Update zur Backstage-Auseinandersetzung zwischen The Elite und CM Punk: Augenzeugenberichte, wer startete die Prügelei, welche Konsequenzen hat der Vorfall und was denkt man bei WWE?

06.09.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Eva Rinaldi creator QS:P170,Q37885816, CM Punk 2, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Der Rant von CM Punk auf der Pressekonferenz nach dem „AEW All Out 2022“-PPV und die anschließende Auseinandersetzung im Backstage-Bereich beschäftigt weiterhin die Wrestlingszene. Mittlerweile kommen mehr und mehr Details zu der handgreiflichen Auseinandersetzung ans Tageslicht.

Nachdem CM Punk das Podium verlassen hatte und in seinen Lockerroom gegangen war, soll er dort von Kenny Omega und den Young Bucks konfrontiert worden sein. Der Streit soll daraufhin körperlich geworden sein, wobei eine Quelle gegenüber dem Wrestling Observer angab, dass CM Punk zum ersten Schlag gegen Matt Jackson ausgeholt haben soll. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen Punk und den Bucks, während Omega und Punk wohl nicht körperlich wurden. Auch CM Punks Freund und Trainer Ace Steel betrat daraufhin den Lockerroom und hier wird die Sache besonders beunruhigend. So soll Steel einen Stuhl geworfen und damit Nick Jackson ausgeknockt oder zumindest beinahe ausgeknockt haben. Der jüngere Bruder der Young Bucks soll durch die Stuhlattacke deutlich mit einem blauen Auge gezeichnet gewesen sein. Auch mit Kenny Omega soll sich Steel eine Rangelei geliefert haben, wobei Steel den Kanadier gebissen und an den Haaren gezogen haben soll. Es heißt laut einigen Augenzeugen, dass Steel froh sein könne, nicht im Gefängnis gelandet zu sein. Steel soll unglaubliche Backstage-Heat haben und es heißt, dass die Situation unmöglich so eskaliert sein kann, dass man mit einem Stuhl auf einen anderen Menschen losgeht. Es waren wohl eine ganze Reihe von Security-Leuten und Mitarbeitern, darunter Christopher Daniels und Pat Buck, notwendig, um die Auseinandersetzung zu beenden. Eine Person gab gegenüber Fightful Select an, dass es beinahe darum ging „Leben zu retten“.

Auch nach der Auflösung der Prügelei sollen die beiden Parteien weiter gestritten und sich Schimpfwörter an den Kopf geworfen haben, bis die Young Bucks und Kenny Omega den Lockerroom verließen. Tony Khan befand sich während des Vorfalls noch auf dem Podium bei der laufenden Pressekonferenz und hatte keine Ahnung, was sich backstage abspielt.

Viele Personen innerhalb der Company glauben, dass der Vorfall auch rechtliche Konsequenzen haben wird. Ferner geht man davon aus, dass die Tage von Ace Steel bei AEW, wo er als Producer arbeitete, gezählt sind. Vor dem Hintergrund, dass Eddie Kingston für eine deutlich kleinere Auseinandersetzung mit Sammy Guevara für zwei Wochen suspendiert wurde, lässt vermuten, dass die Strafen deutlich drastischer ausfallen könnten. Aktuell hält man sich bei AEW noch sehr bedeckt und es heißt, dass man im Moment den Schuldigen ausmachen und dann über entsprechende Konsequenzen nachdenken will. Innerhalb von AEW sind die Sympathien wohl verteilt. Während sich einige Personen auf die Seite der Young Bucks und von Kenny Omega stellen, stehen andere hinter CM Punk. Die erste Partei kritisiert Punks Aussagen auf der Pressekonferenz, die zweite Partei kritisiert die Tatsache, dass die EVPs einer Company in einer solchen Situation den Lockerroom eines wütenden Wrestlers aufsuchen, sodass dieser sich einer Übermacht gegenübersah. Eine Mehrheit soll aber auch der Meinung sein, dass CM Punk aufgrund seiner Kommentare genau damit hätte rechnen müssen. Nun stellt man sich die Frage, wie sich die Dinge entwickeln und welche Auswirkungen der Vorfall auf die „AEW Dynamite“-Ausgabe am kommenden Mittwoch haben wird, immerhin waren der AEW World Champion, drei EVPs und ein Producer beteiligt – alles Personen mit einem gewissen Einfluss.

Generell kristallisiert sich mittlerweile heraus, dass es sich wohl keinesfalls um einen Work handelt. Dave Meltzer und Bryan Alvarez erklärten im Wrestling Observer Radio, dass dies mittlerweile so gut wie ausgeschlossen werden kann.

Auch innerhalb von WWE war der Vorfall natürlich ein Thema und ein WWE-Topstar gab gegenüber Fightful Select an, dass dies genau der CM Punk sei, den man bei WWE vor Jahren kannte. Einige WWEler erklärten auch, dass, wenn es ein Work ist, dann ein verdammt guter. Einige WWEler wollten aber auch erfahren haben, dass es sich um keinen Work handelte, allerdings fragt man sich auch, warum Tony Khan still neben CM Punk saß, als dieser über die EVPs herzog, die mit ihm die Company aufgebaut haben. Eine WWE-Quelle gab an, dass er das Gefühl habe, Punk wolle die Dinge bei AEW in die eigene Hand nehmen und offenbar gelinge ihm dies. Deshalb dürfe man nicht verwundert sein, wenn viele Leute bei AEW nichts Gutes über ihn zu sagen haben. Ein anderer Main Eventer des Marktführers ist derweil der Meinung, dass Punks Verhalten unprofessionell, arrogant und selbstsüchtig ist und dass er nicht der Anführer für AEW ist, der er glaubt zu sein. Diese Meinung sollen durchaus einige Person bei AEW vertreten. Ein WWE-Offizieller sagte, dass die Machtstrukturen bei AEW klargestellt werden müssen, damit jeder weiß, dass so ein Verhalten nicht toleriert wird. Bei WWE habe es in jüngerer Vergangenheit ähnliche Vorfälle nur noch selten gegeben, da die Talente wussten, dass Vince McMahon sofort reagiert hätte und sie wohl keinen Job mehr beim Marktführer bekommen hätten. In einigen Fällen (Alberto Del Rio oder auch der Streit zwischen Chris Jericho und Brock Lesnar) wurden Geldstrafen verhängt.

Quelle: Fightful Select, PWInsider.com, Wrestling Observer

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über dieses Thema! Klick!

 




39 Antworten auf „Update zur Backstage-Auseinandersetzung zwischen The Elite und CM Punk: Augenzeugenberichte, wer startete die Prügelei, welche Konsequenzen hat der Vorfall und was denkt man bei WWE?“

PowerBOMBBB sagt:

die news hätte auch sein können“ Cm Punk greift mit einem Messer die EVP’s an und verletzt dabei schwer Matt Jackson“ und trotzdem werden leute sagen „dAs iST dOCh aLlES nUr eIN woRK“
🤣🤣🤣

Haki sagt:

Wenn das alles so stimmt muss Steel sofort weg ohne wenn und aber.
Ansonsten schwieriges Thema, sehr viele haben gesagt das es immer an Punk lag, jetzt sehen wir das es wahrscheinlich wirklich so ist.
Schwach fand ich es aber das Khan bei Punks rede einfach nur daneben saß. Sah auch für mich aus als hätte Khan keine Eier.
Zum Thema EVP
Diese Rolle würde ich auch eher Leuten geben die nicht aktiv im Ring stehen. Natürlich gehören sie dazu zum Aufbau von AEW aber persönlich würde ich da neutrale Leute oder eben Leute hinstellen mit Authorität.
Vlt sollte Tony K nun auch aufpassen wen er ins Boot holt im Roster.

Gron sagt:

Ich hab auf Twitter eben gelesen die Polizei musste auch eingreifen…
Absolut idiotisches Verhalten von allen, egal welche Version stimmen mag.

Wenn man Eddies Strafe für sein Verhalten als Maßstab nimmt, müssten die alle über Wochen suspendiert werden und der Steel sich einen neuen Job suchen.

Rikibu sagt:

ich fand ja allein die Tatsache, wie Herr Punk auf der media scum veranstaltung um sich gebissen hat, vollkommen egomanisch, ohne den Allgemeinsinn der company im sinn zu haben. Wieso Tony Khan das so hat durchgehen lassen, statt Punk den Mund zu verbieten, ist mir schleierhaft.

Man kann ja durchaus nicht mit jedem klarkommen, aber irgendwer in der Truppe ist Gift fürs ganze Konstrukt der Liga. Und wenn man nicht in der Lage ist zu differenzieren, wo Streitigkeiten hin gehören und wo nicht… in die Öffentlichkeit und vor der versammelten Presse schmutzige Wäsche waschen ist auch äußerst kindisch Herr Punk… dabei hat er eigentlich null grund sich zu beklagen… er wird seit 1 Jahr hofiert, aber MJF wird sich hoffentlich gebührend drum kümmern 🙂

Edelmann sagt:

Man liest immer dies & das und weiß selber nicht mehr was man glauben soll.
Sollte das alles stimmen muss TK reagieren. Topstars & Titel hin oder her aber hier müssten eigentlich Suspendierungen her, für beide Parteien.
Versteht mich nicht falsch, ich bin absoluter AEW Anhänger aber Tony Khan muss durchgreifen sonst wird das ein Backstagechaos wie bei WCW die letzten 2-3Jahre.

Sobel sagt:

Punk ist einfach fertig. In jeder Hinsicht. Der hätte einfach nicht mehr zurück auf die große Bühne kommen sollen. Absoluter Gottkomplex, Egomane, wie er im Buche steht und kein bisschen zum Teamplayer geeignet.
Khan sollte ihn und Steel direkt feuern. Sonst könnte ihn das, wie schon von anderen angemerkt, habt schön schwach dastehen lassen

bschuss sagt:

Wenn es tatsächlich kein Work war, dann müssen einige Konsequenzen her.
1. CM Punk muss der World Title eigentlich aberkannt und er suspendiert werden. Die Company nach außen hin so zu vertreten und die führenden Executives in ein derart schlechtes Licht zu rücken, das darf ohne Wenn und Aber nicht durchgehen.
2. Tony Khan muss sich fragen, wieso er das auf der PK zulässt und auch noch nickend daneben sitzt. Man kann ihn natürlich schlecht bestrafen, aber sollte auch hier deutlich machen, dass er die Company und ihre Führungskräfte zu schützen hat.
3. Man muss untersuchen, was an Punks Anschuldigungen denn dran ist und ob die EVPs ihren Aufgaben gewachsen sind. Falls nicht, tja, dann muss man eben auch hier über Neubesetzungen nachdenken.
4. Ace Steel muss natürlich seinen Job los sein, einen Kollegen tätlich anzugreifen geht einfach nie.

Dann stellt sich noch die Frage, wie die Young Bucks, Omega und Hangman reagieren. Wenn Punk davonkommt und Khan intern so reagiert wie auf der PK, dann können sie da eigentlich nicht mehr arbeiten. Wie soll man denn da noch professionell miteinander auskommen in diesen Positionen?
Und was mir noch durch den Kopf geht: vielleicht hängt einiges davon auch damit zusammen, warum Cody gegangen ist. Wenn auf der einen Seite Punk so toxisch ist hinter den Kulissen, und auf der anderen Seite eventuell was dran ist daran, dass die Elite den Aufgaben nicht gewachsen ist, dann könnte ich eine Fluchtreaktion irgendwie nachvollziehen, zumal er dann sicherlich auch einiges abbekommen hat.

Ich hoffe tatsächlich, dass es doch ein Work ist (ich kann mir Khans Reaktion beim besten Willen sonst nicht erklären, wenn er kein absolutes Weichei ist), denn sonst steht AEW da echt eine schwere Zeit bevor.

Haki sagt:

@bschuss
Ich glaube mittlerweile das Cody gegangen ist weil Tony K alles an sich gerissen hat wo die Bucks und er früher Mitspracherecht hatten.
Ich mag Tony K, aber gegen wirkliche Alpha Tiere im Wrestling ist er eine kleine Nummer weil er überhaupt nicht das Standing eines McMahon nun Triple H oder auch Cody hat.
Vince war Jahrzehnte im Business ein Triple H ist allein durch seine Karriere eine ganz andere Persönlichkeit als ein Tony K der sozusagen sein Hobby groß aufgezogen hat.

Chris sagt:

Soviel zum Thema Work. AEW ruiniert sich selbst. Die Aussendarstellung in den letzten Wochen ist leider eine Katastrophe. Hoffentlich bekommen die das schnell in den Griff, wäre sonst schade um das Produkt.

Scharegg sagt:

Es muss seine Gründe haben, dass Punk seit Wochen so richtig genervt ist.

Obwohl er schon lange seinen Standpunkt und die Fakten, was das Thema Cabana betrifft, schon lange dargestellt hat, geben die Journalisten, Medien usw. trotzdem nie Ruhe und kommen immer und immer wieder auf dieses Thema.
Das nervt sogar mich; denn eigentlich geht es ja um das Wrestling und Punks Matches, aber dies ist leider mittlerweile nur noch Nebensache.

Und, dass aktive Wrestler nicht auch noch zugleich EVPs sein dürften, hat mittlerweile vielleicht auch Khan gemerkt. Dass sie wrestlerisch absolut top sind, steht ausser Frage. Aber als EVPs müssen ganz klar externe Personen agieren !
Dass auch der Hangman im Frühjahr Punk öffentlich „angegriffen“ hat, geht leider etwas unter.

Dass an den Aussagen und Vorwürfen von Punk sicher etwas dran ist, ist für mich auch klar. Denn, wie ich bereits oben geschrieben habe, ist Punk nicht aus heiterem Himmel so genervt, erwähnt Fakten zur Causa Cabana und spricht auch die EVPs (in)direkt an.

Und wie @bschuss bereits erwähnt hat, hängt die Flucht von Cody vielleicht wirklich auch mit den überforderten EVPs und Punk zusammen.
Dass im Lockerroom einer jeden Company gar keiner einen Heiligenschein auf hat, ist sowieso klar.

Und ja, ich war schon immer ein Fan von Punk.

Und so nebenbei hoffe ich, dass Tony Khan alles nicht über den Kopf wächst.
Nicht nur, was die aktuelle Lage bei AEW betrifft, sondern auch sonst.
TV-Verhandlungen, Bookings, Weeklies, PPVs, Podcasts, Wrestler“betreung“ usw.
Der Mann ist gefühlt für alles verantwortlich, zuständig und immer dabei.
Aber auch sein Tag hat nur 24 Stunden.

Sobel sagt:

@Haki
Schön, dass das Mal noch jemand ausspricht. Für Tony ist das ganze ein Hobby, dass er halt mit Papas Millionen finanzieren kann.
Jetzt hat er sich halt einen Haufen brutaler Egos zusammengesammelt, und ja, ALLE Wrestler haben garantiert riesen Egos, und wird dem nicht mehr Herr.
Ein Typ wie Hunter und sogar Vince vorher kommen aus dem Business und haben daher ein ganz anderes auftreten. Tony hätte sich mehr im Hintergrund halten und das Tagesgeschäft vielleicht mehr in die Hände von Leuten mit Berufserfahrung legen sollen…

Mvp123 sagt:

Ich weiß nicht, warum hier alle auf Punk losgehen… Wer hat mit einem shoot angefangen?? Adam Page mitten im Ring und warum? Weil er für seinen Freund Cobana einstehen wollte? Come on, Cobana war /ist nicht mehr als ein Jobber und eine unbedeutende Randfigur der Dark Order… Und TK hat Cobana zu Roh gedraftet und nicht Punk, trotzdem wird er so einem Heat ausgesetzt, da kann ich Punk zu 100 Prozent verstehen, dass er stinksauer ist.. Was danach gesehen ist, ist natürlich von allen beiden Seiten dumm und es folgen hoffentlich Konsequenzen …. AEW braucht unbedingt eine Führungsperson, der kein Wrestler ist…

Chris sagt:

Vielleicht ist ein Tony Khan auch einfach kein Chef!ß Es wurde oben schon geschrieben, dass AEW sein Hobby ist. Das glaube ich sogar. Nur ist das Produkt inzwischen so groß geworden, dass mir TK etwas überfordert scheint. Es ist kein Hobby mehr, sondern knallhartes Business.

Der weiß gar nicht was da abgeht, in seinem Laden. Alleine dass er da Punk auf der Pressekonferenz reden lässt und nur dümmlich grinsend daneben sitzt zeigt doch, dass er selber nicht kapiert was da gerade passiert ist. Vielleicht dachte er sich: „Lass den Punk mal reden, der macht das schon“. Er hat ja vermutlich die Vereinbarung mit Punk, dass Punk reden darf wie er will.
Aber auch freie Promos halten sollte eine Grenze haben. Vor allem wenn das danach im Locker Room so eskaliert.

TK sollte sich dringend neutrale, erfahrene Berater an die Seite holen. Vielleicht können die noch was retten. Denn TK ist „just a f*ing mark“, mehr nicht.

danieloo sagt:

Bei WWE hat man wohl auch den konsequenzenlosen Walk-Out von Lesnar vergessen. Bin aber trotzdem überrascht, dass sie da alle informiert sind und sich da eher neutral verhalten und sich sogar um die AEW-Machtverhälntnisse sorgen.
Leider hat Hunter ja die Tür zu AEW verhämmert. Tony Khan war bereit was mit dee WWE zu machen aber da man offen an AEW-Wrestler herantrat trotz langen Vertrag und ein B-PPV ein Tag vor einem AEW-PPV legt, hat Tony Khan ja erstmal keine Lust mehr was mit WWE zu machen oder denen wie bei Cena’s Jubiläum zu helfen.

Anonymous sagt:

Ist es kein Work dann muss Punk und Ace Steel gefeuert werden. Punk muss seine Grenzen kennen und es kann nicht sein, das eine Person so viel Unruhe in die Liga bringt.

Hoffe wirklich, dass Tony da durchgreift bevor Leute wie Omega, Bucks oder der Hangman verloren gehen.

An den Gerüchten, dass Punk sehr toxisch sein soll scheint wohl was dran zu sein leider.

Bastian sagt:

Man kann viel vermuten, letztlich wissen wir nur das was uns berichtet wird.

Alles weitere heißt abwarten und Tee trinken. Aber ja ich stimme den Vorrednern zu.

Ich wünsche mir das die richtige Schritte eingeleitet werden und das was passiert ist untersucht wird weil letztlich will ich weiterhin das WWE Konkurrenz bekommt durch AEW und das es nicht genau daran von innen zerstört wird.
Egal in welcher Richtung es dann kommt und es stimmt dann muss ein CM Punk die Koffer packen und sein Kumpel Ace dann auch sofort. Wenn es aber von den YoungBucks ausgehen sollte (die Schlägerei) kann ich mir vorstellen das die nicht um eine saftige Geldstrafe drum herum kommen.

Ich hoffe das TK daraus lernt und in Zukunft konsequenter handelt. Das macht ein Chef aus und nicht das aktuelle Weichwurst Verhalten von ihm.

Maxwell Jacob Friedman sagt:

B-PPV (PLE) mit über 62.000 Zuschauern und Bombenstimmung.

Unter welchem Stein hat @danieloo geschlafen?

Stefan sagt:

Naja…

Edelmann sagt:

Bin diesbezüglich wirklich gespannt. Kann mir gut vorstellen die kommenden Stunden und Tage hier auf der Seite von AEW Breaking News zu lesen. Suspendierungen, Entlassungen etc. Alles ist möglich.
TK muss nun reagieren. Wenn das so weiter geht und schlimmer wird, wird die komplette Promotion drunter leiden, Leute werden unzufrieden und wollen gehen…
Mache mir hier schon ernste Sorgen.

Nacho Man sagt:

Ich glaube Punk hat Recht und Tony ist der selben Meinung.
Punk will ratings,Geld verdienen…..die bucks wollen ein bißchen Spaß Wrestling betreiben auf Indy Niveau…..
Allein der Name CM Punk zieht mehr Leute vor die Bildschirme als Omega und die Bucks

Linn Dovato sagt:

Pfft und beim nächsten Dynamite tritt Punk mit ner Pipebomb auf und beleidigt alle plus Kahn und will öffentlich gefeiert werden.

Dann verschwindet er vor Monate lautlos, nur um dann beim PPV mit schwarz/weißer Teufelsmaske aufzutauchen.

… Wait …

Oh das gab es schon.

Brayblack sagt:

Also ich bleib dabei.. ich traue den jungs alles zu und im Gegensatz zur Allgemeinheit hier behaupte ich das sind alles geschäftsmänner!

Dann steht hier nur noch ein was zu sagen…

Only Bad News are good news,

Zumal wie schon mehrfach zitiert der Herr selbst gesagt hat ich bin unbequem und mache stressen denn aus solchen Geschichten werden die grossen Geschichten geschrieben!

Womit er ja auch völlig recht hat,

Geschadet hat das wenn überhaupt nur hinter den Kulissen,

Und leute egal was ihr sagt Zitat mjf: ihr seid alles fucking Marks.

Auch ich!

Am Ende bekommen die Jungs einen geilen tv-deal und in einem Jahr kräht kein Hahn mehr nach!

Deathreaktor sagt:

Zu spekulieren wer recht hat oder nicht, bringt nicht viel.
Vermutungen wird jeder haben.

Was ich sagen kann ist, dass ich als ich nichts von all dem wusste und die All Out Show sah am Ende mir dachte. Punk ist angepisst/enttäuscht. Ich glaube, dass die Fanreaktionen in seiner Heimat ihn gewurmt haben. Spätestens als es laute MJF Chants gab.

Als ich heute (ja erst heute) gelesen und gehört habe was auf der Pressekonferenz geschah, rundete sich mein Eindruck ab.

De2thep sagt:

Wenn sie Pros sind, dann machen sie aus allem ne super Story und viel Geld…

Siehe Bret vs Shawn vs Vince…

Warrior und WWE und Hogan…

Austins Walk Out…

USW

Alles ist vergänglich..

Und diese Hitzköpfe haben entweder alles richtig gut inszeniert oder werden daraus Kapital schlagen…

Sonst ist das alles nix mehr Wert unter den jetzigen AEW Chefs

Brayblack sagt:

Achja mal noch ne Fußnote der Name cm Punk hat weder die Tickets noch ähnliches auf ein deutlich höheres Niveau gezogen siehe das letzte Jahr!

@ nacho damit meine ich du hast aktuell Unrecht-> aber ich glaube das ganze Ding mit mjf und der elite wird dir am Ende heute recht geben.

Sonst hätte man ihn ja auch nicht geholt!

In Ring hat er bis jetzt nich viel gerissen->

Hab sein all out match leider nicht gesehen bis dahin war nur das match mit mjf gut für mich.

Grad mit hangman(der zuvor gegen bryan d.) Bombenmatches hatte, war für mich unter aller sau
Sei es drum wie schon geschrieben am Ende wird abgerechnet…

Ich gebe auf das blaue Auge von Nick auch wenig, denn die Jungs haben im Ring schon vielmehr bekommen als ein blaues Auge!

Was die hinter den Kulissen aushecken wissen wir nicht!

Zum Thema cody -> wer nicht gecheckt hat das er ein selbstverliebter Spinner mit mässiger in-ring expericene ist dem kann man nicht helfen.

Flashback: der Typ ist von wwe gegangen weil er in sich mehr sah als der Rest, der hat bei aew nur dramastorys erzählt und macht bei wwe dort weiter.

Ja er ist okay aber doch auch kein bisschen mehr!

Somit war er nie mainevent Material und wird es auch nicht sein!

Selbe Schiene wie the miz -> und nein mjf passt hier nicht rein !

Perez sagt:

Da gebe ich @chris Recht, Khan ist kein Chef. Etwas mit den Millionen vom Vater und es als Hobby zu sehen ist etwas völlig anderes als etwas selbst zu erarbeiten und zu erschaffen.

Michhier sagt:

Ich find’s lustig. Khan sollte einfach alle beteiligten entlassen und dann ann mit dem gesparten Geld jemanden einstellen den die Jungs im lookeeroom respektieren, VKM soll derzeit verfügbar sein 😂

AbYsS sagt:

wenn es work ist dann echt ein krasser, wenn nicht dann schmeisst Steel und Punk raus, scheiss drauf ob Punk Millionen bringt, als ob TK das Geld bräuchte.

Es geht um die AEW, CM Punk macht alle verrückt, jetzt sind schon Page, die Bucks, Omega involviert, wie lange dauert es bis Punk mit anderen Wrestlern aneinander gerät ?

Es geht auch ohne Punk weiter, ich brauch ihn nicht, schau trotzdem AEW.

DDP81 sagt:

Also Khan hat mittlerweile auch selbst viele Millionen und leitet ja quasi alle Sport Sachen der Familie. Natürlich hat er die Möglichkeit durch seinen Vater in die Wiege gelegt bekommen…aber dieses Papas Geld ist schon nicht wirklich korrekt.
Trotzdem sehe ich es auch so, dass er ein Wrestling NERD ist, der hier sein Hobby auslebt, Fantasy Wrestling ^^

Also wenn das alles kein Work ist, und egal wieviel Wahrheit dahinter steckt, kann man Punk eigentlich wirklich nur entlassen nach der Nummer.den …wie gesagt, auch wenn er recht hat, ist dieses öffentliche Auftreten vor dem Medien, neben seinen „Chef“ so unprofessionell ist, mehr geht nicht.
Khan muss wirklich aufpassen, dass es nicht doch zu WCW Verhältnissen kommt…. Schon krass, wenn es kein Work sein sollte…

Myxin69 sagt:

Hmm, vielleicht war es ein Work, bis zu einem gewissen Punkt. Aber wenn man nicht alle Mitarbeiter einweiht kann das nach hinten losgehen. Punk, Bucks und Omega “streiten“ sich lauthals im Lockerroom und ein Steel kommt vorbei, glaubt das dass alles echt ist und schon ist es kein Work mehr. So was kann ganz schnell gehn.

HabeHoseVoll sagt:

Ganz ehrlich. Man liest jetzt seit einer Woche nur noch Negatives wo CM Punk jedesmal mit drin hängt! So ähnlich gab es das alles schon mal mit ihm zu WWE Zeiten. CM Punk ist und blibt ein zu großer Egotyp. Nur er sonst niemand! Tony Khan muss Punk entlassen! Ansonsten wird die AEW komplett gegen die Wand gefahren. Seit CM Punk AEW Champion ist, ist für mich dieser Titel nichts mehr wert!

DtotheP sagt:

Ich hoffe dass es ein Work ist.
Der einfach gut gemacht ist und dem noch viel mehr folgt, was uns alle so diskutieren lässt.

Aber, genau wie mjfs Abgang mit seiner großen Promo, die ja auch viel aufwirbelte, dann jetzt seine Rückkehr.

Die das alles irgendwie nicht vom Impact wiedergibt, so wie er gegangen ist.
Also schon etwas zu plump!

Durch diese Sache mit der Pressekonferenz, ist sein Comeback aber noch mehr völlig ins hintertreffen geraten.

Dies ist die einzige reelle Tatsache, die mich glauben lässt, dass es dumm wäre in diesem Atemzug sowas zu inszenieren und demzufolge Absichtlich dieses Comeback mehr oder weniger bedeutungslos macht.

Somit schätze ich, dass es kein Work war.

CM Punk feuern?
Nee, denn er war/ist nicht alleine und dieses verurteilen oder einen was nachsagen was wir nur über Internet wissen…
Halt ich nix von…

Wenn alle Raus oder gar keinen…

Fakt ist ..
Ganze Wrestlingwelt wird Mittwoch Dynamite gucken ..😉

Scharegg sagt:

@AbYsS :

Ein paar der Gründe, warum Punk so sauer ist, hast Du aber schon mitbekommen, oder ?!

AtticusCogarOnlyFan sagt:

Hmmm… Ich lese jetzt nirgends das die Quellen auch im Lockerroom waren.

Nur ne Idee: die EVPs gehören im weitesten Sinne zum Management. Vielleicht wollten die ja nicht das MJF mehr Geld bekommt.

Bin mal gespannt was daraus gemacht wird.

Btw, TK macht das nicht als Hobby. Er ist bei den Jaguars und Fullham VP. Dort haben also auch andere Leute was zu melden.

danieloo sagt:

Also Steels Frau hat sich beim Gerangel den Fuß gebrochen. Da würde ich dann als Ehemann auch ausrasten.
Cody Rhodes hatte auch seine Probleme mit den 3 EVPs, darauf sollte man auch eingehen wenn man zu Punk sagt, dass er wie bei WWE/RoH ist.

Stell dir vor, du bist total kaputt, Blut verschmiert und dann kommen 3 aggressive zu dir während du eigentlich nur in Ruhe gelassen werden willst und schreien dich an. Wer würde da nicht mit den Händen Abstand erzeugen. Da wird dann sicherlich dann die Hand weggeschlagen worden sein und eins führte zum anderen.
Das sollte man nicht zu hart bestrafen, eine Strafe könnte die Situation auch verschlimmern, es muss geklärt werden und regeln vereinbart werden. Die PK von Punk ging eben auch deutlich zu weit, da hätte TK schon reagieren müssen anstatt wie ein Assistent von Punk zu wirken.

Gando sagt:

Das scheint es wohl für Cm Punk gewesen zu sein. Die Elite wurde offiziell suspendiert!

Cm Punk und Ace Steel noch nicht, dass liegt anscheinend daran, dass sie entlassen werden. Man macht sich nur Gedanken über die Umsetzung.

Johnny Cena sagt:

Seine Aussagen über Scott Colton wären ja noch durchgegangen, wenn er nicht noch das Bedürfnis gehabt hätte, die EVPs und wieder Adam Page anzugreifen. Selbst angepisst sein, weil Adam Page ihn mit Reales im TV konfrontiert hat, was allerdings sowieso kein Schwein gemerkt hat, und dann selbst die Ego-Bombeb zünden. Hut ab, CM Punk. Im Alleingang eine Megashow in den Schatten gestellt. Ist aber alles natürlich nur gespielt und bin mir sicher, die Stimmung bei AEW ist hervorragend*

Y2Jerricholic sagt:

Jetzt geht es aber ab!
Punk und Steel werden entweder heute noch suspendiert oder entlassen.
Kenny Omega, Matt & Nick Jackson, Pat Buck, Chris Daniels, Michael Nakazawa und Brandon Cutler werden ebenfalls noch heute wohl suspendiert.

Masch sagt:

@danieloo

Steels Frau hat sich nicht bei dem Gerangel den Fuss gebrochen. Steels Frau hatte vorher schon einen gebrochen Fuss.

Stell dir vor, du sagst auf einer Pressekonferenz, dass die Leute jederzeit zu dir kommen sollen, wenn sie ein Problem haben, und wenn sie dann zu dir kommen, schlägst du zu. 😉

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube