WWE möchte Tyson Fury vs. Roman Reigns booken – WWE-Mitarbeiter erhalten mehr bezahlte Urlaubstage – Vorschau auf „Friday Night Smackdown“ und „NXT LVL UP“

23.09.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Chairman of the Joint Chiefs of Staff from Washington D.C, United States, Roman Reigns Tribute to the Troops 2016, bearbeitet, CC BY 2.0

– Paul „Triple H“ Levesque wurde in dieser Woche zu einer möglichen Zukunft von Box-Superstar Tyson Fury bei WWE befragt. Der neue WWE Head of Creative verriet, dass er am Rande des „Clash at the Castle“-PPVs in Cardiff lange mit Fury gesprochen hat und dieser sei nach wie vor sehr daran interessiert, mit WWE zu arbeiten. Zunächst wird er aber seine Boxkarriere fortsetzen. Hunter hofft, dass er sein Herz für Pro-Wrestling behält denn persönlich würde er ihn sehr gerne wieder in einem WWE-Ring sehen. Passend dazu berichtet Dave Meltzer, dass man auf Sicht ein Match zwischen Tyson Fury und Roman Reigns booken möchte. Unklar ist jedoch, wann dies möglich sein wird.

– Wir berichteten ja bereits mehrfach darüber, dass sich die Stimmung und das Arbeitsklima innerhalb von WWE nach dem Rücktritt von Vince McMahon und der Übernahme durch Stephanie McMahon, Nick Khan und Paul „Triple H“ Levesque deutlich verbessert haben soll. Am vergangenen Dienstag gab es nun ein weiteres Meeting, bei dem den Angestellten mitgeteilt wurde, dass die Zahl der bezahlten Urlaubstage erhöht wird. Dies soll der Moral noch einmal einen weiteren Boost gegeben haben. Von nun an erhalten an folgenden Tagen bezahlten Urlaub:
* Neujahrstag
* Martin Luther King Day
* President’s Day
* Memorial Day
* Juneteenth
* Independence Day (3. und 4. Juli)
* Labor Day
* Veteran’s Day
* Thanksgiving (Dienstag bis Donnerstag)
* Weihnachten Holiday Break (25. bis 29. Dezember)
Für die Talente und Produktionsmitarbeiter gilt dies natürlich nur, insofern dass an diesen Tagen keine Show stattfindet. Man ließ die Angestellten in den WWE-Büros außerdem wissen, dass die Company die Möglichkeiten für flexible Arbeitszeiten weiter ausbauen wird.

– Für die heutige Ausgabe von „Friday Night Smackdown“ wurden bisher ein  Titelmatch zwischen den WWE Undisputed Tag Team Champions The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) und The Brawling Brutes (Ridge Holland & Butch), die Paarung Braun Strowman vs. Otis, sowie die Rückkehr von WWE Undisputed Universal Champion Roman Reigns angekündigt.

World Wrestling Entertainment „Friday Night SmackDown #1209“
Ort: ivint Smart Home Arena in Salt Lake City, Utah, USA
Datum: 23. September 2022

WWE Undisputed Tag Team Championship
Tag Team Match
The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) und The Brawling Brutes (Ridge Holland & Butch)

Singles Match
Braun Strowman vs. Otis

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Ein Auftritt von Undisputed WWE Universal Champion Roman Reigns.

– Im Anschluss an „Smackdown“ geht es auf dem WWE Network mit einer neuen Ausgabe von „NXT LVL UP“ weiter. Für die heutige Show bestätigt sind die Matches Dante Chen vs. Bryson Montana, Indi Hartwell vs. Valentina Feroz und Andre Chase vs. Myles Borne.

WWE NXT LVL UP #32 (Tapings: 13.09.2022)
Ort: WWE Performance Center in Orlando, Florida, USA
Erstausstrahlung: 23. September 2022

Singles Match
Dante Chen vs. Bryson Montana

Singles Match
Indi Hartwell vs. Valentina Feroz

Singles Match
Andre Chase vs. Myles Borne

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




14 Antworten auf „WWE möchte Tyson Fury vs. Roman Reigns booken – WWE-Mitarbeiter erhalten mehr bezahlte Urlaubstage – Vorschau auf „Friday Night Smackdown“ und „NXT LVL UP““

Jon08 sagt:

SmackDown klingt schon mal ganz gut, wünsche euch, die ihr es auch live gucken, viel Spaß!

MekareMaeve sagt:

Jon08:schaue leider erst morgen, aber ich wűnsche dir&allen, die heute zuschauen, ebenfalls viel Spass. Und ein schönes, entspanntes Wochenende!

Beastslayer sagt:

Auf Reigns vs Fury kann ich verzichten,reicht schon das es Reigns vs Paul gibt.

Rikibu sagt:

Bookt, was ihr wollt, man muss ja dem fiasko nicht beiwohnen…

Dieses kreative unpotential ist ja kaum auszuhalten.

Nicht nur, dass die sackgasse mit reigns sich quasi auch auf der rückseite zugestellt hat, auch die nxt Nachzüglerschaft ist nicht interessant.

Trotz führungswechsel wüsste ich nicht, warum man diese Liga wieder schauen sollte…

Hotzenfobel sagt:

Geht mir auch so.
Übrigens, Ich schaue nicht live.

Maxwell Jacob Friedman sagt:

Ich habe Bock und schaue live.

Danke euch auch. 🙂

Edelmann sagt:

Finde ich gut, dass die ganzen Celebreties und Luschen an Reigns verfüttert werden. Lasst die guten Worker bitte außen vor.
Und dann können wir nur hoffen, dass Reigns wirklich den/die Titel spätestens nach Mania abgibt.

Hotzenfobel sagt:

Ja, das hoffe ich auch.

Rikibu sagt:

@Edelmann
naja, irgendwie hast du Recht, irgendwie auch nicht.

Einerseits ist es vollkommen egal, wen man gegen Reigns stellt, wenn man allein von der Matchansetzung her schon weiß… das wird nix… und das ist halt auch stinklangweilig, wenn Fritz Müller gegen Roman Reigns – aka. Henry Herrschaft 🙂 antritt…

Ein Wrestlingmatch sollte doch im Idealfall immer so sein, dass sich beide Gegner ebenbürtig sind und man – obwohl es Schaukampf ist – beiden Gegnern abnehmen kann, gewonnen zu haben, wenn das writing das so vorsieht.

Wenn ich bedenke, dass mir in so vielen Matches bei AEW allein die Match Dramaturgie viel mehr spaß macht, wenn mir egal ist wer gewinnt, weil die person die gewinnt, in dem moment glaubwürdig den Sieg holt… da kann ich ja selbst den workern respekt zollen, die ich eigentlich weniger mag, aber ich erkenne die Leistung an.

eben diese Leistungsanerkennung fällt mir bei Reigns schwer, weil er eben aus allen Poren dieses „jemand hat entschieden, dass ich das Blech trage“ schwitzt, ohne die Leistung im Ring oder zumindest am Mic dafür abzuliefern. Ich finde ihn als bösewicht auch nicht bedrohlich, weil er so eindimensional ist und die eigentliche ARbeit von seinen familiendullies erledigt wird… eigentlich müssten die mal gegen den Stammtisch ein Match fordern…

wie gesagt, die Sackgasse des Todes weil es die Spannung total raus nimmt… wenn er wenigstens Ecken und Kanten hätte, aber Henry Herrschaft ist der glattgelutschteste Heel den die wrestlingwelt derzeit hat. ich kann den nicht mal hassen, in der Halle würde ich mich mit dem rücken zu ihm drehen vor langeweile

Sobel sagt:

Schon toll, wenn der Top-Super-Über-GIGA-Champ bei SD „zurückkehren“ muss, obwohl er weder verletzt, noch suspendiert, noch offiziell im Urlaub oder in Babypause war… Zeugt sehr von der Arbeitsmoral von Herrn Reigns, aber leider auch immer noch von dem götterartigen Glorienschein, der um ihn projiziert wird und dem daraus resultierenden Vertrag inklusive Spar-Booking. Sowas kannste machen, wenn einer kein Champ ist und 5-6 Mal im Jahr auftritt, um für Pops zu sorgen.
Daran ändert, für mich, auch kein Tyson Fury etwas, der Kerl ist ein Boxer und kein Showkämpfer. Sorry, aber das kann Paul meiner Ansicht nach deutlich besser, auch wenn ich ihn nicht ab kann…

The Cleaner sagt:

Ich hoffe das das HHH nur macht um die Zeit zu überbrücken in der er Leute wie Gargano,Owens,Theory,Ciampa,Wyatt,Strowman,Kross usw. Over zu bringen und derweil halt Celebrities bookt.
Mal sehen ob Wyatt heute wirklich zurückgekehrt.

NickNack sagt:

Da sieht man auch wieder schhön die Lage der Liga. Man hat es schlicht versäumt gleichwertige AAA Gegner aufzubauen. Egal wer dem jetzt irgendwann die Titel abnehmen würde,es wirkt unglaubwürdig. Auch dass man dem mitlerweile einen Promi nach dem anderen vorwirft is übel lächerlich.

Wenn man da mal zurück denkt,damals ging es ganz ohne Gesichtsverlusst wenn man mal Austin gegen The Rock oder Taker gegen Orton,Michaels,HHH oder was weiss ich wen

DAS find ich is der schlimmste Umstand den es gilt zu lösen

TheEliteGuy sagt:

Finde man sollte den Intercontinental Championship ähnlich present darstellen wie bei RAW der US Championship, zumal Reigns eh nicht regelmäßig bei SD auftritt.

TripleBiene sagt:

Sobel@
Roman kann da doch am wenigsten für.
Wenn zu uns der Chef kommen würde und uns anbietet, für die gleichen Bezüge nur noch ein viertel der normalen Arbeitszeit zu leisten würden wir doch auch alle dankend annehmen. Genau das gleiche hat Roman auch getan. Ihn hier dann als Faulpelz hinzustellen und ihn schlechte Arbeitsmoral vorzuwerfen ist lächerlich. Roman hat diesen Vertag so wie er ist ausgehandelt, aber zugelassen hat ihn WWE, also sind die auch Schuld an der jetzigen Situation und nicht Roman. Wenn WWE das nicht gewollt hätte, wäre der Vertrag von Roman nicht so wie er jetzt ist zustande gekommen. Und wie gesagt, jeder würde sich freuen wenn er für wenig Arbeit viel Geld bekommt und wer hier was anderes behauptet lügt sich in meinen Augen selbst was vor.

Natürlich ist die ganze Situation um die Champion Titel total bescheiden und meckern kann man darüber natürlich auch, aber dann an sollte der Ärger auch an die richtige Adresse gehen und die heißt WWE und nicht Roman.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/