Bericht: Bandido und Juice Robinson haben bei AEW unterschrieben – Auch Ariya Daivari bestätigt Unterschrift – Peter Avalon wünscht sich langfristigen Vertrag – Zuschauerzahlen von „AEW Dynamite“ zwischen Januar und Oktober im Jahresvergleich deutlich gestiegen

06.11.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: All Elite Wrestling

– Die Zuschauerzahlen von „AEW Dynamite“ von Januar 2022 bis einschließlich Oktober 2022 sind im Vergleich zum selben Zeitraum im Jahr 2021 deutlich gestiegen. Laut Warner Brothers Discovery ist die Gesamtzuschauerzahl um 10% gestiegen, die Zuschauerzahl in der US-Hauptzielgruppe P18-40 um 7%, sowie die Zuschauerzahl in der Zielgruppe P18-34 sogar um 27%. Vor dem Hintergrund, dass durch Kündigung von Kabelanschlüssen die Reichweite von TBS um mehr als 4% gesunken ist, ein durchaus beachtlicher Erfolg. Vor allem vor dem Hintergrund dass bald Verhandlungen über einen neuen TV-Deal anstehen, sind diese Zahlen für All Elite Wrestling besonders wichtig.

– Ariya Daivari ist All Elite! Dies gab der 33-Jährige im „AEW Unrestricted“-Podcast selbst bekannt. Er ist momentan an der Seite von Parker Boudreaux, Sonny Kiss, Slim J und Jeeves Kay ein Teil der „The Trustbusters“-Gruppierung und arbeitet auch hinter den Kulissen als Producer für die Company von Tony Khan.

– Darüber hinaus berichtet Mike Johnson vom PWInsider, dass auch Juice Robinson und Bandido mittlerweile bei AEW unterschrieben haben. Eine offizielle Bestätigung steht hier noch aus. Sowohl Robinson (vs. Jon Moxley) als auch Bandido (vs. Chris Jericho) feierten bei der „AEW Dynamite“-Ausgabe am 28. September 2022 ihr Debüt für All Elite Wrestling und beide konnten in ihrem jeweils bisher einzigen Match für die Company überzeugen. Der 33-Jährige US-Amerikaner Robinson stand zuletzt 8 Jahre bei New Japan Pro Wrestling unter Vertrag, während der 27-Jährige Mexikaner Bandido vor allem aus seiner Zeit bei Ring of Honor bekannt sein dürfte.

– Peter Avalon spielte in den vergangenen Monaten keine große Rolle bei AEW. Als Teil der Wingmen treibt er sich mit seinen Gefährten in der Regel eher bei „Dark“ und „Dark: Elevation“ herum. Sein aktueller Vertrag ist nur für spezielle Auftritte ausgelegt und auch wenn er das große Spotlight nun schon länger nicht mehr gesehen hat, ist sein Ziel auch weiterhin, einen langfristigen Vertrag zu bekommen. Neben AEW arbeitete „Pretty Peter“ zuletzt auch für NWA und NJPW und war auch schon in die Produktion von Championship Wrestling From Hollywood involviert.

Quelle: Wrestling Observer Newsletter, PWInsider.com

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube