„Wyatt 6“: Führt Bray Wyatt bald ein Stable an? – „WWE Day 1“-PPV ersatzlos gestrichen – Rhea Ripley nach 4 Monaten zurück im Ring – Weiteres Match für die morgige „Monday Night RAW“-Ausgabe bestätigt

16.10.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Megan Elice Meadows, WWE Smackdown IMG 6952 (13796717494), bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Offenbar gibt es Pläne für eine Gruppierung mit dem Namen „Wyatt 6“, angeführt natürlich von Bray Wyatt. Dave Meltzer berichtet im Wrestling Observer Newsletter, dass es einen Langzeitplan für das neue Stable bis „WrestleMania 39“ gibt. Die Idee ist es offenbar, einigen Talenten die Charaktere des Firefly Funhouse zu geben. Glaubt man den Gerüchten, so könnten Joe Gacy als Huskus, Grayson Waller als Mercy the Buzzard und Alexa Bliss als Sister Abigail zum neuen Stable gehören. Kleine Hinweise in diese Richtung gab es zuletzt bereits in den Sozialen Medien und auch in den TV-Shows. Als Ramblin Rabbit wird in der Gerüchteküche Erick Rowan gehandelt, dies aber vor allem wegen dessen Vergangenheit mit Bray Wyatt. Als The Fiend könnte Taylor Rotunda, der frühere Bo Dallas, in die Shows zurückkehren. Auch die Namen von The Dyad (Jagger Reid & Rip Fowler) und Aleister Black sollen in Zusammenhang mit den „Wyatt 6“ zuletzt gefallen sein. Das Thema Aleister Black hat sich bekanntlich aber mittlerweile erledigt, denn der heutige Malakai Black besitzt einen gültigen Vertrag bei AEW.

– Laut Informationen von Wrestlenomics wurde der „WWE Day 1“-PPV ersatzlos gestrichen. Die Show sollte eigentlich am 01. Januar 2023 in Atlanta, Georgia über die Bühne gehen. Somit wird es zwischen der „Survivor Series“ am 26. November 2022 und dem „Royal Rumble“ am 28. Januar 2023 keinen PPV des Main Rosters geben.

– Rhea Ripley feierte bei der gestrigen WWE-Houseshow in Sioux City, Iowa nach über 4 Monaten ihre Rückkehr in den Ring. Ihr bis dato letztes Match bestritt die 26-Jährige bei „Monday Night RAW“ am 06. Juni 2022. Seither pausierte Ripley aufgrund einer Kopfverletzung.

– Für die morgige „Monday Night RAW“-Ausgabe wurde mit Luke Gallows & Karl Anderson vs. Alpha Academy (Chad Gable & Otis) ein drittes Match bestätigt. Nachfolgend das aktuelle Line-up:

WWE Monday Night RAW #1534
Ort: Oklahoma City, Oklahoma’s Paycom Center, USA
Erstausstrahlung: 17. Oktober 2022

WWE United States Championship
Singles Match
Seth Rollins (c) vs. Matt Riddle

Singles Match – Wenn Lumis siegt erhält er einen WWE-Vertrag
The Miz vs. Dexter Lumis

Tag Team Match
Luke Gallows & Karl Anderson vs. Alpha Academy (Chad Gable & Otis)

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Bobby Lashley konfrontiert Brock Lesnar.
* Elias kehrt zurück.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




35 Antworten auf „„Wyatt 6“: Führt Bray Wyatt bald ein Stable an? – „WWE Day 1“-PPV ersatzlos gestrichen – Rhea Ripley nach 4 Monaten zurück im Ring – Weiteres Match für die morgige „Monday Night RAW“-Ausgabe bestätigt“

Sobel sagt:

Wie schon Mal erwähnt, ich weiß nicht, ob es ein Stable um Wyatt wirklich braucht. Für mich ist Bray ein klassischer Solo-Player, maximal vielleicht zwei dazu, wie bei der Wyatt Family oder wie Gacy zur Zeit. Aber Mal, abwarten, vielleicht entwickelt sich ja was gescheites draus.
Sehr cool, dass Rhea wieder im Ring ist, die sollte man Mal wieder Richtung Titel schicken.

Chris sagt:

Häh, Rhea ist doch schon seit Wochen „im Ring“. Ihr meint wohl, dass sie ein Match hatte!?
Warum schreibt man das nicht so?

Scharegg sagt:

Und nochmal ein neues Stable..was für ein Blödsinn !

Aber WWE soll nur weiter das eh schon wieder überfüllte Roster vollquetschen..völlig ziellos..

Je mehr Stables, desto chaotischer und unübersichtlicher all die Storylines.
Dutzende Eingriffe pro Matches, noch mehr Promos usw.
Und das Wrestling an sich kommt bei all dem Stable-Überfluss weiterhin zu kurz !

Aber irgend ein roter Faden wird auch hier wieder von jemandem zu erkennen sein.

Ich erkenne diesen auch; aber nur zu einer weiteren Entlassungswelle bei WWE in ein paar Monaten.

TripleBiene sagt:

Sobel@
Es kommt in meinen Augen immer darauf an wie man es aufzieht. Ich habe auch die große Zeit bei WWF/WWE miterlebt und da hat man auch viele Stable gehabt. Nation of Domination, Ministry of Darkness, Corporate Ministry, Disciples of Apocalypse und natürlich die D-X und die Evolution. Ich bin eigentlich ein Fan von solchen großen Stables. Natürlich besteht die Gefahr das WWE es versaut, aber ich sehe hier auch viele Möglichkeiten. Wenn es dann wirklich zu solch einen Stable kommen sollte, dann muss natürlich ein guter Aufbau durchgeführt werden und sollte das klappen kann man die Gruppe gut gegen die Bloodline in den Kampf schicken. Wie gesagt, es hängt alles davon ab wie man es aufzieht und eine richtig coole Gruppe würde der WWE in meinen Augen sehr gut tun. Man darf es halt nur nicht versauen.

Jon08 sagt:

Finde ein Stable mit Wyatt gar nicht verkehrt, wäre aber schöner, wenn es der Wyatt Family und nicht dem Firefly Funhouse ähnelt. Man sollte mit den Figuren eigentlich abschließen und Wyatt wieder zum Sektenführer machen.

Aber ein Wyatt-Stable mit den oben Genannten fände ich schon mal nicht schlecht.

Und der rote Faden ist, dass Triple H offensichtlich ein Fable für Stables hat und man erstmal schauen sollte, wie sich das entwickelt. Rückgängig machen, kann man es hinterher immer.

Das Line-Up für RAW klingt ordentlich, ich schaue es.

DDP81 sagt:

Ein Stable könnte spannend werden, wenn vernünftig gebooked. Durch den neuen Writer habe ich da echt Hoffnung.
Wobei ich das ähnlich wie Sobel sehe…. Was da alles spekuliert wird, ist zuviel.aber auch da lasse ich mich gern überraschen.

@Chris also für mich bedeutet im Ring =Matches. Ich glaube, sieht der größte Teil auch so.

Anonymuhs sagt:

Ein Joe gacy würde ich gar nicht feiern.
MMn ist sein Charakter und die damit verbundene Story eine der wenigen Sachen bei NXT aktuell, die wirklich gut sind.
Das jz aufzugeben und ihn jemanden unterzuordnen wäre (Mal wieder) verschenktes Potential

Y2Jericholic sagt:

Hoffe einige Namen hier bleiben nur Gerüchte.
Bzgl. Gacy bin ich bei Anonymuhs und Grayson Waller braucht doch kein Sprachrohr. Waller ist selber am Mic stark und zieht doch gut Heat.
Dann lieber Dutch und Vincent statt Gacy und Waller.
Könnte mir auch Liv Morgan statt Bliss als Abigail vorstellen.

Oodenson sagt:

ich denk mir das so. stable ja, aber mit 6x bray in verschiedensten versionen ala mickfoley. denk er hat eine multiple persönlichkeit und bei smackdown sahen wir die erste version davon.

Edelmann sagt:

Die Original Wyatt Family in den Jahren 2013 bis 2014 war einfach das beste was man mit dem Charakter machen könnte.
Das hier klingt mir zu sehr nach Hokuspokus und Cinematic Matches. Bräuchte ich persönlich nicht. Zumal es Charaktere die auch allein und ohne Stablebeteiligung Karriere machen könnten.
Desweiteren ist es egal wie sehr du welchen WWE Superstar auch immer pushst und nach oben bringst. Solange die Schnarchnase Reigns da oben ist müsste man bei jedem der Gepushten Angst sie ziehen immer den Kürzeren.

Sobel sagt:

@Biene
Die Hoffnung stirbt zuletzt, vielleicht wird es ja was! Und ein Wyatt-Stable vs Bloodline wäre natürlich episch! Die WWE quillt derzeit wieder über vor Potential und, wie du schreibst, wenn man es nicht versaut, geht da einiges nach oben!!

FeelFortuna sagt:

Brauche definitiv kein Stable um Wyatt. Schon gar nicht 6 Leute. Das ist viel zu viel.

Gut dann lass sie gegen Bloodline fehden und wahrscheinlich gewinnen. Ja Und dann? Gegen wen will man da noch ernsthaft antreten und wer soll das 6 Monster Stable besiegen?

Und hab wenig Lust auf den übernatürlichen The Fiend und seine Matches in Rot. Generell die Charaktere vom Firefly Funhouse sind Geschichte und sollten nicht wieder aufgewärmt werden.. Wäre einfach too much

Lobo sagt:

Bin voll bei @TripleBiene…gut aufgezogene Stables sind eine Bereicherung für jede Liga…denke da u.a. auch an die Anfangszeit der nWo, die Elite, die Main Event Mafia, Filthy Animals oder den Inner Circle.

Worthless sagt:

Das aktuell beste Monster Gimmick hat leider nicht Bray Wyatt ondern Logan Creed aka „Krule“.
Wahrscheinlich könnte der konzeptionelle Unterschied zwischen „Krule“ und Bray Wyatt’s Monster Gimmick(s) nicht größer sein. Aber „Krule“ ist aktuell einfach das krasseste und toughste Monster im Wrestling Business weltweit und bringt eine gewisses „Kane“ Atmosphäre / Aura mit wie kein anderer zuvor und es gibt wirklich absolut rein gar nichts was „Krule“ bisher stoppen konnte….weder Messer, noch Leuchtstoffröhren oder sonstwas. Einzig Matchabbruch wegen zu hohem Blutverlust konnte bisher „Krule“ stoppen. Leider oder vielleicht auch zum Glück ist „Krule“ noch ne Weile bei MLW unter Vertrag (er hat erst letztes Jahr einen mehrjährigen unterschrieben), aber vielleicht kommt es ja in ein par Jahren vielleicht mal bei WWE zum Clash Of The Monsters bei WWE. Schließlich dürfte die Vertragslaufzeit in etwa dann zu Ende sein, wenn Jacob Fatu’s Vertrag ausläuft und der wird sich dann garantiert der Bloodline bei WWE anschließen.

Gando sagt:

Rückgängig machen, kann man es hinterher immer.

Klar mal eben wochenlange, teilweise monatelange Vorbereitung in die Binsen ballern.
Am Besten ohne jede Ankündigung. WWE üblich.

KO sagt:

1. es gibt schon genug stables bei der WWE.
2. „Grayson Waller als Mercy the Buzzard“. War da HHH betrunken? Unfassbar einen Typen wie Waller so eine grottige Rolle geben zu wollen

Obikun sagt:

also gibt es auch kein TLC PPV im Dezember wie sonst ?

Y2Jericholic sagt:

Interessant. War Day 1 nicht von Khan erschaffen worden?
Man hat wohl zu großen Respekt vor dem College Football…

Undertaker34 sagt:

Wieso bookt man wieder Rollins vs Riddle?Das kann sicherlich ein 5 Sterne Match werden,weil es beide einfach drauf haben im Ring,aber ist schwer einen sauberen Ausgang zu kreieren.Rollins kann man unmöglich jetzt schon den Titel wieder abnehmen und Riddle hat mit dem Sieg über Rollins letztens,einen großartigen Sieg verzeichnet,den kannste normal auch nicht verlieren lassen.

Sigi Reuven sagt:

Weiß auch nicht, was ein so großes Wyatt-Stable soll. Man verliert dadurch doch nur den Fokus für Bray selbst, weil man darauf achten muss, dass die anderen keine Geeks oder punching Material werden.

Sry an alle AEW Fans, aber man merkt dort bereits, dass Stables nicht funktionieren oder die letzte Möglichkeit sind, jeden Wrestler zu zeigen.

Wen haben wir denn alles bei WWE in einem Stable bzw. Tag Team?

Alpha Academy (Gable und Otis –> die beiden sind inzwischen das reinste Kanonenfutter)
Street Profits (Dawkins und Ford –> wollte man ursprünglich trennen, sind auch einfach nur Füllmaterial zurzeit)
Viking Raiders (Erik und Ivar –> wenn sie No. 1 Contender sind, werden sie stark dargestellt, ansonsten dümpeln die gegen New Day vor sich her)
New Day (Kofi und Xavier –> sind ohne den armen Big E ein Schatten ihrer selbst und ausgelutscht)
The Bloodline (Reigns, Usos und Honoracy Uce Zayn… No words…)
Los Lotharios (Keine Ahnung, wie die noch heißen, ähnlich unbedeutend wie die Prime Time Players oder Primo und Epico)
Legado Del Fantasma (gerade frisch)
Hit Row (gerade frisch)
Imperium (Gunter, Kaiser und Vinci –> Letztere sind einfach nur Beiwerk für Ersteren)
Judgement Day (Balor, Ripley, Priest, Dominik Mysterio –> im Grunde macht man viel richtig, aber ohne Edge fehlt ihnen einfach die Ausrichtung… Und zu Dominiks Schauspielkunst braucht man nichts sagen, der ist ohne Stable bzw. ohne Vater einfach verloren)
The OC (Styles, Gallows und Anderson –> Letztere kehrten nur zurück, um Styles gegen JD zu helfen… Anderson wäre bei NJPW viel besser aufgehoben, Gallows ist eine Niete im Ring)
The Brawling Brutes (Sheamus, Butch und Holland –> an sich auch in Ordnung, aber Pete Dunne MUSS einfach Singleswrestler werden)
Nakamura und Boogs (Gitarrenheini und King of strong style, beide nichtssagend)
Maximum Male Models (ist hoffentlich bald Geschichte…)

Demnächst dann wahrscheinlich:
Owens und Gargano oder Owens und Zayn als Tag Team
Wyatt-6-Stable mit Wyatt, Rowan, Bliss, Dallas und Co.
R-Truth und Shelton Benjamin als Tag Team
RKBro, sollte Randy irgendwann seine OP machen

Bald kommt Sanity dann wahrscheinlich noch zurück, obwohl ich die feiern würde.

Man quillt derzeit über vor Zweckgemeinschaften, Teams und Stables und an den meisten sieht man, dass die null genutzt oder aufgebaut werden. Keine Fehde, kein Titel, nichts. Viele sind einfach nur Lakaien von anderen Wrestlern. Ansonsten hat man null, aber auch wirklich null Profil.

Hab ich noch jemanden vergessen? Ach ja, Braun Strowman…

Das 1-Mann-Stable, das regelmäßig alle anderen Teams an einem Abend zerlegt und zerstört.

Das ist der Preis, wenn du zig Wrestler zurückholst, so ganz ohne Sinn und Verstand, das Roster unnötig auffüllst und dann nicht weißt, wie du mit einzelnen Leuten verfahren musst.

Scharegg sagt:

@Sigi Reuven :

Sehr guter Beitrag und mit Deiner (sowie meiner) Meinung ebenfalls die Fakten mit dem ganzen Stable-Mist bei WWE erkannt !

Raven1802 sagt:

„Aber WWE soll nur weiter das eh schon wieder überfüllte Roster vollquetschen..völlig ziellos..“ – ja nee, ist klar. Hunter hat jetzt 4 Leute geholt…Und schon ist das Roster überfüllt?! Nein- das Roster ist für 6 Stunden Fernseh-Show pro Woche+ 2-4 House-Shows am Wochenende + 1 PPV pro Monat zu klein. Denn nach wie vor werden uns die immer gleichen Matches Woche für Woche vorgekaut….

Und auch die Aufregung um ein weiteres Stable ist nicht nachvollziehbar….Funktioniert doch bei der AEW auch. Und da ist gefühlt jeder Wrestler in einem Stable.

Klar muss es nicht ein Stable um Wyatt sein, weil ihn Stables immer schwach aussehen lassen….aber man könnte endlich ein Gegenstück zur langweiligen Blut-Linie kreieren. JD ist schließlich ein RAW Stable.

Und versteht mich nicht falsch- die AEW ist in meinen Augen bei allem um Welten besser. Dennoch hoffe ich auch dass die WWE erfolgreich bleibt. Und Stables haben dabei immer gezogen.

Wrestlingfan94 sagt:

@Raven1802

„Ja nee, ist klar. Hunter hat jetzt 4 Leute geholt“

Dexter Lumis, Johnny Gargano, Luke Gallows, Karl Anderson, Candice LeRae, Dakota Kai, Ashante „Thee“ Adonis, Braun Strowman, Bray Wyatt, Karrion Kross, Top Dolla, B-Fab, Sarah Logan und Scarlett.

Bedeutet für dich 4, was für uns anderen 14 bedeutet? 😀 Und da sind die NXT-Aufsteiger Iyo Sky, Giovanni Vinci, Cruz Del Toro, Joaquin Wilde, Santos Escobar und Solo Sikoa nicht einmal eingerechnet.

Edelmann sagt:

@Wrestlingfan94
Mensch, was denn mit dir los? Bist du aufgestiegen? Ins Wrestling-Infos Establishment?

dudleyville sagt:

kopiert man den style von aew? vereinzelt tauchen wrestler im puplikum auf wie bei aew. mehr stables wie bei aew, wollte wwe sich nicht abgrenzen. und zu bliss zuerst trennt man sie von wyat und dieser blöden puppe lilly und diesen mist mit ihren psychiater und nun wieder angegrochen zu kommen.

Gando sagt:

@Dudly

Das wundert Dich? Bei WWE müssen die Storys keinen Sinn ergeben. Wenn das Wyatt Stable nicht funktioniert, trennt man einfach wieder alle.
Dann ist er wieder Husky Harris und alle andern kriegen auch ihr altes Gimmik zurück. Ohne jegliche Ankündigung versteht sich von selbst.

Apophis sagt:

Wir hatten aber Bray Wyatt auch schon als Single Wrestler. Leute, anstatt jetzt direkt wieder zu meckern, einfach mal abwarten. Wyatt 6 gegen Bloodline bei Mania wäre doch fein, wenn man Rock nicht gegen Reigns booken kann.

Scharegg sagt:

@Apophis :

„..anstatt jetzt direkt wieder zu meckern..“

Es wird doch hier nicht gemeckert ! Die Meinungen sind verschieden; akzeptiere Du das doch auch.

Undertaker34 sagt:

Rocky wäre schön blöd dieses Match bei WM zu machen,auch wenn es seid Jahren in der Pipeline zu sein scheint.Man stelle sich nur vor der verletzt sich,glaube er ist der bestbezahlteste Schauspieler der Welt,warum sollte er das riskieren für ein Match?Er ist schon eine Legende,vielleicht braucht WWE das Match,er bestimmt nicht.

Gando sagt:

Ich habe nicht gemeckert. Ich gehe hier von Tatsachen aus.
Wirklich viel anders booken tut Hunter jetzt auch nicht. Es gibt Ausnahmen unter anderem Reigns, aber der Rest ist genau so dieser 50/50 Mist wie vorher. Mit vollkommen unlogischen Entwicklungen.

Jüngstes Beispiel Seth Rollins. Legt sich brav hin für Riddle und gewinnt einen Tag später den Midcard Titel.

Wtf?!?!! Ich dachte es ist jetzt alles so viel besser. Sowas ist einfach Hühnerdreck und hat null was damit zu tun, dass man konsequenter erzählt oder besser bookt.

Naja der gemeine WWE Fan schluckt eh alles.
Man könnte auch Barbara Salesch gegen Reigns gewinnen lassen und man würde Gründe finden, warum das jetzt gut wäre.

donmh sagt:

Vielleicht sollte man in Sachen Bray Wyatt vor allem nichts überstürzen. Kaum ist er wieder da schon spricht man von einem Langzeitplan XXL Stable und ein böser Jemand mit Maske ist auch schon da.

RawIsJericho sagt:

Wenn in seinem Stable auch neue Gesichter eingebaut werden kann man wohl davon ausgehen dass die in seinem Windschatten einen Push bekommen und etabliert werden. Irgendwann wird es dann den Split geben und man hat neue Optionen für Matchkonstellationen untereinander..find das jetzt nich sonderlich außergewöhnlich

Lobo sagt:

@Sigi Reuven…bei deiner Aufzählung frage ich mich ehrlich gesagt, ob du überhaupt sicher weißt, was ein Stable ist. Du hast nämlich extrem viele Tag-Teams aufgezählt, die definitiv kein Stable sind.

Scharegg sagt:

@Lobo :

Im Beitrag von @Sigi Reuven steht deshalb am Anfang auch :

„Wen haben wir denn alles bei WWE in einem Stable bzw. Tag Team? “

Na, jetzt auch gesehen ?
Konzentriert den kompletten Beitrag zu lesen hilft meistens.

Lobo sagt:

@Scharegg…das eine hat trotzdem nichts mit dem anderen zu tun. Ging in dem Artikel ja auch um Stables.
Ich hatte es auch gelesen, aber wollte mich trotzdem darüber aufregen, dass er die ganzen Tag-Teams mit aufzählt, obwohl sie halt nichts damit zu tun hatten.
P.S. die Meldung, dass ich meine Kommentare immer zu schnell schreiben würde nervt mich auch.😉🤔

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube