WWE Friday Night SmackDown #1211 Ergebnisse & Bericht aus Worcester, Massachusetts vom 07.10.2022 (inkl. Abstimmung & Videos)

08.10.22, von Stephan "PBC_BayBay" Leven

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

World Wrestling Entertainment „Friday Night SmackDown #1211“
Ort: DCU Center in Worcester, Massachusetts, USA
Datum: 07. Oktober 2022
Zuschauer: circa 5.900

Dark Match
Singles Match
Shinsuke Nakamura gewann gegen Angel Garza.

Zu Beginn der Show werden wir von Michael Cole und seinem neuen Partner, Wade Barrett, zur Season Premiere von Friday Night SmackDown begrüßt. Die Show wird von niemand anderem als „The Game“ Triple H persönlich eröffnet. Dieser steht bereits im Ring und heißt die Fans im Stadion sowie die vor den Fernsehern herzlich willkommen. Unter frenetischen Reaktionen sagt er, dass irgendwann der Zeitpunkt kommt, an dem alles vorbei ist, aber genau dann wird auch ein neuer Anfang starten. An seinem Mikrofon ist übrigens deutlich ein QR-Code zu sehen. Während Hunter den Ring verlässt, ertönt die Musik von Roman Reigns und die gesamte Bloodline begibt sich in das Seilgeviert. Während des Einzuges sehen wir einen Auszug aus der Pressekonferenz, bei der das Match zwischen dem Tribal Chief und Logan Paul offiziell gemacht wurde. Zunächst ergreift Reigns persönlich das Wort mit den klassischen Worten: „Worcester, acknowledge me!“. Mehr kann er aber auch nicht sagen, denn er wird von Logan Paul unterbrochen. Dieser kommt mit einem Mikrofon auf den Apron des Rings. Reigns fordert ihn auf, in seiner Show in seinen Ring zu kommen, denn jeder möchte hören, was die beiden Fraktionen zu sagen haben. Unter lauten „Logan Sucks“-Chants betritt dieser den Ring. Der Head of the Table erzählt, dass er selbst einst diese Reaktionen bekommen hat und mittlerweile ist er der Beste aller Zeiten. Darum ist es wichtig, dass Paul heute hier ist, denn dieser kann noch einiges lernen. Dies ist das Sprichwort für Paul Heyman. Er hat auch immer mal wieder einige Weisheiten parat und er fragt sich, wer zur Hölle Logan Paul überhaupt ist. Paul sei nicht mehr als irgendein Internetstar, der ein wenig Aufmerksamkeit generiert, während die gesamte Welt auf Roman Reigns schaut. Heyman bringt auch Jordan Peterson (ein kanadischer Soziologe, der in den letzten Jahren einige Aufmerksamkeit in den sozialen Medien bekommen hat) sowie weitere Personen der sozialen Medien ins Spiel, welche aber intelligent genug sind, sich nicht mit dem Tribal Chief anzulegen. Paul möchte wohl mit der gesamten Welt teilen, wie es sich anfühlt, von Roman Reigns zerstört zu werden und dies ist keine Vorhersage, sondern ein Spoiler. Nun kann auch Logan Paul etwas sagen und er hat eine Frage. Unter lauten „What!?“-Chants fragt er, wer der wahre Tribal Chief ist, Roman Reigns oder Jey Uso? Reigns ist darüber nicht erfreut und es gibt eine Art von Staredown zwischen den beiden, welchem Jey Uso versucht auszuweichen. Sami Zayn versucht die Situation zu klären und zählt die Erfolge von Reigns auf und betont, dass niemand ihm diese streitig machen will. Jey Uso habe nichts falsch gemacht und das einzige Problem ist die Youtube-Persönlichkeit. Logan Paul ist nicht mehr und wird niemals mehr sein als eine Nummer 2. Nach Crown Jewel wird die Bloodline noch da sein, aber Logan Paul nicht. Damit ertönt erneut die Musik von Roman Reigns und das Anfangssegment endet. Nach der nächsten Werbeunterbrechung sehen wir Solo Sikoa aktiv im Ring.

1. Match
Singles Match
Solo Sikoa gewann gegen Ricochet via Pinfall nach dem Spinning Solo (Spinning Uranage).
Matchzeit: 08:16
– Sikoa griff Ricochet bereits vor dem Match an.

Nach dem Match sehen wir die restliche Bloodline in deren persönlichem Raum. Sami Zayn betont, wie froh er ist, dass Solo Sikoa ein Teil der Bloodline ist. Er würde ihn gerne unter seine Fittiche nehmen, was Jey Uso nicht gefällt. Dieser sagt, dass Sikoa ihr Bruder ist und nicht der von Zayn. Dieser erwidert, dass Jey nicht so ein Hitzkopf sein soll, was ihn erneut wütend macht. Roman Reigns stimmt aber zu und ergänzt, dass Jey schon immer ein Hitzkopf war. Dies ist ein Problem und das war es schon immer. Reigns will dieses Problem aber nicht haben und sagt, dass dies nun das Problem von Sami Zayn ist.

Wir sehen, wie Hit Row in der Arena ankommt. Wir werden sie wohl nach der nächsten Werbung zu sehen bekommen.

Dennoch sehen wir zunächst die Usos mit Sami Zayn durch die Gänge streifen. Es gibt wohl offensichtlich noch immer Unstimmigkeiten. Sie treffen auf Kofi Kingston und Xavier Woods. Ersterer macht sich über Jey lustig, indem er feststellt, dass aus „Main Event“-Jey Uso „Sami Zayn ist mein Boss“-Jey Uso wurde. Dies löst einige Diskussionen aus und Zayn schlägt ein Six Man Tag Team Match vor. The New Day soll sich bis dahin einen weiteren Partner suchen.

Eigentlich sollten wir als Nächstes ein Match von Hit Row (Top Dolla & Ashante „Thee“ Adonis (w/ B-Fab)) sehen, aber als diese zum Ring kommen, werden sie attackiert. Die Angreifer sind niemand anderes als die Legado del Fantasma (Santos Escobar, Joaquin Wilde & Cruz Del Toro). Sie haben wohl ein viertes Mitglied dabei, denn B-Fab wird von Zelina Vega angegriffen. Diese stellt auch ihre neue Gruppierung vor. SmackDown wird in Zukunft ihnen gehören.

Jetzt sehen wir einen Hasen im 8-Bit-Style. Diese grabt an einem „X“, welches einen Schatz markieren soll. Daraufhin erscheint aber ein Lichtstrahl und der Hase stirbt. Danach erscheint eine Ankündigung für den morgigen Abend, mit der Botschaft: „Füttere deinen Helden/Kopf/etc“, welche wir in verschiedenen Sprachen sehen.

2. Match
Tag Team Match
Raquel Rodriguez & Shotzi gewannen gegen Xia Li & Sonya Deville via Pinfall durch Raquel Rodriguez an Sonya Deville nach der Texana Bomb.
Matchzeit: 02:16

Es wird ein Video gezeigt, welches den bisherigen Verlauf zwischen Ronda Rousey und Liv Morgan beleuchtet. Rousey macht deutlich, dass es diesmal keine Kontroversen geben wird.

Anschließend hören wir die Musik von Karrion Kross, welcher mit Scarlett die Bühne betritt. In einem schwarz-weißen Filter schreiten sie zum Ring. In diesem angekommen steht plötzlich Drew McIntyre hinter Kross und ein Brawl bricht aus. Der Schotte zieht sich selbst und seinem morgigen Gegner einen Strap an und bevor es komplett eskaliert, kommen einige Security-Mitarbeiter zum Ring, welche aber nach und nach von McIntyre ausgeschaltet werden. Dies kann Kross ausnutzen und die Oberhand übernehmen. Nach unzähligen Schlägen mit dem Lederriemen bleibt ein sichtlich angeschlagener McIntyre außerhalb des Rings zurück. Die Musik von Kross ertönt erneut und dieser feiert seine Taten.

Nun ist es Zeit für einen Einspieler der Viking Raiders. Diese sagen, dass sie abgewartet haben, gewachsen und inzwischen stärker als jemals zuvor sind. Wir hören auch die Stimme einer Frau, die sagt, dass Valhalla auf uns wartet.

3. Match
Six Man Tag Match
The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods) & Braun Strowman gewannen gegen Sami Zayn & The Usos (Jey Uso & Jimmy Uso) via Pinfall durch Xavier Woods an Jimmy Uso nach einer Backbreaker/Stomp Kombination.
Matchzeit: 10:31
– Während des Matches gab es erneut einige Streitigkeiten zwischen Jey Uso und Sami Zayn, welche Jimmy Uso versuchte zu schlichten.
– Einer dieser Auseinandersetzungen führte auch zum Finish.

Backstage sehen wir Ma.çé und Mån.sôör̃ am Boden liegen. Dies war wohl das Werk von Max Dupri, welcher von seiner Schwester Maxxine beschimpft wird. Er möchte nicht mehr diesen Namen tragen, da diese Gruppierung nur noch aus Müll besteht. Er will in Zukunft nur noch LA Knight genannt werden.

Michael Cole und Wade Barrett hypen uns noch einmal das heutige Main Event und kündigen einige Matches für die nächste Woche an. Sami Zayn wird auf Kofi Kingston und LA Knight auf Mån.sôör̃ treffen. Auch hier bekommen wir noch ein Video über die bisherige Geschichte zwischen Sheamus und Gunther.

4. Match
WWE Intercontinental Championship
Singles Match
Gunther (c) gewann gegen Sheamus via Pinfall nach einer Clothesline mit der Shillelagh.
Matchzeit:
– Während einer Werbeunterbrechung wird erneut das 8-Bit-Video des White Rabbits eingespielt.
– Nicht nur die Fans waren von diesem Aufeinandertreffen begeistert, dieses Match war wirklich sehenswert!
– Gegen Ende des Matches kamen Ludwig Kaiser und Giovanni Vinci zum Ring, um ihren Anführer zu motivieren. Daraufhin kamen auch Butch und Ridge Holland und ein Brawl brach außerhalb des Rings aus. Diese Ablenkung konnte Ludwig Kaiser nutzen, um Gunther die Shillelagh zu überreichen.

Mit einem jubelnden Gunther, einem ausgeknockten Sheamus und dem brawlenden Rest endet diese Ausgabe von Friday Night SmackDown.

Dark Match
Singles Match
Matt Riddle gewann gegen Damien Priest.

Fallout:

Diskutiert auch in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show! Klick!




19 Antworten auf „WWE Friday Night SmackDown #1211 Ergebnisse & Bericht aus Worcester, Massachusetts vom 07.10.2022 (inkl. Abstimmung & Videos)“

DDP81 sagt:

Na da haben wir dann doch schon ein Stable für Andrade vorbereitet, welches er dann Anführen kann.

Crunkballer sagt:

Könnte gut für Vega sein. Frage ist nur was ist mit Elektra Lopez.

Basti sagt:

In diesem 8-Bit Video gezeigten Sätzen sagen doch immer etwas anderes und man sollte die ersten Mal übersetzen in Englisch stand „Feed your Hero“, während in deutsch da stand „füttere deinen Kopf“

Nagge sagt:

Raw momentan deutlich besser, trotz fehlender Champions.

Stefan sagt:

Naja…

ThePhenom2000 sagt:

Der QR Code verweist auf ein Video, was deutlich auf die Rückkehr von The Fiend bzw Bray Wyatt hindeutet. Let me in ertönt, während man die 3 kleinen Schweinchen sieht. Für alle die mit QR Codes nichts anfangen können, habe ich das Video mal online gestellt.

https://youtube.com/shorts/fBPKzRWUp7A?feature=share

dudleyville sagt:

ich gebe der neuen Gruppierung keine 3 Monate dann sind die eh wieder Geschichte mangels an Story oder man trennt Sie weils keinen Interessiert. Hat man ja an den letzen Gruppen schon gesehen.

Rikibu sagt:

Irgendwie krieg ich beim Lesen des Reigns-Bloodline Segments schon arg innerliche Schmerzen.
Allein die Inszenierung… da erhebt Herr Tisch weiter seinen Besitzanspruch, dass Smackdown seine Show ist, während ein halbes Hemd (Logan Paul) als Gegenspieler inszeniert wird, bei dem jedem Zuschauer klar ist, dass dieses Aufeinandertreffen die Stromkosten für Senderinfrastruktur nicht wert sein dürfte…

Dann kommt eine Gruppierung raus und debütiert und erzählt wieder, dass Smackdown ihnen gehören werde… müsste dann nicht sofort die Bloodline auf den Plan gerufen werden um ihre Besitzansprüche mit Nachdruck sicherzustellen?

Das wirkt dann doch schon etwas infantil und monoton, was man da derzeit treibt.
Einzig interessant ist, was man mit dem weißen Hasen da vorhat und ob es dem Brotkrumenmarketing gerecht werden kann.

Edelmann sagt:

Das liest sich deutlich besser als die Vorwochen. Der sprichwörtliche rote Faden war vorhanden, Trash-Segmente wurden wohl komplett außer Acht gelassen und der Main Event schien viel Anklang gefunden zu haben.
Das Match schaue ich mir eventuell später mal an.
Finde Zelina Vega in der Gruppierung sogar die bessere Wahl als die She-Hulk.
Elektra sollte man eher in ein glaubwürdiges Team mit Raquel Gonzalez stecken.

Ansonsten hätte man mit Reigns & New Day leider wieder personifizierte Schwächen in der Show. Auch Ricochets Niederlage nervt. Hätte man da nicht lieber Madcap nehmen können. Strowman wirkt aktuell noch wie ein Teddybär im Bud Spencer-Modus und Kross + McIntyre könnte man zumindest mal Jobbermatches geben.

Besser als die Vorwochen aber für mich persönlich noch immer weit weg von GUT.

Worthless sagt:

Schade, dass man bei WWE bisher absolut gar nicht (mehr) shoot wrestled. Dachte nach der Geheimkrämerei mit Brett Lauderdale bezüglich Bloodsport würde langsam irgendwas in die Richtung mal wenigstens erwähnt werden oder so. Hätte mich so sehr auf ein schönes Shoot Wrestling Match zwischen Drew McIntyre und Karrion Kross gefreut. Oder Sheamus vs Gunther mit Shoot Style Regeln anstatt doofen Gimmickmatches wie dieses Strap Match zB. Die perfekten Hard Hitting Guys dafür im Roster haben und nichts in der Richtung bringen fühlt sich so enttäuschend an.

Phoenixx sagt:

@Basti Das steht „FEED YOUR HEAD“, nicht „FEED YOUR HERO“.

The old Man sagt:

Hmmmm …. die drei Schweinchen und der WOLF !
Könnte das nicht vielleicht doch für Corbin mit einer Rückkehr als Lonewolf stehen.

Chaney sagt:

LA Knight kommt zurück: sehr gut. Der Mann kratzt an der 40, ist gut am Mikro und kann was im Ring. Bei guten Booking kann der noch 5 starke Jahre haben und HHH traue ich durchaus zu, dass er ihn ordentlich einsetzen wird.

Legado, wer sie bei NXT gesehen hat, ist definitiv eine Bereicherung. Hoffentlich hat man tatsächlich konkrete Pläne für sie. Zelina als Valet/Managerin hat schon mal funktioniert. Mal sehen was man jetzt mit Elektra Lopez macht. Bei diesem Segment wurde aber auch deutlich, dass bei Hit Row irgendwie jemand fehlt.

Kross/McIntyre war Strecken und Ricochet ist immerhin Teil der Show während die Bloodline nun mal Bloodline-Sachen macht.
Es wird wohl bald ein Match zwischen Sami und Jey geben.

New Day geben mir schon lange nichts mehr und das Damen Tag-Match war mir zu kurz. Es gab ein paar Abstimmungsschwierigkeiten. Krass auch, wie absolut kalt Xia Li ist, die müsste eigentlich zu NXT LVL UP. Scheint mir nicht ganz bei der Sache gewesen zu sein die Gute.

Main Event stark.

Polstar sagt:

Mal gucken, ob die alten Gesetze noch gelten: Usos verlieren ==> die Bloodline gewinnt heute abend. Karin Kross peitscht McIntyre aus ==> Kross kriegt heute abend von Drew die Hucke voll. Wir werden sehen!

Jon08 sagt:

Was für eine starke Show. Da hat sehr viel gepasst, v.a. der Main Event!

Es gab erneute White Rabbit Teaser und alles scheint auf Wyatt hinzudeuten – besonders der qr Code auf Hunters Mic.

Für mich hat alles gestimmt, gebe SmackDown eine, in meinen Augen verdiente, 2+!

DeepFlyer sagt:

Joah war ganz passabel und streckenweise sogar unterhaltsam bekommt von mir die Note „Sehenswert wenn nicht grade was besseres vor“
Ich hoffe Gunther und Capt. Red haben nun ausgefehdet, die beiden stellen zusammen klasse matches auf aber es darf halt nicht übertrieben werden!
Legardo ist ok abwarten wie die sich bei SD machen.
Bloodline Story entwickelt sich weiter ABER irgendwo ist es auch traurig das, dass interessanteste die story zwischen Jey und Sami ist… ich meine hallo da ist der Champ aber seine handlange liefern den Point of interest, merkst de selber oder?

Soviel zur Show von mir, mal sehen obs wirklich Bray ist, würde mich freuen! SD braucht nen Star mit Charisma und das kann der nun mal!

Sobel sagt:

War halt ne Go-Home-Show, da durfte man nicht allzu viel erwarten. Großes Reigns-Segment war gar nicht Mal so schlecht, vor allem dank Heyman.
Ein paar vernachlässigenswerte Matches, die Ankunft von Legado und die Rückkehr von Knight, passt alles.
Dass die nervigen New Day jetzt aber die Usos pinnen macht mir Sorgen. Man hat jetzt mittlerweile eine recht gut aufgestellte Tag-Division über beide Brands, da müssen es doch nun wirklich nicht wieder die Oberkasper sein, oder???
Der Main Event war, wie erwartet gut und hart, die Story ist aber noch nicht durch! Ich schätze, heute Abend pinnt dann Sheamus den Günni, bekommt eine dritte Chance und holt sich dann das goldene Ei.

Wrestling Fan sagt:

Unglaublich,das das hier überhaupt nicht thematisiert wird,das nach Wochen sich der Champ herunterlässt aufzutauchen und völlig belanglos für die Show ist.Sorry,an die Reigns Fans,aber mein Gott ist der Typ langweilig und uninteressant.Krass auch das er heute nicht bei dem PPV auftaucht und das das alle kommentarlos hinnehmen.
Und bevor wieder gejammert wird…..das ist meine Meinung und muss niemanden gefallen.

KO sagt:

Das war ne wirklich tolle Folge wie ich finde.
Bloodline geht immer und trägt weiterhin die WWE. RR ist und bleibt einfach special und jeder Auftritt ist und bleibt GROẞ. Logan Paul wirkte gegen die Jungs aber zumeist blass, wobei er natürlich am Ende clever dargestellt wird, indem er Zwietracht sät. Super, dass weiter Spannungen in der Bloddline über die ganze Folge angeheizt wurden.
Solos Sieg fand ich gut. Für mich der NXTler, der von allen anderen in letzter Zeit den besten Run bisher hat: Kann an der Seite von Etablierten in Ruhe wachsen, man gibt ihm ne Persönlichkeit und Story und stellt ihn glaubwürdig dar und pusht ihn nicht in Spähren, in die er noch nich treingehört.
Legado ist da 🙂 Geil. Ich freu mich auf dieses Stable. Zelina Vega statt Lopez? Hm, ja immerhin hat Vega wieder was zu tun. Lopez braucht sicher noch etwas Entwicklung. Fände es aber gut, wenn man in Zukunft Lopez einfach noch mit dazuholt. Die 2 können ja ein Tag Team bilden. Ansonsten: Legado soll dieses talentlose HitRow Stable aus der WWE prügeln.
Joa das Frauentagteammatch… nett, aber mehr nicht. Raquel geht also mit Shotzi der Öliyah fremd…
Kross… boah find den weiterhin so uninteressant. Der hat seit dem Comeback 1 Match gehabt oder? Und dann soll ich glauben der schlägt Drew? Ja vielleicht durch Eingriff seiner Frau o.ä., aber für mich bleibt Kross weiterhin schwach und uninteressant. Ich bete dass Drew gewinnt, der könnte den Sieg gut gebrauchen, um weiter heiß zu bleiben und nicht den Lashley Weg zu gehen. kross? Kann man entlassen, den braucht keiner.
LA Knight… geil 🙂 Nächste Woche dann „Debüt“. Ich freu mich und bin gespannt wie er vom Publikum angenommen wird und hier funktioniert. Der MEGAstar wie Barrett sagt, ist endlich da.
Das Usos Match. Geil! Lebte halt so extrem von der Story innerhalb der Bloodline, aber das war halt echt spannend. Wer verhält sich wie? Taggt Jey mal mit Sami?
Gunther vs Sheamus war ein würdiger Mainevent. Bald dann Teil 3? Ich hoffe Sheamus gewinnt den Titel irgendwann, er hätte es verdient.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube