Shawn Michaels deutet Neuigkeiten bezüglich NXT Japan und NXT Mexico für 2023 an – Brock Lesnar für „RAW“-Ausgabe bestätigt – Warum Elektra Lopez durch Zelina Vega ersetzt wurde – Weiteres Match für die nächste „NXT“-Ausgabe angekündigt

23.10.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Miguel Discart, Brock Lesnar in March 2015, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Im Media Call nach dem „NXT Halloween Havoc“-Special wurde Shawn Michaels von den Journalisten darauf angesprochen, ob man plant, mit dem NXT-Brand wieder auf Tour zu gehen. WWEs Senior Vice President of Talent Development Creative bestätigte, dass man dies für Anfang 2023 ins Auge gefasst hat, dann soll es wieder NXT-Shows außerhalb von Florida geben. Im Zuge dessen verriet Michaels, dass es weiterhin Pläne für NXT Japan und NXT Mexico gibt und auch hier möchte man im Laufe des Jahres 2023 Neuigkeiten verkünden.

– Brock Lesnar wurde mittlerweile für die „Monday Night RAW“-Ausgabe am 31. Oktober in Dallas, Texas angekündigt. Dies ist die letzte „RAW“-Show vor dem „WWE Crown Jewel“-PPV, bei dem Lesnar auf Bobby Lashley treffen wird.

– Die Entscheidung, Elektra Lopez im „Legado Del Fantasma“-Stable durch Zelina Vega zu ersetzen, ist laut Dave Meltzer vor allem dadurch begründet, dass man Lopez noch nicht zutraut, im Main Roster regelmäßig Singles Matches zu bestreiten. So hielt man es beispielsweise für eine schlechte Idee, ein Match zwischen Elektra Lopez und B-Fab zu booken, obwohl eine Fehde zwischen Hit Row und Legado Del Fantasma im Sinn hatte. Elektra Lopez wird also vorerst weiter bei NXT bleiben, um dort an ihren Fähigkeiten im Ring zu arbeiten.

– Für die NXT-Ausgabe in der nächsten Woche wurde mit Lash Legend vs. Shotzi ein weiteres Match angekündigt. Darüber hinaus werden Schism ein neues Mitglied präsentieren. Nachfolgend das aktuelle Line-up:

WWE NXT #528
Ort: WWE Performance Center in Orlando, Florida, USA
Erstausstrahlung: 11. Oktober 2022

NXT Tag Team Championship
Tag Team Match
Pretty Deadly (Elton Prince & Kit Wilson) (c) vs. Edris Enofe & Malik Blade

NXT Women’s Tag Team Championship
Tag Team Match
Kayden Carter & Katana Chance (c) vs. Nikkita Lyons & Zoey Stark

Singles Match
Lash Legend vs. Shotzi

Ebenfalls für die Show angekündigt
* The Schism stellen ein neues Mitglied vor.

Quelle: Wrestling Observer Newsletter

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




13 Antworten auf „Shawn Michaels deutet Neuigkeiten bezüglich NXT Japan und NXT Mexico für 2023 an – Brock Lesnar für „RAW“-Ausgabe bestätigt – Warum Elektra Lopez durch Zelina Vega ersetzt wurde – Weiteres Match für die nächste „NXT“-Ausgabe angekündigt“

Jon08 sagt:

Schön, dass man mit NXT so expandiert. Shows in Japan, Mexico und Europa können vielleicht auch internationale PPVs fördern.

Auf Lesnar vs Lashley bei Crown Jewel bin ich gespannt. V.a. weil kein Titel auf dem Spiel steht. Ich rechne mit Lesnar als Sieger.

0815huan sagt:

Wenn jetzt noch Bugs Bunny vs der Nikolaus bei den Saudis abläuft wird es großartiger PPV.Sollte man noch Goldberg vs Hornswoggle auspacken geb ich eine glatte 1 mit Sternchen🙂Freue mich schon auf RAW und wünsche allen die da schon im Bett liegen,weil es kein Schwein juckt gut Nächtle 🤙🥳

Gando sagt:

In Japan wird man sich tierisch die Finger verbrennen.
Das wird nicht funktionieren.

FatBoySlim sagt:

Jon08 schaut doch gar kein NXT. Aber hauptsache ein Kommentar dazu abgeben. Die Japaner brauchen kein NXT.

FatBoySlim sagt:

Elektra Lopez… manche WWE Namen klingen echt wie P*rn*.

Lobo sagt:

@Jon und Gando…nicht nur in Japan sondern wahrscheinlich auch in México. Japan zu 99,9% und México zu 90,0%

Blackswan sagt:

Und was wenn es doch klappt? Ist dich gut fürs wrestling insgesamt oder wie einige hier es beschrieben haben:,, konkurenz belebt das Geschäft „;) und NXT klingt gut mal sehen wie es weiter geht 😉

Edelmann sagt:

Elektra Lopez und Raquel Gonzalez hätte ich mit richtigem Aufbau gern als dominantes Damen Tag Team gesehen, mit Heel Darstellung.

Jon08 sagt:

@Lobo und Gando
Dass ein NXT-Ableger nicht an die Ligen wie NJPW in Japan rankommt und auch nicht an die Lucha-Fight-Promotions in Mexico, das dürfte wahrscheinlich selbst bei WWE bekannt sein. Dennoch sind es ja zwei wrestlingliebende Staaten.
Ich stelle mir das Ganze wie bei NXT UK in der Größenordnung vor. Und wenn man das noch kombiniert und sagt, dass man diese Ableger in gemeinsamen PPVs zusammenführt, dann kann man wahrscheinlich ein kleines NXT-Netzwerk draus machen. Dann noch NXT Europe und India und man hat überall einen mal größeren, mal kleineren NXT-Ableger.
Ob es dauerhaft funktioniert, wird man dann sehen. Kann auch sein, dass es wie NXT UK vor die Hunde geht, aber das war mehr Vince’s Ignoranz gegenüber NXT geschuldet.

Phenom sagt:

Edelmann du liest doch e nur Berichte.. von Sehen kann da keine Rede sein. 😂

Aber deine Idee würde mir auch gefallen. 👍

Edelmann sagt:

@Phenom
Recht hast du. Aber wenn meine „Ideen“ umgesetzt werden würden bzw. es so passieren würde wie ich es mir wünsche, würde ich es sogar wieder schauen. Dass ich trotzdem soviel kommentiere bedeutet ja nur dass schon noch der Wunsch nach Interesse da ist aber nicht in der aktuellen Form.

Lobo sagt:

@Jon…wenn man aber praktisch keine Zuschauer generieren wird, weil die ihre Art des Wrestlings woanders in weitaus besserer Qualität sehen können, dann wird es früher oder später aber scheitern.
Der stiffe Stil in Japan passt so gar nicht zu WWE und mit wirklichen Luchadores sind sie auch nicht gesegnet beziehungsweise engt das Korsett der WWE diese meistens zu sehr ein (Movesets).

Jon08 sagt:

@Lobo Dass WWE einem eher woken und auf Spots und langsame Ringdominanz angelegten Stil pflegt und der nicht zu den Japanern passt, ist mir bewusst.
Dennoch sehe ich das als Chance, vielleicht wird ja der NXT Ableger dort vom japanischen Stil etwas beeinflusst.
Und ich denke, dass sie schon Fuß fassen werden, aufgrund der Bekanntheit der WWE. Sie werden zwar nicht mit besonders vielen Zuschauern rechnen können, aber immerhin einen kleinen Teil der WWE-Community einholen. Und daher bin ich auch dafür, das ganze zu vernetzen und Japan und Indien usw. nicht einfach so nebenher existieren zu lassen, sondern auch mal mit Crossoverevents zu arbeiten.

Nichtsdestotrotz bin ich zwar bei NXT nicht so im Bilde, was da gerade abgeht und gucke nur hin und wieder mal rein, aber wenn man die Ableger dann zu einer Stufe in Richtung des amerikanischen NXT und dann zum Main Roster macht, fände ich das gar nicht so verkehrt. Auf jeden Fall sollte WWE versuchen, sich den Markt dort zu erschließen, dass sie aber in den Ländern keine große Dominanz in der Sparte kriegen, wird wohl klar sein.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube