Bericht: Auslaufender Vertrag von Bobby Fish wird wohl nicht verlängert – Eddie Kingston und Sammy Guevara legen ihre Streitigkeiten bei – Termin und Ort für den „AEW Full Gear 2022“-PPV bekannt

01.09.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Anton from USA, Bobby Fish Flaunts ROH World Tag Team Gold, bearbeitet, CC BY-SA 2.0>

– Wie Fightful Select berichtet, neigt sich die Zeit von Bobby Fish bei All Elite Wrestling wohl bereits ihrem Ende zu. Der 45-Jährige wurde in den letzten Wochen nicht mehr eingesetzt und wie nun bekannt wurde, ist dafür wohl sein auslaufender Vertrag. Demnach wird sein Arbeitspapier nicht verlängert. Fish feierte sein AEW-Debüt bei der „AEW Dynamite“-Ausgabe vom 03. Oktober 2021 und die neuen Informationen lassen vermuten, dass er nur einen Einjahresvertrag unterzeichnet hat. Seit Mitte Juni bestritt er nur noch ein Match bei „AEW Dark: Elevation“, auch aufgrund der Verletzungen von Adam Cole und Kyle O’Reilly wurde er nur noch selten eingesetzt.

– Wie sowohl der PWInsider als auch Fightful berichten, haben Sammy Guevara und Eddie Kingston am Rande der gestrigen AEW-Tapings ihre Unstimmigkeiten beigelegt. Es heißt, dass die beiden sich die Hände reichten, sich entschuldigten und beschlossen, die Geschichte ruhen zu lassen. Eigentlich war für den „AEW All Out“-PPV am kommenden Sonntag ein Match zwischen Sammy Guevara und Eddie Kingston geplant, der Streit zwischen den beiden Männern warf die Pläne aber über den Haufen. Kingston wird nun bei der Preshow gegen NJPW-Veteran Tomohiro Ishii in den Ring steigen, während Guevara im Moment noch gar nicht auf der Card steht. Laut Fightful ist Sammy aber, in welcher Form auch immer, für die Show gebookt. Kingston und Guevara waren vor einigen Wochen fast backstage in einen handgreiflichen Streit geraden, nachdem Sammy in einer Promo für „AEW Rampage“ seinen Gegner als „fettes Stück Sche***“ bezeichnet hatte. (Wir berichteten HIER) Kingston wurde aufgrund des Vorfalls für zwei Wochen suspendiert und übernahm laut einer Quelle auch die volle Verantwortung für die Eskalation des Streits. Es heißt, dass Kingston und Guevara smart genug waren, um trotz ihrer Probleme das beste aus der Situation zu machen und so waren beide Männer auch bereit, dennoch miteinander zu arbeiten.

– Laut eines weiteren Berichts von Fightful Select wird die diesjährige Auflage „AEW Full Gear“ vermutlich am 19. November oder 20. November 2022 in Newark, New Jersey stattfinden. Offiziell bestätigt wurde dies noch nicht, aber mehrere Talente sollen diese Daten bestätigt haben. In welcher Halle die Show stattfinden soll, ist noch unklar, die letzten AEW-Shows in Newark, New Jersey gingen aber im Prudential Center über die Bühne.

Quelle: Fightful Select, PWInsider.com

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




14 Antworten auf „Bericht: Auslaufender Vertrag von Bobby Fish wird wohl nicht verlängert – Eddie Kingston und Sammy Guevara legen ihre Streitigkeiten bei – Termin und Ort für den „AEW Full Gear 2022“-PPV bekannt“

Edelmann sagt:

Schade das mit Fish aber er wurde meines Erachtens nie besonders gut eingesetzt bzw. setzte man ohne Cole & O’Reilly nicht auf ihn.
Die Frage ist wie es mit Undisputed nun weitergeht. Was ist nun mit der aufkommenden Fehde zwischen Elite und Undisputed? Wie lange läuft eigentlich noch Strongs Vertrag bei WWE?

Rasgarius sagt:

Also gerade zu Anfang würde Fish als guter Gatekeeper eingesetzt. Schade dat die Verletzungen seiner Partner auch bei ihm dann jeglichen Steam genommen hat.

Vielleicht wird man sich doch noch einigen. Denn alleine die undisputed Elite Fehde wäre es wert ihn bei der Company zu halten.

marc sagt:

Richtig schade um Bobby Fish, ich feiere ihn, seine Musik und seine Erscheinung total.

Lobo sagt:

Habe Bobby Fish erst bei AEW kennengelernt. Er hat einen stiffen Stil, aber man sollte bedenken, dass er auch nicht mehr der Jüngste ist mit 45 Jahren. Vielleicht hat das ja auch bei der Entscheidung nicht zu verlängern eine Rolle gespielt.

Sobel sagt:

Tja, Fish fand ich schon bei NXT eher unscheinbar. Ist sicher ein guter Techniker, aber, was das Rampenlicht angeht, doch immer hinter den anderen Mitgliedern der UE zurück geblieben.
Und ja, betrachtet man sein Alter, könnte er vielleicht etwas kürzer treten.
Und wer weiß, am Ende diffundiert die ganze Truppe um Cole zurück zur WWE, jetzt, wo Hunter am Drücker ist…?

DDP81 sagt:

Gerade jetzt, wo es mit den Trios Titel los geht und ne Fehde gegen die Elite starten kann, verlängert man seinen Vertrag nicht ? Ich mochte ihn immer im Stable oder Tag Team. Ja, er steht im Schatten seiner Kollegen aber nicht jeder kann und soll im Mittelpunkt stehen. Ich fand z.b.dass Kyles siege über z.b.Jungleboy oder Darby zuviel waren, er sollte sich mit Fish lieber in der Tag Team Scene nach oben arbeiten.

Mh. Aber wir kennen die Gründe ja nicht.vllt will Fish nicht, vllt, auch wenn ich es mir nicht vorstellen kann, ist er hinten den Kulissen unbeliebt oder will zuviel Geld ?

Abwarten. Fände es Schade fürs Stable und die Story darum..und hoffentlich löst man das Stable nicht auf. Einen Solo Kyle brauche ich persönlich null. Fand ich schon bei NXT als gescheitert, hing dort aber auch mit den seltsamen booking zusammen. Und auch für Cole wäre dieses schwierig nachdem er sich von den Elite gelöst hat.

Scharegg sagt:

@Sobel :

Cole und O’Reilly haben beide noch +/- 4 Jahre Vertrag bei AEW.

Anders sah es wohl bei Fish aus; man gab ihm ja nur einen Vertrag über ein Jahr; scheint, dass man schon von Anfang an nicht lange auf ihn gesetzt hat.

@Edelmann :

Strong wollte doch letztes Frühjahr WWE verlassen.
Scheint, dass man ihm diesen Wunsch (noch) nicht gewährt hat.
War er nicht auch mal länger verletzt, so dass sein Vertrag eingefroren wurde und daher jetzt noch etwas länger läuft ?

Was weiss ich..

DDP81 sagt:

@Scharegg
Ohne die anderen beiden hätte man keine großen Pläne.
Er war ja erst ohne Vertrag da für das TNT Titel Match und vorallem die Bucks sollen sich ja für den Vertrag eingesetzt haben.

Scharegg sagt:

@DDP81 :

Welche „anderen beiden“ meinst Du ?

Cole und O’Reilly oder die YB ?

Happy_Pain sagt:

@DDP

auf yt wurde in einem News Video gestern berichtet, dass er in seinem Podcast gesagt hat, dass er gerne mehr Matches bestreiten würde.

Es wird nun spekuliert, dass er deswegen unzufrieden gewesen sein soll. Müsste mir aber den Podcast raussuchen um den genauen Wortlaut zu hören. Wie gesagt, Vermutung eben.

EinRichtigerKVN sagt:

Muss auch zugeben, dass ich Fish erst so richtig in AEW kennengelernt habe (da ich zur NXT Black&Gold-Zeit noch meine WWE Pause eingelegt hatte), ihn aber v.a. bei den Cross-Promotion-Auftritten, wie sein Match gegen Davey Richards in der MLW, schätzen gelernt habe.
Seine stiffe MMA Art hat mir, bei den richtigen Gegnern, richtig gut gefallen. So eine Präsenz bekommt nicht jeder hin. Wünsche ihm alles Gute!

superkliq sagt:

Finde ich sehr schade, Elite vs UE hätte eine richtig grosse Story werden können, auch um dem Trios Titel. Eigentlich wissen die Beteiligten doch um das Potenzial dieser Story. Wenn nichts gravierendes passiert ist, kann ich weder AEW noch Bobby Fish verstehen.

DDP81 sagt:

@Scharegg
Adam und O ReillY

@happy pai
Mag ja sein. Schade. Er hatte nach seinem Debüt noch in irgend einen Interview gesagt, dass er sich noch nen längeren run mit O Reilly im Tag Team wünscht.

Aber genau so vor kurzen seine Sympathie für HHH geäußert. Vllt hat dieser ihm einem Coach oder anderen Backstage Job angeboten. oder für nach die Karriere und jetzt noch n bissl bei WWE in der undercard Leute over bringen.
Oder als erstes Glied für eine Rückkehr der UE…..wobei das ja dauern würde.

…aber vllt kommt er ja doch in ein paar Wochen zurück … Wir werden sehen.

The Wizard sagt:

Schade Red Dragon waren eins meiner Lieblingstagteams im indybereich :/

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube