WWE „Crown Jewel 2022“ Ergebnisse & Bericht aus Riad, Saudi-Arabien vom 05.11.2022 (inkl. Abstimmung & Video der kompletten Kick-Off Show)

05.11.22, von Marko "Killcobain" Welzenbach

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

World Wrestling Entertainment „Crown Jewel 2022“
Ort: Mrsool Park in Riad, Saudi-Arabien
Datum: 05. November 2022

Kick-Off-Show:

Main-Show:

Ein von WWE Botschafter Titus O´Neil moderiertes Eröffnungsvideo präsentiert uns die Paarungen des heutigen Abends, im Fokus dieses Einspielers steht selbstredend jener glückliche Treffer. Wird Logan Paul es schaffen, den „Tribal Chief“ Roman Reigns zu entthronen? Nach einem spektakulären Feuerwerk begrüßen uns Wade Barrett und Michael Cole zu WWEs Show der Superlativen in Saudi Arabien. Ohne große Umschweife geht es direkt mit dem Opening Match los und Bobby Lashley begibt sich, ebenfalls mit mächtigen Pyroeffekten zum Ring. Bevor sein Gegner Brock Lesnar die Bühne betritt, erhalten wir einen Videozusammenschnitt, welcher die Fehde der beiden beleuchtet. Noch vor offiziellem Matchbeginn gehen die Kontrahenten aufeinander los und „The Beast“ muss den Spear von Lashley einstecken, ehe er vom „All Mighty“ in den Ringt gerollt und das Match angeläutet wird.

1. Match
Singles Match
Brock Lesnar gewann gegen Bobby Lashley via Pin, nachdem Lesnar sich aus Lashleys Hurt Lock befreit hatte, indem er sich mit einem Sprung vom Turnbuckle abfederte.
Matchzeit: 06:00
– Direkt zu Beginn verlegt Lashley den Kampf erneut nach draußen und schickt Lesnar in die Ringabsperrung. Zurück auf der Matte führt der zweite Spear von Lashley zu einem Near Fall.
– Auch nach dem Finish kann Lashley nicht von seinem Gegner ablassen und setzt erneut den Hurt Lock gegen Lesnar an.

Ein Promovideo zu Liv Morgan, dass ihren rasanten Aufstieg bei WWE und ihren WWE SmackDown Championship Titelgewinn gegen Ronda Roussey, aber auch Ihre schwierige Kindheit in den Blickpunkt stellt. Damage CTRL feiern ihre Entrance, ehe wir den Einspieler zum zweiten Match des Abends zu sehen bekommen. Die Champions Asuka und Alexa Bliss werden von Byron Saxton vor ihrem Einzug noch fix zu ihrer Titelverteidigung befragt. Alexa verliert kurzzeitig die Fassung, als auf dem Bildschirm hinter ihr das Mottenlogo von Bray Wyatt erscheint. Anschließend versichert ihre Tag Team Partnerin, dass Damge CTRL nicht bereit für Asuka und Bliss seien.

2. Match
WWE Women’s Tag Team Championship
Tag Team Match
Damage CTRL (Dakota Kai & IYO SKY) gewannen gegen Alexa Bliss & Asuka (c) via Pin an Alexa Bliss durch Dakota Kai –> Titelwechsel!
Matchzeit: 12:50
– Wie für die Shows in Saudi-Arabien üblich, bedeckten die Outfits der Kontrahentinnen deren gesamte Körper. Dieses Jahr entschied man sich für Anzüge im klassischen Power Rangers Look.
– Nach knapp zehn Minuten lagen beide Teams regungslos auf der Matte, als es Asuka gelang, den Double Superplex Versuch von SKY und Kai an Bliss mit einem Move an beiden Damage CTRL Membern zu vereiteln.
– Kurz darauf kam es im Ring zu einem Handgelage auf der Matte zwischen Asuka und IYO SKY, was die gesamte Aufmerksamkeit der Ringrichterin einnahm. Als Alexa Bliss auf die Ringecke stieg, tauchte Nikki Cross auf und verpasste Bliss einen Twisting Neckbreaker, was Dakotai zum zielführenden Pinfall nutzte.

Logan Paul trifft mit seiner Entourage, inklusive dessen Bruder Jake Paul samt eines Titelgürtels und in landesüblichen Gewändern gekleidet, von Byran Saxton interviewt. Er grinst in die Kamera und erhebt geballt die Faust. Alles, was es benötige, um den „Head of the Table“ zu besiegen, sei ein glücklicher Treffer! Darauf folgt das Fehdenvideo zum Match zwischen Karrion Kross und Drew McIntyre.

3. Match
Steel Cage Match
Drew McIntyre gewann gegen Karrion Kross (w/ Scarlett Bourdeaux) nachdem es ihm gelang dem Käfig zu entkommen.
Matchzeit: 13:00
– Als Drew McIntyre nach acht Minuten zum Claymore-Countdown anstimmte, kletterte Scarlett von außen an die Käfigwand und lenkte den Schotten entscheidend ab, sodass dieser sich im nächsten Augenblick im Kross Jacket wiederfand. Kross, der siegessicher den Käfig erklomm, konnte von McIntyre mit einem sehenswerten Superplex zurück auf den Boden der Tatsachen geholt werden.
– Einige Minuten darauf war Drew kurz davor, den Käfig durch die vom Referee geöffnete Tür zu verlassen, doch wieder einmal war es Scarlett, die ihren Ehemann dank einer Sprühdose, welche sie gegen den Ringrichter und McIntyre einsetzte, vor einer Niederlage.
– In den letzten Minuten avancierte das Aufeinandertreffen zum Wettrennen. Der Schotte erklomm die Käfigmauern, Scarlett stahl den Käfigschlüssel und öffnete Kross die Tür.

Nun sehen wir auch die Ankunft der Bloodline am Stadium. Solo Sikoa verweigert Saxton jegliche Antwort, doch Paul Heyman stellt sich Byron gerne als Interviewpartner zur Verfügung. Logan Paul werde erst gar nicht die Gelegenheit erhalten, einen Glückstreffer gegen den Undisputed WWE Universal Champion zu landen.

4. Match
6-Men Tag Team Match
The Judgement Day (Damien Priest, Dominik Mysterio & Finn Balor) gewannen gegen The OC (AJ Styles, Karl Anderson & Luke Gallows) via Pin von Finn Balor
an AJ Styles nach dem Coupe de Grace.
Matchzeit: 14:00
– Kurz vor dem Finish griff Rhea Ripley gegen AJ Styles ein, was vom Ringrichter unbemerkt blieb und schließlich das Matchende einläutete.

Das nächste Promovideo des Abends ist Seth Rollins gewidmet und fasst dessen zahlreichen Erfolge innerhalb der Company zusammen. Nach einem Blick auf die Straßen von Riad folgt sogleich ein weiterer Einspieler, der zur Fehde zwischen dem „Nigerian Giant“ und dem „Monster of Monsters“, zusätzlich bekommen wir die „offiziellen Zahlen“ zum Weigh-In der beiden anhand einer Grafik präsentiert.

5. Match
Singles Match
Braun Strowman gewann gegen Omos via Pin nach dem Running Powerslam.
Matchzeit: 07:20
– Die Fans in Riad erinnerten sich natürlich an Strowman, welcher im Jahr 2018 den „Greatest Royal Rumble“ in Jeddah gewonnen hatte und begrüßten den Big Men mit „Welcome Back“ Chants.

6. Match
Undisputed WWE Tag Team Championship
Tag Team Match
The Usos (Jey Uso & Jimmy Uso) (c) gewannen gegen The Brawling Brutes (Butch & Ridge Holland) via Pin an Butch durch Jimmy Uso nach dem One D.
Matchzeit: 10:50
– Während des Matches waren wiederholt laute Ucey Chants zu hören.

Die anschließende Videopromo beschäftigt sich mit dem „American Nightmare“ Cody Rhodes und dessen Traumrückkehr zu WWE nach sechs Jahren Abstinenz.

7. Match
WWE RAW Women’s Championship
Singles Match
Bianca Belair (c) gewann gegen Bayley via Stipulation.
Matchzeit: 20:28
– Bailey kämpfte mit allen Mitteln und versuchte Belair auf der Rampe in eine Bühnenkiste zu sperren. Als dies nicht den gewünschten Erfolg brachte, fuhr die Damage CTRL Anführerin einen Golfcaddy vor. Zu ihrem Pech wurde dieser jedoch auch gegen sie eingesetzt. So fuhr Belair mit der regungslosen Bailey auf dem Dach, volle Fahrt voraus, die Rampe zum Ring hinunter.
– Kurz darauf beförderte die „EST“ ihre Gegnerin mit einer Powerbomb durch einen Tisch außerhalb des Ringes.
– Belair schnappte sich eine Leiter und belegte ihr Utensiliensandwich mit ihrer Gegnerin Bailey, welche nun in der Leiter eingeklemmt und vom Turnbuckle blockiert nicht rechtzeitig auf die Beine kam.

Die Lichter des Stadions erlöschen und die „Fireflies“ verkünden die Ankunft von Bray Wyatt, der in gewohnt theatralischer Manier seinen Einzug zum Ring feiert. Dort angekommen stellt er sich den anwesenden Fans namentlich vor und erhält den größten Pop des Abends als Antwort. Wyatt sagt, er habe seinen inneren Dämonen nachgegeben und die Maske des Fiends mit stolz getragen, doch er verlor sich selbst. Er konnte nicht mehr Bray Wyatt sein, denn das Monster habe ihn zerstört. Er habe sich allein gefühlt, was die Crowd mit We Love You Rufen erwidern. Wyatt entgegnet jedoch, dass niemand ihn, sondern die Idee von ihm und das lieben, zu dem er fähig ist. Sein Name ist Bray Wyatt! Die Aufmerksamkeit richtet sich auf dem Titantron, auf dem ein kryptisches Video mit Uncle Howdy erscheint. Anschließend verkünden Cole und Barrett, dass die diesjährige Survivor Series mit einem besonderen Twist stattfinden wird – War Games! Es folgt der letzte Einspieler des Abends. Main Event Time!

8. Match
Undisputed WWE Universal Championship
Singles Match
Roman Reigns (c) gewann gegen Logan Paul (w/ Jake Paul) via Pin nach dem Spear.
Matchzeit: 24:45
– Nach knapp einer Viertelstunde ließ Logan Paul den Champion seine eigene Medizin kosten und verpasste ihm einen Superman Punch. Das auf einen Frog Splash und einen Moonsault folgende Cover führte jedoch lediglich zum two-count. Auch drei Minuten später konnte Paul einen weiteren Superman Punch mit anschließendem Near Fall landen.
– Kurz darauf fand sich Reigns auf dem Kommentatorentisch wieder. Logan ging zu seinem Gefolge in der ersten Reihe, schnappte sich ein Handy und zeigte mit diesem in der Hand einen Frog Splash durch das Kommentatorenpult. Die Usos kamen dem „Tribal Chief“ zur Hilfe und beförderten Logans Entourage über die Barrikade, doch können dank dessen Bruder Jake Paul bezwungen werden, was wenige Momente später Solo Sikoa auf den Plan rief.

Mit den Bildern eines feiernden Roman Reigns und der Bloodline geht die Show Off-Air.

Highlights & Fallout:

Diskutiert über diese Show in unserem Board. Einfach HIER klicken!




64 Antworten auf „WWE „Crown Jewel 2022“ Ergebnisse & Bericht aus Riad, Saudi-Arabien vom 05.11.2022 (inkl. Abstimmung & Video der kompletten Kick-Off Show)“

123abc sagt:

Was ein Quatsch beim ersten Match… Spear, Spear, German Suplex, German Supley, F5, Hurt Lock… Können die beiden nicht mehr, aber so steckt man sich schnell die Kohle ein.

Sigi Reuven sagt:

Das erste Match eine absolute Frechheit… Typisch Lesnar und leider auch Lashley. Spears, German Suplessen, F5… Wow!

Edelmann sagt:

Für diejenigen welche es nebenbei live schauen: Welches Outfit hatte Scarlet an? Denke mal nicht, dass es eines ihrer üblichen und engen Outfits war. 😀

René sagt:

Ich frage mich ja, was der Unsinn mit dem Women’s TT Title überhaupt soll?
Wofür hat man Alexa & Asuka die Titles gegeben, wenn sie die bereits wieder abgeben mussten?

Nacho Man sagt:

Das Beim women Match die heels gewinnen finde ich gut. So kann man nicht davon ausgehen wie bei aew das bei bem Titel Wechsel der Titel dort erstmal bleibt.
Scarlett ihr Outfit ist zwar hochgeschlossen aber trotzdem passend und sehr sexy

Loreto Colini sagt:

kann es nicht sein das bobby lashley gewonnen hat nicht brock lesnar könnt ihr das nochmal checken

JME sagt:

@Loreto Colini

Lesnar hat gewonnen. 😉

AEWKevin sagt:

Moin zusammen…
ist ja mal wieder bezeichnend,dass das Outfit von Scarlett Thema Nummer 1 ist hier…

Johnboy08 sagt:

Tolle Show Storys werden super weiter geführt freue mich auf RAW am Montag

donmh sagt:

Es wird langsam peinlich. Die Usos nerven einfach nur noch, keine Ahnung wer da bezahlt damit die den Titel halten dürfen. Das das Geld im Vordergrund steht kann ja auch nur der Grund sein warum man einen Logan ins Hauptmatch geschoben hat. Wenn der jetzt allerdings gewinnen sollte dann wandelt HHH im Fantasialand ^^
Wie lange man noch mit Wyatt rumgurken will frag ich mich schon nicht mehr – Lückenfüller.

King sagt:

Totaler Müll!

Ständig gleicher Ablauf mit Ripley…

Sigi Reuven sagt:

Bis auf die Lesnar und Omos Matches ein ganz anständiger PPVs mit erwartbaren Ergebnissen bisher.

Pluspunkt zumindest dafür, dass die Frauen dort überhaupt auftreten dürfen und es sogar einen Titelwechsel gab. Wenn auch in Ganzkörperklamotten…

Wäre das Ganze nicht Saudi-Arabien, sondern Südafrika, würde ich mich mehr freuen. So bleibt ein bitterer Geschmack auf der Zunge.

JohnCena sagt:

Reigns jubelt mal wieder. Same Old Shit!

Vinnie the Genie sagt:

Oh mein gott hab das Event in 20minuten durch geklickt und das was ich gesehen habe war schon Müll. 5- Von mir da es überhaupt wrestling gab. Wieder mal ein PLE was man morgen schon wieder vergessen hat. Sah auch sehr nach Vinnie Booking aus.

badboyboysen sagt:

@Johncena , hättest du Logan Paul wirklich gern als Champ gesehen?

ThreeCount sagt:

@John Cena
Hattest du erwartet/gehofft das wirklich Logan Paul gewinnt? Das wäre komplett bekloppt gewesen.

Eins muss man aber sagen über Paul ob man Ihn mag oder nicht, im Ring kann er was.
Ansonsten war das Event, aus meiner Sicht, deutlich besser als erwartet.

EinRichtigerKVN sagt:

Also die der Leistung der Akteure schmälernden Kommentare hier sollte man einfach getrost ignorieren.

Auch wenn ich Logan Paul nicht gerade sympathisch finde, muss ich echt sagen, ich finde, er hat das Talent, das Dominik Mysterio gebrauchen könnte. Wirklich beachtlich, was er da sauber ausgeführt hat.

Box Champ sagt:

Es kann nicht sein. Wie lang will man das mit Roman Reigns noch machen. Ich hätte es Logan Paul gegönnt weil ich ihn sympathisch finde und es hätte niemand damit gerechnet. Und jetzt in 10 Jahren dann schaft es endlich mal jemand Roman zu enttrohnen.

badboyboysen sagt:

Logan hat richtig gut abgeliefert. Keine Frage. Aber ein prominenter darf niemals so einen Champ wie reigns entrohnen. Was wäre das für eine Ansage ans gesamte Rooster? Bin definitiv für ne Ablösung des Champs, aber dann ein vollzeitwrestler bitte. Auch wenn es aktuell keinen glaubwürdigen gibt.beigentluchbgeht nur noch bray, oder cody

badboyboysen sagt:

Logan hat richtig gut abgeliefert. Keine Frage. Aber ein prominenter darf niemals so einen Champ wie reigns entrohnen. Was wäre das für eine Ansage ans gesamte Rooster? Bin definitiv für ne Ablösung des Champs, aber dann ein vollzeitwrestler bitte. Auch wenn es aktuell keinen glaubwürdigen gibt.eigentlich geht nur noch bray, oder cody

Sigi Reuven sagt:

@Box Champ Das wäre echt eine Überraschung. Aber dann hätte der Großteil der Community hier angefangen loszuheulen, von wegen:

„Ein YouTuber besiegt einen gestandenen Wrestler“
„Gestandene Wrestler wie KO, Drew McIntyre, Cesaro und Co. haute man vor dem Kopf und ein Logan Paul kommt an und kriegt nen World Titel“

Es wäre eine geile Überraschung, ja! Aber Logan Paul kam aus dem Nichts in den Main Event, wo eigentlich ein McIntyre oder ein Kross oder so reingehören. Also von daher ist es letztendlich gut so.

Aber auch ich hätte mich gefreut, wenn man Logan zumindest übergangsweise den Titel in die Hand drückt. Denn das, was er gezeigt hat, war für einen Nichtwrestler ziemlich gut.

??? sagt:

Mein Gott was den Leuten alles nicht passt
Die matchverläufe
Titelwechsel
Nicht Titelwechsel

Tut der Welt einen Gefallen und wendet euch anderen Dingen zu. Den außer Mist verzapfen kommt da nichts.Macht das doch einfach woanders und geht uns nicht länger auf die Nerven Danke

DDP81 sagt:

Also ich habe mir nur das erste Match bisher angesehen, weil der Rest mich eigentlich auch nicht interessiert.

1. Unwichtig aber, die deutschen Kommentatoren laber viel Blödsinn…

2. Überraschende Art des Sieges. Kann mich an keinen Lesnar Sieg erinnern, bei dem er so undominant wirkte.

3. Geil wie Lesnar sellt.

4. Warum muss Lesnars Arm beim Hurt Lock 3x fallen ? Ich meine, ich schaue ja nur noch selten WWE, aber ist es nicht auch bei der WWE mittelweile so, dass nach einmal Arm fallen, dass Match beendet wird ?

Aber how ever. Finde es gut, dass man Lashley so stark dargestellt hat. Fände es Klasse, wenn er vllt jetzt auch einen Sieg gegen Lesnar bekommen würde. Sein erster Sieg war ja ein fuck Finish.

Realistischer wäre vllt gewesen, wenn Lashley sich weiter auf Lesnars Knie konzentriert hätte.

Und ganz wichtig:
Alexa sieht auch im Ganzkörperanzug heiß aus :p… Mal sehen, was da mit ihr und Bray passiert…. Erster teaser war ja da…. Hoffentlich verkackt man es nicht wieder.

Sven sagt:

@JME Darf ich fragen wie du dir das hier alles noch antun kannst? Ich meine Ich höre dich seit 2013 via Podcast und du hast damals schon echt viel ertragen müssen. Aber du bist immer noch dabei?! Ich kann nicht mehr. Pro Wrestling is dead to me

DDP81 sagt:

Und war Lashley Schulter wirklich down?

Phil* sagt:

Habe mir das event live auf dem WWE network angeschaut, (deutschland-freundliche zeitzone), ist soeben zu ende gegangen.

Habe ich durchweg genossen im großen und ganzen und wurde wieder gut unterhalten von dem gebotenen.

Im detail auf die einzelnen matches einzugehen überlasse ich an dieser stelle gern anderen, zum main event jedoch konkret, Logan Paul, dem ich anfangs wirklich sehr kritisch gegenüberstand, wie grundsätzlich fast immer wenn es um solche „celebrity cross over involvements“ geht.

Ich verstehe natürlich weshalb man das von zeit zu zeit mal mit „geeigneten“ stars macht, und das an sich kann als erweiterung für das wrestling ja auch sehr gut sein, allein schon ob des zusätzlichen medien-hypes und interesses den sowas dann immer generiert.

Logan ist zweifellos ein athlet, ein beeindruckender dazu, kann sich bewegen und scheint insbesondere für das wrestling sehr viel talent und auch die nötige leidenschaft, den respekt und auch ein gutes verständnis nicht nur rein handwerklich technisch für die „ring arbeit“, zu haben, sondern auch für „die show-psycholgie“ des ganzen spektakels. Er bringt das notwendige „packet“ dafür schon mit würde ich diesbezüglich schon klar sagen.

Er ist sich nicht zu schade aufs ganze zu gehen, fährt auch wirklich volles risiko, wenn man sich allein die aktionen anschaut, die er einsteckt/und selbst offensiv auch bringt und zeigt, und er hat sich auch zweifellos richtig ins zeug gelegt was das training und die vorbereitung angeht, denn sowas schüttelt man nicht einfach so aus dem ärmel und legt solch eine fight/performance hin.

Das nötigt einem respekt ab.

Das match war stark, und ich hatte phasenweise tatsächlich die „sorge“ dass man hier tatsächlich einen mega „upset“ erleben könnte, und Roman irgendwie doch unterliegt und der titel an Logan geht. Auch wenn man das natürlich im detail nicht miteinander vergleichen kann, aber dunkle erinnerungen an die WCW und „David Arquette“ kämen an dieser stelle auf.

Wirklich gut gemacht das ganze.

Auch das aufeinandertreffen der beiden giganten, Strowman/OMOS war deutlich besser und interessanter als erwartet, OMOS, welcher nach wie vor unerfahren ist, hat sich verbessert und diese bisher größte bewährungsprobe doch bestanden und recht gut gemeistert.

So ein gigant wie er hat es gleich doppelt schwer, einerseits ist es für ihn selbst schwer, sich entsprechend mit seinen meist sehr viel kleineren und leichteren gegnern zu bewegen, moves anzusetzen, und andererseits muss für so jemanden auch immer der „passende“ gegner gefunden werden, mehr als wie sonst ohnehin schon bei jedem wrestler.

Damit das aufeinandertreffen nicht von anfang an zu unrealistisch und lächerlich wirkt, denn gegen ihn kann man kaum moves ansetzen, schon garkeine aus den „klassischen“ wrestling movesets, grundmoves wie suplessen, slams und holds,
und bloßes gebrawle gegen ihn, punches, kicks, blocks & tackles, würden bei den allermeisten gegnern, aufgrund der krassen körperlichen unterlegenhgeit, scheiden da von vornherein direkt aus.

Da braucht es schon einen Strowman, um hierbei eine glaubwürdige bedrohung zu haben, die „unerfahrenheit“ ist gewiss ein faktor, auf den man setzen kann, diese minimiert sich aber mit jedem weiteren match, welches OMOS bestreitet.

Strowman wiegt aktuell umgerechnet rund 155kg, und die art und weise wie OMOS ihn mühelos im ring gehandelt und bewegt hat war schon unglaublich, die bodyslams die er Strowman versetzt hat sahen spielerisch leicht aus.
Konsequent aber das Strowman am ende dann doch seinen erfahrensheitsvorsprung hat nutzen können, und der running powerslam mit dem er OMOS niedergestreckt hat war sehr beeindruckend.
Man muss sich das nochmal vergegenwärtigen, OMOS ist 2,21m groß und wiegt knappe 190kg.

spektakel, matches, look, atmosphäre, stimmung, matchcard, alles recht gelungen und rund,

Ich gebe dem event eine glatte 2 und wurde gut unterhalten.

Beste grüße an euch alle.

0815spacko sagt:

Geiles Event hab ich zwar nicht gesehen,aber eine 2 gibt’s wohlverdient.Wenn jetzt noch Scheiße in Richtung Ring rollt,wird’s auch eine klare 1,da ich eh jeden Shit geil finde😍🥰

Edelmann sagt:

@Sven
WWE ist vieles aber sicher kein Pro-Wrestling. War es auch nie und so haben sie sich auch noch nie gesehen.
Sicherlich mag es aktuell AEW teils an guten Storylines mangeln aber wenn es ums rein Sportliche geht ist TKs Promotion eine gute Alternative.

Aber ja unser aller „Hobby“ Wrestling egal ob „echtes Pro-Wrestling“ oder Entertainment macht eine schwere Zeit durch.

Steffen sagt:

Was für ein Müll immer wieder jubelt die ganze Bloodline.So ein langweiliger Müll immer das gleiche seid 2 Jahren.

Rocky Balboa sagt:

Wo war der der Undertaker ? Frage von einen Freund!

MyNameIsMud sagt:

Zusammengefasst 6 von 8 Matches könnte ich mir sparen:
– 2 Damen-Matches (für mich wie immer komplett uninteressant, daher einfach übersprungen)
– 3 Matches ohne Spannung, weil der Sieger schon vorher fest stand: Boring R, Seine Begleiter + der Kampf der Riesen.
– Lesnar-Match lief wie immer ab.

Bleibt noch ein 6M-TT-Match, was man auch bei SD/RAW hätte bringen können und ein halbwegs interessantes Match mit McIntyre.

Und die Saudis zahlen dafür Mio…. besser geht es nicht für die WWE.

Ist ja wirklich traurig, wie sich das alles in Richtung Bedeutungslosigkeit entwickelt.

Raven1802 sagt:

@??? – Danke für die Erleuchtung. Jetzt wo Du es schreibst….interessiert es mich einen feuchten Pups. Wenn Dir die Meinung anderer zu viel sind, dann solltest Du überlegen ob Du hier noch richtig bist- denn wir werden nicht damit aufhören, nur weil ein Mark darauf nicht klar kommt, dass seine heißgeliebte WWE kritisiert wird. Offensichtlich stehst Du nicht auf Meinungsfreiheit. Dann wäre Nordkorea oder sogar Saudi Arabien die richtigen Länder für Dich- Gute Reise.

Die Saudis haben genau das bekommen was sie verdienen…eine äußerst schlechte Show.

KO sagt:

Ganz ordentlicher PPV.
Lesnar vs Lashley war ordentlich. 2 absolute Stars, die immer ziehen. Gerne in Zukunft noch ein Rematch. Klar war das technisch nicht innovativ, aber für das was es sein sollte, für das was die 2 für einen Stil haben, war das gut.
Auch Omos vs Braun war gut, für das was es sein sollte. Selbst Omos gefiel mir in der Rolle.
Belair vs Bayley wusste zu gefallen. Coole Spots, gutes finish.
Usos geht auch immer. Zum Glück sind ihre Matches reduziert sodass ihre wenigen Matches nun sehr Special wirken. Das beste Tagteam in der Wrestling Welt aktuell. Die Brutes machen auch mega Spaß. Tolles Match..
RR vs Paul war schon ziemlich geil. Nix als Respekt für Paul. Für sein 3. Match war das einfach unfassbar wie der abliefert. Besser als viele die das seit Jahren machen. und RR ist eh weiterhin grandios in seiner Rolle.

BadMad sagt:

Also, Logan Paul vs. Roman Reigns, dieses Match war schon wirklich fett. Und das nach nur 3 Matches seitens Logan…

Insgesamt, 3+

Und an alle, welche nur *** schreiben:
Kriecht hinter Euer Handy zurück, und mit den Worten von Bülent zu sagen :
Haltet einfach Eure Fresse

Bash sagt:

Geile Ironie, KO.

Rikibu sagt:

Schon seltsam, dass der als überdomunant inszenierte reigns für diesen youtuberwivht 25 Minuten braucht um ihn zu besiegen. Das lässt paul stärker aussehen als reigns, was nicht für den champ spricht.
Und für diese lange matchführung soll man ihn dann aknowledgen?
Der nächst Gegner könnte ja auch auf zeit spielen

0815spacko sagt:

Klare 1+ hab’s zwar nicht geguckt,weil boykottieren bringt mir hier paar Probs👌alles in allem geiler PPV,wenn irgendwann ein Haufen Scheiße vs Klopapier antritt,bekom ich mich gar nicht mehr ein.

bschuss sagt:

Es wäre ja schön, wenn nicht 90% der Leute hier ihre Meinung schon gebildet hätten, bevor sie den Bericht aufmachen (die Show sehen sie ja meist eh nicht). Aber blindes Gehate ist ja leider heutzutage so einfach und bequem.

Zur Show: puh, sehr, sehr durchschnittlich.
Lesnar – Lashley: scheinbar soll die Story weitergeführt werden. Aber das war zumindest einmal eine komplett andere Herangehensweise an ein Lesnar-Match. Das macht das Match nicht gut, aber zumindest halbwegs neugierig darauf, wie es weitergeht. Zur Steigerung von Lashleys Standing taugt es allerdings nur bedingt.

Frauen-TT-Match: hatte gehofft mit HHH hören diese ständigen Titelwechsel auf. Match leider auch insgesamt schwach, gebe aber auch zu, dass mich Dmg Cntrl einfach nicht interessieren.

Omos – Strowman: au backe. Omos kaut dem Zuschauer ein Ohr ab und wiederholt dabei jedes Statement 10 Mal, und dann wird er so dargestellt, dass er nichts einstecken kann. Gleichzeitig aber auch Strowman beerdigt, weil er bis auf den Finisher keine Offensivaktion zustande bringt. Komplett unglaubwürdiger Käse, schlechtes Match, Wrestling kann man es sowieso kaum nennen.

Brutes – Usos: hat mir Spaß gemacht, aber leider kam halt nie Spannung auf, da der Sieger feststand.

6MTT: wie alles, wo Judgment Day dabei ist, leider komplett langweilig, vorhersehbar, und immer dasselbe. Konnte The OC leider auch nicht retten.

Bianca – Bayley: Für ein Match mit Beteiligung von Bayley (in ihrer Heelrolle) erstaunlich ok. Gab ein paar nette Spots, konnte man schon gucken. Allerdings sollte man bei manchen Spots, wenn man sie einbaut (so ziemlich alles mit dem Golfkart) dann auch es so wirken lassen, als würden sie es durchziehen wollen. Kam eher rüber als hätten sie Angst vor dem Ding… und das Finish einfach grausam, wer glaubt heute noch, dass sie sich da nicht befreien kann?

Drew – Kross: gab es auch, hab fast das gesamte Match vergessen bereits. Öde, Drew hat keinerlei Momentum mehr, Kross hatte es nie, Finish schlecht.

Brays Blabla: es muss da jetzt mal was kommen in der Story, die derzeitige Art der Promo ist bereits vollkommen ausgelutscht.

Main Event: Und hier bin ich ehrlich zwiegespalten. Was Paul macht, macht er, und das muss man einfach mal anerkennen, verdammt stark. Das waren zwar hauptsächlich Moves, die geil aussehen, aber dabei noch relativ(!) easy sind, aber er hat die Story gut erzählt, er hat die Moves sauber ausgeführt, er hat mit seinem Gimmick gespielt, das war einfach eine runde Sache. Vom Charisma steckt er leider große Teile des Rosters in die Tasche, und ich habe mich tatsächlich dabei ertappt, dass ich mir das lieber anschaue als irgendein Ricochet-Match. Auch das Eingreifen seines Bruders und der Entourage ergab Sinn als Gegenpol zur Bloodline. ABER: das Match hat mal eben alle beerdigt. Reigns so schlecht aussehen zu lassen gegen einen Promi, nachdem er zwei Jahre so dominant über allen thront, das geht einfach nicht. Ist einfach komplett unlogisch. Vor allem wenn das ganze auch noch vollkommen Clean und durch Basic Moves passiert (ich mein, Reigns bleibt angeschlagen liegen nach einem fucking Hip Toss???). Man hat für den Preis, Aufmerksamkeit zu bekommen und Paul stark darzustellen, mal eben sich ins Booking-Nirwana verfrachtet.

Weitere ärgerliche Punkte:
Paul zeigt mal eben den Buckshot Lariat. Sorry, aber als Promi einen der derzeit bekanntesten und best geschützten Finisher (wenn auch von der Konkurrenz) einfach so ins Match einzubauen, das ist meiner Ansicht nach respektlos.
Gunther – Rey hätte auf die Card gehört, das Match war deutlich besser als die meisten heute.
Einige größere Namen haben komplett gefehlt. Ok, vielleicht wollten die nicht mitfliegen, aber naja.

Insgesamt komme ich dann auch nur auf eine 4, aber so haten wie einige hier muss man dann eben nicht 😉

Legatus sagt:

Die WWE macht mit Paul viel richtig. Der Typ hat eine große Reichweite und ist ein größter Star in den USA als viele Wrestler.
Nötig hätte er es nicht, der hat genug Geld. Trotzdem trainiert er hart und liefert extrem gute Matches ab. Hut ab vor Paul, der im Ring und am Mic und seinem Charisma so viel besser wirkt als viele Wrestler die das seit Jahren machen.
Dass hier jmnd sagt Kross gehört statt Paul in den Mainevent, darüber kann ich nur lachen. Kross ist die pure Langeweile und Pauls 3 Matches waren deutlich besser als alles was Kross da in letzter Zeit fabriziert hat. Paul wollen die Leute sehen, auf ihn reagieren sie. Ein kross erzeugt nur gähnen und sollte zu anderen Promotions verschwinden.
Ich freu mich auf weitere Paul Matches. Reigns hat ihn natürlich auch super durch das Match geführt. Achja, Reigns ist der Weltmeister der Nearfalls.

Raven1802 sagt:

In meinen Augen einer der schlechteren PPV.

Reigns gegen Logan fand ich furchtbar. Die 3 Aktionen die Logan sich antrainiert hat, wirkten auf mich nicht flüssig. Alle die ihn for seine 3 Matches feiern – bei den ersten beiden Matches wurde Logan zu 100 % von seinen Gegnern durchs Match getragen. War jetzt gegen Reigns nicht so, weil Reigns nicht mal in der Lage ist,sich selbst durch ein Match zu tragen aber schön ist anders.

Egal welche Reichweite er hat – diese ist keine Bereicherung für die WWE. Bei seinen bisherigen Auftritten waren die Quoten eher schlecht. Und ob der PPV sich durch ihn gut verkauft hat,weden wir noch sehen.

Die Frauen-Matches waren auch nicht wirklich gut

Die Usos scheinen sich von der Arbeitsweise auch stark Reigns anzupassen. (Bloß aufpassen nicht ins Schwitzen zu geraten).

Lesnar gegen Lashely war etwas schade Denn Lashely hat weitaus mehr auf den Kasten.

Mcintyre gegen Kross – eine absolut langweilige Story…Das Match hingegen halbwegs ok uns in meinen Augen das Beste Match heute Abend.

Alles in allem hat die Show in meinen Augen eine 5 verdient.

billy sagt:

bei der reigns storyline sollte doch jedem klar sein das es nur damit enden kann indem er durch ein familienmitglied gestürzt wird, er also als oberhaupt ersetzt wird.
alles andere wäre dämlich, geht ja nur um familie dabei.

ScreamEagle sagt:

billy@
Und wer soll aus seiner Familie Roman den Titel abnehmen?
Gehen wir doch mal durch.
Die beiden Usos sind keine Champion Titel Material.
Sikoa ist noch zu kurz dabei und wirkt derzeit auch nicht glaubwürdig ihn einen Titel zu nehmen.
Dann haben wir The Rock, der ist in Hollywood beschäftigt und keiner weiß ob er überhaupt Zeit hat und sich der Gefahr im Ring aussetzt sich zu verletzen. Dann ist noch der Skandal um Vince, keiner kann sagen was da noch ans Licht kommt und The Rock wird sich sicher nicht schlechter Publicity aussetzten und seinen Ruf in Hollywood kaputt machen.
Sollte er trotz allem gegen Roman antreten, haben wir doch das gleiche wie jetzt grade.
The Rock holt die Titel und geht dann wieder nach Hollywood, also sind auch hier die Titel erstmal wieder raus aus den Shows. Hinzu kommt noch das eine solche Fehde/Kampf keinen Titel nötig hat.

Das einzige was ich mir noch vorstellen kann, ist das Zayn gegen Roman turnt und so Owens irgendwie ermöglicht sich wenigstens einen Titel zu schnappen, die Andeutungen sind ja schon in den Shows vorhanden gewesen. Und dann kommt unser Theory und löst seinen Koffer ein und holt sich dein anderen Titel. Damit würden dann die Titel wieder in den Shows sein und einer Fehde Roman gegen The Rock steht nichts mehr im Weg. Oder The Rock kostet Roman die Titel. Aber alles vorausgesetzt The Rock taucht auch wirklich bei WWE auf, was ich stand jetzt noch stark bezweifel.

TripleBiene sagt:

Raven1802@
Habe den Event nicht geschaut, daher wollte ich mal fragen ob der Kampf Roman gegen Logan wirklich wie hier geschrieben wird nur aus den 3 Standard Moves von Roman und 2 Moves von Logan bestand?
Wenn ja, wie kann dieser Kampf dann auf fast 25 Minuten kommen, das muss ja dann die Langeweile pur gewesen sein wenn da immer wieder nur die gleichen Moves ausgepackt wurden?
Und da Roman ja nicht in der Lage ist einen Kampf zu tragen und Paul es ja auch nicht kann, frage ich mich wie dieser Kampf dann ausgesehen hat, ist es die von mir vermutete Katastrophe geworden?
Würde mich über ein kurzes Fazit zum Kampf freuen.

Blackswan sagt:

Fand die Show gut hatte einige Überraschungen und Paul… Das könnte was werden;) zu denen die mal wieder haten… Benutzer doch bitte nur 1 Namen oder hört auf ständig die gleichen Sachen zu quäken (wortwörtlich) und sagt WAS euch stört nicht einfach ist blöd weil ist nicht AEW

DDP81 sagt:

War wirklich OK.
Paul hat abgeliefert aber zum Glück kein Champ geworden.
Anders als Reuven oder der Box Champ hat ich mir das null vorstellen können. Erstens hätte ein (ich sag mal nicht mehr non Wrestler, dafür hat er schon zuviel gezeigt) „Frischling“ den so über Jahre gross aufgebauten Reigns besiegt….
Zweitens dann noch bei Saudimania… Nicht mal bei einem Big PPV…

Und 3… Wäre es dann fast nur noch Entertainment… Und ja, es gibt schließlich richtige Wrestler, auch gute in der Company. Leider baut man die nicht vernünftig auf. Ich bin nicht der Meinung, dass Kross oder Drew die richtigen wären.
KO, Seth und Lashley sind meiner Meinung nach diejenigen, die man nutzen sollte.

Die Bray Sachen finde ich von mal zu Mal uninteressanter. Schade. Aber abwarten was noch kommt.

Die beiden heaxyweight Matches waren das, was man erwarten konnte, Sieger auch, wie es zu Ende ging, drüber kann man streiten. Aber war ok. Vorallen Lashley vs Lesnar.
Leider kann ich weiterhin nur wenig mit den ganzen Storylines anfangen. Warum lässt man Bayley immer verlieren, warum wechselt der Damen TT hin und her?
JD und leider auch schon der OC für mich beide öde, nicht wegen den Match, generell….. Außer Rilpey, die rettet noch das Minimum aus der Sache

Usos und Reigns zumindest konsiquent gebooked, seltsame Meinung von @donmh… Warum sollte da einer für bezahlen ? Gehört das konsiquent zur Bloodline Storyline.

Kross und Drew sage ich nichts mehr zu.

Wrestlerisch war das für mich völlig ok. Ne 3… Aufbau/Storys interessieren mich kaum…. Sagen wir insgesamt ne 3- Entertainment war ja ganz ok.

Und viele unlogische Sachen nerven mich oft, ich weiss es ist Wrestling und kein UFC… Aber einiges wirkt so unrealistisch … Warum geht ein Kross nicht weiter, oben auf’n Käfig….. Und wird dann zur Schnecke.
Warum verriegelt Bayley nicht die Kiste?
Warum bearbeitet Lashley nicht Lesnars Knie?
Warum ist Pauls Bruder nicht bei den anderen Jungs in der ersten Reihe.
Warum kommt er mit Musik rein, geht er zu HHH und sagt: jetzt reicht’s, mach meine Musik an, ich muss meinen Bruder bzw. meine Jungs helfen!!! Der 3 Usi kommt auch mit Musik… Ja ich weiss, gehört alles zur Show, aber man muss aufpassen, den gespielten Realismus nicht komplett zu verlieren. Und ja, ist nur meine Meinung. Ich finde halt, dass man Storys zumindest etwas realistischer erzählen kann.

Edelmann sagt:

Zählt das offiziell eigentlich als Houseshow?

Persönlich habe ich mir nur den Bericht durchgelesen, Überraschung!
Denke für das was man hatte und mehr oder weniger gut aufgebaut hat, hat man das Beste draus gemacht.
Meins ist es jedenfalls nicht.

Basti sagt:

Und natürlich beurteilt der Edelmann wieder nur durch lesen. Herrgott, sperrt diesen (und andere) Troll endlich, denn dadurch kommt keine Diskussionskultur auf…

Arya sagt:

Es ist unglaublich. Ich hatte mich so sehr gefreut, dass Luke und Karl wieder gekommen sind und mit AJ jetzt wieder der OC sind. Ich dachte jetzt muss das Judgement Day auch mal einstecken aber nein, bis auf einen Sieg, verliert der OC ständig und sogar hier. Das ist Wahnsinn.
Und Alexa und Asuka hätte man die Titel gar nicht geben brauchen, wenn sie sie eh gleich wieder verlieren.
Das Gute an dem Abend war, dass Roman weiter Champion ist und nicht von Logan Paul enthrohnt wurde, das wäre auch unrealistisch gewesen. Und das Strowman sich durchsetzten konnte.

Raven1802 sagt:

@TripleBiene – ja in meinen Augen war das ein schlechtes Match mit vielen Pausen am Boden. Kann man aber auch nicht übel nehmen, denn so ewig lange trainiert Paul ja noch nicht.

Reigns hat in der Tat wieder nur Soears, Punktes und Kicks gezeigt. Habe mir aber sagen lassen, dass er ja nicht mehr zeigen darf.

Alles in allem war die 25 Minuten zu lang für dieses Match. Aber hey, ich bin nur einer von vielen die sich den PPV angesehen haben. Und offensichtlich befinde ich mich mit meiner Meinung in der Minderheit. So unterschiedlich sind eben die Geschmäckle und Eindrücke.

Also lass Dich da nicht von mir beeinflussen oder Dich getriggert fühlen.

Angela sagt:

was mir – beim Lesen – aufgefallen ist: Paul kam in landesüblicher Kleidung. Ja DARF der das heutzutage noch, ohne Shitstorm? Von wegen Kulturaneignung. Oder sieht man es in muslimischen Ländern anders, sogar positiv und wohlwollend, wenn einer sich so „anpasst“?

Ansonsten – die Show hat doch überhaupt nicht schlecht geklungen, die einzige Überraschung war, dass Asuka und Alexa gleich wieder den Titel her geben mussten, aber war ja auch irgendwie zu erwarten. So hatten die Saudis einen Titelwechsel. Wäre allerdings umgekehrt auch gegangen, aber so sah unsereins einen und DIE samt PPV-Schauer halt noch einen.

Wünsche allen nen schönen Sonntag

Bash sagt:

Wie oft man hier das Wort Haten liest. Viele Teenager hier. Wahrscheinlich eher Generation Infuencer und deswegen genau die Paul Zielgruppe.

??? sagt:

@raven
Meinungsfreiheit finde ich toll
Mir immer wieder das gleiche Gejammer von immer den selben über ein Produkt nerft nur.
Wen ich einen Laden nicht mag gehe ich da nicht mehr hin so einfach ist das.
Aber weil jemand das sagt ihn gleich zusetzen mit Nordkorea oder Saudia sagt viel über dich und deine Einstellung aus
Danke für deine weisheiten

Jon08 sagt:

@0815spacko Nur dass ich das Event wirklich nicht verfolgt habe. Und ich habe mir zwar den Bericht durchgelesen, das ist richtig, aber
a) bewerte ich eine Show nicht nach dem Bericht und
b) habe ich so viel Anstand, zu sagen, dass ich keine Bewertung über eine Show abgebe, die unter solch gefährlichen Vorzeichen stand.

Was ich aber abscheulich finde, sind dämliche Trolle wie du. Geh und bilde dir eine eigene Meinung oder such dir Hobbys im Leben. Dein Verhalten ist Kindergarten Krabbelgruppe.

Und finde es schön, dass du eine 1+ gibst. Du scheinst ein richtiger Fan zu sein, freut mich.

@Johnboy08 genauso. Wenn ihr schon meint, jemanden zu parodieren, dann macht es wenigstens richtig. Und wenn ihr ein Problem mit mir oder meiner Meinung habt, könnt ihr das gerne offen ansprechen, als feige zu trollen.

echtesLeben sagt:

Hallo
Also ich schreibe hier zum ersten Mal. Beim lesen fällt mir doch gleich erstmal auf wer Ahnung von dem Business hat und wer nicht. Mal ne ganz simple Frage gleich am Anfang. Geht ihr ins Stadion um Fußball zu gucken oder wegen der Choreos die da manchmal gemacht werden?
Ich schaue mir das jetzt seit Anfang der 90er an. Was hat sich getan? Heute bestehen die Shows aus gut 50 bis 75 % Segmenten. Videoeinspieler, Interviews und solchen Dingen. Was sieht man an Matches und wie interessant sind diese noch? Man muss ja kein Prophet sein um den Sieger zu wissen. Sie haben es jedenfalls nicht geschafft, egal ob für Reigns oder die Usos, geeignete Nachfolger zu finden. Selbe Ideenlosigkeit beim JD. Rhea ist am Ende immer der Faktor. Brock Lesnar? Ehrlich? Seine Matches laufen gefühlt seit 10 Jahren so ab. Drew’s Match. Naja, fast jedes zweite Match generell ob bei ihm oder den anderen wird nur noch durch Betrug gewonnen. Es ist gut zu wissen das den Kids der heutigen Zeit suggeriert wird das es einfach okay und normal ist zu betrügen. Top Leistung. Armutszeugnis selbst ausgestellt.
Zum Schluss noch. Ja, bei AEW läuft vielleicht grad nicht alles 100%, aber immer noch wesentlich besser als bei WWE. AEW bemüht sich und wenn sie 100% in der Spur sind werden sie WWE bald einfach nur noch hinter sich lassen.
Bis dahin lasst euch nicht ärgern und kommt gut durch den Winter

Johnny sagt:

@echtesleben… Zum ersten mal (angeblich) hier schreiben und dann gleich wieder das AEW geschwätz.
Das war ein WWE Event und jeder der WWE verfolgt wusste von vor herein das man an einen Saudi Event keine Ansprüche stellen darf.
Ja WWE könnte ein besseres Produkt liefern das ist bekannt.
Aber rein Wirtschaftlich sind sie AEW so viele Jahrzehnte voraus, das AEW niemals an WWE vorbei ziehen kann.
Viel spaß dann übrigens mit deinem nächsten User Name

TripleBiene sagt:

Raven1802@
Danke für deine Einschätzung.
Natürlich ist deine Meinung zu diesen Kampf eine von vielen, das ist klar.
Ich habe dich gefragt wie der Kampf ausgesehen hat und du hast mir eine Einschätzung gegeben, da fühle ich mich auch nicht getriggert von, also keine Angst.
Der Kampf scheint also wirklich so gewesen zu sein wie ich mir das im Vorfeld gedacht habe.
Danke nochmal.

Sobel sagt:

Die Kommentarsektion scheint ja wieder echt heiß zu sein, sorry, wenn ich mir eure Nettigkeitenen nicht im Detail anschaue.
Zur Show: mittelmäßig bis langweilig, leider. So eine vollgepackte Card und trotzdem…
Opener war halt großes Rumms und Wumms aber irgendwie belanglos. Das Ende war zwar billig, aber der Sache zuträglich, da Lesnar gewinnen durfte, Lashley aber als der Stärkere dargestellt und somit nicht geschwächt wurde.
Women’s Tag-Titel-Match war ok, das Auftauchen von Nikki bringt ein bisschen Würze in das Szenario und hält die ganze Story etwas am Leben. Mal sehen, was man daraus macht.
Steel Cage war irgendwie unspektakulär, Kross wird leider immer langweiliger. Schafft nix, ohne dass seine Frau ihm hilft. Und selbst dann nicht. Fehlendes Tempo könnte auch an der Erkrankung von Drew gelegen haben.
6-Man-Tag war ok, wenngleich vollkommen belanglos, da nur ein Aufgewärme der Fehde für die Saudis. Alles lief wie immer: hin und her, Eingriff von Ripley, Sieg für Judgement Day. Wow, noch nie da gewesen. Hätte auf weibliche Unterstützung für OC gehofft, aber das kommt vll morgen bei RAW.
Strowman vs Omos. Ja. Tja. Ein Powerslam killt den Riesen. Genau.
Tag-Titel-Match war auch wieder ganz ok, leider war der Sieg der Usos absolut vorhersehbar. Die dürfen dann am Freitag die Titel an – ÜBERRASCHUNG!!!! – New Day verlieren.
RAW-Women’s-Titel war mit das Beste des Abends, wenn auch nur wegen der Kreativität von Bayley. Ich hätte so sehr auf einen Sieg von ihr gehofft, dann wäre DMG CTRL endlich gescheit angekommen. Aber nein, Bianca Reigns, ääh, Belair muss ja immer gewinnen.
Wyatt konfus wie immer, Aha.
Im Main Event hat Paul zu beeindrucken gewusst, er hat schon Talent, auch wenn er ein sozialer Krüppel ist. Aber auch hier war der Sieg von Reigns absolut klar, da ja schon die Pläne bis WM feststehen.
Jetzt hoffe ich auf SuSl-WarGames! Bei NXT waren diese Events ja immer Klasse, hoffentlich schafft man es, das ins Main Roster zu übertragen.

0815spacko sagt:

WM39 Dreamcard
Olaf Scholz vs Donald Trump
Nikolaus vs Weihnachtsmann
Megan Markle vs Kate Middleton
🥰😍♥️

Edelmann sagt:

Warum redet hier eigentlich jeder vom objektiven und allgemeinen Bewerten der Show? Letztendlich sind doch sämtliche Bewertungen hier subjektiv egal ob man gelesen oder geschaut hat.
Ich entscheide doch nach dem Lesen nur ob ich sie mir anschauen würde oder nicht. Ist doch nur meine persönliche Ansicht und mein Geschmack.
Wenn ich mir in der TV DIGITAL einen Bericht zu einem Rosamunde Pilcher-Film durchlese kann ich doch auch entscheiden ob es etwas für mich ist oder nicht.

Dazu mal eine Frage an alle die sich die Berichte durchlesen und die WWE Shows anschauen: sind die Unterschiede zwischen dem was hier drin steht und was sie ausgestrahlt so gravierend?

Storm sagt:

„Wenn ich mir in der TV DIGITAL einen Bericht zu einem Rosamunde Pilcher-Film durchlese kann ich doch auch entscheiden ob es etwas für mich ist oder nicht.“

Was aber viele hier machen, ist die Bewertung der schauspielerischen Leistungen, der Kameraführung, der Kostüme und des Drehbuchs, Deines Rosamund Pilcher Films, anhand der TV DIGITAL. Merkste? Merkste nicht, oder?

Raven1802 sagt:

@??? – Erst Lesen und dann antworten.

Ich habe nicht geschrieben, dass Du wie Nordkorea oder Saudi Arabien bist sondern dass Du Dich da wohl fühlen würdest, weil die ebenfalls die Meinungsfreiheit nicht dulden.

Du widersprichst Dir in einem und dem gleichen Kommentar selbst. Denn „Meinungsfreiheit finde ich toll
Mir immer wieder das gleiche Gejammer von immer den selben über ein Produkt nerft nur.“ Sagt nun doch wieder aus, dass Dir die Meinungen anderer auf die Nerven gehen und damit unter Deiner Meinung stehen.

Akzeptiere dass es diese Meinungen gibt, denn das wird sich nicht ändern, nur weil es Dir auf die Nerven geht.

ShadowEye sagt:

Und schon wieder geht es hier nur noch um Meinungen und wer was sagen darf oder nicht. Ist doch schon völlig egal was bei Crown Jewel ablief, Meinung X ist von Person Y nicht gewünscht und wird diffamiert, wie unter jedem WWE Bericht. Ist das wirklich so gewollt @Moderation? Eigentlich mochte ich die Seite immer gerne für die Infos, aber was hier abgeht ist nicht mehr feierlich und wird von mir entschieden abgelehnt. Wer sich angesprochen fühlt darf sich ja gern Mal fragen wieso das so ist. Aber da Einsicht und Toleranz hier leider vergeblich gesucht werden, wechsle ich wohl die Seiten (Wortspiel beabsichtigt), gibt ja noch andere gute Wrestling Seiten. Sehr schade, dass es echt immer Leute gibt, die einfach nur alles versauen wollen. So long and thanks for all the fish!

glamicqueen sagt:

Hier meine Meinung zu Crown Jewel 2022. -Brock Lesnar vs. Bobby Lashley- Tja, das Ende hat mich überrascht. War nicht der typische Lesnar Sieg. Wobei Lashley durch die Niederlage nicht schwach dargestellt wurde. Das Match an sich war leider nichts besonderes. -Damage CTRL vs. Alexa Bliss & Asuka- War kein ganz schlechtes Match. Das Nikki eingegriffen hat, gab der Story einen interessanten Twist. Bin froh, dass sie nicht mehr dieses „Superhelden“-Ding durchziehen muss. Alexa hat ein paar tolle Moves gezeigt und harmonierte gut mit Asuka. -Drew McIntyre vs. Karrion Kross (w/ Scarlett)- Irgendwie merkte man Drew an, dass er nicht ganz fit war. Karrion Kross funktioniert auch nur gut mit Scarlett. Ich schrieb ja schon mal, dass sie mich an Sherri Martel erinnert. Ihr Outfit war hochgeschlossen, aber trotzdem auffällig. Habe mir von dem Steelcage Match deutlich mehr erwartet. Ich hoffe, dass die Storyline dann auch mal beendet ist. -The Judgement Day vs. The OC- Tja, wieder mal gewinnt Rhea Ripley ein Match, obwohl sie nur Ringbegleitung/Ersatzmama für Dominik Mysterio ist und er null Ausstrahlung hat. -Braun Strowman vs. Omos- Ein Match in dem Braun mal der „Kleine“ ist. Fand ich irgendwie witzig. Braun war so bemüht die wenigen Wrestlingmoves von Omos gut zu verkaufen. -The Usos vs. The Brawling Brutes- Nix Neues. Die Usos siegen mal wieder und wieder und wieder… langsam wirds echt langweilig. Ich fand die Brutes auch ohne Sheamus nicht schlecht. Bianca Belair vs. Bayley- Das war doch mal interessant. Bayley hat ja alles eingesetzt, was nicht bei 3 auf den Bäumen war. Gut fand ich, als sie Bianca in der Ringtreppe eingeklemmt hat. Das war mal überraschend. Auch geil wie Bianca dann gewonnen hat. Sah wie eine improvisierte Art von Mausefalle aus. Ich fands lustig. -Roman Reigns vs. Logan Paul- Ich finde es eine Frechheit, dass ein Logan Paul so dargestellt wird, als wäre er ein Wrestler. Der bekam fast 25 Minuten Match-Zeit. Davon können etablierte Wrestler bei der WWE nur träumen. Dann durfte sein Bruder auch noch ran. Also bitte! Das war mehr als albern. Ja, Logan hatte ein oder zwei nette Moves drauf und nun hat er sich auch noch verletzt dabei. Ich bin echt froh das Reigns sich nicht für den hinlegen musste. Dabei bin kein Reigns-Fan. Am Ende war die Show relativ belanglos und es wäre schön, wenn Bray Wyatt endlich nicht mehr labern sondern kämpfen würde. Diesmal gibts auch kein Match des Abends für mich. Von mir bekommt Crown Jewel eine 4.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube