelmann….viele Amis stehen auf Trash…kann also sein, dass es Ihnen gefällt. Ist ja schließlich nicht Tribute to the Edelmann 😁

Edelmann sagt:

@Raven1802
Eine Tributshow nur für mich? Ein Traum würde wahr werden. 🤭
Aber was würde ich sehen wollen? Ein bisschen Trash wäre auch bei mir dabei. Nennen wir es Guilty Pleasure. Reigns müsste im rosa Tütü abklopfen und seinen Titel verlieren. Rousey und Lesnar müssten LOSER LEAVES WWE-Matches verlieren. New Day werden gesplittet und gehen eigene Wege.
Eine coole Invasionsstory mit AEW wäre cool, Forbidden Door wenn man so möchte.

Naja, so hat wohl jeder eigene Vorstellungen und Wünsche. Außer Jon08, dem gefällt alles.

Raven1802 sagt:

Reigns im Tütü- ich wäre sofort dabei. Damit würde er für diesen einen Moment mehr Unterhaltung als in den letzten 3 Jahren zeigen. 🤣👍

Jon08 sagt:

@Edelmann Finde das keineswegs verwerflich, dass mir vieles gefällt, was die WWE zeigt. Ich muss meine Position als überzeugter Fan zumindest nicht rechtfertigen und im Grunde ist das unanfechtbar. 😂😂

Btw. bin ich da mit Sicherheit nicht der Einzige auf der Welt – gefühlt der Einzige auf dieser Seite, aber hier kommentieren auch wiederholend unter den Berichten und News die gleichen 30-40 User, was das ganze nicht schwer macht, und wir kennen die Meinung der meisten. Aber ich bin mit meiner Fanfreude über WWE nicht allein 😉.

Realtalk sagt:

@Jon08: „Ich muss meine Position als überzeugter Fan zumindest nicht rechtfertigen…“ Du rechtfertigst dich so gut wie aller zwei Wochen für deine Meinung und fühlst dich bei jeden bisschen angesprochen und springst auf jeden Troll an. Also wie viel wert hat diese Aussage nun?

„…Aber ich bin mit meiner Fanfreude über WWE nicht allein…“
Ernsthaft? Willst du das als Argument bringen? Es gab auch mehr als einen Menschen, der die NSDAP gewählt hat, der sie AfD gewählt hat, Putin unterstützt, die Mondlandung leugnen, Corona leugnet, glauben, dass die Erde flach sei etc. usw… Also sowas ist echt kein Argument. Zumal deine Zuschauerkollegen von Jahr zu Jahr nachweislich massiv schwinden, was dein Argument noch mehr wacklig dastehen lässt 😉

Jon08 sagt:

@Realtalk Finde es immer wieder grandios, wie man politisch-historische Ereignisse, die mal so gar nichts mit Sport oder Wrestling oder WWE, einem Zeitvertreib, zu tun haben, dennoch als Vergleich heranziehen muss… Als wäre ich mit meinem Verhalten ein Radikaler oder jemand abgrundtief Böses oder falsch… Allein dieser Vergleich ist moralisch schon unterste Schublade und dermaßen unzusammenhängend…

Also echt, manche User nehmen das echt viel zu wichtig.

Tja, ich verteidige trotzdem meine Meinung, wenn sie herausgefordert wird, das ist mein gutes Recht.

Realtalk sagt:

@Jon08: Hast absolut nichts begriffen. Kern der Aussage nicht verstanden. Danke, für die Bestätigung Jon 😉

Jon08 sagt:

Nun, dann kläre mich auf, was der Kern deines Vergleichs war und wieso du ausgerechnet DIESE Beispiele herangezogen hast. Dafür dürfte es wohl einen Grund geben. 3. Reich, AfD, flat earther, Putin Unterstützer, Coronaleugner… Was haben diese Beispiele mit Wrestling zu tun? Oder nur weil die dieselbe Aussage, wie ich benutzen, dass sie nicht allein mit ihrer Meinung sind? Ist trotzdem ein beschämendes Beispiel.

Es sei denn, der Kern seiner Aussage war nur der letzte Satz, dass meine „Kollegen“ täglich schwinden? Der YouTube Kanal von WWE hat weiterhin 30 Mio. Abos. Das WWE Network ist auch weiterhin eine Übertragungsplattform. Genauso wie in Deutschland pro7 MAXX. Nur weil die TV Zahlen im amerikanischen TV schwinden, heißt das nicht, dass die Zahl meiner „Kollegen“ es auch tut. Gibt immer noch genug Menschen, die WWE schauen und sich ehrlich drüber freuen können und überzeugete Fans sind.

Realtalk sagt:

@Jon08: Beschämend ist lediglich deine festgeschweiste Fanbrille und dein Unvermögen, Vergleiche richtig einzuordnen. Was hat die AfD etc. mit WWE zu tun? Nichts. Es geht darum, dass deine Argument“Ich bin ja nicht der einzige, der das guckt.“, extrem schwach ist. Bloß weil es „viele“ Menschen gucken, machts das nicht besser. So wie an der Flateartherthese nichts dran ist, egal, wie viele das glauben wollen. Dass du eher auf meine Beispiele gehst, als an dem Kern der Aussage, lässt tief blicken. Dieser billige, rhetorische Trick, auf meine schlimmen Beispiele abzulenken, funktioniert bei mir nicht. 😉

Oh und die WWE hat 30 Mio Abos? Es sind ü90. Zumindest der amerikanische Kanal. Und schau dir mal die Klickzahlen an. Das is jämmerlich. Allein von Abozahlen auszugehen, ist ebenfalls echt schwach. Guck doch mal wie viele Abos zum Beispiel Fifagaming hat und wie viele seine Videos anklicken. Oder Gewitter im Kopf. Gleiche Problem. Oder verstehst du das auch wieder nicht, weils nichts mit Wrestling zu tun hat? 😀

Kannst ja gerne mit dem Finger auf mich zeigen und als was weiß darstellen, juckt mich null, wenn jemand im Internet schlecht über mich denkt lul 😆 Meine Vergleiche sind drastig, klar, aber sind einfach nur Vergleiche 😉

Hell-Coin sagt:

Jon08 hat eine Denkweise die ich zuletzt vor 5 Jahren hatte und manchmal sehr vermisse.

Gefallen mir die Ergebnisse? Nein, jedesmal die falschen

Sigi Reuven sagt:

Verstehe die „Argumentation“ auch irwie nicht, wenn man sagt, man „sei nicht alleine“ mit irgendwas auf der Welt. NATÜRLICH bist du nicht der einzige WWE-Fan(Boy) der Welt, Jon.

Das wahrscheinlich auch jedem hier klar. Dass du dich deswegen nicht für deine Meinung rechtfertigen musst, obwohl du es dennoch tust und deine Meinung Hoheitsstatus deswegen besitzt?
Nein, keineswegs, denn wer so denkt, lässt wirklich tief blicken, was sein Diskussionsvermögen angeht. Meinungen könne und dürfen und sollten hinterfragt werden.

Aber, Realtalk, wenn du im Nachhinein doch selbst zugibst, dass deine Vergleiche nur einfach so zustande kamen, dann hat Jon insofern schon recht, dass du dir die hättest sparen können. Das stärkt nämlich nicht gerade deine Argumentation, wenn du einfach zu irgnedwelchen Vergleichen greifst. Aber den Kern seiner Gedanken hat Jon leider echt nicht verstanden.

Realtalk sagt:

@Sigi Reuven: Nee so war das nicht gemeint. Die Vergleiche hatten schon Sinn und sollten untermalen, dass wenn jemand sagt, dass er ja mit seiner Meinung bzw Einstellung nicht alleine ist, macht es die Sache keinesfalls irgendwie besser. Ohne dabei Jon als Extremist oder sonst was darzustellen. Aber das versteht ja der gute Jonboy nicht.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube