Weitere Infos zum Backstage-Brawl nach dem „All Out“-PPV und zu den Konsequenzen: AEW World Championship & AEW Trios Championship für vakant erklärt, mehrere Meetings am gestrigen Mittwoch, CM Punk fällt verletzt aus + die Sichtweise der Elite

08.09.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Tabercil, Young Bucks Smash 2013, bearbeitet, CC BY-SA 3.0

– Die Backstage-Prügelei nach dem „All Out“-PPV am vergangenen Sonntag beschäftigt weiter die Wrestlingwelt. Bei der gestrigen „AEW Dynamite“-Ausgabe wurden bereits erste Konsequenzen sichtbar. Zum einen wurde sowohl die AEW World Championship von CM Punk als auch die AEW Trios World Championship der Elite (Kenny Omega & The Young Bucks: Matt Jackson & Nick Jackson) für vakant erklärt.

Während die AEW Trios World Championship bereits gestern neu ausgekämpft wurde und Death Triangle (PAC, Rey Fenix & Penta El Zero Miedo) krönten sich mit einem Sieg über Best Friends (Chuck Taylor & Trent) & Orange Cassidy zu den neuen Titelträgern. Um die AEW World Championship wird es derweil ein Mini-Turnier geben, dessen Finale am 21. September bei „AEW Dynamite: Grand Slam 2022“ im Arthur Ashe Stadium in Queens, New York stattfinden wird. Darüber, warum die beiden Titel für vakant erklärt wurden, machte man in der Show selbst keine Angaben.

Außerdem wurden CM Punk, Kenny Omega und die Young Bucks auch aus dem Opening-Video von „AEW Dynamite“ entfernt und im Laufe der Show wurden ihre Namen nicht genannt.

Wie Dave Meltzer berichtet, hat sich CM Punk eine ernsthafte Armverletzung zugezogen und der 43-Jährige benötigt eine Operation. Der Titel hätte also wohl auch ohne den Backstage-Vorfall für vakant erklärt werden müssen, oder man hätte erneut einen Interim Champion ermittelt. Wie lange Punk genau ausfallen wird, ist unklar.

Am Mittwoch gab es gegen 16 Uhr Ortszeit ein Zoom-Meeting von CM Punk und Ace Steel mit AEW-Offiziellen. Inhalte des Gesprächs sind nicht bekannt, aber sicher dürfte sein, dass Punk und Steel zumindest suspendiert wurde. Eine Entlassung von Ace Steel ist wahrscheinlich und auch eine Trennung von Punk kann weiterhin nicht ausgeschlossen werden.

Im Anschluss, ab 16:15 Uhr Ortszeit, folgte ein Meeting mit den Wrestler:innen, Referees, Coaches und Kommentatoren. Diese Besprechung leiteten Bryan Danielson, Chris Jericho und Jon Moxley. Insbesondere Chris Jericho wurde erneut dafür gelobt, wie besonnen und vorbildlich er um eine Lösung des Problems bedacht ist.

Weiter wird berichtet, dass eine Anwaltskanzlei damit begonnen hat, Aussagen von allen Personen einzuholen, die am Sonntag in CM Punks Lockerroom zugegen waren. Dies dürften also mindestens CM Punk, Ace Steele, dessen Ehefrau Liz, Kenny Omega, Matt Jackson, Nick Jackson, Christopher Daniels, Pat Buck, Brandon Cutler und Michael Nakazawa sein. Die genannten Personen waren gestern alle nicht bei den Tapings in Buffalo anwesend.

Nachdem wir gestern bereits HIER darüber berichtet hatten, wie die Seite von CM Punk den Vorfall wahrnahm, gibt es nun auch die Sichtweise der Elite. Demnach seien die Young Bucks in CM Punks Lockerroom gegangen, um mit ihm über die Probleme von Angesicht zu Angesicht zu sprechen, genau so, wie es Punk noch wenige Minuten zuvor auf der Pressekonferenz gefordert hatte. Sie sollen die Tür zum Lockerroom normal geöffnet und keineswegs eingetreten haben, so wie es Punks Seite behauptet. Im Lockerroom soll Punk dann unvermittelt auf Matt Jackson eingeschlagen haben, woraufhin Nick Jackson eingriff. Daraufhin warf wiederum Ace Steel mit einem Stuhl nach Nick Jackson. Derweil soll Kenny Omega versucht haben, Larry, den Hund von CM Punk, aus dem Chaos zu holen, da dieser gebellt hatte und furchtbar aufgeregt war. Nachdem Omega  den Hund in Sicherheit gebracht hatte, versuchte er Ace Steel von Nick Jackson zu zerren, woraufhin dieser ihn gebissen und an den Haaren gezogen haben soll. Nachdem die Streithähne getrennt waren, wurde wohl weiter lautstark geschrien und CM Punks Seite soll mit rechtlichen Schritten gedroht haben.

Quelle: Fightful Select, Wrestling Observer, PWInsider.com

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




15 Antworten auf „Weitere Infos zum Backstage-Brawl nach dem „All Out“-PPV und zu den Konsequenzen: AEW World Championship & AEW Trios Championship für vakant erklärt, mehrere Meetings am gestrigen Mittwoch, CM Punk fällt verletzt aus + die Sichtweise der Elite“

??? sagt:

Irgendwie komisch das die Finalgegner um die Trios nicht mit von der Partie waren oder?

Von und zu Haselschaf sagt:

Ich würde niemanden in Schutz nehmen aber hier ist wieder das Problem mit der fehlenden Kommunikation und es wäre nicht eskaliert. Man hätte klipp und klar sagen können, wie der Stand um Colt Cabana ist, dann wären auch keine Gerüchte aufgekommen oder irgendwelche Spitzen in Promos abgehalten. Klar ist Punk ist nicht ohne und hätte professioneller im Media Scum sein müssen (ich wäre auch angepisst, wenn die Gerüchte mich betreffen würde), Tony Khan hätte einschreiten sollen, hat aber in den Momen einen überforderten Eindruck gemacht, er hätte auch intern die Sache mit dem Vertragsstatus Cabanas besser klären können, ohne das irgendwelche Vermutungen gegen Punk aufkommen. Es hätte nicht so weit kommen brauchen, wenn man vernünftig kommuniziert, vor allem bei so Testosteron geladenen Lockerooms, wo viele Performer ein sehr großes Ego haben. Ich gehe von aus, dass an beiden Versionen was dran ist, wissen tun es nur die Beteiligten selber. Ich hoffe, man kann es wieder hinbiegen.

Von und zu Haselschaf sagt:

@??? Liegt vielleicht daran, das Reynolds verletzt ist und Preston „10“ Vance seine Verletzung selt, gut bei Evil Uno weiß ich nicht ob er noch „angeschlagen“ ist.

TripleBiene sagt:

Da hat sich der gute Ace Steel wohl kurz die Verhaltensweisen von CM Punks Hund Larry angeeignet.
Ne, im ernst, eigentlich müsste Ace Steel schon alleine nur für das beißen gefeuert werden. Im Menschlichen Mund sind so viele Bakterien enthalten, das der Biss von einen Menschen sogar schlimmer ist als der von einem Hund. Da können so viele Bakterien übertragen werden, das es sogar für den gebissenen Lebensgefährlich werden kann. Ganz zu schweigen davon das es von einen Erwachsenen Mann einfach nur ein absolutes Pussy verhalten ist einen anderen zu beißen und in den Haaren zu reißen.
Solche Typen hätten damals ich noch zur Schule gegangen bin direkt eins auf die klappe bekommen.
Ich finde es gut das hier durchgegriffen wird. Das sind alles gestandene Männer und da kann man eigentlich verlangen das die dann auch in der Lage sind Meinungsverschiedenheiten ordentlich und ohne Prügelei zu klären. Aber wie es hier aussieht, waren die Fäuste bei einigen wieder schneller als das Hirn.

Phenom sagt:

Haha, Punk wurde wohl zu hart bei der UFC verprügelt, mit seinen Knochen und Muskeln ist es, wie es scheint gewesen. Sein Wrestling Comeback ist eine einzige Lachnummer. Ich nenne das Karma. You get what you give, what goes around comes back around. Feuert den Schmok.. 😂

TheFranchise sagt:

Ich habe mir den PPV nicht gekauft, wie auch die vorherigen zwei nicht. Irgendwie packt mich AEW nicht mehr. Seit Rampage da ist, gibt’s zu viele Matches, Wrestler, Wrestlerinnen und Titel.

Und dann noch so Sachen wie das hier. Aber ist bei allen Firmen so. Je größer man wird, desto schwieriger wird es, alle unter Kontrolle zu behalten und desto mehr Probleme holt man sich ins Haus.

Was da jetzt genau war, weiß ich natürlich auch nicht. Ich weiß nur, dass das ganze Interims-Gedöns inzwischen echt nervt. Und dass man jetzt auch den neugebackenen Trios Champions die Titel abnimmt, ist echt nicht gut.

Nach dem Lesen des Young Bucks Buches muss ich auch sagen, dass die mehr und Besseres verdient haben. Sie, Kenny und ihr Anhang sollten viel prominenter platziert sein. Sie haben das Ding gestartet, sie sind gute Jungs. Ich werde jedenfalls nicht mehr den Fehler machen und sie unterschätzen oder ihnen etwas vergönnen.

Kick2 sagt:

Eigentlich kann man als Gastgeber bei Pressekonferenzen/Interviews vorher abklären, welche Fragen und Themen erlaubt sind und welche No-Goes sind. Notfalls hätte der Fragesteller entfernt werden können. Und Punk/Kahn hätten mit einem Kein Kommentar auch etwas die Situation entschärfen können. Als Punk dann antwortete und dabei TK das Wort entriss, konnte TK nicht mehr viel machen, sonst wäre schon da die Situation eskaliert und hätte ein schlechtes Bild auch auf den Chef geworfen. Das hätte das Standing für zukünftige Verhandlungen mit Werbepartnern und TV-Verträge untergraben. Jetzt sickern zwar immer wieder Details durch, aber trotzdem gibt es immer noch keine direkte Klarheit, was davon ist Show, was real und was ist wirklich passiert. Und wenn Tony vorher noch extra einige Pressevertreter bittet, anwesend zu sein…und es war ja nicht die erste Pressekonferenz, die alle abgehalten haben…

Matt J. sagt:

Kenny, geh wieder zu NJPW, dort bist du die Legende!!!

danieloo sagt:

Irgendwo hab ich gelesen, dass der Fuß von Steels Frau gebrochen wurde und daher Steel so ausgerastet ist. Was ist da dran?

JME sagt:

@danieloo

Im Grunde nichts. Der Fuß war vorher schon gebrochen. Wenn die Frau wirklich viel damit zu tun hätte, wäre das längst größer thematisiert wurde. Sie war halt mit Punk in dem Raum und hatte schon vorher einen gebrochenen Fuß, das war es. Steels Aufgabe wäre gewesen, den Brawl aufzulösen, nicht mitzumischen.

Haki sagt:

Punk fällt nun 6-8 Monate aus aufgrund einer Verletzung.
Denke was besseres konnte Tony K nicht passieren.
So kann er sich seine Platte machen und Punk ist eh über ein halbes Jahr weg .
Weiß einer wie lange Punk unterschrieben hat?

Haborym616 sagt:

CM Punk taucht morgen bei Smackdown mit dem AEW Titel auf.

Dosty - Girl sagt:

Oh Mann, was für ein Kindergarten !!!

Das ist einfach nur peinlich !!!

Ein Chef, der keiner ist, weil ihm alle
auf der Nase rum tanzen können und er
nichts dagegen unter nimmt.
Angestellte, die ihre dreckige Wäsche
in aller Öffentlichkeit waschen,
sich dann kloppen & beißen, wie die
Schimpansen im Zoo und der Firma/
Company so extrem schaden, dass niemand
mehr ihre Produkte sehen und/oder
geschweige denn noch kaufen/
unterstützen will.

Traurig, wie man sich so selbst
demontiert/ zerstört.

Ich finde A E W schon richtig gut !

Der Start war doch super – frisch,
frech, nicht so langweilig nach Schema
F, frei in ihren Storylines und einige
Works hatten 5 Sterne – Niveau.

Aber das was da gerade schief läuft,
spielt der W W E nur in die Hände.
Hoffentlich fängt man sich bald wieder
und konzentriert sich auf das, wofür
diese Liga gegründet wurde und wofür
sie steht.
Oder A E W hat eine kürzere Laufzeit/
Geschichte als die W C W damals in den
90er Jahren.

Das wäre dann aber auch sehr Schade.

Arne sagt:

@ Haki

Die Frage ist ob Punk jemals nochmal richtig fit werden würde. Er scheint extrem verletzungsanfällig und man muss beim AEW-Wrestlingstil schon immer Angst haben dass er nach jedem seiner Matches ausfällt. Vielleicht zu früh das zu sagen aber vermutlich ist seine aktive Wrestlingkarriere zu Ende.

Wesemann sagt:

Kenny Omega & Young Bucks > Cm Punk & Ace Steele

übrigens „daS iST doCH aLleS eIn WoRK“ 🤣🤣

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/