Kategorie | WWE, WWE Raw Ratings

*UPDATE* WWE Monday Night RAW #1532 Rating auf dem USA Network vom 03.10.2022 (Update: Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente)

14.10.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: wwe.com

Die „Monday Night RAW“-Ausgabe am 03. Oktober 2022 auf dem USA Network erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,599 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (Vorwoche: 1,674 Mio. Zuschauer) verlor man ca. 75.000 Zuschauer. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 04. Oktober 2021 (1,857 Millionen Zuschauer) verlor man bei den Zuschauern ca. 14%.

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,701 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,728 Mio. Zuschauer), 1,683 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,751 Mio. Zuschauer) und 1,413 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,543 Mio. Zuschauer).

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erreichte „Monday Night RAW“ ein Rating von 0,40 Punkten und 526.000 Zuschauer (Vorwoche: 0,45 Ratingpunkte und 584.000 Zuschauer), was zu Platz 7 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen in der US-Hauptzielgruppe am Montag reichte (Vorwoche: Platz 6). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 04. Oktober 2021 (0,52 Ratingpunkte) sank das Rating in der Hauptzielgruppe um ca. 23%.

Nachfolgend die Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente auf dem USA Network:
* AJ Styles & Rey Mysterio vs Damian Priest & Finn Balor sahen 1,821 Mio. Zuschauer, davon 552.000 in der Hauptzielgruppe.
* AJ Styles & Rey Mysterio vs Damian Priest & Finn Balor verlor 135.000 Zuschauer (1,686 Mio. Zuschauern, davon 545.000 in der Hauptzielgruppe.
* Promos von Bobby Lashley, Mustafa Ali, The Bloodline und The Street Profits, sowie der Beginn des Matches Bobby Lashley vs. Mustafa Ali gewannen 50.000 Zuschauer (1,736 Mio. Zuschauern 1,724 Mio. Zuschauer, davon 560.000 in der Hauptzielgruppe.)
* Bobby Lashley vs. Mustafa Ali und das Post-Match-Angle mit Seth Rollins gewannen 26.000 Zuschauer (1,762 Mio. Zuschauer, davon 566.000 in der Hauptzielgruppe).
* Das Segment mit Seth Rollins, Matt Riddle & Daniel Cormier sowie das Segment mit The Miz & Dexter Lumis gewannen 72.000 Zuschauer (1,834 Mio. Zuschauer, davon 620.000 in der Hauptzielgruppe).
* Candice LeRae vs. Dakota Kai verlor 191.000 Zuschauer (1,643 Mio. Zuschauer, davon 560.000 in der Hauptzielgruppe).
* Ein Angle mit Dexter Lumis und The Miz, eine Promo von Bayley sowie Otis vs. Johnny Gargano verloren 2.000 Zuschauer (1,641 Mio. Zuschauer, davon 550.000 in der Hauptzielgruppe).
* Das Angle nach dem Match zwischen Johnny Gargano und Otis mit Chad Gable, Braun Strowman und Austin Theory, sowie Chad Gable vs. Strowman verloren 28.000 Zuschauer (1,613 Mio. Zuschauer, davon 521.000 in der Hauptzielgruppe).
* Das Vertragsunterzeichnungssegment mit Bianca Belair, Bayley, Iyo Sky, Dakota Kai, Alexa Bliss und Asuka verlor 43.000 Zuschauer (1,570 Mio. Zuschauer, davon 528.000 in der Hauptzielgruppe).
* Angelo Dawkins vs. Solo Sikoa verlor 130.000 Zuschauer (1,440 Mio. Zuschauer, davon 472.000 in der Hauptzielgruppe).
* Promos von Austin Theory, Chad Gable & Otis sowie Edge verloren 106.000 Zuschauer (1,334 Mio. Zuschauer, davon 419.000 in der Hauptzielgruppe).
* Alexa Bliss vs. Io Sky verlor 28.000 Zuschauer (1,306 Mio. Zuschauer, davon 383.000 in der Hauptzielgruppe).

„RAW“ lief in dieser Woche zeitgleich gegen ein Game der NFL. Das Spiel auf ESPN und ESPN2 sahen insgesamt im Durchschnitt ca. 12,496 Mio. Zuschauer (3,9 Ratingpunkte in P18-49).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen…

…in den letzten 12 Wochen:
03. Oktober 2022: 1,599 Millionen Zuschauer (auf USA)
26. September 2022: 1,674 Millionen Zuschauer (auf USA)
19. September 2022: 1,594 Millionen Zuschauer (auf USA)
12. September 2022: 1,710 Millionen Zuschauer (auf USA)
05. September 2022: 2,094 Millionen Zuschauer (auf USA)
29. August 2022: 2,100 Millionen Zuschauer (auf USA)
22. August 2022: 2,005 Millionen Zuschauer (auf USA)
15. August 2022: 1,978 Millionen Zuschauer (auf USA)
08. August 2022: 1,957 Millionen Zuschauer (auf USA)
01. August 2022: 2,230 Millionen Zuschauer (auf USA)
25. Juli 2022: 1,901 Millionen Zuschauer (auf USA)
18. Juli 2022: 1,765 Millionen Zuschauer (auf USA)

Nachfolgend die Zuschauerzahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten 12 Jahren:
03. Oktober 2022: 1,599 Millionen Zuschauer
04. Oktober 2021: 1,857 Millionen Zuschauer
05. Oktober 2020: 1,686 Millionen Zuschauer
07. Oktober 2019: 2,334 Millionen Zuschauer
01. Oktober 2018: 2,291 Millionen Zuschauer
02. Oktober 2017: 2,773 Millionen Zuschauer
03. Oktober 2016: 2,788 Millionen Zuschauer
05. Oktober 2015: 3,378 Millionen Zuschauer
06. Oktober 2014: 3,797 Millionen Zuschauer
07. Oktober 2013: 3,706 Millionen Zuschauer
01. Oktober 2012: 3,502 Millionen Zuschauer
03. Oktober 2011: 4,270 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Quellen: showbuzzdaily.com, Twitter: @BrandonThurston

Diskutiert auch hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Zahlen! Klick!




5 Antworten auf „*UPDATE* WWE Monday Night RAW #1532 Rating auf dem USA Network vom 03.10.2022 (Update: Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente)“

Johnny sagt:

Letzte Woche hatte Football 19 Millionen. Und diese Woche „nur“ 12 Millionen.
Trotzdem ist das Rating von RAW weiter gesunken.
Obwohl die letzten Wochen gar nicht so schlecht waren.
Schade, aber das heißt einfach noch besser werden.

Jon08 sagt:

Schade, aber RAW läuft auch gegen NFL an. Meiner Meinung nach, unverdient schwache Ratings für eine qualitativ und wrestlerisch gute Show.

Denke, dass der Auftrieb nach den NFL Spielen kommt.

dudleyville sagt:

man kann Scheiße drehen und wenden so viel man kann, am Ende bleibt es denn noch Scheiße.

TripleBiene sagt:

Jon08@

„Denke, dass der Auftrieb nach den NFL Spielen kommt.“

Das denke ich nicht. Seit Jahren wird immer wieder gesagt, das wenn die NFL vorbei ist die Ratings wieder hoch gehen und es ist nie passiert. Die Aussage ist doch schon ein running gag.
Das ist doch jedes Jahr der Strohhalm an den sich festgehallten wird. Die Ratings bleiben so wie sie sind. Vielleicht kommt mal zwischendurch ein kleiner Aufschwung nach oben, mehr aber auch nicht. Und da wird sich auch nichts dran ändern wenn die NFL, NHL, NBA oder MLB nicht mehr laufen.

Kugelrund sagt:

Der Wrestling Abwärts Trend setzt sich fort, die Leute wollen das nicht mehr sehen, Abseits der harten Fans. Man kanns keinem verdenken, WWE hat ein Jahrzehnt lang das Business ins lächerliche gezogen und jetzt braucht es ohne Ende qualitative Verbesserungen bei WWE und AEW um das wieder zu retten.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube