WWE 24/7 Championship vor dem Aus? – Viel Lob für Chris „Abyss“ Park – Update zu Paul Heyman – Für „NXT vs. NXT UK: Worlds Collide“ angekündigtes Match verschoben – Vorschau auf „Monday Night RAW“ – „WWE Clash at the Castle“-PPV heute Abend ab 22 Uhr auf Pro7 Maxx

05.09.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Chairman of the Joint Chiefs of Staff from Washington D.C, United States, Interc ontinental Champion The Miz, bearbeitet, CC BY 2.0

– Die WWE 24/7 Championship spielt seit dem Rücktritt von Vince McMahon und der Übernahme durch Paul „Triple H“ Levesque, Stephanie McMahon und Nick Khan quasi keine Rolle mehr in den TV-Shows und auch intern wird dem Titel kaum noch Beachtung geschenkt. Zwar wechselte der Titel in den letzten Wochen noch öfter bei Houseshows, diese Titelwechsel werden innerhalb von WWE aber schon nicht mehr festgehalten. Es scheint also eine Frage der Zeit zu sein, bis die WWE 24/7 Championship ganz eingestampft wird.

– Chris „Abyss“ Park erhielt zuletzt viel Lob für seine Arbeit als Producer. Der ehemalige TNA-Star war unter anderem für das hochgelobte Match zwischen Gunther und Sheamus beim „Clash at the Castle“-PPV verantwortlich und er erhielt für dieses Match besonders gute Kritiken.

– Paul Heyman war am Samstag in Cardiff, Wales anwesend, auch wenn er selbst nicht vor die Kameras trat. Er arbeitete Backstage mit an der Show. Heyman dürfte gemeinsam mit Producer Michael Hayes am Main Event des „WWE Clash at the Castle“-PPV s zwischen Roman Reigns und Drew McIntyre gearbeitet haben.

– Eigentlich sollte es beim gestrigen „NXT vs. NXT UK: Worlds Collide“-Special zu einem 2-out-of-3-Falls Match zwischen Nathan Frazer und Axiom kommen. Das Match wurde aus unbekannten Gründen aber auf die morgige Ausgabe von „NXT 2.0“ verschoben. Ebenfalls für die morgige Episode angekündigt ist die Paarung Wes Lee vs. JD McDonagh.

– WWE ist in der kommenden Nacht mit „Monday Night RAW“ im T-Mobile Center in Kansas City, Missouri zu Gast. Im Fokus wird natürlich der Fallout des „WWE Clash at the Castle“-PPV stehen. Bestätigt sind bisher ein Steel Cage Match um die WWE Intercontinental Championship zwischen Titelträger Bobby Lashley und The Miz. Laut PWInsider sind auch die Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) für die heutige „RAW“-Show gebookt.

– Für alle WWE-Fans, die den „WWE Clash at the Castle“-PPV bisher nicht gesehen haben, ergibt sich heute Abend die einmalige Chance. So strahlt ProSieben Maxx die Show heute Abend ab 22 Uhr aus.

Quelle: PWInsider.com

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

 




8 Antworten auf „WWE 24/7 Championship vor dem Aus? – Viel Lob für Chris „Abyss“ Park – Update zu Paul Heyman – Für „NXT vs. NXT UK: Worlds Collide“ angekündigtes Match verschoben – Vorschau auf „Monday Night RAW“ – „WWE Clash at the Castle“-PPV heute Abend ab 22 Uhr auf Pro7 Maxx“

Jon08 sagt:

Ich freue mich auf RAW und wünsche allen, die es wollen und annehmen möchten, viel Spaß und gute Unterhaltung beim Gucken ☺️.

Kleiner Nachtrag an den Berichtschreiber: Es ist kein Intercontinental Title Match bei RAW, sondern ein US Title Match im Käfig.

ThreeCount sagt:

Geht mir auch so. Freue mich seit längerer Zeit mal wieder richtig auf Raw.

Hotzenfobel sagt:

Gebt den 24/7 Championship jemandem der relativ unterbewertet ist, oder wirklich schlecht, und lässt ihn / sie einfach (ohne Titel Match) so lange 24/7 Champion sein, wie er sie / bei WWE aktiv ist.
Mein Vorschlag z.B. Liv Morgan, Carmella, Dana Brooke, Nikki A.S.H., R-Truth.

Sobel sagt:

@Hotzenplotz
Genau danach sieht es ja im Moment aus, da Dana ziemlich nebensächlich mit dem Blech durch die Gegend rennt…
Aber ehrlich, ich glaube, niemand wird dem Gürtel eine Träne nachweinen.
Ja, und auf RAW bin ich auch leidlich gespannt. Wie greift Lumis ins Steel Cage Match ein? Gibt es endlich neue Herausforderer für die Usos? Und kommt Strowman tatsächlich direkt zurück? Mal sehen!

Entchen sagt:

Den 24/7 Title in den TV Shows brauche ich nicht! Aber fänd es cool wenn dies ein Houseshow Title werden würde. Wie oft bin ich bei einer Show in Deutschland und weiß wer gewinnt! Tolle Matches aber der ausgang ist langweilig. Der 24/7 Title zu einem Houseshowtitle werden zu lassen, würde für die Matches spannung bringen. Niemand weiß wer den Titel hat bzw am ende haben wird. Ein absolut uninteressanter Title für die die Shows aber ein absolut interesannter Title für die HS.

Wenn ich ne Show in Deutschland sehe sidn mir viele Ausgänge bewusst, wenn dieser Title aber nur auf Househows ausgelegt ist, macht es dies etwas spannender für das Publikum vor Ort. Den allgemeinen Fan, der nur die TV shows schaut, wird der Title nicht jucken, aber die Live FAns haben so wenigstens den ein oder anderen Champion, mit dem sie nicht gerechnet haben

CREMATOR sagt:

Klar wie immer! Roman „der nicht alleine gewinnen kann“ Reigns!

Langsam machen die Interuptions keinen Spass mehr!

Brayblack sagt:

Hab mir gestern Gunther shaemus angeschaut das war tatsächlich ein sehr sehr gutes Match!

Da darf man sich auf der Zunge zergehen lassen, dass vkm dabei war Gunther abzusägen.

Hotzenfobel sagt:

Dieses Match fand ich komplett langweilig.
Einfach die ganze Zeit nur viele Schläge auf die Brust. Wrestling? Wo?

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/