*UPDATE* WWE Friday Night SmackDown #1207 Rating auf FOX vom 07.10.2022 (Update: Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente)

16.10.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: wwe.com

– Die „Friday Night Smackdown“-Ausgabe am 07. Oktober 2022 auf FOX sahen 2,243 Millionen Zuschauer. Dies bedeutete Platz 7 von 8 Plätzen bei den meistgeschauten Shows im Network-TV am Freitagabend auf den vier großen Network-Sendern (FOX, NBC, ABC und CBS) zur Prime Time (Vorwoche: Platz 7 von 8). Im Vergleich zur Ausgabe der letzten Woche (2,207 Millionen Zuschauer) gewann man ca. 36.000 Zuschauer. Im Jahresvergleich zur SmackDown-Ausgabe vom 08. Oktober 2021 gewann man bei den Zuschauern ca. 4,5%.

In der wichtigsten aller Zielgruppen (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erreichte man über beide Stunden der Show ein Rating von 0,54 Punkten und 704.000 Zuschauer (Letzte Woche: 0,54 Ratingpunkte 704819.000 Zuschauer). Diese Woche reichte es für die Show wieder mit großem Abstand zu Platz 1 im Network-TV am Freitagabend (Vorwoche: Platz 1). Im Jahresvergleich zur SmackDown-Ausgabe vom 08. Oktober 2021 (0,52 Ratingpunkte) stieg das Rating in der Hauptzielgruppe um 4%.

Nachfolgend die Auflistung des Zuschauer-Traffics während der einzelnen Segmente auf FOX:
* Das Eröffnungssegment mit Logan Paul und The Bloodline sahen 2,292 Mio. Zuschauer, davon 697.000 in der Hauptzielgruppe.
* Fortsetzung des Segment mit Logan Paul und The Bloodline, sowie der Beginn des Matches Ricochet vs. Solo Sikoa verloren 51.000 Zuschauer (2,241 Mio. Zuschauer, davon 719.000 in der Hauptzielgruppe).
* Ricochet vs. Solo Sikoa, ein weiteres Segment mit The Bloodline, ein Segment mit The New Day, sowie das Segment Legado del Fantasma und Hit Row verloren 3.000 Zuschauer (2,238 Mio. Zuschauer, davon 704.000 in der Hauptzielgruppe).
* Raquel Rodriguez & Shotzi vs. Xia Li & Sonya Deville, sowie Promos von Brawling Brutes und Ronda Rousey verloren 13.000 Zuschauer (2,225 Mio. Zuschauer, davon 694.000 in der Hauptzielgruppe).
* Das Angle mit Drew McIntyre, Karrion Kross und Scarlett gewannen 54.000 Zuschauer (2,279 Mio. Zuschauer, davon 705.000 in der Hauptzielgruppe).
* The Usos & Sami Zayn vs. The New Day & Braun Strowman sowie das Segment mit LA Knight und de Maximum Male Models gewannen 24.000 Zuschauer (2,303 Mio. Zuschauer, davon 731.000 in der Hauptzielgruppe).
* Gunther vs. Sheamus gewann 159.000 Zuschauer (2,144 Mio. Zuschauer, davon 674.000 in der Hauptzielgruppe).
* Gunther vs. Sheamus gewann 91.000 Zuschauer (2,235 Mio. Zuschauer, davon 693.000 in der Hauptzielgruppe).

„Smackdown“ lief diese Woche gegen die MLB Wild Card Series auf ESPN (3,609 Millionen Zuschauer und 0,99 Ratingpunkte in P18-49) sowie College Football auf FS1 und ESPN2 (insgesamt 1,852 Millionen Zuschauer und 0,46 Ratingpunkte in P18-49).

Zum Vergleich die Zuschauerzahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten 11 Jahren:
07. Oktober 2022 auf FOX: 2,243 Millionen Zuschauer
08. Oktober 2021 auf FOX: 2,147 Millionen Zuschauer
09. Oktober 2020 auf FOX: 2,178 Millionen Zuschauer
11. Oktober 2019 auf FOX: 2,877 Millionen Zuschauer
09. Oktober 2018 auf USA: 2,135 Millionen Zuschauer
10. Oktober 2017 auf USA: 2,467 Millionen Zuschauer
11. Oktober 2016 auf USA: 2,448 Millionen Zuschauer
08. Oktober 2015 auf SyFy: 2,147 Millionen Zuschauer
10. Oktober 2014 auf SyFy: 2,671 Millionen Zuschauer
11. Oktober 2013 auf SyFy: 2,453 Millionen Zuschauer
05. Oktober 2012 auf SyFy: 2,390 Millionen Zuschauer

Quellen: showbuzzdaily.com, Wrestlenomics, Twitter: @BrandonThurston

Diskutiert auch hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Zahlen! Klick!




3 Antworten auf „*UPDATE* WWE Friday Night SmackDown #1207 Rating auf FOX vom 07.10.2022 (Update: Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente)“

Jon08 sagt:

Wow, man ist sehr konstant und gut unterwegs!

Sigi Reuven sagt:

Ja, wirklich stark für eine season premiere: Hauptzielgruppe stagniert bei 0,54 und 704 Tsd.
Man kommt dennoch an die 2,8 Mio. von 2019 nicht ran, man rangiert nach wie vor auf Platz 7/8 zur Prime Time auf Fox…

Ja, wirklich alles Dinge, bei denen ich auch sagen würde, sehr gut, toll, herrlich, grandios, besser geht’s nimmer… Aber ist nur meine Meinung dazu. Wenn sich jemand wirklich darüber freut, wie Jon, will ich ihm den Spaß nicht nehmen.

EinRichtigerKVN sagt:

Man darf nicht unterschätzen, welche Sehgewohnheitsänderungen Corona und Co. mit sich brachten bzw. katalysiert haben. Auch eine AEW auf Fox am gleichen Sendeplatz würde nicht besser performen.

Das hat nicht besonders viel mit der Produktqualität zu tun, sondern eher, wofür die Leute bereit sind, lineare Angebote wahrzunehmen.
Am Ende steht die WWE (wie auch die AEW) immernoch gut dar. Social Media Buzz, Aufrufzahlen bei VODs und Lizenzeinnahmen zeigen, dass sich Wrestling mittlerweile nicht mehr an reinen Nielsel Quoten messen lassen sollte.

Just my 2 cents.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube