Triple H möchte die WWE United States Championship zum Top-Preis von RAW pushen – Undisputed WWE Universal Championship bringt das Creative Team in eine Zwickmühle – Kevin Owens Turn nun auch intern vermerkt – Update zu NXT UK Star Jinny

14.09.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: HTML Text: Mike Kalasnik, Bobby Lashley at Slammiversary XV, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Laut eines Berichts von Fightful Select möchte Paul „Triple H“ Levesque der WWE United States Championship mehr Bedeutung zukommen lassen und den Titel zu einem wichtigen Preis bei „Monday Night RAW“ machen. Bobby Lashleys jüngster Sieg über The Miz in einem Steel Cage Match war Teil des Plans, den Titel zu pushen. Das gestartete Programm von Bobby Lashley und Seth Rollins, die nächste Woche bei „RAW“ um den Titel antreten werden, ist derweil ein wichtiger Bestandteil der Idee, dem Brand ein neues Aushängeschild zu geben. Da Undisputed WWE Universal Champion Roman Reigns ein Teil des „Smackdown“-Rosters ist und nur äußerst selten am Montag bei der „roten Show“ auftritt, möchte Triple H die WWE United States Championship zum Top-Titel von „RAW“ machen.

– Passend dazu berichtet WrestleVotes, dass WWE eigentlich gerne mit zwei World Titeln in die „Road to WrestleMania 39“ gehen würde, allerdings möchte man Roman Reigns keine Niederlage zufügen. Dies manövriert das Creative Team in eine Sackgasse, aus der man nun Wege sucht.

– Kevin Owens wird auf der internen Liste nun auch als Babyface aufgeführt. Diese Änderung wurde erst diese Woche vorgenommen, obwohl der Kanadier bereits seit Wochen als Babyface auftritt.

– Das Profil von Jinny wurde kürzlich auf WWE.com in den Alumni-Bereich verschoben, was einige Fans schon befürchten ließ, dass die 34-Jährige möglicherweise wie viele ihrer Kolleg:innen nach dem Ende des NXT UK Brands entlassen wurde. Dies ist laut Fightful Select aber nicht der Fall. Vielmehr fällt Jinny aufgrund einer Verletzung aus und sie war in den letzten Wochen auch nicht in den USA. Aktuell wartet Jinny Sandhú, so ihr bürgerlicher Name, auf ihr Arbeitsvisum für die Vereinigten Staaten. Ihr bisher letztes Match bestritt die Britin im November 2021. Angenommen wird, dass sie beim NXT-Brand in den USA starten wird, sobald sie wieder fit ist.

Quelle: Fightful Select, WrestleVotes, PWInsider.com

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




34 Antworten auf „Triple H möchte die WWE United States Championship zum Top-Preis von RAW pushen – Undisputed WWE Universal Championship bringt das Creative Team in eine Zwickmühle – Kevin Owens Turn nun auch intern vermerkt – Update zu NXT UK Star Jinny“

Bash sagt:

Was für eine beknackte Idee mit dem Titel. Fast jeder (bis auf den Überfanboy hier) kritisiert schon seit Monaten wie sie sich in die Sackgasse gebooked haben um ihr Maskottchen weiterhin Zucker in den Anus zu blasen.
Jetzt wundern sie sich das Strahlkraft durch Titel bei RAW fehlt und bieten so eine halbwarme Lösung an.
Manchmal könnte man echt meinen der Vince wäre doch noch am Ruder.

Apophis sagt:

Nö. Du hast das Booking um Reigns nur nicht verstanden.

Sobel sagt:

Vince hat durch sein scheiss Titel-Booking in diese Sackgasse manövriert. Mich wundert nur, dass HHH sich anscheinend nicht traut, Reigns auch nur eine Niederlage zuzufügen, um die Titel zu trennen.
Dabei wäre es so einfach: irgendwer schaltet bei der nächsten Titelverteidigung Backstage die Usos aus, nach dem Match kommt Theory mit ein bis zwei neuen Kumpels heraus, vermöbelt Reigns mit Stühlen und was weiß ich und casht dann ein, um sich den WWE-Titel zu krallen. Somit wurde Reigns nicht geschwächt, da er ja unfair überfallen wurde (das hat McIntyre auch schon gemacht) und kann, ein bisschen geknickt, bei SD weitermachen und mit dem Universal-Titel weiter alles und jeden weghauen.

Hotzenfobel sagt:

Ich vermute dass die (Roman) da ein Vertrag am Laufen hat. Oder die wissen wirklich nicht mehr wie sie da glaubhaft aus diesem Reigns ist der WWE Gott Mist rauskommen sollen. Erstaunlich dass denen erst jetzt aufgefallen ist, dass es in RAW keinen besondern Champipn Gürtel gibt… ah doch moment, der 24/7 Titel ist noch da. Ich finde es gut dass der US Titel an Bedeutung gewinnt, ebenso dass Bobby Lashley damit ordentlich glänzen kann.

Rikibu sagt:

wie man es auch dreht…

Geht Reigns gegen Rock und verliert, hat Reigns gegen nen Oldtimer verloren…
Geht Reigns gegen Cody und verliert (muss dramaturgisch eigentlich passieren) ist auch er gescheitert weil er wenns mal drauf ankommt und eine wirklich frische Herausforderung gibt, auch vergeigt…
Beerdigt Reigns the Rock, hat Reigns nen alten Sack (ggf. mit Hilfe seiner Familienhampel) besiegt…

wie man es auch dreht… ohne Schaden kommt man aus der One man show nicht raus – und jedes Szenario wirkt konstruiert und wirkt albern…

Hotzenfobel sagt:

Aber… Bash und Sobel haben Recht mit dem was sie sagen.
In 2 Stunden schaue ich mir das WWE Zeug wieder in der Glotze an, das reicht mir.

Maximus sagt:

Wie wäre es mit einem Triple Threat oder Fatal 4….Reigns wird nicht gepinnt und neuer Champ….kann das so schwer sein ,umzusetzen????

Kick2 sagt:

Dann sollte WWE wenigstens den IC-Title als Aushängeschild nutzen und nicht den US, der von der WCW „übernommen“ wurde.

Edelmann sagt:

Ich wünsche mir inständig, dass wenn Reigns weg bzw. kein Champion mehr ist die Quoten ins Unermessliche steigen und McMahon merkt wie dumm & unwissend er eigentlich all die Jahre war.

Jon08 sagt:

Finde es gut, den US Titel zum Toptitel bei RAW zu pushen. Wäre geil, wenn die Midcardtitel ordentlich Prestige bekommen. Mit dem Plan, Reigns möglichst unbesiegt zu lassen, gehe ich konform. Aber man könnte ihm einen Titel auch via Fatal 4 oder Triple Threat Match abnehmen. Und ansonsten kostet man ihm erst beim Rumble einen Titel.

KO ist für mich mit einer DER Topstars bei RAW und einer, der seit Wochen delivered.

Her-vor-ra-gend

Matze sagt:

Das Problem ist doch ganz einfach zu lösen. Owen’s gewinnt von Theory den Koffer, casht mit Ansage beim Rumble ein und es ist von Anfang an nen Triple Threat Match und Owens pinnt dann den anderen Gegner und Reigns ist fein raus.

Haborym616 sagt:

Nun ja wenn Reigns nicht verlieren soll, dann booked doch ein Verletzungsangle. Last ihn 2 – 3 Monate pausieren (erwollte doch eh pausieren) und erklärt beide Titel für vakant.

Dafür hätte man Braun Strowmann nutzen können. Eine Monster was die Bloodline abfertigt. Alles kurz und klein schlägt und bei der nächsten Ausgabe wäre Roman mit Gipsbein rausgekommen und hätte mitgeteilt das aufgrund der Verletzung pausieren muss.

Linn Dovato sagt:

In meinen Augen lässt sich das Ding komplett lösen.

Ein neuer-alter Titel muss her.

In der Storyline erzählt man dies dann so, dass Roman es leid wäre, ständig beide Gürtel mit auf Reisen zu nehmen und da er ja schließlich er ist, habe er beschlossen, das ganze selbst in die Hand zu nehmen und präsentiert uns nun noch einen Gürtel.

Er hat lange überlegt, wie er ihn nennen soll.

Roman Reigns Title
Head of the Table Championship

Letztendlich entschloss er sich aber für den Namen WWE-Heavyweight Title!

Die anderen beiden würden von nun an als der Smackdown Championship und der RAW Championship repräsentiert und in einem Turnier in der jeweiligen Show neu vergeben werden.

RAW
SMACKDOWN
NXT

Die Champions der jeweiligen Sendung können dann Roman Reigns bei einem der Big PLE um dessen Titel herausfordern.

Sollte einer derjenigen um den Heavyweight antreten wollen, wird deren Titel für vakant erklärt und kann wieder neu ausgetragen werden.

Solle dieser sich dann den Heavyweight Championship nicht holen, darf dieser nicht am aktuellen Turnier des vakanten Titel teilnehmen.

Der Heavyweight Champion ist der einzige, der in allen drei Shows auftreten darf.

Man darf ja mal rumspinnen 😉

DDP81 sagt:

Wie sehr ich auf den Owens Aufbau stehe
.. er darf nicht zu babyfaceartig werden.

CREMATOR sagt:

Veer Mahan hat noch keine Aufgaben! Daher Reigns gegen Veer!

Wäre doch mal was, ein Inder mit nem Titel!

Raven1802 sagt:

Dem US Titel wieder mehr Prestige zu verleihen, finde ich gut. Gleiches sollte man auch mit dem IC Titel machen….Denn auch Smackdown braucht seinen Chanp.

Die Aussage: „Da Undisputed WWE Universal Champion Roman Reigns ein Teil des „Smackdown“-Rosters ist und nur äußerst selten am Montag bei der „roten Show“ auftritt,“:ist halt sehr witzig. Denn selbst bei SD hält er sich ja so gut wie nicht mehr auf

Kane sagt:

@Bash
Du hast recht, er ist nen überfanboy und jeder weiß das Roman und seine Titel keiner ernst nehmen kann, das er ne art familienmafia hat ist ja ganz cool nur die Titel sind das was da Blödsinn ist, als starke gang aber cool!

@Sobel, du bist so kreativ, ich wette diese Idee hatten die writer noch nicht bzw Vince mc bock hat das nicht gewollt! Würde es aber feiern wenn sowas kommt, Kampf in den mehrere verstrickt sind zieht immer, war bei smackdown vs raw schon immer und auch sonst, 3 vs 3 usw!

Lob an dich

nWo-Joe sagt:

Die Idee, RR den Titel in einem Fatal-4-Way (z. B.) abzunehmen fänd ich auch gut. Also zumindest einen der Beiden. Soll er den bei SD halt behalten.
Mal schauen wie es mit dem North-American-Title von NXT jetzt weitergeht, evtl. bringt man den ja auch noch dauerhaft zu SD um Reings‘ Abwesenheit „zu kaschieren“…

Sigi Reuven sagt:

Wenn ich ganz ehrlich bin, brauche ich die beiden World Title auch nicht mehr. Die haben doch schon vor langer Zeit ihr Prestige verloren. Spätestens seit Vince angefangen hat, die abwechselnd Lesnar und Reigns in die Hand zu geben. Und dann auch noch dieses stumpfe Design… Beide sehen gleich aus, außer dass der eine blau ist und der andere schwarz. Charakter strahlt dieser Gürtel schon seit Jahren nicht mehr aus. Das Kreativste waren doch die Gürtel von Bryan, der aus ökologisch angebautem Hanf war, und der Gürtel vom Fiend, der etwas creepy aussah.
Sonst kann man den World Titeln nichts mehr abgewinnen. Und warum nicht? Weil der Einzige, der sich in den Ring stellte und sagte, er wolle einen haben – Cody Rhodes – nun verletzt ist. Und McIntyre gewinnt das Ding im entscheidenden Moment dann doch nicht.

Die Midcard Titel soll man ruhig pushen. Die sind vom Design her besser, nicht so einheitlich, und können mehr Prestige sehr gut gebrauchen. Und wenn man dann bei SD den North American Title als Midcard Titel etabliert und Gunter mit IC Title zum Top Champion bei SD macht, solange Reigns abwesend ist, und Lashley bei RAW zum Top Champion, stört mich das nicht.

Danke jedoch an Vince und jetzt auch an Hunter, die den World Titeln immer mehr ihr Image rauben.

Lobo sagt:

@Cremator…gab es ja auch erst mindestens zweimal mit Indern als Champs. Hast wohl den großartigen Techniker und Highflyer Great Khali und seinen fast genauso begabten Kollegen Jinder Mahal vergessen.

Danzig sagt:

Den US Titel over bringen. Gute Idee.
Am „oversten“ wäre er ja, würde man Reigns den Titel holen lassen 🙂

Also, go Roman, go!!

RawIsJericho sagt:

@sigi reuven

Das ging mMn schon los als man zwei Titel eingeführt hat..wenn es inflationäre Ttel zu gewinnen gibt haben die halt auch keine Strahlkraft mehr..der Champion egal wie man ihn nun nennen will,egal ob WWE oder World Champ..sollte auch DER Champ sein..allein dass jede Show einen hat macht den Titel nur noch halb so wertvoll.

Auch der Umstand dass der Intercontinental Champ in den letzten Jahren so abgewertet wurde..der hatte damals fast so viel Prestige wie der große Titel und jetzt is er ein besserer Mid Card Gürtel. Früher war es so das der Titel meist an Leute gingen die gerade nich um den World/WWE Titel kämpften..egal ob Shawn Michaels,Brett Hart und co..die Leute die den hielten gehörten trotzdem zu denen ganz oben (am Tisch 😀 )

Vor allem man hat die Leute ja die dem Titel allein durch ihren Namen wieder Glanz verpassen könnten..egal ob Rollins,Owens,Miz,Styles,Edge,Balor usw..gibt man einem von denen den Gürtel und lässt ihn dann gegen einen der Kategore auflaufen die ich aufgefählt habe wertet das den Titel von ganz alleine auf..aber nein die werden alle in miese Storys gesteckt wärend farblose Typen wie Gunther den Gürtel halten…

RawIsJericho sagt:

@ Sigi

Der Titel des World Champs verlor seinen Glanz als man ihn auf zwei Shows verteilte..gibt es nur einen absoluten WWE/World Champ dann hat das Bedeutung aber so is er eh nur halb so viel wert.

Zu den Mid Card Titeln.. Kann mich noch gut erinnern an eine Zeit wo die Dinger nich zur Mid Card gezählt wurden..damals hielten und kämpften zb die um den Intercontinental Titel die gerade nicht ganz oben eingebaut wurden. Da wurde der Titel nich durch irgend ein Design aufgewertet sondern durch de Leute die sich drum schlugen…egal ob Bret Hart,Shawn Michaels,Razor Ramon,The Rock,Randy Savage usw..wenn sich solche Leute in der Kategorie befinden wertet das den Titel von ganz alleine auf. Und man hat ja solche Typen..statt so Gurken wie diesen Gunther damit rumrennen zu lassen sollte man eher diie Kategorie Rollins,Owens,Styles,Edge,Balor ,Orton usw darum antreten lassen..Superstars geben einem Titel die Wertigkeit und warum in unsinnig miesen Storylines packen wenn man dafür auf die Gürtel aufwerten lassen kann

Bucki sagt:

Das kann doch so einfach sein. Ein Titel wird nach einem Sieg von Roman aberkannt weil die Bloodline viel zu häufig und zu oft in die Kämpfe eingegriffen hat. Die Schul kann dann Roman einem seiner Bloodlineangehörigen geben ohne das er den Titel in einem Kampf verloren hat

Sigi Reuven sagt:

Na ja, ich fand die Titel anfangs, als man den Rostersplit noch mit Commissionern und GMs 2016 durchgezogen hat, noch recht interessant und im Grunde ist der Gedanke nicht falsch, dass man bei einer strengen Trennung der Roster auch 2 große Titel hat, deren Träger mindestens 1x jährlich bei der SuSe drum antreten. Aber zum Einen hat man den Rostersplit nie wirklich durchgehalten und zum Anderen gab es nie sowas wie eine RAW vs SD Fehde, nur während der Series-Zeit.

Designtechnisch sind die World Titel schon vor 6 Jahren eine Katastrophe gewesen, den Universal Titel fand ich mit Balor als erstem Träger noch recht interessant, aber der verletzte sich ja leider. Und dann kam endlich DIE Chance für und mit Kevin Owens und ab dann ging der Titel für mich so richtig den Bach runter. Das fing mit dem Goldberg-Squash an, dann kam Lesnar und ab dann nie wirklich jemand anderes, außer Reigns und Lesnar. Zwischendurch noch Rollins und der Fiend – bei Ersterem war auch etwas Aufwind für den Titel erkennbar, Letzterer hat eine Art Spielzeug draus gemacht -, aber so richtig Feeling kam für den Titel nicht mehr auf. Er war halt nie wirklich was Besonderes.

Und beim WWE Titel fand ich es immerhin ganz gut, dass man den Titel anfangs noch Ambrose/Moxley gegeben hat. Auch wenn er Titelträger blass dargestellt wurde, mit Styles und Orton hat man dem Titel dann wenigstens wieder etwas geholfen. Mahal war für mich eine absolute Katastrophe. Spätestens dann als man wusste, dass Mahal vs Lesnar bei der Series kein Moneymatch wird und sich Lesnar eh nicht so richtig ins Zeug legt, ging das Ganze unter. Lashley und leider auch McIntyre sind jetzt auch nicht sie Glanzlichter als Champions gewesen. Nur mit Bryan und Kofi zwischendurch wurde der Titel nochmal interessant.

Ich sehe das Problem eher darin, dass die beiden Titel nie wirklich zu was Besonderem gemacht wurden. Keiner will sie, keiner erhebt Ansprüche auf eine Regentschaft, keiner hebt die lange Tradition des WWE (Heavyweight) Titels hervor, keiner betont den Universal Champion als Titel „des Volkes“/WWE-Universums, jeder verliert gegen Reigns.

Selbes Problem leider mit den jetzigen Midcardtiteln, wobei man denen eher noch Tradition zuspricht als den World Titeln.

Die Titel bei WWE sind halt leider nichts Besonderes. Ich wüsste jetzt nicht, warum ich um den RAW oder SD Tag Team Titel antreten sollte… Was geben mir die Titel? Ansehen, in einer ohnehin demolierten „Division“? Weil die „gut“ aussehen und sich voneinander abheben? Weil ich mich in die Reihe von bedeutenden Champions einreihe (vielleicht früher mal; fast nur New Day und Usos ;D)?

Das ist halt einfach auch das Problem, wenn du bei Titeln auf Schlichtheit setzt und die nur noch zu einem Gebrauchsgegenstand machst.

AndradeElIdolo sagt:

Gunther die Gurke hatte gerade wieder das Match des Abends beim letzten PPV aber oke.
Die Namen der Vergangenheit die du da aufzählst hatten den Titel nur bei ihrem Aufstieg Richtung Main Event,
dass mag zwar den Titel stärken aber man verpasst es wieder neue Stars zu kreieren wenn ein Orton oder Edge mit dem US Titel rumspaziert.

Hornswoggle sagt:

^Dann hat man hhalt weiter Titel ohne Wert wo von den Titelträgern eh nie einer im Main Event ankommt..ach und nein,viele der Namen die ich aufzählte waren in der Prime Time ihres Schaffens..wenn da der IC Champ gegen den WWE Champ antrat hatte das noch Impact..heute liegen da Welten zwischen und ich verfolge das ganze seit mitte der 80er

JJ sagt:

Fatal-4 oder Triple-Threat-Match halte ich für eine hervorragende Idee. Reigns kann dann weiter betonen, selbst gar nicht gepinnt worden zu sein.

Happybabe sagt:

Frage mich warum ronman überhaupt 2 titel hat. Denn meiner meinung nach gibt es einen raw champion / ein smackdown champion titel erreicht man beide zur selben zeit bekommt man den ranghöchsten titel der aussagt das man von beiden der beste ist. Dann hat der kader ein grosses event wo sich entscheidet welche zwei von raw / smackdown um den championstitel kaempfen darf..

Steve3:16 sagt:

So ein triple threat gab es schon, bin mur nicht sicher bei welcher Veranstaltung aber da hat Kurt angle 2 Titel aufs Spiel gesetzt und beide verloren, gegen jericho und bennoit damals. Warum man sowas ggf bei der Series nicht machen kann blick ich auch nicht…

Lobo sagt:

@Steve, das war damals ein Vereinigungsmatch und der Sieger wurde der erste Ultimate Champion. Das wurde damals gemacht weil die WCW geschlossen wurde.
Angle hatte nicht beide Titel.

Pascal Osterholt sagt:

Wird Roman echt erst bei Crown Jewel returnen Anfang November?

Steve3:16 sagt:

@ lobo WM16 hab mal meine Sammlung durchsucht, Angle war european und intercontinental champ, hat beide Titel verloren in dem Match. Du meinst bestimmt den undisputed Gürtel 2001als jerchio Rock und Austin besiegte(das waren aber 2 Matches an einem Abend und nicht BEIDE Titel in einem Match;))

Steve3:16 sagt:

lobo, WM 16 schau mal, Angle intercontinental und european champ, hat BEIDE Titel in EINEM Match verloren. Du meinst sicher den Undisputed Gürtel den jericho gewann als er the Rock und Austin besiegt hat(2 matches an einen abend;))

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/