Untersuchung des Backstage-Vorfalls zwischen CM Punk und der Elite abgeschlossen: Eine Zusammenfassung der Auseinandersetzungen und Konsequenzen

28.10.22, von David "VidDaP" Parke

Quelle: Eva Rinaldi creator QS:P170,Q37885816, CM Punk 2, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Wie der Wrestling Observer Newsletter berichtet, soll die Untersuchung der Ereignisse (nachzulesen hier, hier, hier und hier) um den AEW-PPV „All Out“ letzte Woche abgeschlossen worden sein. Aufgrund der Untersuchungen soll es zur Entlassung Ace Steels gekommen sein. Zusätzlich versucht Tony Khan jetzt, C.M Punks Vertrag aufzulösen, zudem stehen die Young Bucks und Kenny Omega vor einer Rückkehr in den Ring (wir berichteten). So waren die Bucks, Omega und auch Don Callis schon bei AEW Dynamit am vergangenen Mittwoch anwesend. Einige Quellen gaben an, dass Punk keinesfalls zurückkehren werde, einige Wrestler, allen voran Chris Jericho, gaben an, keinerlei Interesse mehr daran zu haben, mit ihm zusammenzuarbeiten. Jericho soll Punk sogar an den Kopf geworfen haben, „ein Krebsgeschwür für den ‚Lockerroom ‚“ zu sein. Ein namentlich nicht genannter „Top-Star“ der Liga gab an, dass der Wert, den Punks Auftritte der Liga gäben, die Backstage-Probleme nicht ansatzweise wettmachen würden.

Nick Hausman (WrestlingINC) veröffentlichte gestern einen Bericht, in dem die Seite von C.M. Punk angab, dass die Tür zur Umkleidekabine so heftig aufgestoßen worden wäre, dass sie Punks Hund Larry trafen und ihm ein paar Zähne lockerten. Davon hätten zwei sogar entfernt werden mussten. Viele Wrestler bei AEW widersprachen diesen Aussagen und generell ist die Verwunderung groß, warum eine solche Geschichte erst acht Wochen nach dem Vorfall ans Licht kommen sollte. Generell geht man davon aus, dass die Geschichte erfunden ist. Es gibt Vermutungen backstage, dass man sich die Geschichte aufbewahrt hat, um Omega und die Young Bucks in Misskredit zu bringen, wenn es schon die Untersuchung nicht tut. Eine Quelle, die der „Elite“ nahesteht, sagte Folgendes:

„Eine komplett erfundene Geschichte. [Punk] verliert [durch die Untersuchung] und ist verzweifelt. Es gab eine wochenlange Untersuchung, und dieses Detail taucht nicht auf? Und dann kommt es genau in dem Moment ans Licht, wenn [die Bucks und Omega] womöglich zurückkehren?“

Eine weitere Person, die Sekunden nach Ausbruch des Kampfes in den Raum kam, bezichtigt Punk der Lüge.

„Punk war ein totaler Psycho und ihm hätte sein Hund nicht gleichgültiger sein können. Kenny [Omega] hat den Hund aufgehoben und Megha [Parekh] in die Hand gedrückt. Parekh hielt den Hund und schrie Punk an, aufzuhören. Punk hat es nicht einmal gemerkt, dass sein ‚Baby‘ von einer komplett Fremden gehalten wurde.“

Wie es ganz genau ablief, werden wir wohl nie genau erfahren. Es gibt auf beiden Seiten Menschen, die die ganze Geschichte auf ihre Weise sehen, es gibt Leute, die Punk im Umgang mit Cabana und dem „Hangman“ recht geben und auch da wieder die ganz andere Seite.

Punks Zeit bei AEW war auch seinerseits von viel Misstrauen durchzogen. So sei er in das Match gegen „Hangman“ Adam Page mit der Erwartung gegangen, dass es nach den Problemen, die die beiden Männer miteinander hatten, zu einem echten Kampf kommen würde. Punk hingegen hatte schon seit Beginn seiner Laufbahn bei AEW mit Problemen backstage zu kämpfen, auch die „Degradierung“ von Colt Cabana wurde ihm von vielen negativ ausgelegt.

Da bald neue Vertragsverhandlungen mit TV-Partnern anstehen, ist es schwierig für All Elite Wrestling, ein solches Zugpferd ziehen zu lassen, auch aufgrund der aktuellen Ticketverkäufe, die schon seit einigen Wochen sehr mau sind. Dennoch scheint es überfällig und jetzt nur noch eine Frage der Zeit zu sein.

Quellen: WrestlingINC, Wrestling Observer Newsletter.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




31 Antworten auf „Untersuchung des Backstage-Vorfalls zwischen CM Punk und der Elite abgeschlossen: Eine Zusammenfassung der Auseinandersetzungen und Konsequenzen“

Wrestling Fan (weiblich ) sagt:

Merkwürdig das die Hund Geschichte erst 8 Wochen später Thema wird.Ich frage mich auch,was der Hund dort zu suchen hatte. Wir haben auch einen Hund und der dürfte keine Sekunde mit.Mein Mann nimmt ihn ja auch nicht mit zur Baustelle.

Zu den mauen Ticketverkäufen …wenn die Fans wirklich nur wegen Punk kamen ,müssen die halt demnächst zur anderen Liga (den das Punk zu WWE rennt ,steht für mich fest) und TK muss in kleinere Arenen. Man kann Punk nachdem Vorfall einfach nichtbehalten.Der Typ ist ein Narzist und untragbar ,abgesehen davon das sich bestimmt viele Topstars weigern mit ihm zu arbeiten …den Ärger der weitergehen wird ..etc ,das wird AEW irgendwann ruinieren.Möchte mir gar nicht vorstellen was passiert ,wenn TK ihm das durchgehen lässt.Ich denke auch Warner wird verlängern, auch ohne Punk .

Kugelrund sagt:

Finde es nicht gut das die Hardly Boyz und Kenny Olivier weiter machen dürfen, das wird die Liga langfristig ruinieren. Damit will ich Punk nicht Freisprechen, aber so gar keine Konsequenzen machen es unglaubwürdig und es wirkt als würde man Punk für alles schlechte die Schuld geben. Komisch das es schon immer Backstage Probleme gibt…

Armed Anderson sagt:

Schon krass welche Macht die Cucamonga Kids und Twinkle Toes McFingerbang haben. Alle die nicht in ihrer Gang mitspielen wollen und deren kindische Scheisse mitmachen haben ein Problem. Und alle die mehr over sind als sie sowieso. Siehe FTR. Punk ist wie er ist. Der hatte wahrscheinlich keinen Bock mehr auf diesen Bullshit.
Was Colt Cabana angeht verstehe ich auch nicht. Welchen Wert hat der Typ denn für AEW. Ist noch nicht mal Jober Niveau. Wegen dem wird so ein Aufsehen erregt??
Naja, die Fans die The Elite und deren Kindergarten feiern werden das auch in Zukunft tun. Aber all die Wrestlingfans die wegen Punk geschaut haben werden sich das nicht mehr anschauen.

Perez sagt:

@Armed Anderson amén🙏🏻

FatBoySlim sagt:

„Punk hielt den Hund und schrie Punk an, aufzuhören.“
Das schafft auch nur Punk!

FatBoySlim sagt:

PS: Sowas wünscht man sich auch mal für die WWE.
Haha, dann wäre es bei der WWE wenigstens mal spannend. Vielleicht ist’s ja ne super Idee von der WWE, Punk zurück zu holen. Bitte auch mit Hund.

bschuss sagt:

Wer wegen Punk schaut, aber nicht wegen Danielson, Castagnoli, Cole (um nur ein paar zu nennen), den finde ich aber auch komisch.

Roberto Rodrogo sagt:

@bschuss amen🙏🏻

Edelmann sagt:

Schon krass was da noch alles rauskommt. Ob die WWE Verantwortlichen sich das in Zukunft antun wollen? Denke auch hier ist Konfliktpotential im Lockerroom vorhanden.
CM Punk scheint wirklich Einzelgänger. Ein harmonisches Zusammenarbeiten mit anderen scheint dauerhaft nicht möglich.

Bezüglich The Elite kann man gespaltener Meinung sein. Aber… Kenny Omega und den Bucks Starpower und Strahlkraft abzusprechen klingt schon sehr abenteuerlich. Natürlich ist der Name „CM PUNK“ bekannter und berühmter aber was hat es gebracht?
Für AEW bzw. Dynamite (& Rampage) ist die Rückkehr definitiv eine Bereicherung.

fan_since_1989 sagt:

Kenny also leider doch nicht nach Japan, schade, dort hat er mir über Jahre besser gefallen. Aber ich unterstütze AEW und von daher okay. Die Bucks sind Magneten, einfach toll deren Style. Punk darf dann gerne wieder zur Kinder Liga wo das Entertainment im Vordergrund steht. Fan since 1989

Rated-Superstar sagt:

@ Kugelrund
@ Armed Anderson

Beide haben vollkommen recht. Mich interessiert die Aew ohne Punk jedenfalls überhaupt nicht mehr. Alle Abos sind gekündigt.

Arne sagt:

Lieber den Hund auf dem Arm als die Taube auf dem Dach. Oder so ähnlich. 😀

Hummer sagt:

Ich bin da ganz anderer Meinung.
Was will ich mit Punk? Absolut unsympathisch und im Ring ein Witz im Gegensatz zu den Young Bucks und Kenny.

Ich würde AEW eher nicht mehr verfolgen wenn dieser Clown weiter im Produkt bleibt…

Sucram__ sagt:

Ich bin absolut pro AEW, gucke wegen AEW seit mehrjährige Pause erst wieder Wrestling..

Und muss echt sagen…iwas hat Punk einfach was kein anderer hat..

Und wenn der plötzlich bei WWE auftauchen würde, wette ich würden ne Menge einschalten. Einschließlich ich. Auch wenn ich das Produkt gar nicht mag.
Aber hätte sicher richtigen Impact!

Man kann von Punk halten was man will, ist aber einfach n Mega Zugpferd.

Scharegg sagt:

@Wrestling Fan (weiblich ) :

Ich habe bei Deinem Kommentar dauernd auf ein „Ironie aus“ gewartet; doch Du scheinst Deine Vergleiche, Ferndiagnosen usw. tatsächlich wirklich so zu meinen. 🙂

@Hummer :
„Absolut unsympathisch und im Ring ein Witz“, „..wenn dieser Clown weiter im Produkt bleibt..“

Hauptsache gleich beleidigen..tztztztz..

ThreeCount sagt:

Finde es absolut lustig wie jetzt alle gegen Punk sind und auch sagen das man den bei AEW nicht braucht und er eh nix kann etc. Kann mich noch gut daran erinnern wie alle durchgedreht sind als Punk bei AEW angekommen ist, da war er der GOTT…Manche ändern Ihre Meinung öfter als die Unterhose.

PS. Was Punk betrifft ist mir ziemlich egal, der war 2011 super und das wars dann.

Aldi Made Warrior sagt:

@Rated-Superstar: Also wenn man ein Produkt nur wegen einer Person schaut war es von Anfang an nicht das richtige..

Pansen sagt:

Einige der Kommentare sind wirklich sehr unterhaltsam.tolle Gimmicks. Viele Heels, n paar tweener und Faces. Würd mir ne Battle Royal wünschen.

Hummer sagt:

@Scharegg

Falls die Berichte stimmen, stellt sich CM Punk über die ganze Liga und versteh einfach nicht wie man absichtlich den halben Lockerroom gegen sich aufbringt.

Klingt für mich so als ging es ihm nur ums Geld und hat den Vorfall absichtlich provoziert.

Wenn das Wort „Clown“ nicht angebracht ist tut es mir leid. Hoffe meine Kritik ist jetzt genehmigt.

Blackswan sagt:

Ok punk ist schuld bucks sind schuld omega ist schuld etc…. vergessen alle iwie wer bei AEW die kontrolle hat (oder sie haben sollte)? Ich meine was da passiert ist kann von uns keiner sagen aber wenn mann drüber redet sollte mann es von allen Seiten betrachten. Jubelt oder buht ist trotzdem lustig wie jetzt all die die punk als ,,game changer“ bezeichnet haben jetzt gegen ihn shuten zumindest für mich. Macht ruhig weiter ist fast wie ne weitere WRESTLING Liga nur mit worten;)

TheAssigner sagt:

Klar ist: Punk ist ein riesiges Talent. Das kann keiner anzweifeln. Und ich denke, das steigt ihm zu Kopf.

Ich erinnere mich an eine News, wonach Punk sich zu WWE Zeiten ähnlich benommen hatte und unter anderem gegen den Undertaker aufgelehnt hatte. War also leider irgendwie zu erwarten, dass Punk wieder so abdrehen wird.

Mal schauen, wie es jetzt bei WWE laufen wird…

MaDe sagt:

Vll aber ist das alles doch ein Work, der bezwecken soll, dass Punk Heel turnt, die bucks und Kenny face turnen lassen soll. Inklusive der ganzen „Zeugen“ und „Quellen“. Und vll war Ace Steel ja bereits vor einem Abgang und man hat das einfach nur mit eingebaut.
Bin auf jeden Fall gespannt, wie das ausgeht.

Von und zu Haselschaf sagt:

Von einem anderen Wrestlingpodcast habe ich gehört, dass bei dem All Out Vorfall, beim abrupten Tür öffnen durch the Elite, der Hund Larry verletzt wurde und dass angeblich dieser Vorfall Punk zum Angriff geleitet hat, warum dass jetzt erst rausgekommen sein soll keine Ahnung, ob es stimmt ist genauso fraglich, falls ja könnte ich Punk verstehen warum er handgreiflich geworden ist.

Wir alle wissen wie nachtragend CM Punk ist, ich kann mir gut vorstellen, falls er wirklich zurück zur WWE geht, shootet er ordentlich gegen AEW. WWE könnte eine Menge Kohle einfahren und vielleicht den Ruf von TK und seiner Liga ordentlich anknacksen. Ich will den Teufel nicht an die Wand malen aber ich werde den Gedanken nicht los, dass Punk mit der WWE in der Lage wären, All Elite Wrestling in den Boden zu stampfen.

DDP81 sagt:

@Wrestling Fan (weiblich )

Warum sollte sein Hund nicht mit dürfen ?
Du vergleichst einen Wrestling Backstagebereich mit einer Baustelle ?

Hier wird mir echt zuviel rumgeeiert.

1. war Punks Comeback richtig gut, mag auch Geschmackssache sein, aber viele hatten da ihren Spaß… Auch hier erstmal 95% Hurra….und fast genauso viel: ich brauche Punk nicht. Geiles Comeback, gute Matches, auch gute Storylines, die Mic Storys mit Mox, Kingston und MJF waren mega.
2. Punk ist an der Situation selbst schuld und so wie es zu Ende geht, ist es vermutlich unausweichlich. Dennoch glaube ich, dass sein Backstageverhalten generell und vorallem der Media Scrum das größere Problem sind, als eine Backstage KindergartenSchwanzvergleichAktion. Wäre diese nicht in die Öffentlichkeit geraten, wäre es vermutlich egal gewesen. Passiert sicherlich häufiger als man denkt.
3. Sollte mit der Story um Larrys Verletzung was dran sein, ich wäre auch auf die Leute losgegangen, die meine Hündin verletzt hätten…..

Schade um Punk. Ich hatte viel Spass an sienem Comeback. War nicht alles mega, aber vieles sehr gut und es gibt kaum jemanden, der am Mic auf diesem Niveau ist. Mir fällt nur MJF ein.
Selbst ein KO, den ich auch am Mic richtig geil finde, nicht.

Mich persönlich stört das schon. Werde weiterhin AEW verfolgen und finde das Produkt aktuell auch nicht soooo schlecht wie viele hier. Aber durch das Ende von Punk…und auch Bobby Fish (ich hatte so Bock auf UE vs The Elite) … Fehlt mir da schon was.

Und das Punk bei WWE landet, halte ich nicht für unmöglich. Das würde direkt einen weiteren Hype für HHH auslösen.

Kugelrund sagt:

@Von und zu Haselschaf

Das glaube ich nicht, WWE wird AEW niemals namentlich erwähnen und eingefleischte WWE Fans die sich sonst nicht mit Wrestling beschäftigen kennen AEW nicht einmal.
Im schlimmsten Fall würde man noch dafür sorgen das Leute allein aus Interesse bei AEW einschalten.

Deathreaktor sagt:

Also wenn man mal ganz ehrlich ist: AEW war vor Punk besser. Und auch die Quoten sind schwächer als im Vorjahr. Das mache ich allerdings nicht an Punk fest. Das Produkt war rund bis die ganzen neuen Wrestler gekommen sind. Darunter auch Punk. Ich finde nicht, dass er hier einen Ausschlag gegeben hat. Auch wenn sicher nicht von der Hand zu weisen ist, dass er eine große Fanbase hat die sicher auch viel gekauft haben. Aber das ist überall da, wo ein Star gepusht wird. Siehe Roman Reigns. Und AEW hat ihn stark gepusht, obwohl er Qualitativ nicht mehr der Beste ist.
Ich habe mich ursprünglich sehr über Punk gefreut und bin auch ein Fan gewesen/interessiere mich immernoch für ihn…. Aber es scheint mit ihm einfach nicht zu funktionieren. Die genauen Hintergründe kennt keiner, aber der Mann bedeutet ärger und er war in der kuzen Zeit einfach nicht professionel. Denke es ist das Beste für AEW ihn zu verabschieden.

Storm sagt:

Ich erinnere mich an ein Interview von FTR, in dem sich sowohl Wheeler als auch Harwood sehr positiv über Punk geäußert haben und herausstellten, dass dieser immer Zeit für junge Talente hatte und jeder zu ihm kommen konnte. Das geht in der ganzen Geschichte ebenso unter, wie die Tatsache, dass die Tirade bei der Pressekonferenz nicht grundlos erfolgte. Klar, wohl nicht der optimale Ort und sicher nicht die optimale Wortwahl, aber grundlegend inhaltlich doch nicht ohne Grund. Es wurden doch tatsächlich vertrauliche Interna nach außen durchgesteckt.
Hier einzig und allein auf Punk einzudreschen und Omega und die Bucks als völlig unschuldig darzustellen, ist wohl vor allem dem Umstand geschuldet, dass sowohl die Bucks wie auch Omega in irgendeiner Weise am Unternehmen beteiligt und nicht nur angestellte sind, wie es Punk ist.

FatBoySlim sagt:

CM Punk hat sich doch schon immer überschätzt und für den größten gehalten. Ist doch erst einige Jahre her dass er sich einbildete er sei ein echter Kämpfer und er glaubte er hätte als MMA Käfigkäpfer eine Chance. Und habt Ihr den schon mal als Schauspieler in einem Film gesehen? 🙄

DDP81 sagt:

In zwei Serien. Nebenrolle und war völlig ok.

FatBoySlim sagt:

Ich habe ihn schon in 2 – 4 Filmen gesehen, Titel kann ich mich nicht mehr erinnern. Ahm, mit seinem bürgerlichen Namen. Da wirkte er immer so unscheinbar und hmmm anders, dass es mir zuerst überhaupt nicht auffiel dass das CM Punk ist. So ein richtiger Durchschnittstyp im Film -also wenn man seine Tattoos nicht sieht.

DDP81 sagt:

Bei den Serien „Heels“ und „Mayans“.

Wobei ich nicht damit rechne, dass es für mehr als Nebenrollen reicht.

Aber ich will mich da nicht festlegen. Als Mizian bei Psych in einer Episode mitspielte, wirkte es auch nicht so, als wenn da mehr möglich wäre. Wobei, ich habe seine WWE produzieren Filme nie gesehen. Wenn er da nur Ansatzweise so gut wäre, wie es in seiner Charakter Storyline dargestellt wird, hätte Mizian vermutlich schon bekanntere Hauptrollen außerhalb WWE Produktionen.Wrestler und Filme ist und bleibt so eine Sache. The Rock hat’s geschafft, und angeblich ist Cena in Hollywood auch mittlerweile ne Nummer. Aber auch davon kenn ich nüx.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube