Cody Rhodes gibt Hinweis auf möglichen Comeback-Zeitpunkt – Roman Reigns vs. AJ Styles in Planung? – NXT-Wrestlerin unterzieht sich Operation – Vorschau auf die heutige „NXT“-Ausgabe

27.09.22, von Jens "JME" Meyer

© WWE/ Tabercil, Cody Rhodes ROH World Champion, bearbeitet, CC BY-SA 3.0

– In einem Interview mit TMZ Sports sprach Cody Rhodes in der vergangenen Woche über den Heilungsverlauf seiner Brustmuskelverletzung. Angesprochen darauf, ob es eine zeitliche Prognose für ein Comeback gibt, erklärte der 37-Jährige, dass die Ärzte ihm keinen Zeitpunkt genannt haben, da sie befürchten, er könnte versuchen, diese Zeitspanne zu unterbieten. Generell verlaufe die Heilung aber nach Plan und ein Comeback zeichnet sich rechtzeitig zu dem Zeitpunkt ab, den er und die Fans wohl im Sinn haben. Anzunehmen ist wohl, dass Cody damit auf eine Rückkehr beim „Royal Rumble“ im Januar 2023 oder zumindest rechtzeitig zu „WrestleMania 39“ anspielt.

– Nachdem Roman Reigns bei der Houseshow in Vancouver, Kanada am vergangenen Wochenende (zum Bericht gelangt ihr HIER) ein Match gegen AJ Styles bestritten hatte, mehreren sich nun die Spekulationen, laut denen Styles einer der nächsten Herausforderer WWE Undisputed Universal Champions werden könnte. Laut WrestlingNews.co könnte der „The Penomenal One“ demnächst eine Chance auf den Titel erhalten.

– NXT-Wrestlerin Yulisa Leon gab über Twitter bekannt, dass sie sich mittlerweile der nötig gewordenen Knieoperation unterzogen hat. Die Art der Verletzung ist nach wie vor unklar, vermutlich wird sie aber bis zu 9 Monate ausfallen.

– Für die heutige Ausgabe von „NXT“ sind bisher sechs Matches sowie ein weiteres Debüt angekündigt. So kommt es zu den Paarungen Cameron Grimes vs. Joe Gacy, Brooks Jensen & Josh Briggs vs. Gallus (Mark Coffey & Wolfgang), Damon Kemp vs. Brutus Creed, Nikkita Lyons vs. Kayden Carter, Wes Lee vs. Tony D’Angelo in einem NXT North American Title Ladder Match Qualifier, sowie zu einem Non-Title Match zwischen NXT Women’s Champion Mandy Rose und Fallon Henley. Nach einigen Matches bei „NXT LVL“ wird außerdem Sol Ruca ihr Debüt in der NXT-Hauptshow feiern.

WWE NXT 2.0 #55 (Tapings: 14.09.2022)
Ort: WWE Performance Center in Orlando, Florida, USA
Erstausstrahlung: 27. September 2022

Singles Match
Cameron Grimes vs. Joe Gacy

Singles Match
Damon Kemp vs. Brutus Creed

Singles Match
Nikkita Lyons vs. Kayden Carter

Pub Rules Tag Team Match
Brooks Jensen & Josh Briggs vs. Gallus (Mark Coffey & Wolfgang)

NXT North American Title Ladder Match Qualifier – Singles Match
Wes Lee vs. Tony D’Angelo

(Non-Title) Singles Match
NXT Women’s Champion Mandy Rose vs. Fallon Henley

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Sol Ruca feiert ihr Debüt.

Quelle: TMZ Sports, WrestlingNews.co

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




101 Antworten auf „Cody Rhodes gibt Hinweis auf möglichen Comeback-Zeitpunkt – Roman Reigns vs. AJ Styles in Planung? – NXT-Wrestlerin unterzieht sich Operation – Vorschau auf die heutige „NXT“-Ausgabe“

Nagge sagt:

Hoffentlich gewinnt AJ zumindest 1 Titel, den anderen Titel könnte sich ja Theory schnappen, wenn er seinen Koffer einlöst, dann könnte Reigns ja bis zum Royal Rumble seine wohlverdiente Pause nach der langen Regentschaft machen. Ich würde es AJ auf jeden Fall gönnen.

Raven1802 sagt:

@Nagge – die WWE hat bereits ihre Absicht veröffentlicht Reigns mindestens bis Wrestlemania keinen Titel abzunehmen und sie hoffen da nach wie vor auf ein Match gegen Rocky. Damit wird wohl weder Dein erster noch der zweite Wunsch in Erfüllung gehen.

Styles darf sich schön für Reigns hinlegen…wie alle anderen zuvor.

EinRichtigerKVN sagt:

Ich sags ja nur ungerne, aber die können sich zZt sog. Herausforderer auch sparen. Die werden zugunsten einer Bloodline Storyline sowieso verbraten.
Diese ist zwar gut, ja, aber der Preis, der darf zu zahlen ist, ist halt entsprechend hoch…

Raven1802 sagt:

das wird nicht passieren. Die WWE geht ja offensiv damit um, dass sie nicht daran denkt Reigns vor Wrestlemania einen Titel verlieren zu lassen und hofft dort nach wie vor auf ein Match gegen Rocky…also werden Deine Wünsche nicht in Erfüllung gehen. Styles muss sich für Reigns hinlegen- so wie alle zuvor.

Nagge sagt:

@Raven1802
Man wird ja noch träumen dürfen😜.
Aber ich könnte mir auch eine Fehde der Judgement Day mit AJ gegen Bloodline bei den SuSE vorstellen.

Lobo sagt:

Mal ganz im Ernst…wer nimmt denn momentan bis Wrestlemania nächsten Jahres überhaupt noch einen sogenannten Herausforderer auf dienTitel ernst. Die WWE hat sich in der Hinsicht ein gewaltiges Eigentor geschossen. 1. hätte man niemals den langweiligen uninteressanten und weitestgehend untalentierten Teilzeitwrestler zum Doppelchampion machen dürfen und 2. auf keinen Fall zu irgendeinem Zeitpunkt (auch nicht intern) irgendwie verlauten lassen dürfen, dass er den Titel bis WM halten soll. Dadurch hat man alle zukünftigen Titelkämpfe bis zu dem Zeitpunkt absolut uninteressant und lächerlich gemacht.

Rikibu sagt:

Früher hieß es „anything can happen in WWE“

Heute:
„Nothing will happen in WWE“

Edelmann sagt:

Raven hat alles gesagt.
Im Grunde genommen könnte man, wenn Reigns‘ Matches am Ende eines Abends stattfinden, vorher ausschalten.
Die Qualität ist in Matches mit Reigns-Beteiligung grottig und das Ergebnis steht ja bis mindestens Mania auch schon fest.

Gando sagt:

Das ist das was ich persönlich auch überhaupt nicht verstehe. Es mag sich ja alles gebessert haben, spannender zu sein usw.

Aber der wichtigste Titel wird bis Wrestlemania vergeben sein.
Welcher informierte Fan will sich das überhaupt antun, außer Jon?!
Sry aber der Musste sein!

Man redet beim Wrestling immer davon, vieles sei vorhersehbar, auch durch das Internet und es wäre dadurch langweilig, was meiner Meinung nach auch wirklich ein Argument dafür sein kann, Wrestling nicht mehr zu schauen.
Die Romantik ist ein bisschen dahin, um sich einfach fallen zu lassen.

Für die WWE Konstellation müsste man ein neues Wort erfinden für „vorhersehbar“.

Matze sagt:

Ähm ergänzend sei noch zu sagen das auch the Rock den Titel nicht gewinnen wird, falls er überhaupt Zeit hat

Löst doch endlich einen Titel von ihm, dann kann man zumindest ein großes Titelmatch wieder ernst nehmen

Jon08 sagt:

@Gando Ich tue es mir nicht an, sondern lebe in der Vorfreude auf ein mögliches Match The Rock vs Reigns. Und dass Styles und Reigns ein gutes Match auf die Beine stellen können. Gerade AJ beweist, mir zumindest, dass er nicht unbedingt einen Titel braucht, um over zu sein. Daher, gerne, wenn man Programm überbrücken möchte. Wäre zwar mit nem weiteren Celebrity zufrieden ala Logan Paul, aber AJ Styles vs Reigns würde ich feiern.

Auf Cody freue ich mich ganz besonders. Wird ein toller Return beim Rumble und bin auf seine Road to Mania gespannt.

Sobel sagt:

Ja, durch diese Ansage, dass man Reigns die Titel bis WM behalten lassen will, hat sich die WWE storytechnisch schon ziemlich ins Knie geschossen. Keinerlei Spannung mehr um die Titel.

@Nagge
Eine Fehde Judgment Day vs Bloodline hatte ich auch schon im Kopf, wäre sicher ganz interessant. Mit Styles bei JD hätte man ein gutes 4 vs 4. Ich sag nur War Games! Zami und Rhea als X-Factor dazu und wir haben ein schönes Chaos!

Und Rhodes soll mal ruhig langsam machen, persönlich finde ich, dass er nicht wirklich fehlt. Im Gegensatz zu einem World Title bei RAW…

Bash sagt:

Schafft auch nur einer diesen Quark noch schönreden zu wollen. Sei es drum.

Mal sehen ob sich Strowman und eventuell der Fendt sich auch noch hinlegen müssen bevor Roman seine verdiente Pause macht.
Dann hätte der gute Vince….ähhh Paul wirklich komplett alle zerstört. Bekloppter Laden.

Anonymous sagt:

Idee: Die Usos greifen Freitag beim Ich Match ein, revanchieren sich bei Imperium und kosten Sheamus das Match. Der zerlegt die beiden aus Wut, was Roman auf den Plan ruft und dann gibt es ein Triple Tag Match, wo es um eine Championships+ Tag Championship geht. Sheamus pinnt Jey, was Roman natürlich nervt und die Fehde zwischen den beiden erneuert, in die sich Rocky auf Jeys Seite einmischt.

Hotzenfobel sagt:

Jetzt verfüttern sie AJ Styles? 👎

Gando sagt:

Keiner wird das hier bestreiten, dass Reigns und Styles ein gutes Programm bestreiten werden.
Aber Du sagst es ja noch selbst. „Übergang“
Da stellen sich mir direkt die Haare auf 😅

Wo ist die Spannung? Dieses Knistern?
Mitfiebern ok, aber wenn ich das Ende schon weiß, schaue ich mir den Film oder die Serie auch nicht an. Sowas lebt einfach von Plot Twists.

Aber wie immer. Dir weiterhin viel Spaß und Unterhaltung.

Nagge sagt:

@Sobel
Ja und man könnte nur die RAW Titel aufs Spiel setzen.
AJ neuer WWE-CHAMP, Fin Balor und Priest neue Tagteam Champions. Damien passt das aber nicht und fehdet gegen AJ. Vielleicht sieht es Triple H ja noch ein, dass Reigns gegen Rock auch ohne Titel geht, drn Universal Titel könnte er ja beim royal Rumble verlieren

Realtalk sagt:

@Gando: Na ja, bei Star Wars wusste ich ja auch, wie es mit Obi Wan und Annikin weitergeht und endet. Trotzdem habe ich mir diese Serie angeguckt und fande es spannend und sehr gut. Sofern man sich nicht an den Film- und Logikfehlern aufgeilt.

Und so ist das bei Jon und der WWE. Die fehlende Spannung, Starpower und Logik, stört ihn nicht. Er ist eben extrem leicht zu begeistern und feiert absolut alles und findet alles spannend. Wir waren doch alle mal 10 Jahre alt und können das doch sicher nachvollziehen 😉

Jon08 sagt:

@Realtalk Immerhin kann ich mich in meinem Alter noch für was begeistern. Frage mich eher: Wenn doch alles so vorausschauend und einfach gestrickt ist, warum verfolgst du das überhaupt?

Hier war letztens der Begriff Hate-watching im Umlauf.

Ist das so ein Problem für euch, wenn jemand das abfeiert? Geht euch das so persönlich an die Nieren? 😁 Dann tut ihr mir sehr leid…

Sigi Reuven sagt:

Kleine Frage, @Jon: Warum hast du nochmal das tolle Forum verlassen? 🤔 Du warst ne zeitlang sehr (zurecht!) angefressen von einigen Usern und deren Verhalten und wolltest eigentlich ins Forum verschwinden, weil die Diskussionskultur dort ruhiger ist.

Nur so zum Thema, wie konsequent die Leute hier mit WWE umgehen. So wie sich Realtalk und Gando nicht von WWE lösen können, kannst du dich scheinbar nicht von der Kommentarsektion und den Usern hier lösen…

Hotzenfobel sagt:

„Immerhin kann ich mich in meinem Alter noch für was begeistern.“

Jon stellt immer alles so positiv dar, oder sogar als wäre es etwas besonderes. Selbst seine naive unkritische fresse alles was von WWE ist Mentalität. Und diese Wortwahl… „Immerhin“. Ha Jon, bist du schwer depressiv oder was? Du tust so als wäre es etwas einzigartiges besonderes dass jemand (du) was toll findet dass in der Glotze kommt! 🙄 „in meinem Alter noch“ Hmmmm, wie alt bist du denn? 85 und lebst im Seniorenheim? 🤔 Ja, DANN wäre das wirklich was halbwegs besonderes. Ansonsten: Nööö! Es ist eines der gewöhnlichsten und unbedeutendsten Dinge der Welt! Und wenn jemand wie Gando sich da nicht auskennt bei dir, liegt das daran weil er Wert auf ein gewisses Niveau legt. Jemand der im Leben nichts anderes hat wofür er sich „begeistern“ kann, als WWE glotzen (wo sich erwachsene Männer und Frauen Stalken & Mobben und dann in einem Ring verprügeln) sojemand tut mir wirklich leid!

PatrickCyprus sagt:

Schönen guten abend,
Mein Name ist Patrick und ich schaue und liebe, sowie vermutlich alle hier, Pro Wrestling seit gut 20 Jahren.

Diese Homepage habe ich vor ungefähr 2 Jahren entdeckt und finde die Informationen und News hier super.
Zu Anfang habe ich keine Kommentare von Usern gelesen, doch irgendwann habe ich mich dort zufällig reingelesen und bemerkt, dass die Unterhaltung auch hier bemerkenswert ist.
Ich habe mich selbst immer geweigert hier mitzumachen; zum einen liegt es nicht in meiner Natur mich zu jedem Unsinn zu äußern, zum anderen vielleicht aus Bequemlichkeit.
Seit geraumer Zeit aber verspüre ich einen Drang mich äußern zu müssen und dem armen, aber ebenfalls bewundernswerten User Jon08 zur Seite zu springen.
Ich kann seine Meinung und Euphorie zur WWE der letzten Jahre zwar ebenfalls schwer nachvollziehen, aber ich respektiere ihn für seine Loyalität und finde das jede Meinung gehört und niedergeschrieben werden darf!

Ebenfalls kann ich alle negativen Kommentare zur WWE nachvollziehen und auch diese haben ihre Berechtigung.

Ich verstehe jedoch nicht, warum dieser User ständig lächerlich gemacht werden muss, warum dieser User ständig erwähnt und warum diesem User seine Meinung nicht gegönnt wird.
Resultiert diese Wut daraus, dass WWE schlechte Shows bietet und er als WWE Fan dafür leiden muss? Oder woher?
Wie kann man nur so viel Zeit damit verschwenden einer anonymen Person so viel schlechtes gegenüber zu bringen? Dabei sei gesagt, dass dieser niemanden angreift, sondern lediglich seine Euphorie und Freude für eine TV-Show preisgibt.
Erklärungen werde ich wohl keine bekommen, aber dafür habe ich mich nun hier verewigt.
Vielleicht kommentiere ich ja von nun an desöfteren.

Dickes Lob an die Macher dieser Page und nicht vergessen, heute Nacht läuft Dynamite.

Liebe Grüße aus Zypern Patrick

PS.Vielleicht liegt es an der deutschen Kultur oder dem Wetter;-)

Jon08 sagt:

@Hotzenfobel Und trotzdem kann ich mich drüber freuen, ja begeistern. Das ist Fakt. Ihr seid letztendlich diejenigen, die damit leben müssen oder nicht. Verstehe zwar nicht, warum sowas euch auf die Palme bringt… Aber ok.

Danke, @Patrick. Du stellst die goldrichtigen Fragen.

Jon08 sagt:

Zumindest wüsste ich nicht, dass es irgendwie verboten ist, sich für etwas zu begeistern und das auch zu teilen… Und ich empfinde es nicht als unbedeutend und gewöhnlich. Das ist mag eure Meinung sein, aber der muss ich ja nicht entsprechen, oder? Hm?
Ich mach da nichts Besonderes draus, weil es was Besonderes für mich ist.

Ah ja, Hotzenfobel, du weißt also über mein Leben Bescheid? Nur weil ich WWE gucke und mich dafür begeistere?

Ganz ehrlich, es ist eure Sache, ob ihr meine Meinung akzeptiert oder nicht, aber einige nehmen das hier viel zu persönlich.

Sigi Reuven sagt:

@Patrick Ach, er wird lächerlich gemacht?

Er macht sich doch selbst lächerlich, wenn er nicht in der Lage ist, die ganzen Hate-Comments zu ihm, zu ignorieren. Nur so kannst du die Diskussion im Keim ersticken. Aber nein, stattdessen springt Jon auf jede Kleinigkeit an und stürzt sich in die Diskussion, die er eigentlich selbst nicht will… Ich weiß, persönliche Angriffe von Usern hier sollte man nicht einfach an sich abperlen lassen, aber nur so bringst du sie zum Verstummen.

Und dann noch seine wöchentlichen Schema-F Kommentare. Überall das gleiche: Tolles Rating hier, hervorragend da, hat mir gefallen Note 1-2…

Ja, es gibt hier viele, die positive Meinungen über WWE aus irgendwelchen Gründen nicht zulassen (wollen/können), keine Frage. Aber bei Jon ist dieses überpositive Freuen schon fast eher Provokation. So nach dem Motto: Alle schreiben was negatives über meine heißgeliebte WWE, also muss ich unbedingt das ganze in den Himmel loben.

Ich bin selbst jemand, der sich aktuell über das Produkt freuen kann. Aber wenn man Missstände in der Promotion, die wirklich schwer sind, als „kleinen Makel“ bezeichnet oder nur mit 6en, 2en und 1en an Showbewertungen herangeht, dann hat keiner was gewonnen. Und wir wollen hier doch über Wrestling diskutieren. Ist ja nicht gerade so, als würde sich Jon aus dem Fadenkreuz entfernen, er stellt sich vielmehr jede Woche aufs Neue genau hinein und fordert förmlich auf, zu schießen.

Und wenn dann die Schüsse kommen, dann heißt es auf einmal, er ist ja nicht der Bösewicht, alle anderen hacken auf ihm boshaft rum und unterstellen ihm Dinge.

Dass User wie Hotzenfobel, zT. manchmal Edelmann, Sigi, oder wie sie sich gerade alle nennen, gerne die persönliche Keule schwingen und ausfallend persönlich werden, ist doch nichts neues. Aber irgendwann sollte man mal checken, dass das beste Mittel gegen sowas stumpfe Ignoranz ist. Stattdessen füttert Jon sie, weil er auf die gezielt persönlichen Angriffe eingeht.

Er als Fan leidet? Ich glaube, jeder echte Fan leidet noch viel mehr an der sinkenden Qualität der Shows. Er ist doch hellauf begeistert, ich glaube nicht, dass ihm hier jemand zuspricht, dass er leidet… Ist wie beim BVB. Da kannste auch nur heulen als Fan.

Ich verstehe deine Punkte, keine Frage. Auch ich bin dafür, dass niemand für seine Euphorie, wenn er sie teilt, bestraft werden sollte oder wenn er nicht mit dem Strom schwimmt. Und dass persönliche Beleidigungen absolut unterste Schublade sind.

Aber bei Jon muss man sich oft fragen: Ist die Euphorie nun echt oder ist es eher eine große Selbstinszenierung? Fordert er seine Gegenspieler regelrecht zum Tanz auf, nur um sie dann von sich weg zu schubsen oder hämmern wirklich alle auf ihn ein? Und das wird mir manchmal nicht deutlich.
Und das meine ich auch, wenn er doch selbst noch vor ein paar Monaten sagte, er wolle sich ins Forum verziehen, weil dort eben keine solch prüde Diskussionskultur herrscht, wie hier. Stattdessen taucht er nach wenigen Wochen hier wieder auf und setzt sich dem Spuk aus.

GJO sagt:

Also ich lese hier eigentlich nur die Kommentare weil ich nicht glauben kann wie man sich die ganze Zeit angehen muss, die wwe Fans und die ex wwe… Ich sehe das so, Roman ist nur da wo er ist weil er vitamin b hat. Sonnenklar. Er kann nichts, er ist ein wwe Produkt und er hat wwe’s look eines world champion. Hogen war schlimmer, der konnte noch viel weniger, ist homophob, Rassist und ein Mensch der über Leichen geht, Hauptsache er ist im Mittelpunkt. Traurig denn der Mensch ist sehr erbärmlich. Lieber dann anders. So nun zu den „Titel“ kämpfen, the Rock wird es nicht mehr machen, weswegen auch? RR ist doppel World champion, er ist so unbeliebt wie es keiner vorher geschafft hat. Cena hat gespalten, er ist und bleibt langweilig, face, heel egal, er hat es nicht und fertig. Ich bin 1990 Fan geworden der wwf/wwe, seit gut 1,5 Jahren aber bin ich gewechselt und habe so viel Spaß wie ich lange Zeit nicht mehr hatte beim sehen. Aew ist keine Konkurrenz, es ist einfach wrestling und kein Kindergarten. Wer wwe heute gut findet, mag auch gzsz und Berlin und wie sie alle heißen, verdummen der Menschen, niveo los und sinnfrei. Und wwe ist es eben auch, ich bin keiner der auf dich jon08 dafür kritisieren würde, ich bin einfach nur amüsiert, alles was wwe postet hypst du, was hast du dich gefreut auf black, bald sagst du eben er ist eh nicht so gut und wwe hat es erkannt. Wer etwas Menschenverstand hat, erkennt das in er will oder nicht. Du verteidigst quasi alles ohne das irgendwer es angegriffen hat. Du weißt im inneren was für ein Müll du dein Leben zeit gibst und vergisst nie zu erwähnen wie glücklich du bist, obwohl dich keiner gefragt hat. Aber ich lache gerne über die einfach nicht ehrlich zu sich selbst sein können, aber es ist mein einziger Kommentar an dich denn ich verschwende nicht meine Zeit der so über allen erhaben ist wie du. Es wäre wie einen blinden zu erklären wie blau aussieht leider. Pipi langstrumpf Syndrom.

Hotzenfobel sagt:

PatrickCyprus = Fake Account 🙄

80Noj sagt:

👍 @ GJO

Arne sagt:

@ GJO

Kommentar der Woche. Danke dafür. Du sprichst den meisten von uns aus der Seele.

Jon08 sagt:

@GJO Ich habe nie über Black gesagt, dass er untalentiert ist oder dass WWE ihn nicht braucht, auch nicht als er bei AEW debütierte.

Ich folge meinem Geschmack als Fan. Und stehe zumindest dahinter.

Und lerne bitte erstmal vernünftige Rechtschreibung, bevor du mir irgendein psychisches Syndrom unterstellst.

Jon08 sagt:

Ich freue mich und habe Spaß an WWE und deren Programm. Euer Problem, wenn ihr keinen dran habt oder mit meiner Meinung nicht leben könnt.

Jon08 sagt:

Hab übrigens mal irgendwo gelesen, dass Geschmäcker verschieden sein sollen und manchen Leuten die einen Dinge gefallen, anderen eben nicht. Das nennt sich normal!

Hotzenfobel sagt:

Nein Jon, DAS ist nicht normal!
Wenn man WWE zur Unterhaltung schaut, ist das eine Sache.
Wenn man aber so ein Fanboy ist wie du der hier im Grunde ALLES schönredet was von der WWE kommt, ist das was ganz anderes -und nicht normal! Das bei dir hat nichts mehr mit Geschmack zu tun. Das ist was psychologisches.

UnderCardGirl sagt:

Wie geht’s denn so, Jon08.

Jon08 sagt:

@Hotzenfobel Du Hobby-Psychologe weißt das auch ganz genau, oder? Hast du ne Ausbildung?

Ihr wisst schon, dass wir hier von einem Sportzeitvergnügen reden, oder?

Wie kann man nur so beleidigend und ausfallend werden?

Finde eher, dass es unnormal ist, anderer Leute Meinungen nicht zu akzeptieren.

Jon08 sagt:

Doch natürlich ist das normal. Wir teilen nicht denselben Geschmack. Das nicht zu akzeptieren oder akzeptieren zu können, ist unnormal.

Wir leben hier in einem freien Land, schon vergessen? In dem jeder sich seine Meinung zu einer Sache bilden kann.

Und bitte, werde einmal wach, @Hotzenfobel: Wir reden hier von Wrestling! Nimm das mal nicht zu wichtig.
Es gibt genug Fanboys auf der Welt, da bin ich nicht der einzige. Bin auch als Fan von WWE nicht alleine.
Ihr tut nur so, weil ich der einzige auf dieser Website bin, der sich das konsequent vertreten kann.

Jon08 sagt:

Gut, @UnderCardGirl, und dir?

Hotzenfobel sagt:

Und bitte, werde einmal wach, @Jon08 Wir reden hier von Wrestling! Nimm das mal nicht zu wichtig.
PS: Fanboys sind doof. Und brauchen psychologische Hilfe.

UnderCardGirl sagt:

Ja bei mir ist alles fit im Schritt 😛
Ich sehe du bist immer noch voll in deinem Element.
Naja, wir alle brauchen irgendwas – – – wenn wir nichts anderes haben.

Jon08 sagt:

Und du bist immer noch so beleidigend gemein wie letztes Mal 😂 hast du daraus nichts gelernt? Keine Konsequenzen gezogen?

Hotzenfobel sagt:

Ich glaube der einzige der nichts gelernt hat, ist Jon08/15 😂
Es wäre echt toll wenn er Konsequenzen ziehen würde z.b. sich für sich selbst freuen, anstatt hier immer…

Jon08 sagt:

Aha, und warum darf ich meine Freude nicht teilen, Kritik und Unmut hier aber scheinbar schon? Merkst hoffentlich selbst, dass das ausschließend ist oder gehen dir Leute auf die Nerven, die sich freuen? Kann ja auch sein…

Hotzenfobel sagt:

„ausschließend“ ? Ist das das neue Totschlagwort für die heutigen Kiddies?

Jon08 sagt:

@Hotzenfobel Ich bin eloquenter als du, das kann hier wohl keiner abstreiten 😂. Wie alt bist du eigentlich? Unterstellst mir, ein Kind zu sein, gut…

Aber wir haben noch nicht über dein Alter gesprochen. Tippe mal so auf 14-17. Stimmt’s?

Hotzenfobel sagt:

LOL. Der dümmste Fanboy der zu jedem 💩 der von WWE kommt ein 2+ 👍 dazu macht, hat ein Wort wie „eloquent“ gelernt… LOL
Sag mal Jon Boy, wie findest du es eigentlich, dass bei der WWE schon seit Wochen The Miz von diesem Psycho Dexter Lumis gestalkt wird -und dass die WWE dieses Verhalten als normal darstellt. Gibt’s du da auch eine 2+ 🙄

Jon08 sagt:

1. Wo stellen sie das denn als normal dar und seit wann ist Lumis der Face in der Fehde? 🙄🙄🙄

2. Hast du noch nie Krimis oder Thriller geguckt?

Ich habe zumindest eine bessere Wortwahl drauf als manch andere respektlose User?

Hotzenfobel sagt:

„Normal“ im Sinne von „üblich, tagtäglich, gewöhnlich, allgemein respektiert“

„seit wann ist Lumis der Face in der Fehde?“
Hat das irgendjemand gesagt? Von was redest du da? 🤔

Zurück zu meiner Frage:

Sag mal, wie findest du es eigentlich, dass (ich formuliere es um) bei der WWE (wieder mal!) schon seit Wochen Stalking als Unterhaltung dargestellt wird?

Jon08 sagt:

@Hotzenfobel… Finde überhaupt nicht, dass es als „Unterhaltung“ dargestellt wird… Wird es in Krimis doch auch nicht, dort und auch bei WWE dient es, eine Geschichte zu erzählen.

Dann müsstest du ja jeden Krimi verteufeln, der sowas als Grundlage seiner Geschichte nutzt, dort dient es ja auch „persönlicher Unterhaltung“.

Und so oft hatten wir so eine Storyline jetzt auch nicht…

Jon08 sagt:

Wüsste auch nicht, wo die WWE das als „gewöhnlich und allgemein respektiert“ darstellt… Das ist eine fiktive Storyline, WWE bringt da keine Wertung rein.

Jon08 sagt:

Oder sagen wir lieber Psychothriller. Krimi ist da noch zu harmlos. Der einzige Unterschied ist nur, dass wir den Stalker bei WWE kennen und auch „seine Perspektive“ gezeigt wird…und damit der Rivalität als Grundlage dient.

Aber normalisiert wird da nichts und das weiß auch jeder Fan…

Hotzenfobel sagt:

„Und so oft hatten wir so eine Storyline jetzt auch nicht…“

Ach echt, sooo oft hatten wir so eine Storyline also nicht, in der ein gestörter Stalker jemandem anderen die ganze Zeit auflauert, auch noch in sein Haus eindringt, ihn bedroht, in verfolgt, in mehr oder weniger bei jeder Gelegenheit verprügelt, stalkt & mobbt. Ja, für dich ist das bestimmt eine gaaanz neue Storyline! 🙄🙄🙄🥱🤦‍♂️

Offensichtlich hast du als keine Probleme damit, dass WWE STALKING so darstellt wie sie es tut.
Und du findest das unterhaltsam.

Hotzenfobel sagt:

PS:
“ normalisiert“ wird das sehr wohl, und zwar eben weil es als „normaler“ Umgang miteinander dargestellt wird. Man hat ein Problem mit jemandem bzw. mag jemanden nicht, und dann macht man solche Sachen! Aber sowas verstehst du nicht. Du bist nur ein WWE Fanboy mit Scheuklappen, und Tomaten vor den Augen, und dahinter ein großes Brett, und das ist so schwer dass du nicht über den Tellerrand schauen kannst.

Jon08 sagt:

@Hotzenfobel Ich weiß zumindest, dass wir es hier mit Fiktion und keiner belehrenden oder moralisierenden Storyline zu tun haben.

Die ganzen Wrestler verkörpern ebenfalls fiktive Charaktere.

Hast du schon mal einen Psychothriller gelesen? Scheinbar ja nicht. Einen Krimi geguckt? Auch nicht. Da wird Stalking oft genutzt und jeder, der das liest, weiß, dass es Fiktion ist. Dann müsstest du jedes Buch mit diesem Thema und jeden Film nehmen und genauso verurteilen, wie du WWE verurteilst.

Glaub mir, die wenigsten smarten Fans denken, dass WWE das Thema „normalisiert“ oder meinst du, dadurch steigt die Stalking Rate?

Jon08 sagt:

Wir haben es hier mit fiktiv erzählten Storys zu tun. Wie gut die erzählt sind, steht auf einem anderen Blatt.

„Man hat ein Problem mit jemandem bzw. mag jemanden nicht, und dann macht man solche Sachen!“ Joa, das ist ebenso die Handlungsgrundlage jedes Krimis…

Man merkt tatsächlich, dass du das eindeutig zu ernst nimmst. Dann dürfte es bald keine Storys mehr geben, wenn du das so nah an dich ran lässt…

Jon08 sagt:

Kein Mensch guckt sich im TV doch auch Psychothriller oder Krimis an und denkt:
Das ist ja total normal und alltäglich, wie es da dargestellt wird, das ist moralisch verwerflich.

In den Genres dienen solche Themen ebenfalls, plump gesagt, der Unterhaltung und der Spannung.

Und es ist noch keiner zu einem Stalker oder Täter geworden…

Allzu viele Krimis hast du scheinbar noch nicht geschaut, oder?

Hotzenfobel sagt:

Wrestling Shows sind keine Spielfilme!
(Ich habe übrigens wesentlich mehr davon -von beidem- gesehen als du!)
Und…da schauen auch kleine Kinder zu. Und solche Leute wie du.

Jon08 sagt:

@Hotzenfobel

Würde ich jetzt nicht behaupten, dass du mehr Ahnung auf dem Gebiet hast als ich – sonst wüsstest du ja, dass das eine reine Geschichte ist, die man dort erzählt.

Btw. befasst du dich ja auch mit WWE… Bist du dann nicht auch jemand wie ich? 🤔

Falls du es noch nicht realisiert hast, lebt (Entertainment) Wrestling wie es AEW, ROH, Impact und WWE produzieren von fiktiven Storylines, die erzählt werden. Jeder der Charaktere verfolgt ein Gimmick – wenn du Wrestling ohne all das angucken möchtest, dann musst du UFC oder NJPW gucken – weiß nicht so genau, wie es dort ist, aber die bieten keine fiktiven Geschichten drum herum an…

Wenn du was anderes willst, bist du bei WWE definitiv falsch.

Joa, denke nicht, dass kleine Kinder lernen, dass Dexter Lumis sich korrekt und normal verhält…

Jon08 sagt:

Weiß auch nicht, ob Wrestling allgemein dann so zielführend ist, weil es dann ja grundsätzlich vermittelt, dass sich jeder Konflikt einfach durch Prügelei lösen lässt… 🤔

Also wenn du es schon hinterfragst, dann hinterfrage auch das ganze Konstrukt des Sports…

Hotzenfobel sagt:

„sonst wüsstest du ja, dass das eine reine Geschichte ist, die man dort erzählt.“
Ist dir schon mal aufgefallen dass du dir immer irgenwelche Sachen zusammen fantasierst. Ohne rationale Grundlage. Woher du den Eindruck hast dass ich das nicht wüsste, kann wohl nur dein Hirn beantworten dass vermutlich immer nur in einem automatisierten Leerlauf geht.

Natürlich habe ich viel mehr Ahnung als du!!!
Solche Spielfilm sind häufig erst ab 16 oder sogar erst ab 18 Jahren, und die Leute die dort sowas machen, machen sowas weil sie im Film z.B. psychophatische KILLER sind. Aber warum muss das ein Wrestler bei WWE machen? 🤔 Denn dort ist eben niemand ein psychophatischer Killer sondern eben „normale“ Leute. Das ist ja das abartige an dieser Sache.

„Weiß auch nicht, ob Wrestling allgemein dann so zielführend ist, weil es dann ja grundsätzlich vermittelt, dass sich jeder Konflikt einfach durch Prügelei lösen lässt… 🤔“
Ah, langsam wirst du einsichtig. -das hat aber so rein gar nichts mit dem Konstrukt des Sports zu tun. Besonders nicht weil es da keine Stalker und Psychos im TV zu bewundern gibt. Die stalkenden Psychos im Spielfilm landen am Schluß im Grab oder Gefängnis -beim Wrestling bekommen sie als Belohnung ein Titelmatch! Finde da mal den Fehler.

Sigi Reuven sagt:

Muss Jon da leider zustimmen. Wenn wir anfangen, einzelne Storys zu hinterfragen, dann muss man anfangen, den ganzen Sport zu hinterfragen.

Andererseits – das hast du, Jon, ja auch bestätigt – haben wir es hier mit fiktiven, kreativen Geschichten zu tun und es kommt eigentlich nur darauf an, WIE diese erzählt werden – und WWE erzählt die echt beschissen, meiner Meinung nach! Zumindest lassen sie immer irgendwas Unlogisches erkennen und da weicht dann eben ein wirklich guter Krimi oder Thriller oder whatever vom Wrestling ab.

Aber dass bei WWE der Unterhaltungseffekt an erster Stelle steht, ist ja nichts neues, @Hotzenfobel. Und da darf man dann auch so fiktive Storys erzählen, wie ich finde. Ob die für Kinder oder jüngere Menschen geeignet sind – da ist dann ja die PG-Diskussion für verantwortlich. Aber gerade dieses amerikanische Showwrestling kommt ohne Storys nicht aus.

Und Jon gebe ich auch dahingehend recht, dass diese Geschichten nur die wenigsten nachhaltig beeinflussen – wenn man einen Krimi im Fernsehen sieht und den dann auch noch aus der Sicht des Täters, wie es bei Lumis der Fall ist, dann wird der Zuschauer ja noch lange nicht zum Amokläufer oder Triebtäter… Eben weil wir wissen, dass es nur eine ausgedachte Geschichte ist, in der der Täter von einer psychischen Krankheit oder von seiner Psyche getrieben wird…

Und sehe auch nicht, dass WWE das irgendwie normalisiert oder als total normales Verhalten darstellt, sondern sehe auch vielmehr den Versuch, das zu einer Fehdengrundlage zu machen – ob das nun gut oder schlecht erzählt wird, steht auf einem anderen Blatt…

Aber wenn wir anfangen, das zu hinterfragen, dann sollten wir wohl wirklich allgemein hinterfragen, warum wir einen Sport angucken, der Kinder und Jugendliche auf YouTube dazu animiert, gefährliche Moves nachzumachen und der quasi dazu animiert, Konflikte zu lösen, indem man sich gegenseitig auf dem nächsten Discounter-Parkplatz trifft – mit Nachtreten nicht zu vergessen…

Jon08 sagt:

@Hotzenfobel Ach, du fantasierst nicht:

„Natürlich habe ich viel mehr Ahnung als du!!!“

Was bitte verschafft dir diese Wissensgrundlage?

Also als „normale Leute“ würde ich jetzt keinen Wrestler beschreiben. Privat mögen sie normale Leute wie du und ich sein, aber im Ring verkörpern sie eine Rolle und die sind alles andere als „normal“. Oder würdest du einen Heel prinzipiell als „normal“ abstempeln?

Wo bitte fantasiere ich denn? Es sind fiktive Storys, die man beim Entertainment Wrestling erzählt. Das ist keine Fantasie, sondern ein Fakt.

Wenn du reines Wrestling sehen möchtest, dann gucke dir doch die Indies an oder, wie gesagt, UFC oder NJPW.
Aber bei WWE bist du dann falsch.
Kann ja sein, dass es deinen Geschmack nicht trifft.

Jon08 sagt:

@Hotzenfobel Und trotzdem werden aus uns keine Stalker, Amokläufer oder böse Menschen 🤔🤔🤔 finde da mal den Fehler…

Jon08 sagt:

Wie gesagt, ich sehe es als Unterhaltungsfaktor und mich triggert es auch nicht und ich bin dadurch auch kein böser oder schlechter Mensch.
Wenn es nach deiner Theorie geht, dürfte bei keiner Promotion mehr ein Heel jemals ein Titelmatch bekommen…

Du bist frei zu wählen, wo du den Fokus drauf legst.

80Noj sagt:

Ich finde, dieser Hotzenfobel (haha, was für ein Name!) hat da schon Recht.
Bei uns vielleicht weniger….oder doch?!… aber in den USA, wo auch kleine Kinder zuschauen, und da wird andauernd STALKING & Mobbing als typischer Umgang miteinander gezeigt. Übrigens, was glaubt ihr wohl wieviele US Kids sich jetzt unbedingt ein Schwert kaufen wollen (und eines bekommen) weil Drew McIntyre immer damit herumfuchtelt?! 🙄 Schon mal was von „Vorbildfunktion“ gehört? Natürlich wird das Verhalten dass bei der WWE tagtäglich gezeigt wird, von den jüngeren Generationen übernommen! Und es macht hier einen großen Unterschied ob Film oder WWE Show! Fakt ist das Stalking & Mobbing als alltäglich & typisch und haha normal dargestellt wird, obwohl das eigentlich nicht nötig wäre, bzw. die Story kann man auch anders darstellen!

Hotzenfobel sagt:

„hinterfragen, warum wir einen Sport angucken, der Kinder und Jugendliche auf YouTube dazu animiert, gefährliche Moves nachzumachen und der quasi dazu animiert, Konflikte zu lösen, indem man sich gegenseitig auf dem nächsten Discounter-Parkplatz trifft – mit Nachtreten nicht zu vergessen…“

Ja, das könnte man auch hinterfragen! Aber dafür gibt es wenigstens WARNHINWEISE, Bitte nicht nachmachen. (Nicht dass das die Idioten dieser Welt davon abhalten würde, es dennoch nachzumachen…)
Warum aber macht man solchen Stalcking & Mobbing Mist?!
(Abgesehen davon dass es dazu keine Warnung / Erklärung seitens der WWE gibt!)

Viele „wissen“ das eben nicht einfach so wie sie es bei einem Film wissen! Viele können da nicht zwischen Realität und Fiktion unterscheiden. Niemand von denen kennt diesen Lumis wirklich.

https://i.guim.co.uk/img/media/58c378bc814c5171d9de656eda28e6bf73f106af/791_551_4299_2578/master/4299..jpg?width=1300&quality=45&dpr=2&s=none

Jon08 sagt:

Wenn wir aber beim Thema „Vorbildfunktion“ für Kinder sind, dann ist das nicht das Problem der Storys bei WWE, sondern das Problem der PG Ausrichtung, die man bisher verfolgt und nun auf TV-14 ändern möchte. Das ist schon ein Unterschied.

Man versucht das Programm halt auf Erwachsene zuzuschneiden, aber das Problem, das WWE hat, ist, dass sie alle Generationen ansprechen müssen. Und das liegt an den TV-Verträgen.

Und das mit dem Schwert, @80Noj: Wie viele Kinder wollen Piraten werden und Säbel etc. kaufen, wenn sie einen Piratenfilm sehen. So gesehen hat jedes Franchise, das Kinder in der Zielgruppe aufführt, eine Vorbildfunktion.

Und bisher habe ich zumindest noch nicht gehört, dass Kinder, die WWE schauen, in den USA mit Schottenröcken und Schwertern rumfuchteln… Oder Stalker werden…

Vielleicht weil die meisten Zuschauer der WWE – und das sind immer noch Erwachsene – wissen, dass Wrestling Show ist und die Storys fiktiv. Zumindest hat WWE noch keine Probleme damit heraufbeschworen…

Hotzenfobel sagt:

Ich wette die meisten Zuschauer der WWE sind keine Erwachsene!…

Jon08 sagt:

Und selbst wenn es so wäre: Werden jetzt alle Kinder und jungen Menschen, die WWE gucken, zu schlechten Menschen oder Stalkern? Haben sich irgendwelche betroffene Menschen, die selbst gestalked wurden, zu Wort gemeldet?

Habe da noch nichts von gehört. Daher halte ich eine Warnmeldung auch für ziemlich überflüssig. Sonst müsstest du vor jeder Fehde dazu auffordern, den Heel bloß nicht nachzuahmen… Ist ja auch eigentlich nicht die Aufgabe, ihm zuzujubeln und seine Taten zu billigen…

Bei einem Film hast du solche Warnungen auch nicht… Außer dass es über Altersbeschränkungen geregelt ist und das ist auch das Problem, bei dem dann hier der Kern liegt.

Die Story zu hinterfragen, bedeutet eine fiktive, ausgedachte Geschichte zu hinterfragen.

Hotzenfobel sagt:

Es ist kein Spielfilm!
Du findest es also okay, dass bei WWE regelmässig Stalking & Mobbing gezeigt wird?

Jon08 sagt:

Nö, aber, wie im Spielfilm, schreibt das Creative Team eine Art Drehbuch und man arbeitet mit ausgedachten Geschichten.

Ja, weil ich weiß, dass es einer Storyline dient, fiktiv ist und nicht verherrlicht oder normalisiert wird und keine schwerwiegenden Folgen bei irgendwem entstehen.

Hoffe, das reicht dir als klares Statement mit Begründung.

Heißt im Übrigen NICHT, dass ich Stalking und Mobbing verherrliche oder gut finde.

Hotzenfobel sagt:

Ist doch die Frage ob man für ausgedachte Geschichten andauern immer wieder Stalking und Mobbing braucht! Die Antwort ist übrigens: NEIN, braucht man nicht!!!
Und natürlich nimmt sich das der eine oder andere zu Herzen! 👎
Da ist es erst recht richtig scheinheilig doppelmoralisch wie in letzter Zeit (bei Rhea Ripley) drauf hingewiesen wird, wie ja all die guten (Rey Mysterio und Riddle usw.) ja bloss sie bzw. eine Frau niemals schlagen würden 🙄
Aber all so Sachen versteht so jemand wie du natürlich nicht.

Jon08 sagt:

Was heißt denn „immer wieder“? Ist jetzt nicht so, dass WWE das regelmäßig macht. Übertreibs da mal nicht und ich verbiete doch auch keinem, sich Gedanken darüber zu machen. Du hast mich nach meiner Meinung gefragt: Das ist sie. 🤦🤦🤦

Ich glaube, ich verstehe mehr davon als du. Zumindest kann ich differenzieren zwischen real betroffenen Menschen und Fiktion bzw. ausgedachtem.

Ist dir eigentlich mal aufgefallen, dass sich hier nicht so viele so da rein steigern wie du? 🤔🤔🤔

Jon08 sagt:

Und was soll deine kleine versuchte „Lehrstunde“ hier eigentlich bringen oder bewirken? Ich weiß, was Mobbing und Stalking ist, ich weiß, wie man Wahrheit und Fiktion voneinander unterscheidet, ich bin selbst kein schlechter Mensch vom WWE Programm geworden, ebenso nicht der Großteil der Zuschauer… Es steigen keine Raten für sowas…

Du hast deine klare Meinung, ich habe meine klare Meinung. WWE wird von ihrem Storykonzept nicht abrücken, solange nicht alle Fans dabei auf die Barrikaden springen, aber da bist du bisher einer der wenigen.

Die einzige Lösung ist doch, dass du WWE einfach nicht mehr schaust, kritisieren kannst du es in Dauerschleife, weiß aber nicht, ob du dann glücklich wirst.

Jon08 sagt:

Und das ist Kindergartenniveau, mit solchen Pseudo-Totschlagargumenten brauche ich mich nicht befassen. Ich denke aus der Diskussion hier wird deutlich, wer wirklich mehr von der Welt versteht und vom Leben:

„Aber all so Sachen versteht so jemand wie du natürlich nicht.“

„Natürlich habe ich viel mehr Ahnung als du!!!“

Kleiner Tipp von mir: Geh raus an die frische Luft und nimm das Programm einer Wrestling-Promotion nicht allzu ernst und häng dich daran nicht auf.

Hotzenfobel sagt:

Ja Jon, die WWE macht das immer wieder!

„Kleiner Tipp von mir: Geh raus an die frische Luft und nimm das Programm einer Wrestling-Promotion nicht allzu ernst “

Super Tip, warum machst DU das nicht endlich?

Jon08 sagt:

Ich bin mehr an der frischen Luft als du dir denken kannst. 😉

Ach ja? Welches war denn die letzte Storyline, in der jemand gestalkt wurde? 🤔 Oder jemand gemobbt? 🤔 So viele fallen mir da spontan jetzt gerade nicht ein, vielleicht kannst du mir auf die Sprünge helfen…

Bei Mobbing fällt mir spontan nur Enzo Amore ein… Aber gestalkt? Bis auf Dexter Lumis fällt mir kein Stalker ein…

Hotzenfobel sagt:

Solche Fanboys wie du haben nur eine erinerungszeit bis zur nächsten WWE Show! 🙄
Seth Rollins, im Haus von Edge
https://www.youtube.com/watch?v=KdPlsAmroH4

Ich könnte noch mehr aufzählen, aber das bist du nicht wert.
Und davon was Mobbing ist, hast du anscheinend keine Ahnung! Denn ansonsten wüsstest du dass das im Grunde bei den WWE andauernd gezeigt wurde.

Jon08 sagt:

Ähm, wenn du keine Beispiele für Mobbing hast, dann denke ich auch nicht, dass WWE das regelmäßig zeigt.
Und mehr Beispiele fürs Stalking hast du ja scheinbar auch nicht parat, von wegen es geschieht bei WWE alle Nase lang… 😂

Jon08 sagt:

„Ich könnte noch mehr aufzählen, aber das bist du nicht wert.“

Zeigt doch nur, dass auch dir nicht vielmehr dazu einfällt… Wow, EIN weiteres Beispiel für Stalking… Aber WWE zeigt es ja immer…

„Und davon was Mobbing ist, hast du anscheinend keine Ahnung! Denn ansonsten wüsstest du dass das im Grunde bei den WWE andauernd gezeigt wurde.“

Wo denn? Wo wird denn bitte gemobbt? Oder meinst du, es ist Mobbing, wenn sich Stables gegen einzelne Personen wenden, ala AJ Styles, der partout nicht dem JD beitreten möchte? Wo zeigt die WWE Mobbing-Storys?

Sorry, aber das ist es mir echt nicht wert, wenn jemand meint, andere belehren zu müssen, aber selbst in so eine passiv-aggressive Abwehr übergeht, nur weil ihm die Argumente fehlen.

Hotzenfobel sagt:

Du weißt echt nicht was Mobbing ist!!!

Jon08 sagt:

Glaub mir, ich weiß ganz genau, was Mobbing ist und in welcher Art und Weise und welchen Erscheinungsformen es ausgeführt wird und v.a. welche Folgen es haben kann.

Die Frage ist, ob du es weißt. Oder hast du Mobbing schon erfahren als Täter oder Opfer?

Wie dem auch sei, da du scheinbar nicht mehr vorzubringen hast, außer mir irgendwelche Unterstellungen an den Kopf zu werfen, betrachte ich unsere Diskussion als beendet.

Hab Spaß, Hotzenfobel.

Hotzenfobel sagt:

Also wenn du fragst: „Wo zeigt die WWE Mobbing-Storys?“
Dann hast du definitiv nicht kapiert, dass die WWE immer wieder Fälle von Mobbing zeigt!

Jon08 sagt:

@Hotzenfobel Welche denn? 😂😂😂 Nenn mir doch mal ein paar Beispiele…
Oder betrachtest du Stables, die eine Art 3 gegen 1, als „Mobbing“? Du weißt schon, was bullying ist, oder? 😂😂😂

Hotzenfobel sagt:

Du bist echt ein ignoranter doofer Fanboy! 🤣🤣🤣

80Noj sagt:

Jon08, „bullying“ ist das selbe wie Mobbing, weil es das englische Wort für Mobbing ist, du Idiot. 🤦‍♂️
Und was willst du jetzt mit dem englischen Wort „bullying“ mitteilen? 🤔

Hotzenfobel sagt:

Um genau zu sein ist Mobbing eigentlich auch schon ein (möchte-gern) englisches Wort, weil es von „mob“ (u.a. anpöbeln) kommt. Aber ich glaube im englischsprachigen Raum sagt niemand Mobbing. Mobbing scheint genauso ein doofes fake-englisch Wort der Deutschen zu sein wie Public Viewing. Das ist so lächerlich wenn die Deutschen versuchen englisch zu reden, und dabei „englische“ Wörter und Redewendungen erfinden, die es so gar nicht gibt oder so nicht verwendet werden. LOL

Jon08 sagt:

bullying ist der englische Fachbegriff und Mobbing der Deutsche, beides bedeutet dasselbe, @80Noj, da hat Hotzenfobel schon recht.

Warte aber immer noch auf die Mobbing-Storys, die er allzu oft ausmacht.

Tjoa, dass du beleidigend wirst, zeigt doch nur, dass das alles leeres Gelaber von dir ist. Schönen Tag noch.

Hotzenfobel sagt:

Was sollen denn Mobbing-Storys sein? 🙄
Mobbing ist Mobbing! 🤦‍♂️
Und das wird bei WWE immer wieder gezeigt!
Und wenn du das verneinst, zeigt es nur was du für ein ahnungsloser WWE Fanboy du bist!

80Noj sagt:

„bullying ist der englische Fachbegriff und Mobbing der Deutsche, beides bedeutet dasselbe“

Das habe doch ICH gesagt! Bist du verwirrt, Jon08?

Jon08 sagt:

@80Noj Das ist meine Antwort auf die Frage, warum ich durchaus beide Begriffe benutze 🤦. Benutzen KANN vielmehr…

@Hotzenfobel Du nennst immer noch kein einziges Beispiel. Krass… Klar, wird immer gezeigt, ist alles Mobbing beim Wrestling…

Jon08 sagt:

Das wird bei WWE immer wieder gezeigt!

Ja, wo? Wo denn? Was denn genau? Nenn mir Beispiele und ich glaub’s dir. Aber ich kann kein bzw. nur wenig Mobbing dort erkennen, es handelt sich immer noch um gescriptete Fehden, in denen mal eine Partei unterlegen ist. Aber mehr auch nicht.

Toll, wie du Behauptungen aufstellst, sie nicht beweisen kannst, aber mich dennoch beleidigen willst.

Jon08 sagt:

Ganz ehrlich, du hast doch selbst keine Ahnung, was Mobbing ist.

Glaub mir, ich weiß ganz genau, was es ist und was es mit Leuten anrichtet. Was daran liegt, dass ich selbst mal Täter und mal Opfer war.

Hotzenfobel sagt:

Was fragst du so blöd:
Du weißt schon, was bullying ist, oder? 😂😂😂

Lächerlich wie du andauernd Blödsinn schreibst und dich hinterher versucht herauszureden. 🙄

Wurde nicht mal Dominik Mysterio (von Seth Rollins?) mit Handschellen an den Ring gefesselt und dann mit Katzenfutter aus der Dose überschüttet? Wie wurdest du solche Taten bezeichnenen? Kein Mobbing? 🤔 Denk da nochmal richtig drüber nach! Idiot! 🤦‍♂️

Jon08 sagt:

@Hotzenfobel Schön, dass du nur beleidigen kannst… Kommt auch davon, wenn einem nicht viel einfällt.

Joa, ist vielleicht ein Beispiel, das dafür steht, Dominik zu ERNIEDRIGEN. Mobbing war das noch lange nicht, v.a. weil sich die Personen meistens eine Woche später rächen und das keine psychischen Folgen hat.

Aber deine „immer“ oder „regelmäßig“ ist faktisch einfach falsch.

Hotzenfobel sagt:

„weil sich die Personen meistens eine Woche später rächen und das keine psychischen Folgen hat“
Ach so?! Dann ist es also kein Mobbing und hat KEINE psychischen Folgen? 🤔

Hahaha, sag ich doch: Du hast keine Ahnung was Mobbing ist!
Aber interessant dass du dich schon als Mobbing Täter geoutet hast.

80Noj sagt:

Stalking ist übrigens auch eine Art des Mobbing.
Und davon gibt es bei der WWE ja mehr als genug!

Jon08 sagt:

@Hotzenfobel Ich stehe wenigstens dazu, habe damit abgeschlossen und weiß sehr wohl was das ist, auf beiden Seiten. Mir scheint, du jedoch nicht. Und das sind gescriptete Rivalitäten. Und ja, Mobbing ist in der Regel mit psychischen Folgen verbunden.

Joa, ihr sagt ja, WWE zeigt ach so viel davon. Und dann fallen euch sage und schreibe 2 (!!!) Beispiele ein… 👏👏👏 Toll! Aber macht WWE ja soooo oft und es gibt mehr als genug…

Könnt ihr euch selbst noch ernst nehmen?

Jon08 sagt:

Ach und eine Sache noch, @Hotzenfobel: Rede bitte nicht von Mobbing, wenn du selbst hauptsächlich beleidigst und dumme Unterstellungen machst.

Ich war Mobber und Gemobbter, schon in unserer Schule gab es Aufklärung dazu, später während meines FSJ gab es Infos zu dem Thema und auch an der Uni gab es Vorträge und Vorlesungen dazu… Ich bin also viel informierter über das Thema, als du es je sein bist.

Hotzenfobel sagt:

Dir reichen 2 Beispiele nicht? 🤦‍♂️
Es ist vollkommen egal dass das gescriptete Rivalitäten sind!

Jon08 sagt:

Nö, weißt du auch warum? Weil 2 Beispiele kein „regelmäßig“ und „immer wieder“ repräsentieren. Wenn ich jemandem dauerhaftes Verhalten unterstelle, dann würde ich auf Nachfrage sagen: Hier, Beispiel 1, Beispiel 2, Beispiel 3… Da muss dir sofort was einfallen.

So ist das einfach nur Quatsch, WWE so eine Unterstellung zu machen, dass die Mobbing so gerne zeigen.

Und ganz ehrlich: Wenn du ein Problem damit hast, kannst du doch auch einfach aufhören zu gucken. Ändern kannst du daran eh nichts. Ich genauso wenig.

80Noj sagt:

„Uni“ ? LOL Das was du meinst ist eine Schule für spezielle Kinder mit besonderen Bedürfnissen! 😁
Hotzenfobel ist wohl kein WWE Historiker. Aber das bist du ja auch nicht! 🙄

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube