Weiteres Update zum Backstage-Brawl nach dem „All Out“-PPV: CM Punk fällt mit Trizepsriss für 6-8 Monate aus – Erster Schlag ging wohl von Punk aus – Talentmeeting vor „AEW Dynamite“ sorgt für neuen Zusammenhalt + MEHR

09.09.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Eva Rinaldi creator QS:P170,Q37885816, CM Punk 2, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Mittlerweile wurde bestätigt, dass sich CM Punk bei seinem Match gegen Jon Moxley am vergangenen Sonntag beim „AEW All Out“-PPV den Trizeps gerissen hat. Die Verletzung zog er sich früh im Match nach einem Tope zu. Der 43-Jährige muss sich einer Operation unterziehen und wird circa 6-8 Monate pausieren müssen. Auch ohne die Backstage-Prügelei und die daraus resultierende Suspendierung der beteiligten Personen, wäre die AEW World Championship also wohl für vakant erklärt worden.

Gestern berichteten wir HIER bereits darüber, dass eine Anwaltskanzlei damit begonnen hat, Aussagen von allen Personen, die am Sonntag in CM Punks Lockerroom zugegen waren, aufzuzeichnen. Neben CM Punk, Ace Steele, dessen Ehefrau Liz, Kenny Omega, Matt Jackson, Nick Jackson, Christopher Daniels, Pat Buck, Brandon Cutler und Michael Nakazawa gehören dazu auch MJF sowie AEW Chief Legal Officer Megha Parekh. Erst wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind, wird man die Suspendierungen aufheben und ggf. über Vertragskündigungen entscheiden. Viele Talente, die sich keiner Seite zugehörig fühlen, sind der Meinung, dass CM Punk und Ace Steel eigentlich nun gehen müssen. Ein Großteil der Heat liegt auf Punk, vor allem aufgrund seiner Kommentare während der Pressekonferenz, die als äußerst respektlos gegenüber der Company und den Talenten, welche die Company groß gemacht haben, angesehen werden. Aufgrund der Prügelei ist es nicht ausgeschlossen, dass einzelne Personen rechtliche Schritte einleiten werden, sodass keine der beteiligten Personen die Vorkommnisse auf absehbare Zeit mit Sicherheit nicht öffentlich thematisieren wird.

Mittlerweile ist auch klar, dass die Tür von CM Punks Lockerroom keineswegs von den Young Bucks eingetreten wurde, diese Story wird mittlerweile von beiden Parteien bestritten.Vielmehr sollen Matt Jackson & Nick Jackson den Raum nur zügig ohne anzuklopfen betreten haben, während Punk im Raum seine Verletzungen behandeln ließ. Darüber ist scheinbar auch klar, dass der erste Schlag von CM Punk ausging. Punks-Seite beteuert allerdings, dass der 43-Jährige sich bedroht sah und einem Angriff lediglich zuvorkommen wollte. Auch Ace Steels Stuhlwurf in Richtung von Nick Jackson und dass Kenny Omega von Steel gebissen und an den Haaren gezogen wurde, wird von keiner Seite bestritten.

Ein Talentmeeting am Mittwoch vor „AEW Dynamite“, bei welchem Jon Moxley, Chris Jericho und Bryan Danielson das Wort ergriffen, soll die Backstagestimmung deutlich verbessert haben. So gaben mehrere Personen an, dass es das bisher beste Meeting war und der Großteil der Talente fühlte anschließend einen neuen Zusammenhalt. Bei besagtem Meeting wurde den Talenten noch einmal eindringlich ans Herz gelegt, dass dreckige Wäsche niemals in der Öffentlichkeit gewaschen werden sollte. Nach dem Meeting waren die Probleme vom Sonntag quasi alle vergessen und alle waren bereit, nach vorn zu schauen. Aber auch vor dem Meeting soll die Backstagestimmung am Mittwoch keineswegs schlecht gewesen sein, es herrschte eher eine „business as usual“-Atmosphäre.

In den kommenden Wochen wird die Company auf Jon Moxley, Chris Jericho, MJF und Bryan Danielson als Topstars setzen. Moxley sollte nach „AEW All Out“ eigentlich eine Pause erhalten und erst bei den „AEW Dynamite“-Tapings am 18. Oktober in Cincinnati zurückkehren, aufgrund der Vorkommnisse verzichtete der frühere Dean Ambrose aber auf die Auszeit.

Quelle: Wrestling Observer, Fightful Select

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

 




17 Antworten auf „Weiteres Update zum Backstage-Brawl nach dem „All Out“-PPV: CM Punk fällt mit Trizepsriss für 6-8 Monate aus – Erster Schlag ging wohl von Punk aus – Talentmeeting vor „AEW Dynamite“ sorgt für neuen Zusammenhalt + MEHR“

Haki sagt:

Also ich bin generell dafür das keine Wrestler evps sein sollten.
Wenn aew es aber anders handhabt sollten sie Vlt generell mal überlegen ob das nicht andere Leute machen sollten.
Generell sehe ich einen Jericho, Danielson und Moxley anhand ihrer Vita besser geeignet als die Young Bucks. Bei Omega stehe ich im Zwiespalt.
Mal sehen wie es weiter geht

Rikibu sagt:

Wenn man sich das media scrum ansieht, stellt man fest, dass Punk schon anfängt rumzupoltern, ohne dass er irgendwas gefragt wurde. Vielleicht ist es genau das Syndrom, welches Profisportler befällt, dass zb. Profifußballer nach dem Spiel keinen geraden Satz nach Hause schaukeln können… Punk ist ja sofort die anwesenden Medienvertreter angegangen… Mir nachwievor unbegreiflich, wie man das große Gesamtwohl der Firma mit seinem eigenen Egotrip so gefährden kann. Punk scheint nicht wirklich ein Teamplayer zu sein… so sehr sein comeback episch war, so schnell wird man Punk irgendwie als gescheiterten, körperlich schnell kaputten Egomaniac in Erinnerung behalten… während seiner Abstinenz wird AEW weiter von Altstars wie ihn emanzipiert… einzig den payoff von MJF gegen Punk werden wir so schnell nicht erleben dürfen… wobei das dumme Gesicht von Punk schon göttlich war, als die crowd in Chicago bei MJF lauter gechantet hat als beim home town hero….

Haehnchen sagt:

Denke man kann wohl sagen das Punk auch einfach richtig angepisst war das die Crowd ihn nicht so abfeierte wie er das wollte.

AEW selbst hat sicher auch geplant das die Decke von der Halle fliegt wenn Punk auftritt udn am Ende auch gewinnt. Man hat sogar explizit Mox als „Heel“ dargestellt, Stinkefinger in die Crowd, Heel Aktionen während des Matches und dergleichen… hat nix genützt, Die Crowd war gespalten, stand nicht voll hinter Punk, ganz eindeutig nicht.

Man wollte ihn als den gefallenen Helden darstellen der dann vor dem Heimpublikum wie Phönix aus der Asche aufsteigt… so dämlich ist das Publikum aber einfach nicht das man dies in 2 Wochen verkaufen kann… eben war der Fuß noch so kaputt das er nichtmal stehen konnte und in 0 komma nix sein Match verlor, schwupps darf er gleich wieder ran und gewinnt… weil… chicago, jo…. nein das geht so nicht. Das Match war zudem auch einfach nicht gut. KEIN Punk match seit seinem start bei AEW war wirklich gut und zu meist musste er vom Gegner durch die matches getragen werden… So ganz schlecht wars halt auch nie, aber eben auch nicht gut, und schon gar nicht gut genug um zu rechtfertigen derart im Spotlight zu stehen vor anderen.

Und dann kam MJF… und es passierte das was sich AEW und Punk erhofft haben das passieren würde wenn Punk auftritt und das Match gewinnt… das Dach der Halle flog weg. MJF hatte immense Pops. Quasi mitten in Punks gesicht… das wird ihm mächtig gestunken haben, also ging er entsprechend geladen schon zur PK (warum auch immer man sowas überhaupt abhält… dieses auf legitimen wettkampf machen find ich eh albern von AEW… es ist gescriptetes Wrestling, was soll der quatsch?) und feuerte halt direkt los…

Tony Khan hier aber eben auch bei weitem nicht auf der höhe… sitzt seelen ruhig daneben und lässt Punk nickend abgehen. Muss man hier mal klar sagen, Vince hätte ihm das Mikro abgedreht… ich mag Vinny mc nicht, aber in Sachen professionell geführtem Wrestling business kann Khan noch einiges von ihm lernen, sowas darf man halt nicht zulassen, schon gar nicht wenn man daneben sitzt.

Es kann halt nicht der Weg sein immer alles eskalieren zu lassen und dann die zerbrochenen Scherben aufzulesen… Das hier war vermeidbar. Im Vorfeld, und in erster Linie eben durch tony Khan, der aber nichts tat.

Egal, Punk ist verbrannt, das wars… da kanns eigentlich auch kein Comeback geben. Wüsste auch nicht wozu… ne Fehde zwischen MJF und Punk wäre toll gewesen, aber nach diesem Vorfall will das doch keiner mehr sehen und MJF würde das auch nicht weiter bringen.

Was den rest der suspendierten angeht… Es tut weh Omega und die Bucks nicht mehr zu sehen… jedenfalls vorerst. Aber sind auch nicht die ersten Streitigkeiten mit denen… Cody rhodes hatte da ja auch so seine Hühnchen zu rupfen (wobei ich find das der sich da eher daneben verhielt, Cody hat sich die ganze Zeit schon als größer dargestellt als er ist) Man wird sehen müssen wie es da weiter geht… aber Omega und die Bucks sind mega zugpferde, das Publikum hat Omega auch richtig abgefeiert in Chicago, weit mehr als einen Punk übrigens…

AEW ohne Omega und Young Bucks ist zur Zeit schwer vorstellbar… war auch ne ziemlich dürftige Zeit ohne Omega während seiner Verletzung ehrlich gesagt, besonders im Mainevent mit Mox ohne gegenspieler…

Hoffe da rauft man sich zusammen und Oemga und die Bucks sehen auch ein das sie nicht unschuldig sind…

Punk muss weg, hat man eh nie gebraucht. Aber ich denke da sThema ist alleine schon durch die Verletzung eh erledigt. Den sehen wir nicht wieder. Wird sich auszahlen lassen für die restliche Vertragslaufzeit und das wars.

billy sagt:

@Haki

Weißt schon das die YB die Mitbegründer von aew sind, zusammen mit cody.
Ohne sie gäbe es kein aew

Logisch das die Gründer auch die EVP sind 😉
Tony ist nur der Investor eigentlich

Brayblack sagt:

Billy hat sicher recht, haki weiss das auch! Bin ich mir sicher!

Ich sehe das wirklich auch so,dass die Bugs, Kenny und der ego-rhodes uns bis jetzt 3 wundervolle Jahre geschenkt haben, ihnen wurde ja auch Macht genommen!

Ich find tk macht einen guten Job genauso wie seine Jungs!

Thema punk: ich hatte mich sehr gefreut, war von der inring Performance eher an goldberg erinnert! Das war doch enttäuschend, dann kam das dogg collar match und ich war zufrieden!
Anechliessend zeigt einfach sein Körper das er über dem Zenit ist.
Ausserdem sollte er andere gut aussehen lassen und tut das nicht.
Anhand dieser Auszüge oben sollte man hier nur noch schauen ihn so sauber wie möglich los zu bekommen.

Da trifft mich tommy End sein abģang viel viel mehr!

TripleH72 sagt:

Geht es nur mir so, oder ist die Hochzeit eines CM Punk einfach schon lange vorbei ? Ganz ehrlich, so sehr ich wie viele andere sein Comeback bei AEW gefeiert haben, so schnell habe ich gemerkt das Phillip Jack Brooks einfach nicht mehr zu alter Stärke gefunden hat. Micwork schlechter, körperlicher Zustand schlechter, einfach alles was ihn in der WWE groß gemacht hat ist bei AEW nicht mehr vorhanden. Seit seinem Ausflug in den Octagon, der ja auch nicht sehr erfolgreich verlief, wirkt er zerbrechlicher wenn er in den Ring steigt. Man hat einfach das Gefühl das er einfach keine Leidenschaft mehr für das Wrestling hat. Er selbst sagte ja „I am Done With Wrestling“. BEI AEW wirkt alles so als ob er nur noch die Bezahlung entgegen nehmen möchte und dann soll er bitte gehen. Seine Karriere sollte er vor allem wegen seiner erhöhten Verletzungsanfälligkeit einfach beenden. Er passt einfach nicht mehr in die heutige Wrestlingwelt. Bei AEW wirkt er wie ein Fremdkörper im eh schon sehr großen Rooster.

So sehr ich ihn bei der WWE als Rebell gefeiert habe, seine Zeit ist einfach vorbei. Er sollte sich anderen Aufgaben im Leben widmen. Genug andere Talente sind auf jeden Fall vorhanden.

BigRedKane sagt:

Irgendwie muss ich mir jetzt vorstellen, wie MJF seine Aussage in-character tätigt. 🤣

Phenom sagt:

somit ist klar, wenn punk nicht gefeuert wird, ist es ein work.

Haki sagt:

@billy
Ja weiß ich, aber ich finde im Gegensatz zu zB Cody oder auch Brandi ( eigentlich mag ich sie überhaupt nicht) wäre das wahrscheinlich mit den beiden anders abgelaufen und auch wenn andere da was zu sagen hätten.
Bin eh kein Fan davon das Wrestler auch da was zu sagen haben auch wenn sie das mitgegründet haben.
Ist nur eine Vermutung aber wie schon gesagt wären Cody und Brandl noch da oder Leute wie Jericho und Danielson hätten was zu sagen wäre das höchstwahrscheinlich nicht in einer Prügelei geendet. Bei Mox würde ich das schon anders sehen, nur wenn man Jericho und Danielson über die Jahre verfolgt das sind Anführer. Die Bucks sind für mich nur gute Wrestler das war’s

Wie gesagt Nur eine Vermutung 🤷🏼‍♂️

Sobel sagt:

Klasse Zug von Moxley, Jericho & Co. Dass sie jetzt die Company noch mehr schultern, als sie es zuvor eh schon getan haben.
Punk kann gerade Mal bleiben wo der Pfeffer wächst, kein Teamplayer, selbstherrlich und tritt seinen Frust öffentlich breit.

Schotti sagt:

Wäre einfach dafür, dass Kenny Omega und die Bucks in Absprache mit AEW zu NJPW wechseln und groß gegen AEW fehden. Kein da hingeklatschter PPV, sondern eine richtige Invasion, um den zweiten Platz auf dem amerikanischen Markt. Ob mit oder ohne CM Punk auf Seiten wäre dann noch die Frage. Glaube nicht mehr daran, dass viele Personen aus dem Roster einem CM Punk folgen würden.

Scharegg sagt:

Dass @Haehnchen Punk überhaupt nicht mag, wurde ja in den letzten Monaten bei jedem Bericht hier, wo Punk erwähnt wird, in den Kommentaren jeweils sichtbar.
Immer und immer wieder lässt er sich negativ über Punk aus; wie schlecht er sei, dass ihn „niemand“ brauche usw.

Und siehe da, auch im heutigen Kommentar wiederholt er sich sogar wieder mehrfach, dass er Punk mal so richtig nicht mag.

Man weiss es jetzt dann wirklich ! 🙂

Matze sagt:

Hier wechseln auch manche öfter die Meinung als ihre Unterhose. Wochen und Monate wurde er in den Himmel gehoben und nun wusste hier jeder zweite das er kein Teamplayer ist und über seinem Zenit. Kotz brech würg echt jetzt

DDP81 sagt:

Phillip Jack Brooks…. Was genau denken sich Leute dabei, komplette, reale Namen von Wrestlern hier zu schreiben, so komplett grundlos? Keiner denkt jetzt gerade “ oh der TripleH72 hat ja richtig Ahnung, der kennt Punks vollen, realen Namen !!!“… Wirklich niemand wird sowas dabei denken.
Aber machen andere ja hin und wieder auch. Bei Vinny machen das die Leute hier z.b. auch gerne ^^… Seltsamer Schlag Mensch.

NashWorldOrder sagt:

Ich hoffe für AEW das Sie Punk entlassen!

Thomas sagt:

@Haehnchen

MJF gegen Punk wäre gut gewesen? Punk hat man nie gebraucht?

Frage:
Was mehr als diese Fehde kann man sich als Wrestling Fan wünschen. Über so viele Monate – einfach nur grandios

Sieh es dir an – seht es euch alle an als kleine Erinnerung
BETTER THAN YOU – Complete CM Punk vs MJF Feud
https://www.youtube.com/watch?v=7CbZQpmacJI

Lobo sagt:

Wenn Punk klug ist und noch einen halbwegs würdigen Abgang wünscht, dann sollte er sich für die Aktionen in der Kabine entschuldigen und daraufhin auf Grund dessen und auch seiner Gesundheit seinen Rücktritt vom aktiven Wrestling erklären.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/